Insolvenzordnung: Band 2 §§ 56-102 9783110907094, 9783899492606

"Auch der vorliegende zweite Band des Großkommentars zeichnet sich durch tiefgreifende Behandlung des Themas, wisse

188 7 60MB

German Pages 1319 [1320] Year 2007

Report DMCA / Copyright

DOWNLOAD PDF FILE

Table of contents :
Zweiter Teil. Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Erfasstes Vermögen und Verfahrensbeteiligte
Dritter Abschnitt. Insolvenzverwalter. Organe der Gläubiger
§ 56 Bestellung des Insolvenzverwalters
§ 57 Wahl eines anderen Insolvenzverwalters
§ 58 Aufsicht des Insolvenzgerichts
§ 59 Entlassung des Insolvenzverwalters
§ 60 Haftung des Insolvenzverwalters
§ 61 Nichterfüllung von Masseverbindlichkeiten
§ 62 Verjährung
§ 63 Vergütung des Insolvenzverwalters
§ 64 Festsetzung durch das Gericht
§ 65 Verordnungsermächtigung
§ 66 Rechnungslegung
§ 67 Einsetzung des Gläubigerausschusses
§ 68 Wahl anderer Mitglieder
§ 69 Aufgaben des Gläubigerausschusses
§ 70 Entlassung
§ 71 Haftung der Mitglieder des Gläubigerausschusses
§ 72 Beschlüsse des Gläubigerausschusses
§ 73 Vergütung der Mitglieder des Gläubigerausschusses
§ 74 Einberufung der Gläubigerversammlung
§ 75 Antrag auf Einberufung
§ 76 Beschlüsse der Gläubigerversammlung
§ 77 Feststellung des Stimmrechts
§ 78 Aufhebung eines Beschlusses der Gläubigerversammlung
§ 79 Unterrichtung der Gläubigerversammlung
Dritter Teil. Wirkungen der Eröffnung des Insolvenzverfahrens
Erster Abschnitt. Allgemeine Wirkungen
§ 80 Übergang des Verwaltungs- und Verfügungsrechts
§ 81 Verfügungen des Schuldners
§ 82 Leistungen an den Schuldner
§ 83 Erbschaft. Fortgesetzte Gütergemeinschaft
§ 84 Auseinandersetzung einer Gesellschaft oder Gemeinschaft
§ 85 Aufnahme von Aktivprozessen
§ 86 Aufnahme bestimmter Passivprozesse
§ 87 Forderungen der Insolvenzgläubiger
§ 88 Vollstreckung vor Verfahrenseröffnung
§ 89 Vollstreckungsverbot
§ 90 Vollstreckungsverbot bei Masseverbindlichkeiten
§ 91 Ausschluß sonstigen Rechtserwerbs
§ 92 Gesamtschaden
§ 93 Persönliche Haftung der Gesellschafter
§ 94 Erhaltung einer Aufrechnungslage
§ 95 Eintritt der Aufrechnungslage im Verfahren
§ 96 Unzulässigkeit der Aufrechnung
§ 97 Auskunfts- und Mitwirkungspflichten des Schuldners
§ 98 Durchsetzung der Pflichten des Schuldners
§ 99 Postsperre
§ 100 Unterhalt aus der Insolvenzmasse
§ 101 Organschaftliche Vertreter. Angestellte
§ 102 Einschränkung eines Grundrechts
Recommend Papers

Insolvenzordnung: Band 2 §§ 56-102
 9783110907094, 9783899492606

  • 0 0 0
  • Like this paper and download? You can publish your own PDF file online for free in a few minutes! Sign Up
File loading please wait...
Citation preview

Großkommentare der Praxis

w DE

_G_

RECHT

Jaeger

Insolvenzordnung Großkommentar Begründet zur Konkursordnung von Professor Dr. Ernst Jaeger f

Erste Auflage herausgegeben von

Wolfram Henckel und Walter Gerhardt

Zweiter Band Μ 56-102 Bearbeitet von Diederich Eckardt, Walter Gerhardt, Hans-Friedrich Müller, Eberhard Schilken, Peter A. Windel

w DE

G

RECHT

De Gruyter Recht · Berlin

Zitiervorschlag z.B.: Gerhardt

in Jaeger, InsO, § 60 Rdn. 2 4

ISBN 9 7 8 - 3 - 8 9 9 4 9 - 2 6 0 - 6

Bibliografische

Information

der Deutschen

Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

© Copyright 2 0 0 7 by De Gruyter Rechtswissenschaften Verlags-GmbH, D - 1 0 7 8 5 Berlin Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Ubersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Datenkonvertierung/Satz: W E R K S A T Z Schmidt & Schulz GmbH, 0 6 7 7 3 Gräfenhainichen Printed in Germany

Die Bearbeiter der 1. Auflage Professor Dr. Diederich Eckardt, Universität Trier Professor Dr. Ulrich Ehricke, LL.M. (London), M.A., Professor an der Universität zu Köln, Richter am OLG Düsseldorf Professor Dr. Ulrich Foerste, Professor an der Universität Osnabrück Professor Dr. Walter Gerhardt, em. Professor an der Rheinischen Friedrich-WilhelmsUniversität Bonn Professor Dr. Richard Giesen, Professor an der Justus-Liebig-Universität Gießen Professor Dr. Dr. h.c. Wolfram Henckel, em. Professor an der Georg-August-Universität Göttingen Professor Dr. Stefan Leible, Professor an der Universität Bayreuth Professor Dr. Volker Lipp, Professor an der Georg-August-Universität Göttingen Professor Dr. Peter Mankowski, Professor an der Universität Hamburg Professor Dr. Hans-Friedrich Müller, LL.M. (Bristol), Professor an der Universität Erfurt Professor Dr. Joachim Münch, Professor an der Georg-August-Universität Göttingen Professor Dr. Eberhard Schilken, Professor an der Rheinischen Friedrich-WilhelmsUniversität Bonn Professor Dr. Peter A. Windel, Professor an der Ruhr-Universität Bochum

Inhaltsübersicht Bearbeiter Zweiter Teil. Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Erfasstes Vermögen und Verfahrensbeteiligte Dritter Abschnitt. Insolvenzverwalter. Organe der Gläubiger ξ 56 §57 §58 ξ 59 § 60 ξ 61 § 62 ξ 63 ξ 64 § 65 ξ 66 § 67 §68 § 69 § 70 § 71 § 72 § 73 § 74 § 75 § 76 § 77 § 78 § 79

Bestellung des Insolvenzverwalters Wahl eines anderen Insolvenzverwalters Aufsicht des Insolvenzgerichts Entlassung des Insolvenzverwalters Haftung des Insolvenzverwalters Nichterfüllung von Masseverbindlichkeiten Verjährung Vergütung des Insolvenzverwalters Festsetzung durch das Gericht Verordnungsermächtigung Rechnungslegung Einsetzung des Gläubigerausschusses Wahl anderer Mitglieder Aufgaben des Gläubigerausschusses Entlassung Haftung der Mitglieder des Gläubigerausschusses Beschlüsse des Gläubigerausschusses Vergütung der Mitglieder des Gläubigerausschusses Einberufung der Gläubigerversammlung Antrag auf Einberufung Beschlüsse der Gläubigerversammlung Feststellung des Stimmrechts Aufhebung eines Beschlusses der Gläubigerversammlung Unterrichtung der Gläubigerversammlung

Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Schilken Schilken Schilken Eckardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt Gerhardt

Dritter Teil. Wirkungen der Eröffnung des Insolvenzverfahrens Erster Abschnitt. Allgemeine Wirkungen §80 §81 §82 §83 §84 § 85

Übergang des Verwaltungs- und Verfügungsrechts Verfügungen des Schuldners Leistungen an den Schuldner Erbschaft. Fortgesetzte Gütergemeinschaft Auseinandersetzung einer Gesellschaft oder Gemeinschaft Aufnahme von Aktivprozessen

Windel Windel Windel Windel Eckardt Windel

VII

Inhaltsübersicht

86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102

VIII

Aufnahme bestimmter Passivprozesse Forderungen der Insolvenzgläubiger Vollstreckung vor Verfahrenseröffnung Vollstreckungsverbot Vollstreckungsverbot bei Masseverbindlichkeiten Ausschluß sonstigen Rechtserwerbs Gesamtschaden Persönliche Haftung der Gesellschafter Erhaltung einer Aufrechnungslage Eintritt der Aufrechnungslage im Verfahren Unzulässigkeit der Aufrechnung Auskunfts- und Mitwirkungspflichten des Schuldners Durchsetzung der Pflichten des Schuldners Postsperre Unterhalt aus der Insolvenzmasse Organschaftliche Vertreter. Angestellte Einschränkung eines Grundrechts

Windel Windel Eckardt Eckardt Eckardt Windel Müller Müller Windel Windel Windel Schilken Schilken Schilken Schilken Schilken Schilken

Abkürzungsverzeichnis und Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur zu Jaeger, Insolvenzordnung Großkommentar Abkürzungen der 1. Auflage Soweit in Kommentaren und Handbüchern Zitiervorschläge enthalten sind, werden diese übernommen. aA aaO abgedr Abi abl ABl EG

AblKR Abs AbgG

abw AcP AdoptionsG

ADS aE aF AFB AFG AG

AGB AGB-Banken AGBG AGB-Komm AGO (Preußen)

anderer Ansicht am angegebenen Ort abgedruckt Amtsblatt ablehnend (e/er) Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften (Ab 11.1968: Ausgabe C. Mitteilungen und Bekanntmachungen; Ausgabe L. Rechtsvorschriften) (1.1958 ff) Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland Absatz Gesetz über die Rechtsverhältnisse der Mitglieder des Deutschen Bundestages (Abgeordnetengesetz) in der Fassung der Bekanntmachung vom 21.2.1996 (BGBl I S 326; BGBl III/FNA 1101-8) abweichend Archiv für die civilistische Praxis [Band (Jahr) Seite] Gesetz über die Annahme als Kind und zur Änderung anderer Vorschriften (Adoptiongsgesetz) vom 2.7.1976 (BGBl I S 1749; BGBl III/FNA 404-20) Allgemeine Deutsche Seeversicherungsbedingungen am Ende alter Fassung Allgemeine Feuerversicherungsbedingungen Arbeitsförderungsgesetz vom 25.6.1969 (BGBl I S 582; BGBl III/FNA 810-1) Aktiengesellschaft, auch Amtsgericht, auch Ausführungsgesetz, auch Die Aktiengesellschaft, Zeitschrift für das gesamte Aktienwesen (Jahr, Seite) Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der Banken, Fassung Januar 1998 Gesetz zur Regelung des Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB-Gesetz) vom 9.12.1976 (BGBl I S 3317) idF der Bekanntmachung vom 29.6.2000 (BGBl I S 946; BGBl III/FNA 402-28) Kommentar zum Gesetz zur Regelung des Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBG) Allgemeine Gerichtsordnung für die Preußischen Staaten vom 6.7.1793, Berlin, 1815

IX

Abkürzungsverzeichnis AHB AiB AKB AktG ALB Allg AllgKriegsfolgenG

AllgT Alt aM ÄndG AndVO AnfG

Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung Arbeitsrecht im Betrieb (Jahr, Seite) Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung Aktiengesetz vom 6.9.1965 (BGBl I S 1 0 8 9 ; B G B l III/FNA 4 1 2 1 - 1 ) Allgemeine Lebensversicherungsbedingungen Allgemein (e/er/es) Gesetz zur allgemeinen Regelung durch den Krieg und den Z u s a m menbruch des Deutschen Reiches entstandener Schäden (Allgemeines Kriegsfolgengesetz) vom 5 . 1 1 . 1 9 5 7 (BGBl I S 1 7 4 7 ; B G B l III/FNA 653-1) Allgemeiner Teil Alternative anderer M e i n u n g Änderungsgesetz Änderungsverordnung Gesetz über die Anfechtung von Rechtshandlungen eines Schuldners

Anh

außerhalb des Insolvenzverfahrens (Anfechtungsgesetz) vom 5 . 1 0 . 1 9 9 4 (BGBl S 2 9 1 1 ; B G B l III/FNA 311-14-2) Anhang

Anl

Anlage

Ans Anm

Ansicht, Anschauung Anmerkung Gesetz zur Neuregelung des Rechts der Rentenversicherung der Angestellten vom 2 3 . 2 . 1 9 5 7 (BGBl I S 8 8 ; B G B l III/FNA 8 2 1 - 2 ) Abgabenordnung vom 1 6 . 3 . 1 9 7 6 (BGBl I S 613; B G B l III/FNA 610-1-3)

AnVNG AO AOÄG AP

ArbRHb ArbG ArbGG

ArbR ArchBürgR arg

Gesetz zur Änderung der Reichsabgabenordnung und anderer Gesetze v o m 1 5 . 9 . 1 9 6 5 (BGBl I S 1 3 5 6 ; S 1817; B G B l III/FNA 6 1 0 - 1 ) Arbeitsrechtliche Praxis, Nachschlagewerk des Bundesarbeitsgerichts [bis 1 9 5 4 Zeitschrift: Arbeitsrechtliche Praxis (Jahr, Seite) seit 1 9 5 4 Gesetzesstelle und Entscheidungsnummer] Arbeitsrechtshandbuch Arbeitsgericht Arbeitsgerichtsgesetz vom 3 . 9 . 1 9 5 3 (BGBl I S 1 2 6 7 ) idF der Bekanntmachung vom 2 . 7 . 1 9 7 9 (BGBl I S 8 5 3 ; ber S 1 0 3 6 ; B G B l III/FNA 320-1) 1 Arbeitsrecht Archiv für bürgerliches R e c h t ( 1 . 1 8 8 8 - 4 3 . 1 9 1 9 ; Band, Seite) argumentum

ARGE ARS

Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrechtssammlung, Entscheidungen des Reichsarbeitsgerichts und der Landesarbeitsgerichte (Band, Seite), früher Bensheimer Sammlung

ARST

Arbeitsrecht in Stichworten (zitiert bis 1 9 6 4 : Band, Seite, Nr, ab 1 9 6 4 : Jahr, Seite, N r )

Art AT

Artikel Allgemeiner Teil des B G B

AtomG

Gesetz über die friedliche Verwendung der Kernenergie und den Schutz gegen ihre Gefahren (Atomgesetz) vom 2 3 . 1 2 . 1 9 5 9 (BGBl I S 814) idF der Bekanntmachung vom 1 5 . 7 . 1 9 8 5 (BGBl I S 1 5 6 5 ; B G B l III/FNA 7 5 1 - 1 ) Auflage

Aufl AufsVO

X

Verordnung des Bundesrates vom 8 . 8 . 1 9 1 4 betreffend die Anordnung einer Geschäftsaufsicht zur Abwendung des Konkursverfahrens (Aufsichtsverordnung) (RGBl S 3 6 3 )

Abkürzungsverzeichnis AuR ausf Ausg AV AVG AVLJM AVO BadRpr BadWürttNotZ BAFin BAG BAGE BankArch Bankbetrieb BankGesch BankR BankvertragsR BauFG BauG Baumbach/Hueck GmbHG

Baumbach/Hefermehl W G BauR Baur/Stürner, InsR Baur/Stürner, SaR BayJMBl BayObLG BayObLGZ BayrPAG

BayrRPflZ BayVBl BayZ BB BBergG BB1 BBodSchG

Bd

Arbeit und Recht, Zeitschrift für die Arbeitsrechtspraxis (Jahr, Seite) ausführlich Ausgabe Die Angestelltenversicherung (Jahr, Seite) Angestelltenversicherungsgesetz vom 2 8 . 5 . 1 9 2 4 (RGBl I S 5 6 3 ; BGBl III/FNA 821-1) Ausführungsverordnung des Landesjustizministers Ausführungsverordnung Badische Rechtspraxis und Annalen der Großherzogisch Badischen Gerichte (Jahr, Seite) Zeitschrift für das Notariat in Baden-Württemberg (Jahr, Seite) Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Bundesarbeitsgericht Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts (1.1954 ff) Bankarchiv, Zeitschrift für Bank- und Börsenwesen (Jahr, Seite; 1 . 1 9 0 1 - 4 3 . 1 9 4 3 , aufgegangen in Bankwirtschaft) Zeitschrift für Bankpolitik und B a n k p r a x i s (Jahr, Seite; früher Bankwirtschaft) Bankgeschäfte Bankrecht Bankvertragsrecht Gesetz zur Sicherung der Bauförderungen vom 1.6.1909 (RGBl S 4 4 9 ; BGBl III/FNA 213-2) Baugesetzbuch idF der Bekanntmachung vom 27.8.1997 (BGBl I S 2141; BGBl III/FNA 213-1) Kommentar zum GmbH-Gesetz, begründet von Adolf B a u m b a c h , fortgeführt von Alfred Hueck, 18. Aufl 2 0 0 6 ; zitiert als Baumbach/ Hueck/Bearbeiter GmbHG § Rn Kommentar zum Wechselgesetz und Scheckgesetz, Adolf B a u m b a c h und Wolfgang Hefermehl, 2 2 . Aufl 2 0 0 0 Baurecht, Zeitschrift für das gesamte öffentliche und zivile Baurecht (ab 1970, Jahr, Seite) Baur/Stürner, Zwangsvollstreckungs- Konkurs- und Vergleichsrecht, Band II Insolvenzrecht, 13. Aufl 2 0 0 4 Baur/Stürner, Sachenrecht, 17. Auflage 1999 Bayerisches Justizministerialblatt (Jahr, Seite) Bayerisches Oberstes Landesgericht Entscheidungen des Bayerischen Obersten Landesgerichts in Zivilsachen (Jahr, Seite) Gesetz über die Aufgaben und Befugnisse der Polizei in Bayern (Polizeiaufgabengesetz - PAG - ) idF der Bekanntmachung v o m 2 4 . 1 0 . 1 9 7 4 (GVB1 S 739, ber S 814) Zeitschrift für Rechtspflege in Bayern ( 1 . 1 9 0 5 - 3 0 . 1 9 3 4 ; vorher: Seufferts Blätter für Rechtsanwendung; Jahr, Seite) Bayrische Verwaltungsblätter (Jahr, Seite) Zeitschrift für Rechtspflege in Bayern (Jahr, Seite) Der Betriebsberater (Jahr, Seite) Bundesberggesetz vom 13.8.1980 (BGBl I S 1310; BGBl III/FNA 750-15) Betriebswirtschaftliche Blätter (Jahr, Seite) Gesetz zum Schutz vor schädlichen Bodenveränderungen und zur Sanierung von Altlasten (Bundes-Bodenschutzgesetz vom 17.3.1998 (BGBl I S 5 0 2 ; BGBl III/FNA 2129-32) Band

XI

Abkürzungsverzeichnis Bearb BeamtVG

BEG

Begr Begr EGemeinschuldO

Begr EGKO Begr EKO Begr ζ KO-Nov 1898

Beil Bern Ber ber BerlAnwBl BerlinFG 1990 bes Beschl Bespr betr BetrAV BetrVG Beuthien GenG BfA BFH BFHE BFH/NV BFuP BG BGSG BGB BGBl BGH BGHR BGHZ

BImSchG

XII

Bearbeitung Gesetz über die Versorgung der Beamten und Richter in Bund und Ländern (Beamtenversorgungsgesetz) idF der Bekanntmachung vom 16.3.1999 (BGBl I S 322; BGBl III/FNA 2 0 3 0 - 2 5 ) Bundesgesetz zur Entschädigung für Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung (Bundesentschädigungsgesetz) idF der Bekanntmachung vom 29.6.1956 (BGBl I S 559; BGBl III/FNA 251-1) Begründung Motive zum Entwurf einer Deutschen Gemeinschuldordnung (zitiert nach Band- und Seitenzahlen der Ausgabe des Verlages der Königlichen Geheimen Ober-Hofbuchdruckerei (R. v. Decker), Berlin, 1873) Motive zu dem Entwurf eines Einführungsgesetzes einer Konkursordnung, zitiert nach Seitenzahlen der RT-Drucks Motive zu dem Entwurf einer Konkursordnung, zitiert nach Seitenzahlen der RT-Drucks Begründung zu den Entwürfen eines Gesetzes betr. die Änderungen der Konkursordnung und eines zugehörigen Einführungsgesetzes; zitiert nach der Seitenzahl der Drucksachen, 9. Legislaturperiode, V. Session, 1897/98 Nr 100 Beilage Bemerkung (en) Bericht berichtigt Berliner Anwaltsblatt (Jahr, Seite) Gesetz zur Förderung der Wirtschaft von Berlin (West) idF der Bekanntmachung 2.2.1990 (BGBl I S 173; BGBl III/FNA 610-6-5) besonders Beschluss Besprechung betreffend betriebliche Altersversorgung (Jahr, Seite) Betriebsverfassungsgesetz vom 15.1.1972 (BGBl I S 13; BGBl III/ FNA 801-7) Kommentar zum Genossenschaftsgesetz, Volker Beuthien, 14. Aufl 2004 Bundesanstalt für Arbeit Bundesfinanzhof Sammlung der Entscheidungen und Gutachten des Bundesfinanzhofs (Band, Seite) Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs (1.1985 ff) Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (Jahr, Seite) Die Berufsgenossenschaft (Jahr, Seite) Gesetz über den Bundesgrenzschutz (Bundesgrenzschutzgesetz) vom 19.10.1994 (BGBl I S 2978; BGBl III/FNA 13-7-2) Bürgerliches Gesetzbuch vom 18.8.1896 (RGBl S 195) idF der Bekanntmachung vom 21.9.1994 (BGBl I S 1061; BGBl III/FNA 400-2) Bundesgesetzblatt (Jahr I S; III/FNA S) Bundesgerichtshof BGH-Rechtsprechung, hrsg von den Richtern des Bundesgerichtshofs (Loseblattsammlung) (1987 ff) Entscheidungen des Bundesgerichtshofs in Zivilsachen; amtliche Sammlung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (Band, Seite) Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche

Abkürzungsverzeichnis

BImSchG 1974 BinSchG

BJagdG BK-InsO BKR B1 B1GBW BlfGenW B1PMZ BIStSozArbR BMF BNotO BörsG Bolze RG BPatG BR BRAGO BRAO Braun InsO BR-Drucks BReg bremPG BrZ BSG BSGE BSHG BSpkG

BStBl BT-Drucks BT-RA Buchst BürgRecht BuW BVerfG BVerfGE BVerwG

Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz) idF der Bekanntmachung vom 14.5.1990 (BGBl I S 880; BGBl III/FNA 2119-8) Bundesimmissionsschutzgesetz vom 15.03.1974 (BGBl I S 721, 1193; BGBl III/FNA 2129-8) Gesetz, betreffend die privatrechtlichen Verhältnisse der Binnenschifffahrt (Binnenschifffahrtsgesetz - BinSchG) vom 15.6.1895 (RGBl S 301) in der Fassung der Bekanntmachung vom 20.5.1898 (RGBl S 369, 868) (BGBl III/FNA 4103-1) Bundesjagdgesetz idF der Bekanntmachung vom 29.9.1976 (BGBl I S 2 8 4 9 ; BGBl III/FNA 792-1) Berliner Kommentar Insolvenzrecht, Loseblatt, 2 0 0 5 ff, hrsg ν Axel Breutigam und Jürgen Blersch Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht (1.2001 ff) Blatt Blätter für Grundstücks-, Bau- und Wohnungsrecht (Jahr, Seite) Blätter für Genossenschaftswesen (13.1866 ff; vorher: Die Innung der Zukunft) Blatt für Patent-, Muster- und Zeichenwesen (Jahr, Seite) Blätter für Steuerrecht, Sozialversicherung und Arbeitsrecht (Jahr, Seite) Bundesminister der Finanzen Bundesnotarordnung vom 24.2.1961 (BGBl I S 98; BGBl III/FNA 303-1) Börsengesetz vom 2 2 . 6 . 1 8 9 6 (RGBl S 157) idF der Bekanntmachung vom 9.9.1998 (BGBl I S 2 6 8 2 ; BGBl III/FNA 4110-1) Die Praxis des Reichsgerichts in Zivilsachen, bearb von A. Bolze Bundespatentgericht Bundesrat Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte vom 26.7.1957 (BGBl I S 9 0 7 ; BGBl III/FNA 368-1) Bundesrechtsanwaltsordnung vom 1.8.1959 (BGBl I S 565; BGBl III/FNA 303-8) Insolvenzordnung: InsO, Kommentar, hrsg ν Eberhard Braun, 3. Auflage 2 0 0 7 ; zitiert als Braun /Bearbeiter InsO, § Rn Drucksachen des deutschen Bundesrates (Band, Jahr, Seite) Bundesregierung Bremisches Polizeigesetz vom 5.7.1960 (BremGBl S 731) Britische Zone Bundessozialgericht Entscheidungssammlung des BSG (Band, Seite) Bundessozialhilfegesetz idF der Bekanntmachung vom 23.3.1994 (BGBl I S 6 4 6 ; BGBl III/FNA 2170-1) Gesetz über Bausparkassen (Bausparkassengesetz) vom 16.11.1972 (BGBl I S 2 0 9 7 ) idF der Bekanntmachung vom 15.2.1991 (BGBl I S 454; BGBl III/FNA 7691-2) Bundessteuerblatt (Teile I, II und III; Jahr, Seite) Drucksachen des Deutschen Bundestages (ab 1949); zitiert: Legislaturperiode/Nr/S Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages Buchstabe Bürgerliches Recht Betrieb und Wirtschaft (Jahr, Seite) Bundesverfassungsgericht Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts (Band, Seite; 1.1952 ff) Bundesverwaltungsgericht

XIII

Abkürzungsverzeichnis BWNotZ bzw Canaris GK-HGB

CIM

CPO CR das DB DepotG

Mitteilungen aus der Praxis, Zeitschrift für das Notariat in Baden-Württemberg (Jahr, Seite) beziehungsweise Handelsgesetzbuch, HGB-Großkommentar in 8 Bänden, hrsg ν Claus-Wilhelm Canaris, Wolfgang Schilling, Peter Ulmer, Begr ν Hermann Staub, 4. Aufl 1995 Convention internationale concernant le transport des marchandises par chemins des fer; Internationales Übereinkommen über den Eisenbahnfrachtverkehr vom 25.2.1961 (BGBl II S 1520) Civilprozeßordnung Computer und Recht (Jahr, Seite)

Dt DtJurTag DtZ DuR DZWIR

daselbst Der Betrieb (Jahr, Seite) Gesetz über die Verwahrung und Anschaffung von Wertpapieren (Depotgesetz) idF der Bekanntmachung vom 11.1.1995 (BGBl I S 34; BGBl III/FNA 4130-1) demselben derselbe dergleichen Deutsche Gerichtsvollzieherzeitung (Jahr, Seite) das heißt differenziert (-er) Diskussion Diskussionsentwurf Dissertation Deutsche Justiz, Zeitschrift für Rechtspflege und Rechtspolitik (Jahr, Seite) Deutscher Juristentag Deutsche Juristenzeitung (Jahr, Spalte bzw Seite) Deutsche Notarzeitschrift (früher: Zeitschrift des Deutschen Notarvereins, DNotV; Jahr, Seite) Zeitschrift des Deutschen Notarvereins Die Ortskrankenkasse; vorher: Dt Krankenkasse) Die Öffentliche Verwaltung (1.1948 ff) Deutsches Recht (1.1931-15.1945; Jahr, Seite) Deutsche Richterzeitung (Jahr, Seite) Der Deutsche Rechtspfleger (Jahr, Seite) Deutsche Richterzeitung (Jahr, Seite); (bis 1935, ab 1946 Deutsche Rechtszeitschrift, ab 1951 übergeleitet in die Juristenzeitung) Deutsches Steuerrecht (Jahr, Seite) Deutsche Steuerzeitung (1.1912-34.1945, 35.1947 ff, ab 1948 geteilt in Ausgabe Α und B; Jahr, Seite) Deutsch (e/er/es) Deutscher Juristentag Deutsch-deutsche Rechts-Zeitschrift (1.1980 ff) Demokratie und Recht (Jahr, Seite) Deutsche Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht (Jahr, Seite)

Ε ECU ebd € EFG

Entwurf European Currency Unit ebenda Euro Entscheidungen der Finanzgerichte (1953 ff; Jahr, Seite)

dems ders dgl DGVZ dh diff Disk DiskE Diss DJ DJT DJZ DNotZ DNotV DOK DÖV DR DRiZ DRpfl DRZ DStR DStZ

XIV

Abkürzungsverzeichnis eG EG EGAO 1977 EGBGB EGemeinschuldO EGInsO EGOWiG EGStGB EGZPO Einf EinfG eingef Einl einschl EKO EMRK EntschKalender entspr Entw ErbbauVO ErbR Erl EStG etc EU EuGH EuGVÜ

EulnsVO EV

evtl EWG EWiR EWIV EWIV-VO EzA

eingetragene Gesellschaft Europäische Gemeinschaft, auch Einführungsgesetz Einführungsgesetz zur Abgabenordnung vom 14.12.1976 (BGBl I S 3341, ber 1977 I S 667; BGBl III/FNA 610-1-4) Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch vom 18.08.1896 (RGBl S 604) idF der Bekanntmachung vom 21.9.1994 (BGBl I S 2494, ber 1997 I S 1061; BGBl III/FNA 400-1) Entwurf einer Deutschen Gemeinschuldordnung 1873 Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung vom 5.10.1994 (BGBl I S 2911; BGBl III/FNA 311-14-1) Einführungsgesetz zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten vom 24.5.1968 (BGBl I S 503; BGBl III/FNA 454-2) Einführungsgesetz zum Strafgesetzbuch vom 2.3.1974 (BGBl I S 469; BGBl III/FNA 450-16) Einführungsgesetz zur Zivilprozessordnung vom 30.1.1877 (RGBl S 244) Einführung Einführungsgesetz eingeführt Einleitung einschließlich Entwurf einer Konkursordnung 1875 Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten vom 4.11.1950 (BGBl 1952 II S 685) Übersicht über die Entscheidungen der Sozial- und Arbeitsgerichte in Berlin entsprechend Entwurf Verordnung über das Erbbaurecht vom 15.1.1919 (RGBl S 72, ber S 122; BGBl III/FNA 403-6) Erbrecht Erläuterungen Einkommensteuergesetz idF der Bekanntmachung vom 16.4.1997 (BGBl I S 821; BGBl III/FNA 611-1) et cetera Europäische Union Europäischer Gerichtshof Brüsseler EWG-Übereinkommen vom 27.9.1968 über die gerichtliche Zuständigkeit und die Vollstreckung gerichtlicher Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen (BGBl 1972 II, S 774) idF des 4. Beitrittsübereinkommens vom 29.11.1996 (BGBl 1998 II S 1411) Verordnung (EG) Nr 1346/2000 über Insolvenzverfahren vom 29.5.2000 (Abi L 160 S 1-18) Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik über die Herstellung der Einheit Deutschlands - Einigungsvertrag - vom 31.8.1990 (BGBl II S 889) eventuell Europäische Wirtschaftsgemeinschaft Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, Kurzkommentare, hrsg ν Bruno M. Kübler (Jahr, Seite) Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung Verordnung (EWG) Nr. 2137/85 über die Schaffung einer Europäischen wirtschaftlichen Interessenvereinigung Entscheidungssammlung zum Arbeitsrecht

XV

Abkürzungsverzeichnis f FamR FamRZ ff FG FGG

FGPrax FGO FilmR FK/Bearbeiter InsO FLF Flume AT Bd II Fn FS Fund st G GaststG GBl GBO GbR geänd GebrMG gem GEMA GenG

Gesamthafen-BetriebsG

GesBlfdKGR Baiern GeschmMG GesellschaftsR GesO GewArch GewO GewStDV GewStG 1999

XVI

folgend(e) Familienrecht Ehe und Familie im privaten und öffentlichen Recht (ab 9.1962, 4. Zeitschrift für das gesamte Familienrecht, 1.1954 ff) fortfolgende Finanzgericht Gesetz über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit idF der Bekanntmachung vom 20.5.1898 (RGBl S 771; BGBl III/FNA 315-1) Praxis der Freiwilligen Gerichtsbarkeit (Jahr, Seite) Finanzgerichtsordnung vom 6.10.1965 (BGBl I S 1477; BGBl III/FNA 350-1) Filmrecht Frankfurter Kommentar zur Insolvenzordnung, hrsg ν Klaus Wimmer, 4. Aufl, 2 0 0 6 Finanzierung, Leasing, Factoring (Jahr, Seite) Werner Flume, Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts, Band 2, Das Rechtsgeschäft, 4. Aufl 1992 Fußnote Festschrift Fundstelle(n) Gesetz Gaststättengesetz vom 5.5.1970 (BGBl I S 465; BGBl III/FNA 7130-1) Gesetzblatt Grundbuchordnung idF der Bekanntmachung vom 26.5.1994 (BGBl I S 1114; BGBl III/FNA 315-11) Gesellschaft bürgerlichen Rechts geändert Gebrauchsmustergesetz idF der Bekanntmachung vom 28.8.1986 (BGBl I S 1455; BGBl III/FNA 421-1) gemäß Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte Gesetz betreffend die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften vom 1.5.1889 (RGBl S 55) idF der Bekanntmachung vom 19.8.1994 (BGBl I S 2 2 0 2 ; BGBl III/FNA 4125-1) Gesetz über die Schaffung eines besonderen Arbeitgebers für Hafenarbeiter (Gesamthafenbetrieb) vom 3.8.1950 (BGBl I S 352; BGBl III/FNA 800-10) Gesetzblatt für das Königreich Baiern Gesetz über das Urheberrecht an Mustern und Modellen vom 11.1.1876 (RGBl S 11; BGBl III/FNA 442-1) Gesellschaftsrecht Gesamtvollstreckungsordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 23.5.1991 (BGBl I S 1185; BGBl III/FNA Anhang III-11) Gewerbearchiv (Jahr, Seite), Zeitschrift für Gewerbe- u Wirtschaftsverwaltungsrecht Gewerbeordnung idF der Bekanntmachung vom 2 2 . 2 . 1 9 9 9 (BGBl S 2 0 2 ; BGBl III/FNA 7100-1) Gewerbesteuer-Durchführungsverordnung idF der Bekanntmachung vom 21.3.1991 (BGBl I S 831; BGBl III/FNA 611-5-1) Gewerbesteuergesetz idF der Bekanntmachung vom 19.5.1999 (BGBl I S 1491; BGBl III/FNA 611-5)

Abkürzungsverzeichnis GG ggf GK GK-AktG GKG GK-HGB GleichberG GmbH GmbHG

GmbHR GöttDiss grdsl GrESBWG SchlHolst

GrEStG GruchotBeitr GrünhutsZ Grund ζ. GRUR GRUR-RR GrS GS GüKG GüSchlG N R W

GUG

GVB1 GVG GV N W GWB

Η Häsemeyer InsR

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vom 23.5.1949 (BGBl I S 1; BGBl III/FNA 100-1) gegebenenfalls Großkommentar Aktiengesetz, Großkommentar, hrsg ν Klaus J. Hopt und Herbert Wiedemann, 4. Aufl, 1992 ff Gerichtskostengesetz vom 18.6.1878 (RGBl S 141) idF der Bekanntmachung vom 15.12.1975 (BGBl I S 3047; BGBl III/FNA 360-1) Staub, Handelsgesetzbuch, Großkommentar, hrsg ν Claus-Wilhelm Canaris, Wolfgang Schilling und Peter Ulmer, 4. Aufl, 1994 ff Gesetz über die Gleichberechtigung von M a n n und Frau auf dem Gebiete des bürgerlichen Rechts (Gleichberechtigungsgesetz) vom 18.6.1957 (BGBl I S 609; BGBl III/FNA 400-3) Gesellschaft mit beschränkter Haftung Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung vom 20.4.1892 (RGBl S 477) idF der Bekanntmachung vom 20.5.1898 (RGBl S 846; BGBl III/FNA 4123-1) GmbH-Rundschau (Jahr, Seite) Göttinger Dissertation grundsätzlich Gesetz über die Befreiung von der Grunderwerbsteuer bei M a ß n a h men des sozialen Wohnungsbaus, bei M a ß n a h m e n aus dem Bereich des Bundesbaugesetzes und bei M a ß n a h m e n zur Verbesserung der Wirtschaftsstruktur idF vom 16.9.1974 (GVB1 S 353; BStBl I S 940) Grunderwerbsteuergesetz idF vom 2 6 . 2 . 1 9 9 7 (BGBl I S 418, ber S 1804; BGBl III/FNA 610-6-10) Beiträge zur Erläuterung des Deutschen Rechts, begründet ν Gruchot (Band, Jahr, Seite) Zeitschrift für das Privat- und Öffentliche Recht der Gegenwart, begründet ν Grünhut (Band, Seite; 1.1874-42.1916) Grundzüge Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (Jahr, Seite) Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht/Rechtsprechungsreport (1.2001 ff) Großer Senat Gesetzessammlung Güterkraftverkehrsgesetz vom 22.6.1998 (BGBl I S 2132; BGBl III/FNA 9241-34) Gesetz über die Anerkennung von Gütestellen im Sinne des § 794 Abs 1 Nr 1 der Zivilprozeßordnung und die obligatorische außergerichtliche Streitschlichtung in Nordrhein-Westfalen (Gütestellenund Schlichtungsgesetz - GüSchlG N R W ) vom 9.5.2000 (GV N R W S 476) Gesetz über die Unterbrechung von Gesamtvollstreckungsverfahren (Gesamtvollstreckungs-Unterbrechungsgesetz) idF der Bekanntmachung vom 23.5.1991 (BGBl I S 1191) Gesetz- und Verordnungsblatt Gerichtsverfassungsgesetz idF vom 9.5.1975 (BGBl I S 1077; BGBl III/FNA 300-2) Gesetz- und Verordnungsblatt von Nordrhein-Westfalen Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen idF vom 26.8.1998 (BGBl I S 2546; BGBl III/FNA 703-4) Heft Häsemeyer, Ludwig, Insolvenzrecht, 3. Aufl 2 0 0 3

XVII

Abkürzungsverzeichnis HAG Halbs hambSOG HandwO HansGZ

HansOLG Hb Hess/Weis/Wienberg InsO hessSOG HEZ

HFR HGB HinterlO HK-InsO hL hM HöfeO HRR

Hrsg, hrsg Hs Huber

HVG HwVG HypBankG

iaR idF idF des G ν idR idS ie iE INF insb

XVIII

Heimarbeitergesetz vom 14.3.1951 (BGBl I S 191; BGBl III/FNA 804/1) Halbsatz Hamburg: Gesetz zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung vom 14.3.1966 (GVB1 S 77) Gesetz zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung) idF vom 24.9.1998 (BGBl I S 3074; BGBl III/FNA 7110-1) Hanseatische Gerichtszeitung (1.1880-48.1927; danach: Hanseatische Rechts- und Gerichtszeitschrift - HansRGZ - ; vorher: Hamburger Handelsgerichtszeitung, ab 1868; Jahr, Seite) Hanseatisches Oberlandesgericht Handbuch Kommentar zur Insolvenzordnung mit EGInsO, ν Harald Hess, Michaela Weis, Rüdiger Wienberg, 3. Aufl 2006 Hessisches Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung idF vom 26.1.1972 (GVB11 S 24; zuletzt geändert durch das LandesrechtAnpassG vom 4.9.1974, GVB11 S 361) Höchstrichterliche Entscheidungen, Sammlung von Entscheidungen der Oberlandesgerichte und der Obersten Gerichte in Zivilsachen (1.1948-3.1550, 1) Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung (Jahr, Seite) Handelsgesetzbuch vom 10.5.1897 (RGBl S 219; BGBl III/FNA 4100-1) Hinterlegungsordnung vom 10.3.1937 (RGBl I S 285; BGBl III/FNA 300-15) Heidelberger Kommentar zur Insolvenzordnung, ν Dieter Eickmann ua, 4. Aufl 2 0 0 6 , zitiert als: HK-lnsO/Bearbeiter, § Rn herrschende Lehre herrschende Meinung Höfeordnung idF der Bekanntmachung vom 26.7.1976 (BGBl I S 1933; BGBl III/FNA 7811-6-2) Höchstrichterliche Rechtsprechung (Jahr, Nr; 4.1928-18.1942; vorher: Die Rechtsprechung, Beilage zur Jurist Rundschau; 1.19253.1927) Herausgeber, herausgegeben Halbsatz Huber, Michael, Anfechtungsgesetz, Gesetz betreffend die Anfechtung von Rechtshandlungen eines Schuldners außerhalb des Konkursverfahrens, 10. Aufl 2006 Gesetz über die Altersversorgung für das Deutsche Handwerk; aufgehoben durch HwVG mit Wirkung vom 1.1.1962 Gesetz über die Rentenversicherung der Handwerker vom 8.9.1960 (BGBl I S 737; BGBl III/FNA 8250-1) Hypothekenbankgesetz idF vom 9.9.1998 (BGBl I S 2674; BGBl III/FNA 7628-1) in aller Regel in der Fassung in der Fassung des Gesetzes vom in der Regel in diesem Sinne im einzelnen im Ergebnis Die Information über Steuer und Wirtschaft (1.1947 ff) insbesondere

Abkürzungsverzeichnis InsG InsO InsR InsR-Hb InsRKomm InsRR InsW InVo IPRax iR iS iSd iSv iü iU iVm JA Jaeger InsO

Jaeger KO JAmt Jauernig BGB Jauernig Zw-InsR Jb JbeitrO JB1 JbRR jew JFG Jhdt(s) JherJb

JMB1 N R W JR Judicium JurA JURA JurBüro JurLitBl JurTag(s) JuS JVB1

Insolvenzgesetz Insolvenzordnung vom 5.10.1994 (BGBl I S 2 8 6 6 ; BGBl III/FNA 311-13) Insolvenzrecht Insolvenzrechts-Handbuch, hrsg ν Peter Gottwald, 3. Aufl, 2 0 0 6 , zitiert: Autor InsR-Hb § Rn Kommission für Insolvenzrecht Insolvenzrechtsreport hrsg ν Harald Hess (Jahr, Nr) Insolvenzrechtliche Vergütungsverordnung vom 19.8.1998 (BGBl I S 2 2 0 5 BGBl III/FNA 311-13-1) Insolvenz und Vollstreckung (1.1996 ff) Praxis des internationalen Privat- und Verfahrensrechts (Jahr, Seite) im Rahmen im Sinne im Sinne des/der im Sinne von im übrigen im Uberblick in Verbindung mit Juristische Arbeitsblätter (Jahr, Seite) Insolvenzordnung, Großkommentar in 5 Bänden, begründet von Ernst Jaeger, hrsg ν Wolfram Henckel und Walter Gerhardt, Band 1, 1. Aufl 2 0 0 4 ; zitiert als: Jzeger/Bearbeiter InsO § Rn Jaeger, Ernst, Konkursordnung mit Einführungsgesetzen Band 1, 9. Auflage 1997; zitiert als: Jaeger/Bearbeiter KO, § Rn Das Jugendamt - Zeitschrift für Jugendhilfe und Familienrecht (74.2001 ff; vorher: Der Amtsvormund) Jauernig, Othmar, Bürgerliches Gesetzbuch: BGB, 12. Auflage 2 0 0 7 Jauernig, Othmar, Zwangsvollstreckungs- und Insolvenzrecht, 22. Aufl, 2 0 0 7 Jahrbuch Justizbeitreibungsordnung vom 11.3.1937 (RGBl I S 2 9 8 ; BGBl III/FNA 365-1) Juristische Blätter (Jahr, Seite) Jahrbuch für Rechtssoziologie und Rechtstheorie (Band, Jahr, Seite) jeweils Jahrbuch für Entscheidungen in Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit und des Grundbuchrechtes (Jahr, Seite) Jahrhundert(s) Jherings Jahrbücher für die Dogmatik des bürgerlichen Rechts; vorher: Jahrbücher für die Dogmatik des heutigen römischen und deutschen Privatrechts ( 1 . 1 8 5 7 - 9 0 . 1 9 4 2 ; Band der Gesamtreihe, Seite) Justizministerialblatt von Nordrhein-Westfalen (Jahr, Seite) Juristische Rundschau (Jahr, Seite) Vierteljahresschrift für die gesamte Zivilrechtspflege (1.1928-5.1933; Jahr, Seite) Juristische Analysen (Jahr, Seite) Juristische Ausbildung (Jahr, Seite) Das juristische Büro (Jahr, Seite) Juristisches Literaturblatt (1.1889-29.1917/18) Juristentag(es) Juristische Schulung (Jahr, Seite) Justizverwaltungsblatt (Jahr, Seite)

XIX

Abkürzungsverzeichnis JW JZ KAGG KapAEG

KGaA KG KGB1

KGJ

Kgl KGR KKZ Kilger/Schmidt InsG

KO KölnerKomm Kölner Schrift Komm KommBer ζ KO-Nov 1898 KommBer

KO-Nov KonkursR KonTraG KO-Prot

KraftStG 1994 Krit KSchG KStG 1999

XX

Juristische Wochenschrift (Jahr, Seite, bisweilen auch Nummer) Juristenzeitung (Jahr, Seite) Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften idF der Bekanntmachung vom 9.9.1998 (BGBl I S 2726; BGBl III/FNA 4120-4) Gesetz zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit deutscher Konzerne an Kapitalmärkten und zur Erleichterung der Aufnahme von Gesellschafterdarlehen (Kapitalaufnahmeerleichterungsgesetz) vom 2 0 . 4 . 1 9 9 8 (BGBl I S 7 0 7 ; BGBl III/FNA 4100-1/1) Kommanditgesellschaft auf Aktien Kammergericht, Kommanditgesellschaft Blätter für Rechtspflege im Bezirk des Kammergerichts in Sachen der freiwilligen Gerichtsbarkeit, in Kosten-, Stempel- und Strafsachen (Jahr, Seite) Jahrbuch für Entscheidungen des Kammergerichts in Sachen der freiwilligen Gerichtsbarkeit, in Kosten-, Stempel- und Strafsachen (bis 19.1899: in Sachen der nichtstreitigen Gerichtsbarkeit; Band, Seite; 1.1881-53.1922) Königlich Königreich Kommunal-Kassen-Zeitschrift (Jahr, Seite) Karsten Schmidt, Insolvenzgesetze, KO/VglO/GesO, 17. Auflage der von Alois Böhle-Stamschräder begründeten und von Joachim Kilger fortgeführten Kommentare zur Konkursordnung und Vergleichsordnung, 1997 Konkursordnung idF 20.5.1898 (RGBl S 612; BGBl III/FNA 311-4) Kölner Kommentar zum Aktiengesetz, hrsg ν Wolfgang Zöllner, 3. Aufl 2 0 0 4 ff. Kölner Schrift zur Insolvenzordnung, hrsg ν Arbeitskreis für Insolvenz- und Schiedsgerichtswesen eV Köln, 2. Aufl, 2 0 0 0 , Zitierweise: Bearbeiter, S - des Beginns des Beitrags - Rn Kommentar siehe Kommissionsbericht Bericht der VI. Kommission über die Entwürfe eines Gesetzes betr Änderungen der Konkursordnung sowie eines zugehörigen Einführungsgesetzes - Nr 100 der Drucksachen (zitiert nach: Seitenzahl von Nr 2 3 7 der Aktenstücke zu den Verhandlungen des Reichstages 1897/1898; Stenographische Berichte über die Verhandlungen des Reichstages, 9. Legislaturperiode, V. Session, 3. Anlageband, S 1946 ff) Novelle zur Konkursordnung Konkursrecht Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich vom 27.4.1998 (BGBl I S 786; BGBl III/FNA 4121-1/2) Protokolle der Reichstagskommission von 1875/1876 (zitiert nach: Seitenzahl der Drucksachen des Reichstags, 2. Legislaturperiode, II. Session 1874, Nr 2 0 0 ; IV. Session 1876, Nr 4) Kraftfahrsteuergesetz 1994 idF der Bekanntmachung vom 24.5.1994 (BGBl I S 1102; BGBl III/FNA 611-17) Kritisch Kündigungsschutzgesetz idF der Bekanntmachung vom 25.8.1969 (BGBl I S 1317; BGBl III/FNA 800-2) Körperschaftssteuergesetz vom 31.8.1976 (BGBl I S 2 5 9 9 ) idF der Bekanntmachung vom 2 2 . 4 . 1 9 9 9 (BGBl I S 817; BGBl III/FNA 611-4-4)

Abkürzungsverzeichnis KTS

Kübler/Prütting GesR Kübler/Prütting InsO Kuhn/Uhlenbruck KO KuS KuT KWG

LAG

Lb LehrKomm. L e i p z r w Studien Lit LG LM

LMK LS Lse LSG LStDV 1990

LuftFzRG LuftVG LUG LwAnpG

LwVfG LZ

m Μ

MarkenG

Zeitschrift für Konkurs- Treuhand- und Schiedsgerichtswesen, seit 1989 Zeitschrift für Isolvenzrecht, Konkurs,Treuhand, Sanierung (Jahr, Seite) Kommentar zur Insolvenzordnung, hrsg ν Bruno M . Kühler und Hanns Printing, 3 Ordner, Loseblattsammlung, Stand M ä r z 2 0 0 7 ; zitiert als Kübler/Prütting/Bearfoe/fer § Rn Konkursordnung, hrsg ν Alfred Kuhn und Wilhelm Uhlenbrock, 11. Aufl 1994 Kostenerstattung und Streitwert (Jahr, Seite) Konkurs und Treuhandwesen; Monatsschrift für Wirtschaft und Recht (Jahr, Seite; bis 1941, ab 1955 KTS) Gesetz über das Kreditwesen idF der Bekanntmachung vom 9.9.1998 (BGBl I S 2776; BGBl III/FNA 7610-1) Gesetz über den Lastenausgleich vom 14.8.1952 (BGBl I S 446) idF der Bekanntmachung vom 2.6.1993 (BGBl I S 847, ber BGBl I S 248; BGBl III/FNA 621-1); auch Landesarbeitsgericht Lehrbuch Lehrkommentar Leipziger rechtswissenschaftliche Studien, hrsg ν der Leipziger Juristen-Fakultät Literatur Landgericht Nachschlagewerk des Bundesgerichtshofs, hrsg ν Lindenmaier und Möhring ua (Nummer der Entscheidung zu der angegebenen Gesetzesstelle) - siehe L M Leitsatz Leitsätze Landessozialgericht Lohnsteuerdurchführungsverordnung (LStDV 1990) idF der Bekanntmachung vom 10.10.1989 (BGBl I S 1848; BGBl III/FNA 611-2) Gesetz über Rechte an Luftfahrzeugen vom 26.2.1959 (BGBl I S 57; BGBl III/FNA 403-9) Luftverkehrsgesetz vom 27.3.1999 (BGBl I S 150; BGBl III/FNA 96-1) Gesetz betr das Urheberrecht an Werken der Literatur und der Tonkunst (LiteratururheberG) vom 19.6.1901 (RGBl S 227) Gesetz über die strukturelle Anpassung der Landwirtschaft an die soziale und ökologische Marktwirtschaft in der Deutschen Demokratischen Republik Landwirtschaftsanpassungsgesetz idF der Bekanntmachung vom 3.7.1991 (BGBl I S 1418; BGBl III/FNA V I . - l ) Gesetz über das gerichtliche Verfahren in Landwirtschaftssachen vom 21.7.1953 (BGBl I S 667; BGBl III/FNA 317-1) Leipziger Zeitschrift für Deutsches Recht (Jahr, Spalte; Beipiel; 1911, 78 - ohne „Sp").

Motive zum Entwürfe eines Bürgerlichen Gesetzbuches erster Lesung für das Deutsche Reich, Amtliche Ausgabe, Band 1 bis 5, Berlin, Leipzig 1888 (zitiert: Μ Band, Seite) Gesetz über den Schutz von M a r k e n und sonstigen Kennzeichen (Markengesetz - MarkenG) vom 25.10.1994 (BGBl I S 3082, ber 1995 I S 156; BGBl III/FNA 423-5-2)

XXI

Abkürzungsverzeichnis MaW MDR MittBayNot MittRhNotK

mN Motive I Motive II

Motive ζ Entw eines Z V G

Müller GenG MünchKomm MünchKomm BGB

M ü n c h K o m m InsO MünchKomm-ZPO MuSchG MuW mwN MzEG

Ν NGefAG NdsRPfl NEhelG

Nerlich/Römermann InsO

nF NGO NJW NJW-RR NLO Nov Nr Nrn

XXII

mit anderen Worten Monatsschrift für Deutsches Recht (Jahr, Seite) Mitteilungen des Bayerischen Notarvereins Mitteilungen der Rheinischen Notarkammer (vor 11.61: R h N K = Niederschriften über die Notarkammersitzungen der Rheinischen Notarkammer) mit Nachweisen Begründung des Entwurfs einer Gemeinschuldordnung von 1873, Berlin 1873 Begründung des Entwurfs einer Konkursordnung von 1875 (zitiert nach der Seitenzahl der Reichstagsdrucksache Nr 2 0 0 der 2 . Legislaturperiode, II. Session 1874) Entwurf eines Gesetzes betreffend die Zwangsvollstreckung in das unbewegliche Vermögen nebst amtlichen Begründungen, Berlin 1889 Kommentar zum Gesetz betreffend die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften GenG, Klaus Müller, 4 Bände. 2. Aufl 1 9 9 1 - 2 0 0 0 Münchener Kommentar Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch: B G B in 12 Bänden und einem Loseblatt Ergänzungsband, 4. Auflage, zitiert als M ü n c h K o m m RGR/Bearbeiter § Rn Münchener Kommentar zur Insolvenzordnung in 3 Bänden, 2. Auflage 2 0 0 7 ; zitiert als M ü n c h K o m m I n s O / B e a r b e i t e r § Rn Münchener Kommentar zur Zivilprozessordnung in 3 Bänden, 3. Auflage 2 0 0 7 Mutterschutzgesetz idF der Bekanntmachung vom 17.1.1997 ( B G B l . S 2 2 , ber S 2 9 3 ; BGBl III/FNA 8 0 5 2 - 1 ) Markenschutz und Wettbewerb (Jahr, Seite) mit weiteren Nachweisen Motive zum Entwurf eines Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch (siehe M ) zitiert nach der Guttentag'schen Ausgabe, Berlin, Leipzig 1 8 8 8 Nachweis(e/n) Niedersächsisches Gefahrenabwehrgesetz idF vom 2 0 . 2 . 1 9 9 8 (Nds GVB1 S 101) Niedersächsische Rechtspflege (ab 1.7.1947, vorher Hannoversche Rechtspflege; Jahr, Seite) Gesetz über die rechtliche Stellung der nichtehelichen Kinder vom 19.8.1969 (Nichtehelichengesetz) (BGBl I S 1 2 4 3 ; BGBl III/FNA 404/18) Insolvenzordnung (InsO), Kommentar, hrsg ν Jörg Neriich und Volker Römermann, Loseblattsammlung, Stand Dezember 2 0 0 6 ; zitiert als: Nerlich/Römermann/Be^rfoe/fer InsO § R n neue Fassung; neue Folge Niedersächsische Gemeindeordnung idF vom 2 2 . 8 . 1 9 9 6 (Nds GVB1 S 382) Neue Juristische Wochenschrift (Jahr, Seite) Neue Juristische Wochenschrift - Rechtsprechungsreport Zivilrecht (Jahr, Seite) Niedersächsische Landkreisordnung idF vom 2 2 . 8 . 1 9 9 6 (Nds GVB1 S 365) Novelle Nummer Nummern

Abkürzungsverzeichnis NRW, N W NVersZ NVwZ NVwZ-RR NZA NZG NZI NZM Obermayer/ Bearbeiter VwVfG OBG-NW

öffentl öJBl ÖJZ Österr OFD OGH OHG OLG OLG-NL OLGRspr

OLGZ OVG OWiG

PA Palandt BGB PachtkredG PartGG PatAnwO PatG PfandBG PflVG

PIProt

Nordrhein-Westfalen Neue Zeitschrift für Versicherung und Recht (1.1998 ff) Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (1.1982 ff) Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht, Rechtsprechungsreport (1.1988 ff) Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht (Jahr, Seite) Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht (Jahr, Seite) Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung (Jahr, Seite) Neue Zeitschrift für Mietrecht (Jahr, Seite) Kommentar zum Verwaltungsverfahrensgesetz, begründet ν Klaus Obermayer, 3. Auflage 1999 Nordrhein-Westfälisches Gesetz über Aufbau und Befugnisse der Ordnungsbehörden (Ordnungsbehördengesetz) idF der Bekanntmachung vom 13.5.1980 (GV N W S 528, SGV Fundstellennachweis Nr 2 0 6 0 ) öffentlich Österreichische Juristische Blätter (Jahr, Seite) Österreichische Juristen-Zeitung (Jahr, Seite) Österreichisch (en, es) Oberfinanzdirektion Oberster Gerichtshof (für die britische Zone) Offene Handelsgesellschaft Oberlandesgericht OLG-Rechtssprechung Neue Länder (1.1994 ff) Die Rechtsprechung der Oberlandesgerichte auf dem Gebiete des Zivilrechts; hrsg ν M u g d a n und Folkmann (von 1900 bis 1928, Bände 1 bis 46; Band, Seite) Entscheidungen der Oberlandesgerichte in Zivilsachen (hrsg ν Deisenhofer und Jansen; Jahr, Seite) Oberverwaltungsgericht Gesetz über Ordnungswidrigkeiten vom 24.5.1968 (BGBl I S 481) idF der Bekanntmachung vom 19.2.1987 (BGBl I S 602; BGBl III/FNA 454-1) Protokolle zweiter Lesung zum Entwürfe eines Bürgerlichen Gesetzbuches (zitiert nach der Guttentag'schen Ausgabe, Berlin, Leipzig 1888; Band, Seite) Patentamt Palandt, Otto, Bürgerliches Gesetzbuch: BGB, 66. Aufl, 2 0 0 7 Pachtkreditgesetz idF vom 5.8.1951 (BGBl I S 494; BGBl III/FNA 7813-1) Gesetz über Partnerschaftsgesellschaften Angehöriger Freier Berufe, vom 25. Juli 1994 (BGBl 1994, S 1744; BGBl III/FNA 4127-1) Patentanwaltsordnung vom 7.9.1966 (BGBl I S 557) idF der Bekanntmachung vom 8.12.1977 (BGBl I S 2491; BGB1/FNA 425-5-1) Patentgesetz idF vom 2.1.1968 (BGBl I S 2; BGBl III/FNA 420-1) Pfandbriefgesetz vom 22.5.2005 (BGBl I S 1373; BGBl III/FNA 7628-8) Gesetz über die Pflichtversicherung für Kraftfahrzeughalter (Pflichtversicherungsgesetz) vom 5.4.1965 (BGBl I S 213; BGBl III/FNA 925-1) Stenographische Protokolle zu den Plenarsitzungen des Deutschen Bundestages

XXIII

Abkürzungsverzeichnis PosMSchr. PrABG Preußische AGO PrGS PrOVG prPVG PSVaG PucheltsZ

RabelsZ RAG RAK RBÜ Pariser Fassung

RdA RdL Recht rechtskr RefE RegBl RegE ReichssiedlungsG RFH RG RGBl RGes. RGSt RG Warn

RGZ

RHaftpflG

RHeimstG

RheinArch

XXIV

Juristische Monatsschrift für Posen, West- und Ostpreußen und Pommern (1.1898-21.1928; Jahr, Seite) Allgemeines Berggesetz für die preußischen Staaten v. 24.6.1865 (GS S 705) Preußen Allgemeine Gerichtsordnung für die preußischen Staaten, Berlin 1815 Gesetzsammlung für die Kgl Preußischen Staaten (ab 1907: Preußische Gesetzsammlung; 1810-1945) Entscheidungen des Preußischen Oberverwaltungsgerichts (bis 1918: KglPrOVG; 1.1877-106.1941) Preußisches Polizeiverwaltungsgesetz vom 1.6.1931 (PrGS S 77) Pensionssicherungsverein auf Gegenseitigkeit Zeitschrift für französisches Zivilrecht (ab 31.1900: Zeitschrift für deutsches bürgerliches Recht und französisches Zivilrecht), begründet von Puchelt (1.1870-38.1907) Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht, begründet von Ernst Rabel (Jahr, Seite) Reichsarbeitsgericht Rechtsanwaltskammer Revidierte Berner Übereinkunft zum Schutze von Werken der Literatur und Kunst vom 13.11.1908 (RGBl 1910 S 965); in der revidierten Pariser Fassung vom 24.7.1971 (BGBl II 1973 S 1069) Recht der Arbeit (Jahr, Seite) Recht der Landwirtschaft (Jahr, Seite) Das Recht (Jahr, Spalte; seit 1935 Beilage zur Deutschen Justiz; auch Jahr, Seite, Nummer) rechtskräftig Referentenentwurf Regierungsblatt Regierungsentwurf Reichssiedlungsgesetz vom 11.8.1919 (RGBl S 1429; BGBl III/FNA 2331-1) Reichsfinanzhof; amtliche Sammlung der Entscheidungen des RFH (Band, Seite) Reichsgericht Reichsgesetzblatt Reichsgesetz Entscheidungen des Reichsgerichts in Strafsachen (1.1880-77.1944; Band, Seite) Warneyer Rechtsprechung, Rechtsprechung der Reichsgerichte, soweit sie nicht in der amtlichen Sammlung der Entscheidungen des RG abgedruckt ist, hrsg ν Warneyer (Jahr, Nummer) Entscheidungen des Reichsgerichts in Zivilsachen; amtliche Sammlung der Reichsgerichtsentscheidungen in Zivilsachen (Band, Seite) Gesetz betreffend die Verbindlichkeit zum Schadensersatz für die bei dem Betriebe von Eisenbahnen, Bergwerken usw herbeigeführten Tötungen und Verletzungen (Reichshaftpflichtgesetz) vom 7.6.1871 (RGBl S 207; BGBl III/FNA 935-1) Reichsheimstättengesetz vom 25.11.1937 (RGBl I S 1291; BGBl III/FNA 2332-1), aufgehoben durch Gesetz vom 17.6.1993 (BGBl I S 912) Archiv für Zivil- und Strafrecht der Königlich preußischen Rheinprovinz (Band, Jahr, Seite)

Abkürzungsverzeichnis Rh-Pf rh-pf PVG

RJA RKnG RL Rn ROHG Röhricht/ Graf von Westphalen HGB

Rpfleger RpflG Rspr RStBl RT RTag-Sitzung RT-drucks RVG

RVO

RWS-Skript s S SA SachR, SachenR SAE SächsArch SächsOLG SächsRpfl SaR SARpfl SchAG NRW

ScheckG SchiffsBG SchiffsRG

Rheinland-Pfalz Polizeiverwaltungsgesetz von Rheinland-Pfalz idF vom 29.7.1973 (GVB1 S 180; zuletzt geändert durch Landesgesetz vom 5.11.1974, GVB1 S 469) Reichsjustizamt, Entscheidungssammlung in Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit und des Grundbuchrechts (Band, Seite) Reichsknappschaftsgesetz idF vom 1.7.1926 (RGBl I S 369; BGBl III/FNA 822-1); ersetzt durch SGB VI. Richtlinie Randnummer Reichsoberhandelsgericht, Entscheidungssammlung des Reichsoberhandelsgerichts (Band, Seite) Handelsgesetzbuch, Kommentar zu Handelsstand, Handelsgesellschaften, Handelsgeschäften und besonderen Handelsverträgen, hrsg ν Volker Röhricht und Friedrich Graf von Westphalen, 2. Aufl 2002, mit Nachtrag 2003 Rechtspfleger; Der Deutsche Rechtspfleger, (Jahr, Seite) Rechtspflegergesetz ν 5.11.1969 (BGBl I S 2065; BGBl III/FNA 302-2) Rechtsprechung Reichssteuerblatt (Jahr, Seite) Reichstag Reichstagssitzung Drucksachen des Reichstags (Nr, Wahlperiode, Jahr, Seite) Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) vom 5.5.2004 (BGBl I S 788; BGBl III/FNA 368-3) Reichsversicherungsordnung vom 19.7.1911 (RGBl I S 509) idF der Bekanntmachung vom 15.12.1924 (RGBl I S 779; BGBl III/FNA 820-1) Kommunikationsforum Recht - Wirtschaft - Steuern siehe, so Seite Schlussanträge Sachenrecht Sammlung arbeitsrechtlicher Entscheidungen der Vereinigung der Arbeitgeberverbände (Jahr, Seite) Sächsisches Archiv für Bürgerliches Recht und Prozess (ab 14.1904: für Deutsches Bürgerliches Recht; 1.1891-15.1905; Band, Seite) Annalen des sächsischen Oberlandesgerichts zu Dresden (von 1880 bis 1920; Band, Seite) siehe SARpfl Sachenrecht Sächsisches Archiv für Rechtspflege (1.1906-15.1920; NF 1.1921-3.1923) Gesetz über das Schiedsamt in den Gemeinden des Landes Nordrhein-Westfalen (Schiedsamtsgesetz - SchAG NRW) vom 16.12.1992 (GV NRW 1993 S. 32) Scheckgesetz vom 14.8.1933 (RGBl I S 597; BGBl III/FNA 4132-1) Gesetz über Schiffsbanken (Schiffsbankgesetz) idF v. 8.5.1963 (BGBl I S 301; BGBl III/FNA 7628-2) Gesetz über Rechte an eingetragenen Schiffen und Schiffsbauwerken (Schiffsrechtegesetz) vom 15.11.1940 (RGBl I S 1499; BGBl III/FNA 403-4)

XXV

Abkürzungsverzeichnis SchlHA schlhLVwG

Schmidt-Bleibtreu/Klein/ Brockmeyer GG Scholz/K.Schmidt GmbHG SchRegO

SchuldR SchuldRAnpG

SeeR SeeUG

SeuffArch SeuffBl SGb SGB SGG SJZ Slg Smid InsO

so Soergel/Siebert BGB sog SozplG Sp StaatsbankG Staudinger BGB (Erscheinungsjahr) StBerG std Stein/Jonas/Bcwfce/fer ZPO

XXVI

Schleswig-Holsteinische Anzeigen (Jahr, Seite) Allgemeines Verwaltungsgesetz für das Land Schleswig-Holstein (LVwG) vom 18.4.1967 (GVB1 S 131), zuletzt geändert durch Gesetz zur Anpassung des schleswig-holsteinischen Landesrechts an das 2. Gesetz zur Reform des Strafrechts und andere straf- und bußgeldrechtliche Vorschriften des Bundes (LStrAnpG II) vom 9.12.1974 (GVB1 S 453) Kommentar zum Grundgesetz, von Bruno Schmidt-Bleibtreu, Franz Klein, Hans B. Brockmeyer, 10. Auflage 2 0 0 4 ; zitiert als Schmidt-Bleibtreu/Klein/Brockmeyer G G 1 0 Art Rn Kommentar zum GmbHG von Scholz/Schmidt, 9. Aufl, 2 0 0 0 Schiffsregisterordnung idF der Bekanntmachung vom 26.5.1951 (BGBl I S 360), zuletzt geändert durch Art 107 des Gesetzes vom 2.3.1974 (BGBl I S 469) Schuldrecht Gesetz zur Anpassung schuldrechtlicher Nutzungsverhältnisse an Grundstücken im Beitrittsgebiet (Schuldrechtsanpassungsgesetz) vom 21.9.1994 (BGBl I S 2538; BGB1/FNA 402-31) Seerecht Gesetz über die Untersuchung von Seeunfällen (Seeunfalluntersuchungsgesetz) vom 6.12.1985 (BGBl I S 2146; BGBl III/FNA 9510-17) Seufferts Archiv für Entscheidungen der obersten Gerichte in den deutschen Staaten (Band, Nummer) Seufferts Blätter für Rechtsanwendung in Bayern (Band, Seite) Die Sozialgerichtsbarkeit (1.1954 ff; Ausgabe A (38.1991 ff); Ausgabe Β (für die neuen Bundesländer) (38.1991 ff)) Sozialgesetzbuch Sozialgerichtsgesetz idF vom 23.9.1975 (BGBl I S 2 5 3 5 ; BGBl III/FNA 330-1) Süddeutsche Juristenzeitung (Jahr, Seite, ab 1947 Spalte) Sammlung Insolvenzordnung (InsO) mit Insolvenzrechtlicher Vergütungsverordnung (InsVV), Kommentar, hrsg ν Stefan Smid, 2. Auflage 2001; zitiert als Smid/Bearbeiter InsO, § Rn siehe oben Bürgerliches Gesetz mit Einführungsgesetz und Nebengesetzen, Kommentar, 13. Auflage 2 0 0 0 ff sogenannte Gesetz über den Sozialplan im Konkurs- und Vergleichsverfahren vom 20.2.1985 (verlängert durch Gesetz vom 2 0 . 1 2 . 1 9 8 8 ; BGBl I S 2 4 5 0 und Gesetz vom 22.12.1989; BGBl I S 2 4 0 5 ) Spalte Gesetz über die Staatsbank Berlin vom 29.6.1990 (GBl D D R I Nr 38, S 504) Staudinger, Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch mit Einführungsgesetz und Nebengesetzen: BGB (Erscheinungsjahr des Bandes) Steuerberatungsgesetz idF vom 4.11.1975 (BGBl I S 2735; BGBl III/FNA 610/10) ständig(e) Stein, Friedrich/ Jonas, Martin, Kommentar zur Zivilprozessordnung in 10 Bänden, 22. Aufl, 2 0 0 2 ff, zitiert als Stein/jonas/Bearbeiter ZPO, § Rn

Abkürzungsverzeichnis stenogr Bericht SteuerR StGB StHG

StPO str StRK

StuW StVG 1. StVRG StVZO

StW su TEHG

teilw Thomas/Putzo ZPO ThürBl Tit. TRG

ua uä ÜberweisungsG UBGG UFITA Uhlenbruck InsO umf UmwG unstr unzutr UrhG UrhR Urt

Verhandlungen des Reichstags, Stenographischer Bericht nebst Anlagen (zitiert nach Legislaturperiode, Session, Band, Seite) Steuerrecht Strafgesetzbuch idF vom 2.1.1975 (BGBl I S 1; BGBl III/FNA 450-2) Gesetz über die Errichtung einer Stiftung „Hilfswerk für behinderte Kinder" (StHG) idF der Bekanntmachung vom 31.10.1972 (BGBl I S 2 0 4 5 ; BGBl III/FNA 2172-1) Strafprozessordnung idF vom 7.1.1975 (BGBl I S 129 ber S 650; BGBl III/FNA 312-2) streitig Steuerrechtsprechung in Karteiform; Höchstgerichtliche Entscheidungen in Steuersachen; (Mrozek-Kartei) (LoseblSlg) (1922-1944; 1951 ff) Steuer und Wirtschaft (Jahr, Spalte bzw Nummer) Straßenverkehrsgesetz vom 19.12.1952 (BGBl I S 837; BGBl III/FNA 9231-1) 1. Gesetz zur Reform des Strafverfahrensrechts vom 9.12.1974 (BGBl I S 3 3 9 3 und S 3533; BGBl III/FNA 312-8-1) Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung vom 7.12.1935 idF der Bekanntmachung vom 28.9.1988 (BGBl I S 1793; BGBl III/FNA 9232-1) Steuer-Warte (1.1922 ff; 23.1950 ff; Jahr, Seite) siehe unten Gesetz über den Handel mit Berechtigungen zur Emmission von Treibhausgasen (Treibhausgas-Emmissionshandelsgesetz - TEHG) vom 8.7.2004 (BGBl I S 1578; BGBl III/FNA 2129-40) teilweise Zivilprozessordnung: ZPO, begründet von Heinz Thomas und Hans Putzo, 28. Aufl, 2 0 0 7 Blätter für Rechtspflege in Thüringen und Anhalt, (1854-1918; Band, Seite) Titel Gesetz zur Neuregelung des Fracht-, Speditions- und Lagerrechts (Tranportrechtsreformgesetz) vom 25.6.1998 (BGBl I S 1588; BGBl III/FNA 4100-1/2). und andere(m) und ähnliche(s) Überweisungsgesetz Gesetz über Unternehmensbeteiligungen vom 17.12.1986 (BGBl I S 2 4 8 8 ) idF vom 9.9.1998 (BGBl I S 2765; BGBl III/FNA 4126-1). Archiv für Urheber-, Film-, Funk- und Theaterrecht Insolvenzordnung, Kommentar von Georg Kuhn, fortgeführt von Wilhelm Uhlenbruck, 12. Aufl 2 0 0 2 umfangreichen Umwandlungsgesetz vom 28.10.1994 (BGBl I S 3210, ber 1995 I S 428, BGBl III/FNA 4120-9-2) unstreitig unzutreffend (e/er) Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) vom 9.9.1965 (BGBl I S 1273; BGBl III/FNA 440-1) Urheberrecht Urteil

XXVII

Abkürzungsverzeichnis usf USG

UStG UStR usw uU UWG

VAG

Var VEB VerBAV VerbrKrG Verh VerlG VerlR VermA VermBG

VermG

VersR VerteilungsO

VerwZG VerZSe Vfg VG VGH vgl

Vgio vo VOB1 VOB/B

XXVIII

und so fort Gesetz über die Sicherung des Unterhalts der zum Wehrdienst Einberufenen Wehrpflichtigen und ihrer Angehörigen (Unterhaltssicherungsgesetz) vom 26.7.1957 (BGBl I S 1046; BGBl III/FNA 53-3) Umsatzsteuergesetz idF der Bekanntmachung vom 9.6.1999 (BGBl I S 1270; BGBl III/FNA 611-10-14) Umsatzsteuer-Rundschau (Beilage zur Finanzrundschau; Jahr, Seite) und so weiter unter Umständen Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7.6.1909 (RGBl S 499; BGBl III/FNA 43-1) vom/von Gesetz über die Beaufsichtigung der privaten Versicherungsunternehmen und Bausparkassen (Versicherungsaufsichtsgesetz) idF vom 17.12.1992 (BGBl 1993 I S 2; BGBl III/FNA 7631-1) Variante Volkseigener Betrieb (DDR) Veröffentlichungen des Bundesaufsichtsamts für das Versicherungswesen (Jahr, Seite) Verbraucherkreditgesetz idF der Bekanntmachung vom 29.7.2000 (BGBl I S 940; BGBl III/FNA 402-6) Verhandlungen Gesetz über das Verlagsrecht vom 19.6.1901 (RGBl I S 217; BGBl III/FNA 441-1) Verlagsrecht Vermittlungsausschuss Fünftes Gesetz zur Förderung der Vermögensbildung der Arbeitnehmer 5. Vermögensbildungsgesetz idF der Bekanntmachung vom 4.3.1994 (BGBl I S 406; BGBl III/FNA 800-9) Gesetz zur Regelung offener Vermögensfragen (Vermögensgesetz VermG) idF der Bekanntmachung vom 21.12.1998 (BGBl I S 4 0 2 6 ; BGBl III/FNA III-19) Versicherungsrecht, Juristische Rundschau für die Individualversicherung (Jahr, Seite) Gesetz über das Verfahren bei der Errichtung und Verteilung eines Fonds zur Beschränkung der Haftung in der See- und Binnenschifffahrt (Schifffahrtsrechtliche Verteilungsordnung - SVertO) vom 25.7.1986 (BGBl I S 1130) idF der Bekanntmachung vom 23.3.1999 (BGBl I 2 0 0 0 S 149; BGB1/FNA III 311-11) Verwaltungszustellungsgesetz vom 3.7.1952 (BGBl I S 379; BGBl III/FNA 201-3) Vereinigte Zivilsenate Verfügung Verwaltungsgericht Verfassungsgerichtshof; auch Verwaltungsgerichtshof vergleiche Vergleichsordnung vom 26.2.1935 (RGBl I S 321, ber S 356; BGBl III/FNA 311-1) Verordnung Verordnungsblatt Verdingungsordnung für Bauleistungen, Fassung 30.5.2000; Bundesanzeiger 2 0 0 0 , Nr 126a

Abkürzungsverzeichnis Voraufl. Vorbem VuR VVG VwGO VwVfG

VwVG VwZG VZS

Vorauflage Vorbemerkung Verbraucher und Recht (Jahr, Seite) Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz) vom 30.5.1908 (RGBl S 263; BGBl III/FNA 7632-1) Verwaltungsgerichtsordnung vom 21.1.1960 (BGBl I S 17 idF der Bekanntmachung vom 19.3.1991 (BGBl I S 686; BGBl III/FNA 340-1) (Bundes-) Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) vom 25.5.1976 (BGBl I S 1253) idF der Bekanntmachung vom 23.1.2003 (BGBl I S 102; BGBl III/FNA 201-6) (Bundes-) Verwaltungsvollstreckungsgesetz vom 27.4.1953 (BGBl I S 15 7; BGBl III/FNA 201 -4) Verwaltungszustellungsgesetz (VwZG) vom 12.8.2005 (BGBl I S 2354; BGBl III/FNA 201-9) Vereinigte Zivilsenate

WürttNotZ WuM

Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs in Zivilsachen, als Fortsetzung der von Otto Warneyer hrsg Rechtsprechung des Reichsgerichts (1959/60 ff) Warneyer, Rechtsprechung des Reichsgerichts, soweit sie nicht in der amtlichen Sammlung der Entscheidungen des RG abgedruckt ist, hrsg ν Warneyer (Jahr, Nummer) Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (Wohnungseigentumsgesetz) vom 15.3.1951 (BGBl I S 175; ber S 209; BGBl III/FNA 403-1) Wechselgesetz vom 21.6.1933 (RGBl I S 399; BGBl III/FNA 4133-1) Wirtschaftsrechtliche Beratung (Jahr, Seite) Zivilprozessordnung und Nebengesetze, begründet von Bernhard Wieczorek, hrsg ν Rolf A. Schütze, 3. Auflage 1994 ff Gesetzblatt der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiets (1.1947-3.1949) Erstes Gesetz zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität vom 29.7.1976 (BGBl I S 2034; BGBl III/FNA 453-18-1) Zeitschrift für (bis 15.1996: Wirtschaft, Steuer, Strafrecht) Wirtschafts- und Steuerstrafrecht (1.1972 ff) Wertpapier-Mitteilungen (Teil IV, Wirtschafts-, Wertpapier- und Bankrecht; Jahr, Seite) weitere Nachweise Gesetz zur Sicherung der Zweckbestimmung von Sozialwohnungen (Wohnungsbindungsgesetz) idF der Bekanntmachung vom 19.8.1994 (BGBl I S 2166, ber S 2319; BGBl III/FNA 2330-14) Wohnungsbau-Prämiengesetz (WoPG 1996) idF vom 30.10.1997 (BGBl I 2678; BGBl III/FNA 2330-9) Die Wirtschaftsprüfung (Jahr, Seite) Gesetz über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer (Wirtschaftsprüferordnung) idF vom 5.11.1975 (BGBl I S 2803; BGBl III/FNA 702-1) Wertpapierrecht Entscheidungssammlung zum Wirtschafts- und Bankrecht (Band, Seite) Zeitschrift des Württembergischen Notarvereins Wohnungswirtschaft und Mietrecht (Jahr, Seite)

ZAkDtR

Zeitschrift der Akademie für Deutsches Recht (Jahr, Seite)

Warn

WarnRspr

WEG

WG WiB Wieczorek/Schütze/ Bearbeiter ZPO WiGBl 1. WiKG WiStra WM wN WoBindG

WoPG WPg WPO

WPR WuB

XXIX

Abkürzungsverzeichnis zB ZBB ZB1FG ZEuP ZEV ZfA ZfB ZfbF ZfG ZfIR ZGR ZHR Ziff ZInsO ZIP ZKF ZKW ZMR Zöller ZPO ZPO ZPR ZRG ZRP zust zutr ZVersWiss ZVG

ZVI ZZP

XXX

zum Beispiel Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft (Jahr, Seite) Zentralblatt für die freiwillige Gerichtsbarkeit und Notariat (Jahr, Seite) Zeitschrift für Europäisches Privatrecht (1.1993 ff) Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge Zeitschrift für Arbeitsrecht (Jahr, Seite) Zeitschrift für Betriebswirtschaft (Jahr, Seite) Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (Jahr, Seite) Zeitschrift für Gesetzgebung (Jahr, Seite) Zeitschrift für Immobilienrecht (1.1997 ff) Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (Jahr, Seite) Zeitschrift für das gesamte Handelsrecht und Wirtschaftsrecht (bis I960 = Band 123: Zeitschrift für das gesamte Handelsrecht und Konkursrecht) zitiert: [Band (Jahr) Seite] Ziffer Zeitschrift für das gesamte Insolvenzrecht (Jahr, Seite) Zeitschrift für Wirtschaftsrecht und Insolvenzpraxis (Jahr, Seite) Zeitschrift für Kommunalfinanzen (1980 ff; vorher: Dt Gemeindesteuer-Zeitung) Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (Jahr, Seite) Zeitschrift für Miet- und Raumrecht (Jahr, Seite) Zivilprozessordnung: ZPO, begründet von Richard Zöller, 26. Aufl, 2007, zitiert ZöWerlBearbeiter Zivilprozeßordnung idF vom 12.9.1950 (BGBl I S 533; BGBl III/FNA 310-4) Zivilprozessrecht Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte Zeitschrift für Rechtspolitik (Jahr, Seite) zustimmend zutreffend Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft (von 1901 bis 1943, Bände 1 - 4 3 ; Jahr, Seite) Gesetz über die Zwangsversteigerung und die Zwangsverwaltung (Zwangsversteigerungsgesetz) vom 24.3.1897 (RGBl S 97) idF der Bekanntmachung vom 20.5.1898 (RGBl S 713; BGBl III/FNA 310-14) Zeitschrift für Verbraucher-Insolvenzrecht Zeitschrift für Zivilprozess [Band (Jahr) Seite]

ZWEITER TEIL Eröffnung des Insolvenzverfahrens Erfasstes Vermögen und Verfahrensbeteiligte DRITTER ABSCHNITT Insolvenzverwalter Organe der Gläubiger §56

Bestellung des Insolvenzverwalters (1)

1Zum

Insolvenzverwalter ist eine für den jeweiligen Einzelfall geeignete, i n s b e s o n -

dere geschäftskundige u n d von den G l ä u b i g e r n u n d dem S c h u l d n e r u n a b h ä n g i g e n a t ü r liche P e r s o n zu bestellen, die aus dem Kreis aller zur Ü b e r n a h m e von Insolvenzverwalt u n g e n bereiten P e r s o n e n auszuwählen ist.

2Die

B e r e i t s c h a f t zur Ü b e r n a h m e von Insol-

venzverwaltungen k a n n a u f b e s t i m m t e V e r f a h r e n b e s c h r ä n k t werden. (2)

1

D e r Verwalter erhält eine U r k u n d e ü b e r seine B e s t e l l u n g . 2 B e i B e e n d i g u n g seines

A m t e s h a t er die U r k u n d e dem Insolvenzgericht z u r ü c k z u g e b e n . Materialien: BT-Drucks 12/7302 Rechtsausschuss § 65; BT-Drucks 12/2443 RegE § 65; RefE; 1. Ber InsRKomm LS. 1.3.11. Abs 1 Satz um Nachsatz ergänzt, Satz 2 eingefügt durch Ges ν 13.4.2007, BGBl 2007, 509. Vorgängerregehingen·. § 78 I KD (dazu Motive I Bd 2 S 7 ff, Motive II S 301 ff, Protokolle S 62, 161, Kommissionsbericht S 19), § 81 II KO (dazu Motive I Bd 2 S 13, Motive II S 305, Protokolle S 62, 161), § 38 VerglO, § 5 Nr 2 GesO. Literatur zu § 56 InsO Braun Zur Unabhängigkeit des Verwalters, ZInsO 2 0 0 2 , 9 6 4 ; Busch Die Bestellung des Insolvenzverwalters nach dem „Detmolder Modell", D Z W I R 2 0 0 4 , 353; Dahl Die Bestellung eines Sonderinsolvenzverwalters nach der InsO, ZInsO 2 0 0 4 , 1014; Förster Auswahl und Abwahl des Insolvenzverwalters-Regelungsmechanismen der Praxis, ZInsO 2 0 0 2 , 4 0 6 ; Frind Die Bestellung des Insolvenzverwalters, D Z W I R 2001, 4 9 7 ; ders Die Qual der Auswahl-Bemerkungen zu untauglichen Methoden der Insolvenzverwalterauswahl, ZInsO 2 0 0 5 , 2 2 5 ; ders Qualifizierte Verwalter - Vorausauswahl: „Die Spreu vom Weizen . . . " , ZInsO 2 0 0 6 , 841; ders „Die Waffen nieder" ZInsO 2 0 0 6 , 1183; ders/Schmidt Insolvenzverwalterbestellung: Auswahlkriterien und Grenzen der Justiziabilität in der Praxis, N Z I 2004, 533; Füchsl/Pannen/Rattunde Bemerkungen zur Insolvenzverwalterbestellung, ZInsO 2 0 0 2 , 414; Gaier Verfassungsrechtliche Aspekte der Auswahl und der Abwahl des Insolvenzverwalters, ZInsO 2 0 0 6 , 1177; Graeher Die Auswahl und Bestellung des Insolvenzverwalters, D Z W I R 2005, 177; ders Die Vorauswahl der Insolvenzverwalterkandidaten, N J W 2 0 0 4 , 2715; Haarmeyer Der „Erfolg" der Insolvenzabwicklung als Maßstab für Auswahl und Bestellung des Unternehmensinsolvenzverwalters, ZInsO 2 0 0 5 , 337; Henssler Das Berufsbild des Insolvenzverwalters im Wandel der Zeit, ZIP 2 0 0 2 , 1053; Hess Zur Auswahl des Insolvenzverwalters, EWiR 2 0 0 5 ,

Walter Gerhardt

1

§56

Zweiter Teil. Eröffnung des Insolvenzverfahrens

605; ders/Ruppe Auswahl und Einsetzung des Insolvenzverwalters und die Justitiabilität des Nichtzugangs zur Verwaltertätigkeit, N Z I 2 0 0 4 , 641; Höfling Insolvenzverwalterbestellung-Rechtsschutz durch Konkurrentenklage, N J W 2 0 0 5 , 2341; Holzer/Kleine-Cosack/Prütting Die Bestellung des Insolvenzverwalters: Dogmatische Grundlagen, verfassungsrechtliche Defizite und rechtspolitische Vorschläge (2001); Köster Die Bestellung des Insolvenzverwalters, Diss. Köln 2 0 0 4 ; Klopp/Klutli Der Insolvenzverwalter, InsR-Handb- 1 § 22, S 4 2 0 ff; Laws Insolvenzverwalter - Gerichtliche Überprüfung der Nichtbestellung in Eröffnungsbeschluss? M D R 2005, 541; dies Ist die „Schicksalsfrage des Insolvenzverfahrens' 1 tatsächlich justiziabel? ZInsO 2 0 0 6 , 843; dies Gelistet aber doch nicht bestellt - was ist zu tun? ZInsO 2 0 0 6 , 1123; W. Liike Der Sonderinsolvenzverwalter, ZIP 2 0 0 4 , 1693; ders Die Aufnahme des Insolvenzverwalters in die gerichtliche Vorauswahlliste - Irrwege bei Ausübung des Auswahlermessens, ZIP 2007, 701; Neubert Auswahl der (vorläufigen) Insolvenzverwalter, ZInsO 2 0 0 2 , 3 0 9 ; Pape Verwalterbestellung wie gehabt - nichts verändert sich, ZInsO 2 0 0 4 , 1126; Preuß Die Verwalterauswahl als Problem des Justizverfassungsrechts, KTS 2 0 0 5 , 155; Prutting Die Unabhängigkeit des Insolvenzverwalters ZIP 2 0 0 2 , 1965; ders Die Bestellung des Insolvenzverwalters, ZIP 2 0 0 5 , 1097; Römermann Die Bestellung des Insolvenzverwalters, N J W 2 0 0 2 , 3729; ders Anfechtbarkeit der Verwalterbestellung, N Z I 2003, 134; ders Die Zukunft der Insolvenzverwalterbestellung, ZInsO 2 0 0 4 , 937; ders Bestellung von Insolvenzverwaltern: Die verpasste Chance des BVerfG, ZIP 2 0 0 6 , 1332; Ross Zur Verwalterbestellung, ZInsO 2005, 360; Runkel/Wältermann Zur verfassungsgemäßen Auswahl und Ernennung eines Insolvenzverwalters, ZIP 2005, 1347; Smid Auswahl und Bestellung des Insolvenzverwalters durch das Insolvenzgericht als Rechtsfrage betrachtet, D Z W I R 2001, 485; ders Kein Rechtsmittel des bei der Auswahl nach § 56 Abs 1 InsO unberücksichtigt gebliebenen Bewerbers, D Z W I R 2 0 0 6 , 353; Ublenbrnck Vorläufiger Sachwalter bei Insolvenzanträgen mit Antrag auf Anordnung der Eigenverwaltung? N Z I 2001, 632; ders Zur Vorauswahl und Bestellung des Insolvenzverwalters, N Z I 2 0 0 6 , 4 8 9 ; Vallender Rechtsschutz gegen die Bestellung eines Konkurrenten zum Insolvenzverwalter, N Z I 2 0 0 6 , 2 5 9 7 ; Wieland Verfassungsrechtliche Probleme des Verwalteramtes, in: Breitenbücher/Ehricke (Hrsg.) Insolvenzrecht 2 0 0 3 , 167; Wieland Verfassungsrechtliche Fragen der Auswahl des Insolvenzverwalters, ZIP 2 0 0 5 , 2 3 3 ; ders Zur Insolvenzverwalterauswahl, EWiR 2 0 0 5 , 437; ders Die Bestellung des Insolvenzverwalters ZIP 2007, 4 6 2 .

Übersiebt Rn I. Einleitung 1. Gesetzgebungsgeschichte 2. Die Änderungen gegenüber den Vorgängergesetzen im Einzelnen . . . . Π. Das Amt des Verwalters 1. Der Begriff 2. Konsequenzen für die Anwendbarkeit der für öffentliche Amtsträger geltenden Vorschriften a) Vorschriften des Strafgesetzbuches b) Vorschriften der ZPO c) Sonstige Vorschriften 3. Die gesetzliche Regelung der Stellung des Verwalters ΙΠ. Der Beginn des Verwalteramtes . . . . 1. Die Ernennung durch das Insolvenzgericht 2. Amtsübernahme durch den Ernannten IV. Die Befähigung zum Verwalteramt . . 1. Allgemeine Fragen, insbes. ausgeschlossene Personen 2. Auswahlkriterienfür die Person des Verwalters

1-8

1-4 5-8 9-24 9-13

14-20 14-18 19

20 21-24 25-31 25-29 30-31 32-74 32-36 37-72

Rn a) Das legislatorische Grundanliegen b) Unabhängigkeit aa) vom Schuldner bb) von Gläubigern c) Geschäftskunde d) Einzelfalleignung e) Zum Auswahlverfahren im Besonderen aa) Gerichtliche ..Listen" und Vorauswahl bb) Die Vorauswahl cc) Die konkrete Verwalterbestellung 3. Rechtsfolgen der Bestellung eines amtsunfähigen oder untauglichen Verwalters 4. Amtshaftung V. Beendigung des Verwalteramtes VI. Sonderverwalter 1. Voraussetzungen 2. Rechtsstellung 3. Verfahrensfragen 4. Gebühren

Walter Gerhardt

37-41 42-50 44-47 48-50 51-53 54-56 57-72 57-58 59-63 64-72

73 74 75 76-82 77-78 79 80-81 82

Bestellung des Insolvenzverwalters Rn VII. Übertragung der Befugnisse und Beiziehung von Gehilfen 1. Übertragung der Verwalterbefugnisse 2. Die Beiziehung von Gehilfen . . . . a) Das Innenverhältnis b) Vollmachterteilung an Hilfspersonen

83-91 83 84-91 85-88

§56 Rn

c) Hilfskräfte verwaltereigener Gesellschaften VIII. Bestellungsur künde 1. Bedeutung 2. Rückgabe der Bestellungsurkunde 3. Anwendung bei Ernennung eines Sonderverwalters

91 92-95 92 . 93-94 95

89-90

Alphabetische Übersicht Amt des Insolvenzverwalters 9 ff - Beendigung 75 - Erfahrung im 53 - Niederlegung 75 - öffentliches 14 ff - Pflicht zur Übernahme 31 Amtshaftung 74 Amtshaftungsklage 70 Amtsstraftaten 18 Amts the or ie 94 Anfechtbarkeit 62, 65 f Angestellte 86 Auftragsrecht 22 Auslagen 78 Auslandsbezug 56 Aussageverweigerungsrecht 19 Auswahlkriterien 37 Beamter 19, 20, 41 Befangenheit 47 Beginn Insolvenzverwalterstellung 30 Begründungspflicht 72 Behörde 23 Besorgnis der Befangenheit 43 Bestallungsurkunde 4, 79 92 ff Bestellung Insolvenzverwalter - Änderungen 5 - berechtigtes Interesse 47 - Gläu bigervorschlag 4 9 - Gerichtliche Verwalterauswahl 57 - Kontroversen 64 - mehrere 29 Bestrafung 14 Beteiligungen 46 Branchenkenntnisse 56 Delisting 63 Eigenverwaltung des Schuldners 33 Eignung für den Einzelfall 5, 54, 55 Ergänzungspflegschaft 82 Ernennung 25 ff - Anspruch auf 65, 67 - funktionelle Zuständigkeit 28 - Neugestaltung der Ernennungsregeln 1 - Ortsnähe 55 - Urkunde 30

Eröffnungsbeschluss 31, 49, 68 - Titel 9 Fachgerichte 60 f, 70 Fachleute 56 Gebühren 20, 82 Generalvollmacht 90 Gerichtsvollzieher - als Amtsträger 16 Gerichtszuständigkeit 20 Gesamtvollstreckungsverfahren 13 Gläubiger - Großgläubiger 49 - Mitwirkung 23, 42, 47, 79 - Recht auf Neuwahl 49 - Vorschlagsrecht 26 f Gläubigerautonomie, Prinzip der 67 Großverfahren 55 Haftung 20 Hilfskräfte 36, 84 ff - Gerichtliche Zustimmung 88 - Innenverhältnis 85 - In verwaltereigenen Gesellschaften 91 - Kostenerstattung 87 - Vergütung 86 - Vollmachterteilung 89 Insolvenzgericht 9, 10, 13, 23, 54 - Amtspflicht 74 - Ermessen 38, 60, 61, 64, 67, 71 - Haftung 56 - Prüfungspflicht 91 - Verwalterauswahl 57 ff Insolvenzgläubiger, siebe Gläubiger Insolvenzordnung - Änderungen 5 In s ο lvenzverwalter - Antrag auf Entlassung 75 - Auswahlkriterien 37, 54, 57 - Auswahlermessen 69, 84 - Befähigung 32 - Beruf 39, 51 f,66 - Bestellung 2 ff, 10 siehe auch Bestellung des Insolvenzverwalters - dogmatische Einordnung der rechtlichen Stellung 24

Walter Gerhardt

§56

Zweiter Teil. Eröffnung des Insolvenzverfahrens

- Eignung für den Einzelfall 38 - einheitlicher 7 - Erfahrung im Amt 53 - Geschäftskundigkeit 51 f - gesetzliche Regelung der Stellung 21 ff - Kernkompetenzen 52 - Nachfolger 75 - Namensveröffentlichung 8 - Pflichtwidrigkeit 77 - Unabhängigkeit 42 ff - Unfähigkeit 73 - Verfahrenshandeln 90 - Verhaltensrichtlinien 40 Interessenkollision 44 ff, 50, 76, 77, 91

Rechtsschutz - nachträglicher 70 - vorläufiger 69 Rechtsprechungscharakter 68 Regierungsentwurf zur Insolvenzordnung 3, 34, 76 Regressanspruch Staat gegen Richter 74 Schadensersatzanspruch 71, 74, 77 Schadensersatzverbindlichkeit 20 Scheinverwalter 94 Schlussrechnung 75 Schuldverhältnis, gesetzliches 21 Sicherheitsleistung 3, 6 Sonderverwalter 76 ff - Befugnisse und Obliegenheiten 79 - Bestellung 95 - Entlassung 80, 81 - Ernennung 80 - Gebühren 82 - Haftung 79 - Hindernisse tatsächlicher Art 78 Staatsbeamte 41 Stellvertretung 89 Strafgesetzbuch - Anwendbarkeit 14 ff Straftaten im Amt 18

Justiziabilität 68 Justizverwaltungsakt 62, 68 Kanzleiausstattung 56 Kenntniserlangung 19 Kleinverfahren 55, 84 Kommission für Insolvenzrecht - erster Bericht 1 - zweiter Bericht 2 Konkurrentenklage 69 Kreditinstitut 27 Legislatorisches Grundanliegen 37 Listen - gerichtliche 57 ff - abgeschlossene 59 - Verfahren 64

Übertragung von Befugnissen 83, 90 Unabhängigkeit - allgemein 1, 42 f - vom Schuldner 4 4 - vom Gläubiger 48 - Unterpfleger 76

Massekosten 20 Masseschulden 86

Person des Insolvenzverwalters - juristische 1, 3, 35 f - natürliche 1, 3, 34

Vereidigung 30 Vergütungen 78 Vermögensabwicklung 13 Verpflichteter für den öffentlichen Dienst 15 Verstrickungsbruch 17 Vertretungsmacht 92 Verwalterauswahl 57 f

Qualifikationserfordernisse 5

-

Rechtsausschuss des Bundestages 4 Rechtsmittel 65, 70, 81

"Widerstand gegen die Staatsgewalt 16

Ortsnähe 55

Vorauswahl 59 f

ZPO Vorschriften 19

I. Einleitung 1. Gesetzgebungsgeschichte 1

Bereits im ersten Bericht der Kommission für Insolvenzrecht1 wurde die Neugestaltung der Ernennungsregeln des InsolvenzVerwalters vorgeschlagen. Die Kommission sprach sich dafür aus, als Insolvenzverwalter nur natürliche Personen zu bestellen. Die Mehrheit

1

4

Erster Bericht der Kommission für Insolvenzrecht, Köln (1985).

Walter Gerhardt

Bestellung des Insolvenzverwalters

§56

in der Kommission hielt es mit den Aufgaben und Pflichten des Verwalters für unvereinbar, juristische Personen zu bestellen. Eine Minderheit dagegen sprach sich wegen der umfangreichen Aufgabenstellungen im Verfahren, die nur von einer Mehrheit von Personen bewältigt werden könnten, für Verwaltergesellschaften aus. Die in der KO noch vorgesehene Möglichkeit der Ernennung mehrerer Verwalter wurde wegen mangelnder Praktikabilität abgelehnt 2 . Die Auswahl des Verwalters sollte allein dem pflichtgemäßen Ermessen des Insolvenzgerichts unterstehen, von einer genauen Umschreibung der einzelnen Fähigkeiten, derer ein Verwalter bedarf, wurde abgesehen, da es sich bei solchen Klauseln nach Ansicht der Kommission nur um Leerformeln handeln könne. Einzig aufgenommen wurde das Merkmal der Unabhängigkeit. Der zweite Bericht der Kommission für Insolvenzrecht 3 brachte zur Verwalterbestellung keine Neuerungen, sondern beschränkte sich darauf, auf die Leitsätze des Ersten Berichts zu verweisen 4 . Im Regierungsentwurf zur Insolvenzordnung5 wurden dann die in den Vorgängergesetzen der VerglO und der GesO genannten Tauglichkeitskriterien des Unabhängigkeit und der Geschäftskunde besonders aufgeführt. Der RegE sah außerdem vor, dass neben natürlichen Personen auch juristische Personen zu Verwaltern bestellt werden können. Die Möglichkeit des Verlangens einer Sicherheitsleistung war noch vorgesehen.

2

Der Rechtsausschuss des Bundestages6 schließlich ergänzte den Entwurf um das Erfordernis der Einzelfalleignung des Verwalters und nahm die ausdrückliche Beschränkung auf natürliche Personen (wieder) auf. An die Stelle der nicht mehr übernommenen Sicherheitsleistung im Absatz 2 trat die Vorschrift zur Begebung der Bestallungsurkunde.

3

Die durch das „Gesetz zur Vereinfachung des Insolvenzverfahrens" ν 13.4.2007 mit Wirkung ν 1.7.2007 vorgenommene Ergänzung in Abs 1 trägt wenigstens partiell der immer schon streitigen und durch die Entscheidung des BVerfG ν 3.8.2004 noch virulenter gewordenen Frage nach der Auswahl des Insolvenzverwalters durch das Gericht Rechnung (s u Rn 59). Die Formulierung, die Auswahl habe aus dem Kreis aller zur Übernahme von Insolvenzverfahren bereiten Verwaltern zu erfolgen, enthält im Anschluss an die BVerfG-Entscheidung eine eindeutige Absage an die teilweise praktizierten „geschlossenen Listen", aus der die Gerichte dann jeweils ihnen geeignet erscheinende Verwalter auswählen (s Rn 59 f), vermeidet es allerdings auch ausweislich der Gesetzesbegründung im Regierungsentwurf, weitere Einschränkungen für die Auswahl zu normieren.

4

2. Die Änderungen gegenüber den Vorgängergesetzen im Einzelnen Die Bestellung des Verwalters in den Vorgängergesetzen der Insolvenzordnung war geregelt in § 78 KO, § 38 VerglO und § 5 Nr 2 GesO. Die Insolvenzordnung hat in § 56 einige erhebliche Änderungen zur Bestellung des Insolvenzverwalters durch das Gericht gegenüber den entsprechenden Vorschriften der Konkursordnung, der Vergleichsordnung und der Gesamtvollstreckungsordnung vorgenommen. So wurde der Wortlaut des Absatz 1 des § 56 gegenüber dem § 78 I KO um die schon aus den § 38 VerglO und § 5 Nr 2 GesO bekannten Qualifikationserfordernisse für den Insolvenzverwalter erweitert. Danach ist eine „geschäftskundige und von den Gläubigern und Schuldnern unabhängige natürliche Person" durch das Gericht zu ernennen. Überdies fordert das Gesetz jetzt vom Insolvenzverwalter die Eignung für den Einzelfall 7 . Damit hat der Gesetzgeber erstmals 2

1. Ber I n s R K o m LS 1.3.1.1, S 127.

° Zweiter Bericht der Kommission für Insolvenzrecht, Köln ( 1 9 8 6 ) . 4 2 . Ber I n s R K o m LS 1.3 Abs 2 , S 5 2 f. 5

B T - D r u c k s 1 2 / 2 4 4 3 R e g E § 65.

6

B T - D r u c k s 1 2 / 7 3 0 2 zu § 65.

7

Dies war im R e g E zur I n s O noch nicht vorgesehen und wurde erst durch den Rechtsausschuss ergänzt B T - D r u c k s 1 2 / 7 3 0 2 zu § 6 5 S 161.

Walter Gerhardt

5

5

§56

Zweiter Teil. Eröffnung des Insolvenzverfahrens

die Auswahlerfordernisse für den Insolvenzverwalter zumindest in Ansätzen konkretisiert und dem Insolvenzrichter Entscheidungskriterien an die H a n d gegeben. 6

Weggefallen ist demgegenüber die in § 7 8 II K O dem Gericht anheim gestellte Befugnis, v o m Verwalter die Leistung einer Sicherheit zu verlangen. Diese im Regierungsentwurf zur Insolvenzordnung ursprünglich n o c h enthaltene M ö g l i c h k e i t wurde in den Ausschussberatungen als überflüssig angesehen, da die Vorschrift der K O nur geringe praktische Bedeutung gehabt h a b e 8 . Anwendung gefunden hatte die nachträgliche Forderung n a c h Stellung einer Sicherheit fast ausschließlich, um einen missliebigen Verwalter zur Aufgabe des Amtes zu veranlassen. Weitere Bedeutung k a m ihr praktisch nicht z u 9 .

7

Ersatzlos gestrichen wurde überdies die Vorschrift des § 7 9 K O , w o n a c h für verschiedene Zweige eines Unternehmens unterschiedliche Verwalter bestellt werden konnten. D e r Regierungsentwurf begründete dies damit, dass sich die Bestellung eines einheitlichen Verwalters, der sich dann gegebenenfalls der Einschaltung von geeigneten Hilfspersonen bedienen k ö n n e , für die Insolvenz eines Unternehmens auch bei G r o ß k o n k u r s e n bewährt habe. D a d u r c h werde die Schwierigkeit der Kompetenzabgrenzung der einzelnen Verwalter untereinander w i r k s a m v e r m i e d e n 1 0 .

8

In Absatz 2 des § 5 6 wurde die Regelung des § 81 II K O ü b e r n o m m e n . D e r Rechtsausschuss des Bundestages sah entgegen dem R e g i e r u n g s e n t w u r f 1 1 keine N o t w e n d i g k e i t zur eigenständigen Anordnung der Veröffentlichung des N a m e n s eines n a c h der Eröffnung des Insolvenzverfahrens bestellten Verwalters, die in § 81 I K O n o c h enthalten war. Die Veröffentlichung des N a m e n s des Verwalters sei bereits in § 2 7 II N r 2 i V m § 3 0 I geregelt. Diese seien auf den nach Eröffnung benannten Verwalter entsprechend anwendbar12.

II. D a s A m t des V e r w a l t e r s 1. D e r Begriff 9

D a s Gesetz spricht v o n einem „ A m t des Insolvenzverwalters" ( § § 5 6 II S 2 , 5 7 S 2 , 5 9 S 1) und lässt diesem A m t staatliche Fürsorge angedeihen, indem es Ernennung (§§ 5 6 I, 57, 2 7 ) , Ausweis (§ 5 6 II), Beaufsichtigung und Entlassung des Verwalters (§§ 5 8 , 5 9 ) sowie die Bemessung seiner Gebühren ( § § 6 3 , 6 4 ) in die H ä n d e des Insolvenzgerichts legt. D e m Insolvenzverwalter wird ähnlich wie dem Nachlassverwalter eine bestimmte Vermögensmasse anvertraut, damit er aus ihr die an dieser Vermögensmasse berechtigten Gläubiger gemeinschaftlich befriedigt, indem er im Idealfall eine Regelung erarbeitet, die den Erhalt des Unternehmens sichern k a n n ' 3 , oder im Wege der Liquidation die Substanzwerte der Vermögensteile erlöst. Einverständnis herrscht heute darüber, dass Vormünder und Pfleger, Nachlassverwalter und Insolvenzverwalter nicht Staatsbeamte sind. Sie sind auch nicht O r g a n e des Staates im Sinne von Willenswerkzeugen, die im N a m e n des Staates an dessen Stelle handeln, weder O r g a n e der streitigen n o c h solche der freiwilligen Rechtspflege. Sie üben keine obrigkeitlichen Verrichtungen aus, der Insolvenzverwalter insbesondere keine staatliche Z w a n g s g e w a l t 1 4 . So bestimmt § 1 4 8 II nunmehr

8 9

10 11 12

6

BT-Drucks 12/2443, S 161 Vgl Kulm/Ublenbruck KO Breutigam/Blersch/Goetsch BT-Drucks 12/2443, S 127 BT-Drucks 12/2443, S 127 BT-Drucks 12/7302, S 161

zu § 65 Abs 2. § 78 Rn 11c; InsO § 56 Rn 3. zu § 65. zu § 67 Abs 1. zu § 67.

13

14

FKJScbmerbach InsO § 1 Rn 12; Smid/Smid InsO § 1 Rn 38. Vgl dazu auch Jaeger/Gerhardt InsO § 2 Rn 25 ff; Jaeger /Weber 8. Aufl KO § 117 Rn 12 ff; Kubii/Ublenbruck KO § 78 Rn 7; Uhlenbruck/Uhlenbruck InsO 12 § 56 Rn 66;

Walter Gerhardt

§56

Bestellung des Insolvenzverwalters

ausdrücklich, dass der Eröffnungsbeschluss Titel für Vollstreckungsmaßnahmen ist, die der Insolvenzverwalter insbesondere durch den Gerichtsvollzieher vornehmen lässt. Die dem Insolvenzverwalter an die Hand gegebenen Eingriffsinstrumente gegenüber den Beteiligten persönlich sind in der InsO im Vergleich zu der KO noch einmal reduziert worden. So ist beispielsweise die Befugnis zur Ladung des Gemeinschuldners zur eidesstattlichen Versicherung nach § 125 KO weggefallen. In der Bezeichnung der Stellung des Insolvenzverwalters als „Amt" kommt somit nur zum Ausdruck, dass er die Legitimation für seine Tätigkeit allein aus der Bestellung durch das Insolvenzgericht ableitet (§§ 56, 57, 2 7 II S 2) und bei dieser Tätigkeit der Aufsichts- und Disziplinargewalt des Insolvenzgerichts unterliegt (§§ 58, 5 9 ) 1 5 .

10

Demgegenüber vertrat Bley die Auffassung, der Konkursverwalter sei Träger eines öffentlichen Amtes, da die von ihm zu erfüllenden Aufgaben im Bereich der staatlichen Fürsorgetätigkeit lägen und er seine Tätigkeit kraft öffentlicher Dienstpflicht gegenüber dem Staat auszuüben h a b e 1 6 . Gegen Bley wandten sich vor allem das P r e u ß O V G 1 7 und Boyews 1 8 , die den staatlichen Aufgabenbereich im Konkursverfahren auf die Tätigkeit des Konkursgerichts beschränkt wissen wollten und dem Konkursverwalter nur die Wahrnehmung privater Interessen zuweisen wollten 1 9 . Eine Mittelmeinung erkennt zwar an, dass der Staat die genannten Vermögensverwalter mit Führung öffentlicher Geschäfte betraute, erblickt aber in ihrem Pflichtenkreis gleichwohl nicht ein öffentliches Amt, sondern einen „staatlich gebundenen B e r u f " 2 0 .

11

In einer neueren Untersuchung zum Amt des Konkursverwalters vertritt Schick eine „amtsähnliche" Stellung des Verwalters, was er damit begründet, dass der Konkursverwalter als von den Beteiligten unabhängiger Gehilfe des Gerichts hoheitliche Rechte wahrnehme 2 1 . Beispielhaft hierfür führt er die - in der Insolvenzordnung (vgl §§ 98, 153) nicht mehr bestehende - Berechtigung zur eigenständigen Ladung des Schuldners zur eidesstattlichen Versicherung nach § 125 KO an.

12

Letztlich hat die Kontroverse ihre Wurzel in der Eigenart des Insolvenzverfahrens, das innerhalb eines Gesamtvollstreckungsverfahrens 2 2 den Bereich der eigentlichen Vermögensabwicklung grundsätzlich in der Sphäre des Privatrechts gelassen und das Insolvenzgericht in diesem Bereich auf eine Rechtsaufsicht über den Insolvenzverwalter beschränkt hat, dem die Abwicklung in eigener Verantwortlichkeit übertragen worden ist, während zB die entsprechende Tätigkeit des Gerichtsvollziehers in der Mobiliarvollstreckung eindeutig Ausübung staatlicher Hoheitsgewalt darstellt 2 3 . Die Frage, ob der Insolvenzverwalter Träger eines „öffentlichen Amtes" ist, lässt sich unter diesen Umständen nicht allgemein und grundsätzlich entscheiden. Vielmehr ist in jedem einzelnen Falle zu ermitteln, ob eine Vorschrift, die diesen oder einen ähnlichen Begriff verwendet, ihrem Zwecke nach auch auf den Insolvenzverwalter anzuwenden i s t 2 4 .

13

für den Vergleichsverwalter

15

331; Kuhn/Uhlenbruch

16

17 18

19

Bley/Mohrbutter

VerglO § 38 Rn 1; aA Schick NJW 1991, 1328 ff. Siehe dazu auch Kiilermann J R 1970, 328,

KO § 78 Rn 7;

20

21

Uhlenbruck/Uhlenbruch InsO 1 2 § 56 Rn 66. Vgl KuT 1928, 161 ff; 1929, 178 ff; 1930, 187 ff mit Verw. KuT 1930, 45 ff. KuT 1930, 89 ff. Vgl auch Rehm AnnDR, 1900, 369 ff, der für

22

23 24

die Stellung solcher Vermögensverwalter die Bezeichnung „Privatamt" geprägt hat. Triepel FS für Binding II 1911, 1 ff, 8, 26,

abgelehnt von Bley aaO. NJW 1991, 1328 ff; so auch

Bley/Mohrbutter

VerglO § 38 Anm 3. Vgl hierzu die Ausführungen unter § 2 Rn 11 f.

Dazu Weber KTS 1955, 103.

Vgl zu den verschiedenen Verwaltertheorien die Ausführungen unter § 80 Rn 13 ff.

Walter Gerhardt

7

§ 56

Zweiter Teil. Eröffnung des Insolvenzverfahrens

2. Konsequenzen für die Anwendbarkeit der für öffentliche Amtsträger geltenden Vorschriften 14

a) Vorschriften des Strafgesetzbuches. Unzweifelhaft gehört das Verwalteramt nicht zu den öffentlichen Ämtern im besonderen Sinne der § § 4 5 I—III, mit 4 5 a und 4 5 b , 358 StGB über Nebenfolgen der Bestrafung 25 . Allerdings führt für den überwiegenden Teil der Insolvenzverwalter eine Bestrafung im Sinne des § 45 StGB zu ähnlichen Rechtsfolgen wie für Amtsträger im Sinne dieser Vorschrift. So werden nach § 7 Nr 2, § 14 I Nr 2 BRAO dem Rechtsanwalt, § 7 II, § 14 I SteuerberatungsG dem Steuerberater und nach § 10 I, § 20 I Wirtschaftsprüferordnung dem Wirtschaftsprüfer beim Verlust der Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter infolge strafgerichtlicher Verurteilung die Zulassung entzogen. Das lässt diesen Personenkreis grundsätzlich als ungeeignet für das Verwalteramt im Sinne des § 56 I erscheinen.

15

Unzweifelhaft ist der Verwalter auch nicht „Amtsträger oder für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteter" im Sinne der §§ 331 ff StGB sowie des § 11 I Nr 2 StGB. Ausdrücklich entschieden hat dies schon das Reichsgericht für den Fall des ebenfalls durch das Gericht ernannten Vormunds eines Minderjährigen 2 6 .

16

Der Schuldner verübt nicht Widerstand gegen die Staatsgewalt nach § 113 StGB, wenn er die Inbesitznahme der Insolvenzmasse durch den Verwalter (§ 148 I) gewaltsam verhindert. Anderes gilt für den Fall, dass der Verwalter nach § 148 I aufgrund der vollstreckbaren Ausfertigung des Eröffnungsbeschlusses die Herausgabe von Sachen durch den Gerichtsvollzieher erzwingen lässt, im Verhältnis zum Gerichtsvollzieher 27 . Der Gerichtsvollzieher handelt bei der Vollstreckung als Amtsträger im Sinne des § 113 I StGB.

17

Verstrickungsbruch nach § 136 I StGB ist nach hier vertretener Auffassung an den Sachen, auf die sich der Insolvenzbeschlag erstreckt, nicht möglich, da es allein aufgrund des Eröffnungsbeschlusses, ohne dass es zu einer Pfändung gekommen ist, zu keiner Verstrickung der Sachen kommt 2 8 . Wird der Verwalter in Ausübung seiner Pflichten beleidigt oder körperlich verletzt, so finden die §§ 194 III, 232 II StGB keine Anwendung. Die vom Verwalter bei Ausübung seiner Obliegenheiten verübte Körperverletzung fällt nicht unter den § 340 StGB. Überhaupt kann er diejenigen Amtsstraftaten, die begrifflich nur von einem Amtsträger begangen werden können, wie die passive Bestechung (§§ 331 ff StGB), nicht begehen. Der Schutzzweck dieser Normen, die generelle Gefährdung des Staatsapparates 29 dadurch, dass Amtshandlungen als durch subjektive und nicht objektive Kriterien beeinflusst erscheinen, wird bei derart beeinflussten Handlungen des Insolvenzverwalters nicht beeinträchtigt. Strafrechtliche Untreue ist nicht als Amtsvergehen geregelt, sondern fällt unter den allgemeinen Untreuetatbestand des § 2 6 6 StGB. Der Insolvenzverwalter ist nicht nach § 2 0 3 II Nr 1 und 2 StGB, wohl aber nach § 2 0 3 I Nr 3 StGB wegen Verletzung von Privatgeheimnissen strafbar, wenn er einen der dort angeführten Berufe

18

25

8

So auch Bley KuT 1929, 180; anders aber: Vhlenbiuck/Ublenbruck InsO § 56 Rn 66 ff, wobei jedoch nicht eindeutig ist, ob die Verfasser von der Untauglichkeit aufgrund Aberkennung der berufsrechtlichten Stellung vgl dazu die nachfolgenden Ausführungen oder in direkter Anwendung auf das Amt des Insolvenzverwalters ausgehen.

26 27 28

29

RGSt 39, 2 0 4 . RGSt 41, 87; Tröndle/Fischer § 113 Rn 6. Vgl hierzu § 27 Rn 2 sowie die Ausführungen zur KO in Jaeger/Weber KO 8. Aufl § 108 Rn 5, jeweils mwN. So Schönke/Schröder/G'amej' § 331 Rn 3.

Walter Gerhardt

Bestellung des Insolvenzverwalters

§56

h a t 3 0 . Eine besondere strafrechtliche Verantwortung trägt der Insolvenzverwalter aufgrund der Stellung seines Amtes demnach nicht. b ) Vorschriften der Z P O . D e r Insolvenzverwalter als solcher zählt weiterhin nicht zu den „ B e a m t e n " im Sinne der §§ 3 7 6 , 4 3 2 , 811 N r 7, 8 5 0 II, 9 1 0 Z P O 3 1 , da es bei ihm an einem Anstellungsverhältnis zu einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft f e h l t 3 2 . W o h l aber gehört er zu den Personen, denen „kraft ihres A m t e s " geheimzuhaltende Tatsachen anvertraut sein k ö n n e n und die unter diesem Gesichtspunkt nach § 3 8 3 I N r 6 , III, § 4 0 2 Z P O zur Verweigerung der Aussage berechtigt sein k ö n n e n , so über Patente, Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse und im Insolvenzverfahren über Auskunfteien, Kreditanstalten oder R e d a k t i o n e n überall dort, w o der Insolvenzverwalter aufgrund seiner Stellung als amtlich eingesetzter Verwalter Kenntnis von Geheimnissen erhält. D e r Begriff „ a n v e r t r a u t " bedeutet in diesem Z u s a m m e n h a n g nicht, dass der Schuldner willentlich dem Verwalter Kenntnis verschafft, sondern nur, dass dieser im R a h m e n der Vertrauensstellung Kenntnis e r l a n g t j 3 . Eine „öffentliche B e h ö r d e " oder eine „mit öffentlichem G l a u b e n versehene P e r s o n " , die im Sinne des § 4 1 5 Z P O zur A u f n a h m e öffentlicher U r k u n d e n ermächtigt wäre, ist der Insolvenzverwalter als solcher ebenfalls nicht.

19

c) Sonstige Vorschriften. Die dem Insolvenzverwalter n a c h §§ 6 3 , 6 4 zugebilligten G e b ü h r e n sind M a s s e k o s t e n nach § 5 4 N r 2 . Auch in massearmen Verfahren im Sinne des § 2 0 7 steht dem Verwalter für diese G e b ü h r e n weder ein Anspruch auf Ausgleich aus der Staatskasse n o c h ein bevorzugtes Befriedigungsrecht gegenüber den Gerichts- und Gläubigerausschusskosten zu. Diese werden zwar nach § 2 0 9 I N r 1 vor den anderen Masseverbindlichkeiten berichtigt, haben untereinander jedoch nur gleichen R a n g , § 2 0 9 I. Eine Schadensersatzverbindlichkeit des Verwalters wegen schuldhafter Pflichtverletzung fällt, da er kein B e a m t e r ist, nicht unter den § 8 3 9 B G B und darum auch nicht unter den Art 3 4 G G . Die H a f t u n g des Verwalters ist in den §§ 6 0 - 6 2 n u n m e h r eindeutig in F o r m eines gesetzlichen Haftungstatbestand g e r e g e l t 3 4 . D e r Ersatzanspruch verjährt nach § 6 2 , w o b e i Satz 1 ausdrücklich auf die Anwendbarkeit der „Regelungen über die regelmäßige Verjährung n a c h dem B G B " v e r w e i s t 3 5 . Ebenfalls wegen fehlender Beamteneigenschaft unanwendbar ist der § 11 II E G G V G mit den dazu erlassenen Landesgesetzen. Gleichfalls findet § 71 II G V G - die Zuweisung von Fiskussachen zum Landgericht - keine Anwendung auf den Insolvenzverwalter. J e d o c h dürfte § 3 4 8 I S 2 Z i f f 2 lit d Z P O - Entscheidungskompetenz der Zivilammer beim Landgericht und nicht des Einzelrichters - entsprechend a n w e n d b a r sein.

20

3 . D i e gesetzliche Regelung der Stellung des Verwalters Die gesetzliche Regelung der Stellung des Verwalters im Insolvenzverfahren und gegenüber den Verfahrensbeteiligten ist primär in der I n s O enthalten. Ergänzend k o m m t eine Heranziehung allgemeiner Vorschriften des B G B über amtliche Vermögenspfleger, vor allem den Vormund (vgl § 1 9 1 5 B G B ) , etwa in der Frage der Untauglichkeit und Unfähigkeit bestimmter Personen zum Amte ( R n 8, 10) oder der Bestellung eines Sonderverwalters (Rn 7 6 ff), in Frage. Z w i s c h e n den Verfahrensbeteiligten, vor allem dem

30

31 32 33

So auch \}b\enbmc\