Deutsches Literatur-Lexikon: Band 1 Aal - Bremeneck
 9783110970210, 9783907820018

  • 0 0 0
  • Like this paper and download? You can publish your own PDF file online for free in a few minutes! Sign Up
File loading please wait...
Citation preview

DEUTSCHES

LITERATUR-LEXIKON

ERSTER BAND

DEUTSCHES LITERATUR-LEXIKON BIOGRAPHISCH-BIBLIOGRAPHISCHES

HANDBUCH

B E G R Ü N D E T VON WILHELM KOSCH DRITTE, VÖLLIG NEU BEARBEITETE AUFLAGE

ERSTER BAND: A A L - B R E M E N E C K H E R A U S G E G E B E N VON B R U N O B E R G E R U N D H E I N Z R U P P Ä L T E R E A B T E I L U N G : B E A R B E I T E T VON H E I N Z Z I M M E R M A N N N E U E R E ABTEILUNG: BEARBEITET VON BRUNO BERGER U N T E R M I T W I R K U N G VON GRISELDIS CROWHURST UND HEINZ-PETER LINDER REDAKTION: SIEGMAR HOHL

FRANCKE VERLAG BERN UND MÜNCHEN

© A. F R A N C K E A G · V E R L A G ALLE R E C H T E

· BERN

·

1968

VORBEHALTEN

SATZ U N D D R U C K : D R U C K E R E I W I N T E R T H U R AG · P R I N T E D IN

SWITZERLAND

WINTERTHUR

VORWORT Im März 1946 trug Wilhelm Kosch ( 1 8 7 9 - 1 9 6 0 ) die zweite Auflage seines Deutschen LiteraturLexikons (erstmals 1 9 2 8 - 1 9 3 0 in zwei Bänden publiziert) dem Francke-Verlag an. Ein Vertrag kam bald zustande, und das Werk erschien in 38 Lieferungen, deren erste im Juni 1947 und deren letzte im August 1958 ausgegeben wurde. Sie bilden zusammen vier stattliche Bände. Nachdem die zweite Auflage vergriffen war, die Nachfrage jedoch eine Neuauflage wünschenswert erscheinen ließ, wurde mit der Witwe des Verfassers, Frau Annie KoschLochner, und Herrn Dr. Friedrich Wilhelm Kosch (Graz) die Vereinbarung getroffen, daß künftige Auflagen vom Verlag veranstaltet werden. Seit nahezu zwanzig Jahren mit den Problemen des Deutschen Literatur-Lexikons vertraut, hatte der Unterzeichnende die Entscheidung zu treffen, wie diese dritte Auflage zu gestalten sei. Sie fiel, teils auf Grund eigener Erfahrungen im Gebrauche des Werkes, teils veranlaßt durch Gespräche mit Benutzern, teils auch angeregt durch Rezensionen, so aus, daß dem Werk selbst und denen, die es konsultieren, am besten gedient sei, wenn sich eine Neuauflage auf den eigentlichen Kern des Deutschen Literatur-Lexikons beschränkt : auf biographische und bibliographische Artikel über Autoren und anonyme Werke. Seit jeher hatte sich der Unterzeichnende gefragt, ob die «literarisch behandelten Orte und Landschaften, Liederanfänge, Stoffe und Motive, Buchtitel, Fachausdrücke usw.» nicht einen Zusatz darstellten, der die gewaltige Arbeitsleistung, die in den biographisch-bibliographischen Stichwörtern steckt, ungerechterweise in den Hintergrund treten ließ. Und gerade in der Situation, in der die dritte Auflage vorbereitet wurde - die zweite Auflage des Reallexikons der deutschen Literaturgeschichte hatte zu erscheinen begonnen —, zeigte sich, daß für die geographischen, die Sachartikel, die Stoffe und Motive usw. inzwischen eigene Nachschlagewerke entstanden oder angekündigt waren. Dagegen blieb das Deutsche Literatur-Lexikon das einzige Nachschlagewerk, das Informationen über Dichter und Schriftsteller deutscher Sprache aller Zeiten sowie über anonym überlieferte Werke in einem so außerordentlichen Umfang dem Benutzer darbietet. Es galt also, diesen Kern des Deutschen Literatur-Lexikons auszubauen. Wilhelm Kosch zitiert im Vorwort zur zweiten Auflage den stolzen Satz von Jacob Grimm : «Ein solches Werk muß, wenn es gedeihen soll, in einer Hand liegen.» Die Verhältnisse, unter denen Wilhelm Kosch sein Werk schuf, erlaubten noch ein solches Vorgehen. Tag für Tag konnte er alle Neuerscheinungen (auch die in Zeitungen und Zeitschriften erschienenen) registrieren. Grundverschieden davon ist die Situation in unserer Zeit, in der nur noch eine Mehrzahl von Mitarbeitern in der Lage ist, das ins Ungeheure angeschwollene Material zu bewältigen. Die Herausgeber und Mitarbeiter, die die dritte Auflage des Deutschen Literatur-Lexikons von Grund auf neu bearbeiten sollen, mußten gewonnen werden. Diese Aufgabe übernahm im wesentlichen der Cheflektor unseres Verlags, Herr Dr. Helmut Bender (Freiburg i. Br.) ; er legte auch gemeinsam mit der neuen Arbeitsgemeinschaft nach den für die Neuauflage aufgestellten Grundsätzen die redaktionellen Einzelheiten fest und steht mit ihr in ständigem Kontakt. Als Herausgeber dieses ersten Bandes der dritten Auflage zeichnen Herr Dr. Bruno Berger (Freiburg i . B r . ) für die Neuzeit und Herr Professor Dr. Heinz Rupp (Basel) für das ν

Mittelalter. Die Grenze bildet das Jahr 1 j o o (als Geburtsdatum der behandelten Autoren) ; sie wird allerdings nicht starr gehandhabt. Die Artikel zur mittelalterlichen Literatur werden von Herrn Dr. Heinz Zimmermann (Basel) in Zusammenarbeit mit Herrn Professor Rupp abgefaßt. Die der Neuzeit angehörenden Artikel werden von Herrn Dr. Berger und Fräulein Dr. Griseldis Crowhurst verfaßt. Die deutschschweizerischen Autoren der Neuzeit bearbeitet Herr Dr. Heinz-Peter Linder (Bern). Als unumgänglich erwies sich die Einrichtung einer eigenen Redaktion. Hierfür konnte zunächst Herr Dr. Hanspeter Bennwitz, später - nach Abschluß der ersten Lieferung Herr Dr. Siegmar Hohl gewonnen werden. Die Redaktion hat ihren Sitz in Freiburg i. Br. Die Verfasser der einzelnen Artikel tragen im Sinne dieser Arbeitsteilung die Verantwortung für ihre Beiträge. Herr Professor Dr. Hans Pörnbacher (Nimwegen) und Herr Dr. Gerhard Pachnicke (Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz, Marburg) brachten in den Fahnenkorrekturen wertvolle Ergänzungen an. Allen hier Genannten gebührt der Dank des Verlags. Wenn gesagt wurde, daß der Kern des Deutschen Literatur-Lexikons ausgebaut wird, so bedeutet dies, daß nicht nur die einschlägigen Artikel der zweiten Auflage neu bearbeitet und um die inzwischen erschienene Literatur erweitert werden, sondern daß auch zahlreiche neue Artikel hinzutreten, weil die Trivialliteratur und die Jugendliteratur in viel stärkerem Maße als bisher einbezogen werden. In welchem Umfang dies geschieht, kommt darin zum Ausdruck, daß beispielsweise der Buchstabe A in der zweiten Auflage 207 Verfasserartikel aufwies, während es in der dritten Auflage 489 sind (ohne Verweise). Im Mittelpunkt dieses Lexikons stehen die Verfasser und die anonym überlieferten Werke, die zur Literatur im engeren Sinne (wozu auch der literarische Essay zählt) gehören. Uber die Aufnahme entscheiden keinerlei Werturteile; sowohl Dichtung als auch Unterhaltungsliteratur sind im Deutschen Literatur-Lexikon zu finden. Uber die Autoren der «schönen» Literatur hinaus sind jene Vertreter des Geisteslebens aufgeführt, welche die Literatur ihrer Zeit beeinflußten oder beeinflussen. Da gerade dieser Punkt in einer sonst positiven Rezension der ersten Lieferung (Germanistik 8,3) zu kritischen Bemerkungen Anlaß bot, soll dieser Personenkreis näher umschrieben werden. Beispielweise fehlen in einer Literaturgeschichte des Reformationszeitalters Luther und Zwingli nicht, läßt eine Literaturgeschichte der Goethe-Zeit Kant und Hegel nicht unerwähnt. Dieses Lexikon will Auskunft über alle Persönlichkeiten geben, die in Werken über die Literatur der Vergangenheit und der Gegenwart anzutreffen sind. So findet man hier also auch jene Theologen, Philosophen, Geschichtsschreiber, die über die Fachwissenschaft hinaus ins allgemeine Bewußtsein gedrungen sind und damit das literarische Leben befruchtet haben. Geschichtsschreibung, Reise- und Naturschilderungen können literarischen Rang haben, so daß Informationen über ihre Autoren auch in einem Literatur-Lexikon erwünscht sind. Verfasser von Autobiographien und Memoiren werden dann berücksichtigt, wenn sie in ihren Werken einen Beitrag zum literarischen Leben ihrer Zeit leisten. Bei allen diesen «Randgebieten» zielt die Praxis der Bearbeiter eher auf eine großzügige Auslegung der umschriebenen Grundsätze ab. Die Beteiligten sind sich darüber einig, daß die Abgrenzung in vi

manchen Fällen nicht einfach ist; sie hoffen aber, daß ihre Absicht richtig erkannt wird und daß die Kritik nicht Einzelfälle ohne Berücksichtigung der Proportionen in den Vordergrund stellt. Die deutschsprachigen Vertreter der germanistischen Wissenschaft sind im Deutschen Literatur-Lexikon ebenfalls berücksichtigt, wobei freilich kein vollständiges Gelehrtenlexikon geboten werden soll. Die Verfasser der einzelnen Artikel stützen sich auf die bestehenden Darstellungen und bibliographischen Werke. Sie streben größte Genauigkeit an, suchen bei sich widersprechenden Daten das richtige herauszufinden und bemühen sich namentlich, Versehen auszumerzen, die sich in die vorangegangenen Auflagen des Werkes eingeschlichen haben. Indessen ist es - wenn das W e r k innerhalb einer angemessenen Frist fertiggestellt werden soll nicht möglich, für jeden Artikel Quellenstudien zu treiben. Aus diesem Grunde lassen sich Lücken, Einseitigkeiten, ja selbst die Übernahme von Fehlern aus andern Darstellungen nicht immer vermeiden. Es ist auch nicht möglich, jede Literaturangabe am Original nachzuprüfen; die Gefahr, allfällige Fehler aus bestehenden Bibliographien weiterzuschleppen, ist nicht zu umgehen. Für diese Mängel bitten die Bearbeiter um Verständnis. Berichtigende Mitteilungen an den Verlag sind erwünscht. Besonders dankbar sind Herausgeber und Verlag für die Bekanntgabe von Todesdaten und -orten jener auf Grund älterer Nachschlagewerke ins Lexikon aufgenommenen Autoren, deren Geburtsdatum vermuten läßt, daß sie nicht mehr unter den Lebenden weilen. Die Bearbeiter und die Redaktion versuchen - auch durch Anfragen bei Standesämtern, Pfarrämtern usw. - , in solchen Fällen die fehlenden Daten zu ermitteln, doch führen derartige Bemühungen selten zu einem Erfolg. Die in diesem ersten Band zusammengefaßten vier Lieferungen wurden zu den folgenden Zeitpunkten ausgegeben: die i . Lieferung (Spalte 1 - 2 5 6 , Aal-Banchini-Brunner) im Dezember 1966, die 2. Lieferung (Spalte 2 5 7 - 5 1 2 , Banck-Binder) im März 1967, die Doppellieferung 3/4 (Spalte J 1 3 - 1 0 2 4 , Binder-Dockeler-Bremeneck) im März 1968. Der Redaktionsschluß lag jeweils etwa sechs Monate vor dem Publikationsdatum ; später erschienene Schriften konnten also nicht mehr berücksichtigt werden. In Zukunft erscheint das Werk aus arbeitstechnischen Gründen nicht mehr in Lieferungen, sondern in abgeschlossenen Bänden. Zum Schluß spricht der Verlag der Goethe-Stiftung für Kunst und Wissenschaft (Zürich) seinen besten Dank für einen finanziellen Beitrag an eine Mitarbeiterhonorierung aus. März 1968

Francke Verlag: Dr. Carl Ludwig Lang

VII

HINWEISE FÜR DEN

BENUTZER

Das Deutsche Literatur-Lexikon will über eine möglichst große Zahl von deutschsprachigen Autoren (und die Neulateiner des deutschen Sprachgebietes), ihre Veröffentlichungen und über anonym überlieferte W e r k e sachlich informieren. Dies geschieht unter der Beachtung folgender Grundsätze : ι . Aus dem Lebenslauf jedes behandelten Autors werden die wichtigsten Daten und Begebenheiten aufgeführt. Werturteile werden vermieden. Der Umfang einer Vita wird durch verschiedene Fakten bestimmt: Bedeutung des Autors, Lebensumstände und Menge des zur Verfügung stehenden Materials. 2. Lebensdaten werden nach den vorhandenen Quellen so exakt wie möglich eingesetzt. Leider lassen sich, besonders bei manchen Autoren des 19. Jahrhunderts, die nur vorübergehend in Nachschlagewerken w i e Kürschners Literaturkalender, Brümmers Lexikon u. a. auftauchten, keine Todesdaten feststellen. Die Folgen des Zweiten Weltkrieges erschweren in vielen Fällen die Nachforschungen. Die im Vorwort ausgesprochene Bitte, den Verlag oder die Redaktion zu informieren, sei hier wiederholt. - Verschiedentlich bat die Redaktion lebende Autoren um die Vervollständigung ungenauer Daten ; in manchen Fällen hatte sie Erfolg, in andern Fällen leider nicht. 3. Von den W e r k e n der behandelten Autoren werden jeweils die ersten öffentlich erschienenen Ausgaben genannt, soweit sie in Buchform publiziert wurden. Zeitschriftenbeiträge werden nur in Ausnahmefällen erwähnt. Ähnliches gilt für Luxus-, Sonderund Hausdrucke. Ebensowenig werden im allgemeinen Vorworte und Einleitungen, Nachworte oder die Mitarbeit an Sammelwerken aufgeführt ; dies alles ist Aufgabe von Speziai- oder Personalbibliographien. Herausgeberarbeit wird unter einer besonderen Rubrik aufgeführt, wenn sie einen gewissen Umfang erreicht ; sonst wird sie in der Vita erwähnt. Für die Ubersetzertätigkeit eines Autors muß meist ein summarischer Hinweis genügen ; Rundfunk- und Fernseharbeiten erscheinen nur, wenn sie in Buchform vorliegen. 4. Spätere Auflagen werden im allgemeinen erwähnt, wenn sie erweitert oder umgearbeitet sind oder unter einem andern Titel erschienen. Neuausgaben älterer Autoren, Editionen einzelner oder gesammelter W e r k e werden j e nach der Bedeutung eines Autors und seiner bibliographischen Erschließung aufgeführt. Bei mittelalterlichen Autoren wird im allgemeinen die handschriftliche Uberlieferung kurz erwähnt, von den Druckausgaben werden die wichtigsten genannt. ς. Bühnenwerke jeder Art, die oft nur als im Buchhandel nicht erhältliche Manuskriptdrucke erscheinen, werden in den Werkverzeichnissen der Autoren in der Regel genannt und dort w i e Erstdrucke behandelt. 6. Schallplatten werden nur dann aufgeführt, wenn sie vom Autor selbst «besprochen» sind. Leider hat sich die Schallplattenindustrie noch nicht zu einer eindeutigen Formulierung und Datierung ihrer Erzeugnisse entschlossen, weshalb Jahreszahlen nicht immer genannt werden können. 7. Von den zitierten W e r k e n werden in der Regel nur die Haupttitel und die Erscheinungsjahre aufgeführt, Untertitel nur dann, wenn sie von Wichtigkeit sind. ErscheiVIII

nungsorte werden nur dann genannt, wenn sie sich außerhalb des deutschen Sprachgebietes befinden, die betreffenden Werke also nicht in den Bibliographien der Deutschen Bücherei, der Deutschen Bibliothek, der Osterreichischen Nationalbibliothek und der Schweizerischen Landesbibliothek oder ihren Vorläufern nachweisbar sind. 8. Datierungen von Büchern, die vor der Gründung der erwähnten nationalen Bibliotheken erschienen sind, weichen in den Quellen manchmal voneinander ab. Stößt der Benutzer auf andere als die hier genannten Erscheinungsjahre, sollte er sich dieser Tatsache bewußt sein. Die Angaben der in diesem Lexikon erstmals umfangreich gebotenen Trivialliteratur können sich noch nicht immer auf zuverlässige Vorarbeiten stützen ; es müssen deshalb im Hinblick auf dieses bibliographisch unerschlossene Gebiet von Fall zu Fall Differenzen bei Datierungen in Kauf genommen werden. 9. Auf die Sekundärliteratur wird, der Tradition dieses Lexikons getreu, besonderer Wert gelegt. Dabei kann es sich sinngemäß nur um eine jeweils gestufte Auswahl handeln. Wissenschaftliche Abhandlungen und Dissertationen werden in möglichster Breite gebracht, doch beschränken wir uns dabei auf Publikationen in germanischen und romanischen Sprachen, da die Kenntnisse weiterer Sprachen auf die entsprechenden Fach" philologen beschränkt bleibt. Im Gegensatz zu den früheren Auflagen wird auf Zeitungsartikel verzichtet, da sie vielfach kaum auffindbar sind. Bei Autoren, über die schon Biographien, Monographien, Darstellungen und Bibliographien vorliegen, kann auch auf Zeitschriftenartikel weitgehend verzichtet werden. Für moderne und lebende Autoren allerdings wird großer Wert auf breiten, wenn auch gesiebten Nachweis der Sekundärliteratur gelegt. Hierbei spielt der lokale oder internationale Rang eines Autors eine Rolle sowie der Umfang der um ihn entstandenen Diskussion. 10. Bei Aufsätzen usw. — dies betrifft hauptsächlich die Sekundärliteratur - , die in Zeitschriften, Festschriften oder andern Sammelwerken erschienen sind, werden diese in einer wenn nötig gekürzten, jedoch verständlichen Form aufgeführt. Eigentliche Abkürzungen für Nachschlagewerke, Zeitschriften usw., die häufig zitiert werden, sind im «Verzeichnis der Abkürzungen und Siglen» aufgeführt. 1 1 . Auf allgemeine Literaturgeschichten wird grundsätzlich nur im mittelalterlichen Teil verwiesen. Für den neuzeitlichen Teil wurde auf die Nennung zusammenfassender Literaturgeschichten verzichtet, doch wird öfters auf regionale Literaturgeschichten, die manchmal als einzige einen Autor ausführlich behandeln, verwiesen. ! 2. Die Alphabetisierung richtet sich im wesentlichen nach dem 196^ erschienenen Teilentwurf des Vereins Deutscher Bibliothekare über «Regeln für die alphabetische Katalogisierung», nach dessen Prinzipien die «Deutsche Bibliographie» seit Januar 1966 vorgeht. Die Autoren werden grundsätzlich mit dem Namen aufgeführt, unter dem sie bekannt geworden sind (Jean Paul Ludwig Richter also unter Jean Paul, Bitzius unter Gotthelf usw.). Auf die andern Namen wird jeweils verwiesen. Moderne Autoren mit oft einer Vielzahl von Pseudonymen (die meistens der journalistischen Praxis zugehören) werden unter dem am häufigsten verwendeten Namen behandelt. Auf Adelsprädikate wird verzichtet, wenn sie nicht zur typischen Formulierung geworden sind (z. B. : Harry Graf Keßler). Bei Autoren, die in Literaturgeschichten uneinheitlich aufgeführt werden, wird doppelt verwiesen. IX

Über Abkürzungen und Siglen gibt die hier angeschlossene Liste Auskunft. Außerdem finden sich die leicht erkenntlichen Endungen auf -isch, -ig, -lieh u.a. abgekürzt.

χ

ABKÜRZUNGEN UND SIGLEN

ADB ahd. Alt. Anthol. ao. Prof. Arch. Aufl. Aufs. Aufz. Ausg. Ausw. Bd. bearb., Bearb. Beitr.

biogr.,Biogr. Bl. Briefw. Burl. dass. ders. Dial. dies. Diss. Dr. dt.,Dtl. DVjS

ebda. EG Ehrismann

Einl. Ep. Epigr. Erinn. erw. Erz. Ess. Facs. ff.

Allgemeine Deutsche Biographie althochdeutsch Altertum Anthologie außerordentlicher Professor Archiv Auflage Aufsatz Aufzeichnung Ausgabe Auswahl Band bearbeitet, Bearbeiter Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur (begründet von Paul und Braune) biographisch, Biographie Blatt Briefwechsel Burleske dasselbe derselbe Dialog dieselbe Dissertation Drama deutsch, Deutschland Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte ebenda Études Germaniques Ehrismann, Geschichte der deutschen Literatur bis zum Ausgang des Mittelalters Einleitung Epos Epigramm Erinnerung erweitert Erzählung Essay Facsimile, Faksimile folgende

Fragni. F.U. Geb.tag Ged. Gerbert Scriptores

Ges. Ges.Gesch. Gesellsch. GLL Goedeke Grdr.

GR GRM HBLS Hdb. HdG hist. hl. hrsg., Hrsg. hs., Hs. Jb. Jb. d. Fr. Dt. Höchst. JEGPh

Jg·

Jh. Kom. lat. Leg. Libr. lit.,Lit. Lit. Jb.

MA ma. MDU

Fragment Freie Universität Geburtstag Gedicht Scriptores ecclesiastici de musica, herausgegeben von M. Gerbert Gesammelte GesamtGeschichte Gesellschaft German Life and Letters Κ. Goedeke, Grundriß zur Geschichte der deutschen Dichtung The Germanic Review Germanisch-Romanische Monatsschrift Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz Handbuch Handbuch der deutschen Gegenwartsliteratur historisch heilig herausgegeben, Herausgeber handschriftlich, Handschrift Jahrbuch Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts The Journal of English and Germanic Philology Jahrgang Jahrhundert Komödie lateinisch Legende Libretto literarisch, Literatur Literaturwissenschaftliches Jahrbuch der Görresgesellschaft NF 1960 fr. Mittelalter mittelalterlich Monatshefte für Deutschen Unterricht (Madison/ Wisconsin) XI

MGG MGh mhd. Migne Patr. lat.

Mitt. MLQ MLR Monogr. Nachdr. NDB NDH NDL Neuaufl. Neudr. NF nhd. Nov. o.J. o.Prof. Orat. PBB Philol. Plaud. PMLA

Prof. Progr. Pseud. Reallex. RF

Die Musik in Geschichte und Gegenwart Monumenta Germaniae histórica mittelhochdeutsch Patrologiae cursus completus, series latina, herausgegeben von J. P.Migne Mitteilungen Modern Language Quarterly The Modern Language Review Monographie Nachdruck Neue Deutsche Biographie Neue Deutsche Hefte Neue Deutsche Literatur Neuauflage Neudruck Neue Folge neuhochdeutsch Novelle ohne Jahr ordentlicher Professor Oratorium siehe Beitr. Philologie Plauderei Publications of the Modern Language Association of America Professor Programm Pseudonym Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte Romanische Forschungen

* = geboren

f

R[ C Rom. Sehr. Schw. sep. Slg. Son. Sp. St. Sz. Tl. Tr. u.a. u.d.T. Univ. Ver. Verf. VerfLex

vgl. VjS Volksk. Wirk. Wort wiss., Wiss. ZDU ZfdA

ZfdPh Zs. zw.

gestorben

Revue de littérature comparée Roman Schrift Schwank separat Sammlung Sonett Spiel Stück Szene Teil Tragödie, Trauerspiel und andere, unter anderem unter dem Titel Universität Verein, Vereinigung Verfasser Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon vergleiche Viertelj ahrsschrift Volkskunde Wirkendes Wort wissenschaftlich, Wissenschaft Zeitschrift für deutschen Unterricht Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur Zeitschrift für deutsche Philologie Zeitschrift zwischen

-> = siehe

Die aufgeführten Abkürzungen gelten im allgemeinen, soweit sinngemäß, für Ein- und Mehrzahl sowie für fremdsprachliche Formen des betreffenden Wortes.

XII

A Aal, Johannes, * um i joo Bremgarten/Aargau, f 2 j . j . ι ς ς ι Solothurn, infolge der Reformation zunächst zur Auswanderung gezwungen, Leutpriester in Baden ; i j 3 6 Student zu Freiburg/Br. (Schüler des Humanisten Glarean), 1538 Stiftsprediger in Solothurn, 1544 Propst das. Als volkstiiml. Tragiker schuf er ein für seine Zeit großart. Meisterwerk von psycholog. Kunst u. hinreißender Wirkung. Durch die Verwendung von Chor- u. Instrumentalmusik zugleich Vorläufer des Singspiels. Schriften: Sankt-Ursen-Lied 1543 ; Tragoedia Johannis des Täufers i 549, neu hrsg. v.E.Meyer 1929. Literatur: E. T A T A R I N O F F , Briefe Glareans an J . A . ( i n : Urkundio 2 , 3 . T l . ) 1 8 7 5 ; L . GOMBERT,

J . A.s Sp. v. Johannes dem Täufer u. die älteren Johannes-Dr. 1908; H. B R U N N E R , J . A . (in: HBLS) 1921 ; E . M E Y E R , Leben des Priesters J . A . (in: Badener Neujahrsbl. 4) 1928; O. E B E R L E , J . A . (in: NDB) i 9 î 3 . Aarau, Friedrich - > Augustin, Ferdinand von. Aaron, A d o l p h L ' A r r o n g e , Adolph.

Beiträger der Lessingschen «Literaturbriefe» (unter dem Deckbuchstaben B.), 1765 Hof- u. Regierungsrat in Bückeburg. Popularphilosoph des Aufklärungszeitalters . Schriften: Vom Tode für das Vaterland 1761 ; Vom Verdienste 1765; Fragment der ältesten Begebenheiten des menschlichen Geschlechts, mit Vorrede von J . P. Miller 1766; Vermischte Werke 6 Bde., hrsg. v. F. Nicolai 1768-81. Literatur: J. G. H E R D E R , T. A.s Sehr., der Torso von einem Denkmal 1768 ; F. P R E S S E L , Τ. A. (in: ADB I) 1875; E. PENTZHORN,T. A.(Diss. Gießen) 1 8 8 4 ; H . SCHULLER, T . A .

1 8 8 7 ; O . CLAUS, D i e

hist.-polit. Anschauungen T.A.s (Diss. Leipzig) 1905; E. B E C K E R , Der Stil T.A.s in seiner Abhandlung: Vom Verdienste (Diss. Greifswald) 1 9 1 4 ; A . BENDER, T . A . 1 9 2 2 ; O . GRUBER, H e r -

der u. A. (Diss. Marburg) 1934; H. ROSSBACHER, Wie weit folgt T . A . in seiner Schrift : Vom Tode fürs Vaterland der wissenschaftl. u. der polit. Methode? 1936 ; G. B R Ü C K , Die Bedeutung J. Mosers für Leben u. Denken T.A.s 1 9 3 7 ; H. J . v. KOERBER, Die Staatsanschauung T. A.s usw. (Diss. Königsberg) 1 9 4 3 ; W . M I C H E L , T . A . ( i n : N D B )

Aba, Β. —>· KriegsAu, Adolf Ignaz Franz Ritter von.

19Í3·

Abbenseth, Diederich, * 16. j . 18 j8 Mittelsdorf/ Kreis Himmelpforten, f 29. 12. 1891 BremenSchönebeck, Bauernsohn, war Lehrer, zuletzt in Bremen-Schönebeck. Seine Märchen u. Geschichten in der Mundart seiner Heimat wurden herausgegeben von A. Freudenthal (Aus Niedersachsen ι u. 2) 1893-95 u. J . v. Harten u. K. Henninger (Niedersächs. Volksmärchenu. Schwänke 2) 1908. Literatur : J . v. H A R T E N , D. A. (in : Mitt. aus dem Quickborn 10) 1 9 1 7 .

Abdon, Georg —*• Pichler, Johann Georg.

Abbondio-Künzle, Christine, * 9 . 3 . 1 8 9 3 St. Gallen, f 2 2 . ¡ . 1961 Minusio-Locarno, 1 9 1 6 - 4 5 Mitarbeiterin ihres Onkels Pfarrer J. Kiinzle, 1948 Heirat mit Bildhauer F. Abbondio. Lebte in Minusio-Locarno. Schriften: Ärnschts und Heiters us mim Labe (Erinn.) 1955; Waldleben (Ged.) 1957; Das Märchen schreitet durch den Garten (Ged.) 1962. Abbt,Thomas, * 2ς. 1 1 . 1738 Ulm, j 3. 1 1 . 1766 Bückeburg, studierte in Halle, war 1760 Prof. in Frankfurt/O., 1761 in Rinteln, zwischendurch in Berlin, mit Nicolai u. Mendelssohn im Verkehr, ι

Abdullah-Aga —>- Crome-Schwiening, Karl. Abegg, Carl Julius, * 2 6 . 4 . 1 8 9 1 Zürich, Industrieller. Lebt in Zürich. Schriften: Die Familie Abegg in der Kirchgemeinde Kilchberg u. in Küsnacht 1 £ 5 7 - 1 9 3 3 , I 933> Lykos u. Peleus 1937; Johanna (Rom.) 1941 ; Der unsichtbare Weg (Opern-Libr.) 1945; Die Krone des Lichts (Orat.) 1946; Vita Infinita Alessandro (Ged.) 1 9 j j ; Thérèse v. Lisieux (Biogr.) I9J7 ; Johanna v. Orleans (Biogr.) 1959; Wandlung u. Aufstieg der Seele (Betrachtungen) 1965; Maria Goretti (Biogr.) 1966. Abeken, Bernhard(Pseud. Emst Andolt), * 27. 3. 1826 Braunschweig, f 1. 4. 1901 Braunschweig, Sohn eines Kaufmanns, Rechtsanwalt, Mitgl. des Wilhelm-Raabe-Kreises der Kleiderseiler, Parlamentarier u. Journalist. Vorwiegend Erzähler. Schriften: Eine Nacht (Nov.) 1858 (in: Heyses Nov.-Schatz 22); Greifensee (Rom.) 2 Bde. 1862. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 1, 1 9 ς ; . 2

Abeken Literatur: F. H(AHNE), Wer war A.? (in: Mitt. für die Gesellsch. der Freunde W. Raabes 2 8) 19 3 8. Abeken, Bernhard Rudolf, * 1. 12. 1780 Osnabrück, f 24. 2. 1866 Osnabrück, I8O8-ioin Weimar Erzieher von Schillers Kindern, seit 181 j Gymnasiallehrer, seit 1841 Gymnasialdirektor in seiner Vaterstadt. Vorbildl. Pädagoge, auch um die Dante-Forschung u. eine zehnbänd. Ausgabe von Justus - ν Mosers Werken 1842 ff. verdient. Schriften: Beiträge für das Studium der Göttlichen Comödie 1826; Cicero in seinen Briefen 1835; Reliquien von Justus Moser u. in bezug auf ihn 1837; Ein Stück aus Goethes Leben 1 8 4 J ; Rede zur Jubelfeier der Geburt Goethes 1849; Goethe in den Jahren 1 7 7 1 - 7 1 8 6 1 ; Goethe in meinem Leben, aus dem Nachlaß hrsg. v. A. Heuermann 1904. Literatur: HALM, B . R . A . (in: ADB I) 1875·; A. HEUERMANN, Erinn. B . R . A . s 1895; HEINRICH v. ABEKEN, Ein schlichtes Leben in bewegter Zeit, hrsg. v. Hedwig v. Abeken 1898; H . G . GRAEF, Goethe im Briefwechsel zweier Freunde (B. R. A. u. J. D. Gries) 1 9 1 8 ; W. DEETJEN, Ein Briefwechsel über Dante zw. K. Immermann u. B. R. A. (in : Dante-Jb. 19) 1937; K. TOLL, B . R . A . Uber seine Dante-Forschung (ebda. 20) 1938; W. GOETZ, B . R . A . (in: NDB) 1953. Abeken, Hedwig von, * 3 1 . j . 1830 Berlin, f 21. 4. 1919 Berlin, entstammte der literarisch bekannten Familie - > Olfers u. heiratete den Theologen u. Diplomaten Heinrich v. A. (anonymer Verf. der Schrift gegen die Gräfin Hahn-Hahn «Babylonu. Jerusalem» i 8 j i ) . Biographin. Briefe H. Grimms an sie erschienen in «Velhagen u. Klasings Monatsheften» 1928. Sie gab Heinrich v. Abekens «Ein schlichtes Leben in bewegter Zeit» 1898 heraus. Schriften: Heinrich Abeken 1898; Hedwig v. Olfers, geb. v. Staegemann 2 Bde. 1908-14. Abel, Caspar, * 14. 7. 1667 Hindenburg/Altmark, F I I . Ι. 1763 Westdorf bei Aschersleben, Rektor u. Prediger, wirkte auf historischem Gebiet u. schrieb Satiren im Stil Boileaus, den er 1729-32, ebenso wie Ovid (Heroiden) 1704 u. 1723, übersetzte. Schriften : Auserlesene satyrische Gedichte 1714. Literatur: K. GOEDEKE, C. A. (in: ADBI) 187 j; J. SCHULTZE, C . A . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 .

3

Abel Abel, Hans Karl, * 8. 8. 1876 Bärenthal bei Philippsburg/Elsaß-Lothringen, f I I . 3. 1 9 J I Mühlbach/Elsaß, Sohn eines Revierförsters, studierte in München, Berlin u. Straßburg, wurde freier Schriftsteller u. lebte seit 1918 in Degerloch bei Stuttgart, seit 1928 in Murrhardt, seit 1940 in Colmar. Vorwiegend Dramatiker u. Erzähler. Auch Dialektdichter. Schriften: Die Waldmühle (Dr.) 1 9 0 1 ; Im Herbstnebel (Dr.) 1901 ; Unsri schöne Rawe (Dr.) 1902 ; In Halm u. Feder (Ged.) 1904; Conceptio Divina (Dichtung) 1904; Michelangelo (Historie) 1909; Die elsäss. Tragödie (Volksrom.) 1 9 1 1 (1916 u. d. T. : Der Ruf in die Nacht); Die silbernen Glocken (Volksschausp.) 1 9 1 4 ; Was mein einst war (Poesie u. Prosa) 1 9 1 6 ; Nach Maria Lichtmeß (Dr.) 1 9 1 7 ; Briefe eines elsässischen Bauernburschen aus dem Weltkrieg (Original) 1922; Die Forellen (Heiteres Volksst.) 1922; Veits Aufstieg u. Liebe (Rom.) 1931 ; Do lacht mi Elsaß (Lyr. Epos) 1941 ; Der Heimat Wiegenlied (Mundartged.) 1942 ; Morgensonne im Herbst (Erinnerungslieder) 1942. Literatur: K. WALTER, H.K. A. zum jo. Geb.tag (in: Elsäss.-lothring. Heimatstimmen4) 1926 ; R. DIFFORT, Ansprache (ebda.) 1926; L. S., Ein Gedenkbl. (in: Elsaßland 16) 1936; C. HALLIER, H . K . A . (in: N D B ) 195:3. Abel, Heinrich, * i j . 12. 1843 Passau, f 23. 1 1 . 1926 Wien, seit 1863 Mitglied der Gesellschaft Jesu, war lange Gymnasialprof. in Kalksburg. Schriften : Zurück zum praktischen Christentum 1895; Christus u. sein Volk 1896; Ecce homo 1897 ; Ehe u. Ehen 1898 ; Los von Gott 1898 ; Moderne Charaktere 1902 u. a. Literatur: J. LEB, H.A. 1926. Abel, Jacob Friedrich von, * 9. f . 1 7 J I Vaihingen, ·)· 7. 7. 1829 Schorndorf, Schillers Lehrerauf der Hohen Karlsschule, 1790 Prof. der Philosophie in Tübingen, seit 182$ Generalsuperintendent in Urach, später in Stuttgart. In seiner «Sammlung u. Erklärung merkwürdiger Erscheinungen aus dem menschl. Leben» (1784-90, 3 Bde.) steht im 2. Bd. die Geschichte des F. Schwan, die Schiller nach A.s mündl. Vortrag vor Erscheinen des Buches für seinen «Verbrecher aus verlorener Ehre» benutzt hat. Schriften (Ausw.) : Philosophische Untersuchungen über die letzten Gründe des Glaubens an Gott 4

Abi

Abel

2i820

; A u s f ü h r l i c h e Darstellung des G r u n d e s un( i n : A D B I)

u . Stein, 1648 Sekretär der Innerberger Eisen-

F . ADERS, J . F . A . als Philosoph (Diss. Ber-

g e w e r k s c h a f t d e r Steiermark. Seit 1652 als « D e r

Literatur: I8JS;

i n W i e n , w o e r 1 6 4 1 - 1 6 4 4 a m Stadtgericht praktizierte ; 1 6 4 Í w u r d e er Stadtschreiber v o n K r e m s

seres Glaubens an U n s t e r b l i c h k e i t 1826. K.

GOEDEKE, J . F . A .

lin) 1893 ; J. HARTMANN, Schillers Jugendfreunde

E n t s c h e i d e n d e » M i t g l . der N ü r n b e r g e r

1 9 0 $ ; R . BUCHWALD, J . F . A . ( i n : N D B ) 19^3.

bringenden period,

Gesellschaft.

erscheinenden

Erzähler,

Flugbl.

Frucht-

Verf.

von

journalist.

Art

A b e l , M i c h a e l , * u m 1 $43 F r a n k f u r t / O . , f M i t t e

( « V i v a t » ab 1669 alljähr], neu). H o f h i s t o r i o g r a p h

ι j 9 £ L e i p z i g , neulat. D i c h t e r , g e h ö r t e d e m K r e i s

u . Rat des Kaisers Ferdinand.

u m d e n R h e t o r i k l e h r e r G e o r g Sabinus in Frank-

Schriften:

S t e r b e b ü c h l e i n (wahrscheinl.

Uber-

f u r t an. Studium an d e r Viadrina in F r a n k f u r t / O . ,

setzung) i 6 f o ; Metamorphosis telae judiciariae.

Magister das., u m i j 8 o R e k t o r an der Ratsschule

Das i s t : Seltzame Gerichtshändel ( S c h w . )

in Iglau/Mähren, seit e t w a 1 5 8 5 R a t s c h u l d i r e k t o r

V i v a t ! o d e r Künstliche U n o r d n u n g 1 6 6 9 ; Fisco-

in Frankfurt, K r ö n u n g z u m kaiserl. P o e t e n , M i t t e

logia

i J90 F l u c h t nach Leipzig, w o er bis zu seinem T o d

( S c h w . ) 1 6 7 2 ; M e t h o d u s D o c t r i n a e Civilis, o d e r

b l i e b . Lebenslängl. Freundschaft m i t M i c h a e l —>•

W u n d e r s e l t z a m e G e s c h i c h t e des g r o ß e n Abissini,

Haslob.

Königs der M o h r e n ( R o m . ) 1 6 7 2 .

Schriften:

H e r o i c o r u m p o e m a t u m l i b e r unus,

Prag 1587 ; C a r m i n u m libri I V . Elegiarum libri II

oder

Literatur:

Communitätscasse

H . HALM, M . A .

M . A . (in: N D B )

zu

1651;

Grillenberg

1 9 1 2 ; K . VANCSA,

i9i3.

i J90 ; Musae u n d e c i m a e seu ineptae Versificatoriae delibatio, Prag 1 ^ 9 1 .

A b e l s , L u d w i g , * 1 6 . 3 . 1 8 6 7 W i e n , -f 2 . 6 . 1 9 3 7

Literatur: T . HERTEL, M . A . aus F r a n k f u r t / O . ,

Paris, Sohn eines U h r m a c h e r s , studierte i n W i e n

Humanist u . g e k r ö n t e r D i c h t e r des 16. Jh.s 1896/

u . Berlin Philosophie u. Germanistik, w u r d e R e -

98 ; G . ELLINGER, D i e neulat. L y r i k in der ersten

dakteur d e r satir. W o c h e n s c h r i f t « D a s N a r r e n -

Hälfte des 1 6 . Jh.s 1 9 2 9 ; H . GRIMM, M e i s t e r d e r

s c h i f f » in Berlin u . l e b t e nach 1898 in N i e d e r ö s t e r -

Renaissancemusik an der Viadrina 1942 ; DERS., A .

r e i c h (Steinwandklamm bei Pernitz) als Schrift-

( i n : N D B ) 1 9 ^ 3 ; G . E L L I N G E R u . B . RISTOW, N e u -

steller u. e m i g r i e r t e 1 9 3 3 .

lat. D i c h t u n g D t l . s des 1 6 . Jh.s (in : R e a l l e x ) 1 1 9 6 j .

Schriften: A m Zahltag ( V o l k s s t . ) 1893 ; A u s d e r Schule der Liebe ( N o v . ) 1 8 9 7 .

A b e l - R a u , Sofie, *

14.8.1880

Forchtenberg,

l e b t in R e u t l i n g e n .

A b e n d o r f f , Emil - > W e r g , August.

Schriften: Aus Schicksal u. L e b e n ( G e d . ) 1 9 4 8 ; D e r W e g ist f r e i ( G e d . ) 1 9 5 1 ; W a s u m uns l e b t u.

A b e ß e r , R u d y (Pseud. A b b o Hendrik), * ς. 12.

w e b t ( G e d . ) 1 9 ^ 4 ; W i r g e d e n k e n Euer ( G e d . )

1922

' 9 ί ί ί E x p o 5·8 (Brüssel in V e r s e n ) 19^8 ; R e u t -

Journalist, O b e r s p i e l l e i t e r u. lebt als Ministerial-

lingen - dichterisch erlebt ( G e d . ) i 9 6 0 ; Jugend-

R e f e r e n t in W i e s b a d e n .

land i 9 6 0 .

Roßlau/Elbe,

G r o ß n e f f e Nietzsches,

war

Schriften: Im Herzschlag der Berge (Erz.) 1942 ; D e r gestiefelte K a t e r (Märchensp.) 1 9 4 6 ; A d e l u .

A b e l e , Johann Martin, * 3 1 . 3 . 1 7 5 3 D a r m s t a d t ,

Untergang (Schausp.)

•f 3 . 9 . 1 8 0 j U l m als w e l t l . Rat des d o r t . Konsisto-

( R o m . ) 1 9 4 9 ; D i e w e i c h e Tanzsoubrette (Kurz-

r i u m s . Hrsg. d e r Z e i t u n g « N e u e s t e W e l t b e g e b e n -

gesch.)

h e i t e n v o n e i n e m W e l t b ü r g e r » und des « H i s t o -

G e s c h . ) 1 9 4 9 ; Herzblut i m irdenen T o n (Erz.)

risch-statistischen

Magazins,

vornehmlich

von

Am

Rande

Literatur: GÖPPERT, J . M . A . ( i n : A D B I) 1 8 7 5 . A b e l e v o n u n d z u L i l i e n b e r g , Mathias, * 1 7 . 2. 14.11.

1 6 7 7 Steyr, Sohn des Steuerschreibers v o n S t e y r

Landstreicher

des W e g e s

(Ernste

19JO ; R u n d u m die Manege ( G e s c h . ) i 9 f o ; A n t litz des A l t e r s ( N o v . ) 1 9 I c h

O b e r d e u t s c h l a n d » in K e m p t e n .

1616 oder 1618 Steyr/Oberösterreich, f

1949;

1947; Der

spucke aufs G e l d

(Rom.) i960. A b i , P a u l , * 2 . 4 . 1 9 0 6 Scheibbs/Niederösterreich, Schulrat in Purgstall/Erlaf ( N i e d e r ö s t e r r e i c h ) . Lyriker.

(aus Breisgauer G e s c h l e c h t ) , von Jesuiten e r z o g e n ,

Schriften : D e r Heimat G l ü c k u. Leid (Sp.) 1 9 3 7 ;

studierte Jurisprudenz seit 1637 in Graz, seit 1639

Saat u . Stern ( G e d . ) 1953 ; Schule, H o r t der Hei-

S

6

Ableitner mat 1 9 T r a u m u. Tag (Ged.) 19 j j ; Aufbruch der Herzen (Laiensp.) 19^6. Literatur: K. BOSECK-KIENAST, P.A., der Dichter aus dem Erlaftale (in: Unsere Heimat) I 9 j 6 . A b l e i t n e r , Augustin, * 3 1 . 1 . 1 8 8 6 Salzburg, Korrektor in Salzburg, Mundartdichter. Schriften: Närrisches u. lästerliches Zeitspekulum (Glossen) 1935·; Peggy, mein schnaubendes Pferd 1 9 3 7 ; Rotweißer Naglstock (Ged.) 1 9 ¡ y ; Salzburger Glossen 1959. Literatur: A. SCHMIDT, A . A . (in: Dichtung u. Dichter Österreichs im 20. J h . II) 1964.

Abraham a Sancta Clara Größter Publizist dt. Sprache zw. Luther u. Görres. Außerordentl. Predigerbegabung (mit fundiertem theolog. Wissen), sprachschöpferisch, phantasievoll, bildhaft u. derbwitzig. Ein Teil seiner Schriften (lat.Mysterienspieleu.a.)ist verlorengegangen. Schriften: Predigt v. der löblichen Totenbruderschaft 1672 ; Astriacus Austriacus. Lobrede an den hl. Markgrafen Leopold 1 6 7 3 ; Neuerwählte Paradeisblum. Lobrede an den hl. Josef 167 j ; Predigt « A m Fest des hl. Schutzengels» 1 6 7 5 ; Prophetischer Willkomm 1 6 7 7 ; Der glückliche Fischzug in Anzbach 1677 ; Leichenpredigt auf Abt Anselm Schyring 1 6 7 9 ; Merk's Wien 1 6 8 0 ; Predigt «Dank und Denkzahl» 1680 ; Merk's wohl, Soldat!

A b l e r , Franz, * f . 9 . 1 8 8 2 Hall/Tirol, f 2 6 . 6 . 1 9 ς 2 Zams/Tirol, Postamtsdirektor in Innsbruck. Volksschriftsteller u. Mundartdichter.

1680 ; Österreichisches Deo Gratias 1680 ; Corona gloriae. Lobschrift an Erzbischof Sinelli 1 6 8 0 ; Lösch, W i e n ! 1 6 8 1 ; Große Totenbruderschaft

Schriften: Die Einsamen (Schausp.) 1 9 3 4 ; Peter Sigmair (Schausp.) 1 9 3 6 ; Die Martinigans (Schw.) 1 9 3 7 ; Von der Sonnseitn (Dialektged.) 1946.

1 6 8 1 ; AufF, auff, ihr Christen 1 1 6 8 3 ; Der klare Sonnenschein. Lobrede an den hl. Thomas v . Aquino 1 6 8 4 ; Gack Gack Gack Gack a Ga einer wunderseltsamen Hennen in dem Herzogtum Bayern 1 6 8 4 ; Wohlriechender Spica Nardi. Lobpredigt an St. Bernhard v. Clairvaux 1 6 8 4 ; Reimb dich oder ich lisz dich (Slg. v . kleinen Sehr.) 1684 ; Heilige Hofart. Lobpredigt an den hl. Franz Xaver 1 6 8 4 ; Judas der Erzschelm4 Bde. 168 j - 9 j ; Divinae sapientiae domus 1 6 9 0 ; Grammatica religiosa 1 6 9 1 ; Augustini feuriges Herz 1 6 9 3 ; Predigt Mariae-Bronn 1693 ! F r a g u. Antwort mit Ja u. Nein 1693 > Die verblümblete Wahrheit 1693 ; Aller Freud u. Fried 1698 ; Etwas für Alle 1699 ; Patrocinium auf Erden schlecht, im Himmel gerecht 1 6 9 9 ; Geflügelter Mercurius 1 7 0 1 ; Continuation des Geflügelten Mercurii 1 7 0 2 ; Sterben u. Erben 1 7 0 2 ; Klägliches Auf u. Ab 1 7 0 2 ; Neu eröffnete Welt-Galeria 1703 ; Lob-Predigt an den hl. Wenceslaus 1 7 0 2 ; Heilsames Gemisch-Gemasch 1 7 0 3 ; Eine redliche Red 1 7 0 j ; Huy! u. Pfuy! der Welt 1 7 0 7 ; Centifolium stultorum in Quarto 1 7 0 9 ; Abrahamisches Gehab dich w o h l ! ( 1 7 0 6 - 0 9 ) 1 7 2 9 ; Narrennest 1 7 0 7 ; Mercurialis oder Wintergrün ( 1 7 3 3 ) ; Geistlicher Kramerladen 2 Bde. 1 7 1 0 ; Wohl angefüllter Weinkeller 1 7 1 0 ; Besonders möbliert u. gezierte Totenkapelle 1 7 1 0 ; Abrahamisches Bescheid-Essen 1 7 1 7 ; Abrahamische Lauberhütt 1721—23.

A b o r u n d das M e e r w e i b , Bruchstück eines mhd. märchenhaften Abenteuerromans. Literatur: J. van DAM, A . u . D . M . (in: V e r f L e x ) 1933· A b r a h a m a Sancta Clara (bürgerl.Name : Johann UlrichMegerle), * 2 . 7 . 1 6 4 4 K r e e n h e i n s t e t t e n b e i Meßkirch/Baden, f 1 . 1 2 . 1 7 0 9 Wien, achtes Kind eines leibeigenen Bauern u. Gastwirts; ab i 6 j o Schulbesuch, vermutlich im Geburtsort, dann in Meßkirch, 16 $ 6 - 5 9 bei den Jesuiten in Ingolstadt u. seit i 6 j 9 im Salzburger BenediktinerGymnasium, seit dem Tod des Vaters 16 ¡6 unter der Vormundschaft seines Onkels, des Kanonikus Abraham Megerle. 1 6 6 2 - 6 6 Augustiner-Barfüßer in Maria-Brunn bei Wien. Wegen der Türkengefahr Studium in Prag u. Ferrara ; 166 ς Rückkehr nach Wien, 1666 Priesterweihe, 1 6 6 7 - 6 8 (?) Prediger im Kloster Maria-Stern zu Taxa bei Augsburg. 1672 Sonntagsprediger in Wien, 1677 Subprior u. Hofprediger («Kaiserlicher Prediger»), 1 6 8 0 - 8 3 Prior in W i e n ; hieraufbis 1686 Prediger in Graz. Drei Reisen in Ordensangelegenheiten nach Rom ( 1 6 8 6 , 1689, 1692). 1690 Provinzial der deutsch-böhm. Ordensprovinz, 1694 Subprior in Maria-Brunn, 1697 Definitor, seit i 6 9 j i n W i e n . - Türkenbedrohung u. Pestepidemie ( 1 6 7 9 ) machten A. zum Volksschriftsteller (Merk's W i e n ; AufiF, auff, ihr Christen 1 6 8 3 ) ; nach der Türkengefahr wurde A . zum Sittenschilderer u. Moralsatiriker. 7

Sammelausgaben u. Neudrucke: Passau-Lindauer Ausg. 21 Bde. 183 f—54 ; Judas, der Erzschelm, ausgewählt v. F. Bobertag 1 8 8 4 ; Etwas für Alle, Neudr. v . R . Zoozmann 1 9 0 ^ ; Werke in Auslese 6 Bde., hrsg. v . H. Strigi 1 9 0 4 - 0 7 ; Ausw., hrsg. 8

Abschatz

Abraham a Sancta Clara v. K. Bertsche (Kleine Texte) 1 9 1 1 ; Kriegsbrot für die Seele, hrsg. v. dems. 1 9 1 7 ; Totendank, Trost- u. Gedenkbüchlein, hrsg. v. dems. 1 9 1 8 ; Ein Karren voll Narren, hrsg. v. dems. 1919 ; Königin des Friedens (aus: Gack ...), hrsg. v. dems. 1920; Die Totenkapelle, hrsg. v. dems. 1 9 2 2 ; Blütenlese 2 Tl., hrsg. v. dems. 1923 ; Die Schnekkenprozession u.a., hrsg. v. dems. 1 9 2 3 ; Wunderlicher Traum v. einem großen Narrennest, hrsg. y. dems. 1 9 2 3 ; Der Narrenspiegel, hrsg. v. dems. 1 9 2 $ ; Die Wunderkur, hrsg. v. dems. 1 9 2 J ; Merk's Wien!, neu bearbeitet v. dems. 1926; Neun Predigten, hrsg. v. dems. 1930; Werke aus dem handschriftlichen Nachlaß, hrsg. v. der Akad. der Wiss. in Wien, bearbeitet v. dems. 3 Bde. 1943-45; «Mercks Wienn» 1946; Ausw. v. W. Birker 1957 ; Adams-Kinder, Ausw. v. W. Höllerer 1959; Hui u. Pfui der Welt u.a. Sehr., Ausw. v. J . v. Hollander 1963. Bibliographie : K . BERTSCHE, die Hs. A . s . a S. C .

in der Wiener Nationalbibliothek 1936; D E R S . , Die Werke A.s a S. C. in ihren Frühdrucken 2 1 9 6 1 . Literatur: T. v. K A R A J A N , A. a S . C . 1 8 7 6 ; R. B O X B E R G E R , Schillers Kapuzinerpredigt 1 8 7 2 ; W. SCHERER, A. a S.C. (in: Vorträge u. Aufs.) 1874; E. S C H N E L L , Pater A. a S . C . 1 8 7 6 ; F . SCHAUERTE, A . a S . C .

1886; A.M.

WERNER,

A . a S . C . als Kanzelredner 1 8 9 0 ; F. LAUCHERT,

Volkslieder bei A. a S.C. 1 8 9 0 ; D E R S . , Sprichwörter u. sprichwörtl. Redensarten bei A. a S. C. 1 8 9 3 ; Β . SEXTRO, Α . a S . C .

9

Studien zu A.

1 8 9 6 ; C . BLANKEN-

K. B E R T S C H E , A. a S . C . ^ 1 9 2 2 ; W . B R A N D T , Schw. u. Fabel bei A. (Diss. München) 1 9 2 3 ; H.ALBERT, Leben u. Werke des Komponisten u. Dirigenten Α. Megerle (Diss. München) 1 9 2 7 ; K. S C H M I D , Studien zu den Fabeln A.s a S. C. (Diss. München) 1928 ; M. M I C H E L , Die Volkssage bei A. a S. C . (Diss. Greifswald) 1 9 3 3 ; J . M E U E R , Forschungen zur Beurteilung A.s a S.C. (Diss. Bonn) 1938; G. S T I A S N Y , Das Wortsp. bei A. (Diss. Wien) 1 9 3 9 ; E. C L A D D E R , Der Wortschatz des A. usw. (Diss. Münster) 1940; K. FLESCH, A.S Erstlingswerk usw. 1 9 4 2 ; K. B E R T S C H E , Allerlei Neues über Α. a S.C. (in: ZfdPh 6 9 ) 1 9 4 4 / 4 5 ; E.P. D A N S Z K Y , Pater Fabelhans. Der Lebensrom. A.saS. C. 1950; V. O. STOMPS, A. a S . C. Fabas u. Fabulas (in : Dt. Rundschau 8j) 1 9 5 9 ; Η . O T T O , Das Verhältnis Publizistik u. Rhetorik, dargestellt am Beispiel der Predigten A.s a S. C. (Diss. Wien) 1963 ; M. HEID E G G E R , Über A. a S.C. (Vorträge) 1 9 6 4 . BURG,

1897;

Abrahamsohn - y Brahm, Otto. Abrogane, Sammlung alphabetisch geordneter lat.-ahd. Glossen aus dem 8. Jh., von G. Baesecke dem Bischof—>· Arbeo von Freising zugeordnet ( ?), hat seinen Namen nach dem ersten lat. Stichwort ; früher nach der Handschrift Κ «Keronisches Glossar» benannt; in drei Handschriften überliefert: Codex Parisinus 7640 (Pa), Codex Sti. Galli 9 1 1 (Κ), Codex Carolsruh. Aug. CXI (Ca). Eine Bearbeitung unter der Bezeichnung «Samanunga uuorto» in einer Wiener Handschrift (Codex Vindob. 162). Facsimiles: G. BAESECKE, Lichtdrucke nachahd. Hs. 1926; F. UNTERKIRCHER, Notitiae Regionum Urbis Romae et Urbis Constantinopolitanae, Glossarium Latino-Theotiscum. Cod. Vindob. 162, i960. Ausgaben: E. S T E I N M E Y E R U. E. S I E V E R S , Die ahd. Glossen 1 8 7 9 - 1 9 2 2 ; G. B A E S E C K E , Der dt. Abroganstext *ab, 1931 ; W. B R A U N E , Ahd. Lesebuch, bearb. v. E. A. Ebbinghaus '+1962 (Ausw.). Literatur:

G . BAESECKE, D e r dt. A . 1 9 3 0 ; W .

Der Einfluß des Lat. auf den ahd. Sprachschatz: I . Der A. 1941 ; W . W I S S M A N N , Zum A. (in: Festschr. Frings) 1956; B. BISCHOFF, Die südostdt. Schreibschulen u. Bibliotheken in der Karolingerzeit i960; U . D A A B , Die Affatimglossen des Glossars Je b u. der dt. A. (in: Beitr. Tübingen 82) i960; W . W I S S M A N N , Die Bildungen auf -lih von Partizipien u. der A. (in: Festschr. Pretzel) 1963; H. RUPP, Forschungen zur ahd. Lit. 1945-1962 (in: DVjS Sonderheft) 1964 (sep. mit Nachtrag 1965). BETZ,

Abschatz, Hans Erasmus (Aßmann) von, * 4. 2. 1646 Würbitz/Schlesien, f 22.4.1699 Liegnitz, wo er 1679 nach Reisen durch Holland, Frankreich u. Italien als Landesbestallter u. Ständevertreter des Herzogtums Liegnitz tätig gewesen war. Unter dem Einfluß Lohensteins u. der Zweiten Schles. Schule übersetzte er 1672 Guarinis «Pastor fido» u. Adimaris Scherzsonette. In eigenen Gedichten dagegen fand er einfache, selbst volkstüml. Töne. Schriften : Poetische Ubersetzungen u. Gedichte, hrsg. v. A. Gryphius 1704; Auserlesene Gedichte v. F. Logauu. H. Freiherr ν. Α., hrsg. v. W.Müller 1824; Werke, hrsg. v. F. Bobertag i 8 8 j ; Anemons u. Adonis' Blumen 1664-68, hrsg. v. G. Müller 1929; Ausw. in: Dt. Lit. in Entwicklungsreihen, hrsg. ν. H. Cysarz 1937. 10

Abt Literatur: R . v. L I L I E N C R O N , H.E. Freiherr v. A. (In: ADBI) i 8 7 i ; C . H . W E G E N E R , H.E.Freiherr ν. Α . 1910 ; J . K Ö R N E R , Zum Texte v. Anemons u. Adonis' Blumen des Freiherrn H. Aßmann V. A. (in: ZfdPh 59) 1934; A.H. M E Y E R , Die Himmels-Schlüssel des H. Aßmann v. A. (Diss. Münster) 1939; W. FLEMMING, H. Aßmann A. (in: NDB) 1953. Abt, Anton (Pseud. Walther von Münich), * 26. 1 2 . 1 8 4 1 Seelenburg/Nassau, f 1 6 . 2 . 1 8 9 $ Limburg/Lahn, studierte in Mainz, widmete sich seit 1865 der Seelsorge, wurde 1866 Subregens in Montabaur, 1867 Gymnasiallehrer das., 1873 als Bürgerschuldirektor dort von der Regierung nicht bestätigt, ging 187$ als Hausgeistlicher der Engl. Fräulein nach Bukarest, übernahm 1882 eine Kaplanstelle in Frankfurt/M., war seit 1884 Pfarrer in Königstein, seit 1885 Domkapitular u. Stadtpfarrer in Limburg. Zeitweilig Redakteur des «Anzeigers für die katholische Geistlichkeit». Vorwiegend Erzähler. Schriften: Der Bürgermeister von Kattenhahn 1876 ; Fastenbetrachtungen 1877; Drei Tage Republik 1879; Lustige Geschichten vom Rhein 1879; Clam Gallas 1880; Die Millionenerbschaft 1883 ; Durch die Zeitung 1886 ; Kein Wunder u. doch ein Wunder 1888; Gelehrtenpech 1888; Nassauischer Bauernkalender, hrsg. 1891-92. Literatur: L. ABT, A.A. 1895.

Achermann für Kultur u. Erziehung. Nationalpreis der DDR 1955. Hrsg. v. Schillers Werken (8 Bde). Schriften: Der Kampf vor den Fabriken (Ged.) 1926 ; Braunbuch über Reichstagsbrand u. Hitlerterror (Mit-Verf.), Paris 1 9 3 3 ; Der Irrweg einer Nation 1945; Stalin u. die Schicksalsfragen der deutschen Nation 1949 ; Mit wem seid ihr, Meister der Kultur? 1950 ; Literatur u. Wirklichkeit 1952 ; Johannes R. Becher, Dichter der Nation u. des Friedens 1 9 5 3 ; Nationalliteratur der Gegenwart 1953 ; Restauration oder Renaissance 1954; Schiller - Größe u. Tragik eines deutschen Genius 1955; Der junge Künstler in unserer Zeit 1956; Im ideologischen Kampf für eine sozialistische Kultur 1957. Literatur: J . R . B E C H E R , Bildnis des Freundes (in: Aufbau 8) 1952. Achenrainer, Anna Maria (Pseud. für Anna Maria Newesely), * 5 . 7 . 1 9 0 9 Pfunds/Tirol, lebt in Innsbruck. - Osterreich. Staatspreis für Lyrik 1950. Schriften : Appassionata (Ged.) 1949 ; Der zwölfblättrige Lotos (Ged.) 1958; Der grüne Kristall (Ged.) i960; Die Windrose (Ged.) 1 9 6 1 ; Das geflügelte Licht (Ged.) 1963 ; Vom tauben Bruder u. der stummen Schwester (Nov.) 1963; Horizonte der Hoffnung (Auswahl) 1965.

Abt, Hedwig, * 20.9.1856 Lehesten/SachsenMeiningen, lebte in Berlin. Schriften: Evas Roman (Rom.) 1890; Eine gute Partie (Rom.) 1892; Abseits vom Glück (Rom.) 2 Bde. 1894; Der fünfstöckige Don Juan 1895; Ein Weib aus dem Volke (Erz.) 1897.

Achenwall, Sophie Eleonore, * 6 . 1 . 1 7 2 3 Gießen, f 23. 5 . 1 7 5 3 Göttingen, Tochter des Gymnasiallehrers u. Privatdozenten H.A.Walther in Gießen, Schwester F. A. Walthers (geb. 1727), dessen «Proben poetischer Übungen» 1746 Joh. Phil. Fresenius herausgab; seit 1752 verheiratet mit dem Göttinger Nationalökonomen Α., schrieb Gedichte u. war Mitglied der Deutschen Gesellschaften von Göttingen, Helmstedt u. Jena. Literatur: G. R O E T H E , S.E. Waltherin (in: ADB XLI) 1896.

Abusch, Alexander, * 14. 2.1902 Nürnberg, war nach kaufmänn. Lehre 1921—35 Redakteur u. Chefredakteur verschiedener kommunist. Zeitungen in Bayern, Thüringen, im Ruhrgebiet, in Berlin u. im Saarland, emigrierte 1933 über Frankreich nach Mexiko (1941-46 Chefredakteur der dort erscheinenden antifaschist. Zeitschrift «Freies Deutschland») u. kehrte 1946 nach Ostdeutschland zurück. 1954-58 Stellvertreter des Ministers für Kultur, seit 1958 Minister für Kultur, seit 1961 Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates

Achermann, Franz Heinrich, * 3 . 7 . 1 8 8 1 Oberkirch bei Luzern, f 1 8 . 4 . 1 9 4 6 Luzern, Vikar in Kriens bei Luzern. Volkstüml. Erzähler. Schriften : Im letzten Semester (Rom.) 1 9 1 6 ; Der Wildhüter v. Beckenried (Rom.) 1918 (als Tr. 1923); Der große Prozeß (Hist. Sp.) 1 9 1 9 ; Krach im Examen (Rom.) 1 9 1 9 ; Auf der Fährte des Höhlenlöwen (Rom.) 1 9 1 9 ; Die Jäger vom Thursee (Rom.) 1 9 1 9 ; Der Tod der Schweizergarde am 10. August 1792 zu Paris (Dr.) 1919 (als Rom. 1933); Nidwaldens Verzweiflungskampf 1798

Abt, Ernst - > Heilborn, Adolf.

12

Achilles (Dr.) 1920; Perkeo, der Leutnant (Rom.) 1920; Der Schatz des Pfahlbauers (Rom.) 1 9 2 1 ; Im Banne der ewigen Gletscher (Erz.) 1922 ; Der Naturheilkundige (Lustsp.) 1922; Zirkusdirektor Gump u. seine drei Auguste (Posse) 1922; Die Schweizer in Innsbruck (Lustsp.) 1922 ; Die Kammerzofe Robespierres (Rom.) 1 9 2 3 ; Die Kannibalen der Eiszeit (Rom.) 1924; Aram Bela (Rom.) 1924(als Schausp. 1946); Künstliches Gold 1926; Der stehende Flieger 1926; Dämonentänzer der Urzeit (Rom.) 1927; Die Garde v. Rom (Festsp.) 1927; Der Totenrufer v. Haiodin (Rom.) 1928; Die Madonna v. Meltingen (Rom.) 1929; Der Henker v. Basel u. a. Geschichten 1931 ; William Thomson, der Aussätzige (Rom.) 1932; Rauschgas (Rom.) 1934; Nie kehrst du wieder, goldne Zeit . . . ! (Rom.) 2 Bde. 1934 (1936 u. d. T. : O Musenstadt am Inn !) ; Moskau oder Konnersreuth? (Rom.) 1 9 3 s ; Totentanz in Friedensmasken (Rom.) 1936; Der Schulmeister v. Knortzigen (Erz.) 1 9 3 7 ; Der Goldsucher vom Rio Grande (Rom.) 1939; Der Antichrist (Rom.) 1940; Die Tote v. Scotland Yard (Rom.) 1 9 4 1 ; Der Kurpfuscher (Lustsp.) i94f ; Detektiv-Wachtmeister Striibi u. Sohn (Kriminal-Rom.) 1949. Achilles, Wilhelm, * ς. 1 1 . 1 8 6 2 Leipzig, Todesdatum unbekannt, studierte in Leipzig Jurisprudenz. Schriften: Gedichte 1 8 9 1 ; Neue Gedichte u. poetische Erzählungen 1895. Achleitner, Arthur, * 1 6 . 8 . 1 8 j 8 Straubing, f 29.9.1927 Straubing, Sohn eines Chordirektors, leitete zunächst mehrere siiddt. Zeitungen u. lebte dann als freier Schriftsteller. Seine Unterhaltungsromane u. Novellen, besonders Alpen- u. Jagdgeschichten, fanden weite Verbreitung. Schriften: Geschichten aus den Bergen j Bde. 1889-95 ; Im Passionsdorfe 1890 ; Aus dem Hochwald 1892 ; Bilder aus den deutschen Alpen (Neue Hochlandserz.) 1892; Im Gamsgebirge (Erz.) 1893; Grüne Brüche 1894; Tirol u. Vorarlberg 1894; Resche Luft (3 Nov.) 1894; Fels u. Firn (Erz.) 1895- ; Fröhlich Gejaid (Jagdgesch.) 1 8 9 1 ; Die Dobratschrose (Erz.) 1895; Grenzerblut (Erz.) 1 8 9 j ; Erzählungen 1896; Auf einsamer Höh' 1896; Halali (Gesch. aus Bergrevieren) 1896 ; Familie Lugmüller (Rom.) 1896; Das Jochkreuz 1896; Grenzerleut' 1896; Jagdbrevier 1896 ; Im grünen Tann (Schwarzwald-Nov.) 1896; 13

Achleitner Der Stier von Salzburg (Kulturbild aus dem 16. Jh. ) 1897 ; Der Radmeister v. Vorderberg 1897 ; Die Herzogskerze (Volks-Schausp.) 1897 ; Der Hirsch von Eßlingen (Rom.) 1897; Der Forstmessias 1897; Ein treues Leut' (Rom.) 1897; Vroneli. Tannenreis 1898; Der Jagdbischof (Rom.) 1898; Bayern, wie es war u. ist 4 Bde. 1898-99; Bergquellen, Altes u. Neues aus der Alpenwelt 1898; Osterreich, wie es war u. ist 1899; Amor im Hochland 1899; Die Erbin des Schrofenhofes 1899; Am schwäbischen Meer (Nov.) 1900; Im Gebiet des Großglockners 1900; Bergrichters Erdenwallen (Rom.) 1900; Das Postfräulein (Hochlandsrom.) 1900; Tirolische Namen (Hdb. zur Namendeutung) 1901 ; Der Bezirkshauptmann (Hochlandsrom.) 1901 ; Angela 1901 ; Leute vom Flügelrad (Rom.) 1901 ; Celsissimus (Rom.) 1902 ; Bayrische u. salzburgische Namen (Hdb. zur Namenkunde) 1902; Auf Luxenstein (Humorist. Rom.) 1902; Themis im Gebirge (2 Erz.) 1902; Hüben u. Drüben (Grenzrom.) 1903 ; Der Finanzer 1903 ; Das Schloß im Moor (Rom.) 1903 ; Der Militärkurat (Rom.) 1903; In Treue fest (Hist. Rom.) 1903; Die Luftschiffer (Rom.) 1903; Eisenbahnstreik (Rom.) 1904; Portiunkula 1904; Stöffele (Lebensbild eines Tiroler Heldenpriesters) 1904; Hotel Alpenrose (Rom.) 1904; Der Eiskaplan 1904; Das Bähnle (Humorist. Rom.) 1904; Gregorius Sturmfried (Zeitbild aus dem Katholizismus der Gegenwart) 1905 ; Die nach Glück u. Liebe suchen (Rom.) 1905; Exzellenz Pokrok (Rom.) 1905; Jerusalem (Zeitbild aus der hl. Stadt) 1905; Von Tegernsee bis Gaeta 1906; Tugendloses Gestein 1906; Ein gekaufter Mann (Rom.) 1906; Raubschützen 1906; Bekehrung (Rom.) 1906; Sport bei Hof (Rom.) 1907; Der Hofmarschall (Rom.) 1907; Mein Herz ist im Hochland 1907 ; Das Hennendirndl (Rom.) 1907 ; Der Hofjagdleiter (Rom.) 1907; Der Landprofoß (Rom.) 1907; Aus der grünen Steiermark (Nov.) 1908; Geschichten aus deutschen Alpen 1908; Carl der Weise (Königs-Rom.) 1908; Im Lande der Kraft 1908; Scheiblerblut (Rom.) 1909; Die Wirtin im Sunk 1909; Jägerstreik (Rom.) 1909; Der Klostermeier 1909; Im Grenzdienst (Rom.) 1 9 1 0 ; Der wilde Jäger 191 o ; Der Waldkönig 1 9 1 1 ; Die Gebirgsbatterie (Rom.) 1 9 1 1 ; Admont (Rom.) 1 9 1 1 ; Eine seltsame Hochzeitsreise (Rom.) 1 9 1 1 ; Gendarm Lampeis Sturmzeit 1912 ; Reisen im slawischen Süden 1 9 1 3 ; Der Grabenpfarrer (Rom.) 1 9 1 3 ; Themis u. Diana 1 9 1 3 ; Wo der Η

Achleitner

Ackerknecht

Bergwind rauscht (Erz.) 1 9 1 3 ; Armella, die Stiftsköchin 1 9 1 4 ; Bayerische Schneid 1 9 1 f ; Vergatte-

Schriften: Aus dem Walde von Ludwig Kellnarn (Lyrik) 1 8 8 4 ; W e i l mar in d ' W e l t taugn ( G e d . )

rung (Erz.) 1 9 1 1 ; Im grünen R o c k 1 9 1 j ; D i e Eisenbahner 1 9 1 6 ; Kriegswirkungen im Bayrischen Hochgebirge 1 9 1 6 ; Kaiser Karl v. Öster-

1914.

reich, König v . Ungarn (Zeit- u. Lebensbild) 1 9 1 7 ; Diensttreu daheim ( R o m . ) 1 9 1 8 ; Fröhliches aus dem Leben 1 9 1 9 ; Aus dem Leben entthronter Herrscher (Erinn.) 1 9 1 9 ; Aus Kroatien (Reisebilder) 1 9 2 0 ; Stärker als Liebe ( R o m . ) 1 9 2 1 ; Ein Bremserleben 1 9 2 1 ; Im Urgebirg (Erz.) 1 9 2 1 ; D i e Jagdjunker ( R o m . ) 1 9 2 2 ; V o n der Umsturznacht bis zur Totenbahre. D i e letzte Leidenszeit König Ludwigs ΙΠ. 1 9 2 2 ; Büchsenspanner (Erinn.) 1 9 2 2 ; Lawinenpfarrer u . a . N o v . 1 9 2 4 ; Aus der Vogelwelt (Nov.) 192 j ; Z u m Osterfest (Bilderbuch) 1 9 2 j ; Unsere besten Freunde (Tierbilderbuch) 1 9 2 6 . A c h l e i t n e r , Friedrich, * 2 3 . 5 . 1 9 3 0 Schalchen/ Oberösterreich, studierte 19^0—53 Architektur an der Akademie in W i e n u. anschließend 4 Semester Bühnenbildnerei, war 1 9 5 3 - 5 8 freischaffender Architekt, seit 1 9 5 8 freier Schriftsteller, seit 1 9 6 3 Lehrbeauftragter f ü r «Geschichte der Baukonstruktion» an der Akademie in W i e n . Schriften: hosn rosn baa (Dialektdichtung mit H . C . Artmann u. G . Rühm) 1 9 5 9 ; Konkrete poesie (Heft 3 u. 1 0 der gleichnam. Reihe, hrsg. v . E. Gomringer) 1 9 6 1 . - Bühnentexte mit Gerhard R ü h m , Konrad Bayer u. Oswald Wiener. A c h l e i t n e r , Hans, * 1 4 . j . 1 8 9 3 Bad Ischl/Oberösterreich, lebt in Tollet bei Grieskirchen/Oberösterreich. Schriften: Heimat u. Front 1 9 1 9 ; Kontraste (Volksst.) 1 9 2 2 ; Seine große Aufgabe ( R o m . ) 1 9 4 J ; Eine verrückte Idee (Lustsp.) 1947 ; Patron der Liebe (Volksst.) 1 9 4 8 ; Der wundertätige Strohsack ( K o m . ) 195-0 ; Der Fabriksherr ( R o m . ) 1 9 j j . Außerdem mehrere Kriminalrom. 1 9 5 1 - 5 4 .

18 89 ; W i e r ' s wollts ( G e d . ) 1 8 9 1 ; Duri's Innviertl Literatur: K . A . (in: Biogr. Lexikon des Landes Osterreich ob der Enns) o. J . A c h l e r , Elisabeth (Elsbeth) —>· Elisabeth. A c h s e l , Willy (Pseud. Alwin Hock), * 25. J . 1 8 8 4 Berlin, f 5 . 9 . 1 9 5 5 Berlin. Schriften: Pegasus lacht (Ged.) 1 9 1 7 ; Die Heiratstante (Lustsp.) 1 9 2 0 ; Es geht um Renate ( R o m . ) 1 9 3 5 ; Die Lady axis dem Paradies ( K o m . ) 1 9 4 6 ; Kuhhandel (Lustsp.) 1 9 4 6 ; Frau Ellinor (Lustsp.) o. J . ; Erotikon ( K o m . ) o . J . A c i d a l i u s , Valens, * 25. 5. ¡ ¡6j Wittstock/ Brandenburg, f 25. 5. 1 5 9 5 Neißen, Studium in Rostock u. Bologna, w o er den Doktor der Medizin u . Philosophie erlangte. 1 5 9 3 Breslau, 1 5 9 5 R u f des bischöfl. Kanzlers W a c k e r v . Wackenfels nach Neißen ; wurde in den letzten Lebensmonaten wegen seiner angebl. Verfasserschaft einer Flugschrift heftig angegriffen u. beging vielleicht Selbstmord. Neben der textkrit. Herausgabe einiger antiker Schriften ( u . a . Plautus u. Tacitus) verfaßte er postum herausgegebene Gedichte u. eine auf Scaliger fußende Schrift über Poetik. Ausgaben (mit Ausschluß der textkrit. Edition e n ) : Poemata, Liegnitz 1 6 0 3 ; Briefe, hrsg. v . Christian Acidalius, Hanau 1 6 0 6 . Literatur: J . C . LEUSCHNER, D e V . A . vita, moribus et scriptis 1 7 5 7 ; V . H . SCHMIDT (in: Buchholz' Journal f ü r Dtl. V , 1 ) 1 8 6 1 ; F . ADAM (in: 1 7 . Bericht der Philomathie in Neißen) 1869/72 ; J . F . SANDYS, History of Classical Scholarship II 1 9 0 8 ; A . DIHLE, Α . (in: N D B ) 1 9 5 3 .

Ackerknecht, E r w i n , *

A c h l e i t n e r , Josef, * 3 0 . 1 1 . 1 8 7 2 Zell am Moos/

1 5 . 1 2 . 1 8 8 0 Baiersbronn, f 2 8 . 8 . I960 Ludwigsburg, war Bibliothekar ( 1 9 0 5 ) u. Direktor ( 1 9 0 7 ) der Stadtbücherei Stettin u. 1947 Direktor des Schiller-National-

Oberösterreich, Todesdatum unbekannt, Volksschullehrer in Muhr/Salzburg.

museums Marbach. Bedeutender u. wegeweisender Fachmann der Entwicklung des volkstüml.

war

A c h l e i t n e r , Karl (Pseud. Karl Kellnarn), * 30.

Büchereiwesens. Mit-Hrsg. der Zeitschrift « B ü cherei u. Bildungspflege». Schriften (Ausw.) : Friedrich Nietzsche, der Pro-

1 0 . 1 8 5 9 Braunau/Inn Oberösterreich, ·(· 1 7 . 1 2 . 1 9 1 4 Senftenbach/Oberösterreich, Volksschulleh-

phet der schenkenden Tugend 2 1 9 2 6 ; Büchereifragen 2 1 9 2 6 ; Skandinavisches Büchereiwesen

rer. Dialektdichter.

1 9 3 2 ; Gottfried Keller 1 9 3 6 , 3 1 9 4 8 ; Franz Nabl

Schriften: Amors Launen (Ged.) 1 9 0 7 .

Ii

16

Adam

Ackermann 1 9 3 8 ; Wilhelm Busch als Selbstbiograph 1949; Heidelberg im Leben Goethes u. Gottfried Kellers 1949; Die Kunst des Lesens 4 1 9 4 9 ; Die schwäbische Dichterfamilie 1950; Aus der Werkstatt eines Volksbildners 1950. Literatur: J O E R D E N U. L A N G F E L D T , Büchereiplan 1 9 J J ; B. Z E L L E R , E . A . (in: Jb. der dt. SchillerGesellsch. 4) i960.

Samariter, hrsg. v. J . Bolte (in: Anh. für das Studium der neuen Sprachen 77) 1887. Literatur: B. S T R A U S S , J . A . U . H.Sachs (in: ZfdA j 3 ) 1 9 1 2 ; F. T E T Z N E R , H . A . (in: F . T . , Beiträge zur Sachs. Lit.-Gesch.) 1 9 1 6 ; K. H A H N , Biographisches ν. P. Rebhun u. H . A . (in: Neues Arch, für Sachs. Gesch. 43) 1 9 2 2 ; D E R S . , H . A . (in: Alt-Zwickau) 1 9 2 2 ; H . R O S E N F E L D , H . A . (in: NDB) 1 9 1 3 .

Ackermann, Ernst — Johann von Tepl. d ' A c y , Claude —>• Kerpely, Eugen Claudius Adalbert, Karl—>- Rumohr, Adeline. Adam von Fulda, * um 144ς in Fulda, f i j o j in Wittenberg, studierte wohl im oberdeutschen Gebiet. Aufenthalte in Passau u. im Kloster Vormbach. Am j . 1 1 . 1 4 9 0 vollendete er eine musiktheoret. Schrift «De musica». 1 4 9 1 - 1 5 0 4 stand er 18

Adam

Adami

als «ducalis musicus» an der Spitze der Hofkapelle Friedrichs des Weisen v. Sachsen in Torgau. Seit

Adam, Karl (Pseud. Adam Kappert), * 2 4 . 7 . 1 8 7 6 Troppau, f 3 . 4 . 1 9 4 9 Graz. Postbeamter.

1492 schrieb er an einer (verlorengegangenen) Sachsenchronik. i j o 2 ist er anläßlich der Gründung der Wittenberger Universität belegt. Neben

Schriften: Waldheimatjóhrbuch 1904; Heimfriede u. Weltlärm (Lyrik) 1911 ; Friedrich Frie-

einigen weitverbreiteten weltl. und geistl. «Weisen» verfaßte er eine heilsgesch. Reimdichtung in ι ¡ 6 2 Versen: «Ein ser andechtig Cristenlich Buchlein», die in der Anlage auf Bernhard v. Clairvaux zurückgeht u. 1 j 12 mit 8 Holzschnitten von Lucas Cranach dem Älteren in Wittenberg erschien. Ausgabeπ : weltl. Lieder : H. J. MOSER, Die weltl. Liedsätze des A . v . F . (in: Jb. der staatl. Akademie für Kirchen- u. Schulmusik 1) 1927/28; Das Liederbuch des A m t v. Aich, hrsg. v. BERNOULLIMOSER 1930; geistl. Lieder: Geistl. W e r k e , hrsg. v.

W.

NIEMANN ( i n :

1902; W .

Kirchenmusikal.

EHMANN, A . V . F .

1936; De

Jb.

17)

musica:

GERBERT S c r i p t o r e s III 1 7 8 4 ; B u c h l e i n : G . R I C H -

TER (in: Fuldaer Gesch.-Bl. 18) 192J (Facs.). Literatur: W . N I E M A N N , S t u d i e n z u r M u s i k g e s c h .

des ι j . J h . s (in: Kirchenmusikal. Jb. 17) 1902; H.J.MOSER, Renaissance-Lyrik dt. Musiker um ι j o o (in: D V j S j ) 1 9 2 7 ; DERS., Leben u. Lieder des A . v . F . (in: Jb. der staatl. Akademie für Kirchen- u. Schulmusik 1) 1927/28; L. DENECKE, A . v . F . (in: VerfLex) 1933 (Nachtrag 19£$); Η. ENGEL ( e b d a . ) ; W . E H M A N N , A . V . F . 1 9 3 6 ; DERS., A . v . F . (in: M G G )

1 9 4 9 / ί ΐ ; Η . ENGEL,

A.V.F.

(in: NDB) 19^3. Adam genannt van Eyck, Herbert (Pseud. Herbert Adam van Eyck, Thomas M . Westerkamp), * 2 4 . 9 . 1 9 1 3 Stettin-Altdamm, lebt als Stadtdirektor in Bersenbrück; war früher Pädagoge u. sozialpädagog. Anstaltsleiter. Schriften : Ich werde Sprechchorführer 1935; Ich werde Laienspielführer 1935^; Zwanzig Sprechchörefür deutsche Feiern 193 ¡ ; Deutsches Bauernspiel I 9 3 f ; Deutsches Frühlingsfest 1936; Die Fahne des Reiches (Verse u. Hymnen) 1936; Die Wandlung des Lehrers Peter Hagen (3 Gesch.)

sen (Erz.) 1 9 1 3 ; Der eiserne Kanzler (Jugendbuch) 1 9 1 4 ; Weltbrandgluten (Erz.) 1 9 1 5 ; Europa steht in Flammen (Ged.) 191 ς ; Schafft Kriegerheimstätten ! 1 9 1 6 ; Im Friedenssonnenglanze empor (Jugendgeleitbuch) 1 9 1 8 ; In Schmach u. Ketten (Festsp.) 1920; Verlorene Erde (Ged.) 1921 ; Schollensegen (Ged.) 192 2 ; Albruna (Erz.) 1923; Ingomar (Erz.) 1924; Das völkische Jahr (Ged.) 1924; Goldene Garben (Ged.) 1931 ; Hildegundis (Erz.) 1937 ; Ernte am Lebensweg (Sprüche) 1941. Adam, Melchior, * Grottkau/Schlesien (Datum unbekannt), f 2 3. 3. oder 2 6 . 1 2 . 1 6 2 2 Heidelberg, studierte seit 1598 in Heidelberg, 1601 Magister, 1613 Rektor des Pädagogiums Heidelberg, verfaßte als einer der ersten Lexikographen in Deutschland biographische Nachschlagewerke großen Stils (in lat. Sprache). Schriften: Apographum monumentorum Heidelbergensium 1612 ; Disce mori oder Sterbekunst 161 ς; Vitae Germanorum philosophorum 161 ς u. ö f t e r ; Parodiae et metaphrases Horatianae 1 6 1 6 ; Decades duae continentes vitas theologorum 1618 ; Vitae Germanorum medicorum 1620; Vitae Germanorum jureconsultorum et politicorum 1620. Literatur:

J . F . HAUTZ,

Die

erste

Gelehrten-

schule ... zu Heidelberg i 8 j j ; F.H.SCHUBERT, M . A . (in: NDB) 19^3. Adam und Eva, aus dem 14. Jh. überlieferte Legende, die auf die apokryphe Adamslegende zurückgeht. Eine Fassung ist als Einlage in der «Weltchronik» des —> Rudolf von Ems überliefert (-»- Liutwin). Ausgabe:

F . v . DER H A G E N ,

Gesamtabenteuer

2I96I.

1936 ; Das Opfer der Sechs (Sp. um die Bürger von Calais) 1937; Das deutsche Spiel vom ewigen

Γ

Bauern 1937 ; Die Räuber (Jungensp.) 1937 ; Großer Zirkus 1937; Herrennacht (Nov.) 1945; Peter Hagens großes Jahr (Jugendschr.) 1946 ; Peter

Adamberger, Antonie (Toni) -»• Arneth, Antonie von.

Hagens kleine Lebensfahrt (Rom. für junge Leute) 1947 ; Tag der Bewährung (Jugenderz.) 1947 ; Bis auf den Tag, das Leben eines Machthabers (Rom.)

Adami, Friedrich (Pseud. Paul Frohberg), * 18. 10. 1816 Suhl/Thüringen, f j . 8.1893 Berlin, Sohn

1948.

eines Chirurgen, studierte in Berlin Medizin, dann

19

Literatur: J. V. DAM, A . U. E. (in:

VerfLex)

933·

20

Adami

Adelbrecht

Philosophie, wurde Journalist, seit 1849 Theaterkritiker der «Kreuz-Zeitung». Vorwiegend Erzähler u. Dramatiker (nach 185-3 alljährl. Festspiele für die Königl. Bühnen). Hrsg. des NovellenAlmanachs «Sonnenblumen aus Süd u. West» (1839-47). Schriften: Die Freischützenbraut (Nov.) 1836; Eine Dorf-Familie in der Residenz (Lustsp.) 1850 ; Luise, Königin v. Preußen 185-1; Das Leben des Dichters Houwald (in Houwalds Sämtl. Werken I) 1851 ; Fürst u. Bergmann (Hist. Erz.) 1851 ; Die zwölfte Stunde (Schausp.) 1 8 5 1 ; Die Weihnachtsglocken (Kriminalnov.) 185-1; Der Aufstand in Barcelona oder Das Gelübde (Schausp.) 18 51 ; Königin Margot u. die Hugenotten (Dramat. Gemälde) 1855 ; Vor fünfzig Jahren (Aufzeichnungen v. Augenzeugen) 1863 (1924 u . d . T . : Schicksalswende) ; Fürsten- u. Volksbilder aus der vaterländischen Geschichte (Hist. Erz.) 1863; Aus den Tagen zweier Könige (Vaterland. Erz.) 2 Bde. 1866 ; Dramatische Genrebilder aus der vaterländischen Geschichte 2 Bde. 1870; Der Doppelgänger (Lustsp.) 1870; Ein deutscher Leinweber (Volksschausp.) 1870; Große u. kleine Welt (Hist. Rom. u. moderne Lebensbilder) 4 Bde. 1870; Provinzial-Unruhen (Posse) 1 8 7 1 ; Der Hollandgänger (Genrebild) 1871 ; Die Kroaten in Berlin (Genrebild) 1 8 7 1 ; Seeleute oder Deutsch u. Dänisch (Genrebild) 1 8 7 1 ; Freund u. Feind (Genrebild) 1871 ; Fenster zu vermieten! (Genrebild) 1872; Aus Friedrichs des Großen Zeit (Vaterländ. Erz.) 2 Bde. 1879 (1928 u . d . T . : Aus der Zeit Friedrichs des Großen) ; Das Buch vom Kaiser Wilhelm (Lebensbild) 2 Bde. 1888ff. Bibliographie: Literatur:

GOEDEKE G r d r . N F I, 1 ,

1955.

E . DOVIFAT, F . A . ( i n : N D B )

1953.

Adami, Heinrich Friedrich Wilhelm, * 29.9. 1778 Großglogau, f 2 4 . 1 2 . 1 8 2 6 , war Beamter im preuß. Staatsdienst. Schriften : Eichenblätter 1816 ; Weinranken (Erz.) 3 Bde. 1824-25; Der Temperamentsfehler (Lustsp.) 1825; Der Chasseur (Erz.) 1825. Adami, Heinrich Joseph, * 1 6 . 1 2 . 1 8 0 7 Wien, Todesdatum unbekannt, studierte das., war ständiger Mitarbeiter an Bäuerles «Theaterzeitung», seit 1848 an der «Wiener Zeitung», der «Presse» u. «Ostdeutschen Post» u. wurde i860 Gerichtsassessor. Mit anderen Schriftsteilem gab er 1841 ff. das Sammelwerk «Alt- u. Neu-Wien» heraus. 21

Adami, Johann Samuel muel.

Misander, Johann Sa-

Adamus, Franz -»• Bronner, Ferdinand. Ade, Hans Christoph, * i 5.9.1888 Kempten, studierte in München Germanistik, trat in den höheren Schuldienst u. war zeitweilig Schriftleiter der «Säule». Vorwiegend Lyriker u. Erzähler. Schriften: Der Glücksgarten des Lebens (Märchen) 1 9 1 1 ; Der junge Alfred Meißner (Diss.) 1 9 1 4 ; Die Schale (Ged.) 1919 ; Die Kerzen (Ged.) 1 9 1 9 ; Emin Pascha u. Deutsch-Ostafrika 1 9 2 3 ; Das Haus u. die Gralsburg (Rom.) 1924; Doppelgänger (Rom.) 1926; Der brennende Leuchter (Ged.) 1931 ; Neue Gedichte u. Dichtungen 1952. Adel, Kurt, * 2 1 . 5 . 1 9 2 0 Wien, Gymnasialprof., Literarhistoriker. Schriften : Das Jesuitendrama in Österreich 1957; Die Universalität des dichterischen Wortes 1957; Konrad Celtis 1958 ; Das Wiener Jesuiten theater u. die europäische Barockdramatik i960. Adelaide, Marie -»• Iwersen, Adelheid. Adelberg, Hermann, * 1 9 . 7 . 1 8 2 2 Arnstadt, f 4. 2.1894 Selb/Franken, Sohn eines Advokaten, studierte in Leipzig u. Heidelberg, war dann Erzieher in Leipzig, Triest u. Arnstadt, wurde 1856 evangel. Pfarrer in Görz, i860 Missionar in London u. wirkte seit 1862 in Erlangen, Zell u. Selb als Pfarrer. Epiker, Lyriker u. religiöser Schriftsteller. Schriften : Wilhelm v. Oranien (Ep.) 1840 ; BibelGebetbuch 1862 ; Geschichtsbibliothek für Kinder 6 Bde. 1865-68 ; Geschichten vom lieben Heiland 1866; Erlebnisse eines zu den Galeeren Frankreichs verurteilten protestantischen Glaubenszeugen 1867; Ein Bekenner auf den Galeeren 1877; Lieder deutscher Treue 1887 ; Neue Folge 1889 ; Luther (Festsp.) 1889. Adelbrecht, Priester bayerisch-österreich. Herkunft, schrieb um 1 1 2 0 - 3 0 die mhd. Dichtung «Johannes Baptista», ein Fragment. Ausgaben: F . J . M O N E (in: Anzeiger f ü r Kunde

der teutschen Vorzeit 8) 1839;

C.V.KRAUS,

Dt.

G e d . des 1 2 . J h . s 1 8 9 4 ; F . M A U R E R , D i e religiösen

Dichtungen des 1 1 . u. 12. Jh.s II 1965. Literatur:

G . EHRISMANN, G e s c h . d e r d t .

Lit.

22

Adelmann

Adelung

bis zum Ausgang des MA 1922 (Nachdr. 1954); H.STEINGER, A . (in: V e r f L e x ) 1 9 3 3 ; H.ROSENFELD, A . ( i n : N D B ) 1 9 J 3 ; F . M A U R E R , D i e r e l i g i ö -

sen Dichtungen des 1 1 . u. 12. Jh.s II 1 9 6 ; . Adelmann, Margareta, * 3 . 1 1 . 1 8 1 1 Würzburg, f 1 2 . 1 2 . 1 8 8 7 Würzburg. Lyrikerin. Schriften: Gedichte 1844; Erinnerungen an Kissingen 1864; Gedichte, hrsg. v. K. Schrattenthal 1889. Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 1 ,

I9IJ.

Adelmann von Adelmannsfelden, Alfred Graf, * 4 . 7 . 1 8 4 8 Stuttgart, f 18.4.1887 Wiesbaden, Sohn eines Justizassessors, wurde 1867 Leutnant, nahm 1870-71 am Krieg teil, studierte später in Wien, bereiste Italien u. war zuletzt Adjutant des nachmal. Königs Wilhelm II. v. Württemberg. Erzähler, Reiseschriftsteller u. antiklerikaler Publizist. Schriften: Aus dem Felde (Erinn. u.a.) 1 8 7 1 ; Selbst errungen (Rom.) 2 Bde. 1872 ; Ein Ausflug in die Normandie (Nov.) 1873; Aus Italien : Sieben Monate in Kunst u. Natur 1877; Schwert u. Feder (Rom.) 1881 ; Am Ligurischen Meere 1883; Der edle Liberalismus u. sein gefahrlichster Gegner 1883 (31887 u.d.T. : Ein Weckruf an den deutschen Nationalstolz) ; Beno Donzini (Rom.) 2 Bde. 1 8 8 j ; Was ist Glück? (Novelletten) 188$ ; Fenella (Nov.) 1886; Frei von Rom! 1886; Ges. Werke 6 Bde. 1888-1901. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 1, 1 9 ς ς . Literatur: F . B R Ü M M E R , A . A . V . A . (in: A D B XLV)

1899;

NDB)

I9Í3.

Adelmi

G.S.ADELMANN,

A.A.V.A.

(in:

Steinrück, Melanie.

Adelt, Leonhard, * 17.6.1881 Boitzenburg/Elbe, f 21. 2.194 j Dippoldiswalde bei Dresden, wurde nach Gymnasiumsbesuch in Dortmund 1898 Buchhändler in Kleve, 1899 in Köln, wechselte zum Journalismus über u. war 1900 als solcher in Eberswalde, 1901 in Stettin, 1904-08 in Hamburg tätig. Seit 1909 lebte er als freier Schriftsteller in Berlingen/Bodensee, seit 1 9 1 1 in Gauting bei München. 1 9 1 1 / 1 2 war er Flieger in München u. Leipzig, 1 9 1 4 - 1 9 Redakteur u. Kriegsberichterstatter des «Berliner Tageblatts», i92off. Journalist u. a. in Wien u. München. Erzähler, auch Übersetzer, Bearbeiter u. Hrsg. î3

Schriften : Werden (Rom.) 1898; Der Dritte (Dr.) 1899; Die Wand (3 Einakter) i9oi;Sein Erlöser (Tr.) 1901 ; Der Flieger (Rom.) 1 9 1 2 ; Der Ozeanflug (Nov.) 1 9 1 4 ; Der Herr der Luft, hrsg. 1 9 1 4 ; Mit dem Flugzeug, hrsg. 1 9 1 4 ; Studie zu sechs Dichtern (Hille, Dehmel, Liliencron, Scholz, Grillparzer, Vollmoeller) 1 9 1 6 ; LebendigerStahl, hrsg. 19 2 o ; Die Dohle (Kom.) 1920; Fürst Zubow (Dr.) 1 9 2 1 ; Katastrophen (Nov.) 1 9 2 1 ; Falsche Karten-redlich Spiel (Lustsp.) 1926 ; Villa Robinson (Kom.) 1929; Kathrin bleibt jung (Kom.) 1929; Mabels Baby (Lustsp.) 1932; Ernst A.Lehmann, der Luftschifführer 1937; Zeppelin, der Mann u. die Idee 1938; Sturz in den Sieg 1942. Adelung, Friedrich von, * 2 j . 2.1768 Stettin, f 30. i. 1843 St. Petersburg als Direktor des orientalist. Instituts, Neffe des Lexikographen u. Grammatikers Johann Christoph - > Adelung, studierte in Leipzig Jurisprudenz u. Philosophie, lebte in Riga, wurde 1801 Direktor des deutschen Theaters in St. Petersburg, 1803 Erzieher zweier Großfürsten, 1824 Direktor des Orientalist. Instituts. Literarhistoriker u. Linguist. Schriften : Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der Heidelbergischen Bibliothek in die Vatikanische gekommen sind 1796; Altdeutsche Gedichte in Rom 1799; Siegmund Freiherr v. Herberstein 1818 ; Übersicht aller bekannten Sprachen u. ihrer Dialekte 1820; Augustin Freiherr v. Meyerberg und seine Reise nach Rußland 1827; Versuch einer Literatur der Sanskritsprache 1830 (21837 u . d . T . : Bibliotheca sanscrita) ; Kritisch-literarische Übersicht der Reisenden in Rußland bis 1700 2 Bde. 1846. Literatur: A. L E S K I E N , F. v. A. (in : ADB I) 1 ; H . J . KISSLING, F . v . A . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 ; O . B A S L E R ,

Bemerkungen zur Arbeitsweise F. u. J. C. A.s (in : Hist. Jb. 74) I 9 Í J . Adelung, Johann Christoph, * 8 . 8 . 1 7 3 2 Spantekowbei Anklam/Pommern, f i o . 9 . 1 8 0 6 Dresden, studierte Theologie in Halle, war 17^9-61 Prof. am evangel. Gymnasium in Erfurt, gab dies Amt auf u. lebte in Leipzig eigenen Studien; 1787 wurde er als Oberbibliothekar nach Dresden berufen. Einflußreicher Grammatiker u. Lexikograph, Übersetzer, Hrsg. u. Kritiker. Bearbeiter von Ducange, Glossarium manuale ad scriptores mediae et infimae latinitatis, 6 Bde. 1772-84; Fortsetzer von Jörchers Gelehrtenlexikon. Die H

Adler

Adelung Klassiker benützten seine Wörterbücher regelmäßig; auf Herders Anregung entstand der Versuch einer Kulturgeschichte. Schriften (Ausw.): Versuch eines vollständigen grammatisch-kritischen Wörterbuches der hochdeutschen Mundart 5 Bde. 1774-86 ( 2 i 7 9 3 - i 8 o i , 4 Bde., Auszug 1793-1802); Deutsche Sprachlehre für Schulen 1781 ; Ursprung der Sprache u. Bau der Wörter 1 7 8 1 ; Umständliches Lehrgebäude der deutschen Sprache 2 Bde. 1782; Versuch einer Geschichte der Cultur des menschlichen Geschlechts 1782 ; Magazin für die deutsche Sprache (Zs.) 2 Bde. 1782-84; Über den deutschen Stil 3 Bde. 1785-86; Anweisung zur Orthographie 1788; Directorium diplomaticum 1802 ; Mithridates oder allgemeine Sprachenkunde I 1806 (fortgesetzt v. J . S . Vater); Geschichte der menschlichen Narrheit. Gallerie der neuen Propheten (Facs.-Nachdr. der Ausg. v. 1785-89 u. 1799) 8 Bde. 1966 fr. Bibliographie: K. E. SICKEL, J . C . A . (Diss. Leipzig) 1933· Literatur: W. SCHERER, J . C . A . (in: ADB I) 1875; M.MÜLLER, Über A.s Wörterbuch (Diss. Berlin) 1900; DERS., Wortkritik u. Sprachberei-

Täubchen 1923; Der kleine Paul 1924; Annele. Unter altem Trödel 1924; Lena. Allermanns Lies 1924; s'Hamamelis-Märle 1925; «Der Äff» (Erz.) 1926; Der tolle Boris 1927. Aderholt, August Eduard, * 2 . 1 2 . 1 8 2 8 Nordhausen/Sachsen, f 1 8 . 1 0 . 1 8 9 0 Paris, studierte in Bonn Mathematik u. Naturwissenschaften, war Assistent im chemischen Institut in Göttingen, Lehrer in Frankfurt/M., Privatmann in Jena u. Weimar, Lehrer in Dresden, Schriftsteller in Moskau, Karlsruhe, Berlinu. Kassel, lebte von 1870-83 in Paris, bis 1885 in Deutschland, ab 1886 in Paris, wo er das Vereinsblatt für Freunde der naturgemäßen Lebensweise, «Thalysia», redigierte. Schriften: Feldblumen (Ged.) 1856; Giordano Bruno (Hist. Tr.) 1859; Lore (Erz.) 1859; Neues Leben (Lieder eines Vegetarianers) 1882; HarzBalladen 1889; Kornblumen (Ged.) 1889. Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I , 1 ,

1955.

Aders, Egon (Pseud. Modestus van Rijn), * 1 7 . 1 1 . 1885 Düsseldorf, lebt in Berlin. Schriften: Theater — wohin ... (Ess.) 1935; Vorposten Berlin (Gesichter u. Gesichte) 1950.

c h e r u n g i n A . s W ö r t e r b u c h 1 9 0 3 ; K . E . SICKEL,

J . C . A . (Diss. Leipzig) 1933; K. GASSEN, J . C . A . (in: Pommersche Lebensbilder III) 1939; O. BASLER, J . C . A . (in: NDB) 1953; DERS., Bemerkungen zur Arbeitsweise F. u. J. C. A.s (in : Hist. Jb.) 74) 19 SSAdelung, Sophie von, * 1 1 . 3 . 1 8 5 0 Stuttgart, t 1 5 . 6 . 1 9 2 7 Stuttgart. Schriften: Lustig u. traurig 1882; Coras Bilderbuch 1883; Maikäfer auf Reisen. Peter u. Pavian (mit Ο. v. Adelung) 1883; Zwei Märchenbilder in Pastell (Erz.) 1888; Rußläna (Erz.) 1888; Kleeblatt (Erz.) 1889 ; Heinrich v. Eichenfels (Schausp.) 1896; Die Schneckenvroni (Lustsp.) 1896; Der Lumpensammler (Schausp.) 1896; Das graue Fräulein auf Scharfenstein (Lustsp.) 1897; Der verzauberte Königssohn (Märchen) 1897; Die Hopfenblüten (Schausp.) 1898; Jungfer Lottchen Meienbusch (Lustsp.) 1898; Mammon (Erz.) 1 9 0 1 ; Sonntagsfriede am Werktag 1902 ; Monika (Erz.) 1904; Weihnachten in der Dachstube (Weihnachtsst.) 1904; Das Gemeindeglied 1906 ; Mitten in der Not 1907; Aus dunklen Tagen 1908; Eine nachträgliche Feier (Erz.) 1921 ; Der Pikkolo (Erz.) 19 21 ; Der größere Heldi922;s' Professorle 1922;

Adersbach, Andreas, * 1. 8.161 o Königsberg, f 24.6.1660 Königsberg, Jurist aus Königsberger Patrizierfamilie, wurde Diplomat im Dienst des Großen Kurfürsten; Mitglied des Königsberger Dichterkreises (Pseud. Barchedas). Schriften: Gedichte des Königsberger Dichterkreises, hrsg. v. L.H.Fischer 1883. Literatur: E.WEISE, A.A. (in: Altpreuß. Biogr.) 1 9 4 1 ; K.FORSTREUTER, A . A . (in: N D B )

1953.

Adler, Bruno -+ Roedl, Urban. Adler, Friedrich, * 1 3 . 2 . 1 8 5 7 Amschelberg/ Böhmen, f 2. 2.1938 Prag, studierte Jurisprudenz, war in Prag 1891-96 Rechtsanwalt, wurde später Sekretär der Handelskammer, 1918 Dolmetscher der tschechoslowak. Nationalversammlung; trat als Lyriker u. Dramatiker u. als Bearbeiter u. Übersetzer aus dem Spanischen u. Tschechischen (Iriarte, Fusinato) hervor. Freund des tschech. Dichters Jaroslaw Vrchlicky, den er 1895 in Deutschland einführte. Schriften : Gedichte 1893 ; Neue Gedichte 1899; Sport 1899 ; Zwei Eisen im Feuer (nach Calderón) 1900 ; Don Gil (Kom. nach Tirso de Molina) 1902; 16

Adler Freiheit - Der Prophet Elias - Karneval (3 Einakter) 1904; Vom goldenen Kragen (Satir. Son.) 1907 ; Der gläserne Magister (Schausp.) 1910. Literatur:M.FLEISCHER, F.A. (in: Slg. gemeinnütz. Vorträge) 1909 ; W. K U N Z E , F. A. (in: NDB) I 9S 3 ; C . T H I E M A N N , F.A. (in : Sudetendt. Kulturalmanach 5) 1964. Adler, Friedrich von der —Kastner, Eduard Fedor. Adler, Hans, * 13.4.1880 Wien, f 1 1 . 1 1 . 1 9 5 7 Rodaun bei Wien, Dr.jur., Beamter der niederösterreich. Statthalterei. Literaturpreis der Stadt Wien 1926. Schriften: Affentheater (Ged.) 1920; Villa Paradiso (Nov.) 1922; Das Städtchen (Rom.) 1926; Die Fahrt nach Sorrent (mit Paul Frank) (Lustsp.) 1927; Drei Herren im Frack (Lustsp.) 1929; Vierte von rechts (Lustsp.) 1930; Die Nacht vor dem Ultimo (Lustsp., mit R.Lothar) 1933 ; Mädchen für alles (Lustsp.) 1934; Reise nach Preßburg (Lustsp.) 1934; Morgen ist Feiertag (Lustsp., mit Leo - * Perutz) 1935·; Veilchenredoute (Lustsp.) I93Í; Die Tänzerin Fanny Elßler (Lustsp.) 1936; Rossini in Neapel (Lustsp.) 1937; Treu,fleißigund ehrlich (Lustsp.) 1939; Meine Nichte Susanne (Lustsp.) 1943 ; Des Esels Schatten (Kom.) 1943 ; Kleine Komödie 1943; Bankett im Bristol 1943; Verliebtes Abenteuer (Lustsp.) 1943; Tohuwabohu (mit Α.—y Lernet-Holenia) 1961. Adler, Hans Günther, * 2 . 7 . 1 9 1 0 Prag, Dr.phil., war 1941-4J in Konzentrationslagern, lebt seit 1947 in England. Hrsg. der Gedichte v. Franz Baermann—> Steiner. Leo-Baeck-Preis 1958. Schriften: Theresienstadt 1941-194$ (Das Antlitz einer Zwangsgemeinschaft) 195^; Die verheimlichte Wahrheit (Theresienstadter Dokumente) i9j8; Der Kampf gegen die «Endlösung der Judenfrage» 19 j8 ; Die Juden in Deutschland (Von der Aufklärung bis zum Nationalsozialismus) i960; Unser Georg u. a. Geschichten 1961 ; Die Erfahrung der Ohnmacht 1964; Der Fürst des Segens (Parabeln, Betrachtungen, Gleichnisse) 1964. Adler, Hermann (Pseud. Z'wi Nesher), * 2.10. 1911 Diosek bei Preßburg, emigrierte 1934 nach Prag, 1939 nach Polen, 1940 ins russ. besetzte Lemberg, wurde 1941 im Ghetto in Wilna interniert, floh nach Warschau u. nahm 1943 dort am 27

Adler Ghettokampf teil, floh nach Budapest, wurde nach Bergen-Belsen deportiert u. lebt seit 1945 in der Schweiz. Lyriker, Erzähler, Essayist. Schriften: Gesänge aus der Stadt des Todes (Ghettolyrik) 194$·; Ostra Brama (Leg. aus der Zeit des Untergangs) 1945 ; Balladen der Gekreuzigten, der Auferstandenen, Verachteten 1946; Fieberworte von Verdammnis u. Erlösung 1948 ; Bilder nach dem Buche der Verheißung (Ged.) 1 9 S ° i Vater, vergib ! (Ged. aus dem Ghetto) 19 jo ; Jizschak Katzenelsons Lied vom letzten Juden. Epos vom Warschauer Ghetto (Nachdichtungen aus dem Jiddischen) 19 j i . Adler, Leopold, * ¡ . 3. i8jo Eibenschütz/Mähren, Todesdatum unbekannt, Schauspieler u. Spielleiter seit 1889 in Riga, 1892 in Breslau, 1894m Berlin, 1896 in Leipzig, 1909 in Braunschweig. Dramatiker. Schriften: Das Buch Hiob (Schausp.) 1891 ; Nur drei Worte (Lustsp.) 1891 ; Das Friedensdenkmal (Schausp.) 1894. Adler, Max, * 1 3 . 3 . 1 8 7 7 Wien, Todesdatum unbekannt, lebte als Journalist in Dresden. Schriften: Die Tanzsinfonie (Rom.) 1914; Das neue Reich (Dr.) 1920; Die Katastrophe der Sicherheit (Nov.) 1923; Fabrik u. Zuchthaus (Abhandlung) 1923. Adler, Max Albin —>- Relda, Max. Adler, Paul, * 3.4.1878 Prag, f 8.6.1946 Zbraslav bei Prag, studierte Jurisprudenz, war kurze Zeit als Richter tätig, lebte einige Jahre im Ausland (u. a. in Paris u. Florenz) u. ließ sich in der von ihm mitbegründeten Künstlerkolonie Hellerau bei Dresden nieder. Nach 1918 arbeitete er politisch u. journalistisch, wirkte als Übersetzer (u.a. Unamuno) u. befaßte sich mit japan. Literatur. 1933 kehrte er nach Prag zurück, erlitt 1939 einen Schlaganfall (halbseit. Lähmung, bettlägerig bis zum Tod) u. wurde sieben Jahre von Freunden verstecktgehalten. Expressionist. Lyrikeru. Erzähler, Vorläufer des Surrealismus. Schriften: Elohim (Symbol. Geschichtenkreis) 1914; Nämlich (Rom.) 191 ς; Gedichte (in: Aktion) 191 j u . 1919 ; Die Zauberflöte (Rom.) 1916; Vom Geist der Volkswirtschaft 1917. Literatur: P.A. (in: Expressionismus. Ausstellungskatalog Marbach) 1964; R. E N G E R T H , P.A. 28

Adlersfeld-Ballestrem (in: R . E . , Im Schatten des Hradschin) 1965·; A . G Ü N T H E R , Dresden im Expressionismus (in: Expressionismus, hrsg. v. P. Raabe) 196 j . Adlersfeld-Ballestrem, Eufemia von, * 18.8. i 8 j 4 Ratibor, f 2 1 . 4 . 1 9 4 1 München, Tochter des Landschaftsdirektors Alexander Grafen von Ballestrem, heiratete 1884 den Rittmeister Joseph von Adlersfeld in Breslau, lebte dann mit diesem in verschiedenen Garnisonen (Militsch, Karlsruhe, Durlach), 1899-1903 auf Reisen, 1903-08 in Vevey (seit 1907 verwitwet), später in Karlsruhe u. in Rom u. ließ sich zuletzt in München nieder. Vorwiegend Erzählerin aus Offiziers- u. Adelswelt. Nach 1 9 j o zahlreiche Neuauflagen mit geänderten Titeln. Schriften: Blätter im Winde 1876; Verschlungene Pfade 1877; Erbe der zweiten Frau 1878; Lady Melusine 1878; Heideröslein 1880; Memoiren des Feldmarschalls v. Natzmer, hrsg. 1881 ; Raoul (Ged.) 1881 ; Was die Blumen sagen (Anthol.) 1882 ; Caritas (Anthol.) 1882 ; Im Glanz der Krone 188 2; Ein Meteor (Dr.) 1882 ; Violet 1883 ; Skaldenklänge (Anthol.) 1883 (mit H. Lingg) ; Aus tiefem Borne 1884; Die Augen der Assunta 1885; Kaiser Friedrich III. 1888; Maria Stuart 1889; Die blonden Frauen v. Ulmenried 1889; Sol u. a. Nov. 1889; Datura Sanguinea 1889; Um eine Königskrone u. a. Nov. 1890 ; Die Falkner von Falkenhof 2 Bde. 1890 ; Das Goldene Buch (Regenten-Lexikon) 1890 ; Zur Attaque - Lanzen gefällt (Humoreske) 1891 ; Katechismus des guten Tons u. der feinen Sitte 1892; Komtesse Käthe 189 j ; Aus der Rumpelkammer der Weltgeschichte 1896; Die weißen Rosen v. Ravensberg 2 Bde. 1896; Pommeryu. Greno (Militär-Humoreske) 1898; Komtesse Käthe in der Ehe (Humoreske) 1899; Windbeutel (Humoreske) 1900; Ahnentafel zur Geschichte europäischer Dynastien 1901 ; Pension Malepartus (Humoreske) 1901 ; Der Kampf ums Glück 1902 ; Halali u. der Fall Stachelberg 1902 (Erweiterte Aufl. 1922); Kaiserin Augusta 1902; Die blonde Ida u.a. Humoresken 1903 ; Trix 1903 ; Tiere u. Menschen (Humoresken) 1904; Zigeunerblut 1904; Ca' spada 1904; Major Fuchs auf Reisen (2. Teil der Pension Malepartus) 190 f ; Tannhäuser 190 j ; Die Fürstäbtissin u. der Spiegel der Lukrezia Borgia 1906; Djavahir u. Luzifers Träne 1906; YZ 100 (Humoreske) 1907; Maria Schnee 1907; Diplomaten 1907; Elisabeth Christine (Lebensbild) 1908 ; Die Dame in Gelb 1908 ; Unheimliche Ge*9

Adolf schichten 1909; Der Jungfemturm 1909; Palazzo Irán 1909; Maskenball in der Ca' Torcelli 1 9 1 0 ; IhreMajestät 1 9 1 0 ; Schloß Monrepos 1 9 1 1 ; Weiße Tauben 1 9 1 2 ; Graf Glasgow 1 9 1 3 ; Der grüne Pompadour 1 9 1 3 ; Das wogende Licht 1 9 1 4 ; Die Dame im Mond 191 ς ; Wenn der Teufel kutschiert 1 9 1 6 ; Ave Carissime 1 9 1 7 ; Erzählungen der Elf 1 9 1 7 ; Phöbe die Strahlende 2 Bde. 1 9 1 8 ; Der Amönenhof 1 9 1 8 ; Die Fliege im Bernstein 1919 ; Die Rechnung ohne den Wirt 1 9 1 9 ; Die Erbin v. Lohberg 1920; Das Rosazimmer 1920; Die Wahrheit über Donna Centa 1921 ; Windmüllergeschichten 1921 ; Die Nichte aus Florida 1922 ; Espe 1922; Das Loch im Mantel 1923 ; Im Zwielicht (Nov.) 1923; Die Herzogin v. Santa Rosa 1924; Chrysantis Oleander 1924; Harzveilchenu. a. ulkige Gewächse 1925; Der Kerl u. die anderen (Humoresken) 1925; Die Gründe des Doktors Pompeo Carcioffi 192$; Der Skarabäus 1925; Grad' aus, Mac Catrine 1927; Der Roman einer Perle 1927 ; Der Dritte 1928 ; Filax, Die vier Jahreszeiten und Igelmeyer (Humoresken) 1929; Gefüllte Datteln (Rom.) 1930; Povera Farfalla (Armer Schmetterling; Rom.) 1 9 3 1 ; Die Spinne, das Netz u. Anneliese Holderbusch 1932; Uber Nacht (Rom.) 1933; Die Siebenbuchener Erbschaft (Rom.) 1934; Warum keine Glyzinen? (Rom.) i 9 3 i ; Das Zünglein an der Waage (Rom.) 1936. Admont, Engelbert von mont.

Engelbert von Ad-

Adolar —>- Vogtherr, Johann Albrecht. Adolf von Wien, verfaßte 131 j das «Doligamus», eine in Distichen u. leoninischen Hexametern geschriebene lat. Lehrdichtung, dem Magister Ulrich gewidmet; enthält 9 Fabeln. Ausgabe: E.HABEL(in : StudiiMedievali 1 1 ) 1938. Liteiatui: J . Z W Ö L F E R , Die Fabeln des A . (Diss. Wien) 1934; K . L A N G O S C H , A . V . W . (in: VerfLex) I 9 Í J . Adolf, Julius - y Ey, Julius Adolf. Adolf, Karl -9- Selke, Karl. Adolf, Klemens—»· Berlichingen, Adolf von. Adolf, L. ->· Lasson, Adolf. 30

Adolf Adolf, S. - * Silberstein, Adolf.

Adrian Literatur:

Η.ADOLPHI, A . A .

1 8 8 9 ; K . HUN-

NIUS, A . A . ( i n : Κ . Η . , H e i m a t s t i m m e n I V ) 1 9 1 0 ;

Adolph (Adolf), Johann Baptist, * 2¡. 3.16^7 Liegnitz/Schlesien, f 1 4 . 9 . 1 7 0 8 Wien, Angehöriger der Societas Jesu, schrieb zahlreiche Dramen für das Wiener Jesuitentheater mit Bauernszenen u. deutschen Liedern als Einlage. Literatur: O.ROMMEL, Rokoko in den Wiener Kaisersp. (in: Maske u. Kothurn 1) 1955. Adolph, Karl, * 19. j . 1869 Wien, f 2 2 . 1 1 . 1 9 3 1 Wien, Spitalbeamter das., schrieb Erzählungen aus dem Proletarierleben. Schriften: Lyrisches 1897; Haus Nummer 37 (Rom.) 1908; Schackerl (Rom.) 1 9 1 2 ; Töchter (Rom.) 1 9 1 4 ; Am i.Mai (Tragikom.) 1 9 1 9 ; Von früher u. heute (Skizzen) 1924. Literatur: E. H A R R E R , Κ. Α., Versuch einer Monogr. (Diss. Wien) 1949; K.VANCSA, Κ. A. (in: NDB) I9Í3Adolph, Rudolf, * 1 0 . 4 . 1 9 0 0 Znaim/Mähren, lebt als Schriftleiter u. Sekretär der Gesellschaft der Bibliophilen in München. Essayist u. Hrsg. Schriften: Hermann Hesse - Schutzpatron der Bücherfreunde (Ess.) 1952 ; Rudolf Alexander Schröder (Bibliographie) 1 9 J 3 ; Martin Bodmer u. die Weltliteratur (Ess.) 1 9 J 4 ; Liebhabereien mit Büchern 1956 ; Richard Doetsch-Benziger. Porträt eines Sammlers (Ess.) 19^6 ; Montagnola-Impressionenu. Begegnungen (Ess.) 1957; Hermann Hesse, Freund der Bücher 1 9 5 7 ; R.A.Schröder (Monogr.) 19^8; Schatzgräbereien (Bücher, Briefe, Begegnungen) (Ess.) 1959; Bücher-BilderMenschen 19J9 ; Emil Preetorius (Monogr.) 1960 ; Hans Fürstenberg (Monogr.) i960; Rheinische Sammler 1961 ; Umgang mit Dichtem 1962 ; Kleines Kaleidoskop 1962; Hugo Borst 1963. Adolphi, Alexis, * 1 3 . ¡ 1 ς. 8. i 8 i j Tiegnitz bei Pernau/Livland, f 1 7 . / 2 9 . 4 . 1874 Wenden/Livland, besuchte seit 1829 das Gymnasium, 1834-40 die Universität in Dorpat (Studium der Medizin), studierte bis 1842 in Wien, Würzburg u. Berlin, ließ sich 1842 in Roop/Livland, 1846 als Stadtarzt in Wenden nieder. 1862 lernte er in München Geibel kennen, der ihm das Gedicht «Du willst in meiner Seele lesen» widmete. Vorwiegend Lyriker. Schriften: Gedichte 1863; Poetischer Nachlaß 1877. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 1 , 19 ς ς. 31

G. FITTBOGEN, Α. A. im Berliner Tunnel über der Spree (in: Bait. Monatshefte) 1936. Adolphi, Felix - > Schack, Adolf Friedrich von. Adorno, Theodor W. (bis zur Emigration : Wiesengrund-Adorno), * I i . 9 . 1 9 0 3 Frankfurt/M., studierte Philosophie, Musikwissenschaft, Psychologie u. Soziologie, leitete 1 9 2 8 - 1 9 3 1 die Wiener Musikzeitschrift «Anbrach» u. habilitierte sich 1931 in Frankfurt/M. 1933 Entzug der Lehrbefugnis, 1934 Emigration nach England, 1938 nach New York, 1941 nach Los Angeles. 1949 Rückkehr nach Frankfurt/M., seit 1 9 j o Prof. u. Direktor des Instituts für Sozialforschung der Universität Frankfurt/M. - Essayist. Mitglied des Deutschen PEN-Zentrums 1952. Schriften: Kierkegaard. Konstruktion des Ästhetischen 1 9 3 3 ; Dialektik der Aufklärung (mit M. Horkheimer) 1947 ; Philosophie der neuen Musik 1949 ; The Authoritarian Personality (mit anderen) i 9 f o ; Minima Moralia (Reflexionen aus dem beschädigten Leben) 1 9 5 1 ; Versuch über Wagner I9J2 ; Prismen (Kulturkritik u. Gesellsch.) 1 9 ς ς ; Dissonanzen (Musik in der verwalteten Welt) 1956 ; Zur Metakritik der Erkenntnistheorie (Studien über Husserl u. die phänomenolog. Antinomien) 1956; Aspekte der Hegeischen Philosophie 1 9 5 7 ; Notenzur Literatur (Ess.)I-m, 19J8, 1 9 6 1 , 1965; Klangfiguren (Musikal. Sehr. I) 1959; Mahler (Eine musikal. Physiognomik) i960; Einleitung in die Musiksoziologie 1962; Sociologica (Reden u. Vorträge) 1962 ; Eingriffe (Neun krit. Modelle) 1963 ; Drei Studien zu Hegel 1963 ; Der getreue Korrepetitor (Lehrschr. zurmusikal. Praxis) 1963 ; Quasi una fantasia (Musikal. Sehr. II, 1927-63) 1963 ; Moments musicaux (Aufs. 1928-62) 1964; Jargon der Eigentlichkeit 1964; Negative Dialektik 1966. Literatur: O . K . W E R K M E I S T E R , Das Kunstwerk als Negation. Zur Kunsttheorie T . W . A . s (in: Neue Rundschau 13) 1962 ; ZEUGNISSE (Festschr. Α.), hrsg. V.M.Horkheimer 1964; Β.HEILMANN, T.Manns Doktor Faustus u. die Musikphilosophie A.s (in : DVjS 38) 1964; U. S O N N E M A N N , T. W. A. (in: HdG) 196^. Adrian, Johann Valentin, * 1 7 . 9 . 1 7 9 3 Klingenberg bei Aschaffenburg, f [8.6.1864 Gießen, 32

Adrian studierte in Aschaffenburg u. Würzburg, wurde Erzieher an verschiedenen Orten u. 18 2 3 ao. Prof., 18260. Prof. in Gießen. Er übersetzte u. a. Byrons sämtl. Werke (12 Bde. 1830-31). Schriften : Der Maientanz, oder die Gründung v. Würzburg (Erz.) 18 r 6 ; Nachtschatten (Erz.) 1817 ; Lord Byron (Erz.) 1 8 1 9 ; Erzählungen (Die drei Schwestern - Emmy - Die schöne Pilgerin Azariel u. Azala — Geschichte der Prinzessin Fiorine - Alfouran - Molly) 1820. Adrian, Karl, * 1 7 . 2 . 1 8 6 1 Salzburg, f 1 4 . 1 0 . 1949 Salzburg, Schulrat. Volkskundler. Schriften: Salzburger Volksspiele (in: Mitt. der Gesellsch. für Salzburger Landeskunde 4 j ) 1 9 0 J ; Salzburgs Sagen 1924; Geistliches Volksschauspiel im Lande Salzburg (mit L.Schmidt) 1936. Literatur: K . A . (in: Mitt. der Gesellsch. für Salzburger Landeskunde 90) i g j o . Adrian,Walter, * 1 4 . 1 0 . 1 8 9 7 Bern, f 1 1 . ς. 1963 Bern, studierte Philologie u. Kunstgeschichte in Bern, Zürich u. Rom, promovierte 1921 in Bern u. war (nach Reisen in Europa u. Nordafrika) Verlagslektor und Journalist in Bern. Schriften: Die Mythologie in Carl Spittelers Olympischem Frühling 1922; Die ewige Erdenfahrt (Ein Vorsp.) 1931 ; Friedliches Afrika (Reiseskizzen) 1936; Kämpfer in Fels u. Sand. Ein afrikanisches Abenteuer (Jugendbuch) 1941 (1957 u. d. T. : In Allahs Sonnenland) ; Artos, der Tiguriner (Jugendbuch) 1947 ; Der Weg nach Bibrakte (Jugendbuch) 1 9 Í Í ; Palme u. Minarett (Reiseskizzen) 1958 ; Die Stadt am Feuerberg (Jugendbuch) 1960. Adrianow, Ferd. — Diina (Tiergesch.) 19J7. Literatur: Dem Gedenken der Dichterin E.G. 196 j . Aellen, Eugen, * 22.3.1887 Zürich, f 3 . 1 . 1 9 4 5 Arlesheim bei Basel, studierte in Basel u. war seit 1910 Deutschlehrer an der Kantonsschule SchafFhausen. Vorwiegend Lyriker u. Fabeldichter. Schriften: Quellen u. Stil der Lieder Paul Gerhardts (Diss. Bern) 1 9 1 2 ; Gedichte 1922; Freie Rhythmen 1929; Gedichte des Wanderers 1934; Fabeln 1937. Literatur: K.HOENN, E.A. (in: Das Bodenseebuch 32) 1946. Aellen, Hermann (Pseud. Helveticus), * 24. j . 1887 Oberbalm bei Bern, f 26.9.1939 Minusi0/ Tessin, studierte in Bern, war seit 1908 in Thun, Brugg, Zürich u. Locarno als Redakteur tätig, seit 1 9 1 5 Redakteur des «Berner Tagblatts», seit 1923 der «Heimatstimmen» u. des «Freien Rätiers»; seit 1929 auch Feuilletonredakteur der «Neuen Berner Zeitung». Gründer u. Redakteur der «Südschweiz». Erzähler, Dramatiker u. Lexikograph. 34

Aeppli

ältere Judith Schriften:

Heimatfeinde

« w e i n e n d e » Felsen -

(Rom.)

1914;

Der

D i e Schüpfenstafelleute

-

18975 V . TEUBER, D i e m a . G e d . v . d e r J. in i h r e m Verhältnisse zueinander untersucht ( P r o g r .

Ko-

D i e K r a f t der Berge (Erz. aus d e m Saanenlande)

motau) 1906/07; E. SIEVERS, Z u r ä . J . ( i n : Prager

1 9 1 4 ; Z u r Tessinerfrage 1 9 1 5 ;

Grenzwachtzeit

Studien 8) 1 9 0 8 ; A . WALLNER, Pfaffendichtung

(Erz. u . Skizzen m i t U . A m s t u t z ) 1 9 1 6 ; H e i n r i c h

( i n : Beitr. 4 3 ) 1 9 1 8 ; G . EHRISMANN, G e s c h . der

F e d e r e r (Einführung in das W e r k ) 1 9 1 6 ; D e r h o h e

d t . L i t . 2, i , i 9 2 2 ( N a c h d r . 1959);H.BIEBRICHER,

R u f (Volksst.) 1 9 1 6 ; D i e zu Luggarus ( N o v . ) 1 9 1 8 ;

Z u r M e t r i k der G e d . M e m e n t o m o r i , Ezzos Gesang

Johannes Jegerlehner ( W ü r d i g u n g ) 1921 ; D ' C h a p -

u . N a b u c h o d o n o s o r (Diss. Frankfurt/M.)

p e l e r Buebe (Mundartl. V o l k s l i e d e r s p . ) 1922 ; D i e

O . BALTZER, J. i n d e r d t . L i t . 1 9 3 0 ; H . STEINGER,

Lawine v . G u r i n ( R o m . ) 1923 ; Hauptmann Heiz-

J. ( i n : V e r f L e x ) 1 9 3 6 ; U . PRETZEL, Frühgesch.

mann ( N o v . ) (Nov.)

192j;

1927;

Rote

Biblische

u.

weiße

Gestalten

1925;

Kamelien

des dt. R e i m e s I 1941 ; W . STAMMLER, Z u r Stauf.

(Dichtung)

J.-Ballade ( i n : Z f d P h 70) 1947/49; E. HENSCHEL,

1928 ; Briefe an eine Tessinerin 1930 ; D e r T r u t z -

Z u r ä. J. ( i n : Beitr. T ü b i n g e n 73/75) i 9 S I / S i i H .

p r o p h e t (Ferdinand-Hodler-Erz.) 1 9 3 1 ; Bekennt-

MENHARDT, Z u r H e r k u n f t der V o r a u e r Hs. ( i n :

nisse eines Lebendigen 1932 ; Baschy R u s c h (Söld-

B e i t r . T ü b i n g e n 78) 1956 ; H . DE BOOR, G e s c h . d e r

nersp.) 1 9 3 4 ; H e i m a t s u c h e r - A n n e m a r i e w i l l in

d t . L i t . I ' • i 9 6 0 ; E . HENSCHEL U. U . PRETZEL, D i e

die W e l t (2 R o m . ) 1 9 3 1 ; A u f b r u c h i m Schlatt

kleinen D e n k m ä l e r d e r V o r a u e r Hs. M i t e i n e m

( R o m . ) 1 9 3 6 ; M e i n Haus u . i c h ( A u f z . eines H e i -

Beitrag v . W . Bachofer 1 9 6 3 ; F. MAURER, D i e

matsuchers) 1938.

religiösen D i c h t u n g e n des 1 1 . u . 1 2 . Jh.s I 1964.

Herausgeber-Arbeit: Sage u. D i c h t u n g des Saanenlandes 1 9 0 7 ; J. J. R o m a n g , A u s g e w ä h l t e W e r k e

Ältere Not-*

Nibelungenlied.

( m i t einer b i o g r . Einl.) 1 9 1 0 ; D i e Heimat v o r a n (Erz.)

191 s ;

Schweizer

Schriftsteller-Lexikon

1 9 1 8 ; Führer z u m lit. S c h w e i z e r B u c h

Aemilianus —>

Schosser, Johannes.

1924;

S c h w e i z e r . Z e i t g e n o s s e n - L e x i k o n 3 Bde. 1 9 2 0 - 2 6 ;

Aemilie Juliane Gräfin v o n

Z w ö l f Lieder v . T h e o Fueter 1 9 2 7 .

stadt —»• Schwarzburg-Rudolstadt, A e m i l i e Juliane

Literatur: E. BÄHLER, H . A . ( i n : HBLS) 1 9 2 1 ; F. SCHONGAUER, H . A .

1 9 3 0 ; G . GAMPER,

Schwarzburg-Rudol-

von.

H.A.

(mit Bibliographie) 1 9 3 7 ; G . LOCARNINI, D i e lit.

Ämilius —>-

Straßer, T h e o d o r .

Beziehungen z w . der italien, u . der dt. S c h w e i z

Aenesidemus-Schulze — Heinrich von Ofterdingen. A f r i k a n u s —ν Ledóchowska, Maria Theresia Gräfin von. A g a , Gottfried - > Stricker, Karl. A g a t h e —»• Suhr, Luise Henriette von. A g i u s von Korvey, lebte in der 2.Hälfte des 9. Jh.s, Verf. der Lebensbeschreibung Hathumods (Tochter des Herzogs Liudulf v. Sachsen u. erste Äbtissin v . Gandersheim, gest. 874) u. eines hinzugefügten Dialogus in metrischen Distichen. Ausgabe: G . PERTZ(in:MGhScriptoresIV) 1841. Literatur: M.MANITIUS, Gesch. derlat. Lit. des M A I 1 9 1 1 ; P. LEHMANN, Corveyer Studien (Akademieschrift München) 1 9 1 9 ; K . STRECKER, A . V. K . (in: V e r f L e x ) 1 9 3 3 ; S.KRÜGER, Studien zur sächs. Grafschaftsverfassung 1 9 5 0 ; P.LEHMANN, A . (in: N D B ) 1 9 5 3 . A g n e s Fürstin Reuß j . L. —>·Hohenstein, Angelika.

Agnes Blannbekin

Blannbekin.

A g r i c o l a (eigentlich Schnitter), Johannes,* 2 0 . 4 . 1494 (oder 1 4 9 2 , 1496) Eisleben, f 2 2 . 9 . 1 ¡66 Berlin, anfanglich Freund Luthers u. Melanchthons, zunächst Prediger u. Lehrer in Eisleben, seit ι 540 Hofprediger Joachims II. v . Brandenburg, betätigte sich als Sprichwörtersammler, Dramatiker u. geistl. Dichter. Schriften: Dre hundert Sprikwörde (plattdt.) ι £ 2 8 (hochdt. ι f 2 9 ) ¡Tragedia Johannis Huß 1 £37 u. 1 5 3 8 ; Sibenhundert und fünfftzig Deutsche Sprichwörter 1548 (Neuausg. v. F.Bobertag 37

1 8 8 7 ) ; Apophthegmata nonnulla, hrsg. v . L.Daae (Progr. Heidelberg) 1886. Literatur: F. LATENDORF, A.s Sprichwörter, ihr hochdt. Ursprung u. ihr Einfluß auf die dt. u. niederländ. Sammler 1862 ; G.KAWERAU, J . A . 1 8 8 1 ; G.HAMMANN, J . A . (in: N D B )

1953.

Agrippa v o n Nettesheim, Heinrich Cornelius, * 1 4 . 9 . i486 Köln, f 1 8 . 2. i j 3 i Grenoble (oder Lyon), Arzt, Philosoph U.Schwarzkünstler,schrieb in seinem abenteuerl. Leben lat. Bücher über neuplaton. Philosophie in Verbindung mit Magie. Ges.-Ausg. seiner Werke 1600. Schriften: De occulta philosophia 1 j i o (Umarbeitung i Í 3 1 — 3 3 ) ; De incertitudine et vanitate scientiarum 15-27; Über die Eitelkeit u. Unsicherheit der Wissenschaften, neu hrsg. v. F.Mauthner 1 9 1 3 ; M a g i s c h e S c h r i f t e n , d t . 3Bde. 1 9 1 6 ( 5 1 9 2 5 ) . Literatur: H.MORLEY, The life of H . C . A . v . N . 2 Bde., London 1 8 5 6 ; A.PROST, C. A. Sa vie et ses œuvres 2 Bde., Paris 1 8 8 1 - 8 2 ; C.SIGWART, A . v . N . (in: Kleine Sehr. I) 1 8 8 9 ; J . ORSIER, H . C . A . Sa vie et son œuvre d'après sa correspondance, Paris 1 9 1 1 ; J.MEURER, Zur Logik des A . v . N . 1 9 2 0 ; E.METZKE, Die Skepsis des A . v . N . (in: DVjS 1 3 ) 193^ ; A. JEGEL, Die Lebenstr. des A . v . N . (in: J b . des Köln. Geschichtsver. 20) 1 9 3 8 ; E.SCHWENTNER, A . v . N . über Ulfilas (in: Wörter u. Sachen 2 1 ) 1 9 4 0 ; H.GRIMM, A . v . N . (in: NDB) 1 9 5 3 . A h , Joseph Ignaz von (Pseud. Hartmann von Baldegg), * 1 5 . 1 2 . 1 8 3 4 Sachseln/Obwalden, f 1 . 9 . 1896 Kerns, Bauemsohn, im Stift Einsiedeln ausgebildet, studierte am Priesterseminar Chur, widmete sich seit 1 8 5 7 der Seelsorge in Bern, Freiburg/Ue. u. Stans, w o er das «Nidwaldner Volksblatt» gründete. Mithrsg. der «Katholischen Schweizerblätter» ( 1 8 6 6 - 9 6 ) . Redakteur des «SchweizerischenMonatsblatts für katholische Literatur» ( 1 8 7 8 ) u. der «Literarischen Blätter f ü r die katholische Schweiz» ( 1 8 7 9 - 8 0 ) . Seit 1867 Pfarrer v. Kerns in Obwalden. Volksdramatiker, Publizist, Prediger u. Historiker. Schriften: Sylvania oder Die Helden Unterwaldens (Festsp.) 18 ¡ S ; Marienkrone (Anthol.) 1 8 5 8 ; Wundersame Aventiure (Huldigung für P. Gall Morel u. a. Jubilare) 1870 ; Käse u. Menschen (Religiöser Vortrag) 1 8 7 5 ; Gedenkblatt an die 400jährige Feier des Tages zu Stans 1881 ; Des hl. Borromaeus Lebensgeschichte 1 8 8 6 ; Arnold v. Winkelried (Volksschausp.) 1 8 8 6 ; Des seligen Ein38

Ahemm

Ahlfeld

siedlers Nikolaus v. Flüe wunderbares Leben 1887; Die Bundes-Briefe der alten Eidgenossen 1 2 9 1 1 5 1 3 , erläutert 1 8 9 1 ; Hans Waldmann (Hist. Schausp.) 1896; Der Löwe v. Luzern (Volksschausp.) 1896; Predigten 4 Bde., hrsg. v. J. Beck I9c>4ff. Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 1 ,

I9FJ.

Literatur: L . O M U N , Vom späten Leben des Pfarrers J . V . A . 1896; L . C . B U S I N G E R , J . I . V . A . (in: Schweizer. Arch, für Volksk. 1) 1897; G. MEIER, J . I . V . A . (in: A D B X L V ) 1 9 0 0 ;

A.TRUT-

MANN, J . I . v . A . ( i n : H B L S ) 1 9 2 1 ; A . Z Ä C H , J . I . V.A.

(in: NDB) 19^3.

Ahemm, Hildegard —>- Meschke, Hildegard. Ahlborn, Luise (Pseud. Luise Haidheim), * 14. ¡ . i834Melle bei Osnabrück, -j-Dez. 1 9 1 1 Hannover, Tochter des Justizbeamten E.Jaeger, verheiratete sich I 8 J Í mit dem Gutsbesitzer Ahlborn u. lebte bis 1873 auf der Domäne Ehrenburg, Kreis Diepholz, dann in Osnabrück, nach 1881 in Hannover. Schriften: Im Geist u. in der Wahrheit (Rom.) 3 Bde. 1877; Elisabeth v. Brandenburg (Hist. Rom.) 3 Bde. 1878; Das schlimme Jahr (Rom.) 3 Bde. 1880; Philipp v. Artevelde (Hist. Rom.) 3 Bde. 1883 ; Familie Braunau (Rom.) 3 Bde. 1883; Im tiefen Forst (Rom.) 3 Bde. 1 8 8 j ; Schloß Favorite (Rom.) 3 Bde. 1887; Sich selbst der Nächste (Rom.) 1888; Im Beguinenturm (Rom.) 1890; Prinz Dino Adorno (Rom.) 1890 ; Anonym (Rom.) 1890; Der Fechtbruder (Erz.) 1890; Gundel v. Buchsweiler (Hist. Rom.) 2 Bde. 1890; Ippolito de' Medici (Rom.) 2 Bde. 1892; Unordnungen (Rom.) 2 Bde. 1894; Pflicht u. Wunsch (Rom.) 1894 ; Hilf Dir selbst (Rom.) 189$ ; Johann Duve (Rom.) 2 Bde. 1897 ; Unversöhnlich (Rom.) 1899; Zwei Herzoginnen (Hist. Rom.) 1903; In bösem Schein 1905; Glück? (Rom.) 1912. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 1, 1 9 ς ς . Ahlefeldt, Charlotte von (geborene von Seebach; Pseud. Natalie, Elise von Selbig, Ernestine, C.), * 6 . 1 2 . 1 7 7 7 Stedten bei Weimar, f 27.7. i849Teplitz, 1798 Heirat mit R. J . v . Α., 1807 von ihm getrennt ; lebte ab 1807 m Schleswig, ab 1821 in Weimar ; befreundet mit Frau v. Stein u. dem Weimarer Hof, der ihre Unterhaltungsromane aus der Ritterzeit sehr schätzte. Schriften: Liebe u. Trennung (Rom.) 1797 ; Maria Müller (Rom.) 1799; Einfache Darstellungen 39

aus dem menschlichen Leben 1799; Die Bekanntschaft auf der Reise 1801 ; Louise u. Mailand 1802; Therese (Rom. in Briefen) i 8 o j ; Liebe u. Entsagung (Rom.) 2 Bde. 180$ ; Melanie, das Findelkind i 8 o j ; Gräfin Pauline 1806; Bekenntnisse einer schönen Seele 1806; Gedichte 1808; Der junge Franzose 181 o ; Die Stiefsöhne 181 o ; Klosterberuf (Rom.) 1 8 1 2 ; Franziska u. Anneli 1 8 1 3 ; Rose, oder: Der Findling (Rom.) 1 8 1 2 ; Albert u. Albertine (Rom.) 1817 ; Briefe auf einer Reise durch Deutschland u. die Schweiz 1818 ; Myrthe u. Schwert (Erz.) 1 8 1 9 ; Erna. Kein Roman 1820; Der Mohrenknabe (Rom.) 1821 ; Gesammelte Erzählungen 2 Bde. 1822; Friedrich (Erz.) 1823; Der Bote aus Jerusalem (Rom.) 1823; Felicitas (Rom.) i 8 2 j ; Die Sicilianerin (Erz.) 1 8 2 j ; Clara (Rom.) i 8 2 j ; Die Kokette (Rom.) 1826; Bunte Blätter zur flüchtigen Unterhaltung 1826; Amadea (Rom.) 1827; Römhild-Stift (Erz.) 2 Bde. 1827; Rosamunde u. a. Erzählungen 1827; Bilder aus der großen Welt 1827; Die Frau v. 40 Jahren (Erz.) 1829; Hedwig, Königin v. Polen, u. a. Erzählungen 1831 ; Der Stab der Pflicht (Erz.) 1832. Literatur : W. K U N Z E , C. Ε. ν. A. (in : NDB) 19 j 3 . Ahlers, Rudolf, * 24.8.1889 Neubrandenburg/ Mecklenburg, geriet im Ersten Weltkrieg in französ. Gefangenschaft u. lebte später lange in Magdeburg. Dramatiker u. Erzähler. Schriften: Erde (Schausp.) 1936; Weg ins Eis (Schausp.) 1936; Peter spielt mit dem Feuer (Lustsp.) 1936; Heele Krist (Schausp.) 1936; Sturm über Lehst (Schausp.) 1937; Thomas Torsten (Rom.) 19 3 7 ; Ich sehe dich in tausend Bildern (Rom.) 1937; Das weite Land (Rom.) 1939. Literatur: H. W A N D E R S C H E C K , R . A . 1936. Ahlfeld, Johann Friedrich, * 1 . 1 1 . 1 8 1 0 Mehringen/Anhalt, f 4 . 3 . 1 8 8 4 Leipzig, besuchte von 1823-30 die Gymnasien von Aschersleben und Dessau, studierte Theologie bis 1833 in Halle, wurde 1834 Gymnasiallehrer, ab 1838 Pastor an verschiedenen Orten, zuletzt (ab 1 8 j i ) in Leipzig. Volkstüml. Erzähler. Schriften : Erzählungen für das Volk 6 Bde. 1847 ; Der verlorene Sohn 1849 ; Sonntagsgnade u. Sonntagssünde I8JO; Pelagia oder Die Perle von Antiochia (Eine merkwürd. Bekehrungsgesch.) 18jo ; Monika (Lebensbild) 1853; Das rothe Buch 1867; Das Alter der Christen 1867; Lebensbild (mit einem Anhang Ged.) 18 8 j . 40

Ahlsen

Aicher

Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, i , 1955. Literatur: J. NAUMANN, F . A . (in: Zs. f ü r T h e o logie u. Kirche 2) 1911 ; F. LAU, J. F. A . (in : N D B )

den Niederlanden u. den USA u. ließ sich dann in Berlin, 1909 in Niederlahnstein nieder. Vielfach übersetzter Erzähler. Schriften: Auf den Pampas u. a. Erzählungen

I9Î3·

1907; Neue Detektivgeschichten 1908; Der GeAhlsen, Leopold, * 1 2 . 1 . 1 9 2 7 München, war Luftwaffenhelfer u. Infanterist im Zweiten W e l t -

mäldediebstahl am Cavendish-Square (Kriminal-

krieg, studierte Germanistik, Philosophie u. Theaterwissenschaften, war 1947-49 Schauspieler u.

Gesch.) 1910 ; Das Moor v. Roxbury (Erz.) 1 9 1 1 .

1949-60 Lektor der Hörspielabteilung des Bayer. Rundfunks in München. Seither freier Schriftsteller. Gerhart-Hauptmann-Preis 1 9 5 5 ; Hörspielpreis der Kriegsblinden 1 9 5 5 ; Schiller-Förderungspreis 1957.

Ahrens, Jürgen Friedrich, * 2 . 1 0 . 1 8 3 4 Sarlhu-

Schriften : Pflicht zur Sünde (Schausp.) 19 ¡2; Zwischen den Ufern (Schausp.) 1952; Wolfszeit (Schausp.) 1954; Philemon u. Baukis (Schausp.) 1 9 5 6 ; Raskolnikoff (Schausp.) i 9 6 0 ; Sie werden sterben, Sire (Schausp.) 1964; Der arme Mann Luther 196$. Literatur: H.EISHORST, L . A . (in: HdG) 1 9 6 j . Ahlwardt, Hermann, * 2 1 . 1 2 . 1 8 4 6 Crien (bei Anklam), f 1 6 . 4 . i 9 i 4 L e i p z i g , zuerst Volksschullehrer, 1881 Rektor in Berlin. Als Mitglied des Deutschen Reichstags Hauptwortführer der Antisemiten. Seine Schrift «Judenflinten» 1892 erregte großes Aufsehen. Schriften : Verzweiflungskampf der arischen Völker mit dem Judentum 3 Bde. 1890-92. Literatur: ANONYMUS, Judenflintenprozeß 1892 ; P. WEINBERG, Α . , die Presse u. die Parteien 1892 ; R. PLACK-PODGORSKI, A . vor Gericht 1892; E.DOVIFAT, H . A . (in: N D B )

1953.

Ahner, Gustav Eduard, * 6 . 1 0 . 1 8 1 2 Delitzsch, f 2 7 . 3 . 1 8 7 4 Genthin, Sohn eines Lehrers, studierte in Leipzig u. Halle, wurde 1841 evangel. Divisionspfarrer in Glogau u. 18 $2 Pfarrer in Genthin. Geistl. Dichter.

Erz.)

1909;

sen/Holstein, f

Sein

«Meisterstück»

(Detektiv-

1 4 . 7 . 1 9 1 4 Malente bei Eutin,

wurde seit 1854 in Segeberg zum Lehrer ausgebildet u. wirkte als solcher u. a. in Itzehoe u. seit 1869 in Kiel. Dialekt-Lyriker. Schriften: Graf Adolf IV. oder Vergangenheit u. Gegenwart (Ep.) 1 8 6 j ; Feldbloom (Plattdt. Ged.) 1 8 7 4 ; Plattdeutsche Gedichte zum Deklamieren (mit D . Bartels u. A . Bielfeld) 1875. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 1, 1 9 j j . Aichbichler, O t t o , * 1 6 . 5 . 1 9 0 8 Bruckendorf/ Kärnten, Landwirt. Gatte von Dolores —y Viesèr. Schrift: Die Unfreien (Rom.) 1934. Aichbichler, Wilhelmine — V i e s è r , Dolores. Aichelburg, Eugen Graf, * 24.8.1862 Schloß Feistritz/Steiermark, f 25. 3.1902 Laibach,Mundartdichter. Schriften: Nachtfalter (Ged.) 1889; A g'reimts G r a f f Ί (Ged.) 1890; Mit Gott und sich allein (Ged.) 1891 ; Schmeidograd (Ep. Dichtung) 1893; Lieder eines Junggesellen 1898; Mein Strauß (Ged.) 1898; Skizzen aus dem Süden 1898; Der Barmherzige (Vers-Erz.) 1899 ; Ausgewählte Dichtungen 1905.

Schriften: Christliche Dichtungen 1845 ; Christliche Lieder u. Sonette 1848 ; Liebesgabe in christ-

Aicher, O t t o , * 1628 Neumarkt-St. Veit/Niederbayern, f 18. i . 170J Salzburg, Ordensgeistlicher aus Kloster Neumarkt/Bayern, 1 6 5 7 - 1 7 0 5 Professor in Salzburg (Lehrer Abrahams a Sancta Clara). Verf. lat. Dramen für das Salzburger Akademie-

lichen Liedern 1871.

theater.

Bibliographie : GOEDEKE Grdr. NF I, 1, 19 JY. Literatur: H.KRAUSE, G . E . A . 1912.

Schriften: Horatius 1 6 7 5 ; Rosimunda 1 6 7 5 ; Athalia 1676 ; Pendulariaseu Vaumorinus Parisiensis 1 6 7 7 ; Marina Armena 1679; Marianne 1680;

Ahrem, Hermann v. —> Ohrem-Bonn, Hermann.

Nabuchodonosor 1683; Valerian 1684; Balthasar 1 6 8 j ; Daniel 1686; Ulysses 1687.

Ahrens, F. G . (Pseud. Walter Brügge), * 20. 2.

Literatur: H.F.WAGNER, Das Schuldr. in Salz-

1880 Hamburg, Bankiersohn, lebte einige Jahre als

burg (in : Zs. des Salzburg. Lehrerver.) 1890 ; A . KUTSCHER, Das Salzburger Barocktheater 1924;

Korrespondent deutscher Zeitungen in England, 41

42

Aichinger OERS. , Vom Salzburger Barocktheater zu den Salzburger Festspielen 1939; A.DÖRRER, O.A. (in: NDB) 1953 ; F. J. FISCHER, Das Salzburger Theater (in: Mitt. der Gesellsch. für Salzburger Landeskunde 95) 1955. Aichinger, Gerhard (Pseud. Gerhard Aick), *4· ι . 1900 St.Pölten/Niederösterreich, Dr. rer. pol., lebt als Schriftsteller in Berlin. Dramatiker, Erzähler u. Autor von Jugendschriften. Schriften: Caroline, Königin v. England (SchauS P·) I 9 3 Í ; Hochzuverehrendes Publikum ! (Kom.) 1940; Der unsichtbare Feind (Schausp.) 1943; Deutsche Heldensagen 1950; Die schönsten Rittersagen 1951 ; Schweres Eis voraus (Rom.) 195-3 ; Es geht um Sekunden (Rom.) 1954; Wasser für Australien (Rom.) 1956; Sagen der verlorenen Heimat 1959. Aichinger, Ilse, * 1 . 1 1 . 1 9 2 1 Wien, Kindheit das. u. in Linz, während der nationalsozialist. Besetzung Österreichs verfolgt, nach Kriegsende Medizinstudium, doch nicht beendet. Verlagslektorin in Wien u. Frankfurt/M., Mitarbeiterin an der Volkshochschule Ulm, seit 1953 verheiratet mit dem Lyriker Günter —»- Eich, lebt in Lenggries/ Oberbayern, später in Großgmain/Österreich. Mitglied der Bayer. Akademie der Schönen Künste, des Deutschen PEN-Zentrums. Erzählerin. Schriften: Die größere Hoffnung (Rom.) 1948; Der Gefesselte (Erz.) 195-3 (*n Österreich 1952 u. d. T. : Rede unter dem Galgen) ; Zu keiner Stunde (Sz.) 1957 ; Knöpfe (Hörsp. u. Dr.) 1957 ; Besuch im Pfarrhaus. Drei Dialoge (Hörsp., Dial.) 1962 ; Wo ich wohne (Erz., Dial., Ged.) 1963; Eliza, Eliza (Erz.) 1965. Literatur: R. A. SCHRÖDER, I. A. (in: Reden zur Verleihung des Lit.-Preises, Bremen) 1956; N. L A N G E R , I. A. (in : Dichter aus Österreich 4) 1960 ; W. Z I M M E R M A N N , I. A. (in : Dt. Prosadichtung der Gegenwart III) 1961 ; W . W E B E R , I. A. (in : Schriftsteller der Gegenwart, hrsg. v. K. Nonnenmann) 1963 ; A. SCHMIDT, I. A. (in : Dichtung u. Dichter Österreichs im 20.Jh. Π) 1964; W.HUDER, I.A. (in: HdG) 1965.

Aitzing schen Gesellschaften zu Mannheim, Jena u. Altdorf. Schriften : Klaglied der obern Pfalz wider Herrn Prof. Gottsched (in Hexametern) 1750; Versuch einer teutschenSprachlehre 1753 (Neudr. 1754); Erläuterung einiger teutscher Wörter aus den oberteutschen Mundarten 1760; Versuch über die seufzende Kreatur 1772. Aichmann —»- Eichmann. Aichner, Fridolin (Pseud. für Irmfried Benesch), * 5. 8 . 1 9 1 2 Aichen/Nordmähren, Studienrat, lebt in Goch bei Düsseldorf. Schriften : Der Kuckuck lacht aus dem Dornenstrauch (Ged.) 1953; Die Erlösung des Peter Brachtel (Rom.) 1959; Und die Welt war voller Wunder (Erz.) 1959; Das Spiel vom toten Tod (Laiensp.) 1961. Literatur: R . P O Z O R N Y , F . Α . , Ein Dichter Nordmährens (in: Sudetendt. Kulturalmanach 4) 1963. Aick, Gerhard—»· Aichinger, Gerhard. l'Aigle, Alma de, * 18. 2.1889 (Ort unbekannt), f 1 4 . 3 . 1 9 5 9 Hamburg, lebte als Lehrerin in Hamburg. Hrsg. v. Theo Haubachs «Meine Briefe» 1947. Schriften: Häsi u. anderes geliebtes Getier (Erz.) 1930; Starentagebuch (Erz.) 1939; Ein Garten (Erz.) 1948 ; Die ewigen Ordnungen in der Erziehung (Eltemfibel) 1948 ; Das Tirschenreuter Krippenspiel (Laiensp.) 1948; Scherben, Silber u. Zement (Erz.) 1950; Ganz kleine Geschichten für Leseanfänger 1951. Aigner, Alexander, * 18.5.1909 Graz, Universitätsprof. (Mathematik) in Graz. Schrift: Einsamer Weg (Ged.) 1958. Aigner, Wilhelm -»- Arthofer, Leopold. Ainhirn, Fritz, * 2 1 . 3 . 1 9 2 3 Wien, Angestellter. Schrift : Der Weg des André Balmar (Rom.)i947. Aist, Dietmar von - > Dietmar von Aist. Aist, Sepp von der —>- Lackinger, Sepp.

Aichinger, Karl Friedrich, * 3 1 . 3 . 1 7 1 7 Vohenstrauß bei Sulzbach, f 1 3 . 3 . 1 7 8 2 Sulzbach/Oberpfalz als Stadtpfarrer u. Schulinspektor. Im Literarstreit Gottscheds mit den Schweizern stand er auf Seite Bodmers u. Breitingers. Mitglied der Deut43

Aitzing (Eitzinger), Michael von, * Ried im Innviertel (Geburtsdatum unbekannt), f 1598 Bonn, Sohn eines kaiserl. Oberhofmeisters, studierte in Wien u. Löwen die Rechte, nahm im Gefolge des 44

Albera

Akade Grafen Egmont an der Krönung Maximilians II. in Frankfurt teil, befand sich nach Hinrichtung der Grafen Egmont u. Horn in Brüssel zeitweilig in Haft u. ließ sich i j 8 1 in Köln als freier Schriftsteller nieder. Berühmter Publizist. Hrsg. der ersten Meßrelationen (seit ι ς8 8 zur Frühjahrs- u. Herbstmesse in Frankiurt/M. gedruckt). Schriften: Leo Belgicus 1J83 (mehrfach neubearb.); Relatio histórica 1583 ff. ; Relatio quinqué partita i ¡go. Literatur:

T.TOBLER, M . A . (in: A D B V ) 1 8 7 7 ;

Über die ältesten halbjährl. Zeitungen oder Meßrelationen, insbesondere über A. (Akademieschrift München) 1 8 8 3 ; K . D ' E S T E R , Μ . V. Α . (in: Hdb. der Zeitungswiss. I) 1940; K.H.SALZ-

F . STIEVE,

MANN, M . v . A . ( i n : N D B )

1953.

Akade, Heinrich - > Kewald, Heinrich. Aken, Wyn van —>· Schiffers, Winfried. Akerman, Achim von, * 13. j . 1909 Riga, f vermißt 1944, Diplom-Bibliothekar u.a. in Hohensalza/Wartheland. Novellist u. Lyriker. Schriften: Gesichte der Heimat (Ged.) 1933; Die Stunde vor Tag (Ged.) 1938. Literatur: H.LANGENBUCHER, A . v . A . (in: Das Inselschiff 20) 1939. Akermann-Hasslacher, Bertha, * ς. 12.1840 Wolfegg/Württemberg, f 2 3 . 1 0 . 1 9 0 4 Stuttgart, 1868-95 mit dem Badinspektor Akermann verheiratet, lebte in Bad Berg bei Stuttgart. Schriften: Der Traum des Landwehrmannes (Festsp. ) 18 7 J ; DieWaldkönigin (Liedersp. ) 18 7 6 ; Die Braut des Rebellen (Rom.) 1879 ; Rächet euch nicht I (Schausp.) 1 8 8 1 ; Im Irrenhaus begraben (Rom.) 1890 ; Viertens : Du sollst Vater u. Mutter ehren 1900. Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 1 ,

I9FJ.

Akunian, Ilse - * Frapan-Akunian, Ilse. Ala, John —> Schäfer, Max. Albanus, moselfränk. Dichtung eines unbekannten Verf. aus dem 12. Jh. ; Inzestlegende, dem Gregorius von —»· Hartmann von Aue verwandt. Ausgabe: C . V . K R A U S , Dt. Gedichte des I2.Jh.s 1894. Literatur: H.STEINGER, A. (in: VerfLex) 1933. +Í

Alber, wahrscheinlich bayer. Geistlicher, schrieb gegen Ende des i2.Jh.s eine deutsche Dichtung (Höllenvision) nach dem lat. «Tungdalus» des Bruders Markus. Ausgabe: K . A . H A H N , Ged. des 12. u. i3.Jh.s 1840; A . W A G N E R , Visio Tundali lat. u. altdt. 1882. Literatur: E . S C H R Ö D E R , A.v.Windberg (in: ZfdA ςο) 1908; L.L.HAMMERICH, A. (in: VerfLex) 1933; E . S C H R Ö D E R , Die Überlieferung von A.s Tundalus (in: ZfdA 72) 1 9 3 1 ; H.ROSENFELD, A. (in: NDB) 1953. Alber(us), Erasmus, * »im 1 joo Bruchenbrücken/ Wetterau, f j . j . 1 j j 3 Neubrandenburg als Generalsuperintendent. Als Schüler Luthers eifriger Vorkämpfer der neuen Lehre. Seit 1539 ruheloses Wanderleben. Viele seiner Lieder, selbst Fabeln, sind kirchenpolemisch zugespitzt. Durch seine treffl. Ortsschilderungen auch für die Volkskunde wichtig. Schriften: Etliche Fabeln Esopi I J 3 4 ; Der Barfüßermönche Eulenspiegel u. Alkoran 1J42 ; Geistliche Lieder, hrsg. v.C.W. Stromberger 18 j7 ; Gesprächbüchlein v. einem Bauern, hrsg. v. O. Clemen 1906; Buch v. der Tugend u. Weisheit (49 Fabeln) i j j o (Neudr. v. W.Braune 1892). Literatur: F. S C H N O R R v. CAROLSFELD, E . A . 1893; E . K Ö R N E R , E . A . 1 9 1 0 ; O . C L E M E N , Eine unbekannte Druckausg. der Praecepta morum des E . A . ( i n : G R ς) 1 9 3 0 ; W . K U M M E R , G e s c h i c h t l .

Volksk. der Wetterau u. die Sehr, des E.A. (in: Hess. Bl. für Volksk. 30/31) 1932 ; G. H A M M A N N , E.A. (in: NDB) 19*3. Alberich von Kemenaten-> Albrecht von Kemenaten. Albers, Heinz, * 28.8.1924 Hamburg, erhielt 19 J9 das Lessingpreisstipendium der Stadt Hamburg. Schrift: Landung ohne Ankunft (Erz.) 1957. Albers (Pseud. Alberti), Paul, * 23. j . i8j2 Chutow/Oberschlesien, f 6.4.1929 Lähn/Riesengebirge, Sohn eines Oberförsters, studierte in Breslau Philologie u. Jurisprudenz, ließ sich 1882 in Ratibor als Rechtsanwalt nieder. Schriften: Moral von heut (Dr.) o. J. ; Zwischen zwei Feuern (Dr.) o. J. ; Klänge u. Reime aus unpoetischer Zeit (Ged.) 1887; Sing, Vogel, sing 46

Albert

Albert

(Ged.) 1 8 9 5 ; Frau Fama (Festsp.) 1 8 9 6 ; Herr Gerwin (Ein Minnelied) 1897 ; Immau. Eginhard (Ep.) 189 8 ; A m Wartburghof (Erz.) 1 9 0 2 ; Junge Lieder eines Fünfzigers (Ged.) 1 9 0 2 ; Bathseba (Tr.) 1904 ; Der Vesuv verräts (Burl.) 1 9 0 4 ; Unter Kiefern u. Schloten (Oberschles. Gesch.) 1 9 0 6 ; Herr Paragraph (Schausp.) 1907 ; Hans Hubrich (StudentenD r . ) 1 9 0 9 ; Hoch hinaus (Rom.) 1 9 1 0 ; Durch Klippen u. Riffe (Ged.) 1 9 1 3 ; Tote, die nicht sterben (Rom.) 1 9 1 4 ; Am Leben gestorben (Tr.) 1 9 1 4 ; Moderne Apostel (Rom.) 1 9 2 1 . A l b e r t der Große (Albertus Magnus) von Boilstädt, * 1 1 9 3 (?) bei Lauingen/Donau, f ις.ιι. 1280 Köln, dem gräfl. Geschlecht Boilstädt entstammend, Dominikaner (seit 1 2 2 3 ) , lehrte hauptsächlich in Paris u. Köln, war 1 2 6 0 - 6 2 Bischof v . Regensburg, dann Päpstl. Legat. Lehrer des hl. Thomas v. Aquin. Begründer der Scholastik. 1622 selig, 1 9 3 1 heilig gesprochen. Wegen seiner großen Kenntnisse auch auf dem Gebiet der Naturwissenschaften v. der Volkssage mit geheimnisvollen Kräften ausgestattet. Seine Gestalt bot eines der Urbilder f ü r die Faustsage. Ausgaben : A . BORGNET, 3 8 Bde. 1890-99 ; Opera Omnia 1 9 5 1 ff. ; Predigten, übersetzt v. S. WEINZIERL 2 B d e .

1844.

Literatur: Rudolphus NOVIOMAGUS, Legenda b. Alberti Magni 1490 (M928); ANONYMUS, A . M . Gesch. u. Sage 1 8 8 0 ; G . v. HERTLING, A . M . 1880 ( 2 1 9 1 4 ) ; F.STRUNZ, A . M . Weisheit u. Naturforschung im MA 1 9 2 6 ; H.WILMS, A . d . G . 1 9 3 0 ;

A l b e r t von Stade, Magister, * Ende 1 2 . J h . , f um 12 60, Prior des Benediktinerklosters S. Mariae Virginis zuStade, i 2 3 2 A b t d a s . 1 2 3 6 Reisenach Rom. Nach dem vergebl. Versuch, sein Kloster zu reformieren, trat er 1 2 4 0 in das Stader Franziskanerkloster über. Schrieb eine lat. Weltchronik, die von der Erschaffung der Welt bis zum Jahr 1 2 j 6 reicht, und 1249 den «Troilus», ein Epos in lat. Distichen über den Trojanischen Krieg. Daneben verfaßte er zwei weitere Versdichtungen, «Raimundus»u. «Quadriga», die aber nicht überliefert sind. Ausgaben: Chronik, hrsg. Reinerus Reineccius 1 5 8 7 (einzige vollständ. Ausg.); J.M.LAPPENBERG (in: MGh Scriptores XVI) 1 8 ^ 9 ; Ubersetzung: F. WÄCHTER (in: Die Geschichtsschreiber der dt. Vorzeit 72) 2 1 9 4 0 . Troilus; hrsg. v. T . MERZDORF 1 8 7 J (mangelhaft).

L.WINTERS-

A . v . S . ( i n : V e r f L e x ) 1 9 3 1 ; H . PLECHL, A . V . S .

WYL, A . d . D e u t s c h e 1 9 3 6 ; F . J . B R E C H T ,

1932;

Vom

lebendigen Geist 1949 ; M . GRABMANN, A . M . (in: N D B ) I 9 Í 3 ; A.FRIES, Die unter dem Namen des A . M . überlieferten mariolog. Sehr. 1 9 5 4 ; DERS., Die Gedanken des hl. A . d . G r . über die Gottesmutter (in: Thomist. Studien 7) 19^9 ; O . BEDERRE, Liber de cura equorum, bearb. v. A . M . u. Jordanus Ruffus aus dem Dt. Ritterorden 1962. Albert(us) von Augsburg, Benediktiner in Augsburg, dichtete um 1200 eine mhd. Legende des hl. Ulrich in Reimpaaren nach der lat. Ulrich-Vita des —>• Berno von Reichenau. Ausgaben: J . A . SCHMELLER 1844. Literatur: A.HIRSCH, die dt. Prosabearb. der Leg. v. hl. Ulrich (in : Münchener Arch. 4) 1 9 1 j ; 47

19J3;

H. DE BOOR, Gesch. der dt. Lit. II •»i960.

F.I.RIN-

1932;

TELEN, A . d . D e u t s c h e u . W i r 1 9 3 5 ;

Wiss.) 1938 ; F.WEBER, A . V . A . (in: N D B )

Literatur: L. WEILAND, Annales Stadenses, Hamburgenses, Bremenses (in: Forschungen zur dt. Gesch. 1 3 ) 1 8 7 3 ; M.MANITIUS, Gesch. der lat. Lit. ΙΙ/ΙΠ 1923/31 ; K.FIEHN, Zum Troilus A.s v. S. (in: Festschr. Strecker) 1 9 3 1 ; DERS., Albertus Stadensis (in: Hist. VjS 26) 1 9 3 1 ; O.SCHUMANN,

H . C . SCHEEBEN, A . d. G . 1 9 3 1 ; D E R S . , A . M . M.GRABMANN, D e r hl. A . d . G .

N . BÜHLER, Die Schriftsteller u. Schreiber des Benediktinerstiftes St. Ulrich u. Afra in Augsburg während des M A (Diss. München) 1 9 1 6 ; E. PETZET, Die dt. Pergament-Hs. 1 - 2 0 0 der Staatsbibliothek München 1 9 1 6 ; J . v . DAM, A . v. A . (in : V e r f L e x ) 1933 ; E.SCHRÖDER, der hl. Ulrich des A . (in : Nachrichten der Göttinger Gesellsch. der

(in: N D B ) 1 9 5 3 . A l b e r t , Adam, * 1 3 . 8 . 1 8 6 2 Burggrumbach/ Bayern, f 3 . 1 1 . 1 9 2 4 München. Schriften : Wettertannen (Grenz-Berglandsgestalten) 1 8 9 9 ; Almdisteln (Nov.) 1 9 0 1 ; Der Zollkommissär (Rom. v. der Grenze) 1902 ; Die Dorfrebellen (Rom.) 1 9 0 4 ; Fichtel u. Söhne (Hochlands-Rom.) 1 9 0 8 ; Die Rache ist mein (HeimatR o m . ) 1 9 1 6 ; W o Stolz u. Liebe schaffen (Rom.) 1 9 1 7 ; Die Schatten des Jahres (Rom.) 1 9 1 8 ; Der Hoffnungsanker (Rom.) 1 9 1 8 ; Ich warte auf Dich (Rom.) 1 9 1 9 ; Verlorene Ehre (Rom.) 1924. A l b e r t , Anny (Pseud. für Anna Kistner, geb. Gudewill), * 24. I i . 1 8 3 4 C e l l e , f 2 . 7 . 1 9 1 1 Han48

Alberti

Albert n o v e r , T o c h t e r eines O f f i z i e r s , verheiratete sich

L y r i k e r (Pseud. D a m o n ) d e m K ö n i g s b e r g e r D i c h -

18 j 6 m i t d e m Hauptmann Kistner ( f 1862), l e b t e

t e r k r e i s nahe. Er v e r t o n t e das v o l k s t ü m l . « A n n -

längere Jahre i m Ausland, setzte sich seit 1873

chen von Tharau».

(Frauentag in Stuttgart) f ü r die F r a u e n b e w e g u n g

Schriften: A r i e n 8 B d e . 1 6 3 8 - 5 4 ; Musikalische

ein, d e r e n Z i e l e sie in i h r e m ersten R o m a n v e r -

Kürbshütte

focht.

Lustwäldlein i 6 j 2 ; Musik-Beilagen z u d e n G e -

Schriften: Harte G e s e t z e ( R o m . ) 1 8 7 5 ; A b e n t e u e r (Lustsp.) 1 8 7 7 ; D e r H e r r G r a f (Lustsp.) 1 8 7 7 ; Lose Blüten ( K l e i n e Bilder aus d e r g r o ß e n Welt)

1878;

Die

Ehestandspädagogen

(Schw.)

etc.

1641;

Poetisch-musikalisches

d i c h t e n des K ö n i g s b e r g e r D i c h t e r k r e i s e s , hrsg. v . R . E i t n e r 1884. Literatur:

A.GEBAUER, Simon D a c h u .

seine

F r e u n d e als K i r c h e n l i e d e r d i c h t e r 1 8 2 8 ; v . DOM-

18 7 8 ; Ein Schatz fürs Haus (Lustsp.) 18 8 2 ; H u t ab !

MER, H . A .

( D r a m a t . Scherz) 1883 ; Eine e r o b e r t e S c h w i e g e r -

m o n D a c h ( i n : A l t p r e u ß . Forschungen 1) 1 9 2 4 ;

mutter

DERS., S . D a c h , G e d . 4 Bde. 1 9 3 6 - 3 8 ; H . G ü r r -

(Lustsp.)

(Lustsp.)

1883;

Keine

Hochzeitsreise

i 8 8 j ; Eine w i e die andere

(Lustsp.)

( i n : A D B I) 1 8 7 J ; W . Z I E S E M E R , S i -

LER, Η . A . (in : A l t p r e u ß . B i o g r . ) 1 9 4 1 ; I. LJUNGE-

1 8 8 6 ; Späte Heirat ( R o m . ) 1896.

RUD, A n k e van Tharau ( i n : N i e d e r d t . M i t t . ¡ ) ,

A l b e r t , Ernst —> Heyda, Ernst.

B a r o c k l i e d (in : D V j S 2 ς) I 9 J I ; G . V.DADELSEN,

Lund 1 9 4 9 ; J.MÜLLER-BLATTAU, H . A . u . das d t . H . A . (in: N D B ) 1953. A l b e r t , Ernst, * 2 1 . ς . 1859 K o t h e n , studierte in Leipzig u . w i r k t e ab 1879 als Schauspieler, später

A l b e r t , H e i n r i c h W i l h e l m , * 2. 2 . 1 8 0 8 K o t h e n ,

auch als Regisseur u. T h e a t e r d i r e k t o r an zahlrei-

f 11.12.1831

c h e n O r t e n in Deutschland u . der S c h w e i z .

Leipzig, Erlangen u . Jena u . w a r nach seiner P r o -

Schriften: D e r Pfarrer v . Leuthen ( D r . )

1886;

V e r b r ü d e r t (Festsp.) 1 8 9 0 ; D e r K r ü p p e l v. Brem e n (Erz.) 1 8 9 0 ; Das S c h w e i ß t u c h Christi 1 8 9 9 ; Pastors z w e i t e

Frau (Lustsp.)

1900;

Bibel

B e r n b u r g , studierte seit 1826 in

m o t i o n 1830 L e h r e r in Bernburg. Schriften: Erzählungen, Episteln u . k l e i n e G e d i c h t e 1 8 2 8 ; D i e W e s p e n (Epigr.) 1 8 3 1 .

u.

S c h w e r t (Lustsp.) 1901 ; Ein Liebesopfer (Lustsp.)

A l b e r t , M i c h a e l , * 2 1 . 1 0 . 1 8 3 6 Trappold/Sieben-

1 9 0 2 ; Im N a m e n des Königs ( S c h w . ) 1 9 0 2 ; Aus

b ü r g e n , f 2 1 . 4 . 1 8 9 3 Schäßburg/Siebenbürgen als

g r o ß e r Z e i t (Erz.) 1902 ; D r . W e s p e ( S c h w . ) 1 9 0 4 ;

Prof. am dort. Gymnasium. Vorwiegend Lyriker,

D i e tolle P r i n z e ß ( S c h w . )

D r a m a t i k e r u . Heimaterzähler.

1908; Die

Erbtante

( S c h w . ) 191 o ; D i e drei Klingelzüge ( S c h w . ) 1 9 1 1 ;

Schriften : D i e D o r f s c h u l e ( N o v . ) 1 8 6 6 ; D i e Kan-

H e c k e n r ö s c h e n ( S c h w . ) 1 9 1 3 ; Rin ins V e r g n ü g e n

didaten ( N o v . ) 1872 ; T r a u g o t t ( N o v . ) 1 8 7 4 ; A l t e s

(Posse) 1 9 1 4 ; Kriegsspaziergänge (Plaud.)

u. N e u e s ( N o v . ) 1879 ; D i e Flandrer a m A l t ( D r . )

1915;

D i e Hindenburgerin (Lustsp.) 1 9 1 7 ; Lübecks gol-

1883 ; H a r t e n e c k ( D r . ) 1 8 8 6 ; Angelina o d e r D i e

dene T i d (Posse) 1922 ; D i e sieben T ü r m e (Posse)

T ü r k e n v o r Schäßburg ( O p e r e t t e n - L i b r . )

1887;

192 2 ; Hochzeitsreigen (Plaud. aus d e m Hochzeits-

Ulrich v. Hutten (Dr.)

1893;

leben d e r T i e r e ) 1 9 2 4 ;

Sezia ( O p e r n - L i b r . ) 1 8 9 4 .

Ernst-Albert-Anekdoten

1893; Gedichte

1 9 2 9 ; D i e w i l d e Hilde ( S c h w . ) 1 9 3 0 ; S t r u w w e l -

Bibliographie:

p e t e r (Kindermärchen-Bearb.) 1 9 3 0 ; Unsere sin-

Literatur: A . SCHULLERUS, M . A . ( i n : A r c h , des

genden V ö g e l ( H d b . ) 1931 ; D e r Nazarener ( L e g . )

V e r e i n s f ü r siebenbürg. Landeskunde 28) 1 8 9 8 ;

1933·

GOEDEKE G r d r . N F I 19 J ς .

DERS., M . A . ( i n : A D B X L V ) 1 9 0 0 ; H . K R A S S E R ,

Z u M . A . s 1 0 0 . G e b . - t a g ( i n : Klingsor) 1 9 3 6 ; K . Albert, Georg, * 3 . 1 0 . 1 8 6 9 W i e n , Todesdatum

K.KLEIN, M . A . ( i n : N D B ) 19^3.

unbekannt, D r . p h i l . , Privatgelehrter. Schraten: H u n d e r t Sonette 1 9 1 1 ; Eros. A k k o r d e

A l b e r t , Stanislaus

G r a b o w s k i , Stanislaus v o n .

u. Dissonanzen 1 9 2 6 . A l b e r t i , C o n r a d (Pseud. f ü r C o n r a d Sittenfeld), A l b e r t (auch A l b e r t i ) , H e i n r i c h , * 8 . 7 . 1 6 0 4 Lo-

* 9 . 7 . 1 8 6 2 Breslau, -f 2 4 . 6 . 1 9 1 8 Berlin, studierte

benstein/Thüringen, 1 6 . 1 0 . 1 6 ς ι K ö n i g s b e r g / P r . ,

in Breslau u . Berlin Literatur- u. K u l t u r g e s c h i c h t e ,

D o m o r g a n i s t das., k o m p o n i e r t e L i e d e r des i h m

v e r s u c h t e sich als Schauspieler, nahm nach einigen

persönlich bekannten Simon D a c h u . a . , stand als

Jahren seine Studien w i e d e r auf u . a r b e i t e t e aus-

+9



Alberti schließl. lit., seit 1900 als Hauptschriftleiter der «Berliner Morgenpost». Dramatiker u. Erzähler, Kritiker u. Essayist, Führer des frühen Naturalismus. Schriften : L'Arronge u. das Deutsche Theater 18 84 ; G. Freytags Leben u. Schaffen 1884; Bettina v. Arnim 1885; L.Börne 1886; Riesenu. Zwerge (Nov.) 1887; Ohne Schminke (Wahrheiten über das moderne Theater) 1887; Plebs (Nov.) 1887; Was erwartet die deutsche Kunst v. Wilhelm II. ? (anonym) 1888; Wer ist der Stärkere (Rom.) 1888; Brot (Schausp.) 1888 (1902 u.d.T. : Thomas Münzer) ; Eine wie Tausend (Rom. nach dem Portugies.) 1889 ; Die Alten u. die Jungen (Rom.) 2 Bde. 1890 ; Die Schule des Redners 1890; Federspiel (Gesch.) 1890 ; Das Recht auf Liebe (Rom.) 1890; Bei Freund u. Feind (Kulturbilder) 1891 ; Mode (Rom.) 1893 ; Ein Vorurteil (Schausp.) 1893 ; Grobe Keile auf grobe Klötze (Epigr.) 1893 ; Bluff (Lustsp.)i 893 ; Schröter u. Ko. (Rom.) 1893 ; Die Französin (Lustsp.) 1894; Maschinen (Rom.) 1894; Fahrende Frau (Rom.) 189$; Der goldene Käfig (Schausp.) 189 j ; Die Rose von Hildesheim (Rom.) 1896 ; Die schöne Theotake (Rom.) 1898; Der eigene Herd (Vagantenstück) 190s; Der Weg der Menschheit I : Von Osiris bis Paulus 1906, II u. III: Von der Offenbarung Johannis bis zur Kritik der reinen Vernunft 1909, IV: Von Napoleon bis Nietzsche 1 9 1 2 ; Ablösung vor! (Rom.) 1 9 1 1 . Literatur: A. V. HANSTEIN,Das jüngste Dtl. 1900 ; H. C L A U S , Studien zur Gesch. des dt. Frühnaturalismus 1933; P.FECHTER, C.A. (in: NDB) 195^3. Alberti, Eduard, * 1 1 . 3 . 1 8 2 7 Friedrichstadt/Eider, f 28.2.1898 Voorde bei Kiel, Bruder v. Hebbels Jugendfreund Leopold Α., studierte in Kiel, wurde 1857 Privatdozent, 1868 Kustos u. 1893 Professor das. Dichter u. Lexikograph. Auch Erzähler für die Jugend. Schriften: Lexikon der Schleswig-HolsteinLauenburgischen u. Eutinischen Schriftsteller 1867-86; Sokrates 1869; Marcus Charinus, der junge Christ in Pompeji 1872; Die Geramundsage 18 7 9 ; Maler Peters u. sein Sohn Jacob (Erz. ) 18 8 3 ; Gedichte zweier Brüder (Eduard u. Leopold A.) 1898. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I 1 9 J J . Literatur: J . S A S S , E . C . S . A . (in: ADB XLV) 1900. Alberti, Heinrich —>- Albert, Heinrich, f1

Albertíni Alberti, Leopold (Pseud. Leopold Ramdor), * 3 0 . 1 1 . 1 8 1 6 Rendsburg, f 4. 4.1892 Sülfeld bei Oldesloe, Bruder von Eduard —Alberti, ging 1846 als Redakteur nach New York; Theologieausbildung in Columbus/Ohio, danach Prediger an verschiedenen Orten, 1864-66 Präses der evangel. Synode, 1871 Rückkehr in die Heimat. Jugendfreund F. Hebbels (bis zum Bruch 1836). Schriften : Palingenese derHölle (Ep. Ged.) 1865; Gedichte zweier Brüder (Leopold u. Eduard A.) 1898. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I 1955. Alberti, Magda (Pseud. M. Scharlau; geborene Staacke), * 28.8.1864 Blankenese, f 30.6.1932 Kiel, verheiratet mit Schulrat Alberti in Kiel. Erzählerin. Schriften: Gesa Plitt (Rom.) 1907; Martin August (Rom.) 1 9 1 0 ; Im Schatten (Rom.) 1 9 1 3 ; Kämpfe (Erinn. u. Bekenntnisse) 1919 ; Uber alles die Liebe (Rom.) 1921 ; Sieg! (Kämpfe einer Konvertitin) 1926. Alberti, Paul—Albers, Paul. Alberti, Sophie (Pseud. Sophie Verena ; geborene Mödinger), * f . 8.1826 Potsdam, •(• i j . 8.1892 Potsdam, verheiratete sich mit einem Schulrat Alberti u. lebte nach dessen Tod 1870m Potsdam. Erzählerin. Schriften : Else (Nov.) 18j6 ; Ein Sohn des Südens (Rom.) 2 Bde. 1859 ; In der Weihnachtszeit (Erz.) 1861 ; Photographien des Herzens (Erz.) 3 Bde. 1863 ; Über alles die Pflicht (Rom.) 3 Bde. 1870 ; Aus allen Kreisen (Erz.) 3 Bde. 1872; Aus der Pension (Briefe frei nach dem Engl.) 1878; Lebende Blumen (Erz.) 1878 ; Altes u. Neues (Erz.) 1879 ; Von allen Zweigen (Ausw. lyr. Dichtung) 1883; Daheim u. draußen (Erz.) 1891. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 1, 1 9 j j . Albertini, Johann Baptist, * 17. 2 . 1 7 69 Neuwied, f 6 . 1 2 . 1 8 3 1 Bethelsdorf bei Herrnhut, Prediger u. Bischof der Herrnhutergemeinden zu Gnadenberg u. Gnadenfrei, seit 1821 Unitätsdirektor zu Bethelsdorf, bereicherte den pietist. Liederschatz um eigenartige u. tiefsinnige Gedichte. Schriften: Dreißig Predigten i 8 o j ; Geistliche Lieder 1 8 2 1 ; 26 Reden an die Gemeine Herrnhut 1 8 1 8 - 2 4 ; Auswahl aus Zinzendorfs u. A.s Schriften v. A.Gebauer 1876. Í2

Albertìnus

Albinus

Literatur: A.NEBE, J . Β . v . A . (in: VjS für das evang. Dtl. 1 3 ) 1 8 7 4 ; R Ö M E R , J . B . A. (in: ADBI) 1 8 7 5 ; P.LORENZ, J . B . V . A . 1894; W.S.REICHEL, Brudergemeine

29)

(mit

Bibliographie)

A . U. G a r v e ( i n : J b .

1929;

G.MEYER,

der

J.B.V.A.

(in: NDB) 1953. Albertìnus, Ägidius, * 1 560 Deventer/Holland, t 9 . 3 . 1 6 2 0 München, seit 1593 Hofkanzlist des Herzogs Wilhelm des Frommen v. Bayern, 1596 Hofsekretär u. später Bibliothekar des Herzogs Maximilian I., heiratete die Schwester des Abts v. Oberaltaich. A. verfaßte neben Heiligenlegenden u. geistl. Volkschriften (besonders nachfranzös. u. span. Mustern) Werke mit Benutzung der Abenteuerromane Fischarts u. begründete mit einer Bearbeitung des «Landstörtzers Gusman» v. M. Aleman den deutschen Abenteurer- oder Schelmenroman. Vorläufer Grimmelshausens, volkstüml., Meister der Sprache. Bedeutendster Schriftsteller Bayerns seiner Zeit. Schriften (wiederholt aufgelegt): Des irrenden Ritters Raiß (nach dem Französ. des Jean de Cartheny) 1594; Traktätl, Contemtus vitae aulicae ruris i 599 ; De convivile et compotationibus 1599 ; Sterbkunst 1599; Hofschul 1600; Der Kriegsleut Weckuhr 1601 ; Hauspolizei 1602; Der Zeitkürzer 1603; Der Teutschen Recreation oder Lusthaus 1609 ; Der Welt Tummel- u. Schauplatz 1 6 1 2 - 1 3 ; Der Welt Turnierplatz 1 6 1 4 ; Der Landstörtzer Gusman von Alfarache oder Picaro genannt 161 j ; Lucifera Königreich u. Seelengejaidt oder Narrenhatz 1617 (Neudr. v. R. v. Liliencron 1883); Unserer lieben Frauen Triumph 1 6 1 7 ; Der Hirnschleifer 1618 ; Neues unerhörtes Kloster- u. Hof leben 1618 ; Christi unsers Herrn Königreich u. Seelengejaidt 1618 ; Himmlische Kammerherren (Heiligenleben aus seinem Nachlaß) 1644. Bibliographie: V . M O S E R , A . A . (in: ZfdPh 48) 1920. Literatur: R.v.LILIENCRON, A.A. (in: ADBI) 1875·; C.REINHARDSTÖTTNER, A.A., der Vater des dt. Schelmenrom. 1888; G . H I M M L E R , Zur Sprache des A . A . (Progr. München u. Passau) 1902-03 ; H. R A U S S E , Gesch. des span. Schelmenrom. in Dtl. 1908 ; A . M . M Ü L L E R , Das Ethos des güldenen Sendschreibens v. A. de Guevara nach der Ubersetzung v. A. (Diss. Freiburg/Ue.) 1930; R.ALEWYN, A . A . (in: N D B )

1913.

Albertus Magnus —>- Albert der Große. Sì

Albertus, Laurentius (Albrecht, Osterfrank), * um 1540 Naustadt bei Coburg, f nach 1583 Wien (?), studierte 1557 in Wittenberg, ab 1564 in Würzburg, ij68 Konversion zum kathol. Glauben, 15-73 Doktor der Universität Siena, Aufenthalt in Wien u. Ingolstadt (1580), 1583 Priesterweihe. Er schrieb eine lat. verfaßte Deutsche Grammatik, die 1 $73 in Augsburg erschien. Ausgabe: Die dt. Grammatik des L. Α., hrsg. v. C.MÜLLER-FRAUREUTH

1895.

Literatur: Μ. H.JELLINEK, Gesch. der nhd. Grammatik I 1 9 1 3 ; G.WOLFF, Α. (in: Bücherkunde der iränk. Gesch. 1) 1937; O. BASLER, A. (in: NDB) 1953. Albharts Tod —>- Alpharts Tod. Albiker, Josef, * 16.6.1896 Sumpfohren/Baden, war Bauernknecht, zog als Freiwilliger 1 9 1 4 m den Krieg, verließ 1921 seinen Heimatort u. ließ sich in Hausen vor Wald, Kreis Donaueschingen, als Landwirt nieder. Lyriker u. Erzähler. Schriften: Kriegsklänge (Ged.) 191 j ; Leier u. Pflug (Ged.) 1927; Trilpetritsch (Kurzgesch.) 1934; JörgStofFer(Hist. Heimatgesch.) 193 j ; Die Braut u. der Vermißte (Volksst.) 1950; Baaremer Bauemköpfe 1 9 s ς ; Mein goldener Ehrenkranz i9j8. Albing, Ansgar - v Mathies, Paul. Albini, A. - » Meddlhammer, Albin Johann Baptist von. Albinus - > Alkuin. Albinus, Johann Georg, * 6 . 3 . 1 6 2 4 Unternessa bei Weißenfels, f 2 j . j . 1679 Naumburg als Pastor; als «Der Blühende» Mitglied der «Deutschgesinnten Genossenschaft», dichtete nach dem Muster der Jesuiten, Italiener, Holländer u. Pegnitzschäfer Lieder, die zumeist vom zeitgenössischen Schwulst nicht frei waren, teilweise aber heute noch zum Bestand des evangel. Gesangbuchs gehören. Schriften: Alpha u. Omega oder Jüngstes Gerichte 1653 ; Eumelio (Dramat. Ged.) 165-7 ; Geistliche u. weltliche Gedichte 1659; Himmel-flammende Seelenlust (Ubersetzung der«Piadesideria» des Jesuiten H. Hugon) 1675. Literatur: L E M C K E , J . G . A. (in: ADB I) 1875. f+

Alboth

Albrecht

A l b o t h , Johann, * 2 3 . 1 1 . 1 8 6 1 St. Joachimsthal, Todesdatum unbekannt, studierte in Prag u. Graz, wurde Lehrer in Tissau bei Petschau, später in AltRohlau in Böhmen u. ließ sich pensioniert in Edersgrün bei Lichtenstadt nieder. Lyriker.

v . Veldecke (in: Z f d A 50) 1 9 0 8 ; E . SCHRÖDER, D e r dt. Ovid ν. 1 2 1 o (in : ZfdA j 1 ) 1909 ; K . LUDWIG, Untersuchungen zur Chronologie A.s v . H . 1 9 1 J ; D . V. KRALIK, D e r Prolog zur Ovidverdeutschung A.s v . H . (in: Festschr. Jellinek) 1 9 2 8 ;

Schriften : Singen u. Ringen 1896 ; Aus der Stille 1903 ; Herz u. W e l t 1 9 1 2 .

F.NORMAN, A . V . H . (in: V e r f L e x ) 1 9 3 6 ;

Literatur : H. A . HUTTIG, J . A . (in : Dt. Heimat 7) 1931.

Meister A.s u. J . Wickrams Ovid auf Deutsch (in : Beitr. Halle 76) I 9 i 4 - J f .

A l b r e c h t von Eyb, * 24. 8 . 1 4 2 0 Schloß Sommersdorf bei Ansbach, f 2 4 . 7 . 1 4 7 $ Eichstätt, studierte in Bologna, Padua u. Pavia (Dr. jur.), wandte sich aber humanist. Bestrebungen zu. In seinem ohne Titel 1472 erschienenen «Ehebuch» behandelte er das Eheproblem u. schrieb einen ebenfalls wiederholt aufgelegten «Spiegel der Sitten». Auch übertrug er eine lat. Renaissance-Komödie sowie die «Menächmen» u. «Bacchiden» v. Plautus. Seine «Margarita poetica» (nach 1460) ist eine lat. Sammlung poet. u. pros. Stellen aus antiken u. mittelalterl. Dichtern.

A l b r e c h t von Johansdorf, urkundlich von 1 1 8 j bis 1209 nachweisbar, Minnesänger bayer. Ursprungs, vielleicht als Dienstmann des Bischofs Diebold v. Passau Fahrtgenosse —Hartmanns von Aue auf dem Kreuzzug ν . 1 1 9 7 . Durch provenzal. Vorbilder geschult, besingt er in seinen Liedern die Gottes- u. Frauenminne.

SENFELD, A . V . H . ( i n : N D B ) 1 9 5 - 3 ;

H.RO-

F.NEUMANN,

Ausgabe: Des Minnesangs Frühling, hrsg. v . F. V O G T U. C . V . K R A U S « 1 9 6 1 .

Literatur : K . HALBACH, W . V. der Vogelweide u. der Dichter v. Minnesangs Frühling 1 9 2 7 ; E . SCHRÖDER, A . V . J . ( i n : Z f d A 6 7 ) 1 9 3 0 ; A . W A L L -

Ausgabe: Dt. Schriften, hrsg. v. M. HERRMANN 2 Bde. i 8 9 o f .

v . J . (in: Minnesangs Frühling, Untersuchungen)

Literatur: O. TAEGE, Die älteste dt. PlautusUbersetzung 1 8 8 7 ; J . FEY, A.V. E. als Ubersetzer (Diss. Halle) 1888 ; M. HERRMANN, A . V . E . u. die Frühzeit des dt. Humanismus 1893 ; G . GEILHOFER, A . v. E . (in : Sammelbl. des Hist. Ver. Eichstätt 4 2 ) 1 9 2 7 ; J . Α . H I L L E R , A . v . E . Medieval moralist, Washington 1 9 3 9 ; Η. SCHÖNE, Der Stil des A . v . E .

PRETZEL, Die Kreuzzugslieder A . s v . J . (in: Festschr. Hammerich) 1 9 6 2 ; R . BERGMANN, Untersuchungen zu den Liedern A.s v. J . 1963 ; U . FÜLLEBORN, Die Motive Kreuzzug u. Minne u. das Gestaltungsprinzip in den Liedern A.s v . J . (in: Euphorion j 8 ) 1964.

NER, A . v . J . ( i n : V e r f L e x ) 1 9 3 3 ; C . v . KRAUS, A . 1939;

W.

STAMMLER, A .

(in: N D B )

1953;

U.

(Diss. G r e i f s w a l d ) 1 9 4 $ ; Η . GRIMM, E . A . V . ( i n :

NDB) i 9 i 9 . A l b r e c h t von Halberstadt, 1 2 1 7 , 1 2 3 1 u. i 2 f i in Urkunden genannt, Geistlicher im Kloster Jechaburg bei Sondershausen, übertrug metrisch in thüring. Mundart Ovids «Metamorphosen». V o m Original sind nur zwei kleine Bruchstücke überliefert. Das ganze W e r k kennt man aus der tiefgreifenden Umarbeitung, die Jörg —>• Wickram 1 $44 drucken ließ. Ausgaben: K . BARTSCH (in: Bibliothek der gesamten Nationalliteratur 38) 1 8 6 1 (Rekonstruktion nach Wickram) ; J . BOLTE, Ausg. v. J . Wickrams Werken VII u. VIII mit den Bruchstücken A.s v. H. 1 9 0 ^ - 0 6 . Literatur: K . BARTSCH, A . V . H . U. Ovid im M A 1 8 6 1 , Nachdruck 1 9 6 5 ; O. RUNGE, Die Metamorphosen, Verdeutschung A . v . H . 1 9 0 8 ; G . BAESECKE, Herbort v. Fritzlar, A . v . H . u. Heinrich SS

A l b r e c h t (Alberich) von Kemenaten, um 1 2 3 0 , mhd. Dichter aus Schwaben, v. —> Rudolf v. Ems (Wilhelm v . Orlens 2 2 4 4 ^ u. Alexander 32^2) u. im Bruchstück der dem Dietrichepenkreis angehörenden u. ihm zugeschriebenen Märe «Goldemar» erwähnt. Tendenz, den heroischen Stoff zu verhöfischen u. den Helden Dietrich zum Minnehelden zu machen. Erfinder der Eckenstrophe (de Boor). Ausgabe: J . ZUPITZA (in: Dt. Heldenbuch ¡ ) 1870. Literatur: J . ZUPITZA, Prolegomena ad A . de K . I 8 6 J ; E. KLAASS, Goldemar (in: V e r f L e x ) 1 9 3 6 ; W . S T A M M L E R , A . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 ; H . DE B O O R ,

A . v . K . (in: Festschr. Klinisch) 1 9 6 1 u. (in: H. de B . , Kleine Schriften I) 1 9 6 4 ; H. SCHNEIDER, German. Heldensage I 2 1 9 6 2. A l b r e c h t von Scharfenberg, Dichter des späten 1 3 . und frühen 1 4 . Jh.s, schrieb unter Herzog Lud-

Albrecht

Albrecht w i g d e m Strengen u m 1 2 7 0 v e r m u t l i c h den «Jün-

A l b r e c h t , Engelbert, * 1 0 . 1 1 . 1 8 3 6

g e r e n T i t u r e l » , eine V e r s d i c h t u n g in 6207 Stro-

Bayern, f 3 0 . 4 . 1 8 9 8 Langquaid, studierte in M ü n -

p h e n , die f o r m a l u . inhaltlich an

c h e n M e d i z i n , m a c h t e die K r i e g e v . 1866 u . 1 8 7 0 -

Wolframs Ti-

Landshut/

turelfragmente anknüpft u. die man daher lange

71 m i t u . w a r dann A r z t an verschiedenen O r t e n ,

diesem zuschrieb. Λ . behandelt darin das Grals-

seit 1881 in Langquaid. L y r i k e r , E p i k e r u . Drama-

k ö n i g t u m , w o b e i e r i m Gegensatz zu W o l f r a m das

tiker.

P r i e s t e r t u m z u m höchsten Stand m a c h t ; W o l f r a m s metaphorischen u . dunklen

Stil

Schriften: In sieben Farben ( G e d . ) 1 8 7 5 ; Kaiser-

übersteigernd,

lieder 1 8 7 7 ; E u g e n i e v . Siegfried ( D r . ) 1 8 7 8 ; W i t -

w i r d e r das V o r b i l d f ü r d e n « g e b l ü m t e n » Stil ; zu

telsbach (Ep.) 1 8 8 0 ; G e r a u . H o w a (Ep.) 1 8 8 8 ;

seiner Z e i t vielgelesenes W e r k (57 Handschriften

Z w i s c h e n z w e i Stühlen ( D r . ) 1 8 9 0 ; « E c c e h o m o ! »

überliefert). D a n e b e n verfaßte A . die A b e n t e u e r -

D e s seligen G o d b e r t L e b e n u . W e r k e 1891 ; D r a -

romane « M e r l i n » u. «Seifrid de A r d e m o n t » nach

c h e n h o r t ( G e d . ) 1893 ; Knallerbsen u . Brennesseln

französ. V o r b i l d .

1 8 9 6 ; H o c h s o m m e r ( G e d . ) 1896.

Ausgaben : «Jüngerer T i t u r e l » :

Κ.

A.

HAHN

Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I 1 9 5 5 .

1 8 4 2 ; G . Eis, Fragm. aus A . s T . ( i n : Festschr. D o l d ) 1 9 5 2 ; W . WOLF, A . v . S c h . I (bis Strophe 1

9 5 j ) ' 9 Í 3 ; DERS., A . v . S c h . II, 1 (bis Strophe

Albrecht,

Erich,

*

1 3 . 10. 1907

Magdeburg,

w u r d e nach T ä t i g k e i t an verschiedenen n o r d a m e -

3236) 1964. « M e r l i n » u . « S e i f r i d » , hrsg. v . F.

rikan. Universitäten P r o f . in

PANZER 1 9 0 2 .

( 1 9 4 5 / 4 6 ) und 1946 P r o f . am N e w c o m b - C o l l e g e ,

Literatur: F. ZARNCKE, D e r G r a l t e m p e l , V o r studien zu einer A u s g . des J . T . 1876 ; R . SPILLER,

Winnipeg/Canada

Tulane University in N e w Orleans U S A . Schriften

(Ausw.):

Deutschland i m

Umbruch

A . v . S c h . u . U l r i c h F ü e t r e r (Diss. Leipzig) 1883 ;

19 3 8 ; Z u r Entstehungsgeschichte v o n Kafkas Land-

K . BORCHLING, D e r J . T . u. sein Verhältnis z u

arzt ( i n : M D U ) 1 9 5 4 .

W o l f r a m 1897 ; B. RÖTHLISBERGER, D i e A r c h i t e k tin· des Gralstempels 1 9 1 7 ; W . WOLF, Grundsätz-

A l b r e c h t , E r w i n F. B. (Pseud. Fritz Bernhard,

liches zu einer A u s g . des J . T . ( i n : Z f d A 76) 1 9 3 9 ;

A l f r e d Brandl-Echterding, Jan P e t e r Lemail), * 5.

E. HERMANN, D i e Inschrift des Brackenseils 1 9 3 9 ;

7 . 1 8 9 7 Berlin, w a r bis 1933 Mitarbeiter der Ber-

W . WOLF, Grundsätzliches zu einer Ausg. des J . T .

liner Arbeiterpresse ( « R o t e Fahne», «Berlin am

Π (in : Z f d A 79) 1942 ; DERS. , Z u d e n Hinweisstro-

M o r g e n » u. a.), seit 1946 M i t a r b e i t e r ostdeutscher

p h e n auf die W o l f r a m - F r a g m . in der k l e i n e n Hei-

Blätter. Satiriker u . Erzähler. L e b t i m M ü h l e n b e c k

d e l b e r g e r Hs. des J . T . ( i n : Z f d A 82) 1948/50;

b e i Berlin.

H . SEDLMAYR, D i e Entstehung d e r

Kathedrale

Schriften: D e r lachende Lautsprecher 1938 ; D e r

1 9 5 0 ; L. J. RINGBOM, G r a l t e m p e l u. Paradies,

Liebeslotse ( R o m . ) 1938 ; G e h e i m n i s u m Angelika

( S t o c k h o l m ) 1 9 5 1 ; H . ROSENFELD, A . ( i n : V e r f -

(Rom.) 1939; D e r Ölmagnat (Kom.) 1940; D e r

L e x ) 1 9 5 5 ; C . MÜLLER, Studien z u m J . T . (Diss.

Liebeslotse (Lustsp.) 1 9 4 0 ; W e r heiratet G r e t e

T ü b i n g e n ) 195-8; W . W O L F , Z u r Verskunst d e r

Schmidt? (Rom.) 1940; Onkel Herkules (Schw.)

J . T . - S t r o p h e ( i n : Festschr. F . R . Schröder) 1 9 5 9 ;

1941 ; V o l k i m U n t e r g a n g ( R o m . ) 1 9 4 5 ; Marius

DERS., D e r J . T . ( i n : W i r k . W o r t , Sammelbd. 2)

S i e b e n p u n k t ( R o m . ) 1 9 4 7 ; D i e Madonna v. R a m -

1963 ; W . ROLL, Studien zu T e x t und Ü b e r l i e f e r u n g

m i n ( R o m . ) 1 9 4 9 ; Das kann ja heiter w e r d e n

des sog. J . T . 1 9 6 4 .

( A u s w . ) 1 9 5 6 ; Marius Siebenpunkt ( R o m . ) 1 9 5 9 ; D a c k e l m a n n ( R o m . ) i 9 6 0 ; D e r Tanzleutnant (Er-

A l b r e c h t , C a r l —»· Heidemann, T h e o p h i l

Al-

skandal ( R o m . ) 1 9 6 1 .

brecht. A l b r e c h t , Elisabeth, * 7 . 2 . 1 8 7 4

inn. eines Bürgers unserer Z e i t ) i 9 6 0 ; D e r Sand-

Gielow/Meck-

lenburg, f 1. 2 . 1 9 5 6 Schwerin/Mecklenburg. Schriften: D a t Familientaschendauk u. a. m e c k -

A l b r e c h t , Friedrich (Pseud. Friedrich Siegmund), * 1 0 . 3 . 1 8 1 8 Glatz, 1 6 . 6 . 1 8 9 0 W i e s b a d e n , Sohn eines Regimentsmusikers, studierte evangel. T h e o -

lenburgische G e s c h i c h t e n 1 9 1 0 ; D e i Heidenhoff

logie in Breslau, 1 8 3 7 - 3 9 i n Berlin, w a r Hausleh-

( R o m . ) 1 9 1 7 ; Danzt w a r d n i c h ! (Lustsp.) 1 9 1 2 ;

r e r , trat 1845 der f r e i e n religiösen B e w e g u n g bei

V a d d e r Knaak ( S c h w . ) 1 9 2 4 ; Jochen N ü ß l e r w i l l

u. w a r P r e d i g e r in U l m (bis 1885). Hrsg. des frei-

' n e R e d ' hollen (Lustsp.) 1 9 3 5 .

religiösen Sonntagsblatts « K i r c h e n f a c k e l » u. d e r

57



Albrecht

Albrecht

d e m o k r a t . Tageszeitung « U l m e r Schnellpost». Z u letzt

Prediger

der

freireligiösen

Gemeinde

in

A l b r e c h t , Hermann (Pseud. A n t o n Hermann), * ί·ί·

ι 8

3 ί Freiburg/Br., f 1 0 . 2 . 1 9 0 6 Dinglin-

Mainz u. W i e s b a d e n . L y r i k e r , D r a m a t i k e r u . Pu-

g e n bei Lahr, Sohn eines Schreiners, studierte zu-

blizist.

erst kathol. T h e o l o g i e u . klass. Philologie in seiner

Schriften : Z w ö l f G e d i c h t e ι 8 4 5 ; Religiöse D i c h -

Vaterstadt, dann (seit 1859 Protestant) T h e o l o g i e

tungen 1845 ; Predigten, Aufsätze u. M i t t e i l u n g e n

in Basel u . H e i d e l b e r g u . w i r k t e in verschiedenen

12 H e f t e 1 8 4 6 ; G e d i c h t e 1 8 5 3 ; Glaube, H o f f -

O r t e n Badens als V i k a r u . Pfarrer.

nung, L i e b e (Son.) 1 8 5 6 ; R e l i g i o n ( P r e d i g t - V o r -

Heimaterzähler u . D i a l e k t d i c h t e r .

träge) 2 B d e . 1 8 5 7 - 6 6 ; Das H o h e l i e d in der Bibel,

Schriften:

Bruder

Ludwig

(Dr.)

Versepiker, 1872;

Der

deutsch g e r e i m t 18 58 ; A m s e l , der Berliner T i s c h -

S c h w e d e n j u n k e r (Dichtimg) 1 8 7 3 ; K ö n i g Eoban

lergesell (Singsp.) 1862 ; Feldkaplan u . Lieutenant

(Hist. Lustsp.) 1 8 7 5 ; E M a j e us e m

( D r . ) 1 8 6 2 ; M e i n e Stunden der Andacht

(Ged.)

1869;

1878;

Präzeptoratsvikari

Oberland

(Nov.)

1881;

D e r Brautwechsel (Lustsp.) 1 8 7 7 ; Leonardo da

D e s Markgrafen Leibmedikus (Erz.) 1 8 8 2 ; D i e Häf-

V i n c i ( T r . ) 1882 u . a .

net-Jungfer ( D o r f g e s c h . ) 1884.

Bibliographie: Literatur:

GOEDEKE G r d r . N F I, 1, 1 9 5 5 .

Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 1 , 1 9 5 5 .

P . KLEMENZ, A n t e i l der Grafschaft

Literatur: W . E . OEFTERING, H . A . ( i n : Bad.

Glatz an der d t . Lit. 1 9 1 1 ; W . KÜPPERS, F . A . (in :

B i o g r . ) 1 9 2 7 ; E . GLATT, H . A . ( i n : Ekkhart-Jb.)

NDB) 1953.

1936; W .

E. OEFTERING, H . A .

(in:

Goedeke

G r d r . N F I) 1 9 5 5 . A l b r e c h t , Fritz (Pseud. R o b e r t R i t t e r ) , * 1 0 . 1 1 . 1 9 1 1 W i e n , D r . p h i l . , Universitätslektor in Lund/

A l b r e c h t , Jakob (Pseud. Frater Hilarius), * 1 7 . 2 .

S c h w e d e n . Mitarbeiter an verschiedenen Sammel-

1827 Sargans/Schweiz, f 2 7 . 3 . 1 8 9 7 , i m bischöfl.

w e r k e n f ü r die Jugend.

Knabenseminar das. e r z o g e n , studierte in M ü n -

Schriften : P e t e r Manharts Nordlandfahrt (Jugend-

c h e n , w u r d e 18 56 Professor an d e r Kantonsschule

r o m . ) 1 9 4 8 ; Hallo — E u r o p a ! (Skizzen u . Bilder)

in St. Gallen, i 8 6 0 Schriftleiter des W i t z b l a t t e s

1 9 5 0 ; M i t Vollgas hinter Jaro (Jugendrom.) 1952 ;

« I n s p e k t o r » u . 1863 L e h r e r a m Progymnasium in

K ü h n e Entdeckungsfahrten ( N o v . ) 19 j 6 .

Biel. M i t a r b e i t e r am « N e b e l s p a l t e r » . Hrsg. des radikalen « N e u e n Disteli-Kalenders» 1 8 7 4 - 8 1 . V o r -

A l b r e c h t , Gustav, * 2 6 . 7 . 1 8 6 5 Berlin, f

13.1.

1 9 1 2 Berlin, Sohn eines Kaufmanns, studierte bis 1888 in Berlin Philologie u . G e s c h i c h t e , p r o m o -

w i e g e n d Satiriker. Schriften:

Die

Bestürmung

der

Mischschule

(Ged.) i860; ZumMödlingerhandel (Kom. Ged.)

v i e r t e 1892 in Halle u . l e b t e als Hrsg. u. städt. Bi-

1869 ; Erinnerungen an das St. G a l l e r O b e r l a n d in

bliothekar in Berlin.

Sargansermundart 1 8 8 8 ; Humoristisch-satirisches

Schriften:

Döberitz

im

Osthavellande

1894;

Schloß u . Städtchen Plaue 1 8 9 5 ; D e r Soldatenbrief

Q u o d l i b e t aus d e r M a p p e des Fraters Hilarius 1890 ; D e r Spuk i m Lindenhof (Schausp.) 1890.

( S c h w . ) 1 8 9 5 ; Das Gespenst als Heiratsvermittler

Bibliographie:

(Schw.) 1895; D e r Keilfuchs (Schw.) 1896; W i l -

Literatur: J. GEEL, J . A . (mit einer Auslese A . -

h e l m der G r o ß e (Festsp.) 1897 ; D i e D e n k m ä l e r in

GOEDEKE G r d r . N F I, 1, 195:5.

scher D i c h t u n g e n ) 1 9 2 7 .

der Siegesallee 2 Bde. 1 8 9 8 / 1 9 0 0 ; G e s c h i c h t l i c h e E n t w i c k l u n g Berlins

1 8 9 9 ; D i e Spree v o n d e r

A l b r e c h t , Johann Friedrich Ernst (Pseud. J. F. A .

Q u e l l e bis zur M ü n d u n g 1901 ; A u s märkischer

Stade), * 1 1 . 5 . 1 7 5 2 Stade, f

Heidenzeit 1903 ; Märkisches W a n d e r b u c h 4 Bde.

b u r g , w a r 1 7 7 6 - 8 0 A r z t , dann Buchhändler in

1 9 0 4 ; D e r G r u n e w a l d 1906 ; O b e r s p r e e u . D a h m e

Dresden,

1906 ; K a l k b e r g - R ü d e r s d o r f 1906 ; E r c k n e r 1906 ;

t e r s » in A l t o n a , seit 1798 w i e d e r A r z t . A . bear-

Aus der Vergangenheit des G r u n e w a l d s

1907;

b e i t e t e G o e t h e s « M i t s c h u l d i g e » ( « A l l e strafbar»)

Ernst Friedel

Tegel

u . gab eine Prosabearbeitung v. Schillers « D o m

1907;

Oranienburg

1908;

1 1 . 3 . 1 8 1 4 Ham-

1 7 9 6 - 9 8 D i r e k t o r des «Nationalthea-

1 9 0 8 ; Landesentwicklung d e r M a r k Brandenburg

K a r l o s » h e r a u s ; e r schrieb neben Bühnenstücken

1910.

ü b e r 80 R i t t e r - u . R ä u b e r r o m a n e . 1 7 7 9 - 8 2 gab e r seine Übersetzung der philosoph. Schriften v . J.-J.

A l b r e c h t , H . -»-Münchhausen, Börries, Freiherr

Rousseau heraus. V e r h e i r a t e t m i t Sophie —>- A l -

von.

brecht.

59

60

Alednog

Albrecht Schriften (Ausw.) : Der unnatürliche Vater (Tr.) 1 7 7 6 ; Sigismunde u. Guichard (Tr.) 1779; Masaniello v. Neapel (Tr.) 1789; Lauretta Pisana oder Leben einer italienischen Buhlerin (aus Rousseaus Sehr. u. Papieren dramat. bearb.) 2 Bde. 1789; Dreierlei Wirkung 1789; Die Engländer in Amerika (Dr.) 1790; Fürstenglück (Dr.) 1790; Frau Susanna vom Bade 1791 ; Die Töchter Kroks. Böheims Fürstinnen 1792; Die Regenten des Tierreichs 1792; Die Kolonie (Schausp.) 1792; Der keusche Joseph 1792-94; Pansalvin 1794; Alle strafbar (Lustsp.) 1795 ; Die beschwerlichen Brüder (Lustsp.) 1795; Armut u. Edelsinn (Lustsp.) 179$; Die Befreiung (Schausp.) 1798 ; Neue deutsche Dramaturgie 2 Bde. 1798; Der Laufpaß fürs 18. Jh. in Blumauers Manier 1801 ; Die Zauberkönige 1801 ; Maria de Lucca, Edle v. Parma 1801 ; Erzählungen 1801 (mit S. Albrecht); Die Belehnung Holsteins an Christian I. (Schausp.) 1803; Altona vor hundert Jahren (Festsp.) 1804; Sammlung neuer Schauspiele 1804 ; Der Fastnachtsabend oder Die Privatkomödie (Lustsp.) 1804; Claus Storzenbecher (Dr.) 1804; Neuestes deutsches Theater 1804; Der Domschütz u. seine Gesellen (Dr.) 1810; Die fünf Totenköpfe (Rom.) 2 Bde. 1810. Literatur:

K . GOEDEKE, J . F . E . A . ( i n : A D B I)

1875·; O . HARTZ, J . F . E . A . S lit. Tätigkeit in seiner Altonaer Zeit (in: Alton. Zs. für Gesch. 4) I 9 3 J ; W . KUNZE, J . F . E . A . ( i n : N D B )

1953.

1776 Johann Friedrich Ernst-* Albrecht, trat seit 1782 als Schauspielerin auf, errang die Bewunderung Schillers, dessen Eboli sie 1787 kreierte, u. spielte mit der Bondinischen Gesellschaft, später in Altona an der Bühne ihres Mannes, nach dessen Tod sie verarmte. Schriften: Gedichte u. Schauspiele 3 Bde. 1 7 8 1 9 1 ; Legenden 1797; Graumännchen, oder: Die Burg Rabenbühl (Rom.) 1799; Erzählungen 1801 (mit J. F. E. Albrecht); Ida v. Duba (Erz.) 1805; Romantische Dichtungen 1808; Anthologie aus den Poesien v. S. Α . , hrsg. v. F. Clemens 1841. Albrecht, Wilhelm, * s-i -1889 Usedom, freier Schriftsteller, lebt in Pfaffenrot bei Karlsruhe. Schriften: Untergänge (Ged.) 1 9 1 7 ; Blume der Liebe (Dr.) 1918; Heimliche Weltmusik (Ged.) 1957-58 2 Bde. ; Mensch, sei kein Frosch (Gesch.) 19 j 7 ; Elpin oder Der neue Diogenes (Schausp.) 1958; Die letzte Insel (Nov.) 1959; Der Schalk ist im Land (Schw.) 1959 ; Pan (Dr.) i960 ; Arabische Schelmenspiele (Possenreihe) 1961 ; Leichtes Florett (Ged.) 1964. Albrich, Fritz, * 8.6.1899 Czernowitz/Bukowina, Journalist u. Chefredakteur in Passau. Schriften: Griechische Reise 1933; In den Sand geschrieben (Rom. einer Gefangenschaft) 1949; Passau gegen Potsdam. Eine Mahnung an das Weltgewissen 1950.

Albrecht, Karl ->- Fabri, Albrecht. Albrecht, Maria —>- Hellmuth, Maria. Albrecht, Paul (Pseud. Hans Hardt), * 6.9.1863 Ribnitz/Mecklenburg-Schwerin, Todesdatum unbekannt, Sohn eines Bäckermeisters, wurde Eisenbahnbeamter, lebte schließlich in Berlin.

Albrich-Mavrocordato, Alice ->• Mavrocordato, Alice. Alchvine -y Alkuin. Alcuin

Alkuin.

Schriften: Im Zukunftsstaat (Rom.) i g o j ; Alis dem Paradiese (Rom.) 1910 ; Maria (Rom.) 1911 ; Germanen (Rom.) 1913; Poscheruner Mühle (Schausp.) 1914; Der 2o. Geburtstag (Dr.) 191 j ; Germanen (Dr.) 191 j ; Die Bürgermeisterwahl (Lustsp.) 1 9 1 5 ; Ein teutscher König (Rom.) 1920; Arminius Sigurfrid (Rom.) 1921 ; EineMänade auf dem Kaiserthron (Rom.) 1922 ; Karl-August, der Sozialist (Rom.) 1922; Der Diktator (Rom.) 1923.

Aldobrand, Friedrich (Pseud. für Aldobrand Friedrich Roczek), * 2 3 . 1 . 1 8 9 1 Prag, Chorherr von Klosterneuburg, Prof. in Wien. Jugendschriftsteller.

Albrecht (geborene Baumer), Sophie, * Ende 1757 Erfurt, t 1 6 . 1 1 . 1 8 4 0 Hamburg, heiratete

Alednog, Simon Heinrich Heinrich.

61

Schriften : Von Blumen u. Blüten (Märchen) 1923; Herr Walther v. der Vogelweide u. seine Zeit (Erz.) 1925; Parzival (Erz.) 1926; Wolfram v. Eschenbach (Erz.) 1926; Wienerwald-Märchen 1930. Gondela, Simon

62

Alencar

Alexander

Alencar, G e r t r u d e de (Pseud. G e r t r u d e v .

Schwar-

Schriften: V o r b a r o c k e r Klassizismus u . griechi-

zenfeld), * 2 1 . 6 . 1 9 0 6 Prag, lebt in D i e b u r g . Es-

sche Tragödie 1 9 2 6 ; Johann Beer (Studien z u m R o m . des i 7 . J h . s ) 1 9 3 2 ; Grillparzer u . die R e -

sayistin. Schriften: Fernes Land (Bilder aus C o l u m b i e n )

stauration (Publications of the English G o e t h e -

1 9 3 8 ; Karl V . , A h n h e r r Europas 1 9 5 4 ; Das neue

Society) 19 3 7 ; Das g r o ß e W e l t t h e a t e r ( D i e E p o c h e

Paris. Es begann m i t Dada 1958 ; Rudolf II., der

d e r höf. Feste in D o k u m e n t u. Deutung) 1959

saturnische Kaiser 1 9 6 1 .

(mit K . Sälzle) ; U b e r H . v . Hofmannsthal ( A u f s . ) 2i96o.

Aler,

Paul, * 9 . 1 1 . 1 6 1 6

1727 Düren,

St.Vith/Eifel,

f

2

·ϊ·

1676 zu K ö l n Magister u . Jesuit,

lehrte das. 1 6 7 6 - 9 1 (Einrichtung eines Schultheaters m i t Maschinen, Flugapparaten u s w .

Alexander

Graf von W ü r t t e m b e r g - > W ü r t t e m -

b e r g , Alexander v o n .

1700),

war 1701 Theologie-Professor in T r i e r , 1703 R e -

Alexander

gens am K ö l n e r Gymnasium, 1 7 1 3 - 1 7 in Aachen,

Patrizierfamilie in K ö l n (?), lebte als K l e r i k e r i m

Münstereifel, T r i e r .

u.

G e f o l g e des Kardinals Jakob Colonna an der Päpstl.

Schriften: Praxis poetica 1683, ' 1 7 3 5 ; Synony-

moriale de prerogativa Romani i m p e r i i » u. « N o -

Dramatiker,

Philosoph

Pädagoge.

v o n R o e s , 2. Hälfte des 13.JI1.S, aus

K u r i e . Er schrieb neben z w e i lat. Traktaten ( « M e -

m o r u m , epithetorum thesaurus (Gradus ad Parnas-

ticia seculi») 1285 den « P a v o » , eine dramat. Pa-

sum) 1687 (Ausg. m i t einem Artis poeticae c o m -

rabel in lat. H e x a m e t e r n , in d e r e r das deutsche

p e n d i u m 1699) ; Regina pacis. Maria 1687 ; Regina

R e c h t auf das Imperium gegen Papst u . Frankreich

gratiae Maria (musikal. D r . ) 1696 ; Julius M a x i m i -

verteidigt.

nus 1697 (dt. bearb. als: Ursula Coloniensis, tra-

Ausgabe: D i e Schriften des A . v . R . , hrsg. u .

goedia 171 o) ; Bertulfus a Sultano captus, p e r Ans-

ü b e r s e t z t v . H . G R U N D M A N N U. H . HEIMPEL ( i n :

bertam liberatus 1 7 0 1 , 21708; Poesis varia 1 7 0 2 ,

D t . M A , k r i t . Studientexte der M G h IV) 1949.

21731

; Tragoediaetres de Josepho 1 7 0 3 - 0 5 ; Inno-

Literatur: W . SCHRAUB, Jordan v . Osnabrück U.

centia v i c t r i x sive Genovefa 1 7 0 6 ; D e Tobia tra-

A.v.R.

goediae duae 1 7 0 6 - 0 7 ; D i e M u t t e r d e r Machabäer

Selbstbewußtsein des i 3 . J h . s ( i n : A r c h , für K u l -

( T r . ) 171 o ; Philosophia tripartita 3 Bde. 1 7 1 0 - 2 4 ;

turgesch. 26) 1 9 3 5 ; H . GRUNDMANN, Ü b e r die

Deutsch-Lateinisches W ö r t e r b u c h 1 7 2 4 u. ö . Literatur: KERN, P . A . (in: A D B ) 1 8 7 5 ; C . SOM-

1 9 1 0 ; H . HEIMPEL, A . v . R . U. das d t .

Sehr, des A . v . R . ( i n : D t . A r c h , f ü r G e s c h . des M A 8) 1 9 5 0 ; J. LEUSCHNER, Z u r Idee d e r dt.

MERVOGEL, P . A . (Bibliothèque de la C o m p , de

G e s c h . i m späten M A (Diss. Göttingen)

Jésus ι . T l . ) 1 8 9 0 ; A . FRITZ, P . A . ( i n : Das Mar-

Η . HEIMPEL, A . V . R . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 ; H . SCHMIDT,

zellen-Gymnasium

A . v . R . (in: V e r f L e x ) 1 9 5 5 .

in K ö l n

1450-1911)

1911;

1951;

N . SCHEID, Das lat. Jesuitendr. i m dt. Sprachgebiet ( i n : Lit.-wiss. Jb. der Görresgesellsch. 5) 1 9 3 0 ;

Alexander,

J. KUCKHOFF, D i e Gesch. des Gymnasiums T r i c o -

dre),

*

ronatum 1931 ; W . KRATZ, P . A . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 .

1933

u.

A l b r e c h t (Pseud. Alexandre Alexan-

29.5.1901 lebt

Jessnitz/Anhalt,

als Journalist

u.

Paris. A u c h Ubersetzer u. V e r f . v .

Alethinos —>•

Pähl, Johann G o t t f r i e d v o n .

emigrierte

Redakteur

in

Filmmanu-

skripten. Schriften: Castan, der Tyrann ( R o m . ) 1931 ; Das

A l e w y n , Richard, * 24. 2 . 1 9 0 2 Frankfurt/M., aus

große Erwachen ( R o m . )

einer Amsterdamer Patrizierfamilie, studierte in

Böse ( R o m . ) 1 9 4 6 ; N o c t u r n o ( R o m . ) 1948.

Frankfurt, wurde

Marburg,

Privatdozent

München für

u.

Heidelberg,

deutsche

Literaturge-

Alexander,

schichte in Berlin 19 3 1 , Prof. in Heidelberg 1 9 3 2 ,

Zips, t

1 9 3 2 ; Expedition ins

Bela, * 3 1 . 5 . 1 8 5 8 Kesmark in d e r

1 6 . 1 . 1 9 1 6 Budapest, Sohn eines Stadt-

Gastprof. an der Sorbonne Paris 1 9 3 3 - 3 5 , lebte in

hauptmanns, studierte in Budapest, w u r d e A r z t in

Ö s t e r r e i c h ( 1 9 3 5 - 3 8 ) , der Schweiz ( 1 9 3 8 - 3 9 ) u .

seiner Vaterstadt u. 1907 Professor u . D i r e k t o r

den Vereinigten Staaten, seit 1939 als Prof. am

des Radiologischen Instituts an d e r Universität Bu-

Q u e e n s C o l l e g e , N e w Y o r k ; 1949 Prof. in K ö l n ,

dapest. V o r allem Mundartdichter.

1 9 5 5 in Berlin ( F . U . ) , 1959 in Bonn. Hrsg. der «Deutschen Barockforschung» ( 1 9 6 5 ) . 63

Literatur: F. LAM, B . A . ( i n : D t . - U n g a r . Heimatsbl. j ) 1933. 64

Alexis

Alexander Alexander, Carl, * 1761 (Geburtsort unbekannt), f 7 . 1 . 1 7 8 3 Wien. Schriften: Drama fürs deutsche Herz 1778 ; Die Verpfändung (Schausp.) 1779 ; Empfindungen eines Deutschen am Tage Josephs (Ged.) 1782. Alexander, Fritz —>· Andreas-Dränert, Walther.

Peter

Alexander, Georg ->· Busack, Walther Georg Alexander. Alexander, Gottfried (Pseud. für Gottfried Alexander Kottowitz Edler v. Kortschak), * 20. j . 1847 Korneuburg/Niederösterreich, Todesdatum unbekannt, war im Österreich. Militärdienst u. lebte seit 1891 in Graz. Schriften: Sozialisten (Dr.) 1884; Haß u. Liebe (Schausp.) 1884; Der Feudaldemokrat (Lustsp.) 1 8 8 7 ; Im Schöße der Erde (Dr.) 1 8 8 7 ; Aus der Gesellschaft (Schausp.) 1 8 8 7 ; Die schlimme Jugend (Lustsp.) 1 8 8 7 ; Weitmoser (Tr.) 1887. Alexander, Herbert —>- Stützer, Herbert Alexander. Alexander, Konstantin —>- Müller, Walter. Alexander, Michael —>- Alexander-Eichler, Michael. Alexander, Paul —». Kleinmann, Paul Alexander. Alexander, Robert - > Roberts, Alexander von. Alexander, Der Wilde ->• Wilde Alexander, Der. Alexander-Eichler (Pseud. Alexander), Michael, * 2 5 . 7 . 1 9 2 4 Berlin, lebt als Journalist in Osborneville/Südaustralien. Schriften: Der Fremde (Rom.) 1946; Der Sommernachtstraum (Nov.) 1950 ; Uber die Schönheit (Ess.) 1950 ; Pilgerfahrt ins eigene Herz (Ged.) I9Î3 ; Die Revolution des Geistes (Ess.) 1 9 5 4 ; Die Revolution des Herzens (Ess.) 1954. Alexander und Anteloye, mhd. Sage eines unbekannten Verf. aus der 2. Hälfte des 14. Jh.s (auch —». Ulrich von Etzenbach). Ausgabe: M . HAUPT (in: Altdt. Bl. 1 ) 1 8 3 6 ; F. PFEIFFER (in : ZfdA J ) 1845.

Literatur: A. W I T T E , A. U. A. (in : VerfLex) 193 3 ; F . PFISTER, A . u . A . ( i n : G R M 2 9 ) 1 9 4 1 ; K . H A N NEMAN Ν ( i n : V e r f L e x )

I9ÍJ.

Alexanderlied -»- Basler Alexander, - > Großer Alexander, -»· Pfaffe Lamprecht, —y Straßburger Alexander, —>· Ulrich von Etzenbach. Alexandra Amalia von Bayern, * 2 6 . 8 . 1 8 2 6 Aschaffenburg, f 6. j . 187 j München, Tochter des Königs Ludwig I. v. Bayern. Erzählerin u. Ubersetzerin. Schriften: Feldblumen (Erz.) 1 8 j 6 ; Weihnachtsrosen (Erz.) i 8 j 8 ; Phantasie- u. Lebensbilder (freie Ubersetzung aus dem Engl. u. Französ.) 185-8; Kleine historische Erzählungen (nach dem Französ.) 1862. Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 1 , I 9 Í J .

Alexandre, Alexandre —y Alexander, Albrecht. Alexis der Wanderer —»• Förster, Lebrecht Gotthelf. Alexis, Willibald (Pseud. für Wilhelm Häring), * 2 9 . 6 . 1 7 9 8 Breslau, f 1 6 . 1 2 . 1 8 7 1 Arnstadt, Sohn eines kgl. Kanzleidirektors (aus einer Refugiésfamilie aus der Bretagne namens Hareng), studierte Jurisprudenz in Berlin u. Breslau (Referendar am Kammergericht Berlin), leitete 1827—35 das Berliner «Konversationsblatt» u. den «Freimütigen», 1828 Dr. phil. Hierauf Grundstückmakler u. Buchhändler. 1849 Redakteur der «Vossischen Zeitung». Seit 1851 in Arnstadt (1856 Schlaganfall). A. begann mit Novellen (Anklänge an Tieck), übersetzte Scott, schrieb unter dessen Namen Romane u. ging zu eigenen Schöpfungen aus der brandenburg.-preuß. Geschichte über. Schriften: Die Treibjagd (Idyll. Ep.) 1820; Scotts Jungfrau vom See, dt. 1 8 2 2 ; Iblou (Nov. in: Frauentaschenbuch für) 1 8 2 3 ; Die Schlacht bei Torgau - Der Schatz der Tempelherren (Nov.) 1 8 2 3 ; Walladmor («Frei nach dem Engl, des W . Scott») 3 Bde. 1 8 2 3 ; Heer- u. Querstraßen oder Erzählungen, gesammelt auf einer Wanderung durch Frankreich von einem fußreisenden Gentleman j Bde. 18 24-2 8 ; Die ehrlichen Leute (Erz. in : Frauentaschenbuch für) 1 8 2 5 ; Das Elfenkind (Erz. in: Beckers Taschenbuch) I 8 2 J ; Die Geächteten I 8 2 J ; Shakespeares Lustige Weiber v. Windsor, dt. 1826 ; Der Kollaborator Liborius (Erz. in : Ura66

Alexis

Algardi

nia f ü r ) 1 8 2 7 ; Emmerich (Erz. i n : Taschenbuch Rosen) 1 8 2 7 ; Schloß Avalon (nach dem Engl, des W . Scott) 1 8 2 7 ; Die Sonette (Lustsp.) 1 8 2 8 ; Venus in R o m (in : Taschenbuch f ü r Damen) 1 8 2 8 ; D e r Prinz von Pisa (Lustsp.) 1 8 2 8 ; Herbstreise durch Skandinavien 2 Bde. 1 8 2 8 ; Der Himmelsfechter (Lustsp., ungedruckt) 1 8 2 8 ; Wanderungen im Süden 1 8 2 8 ; Acerbi (Nov.) 1 8 2 9 ; Ännchen v. Tharau ( D r . ) 1 8 2 9 ; Destereche (Blätter aus dem Tagebuch eines Offiziers) 1 8 3 0 ; Ges. Novellen 4 Bde. 1 8 3 0 fF; D e r Begnadigte (Erz.) 1 8 3 1 ; Cabanis ( R o m . ) 6 Bde. 1 8 3 2 ; Wiener Bilder 1 8 3 3 ; Schattenrisse aus Süddeutschland 1 8 3 4 ; Das Haus Düsterweg ( R o m . ) 2 Bde. 1 8 3 j ; Balladen 1 8 3 6 ; Neue Novellen 2 Bde. 1 8 3 6 ; Fabiolen (mit E. Ferrandu. A . Müller) 2 Bde. 1 8 3 7 ; Z w ö l f Nächte ( R o m . ) 3 Bde. 1 8 3 8 ; Der Roland v. Berlin ( R o m . ) 3 Bde. 1840 ; Der verschwundene Schneidergesell (Schw.) 1 8 4 1 ; Der neue Pitaval (SIg. der interessantesten Kriminalgesch.), hrsg. mit J . E. Hitzig 33 Bde. 1 8 4 2 fF. ; Der falsche Woldemar ( R o m . ) 3 Bde. 1 8 4 2 ; Urban Grandier oder Die Besessenen v. Loudun 2 Bde. 1843 ; Die Hosen des Herrn v. Bredow ( R o m . ) 1846 ; D e r Wärwolf 1848 ; D e r Zauberer Virgilius i 8 j i ; Arnstadt, ein Bild aus Thüringen 18 j i ; Märchen aus der Gegenwart 1 8 J 2 ; Ruhe ist die erste Bürgerpflicht oder V o r fünfzig Jahren ( R o m . ) ξ Bde. I 8 J 2 ; Isegrimm ( R o m . ) 3 Bde. 185-4; Dorothee ( R o m . ) 3 Bde. 18 j 6 ; Ja, in Neapel i 8 6 0 ; Ges. W e r k e 18 Bde. 1 8 6 1 - 6 3 (20 Bde. 2 i 874) ; Erinnerungen, gekürzt hrsg. u. eingeleitet ν . M . E w e r t (in : Κ . E. Franzos, Aus dem 1 9 . J h . IV) 1899 ; Vaterländische Romane, hrsg. v. L . Lorenz u. B. Bartels 1 0 Bde. 1 9 2 1 - 2 $ . Bibliographie: Literatur:

GOEDEKE G r d r . X I V

H. PALM, W .

2

I9J9-

HÄRING (in:

ADB

X)

1 8 7 9 ; Η. A . KORFF, Scott u. Α . , eine Studie zur Technik des hist. R o m . (Diss. Heidelberg) 1 9 0 7 ; R . FISCHER, Schloß Avalon, der erste hist. R o m . v. W . A . (Diss. Leipzig) 1 9 1 1 ; H. F. KOHLER, Walladmor von W . A . (Diss. Marburg) 1 9 1 j ; Η. Η AASEN, D e r junge W . A . (Diss. Bonn) 1 9 2 0 ; K . SCHENKEL, Die Entwicklung W . A . ' als Roman-

Literatur- u. Theaterkritiker 1 9 3 1 ; M . EWERT, Was bedeutet A . f ü r die Gegenwart? (in: D t . Kulturwart II) 1 9 3 Í ; DERS., Graf Karl v. Brühl u. W . A . (in: Zs. des V e r . f ü r die Gesch. Berlins ¡6) 1 9 3 9 ; G . FITTBOGEN, A . Simon u. W . A . (ebda. S J ) 1 9 4 0 ; M . EWERT, Der Roland von Berlin (ebda.) 1 9 4 0 ; B. GOLTZ, W . A . als Dichter u. Politiker (in: Mitt. der D t . Gesellsch. in Leipzig 1 4 ) 1940 ; L . H. C . THOMAS, The literary reputation of W.A.

( i n : M L R 4ς)

ι^ςο;

DERS.,

Walladmor

(ebda. 46) 1 9 5 1 ; DERS., The life and w o r k of W . A . ( D i s s . L e e d s ) 1 9 5 1 / ^ 2 ; W . HEYNEN, W . A .

(in:

N D B ) I 9 Í 3 ; T . FONTANE, W . A . ( 1 8 7 3 ) (IN= M e i -

sterwerke dt. Lit.-Kritik II, Ι ) 1 9 5 6 ; L . THOMAS, D e r n e u e Pitaval ( i n : Z f d P h j ς) I G J 6 ; DERS., D e r

Roland v. Berlin (in : D e r B ä r v . B e r l i n l V , J b . ) 1 9 5 4 ; DERS., D e r W e r w o l f ( i n : M L R

ς ι)

i g J 6 ; DERS.,

W . A . u . seine Zeitgenossen (in: Z f d P h 7 j ) 1956 ; DERS. , W . A.s Knowledge of England (in : M L R 49) I 9 Í 4 ; DERS., S c h l o ß A v a l o n (in : G L L 1 0 ) 1 9 ^ 6 / 5 7 ;

F . MEHRING, W . A . ( i n : A u f s , z u r d t . L i t . ν . H e b b e l bis S c h w e i c h e l ) 1 9 6 1 ; L . THOMAS, W . Α . , O x -

ford 1 9 6 4 . A l f e s , Hanns Α . , * 2 8 . 1 2 . 1 9 0 6 Lippstadt, lebt als Verlagslektor in München. Schriften: Liebe, Roß u. Reiter ( R o m . ) 1 9 5 1 ; Die Pferdekomödie ( K o m . ) 1 9 J 7 ; L o c k ' r e Vögel ( R o m . ) 19 J 9 ; Eine Frau mit Herz (Lustsp.) i 9 6 0 ; Der Spleen (Kom.) 1 9 6 1 . A l f F , Wilhelm, * 1 ς. j . 1 9 1 8 Essen, war in polit. Funktionen tätig (Hrsg. der Zeitschrift «Aufklärung» Köln i 9 j o f f . ) , studierte roman. Philologie u. ist seit 1962 Mitarbeiter des «Instituts f ü r Zeitgeschichte» in München. Essayist. Schriften: Condorcet u. die bewußt gewordene Geschichte (in: W . A . , Condorcet) 1 9 6 3 ; Überlegungen ( 1 4 Ess.) 1 9 6 4 ; Michelets Ideen 1 9 6 5 . Alfredo—»· Spielmann, Carl. A l f r e d y —>• Pfeiffer, Georg Philipp.

u. Novellendichter bis 183 j (Diss. Köln) 1 9 2 2 ; M . EWERT, W . A . ' Kampf um die Preßfreiheit 1 8 4 3 (in: Willibald-Alexis-Bund, J b . ) 1 9 2 9 - 3 1 ; F . HASSELBERG, Quellen zu : Ruhe ist die erste Bürgerpflicht (ebda.) 1 9 2 9 - 3 1 ; F. HOLTZE, W . A . als

A l g a r d i , Friedrich (Pseud. Gustav Wacht), * 1 6 . 3 . 1 8 4 1 Bad Godesberg, f 6 . 7 . 1 9 1 8 Mannheim, lebte als Schriftsteller u. Redakteur in Mann-

Mitarbeiter an Hitzigs Hoffmann-Biogr. (ebda.) 1 9 2 9 - 3 1 ; W . WEEDE, Die Landschaft bei W . A .

heim. Schriften: Hermann der Cherusker (Vaterländ. T r . ) 1 8 7 4 ; Der Ehrenmann ( D r . ) 1 8 7 5 ; DolkurofF

(Diss. Rostock) 1 9 3 1 ; P. K . RICHTER, W . A . als

(Schausp. ) 18 7 9 ; Reisemasken (Lustsp. ) 18 7 9 ; D e r

67

68

Alkuin

Algenstaedt Empfindliche (Schw.) 1882 ; Festsp. zu Ehren des 80. Geb.-tags des Fürsten Bismarck 1 8 9 $ ; Festsp. des Mannheimer Hoftheaters etc. Friedrich I. 1896. Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, i , 19 ς ς.

Algenstaedt, Luise, * 8 . j . 1861 Wattmannshagen, Todesdatum unbekannt, zeitweilig Diakonisse, lebte seit 1 9 1 0 m Ribnitz/Mecklenburg. Begründerin des Diakonissenromans. Schriften : Quellsucher (Rom.) 1902; Frei zum Dienst (Rom.) 1903 ; Kraut u. Unkraut vom Heimatboden (Nov.) 1904; Was die Erde gab (Rom.) 1 9 0 4 ; Allzeit Fremde (Rom.) 1 9 0 J ; Skizzen aus dem Schwesternleben 1906; Der Reisepaß u. a. Erzählungen 1906; Unsere Art (Nov.) 1 9 0 7 ; Von Amts wegen (Rom.) 1908; Die große Sehnsucht (Jüd. Nov.) 1 9 1 o ; Der steinerne Fluch - Wem die Ehre? (2 Erz.) 1 9 1 0 ; Frau Rübezahl u.a. Geschichten 1 9 1 1 ; Ums Land der Väter (Rom.) 1 9 1 2 ; Lachende Augen (Nov.) 1920. Alisat, Carlo Alfred Theodor, * 1 2 . 1 . 1 8 7 6 Hamburg, studierte in Zürich u. Kiel, bereiste als Berichterstatter Nord- u. Südamerika u. lebte dann als Redakteur wieder in Deutschland (nach 1908 in Saarbrücken, Güstrow u. Berlin). Schriften: With pickaxe and spade in Klondyke 1900; Auf der Fährte (Rom.) 1909; Rajahs Diamanten (Rom.) 1909; Auge Gottes (Rom.) 1 9 1 0 ; 1000 Mark Belohnung (Kriminal-Rom.) 1 9 1 0 ; Weißes Gold (Rom. aus dem Minenleben v. Klondyke) 1 9 1 1 ; Schach! (Rom.) 1 9 1 1 ; Der goldene Zirkel (Detektiv-Rom.) 1 9 1 2 ; Goldgräber in Alaska 1 9 1 2 ; Indische Perle (Rom.) 1 9 1 9 ; El Dorado (Rom.) 1 9 2 1 ; Mann v. gestern (Lustsp.) 1 9 2 2 ; Licht u. Schatten (Ged.) 1922. Alker, Ernst, * 2 2 . 1 2 . 1 8 9 j ; Wien, studierte in Wien, war 1920 Privatbibliothekar in Schweden, später Volontär an der Nationalbibliothek Wien, wurde Gymnasiallehrer in Arnheim (Holland), legte 1924 das holländ. Staatsexamen für Deutsch in Groningen ab, wirkte 1 9 2 9 - 3 3 als Bibliothekar in Leipzig u. Bonn, 1 9 3 2 - 3 j auch als Mitglied der Preuß. Prüfungskommission für das Bibliothekswesen in Berlin u. dann als Lektor an der Universität Lund. Seit 1942 Lektor an der Handelshochschule in Stockholm, seit 1946 Prof. an der Universität Freiburg/Ue. Literarhistoriker, Vermittler nordischer Literatur, Ubersetzer (S. Und69

set u. a.). Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften Mainz. Schriften: G. Keller u. A. Stifter 1923 ; Ph. Hafner 1 9 2 3 ; F. Grillparzer 1 9 3 0 ; Unsere Zeit im Roman (Bibliographie mit E. Schroeder) 1 9 3 1 ; Moderne deutsche Novellen (Anthol. mit G. Bergman) 1 9 3 6 ; Deutsche Gedichte (Anthol. mit G. Bergman) 1940; Mod. Tysklitteratur 1948; Geschichte der deutschen Literatur v. Goethes Tod bis zur Gegenwart 2 Bde. 1949/50 ; Die deutsche Literatur im 19. Jh. 1962. Literatur: F. B R A U N , Eine verläßl. Literaturgesch. (in: Die Neue Rundschau 66) 19ςς. Alker, Hugo, * 1 8 . 9 . 1 9 1 8 Wien, Dr. phil., Staatsbibliothekar der Universitätsbibliothek Wien. Verfaßte u. a. zahlreiche Schriften zum Bibliotheks- u. Buchwesen. Schriften: Jean Paul. Wandel seines Bildes in der Kritik 1946; Parzival u. Anfortas. Die Schicksalsfrage in existenzphilosophischer Beleuchtung I 9 Í 3 ; Abendlicher Anruf (Ged.) 1953 ; Die Universitätsbibliothek Wien 1 9 5 7 ; Katalog der Inkunabeln der Universitätsbibliothek Wien 1958. Alkuin (Alcuin, Alchvine, Albinus, Flaccus), * um 730 in der Gegend von York, f 19. ς. 804 Tours, Lehrer an der Domschule von Y o r k ; 781 erstes Zusammentreffen mit Karl dem Großen in Parma ; von da an vorübergehend, von 793 ständig in der Umgebung Karls als dessen einflußreichster Berater in allen Fragen der Wissenschaft, Kirche u. Schule; maßgebl. an Karls Bildungsprogramm beteiligt; 796 verlieh ihm Karl die Abtei von Tours, die in der Folge zu einem Kulturzentrum wurde. Neben Schriften theolog., grammat. u. rhetor. Inhalts verfaßte A. auch eine Anzahl Gedichte in antiken Metren, darunter Oden, Eklogen u. eine umfangreiche Hexameterdichtung über die Geschichte der Yorker Kirche (« Euboricensis ecclesia»), Zudem sind 232 Briefe von ihm erhalten. Seine bedeutendsten Schüler waren —> Hrabanus Maurus und —> Einhard. Ausgaben : FROBENIUS, Beati Flacci Albini seu Alcuini opera (Paris) M 8 j ι ; Monumenta Alcuiniana, h r s g . v . W . WATTENBACH U. E . DÜMMLER 1 8 7 3 ;

MGh Poetae latini I 1877 (Ged.). Bibliographie: L. W A L L A C H , A. and Charlemagne, (New York) 1959. Literatur: F. M O N N I E R , A. et Charlemagne, Paris 1864; K. W E R N E R , A. u. sein Jh. 1 8 8 1 ; 70

Allan

Allmendinger

E . D Ü M M L E R , Zur Lebensgesch. A.s (in: Neues Arch. 18) 1893; H. DITSCHEID, A.S Leben U. Bedeutung für den religiösen Unterricht 1902 ; E.M. W I L L M O T - B U X T O N , Α . , New York 1922; A. KLEINCLAUSS, A. (in: Annales de l'université de Lyon I J ) 1948; E . S . D U C K E T T , Α . , friend of Charlemagne, New York 1 9 5 1 ; G. H O C Q U A R D , Quelques réflexions sur les idées politico-religieuses d'A. (in: Bulletin des Facultés catholiques

de Lyon) 1 9 5 2 ; H . LÖWE, A . (in: N D B )

1953;

L. WALLACH, Charlemagne and A. (in: Traditio 9) I 9 Î 3 ; D E R S . , A. on virtues and vices (in : The Harvard Theological Review 48) 1955; D E R S . , A. on Sophistry (in: Classical Philol. jo) i 9 f j ; D E R S . , A. and Charlemagne, New York 19^9; Η. B. M E Y E R , A. zwischen Antike u. MA (in: Zs. für kathol. Theologie 81) 1959; H. D. B U R G H A R D T , Philol. Untersuchungen zu den Ged. A.s (Diss. Heidelberg) 1960 ; P. PASCAL, Note on A.s Disputatio (in: Neophilol. 45) 1961. Allan, George -s- Kremnitz, Mite. Allemann, Beda, * 3.4.1926 Olten/Schweiz, studierte Germanistik, Kunstwissenschaft u. Philosophie an der Universität Zürich, wo er 1956 Privatdozent für deutsche Literatur wurde. Lehraufträge an den Universitäten Berlin (F.U.), Paris u. Leiden. 1962 Privatdozent an der Universität Kiel, 19640. Prof. Würzburg. Schriften: Hölderlin u. Heidegger 1954; Hölderlins Friedensfeier 1 9 m ; Ironieu. Dichtung 1 9 J 6 ; Über das Dichterische 1957; Zeit u. Figur beim späten Rilke 1961 ; Gottfried Benn, Das Problem der Geschichte 1963. Allendorf, Johann, * 9. 2.1693 Josbach bei Marburg/Lahn, t 3 . 6 . 1 7 7 3 Halle, war Schüler von Francke in Halle, wurde 1724 luther. Hofprediger in Kothen/Anhalt, war 17 s S Pfarrer u. Konsistorialratin Nöschenrode, seit 175-9 Pfarrer u. Lehrer in Halle. Kirchenliederdichter des späten Pietismus. Schriften: Einige geistreiche Lieder 1733 ; Einige ganz neue auserlesene Lieder 1 7 3 3 ; Cöthnische Lieder 3 Bde. 1736, 1744, 1768; Stimmen aus Zion 1740. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. IV, 1, 1916. Literatur: O. MICHAELIS, Liederschlüssel 1928; J.

KULP, Liederkunde

J . A . (in: NDB) 1913. 71

1931;

C.

MAHRENHOLZ,

Allenspach, Max, * 1 . 1 . 1 8 9 8 Goldach/St. Gallen, Dr. phil., war Gymnasiallehrer, lebt heute im Ruhestand in Zürich. Schriften: Hochwacht im Herbst (Prosa) 1947; Lieder 1949; Florentinische Sonette 1950; Wim (Prosa) I9J4; Die Reise der Fortuna (Erz.) i9j6. Allesch, Elly (Pseud. E. Relly), * 1 . 7 . 1 8 5 3 Bernburg, Todesdatum unbekannt, Tochter des anhalt. Forstrats Louis Reuß, wuchs in Schloß Wittgenstein bei Lasphe/Westfalen auf, übersiedelte 1872 mit den Eltern nach Dobrisch/Böhmen, wo sie sich mit dem Baumeister Allesch verheiratete. 1896 übersiedelte sie nach Goslar. Schriften: Der gefüllte Pfannkuchen (Scherz) 1883; Erreichte Ziele (Rom.) 2 Bde. 1886. Allihn, Max

Anders, Fritz.

Allioli, Joseph Franz (von), * 10.8.1793 Sulzbach, f 22. y. 1873 Augsburg, wurde 1823 Prof. der oriental. Sprachen, der Exegese u. bibl. Archäologie in Landshut, 1826 in München, 1835 Domherr in Regensburg, 1838 Dompropst in Augsburg, berühmt u. a. durch seine von Bischof Sailer angeregte, im kathol. Deutschland meistverbreitete Bibelübersetzung (nach der Vulgata) 6 Bde. 1830-37 (oft neu aufgelegt). Bibliographie: Bibliographie seiner Sehr, (in: Lit. Handweiser) 1873. Literatur: P L . STUMPF, F . J . V . A . (in: Jahresbericht des Hist. Ver. ν. Oberbayern 34) 1874; M.GRABMANN, J . F . A . (in: N D B )

19^3.

Allmendinger, Karl (Pseud. Felix Nabor), * 13. 10.1863 Mühlhausen/Württemberg, 1 1 7 . 1 1 . 1 9 4 6 Adelmannsfelden/Württemberg, Lehrer, Organist u. Chordirektorbis 1910 (40 kirchl. Kompositionen). Seither in Pasing ansässig. Vorwiegend Volkserzähler. Schriften: Jungfrau v. Orleans 1901 ; Mysterium crucis 1902; Kreuzzug der Kinder 1903; Der Vogt v. Lorch 1904; Meeresbraut (Erz.) 1906; Frauenhaß 1907 ; Auferstehung (Rom.) 1907 ; Helfensteiner (Erz.) 1908; Gesühnt 1908; Stern v. Marburg 1909; O Schwarzwald, o Heimat (Rom.) 1909; Heldentod (Erz.) 1909; Schloß Sonneck (Rom.) 191 o ; Der Bergpfarrer 1 9 1 1 ; Furchtlos u. treu (Rom.) 1 9 1 1 ; Engel v. Augsburg (Erz.) 1 9 1 1 ; Zum goldenen Krug (Rom.) 1 9 1 1 ; Die versunkene 7»

Almar-Dombrowski

Allmers Krone (Rom.) 1 9 1 4 ; Das steinerne Meer (Rom.) 191 ¡ ; Lebenswunder, Heimatzauber (Rom.) 1921 ; Der tote Hof (Rom.) 1921 ; Bauernkönige (Rom.) 19 2 3 ; Klostersturm (Rom.) 1923; Die Rosenkönigin (Rom.) 1923 ; Die deutsche Schmiede (Rom.) 1924; Marienritter (Erz.) 1924; Griseldis (Rom.) 1924; Das goldene Haus (Erz.) 1924; Das arme Prinzeßchen 1924; Sonntagsjäger (Humoresken) 1924; Das Mädchen v. Spinges (Erz.) 1924; Der rote Reiter (Rom.) 1924; Zinga 1924; Die Blutrache (Erz.) 19 2 j ; Das Wunder v. Ammergau (Rom.) 1925 ; Das goldene Jahr (Rom.) 192 j ; Das Himmelsschiff (Rom.) 19 2 j ; Der Herrgott v. Himmelhof (Rom.) 1925; Goldu. Myrrhen 1929; Das Kreuz des Ozeans 1929; Babel u. das Paradies 19 2 9 ; Das Mädchen aus der Fremde 1929; Unsere Liebe Frau 19 31 ; Die schöne Welserin 19 31 ; Volk in Not 1 9 3 1 ; Zachäus 1932; Sünderdorf 1932; Haus Stolzenfels 1932 ; Roma, die Perle der Ewigen Stadt 1933; Schlageter 1933; Die goldene Stadt 1933; Die Stimme des Blutes 1933; Mara Margella 1934; Shylock unter Bauern 1934; An der schönen blauen Donau (Rom.) 193^; Ein Mädel fliegt nach Afrika (Rom.) 1936; Der Kaiser der Sahara (Rom.) 1936 ; Wach auf, mein Herz (Rom.) 1937; Am Brunnen vor dem Tore (Rom.) 1938; Die Bergfrau (Rom.) 1939; Der Sandgraf (Rom.) 1939; Adelheid (Rom.) 1940. Allmers, Hermann, * 1 1 . 2.18 21 Rechtenfleth bei Bremen, f 9.3.1902 Rechtenfleth, Nachkomme einer altfries. Familie, Landwirt (seit 1849 Bewirtschaftung des väterl. Hofes) u. Vogt seines Heimatdorfs. i 8 j 6 - í 9 längere Reisen. Folklorist, Epiker u. Dramatiker. Mitbegründer der Heimatbewegung, bildender Künstler u. Komponist. Schriften : Marschenbuch: Land- u. Volksbilder aus den Marschen der Weser u. Elbe 18j8 ; Dichtungen i860; Römische Schlendertage 1869; Elektra (Dr.) 1872; Dörnberg (Kulturgeschichtl. Bilder aus den Nordsee-Marschen) 1887; Hauptmann Böse (Zeit- u. Menschenbild) 1882 ; Fromm u. frei (Dichtung) 1889; Sämtl. Werke 6 Bde. (in 4 Bdn.) 1891—96 ; Aus längst u. jüngst vergangener Zeit 1896; Briefe, hrsg. v. K. Schulz 1939; Aus Heimat u. Ferne (Auslese) 1939; Briefe aus dem Süden, hrsg. v. W. Soeder 1943 ; Briefwechsel mit D. Detlefsen 1 9 J 9 ; Werke, hrsg. v. K. Schulz 196$. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 1, 19 JF. Literatur: H . M Ü L L E R - B R A U E L , Der Marschen73

dichter H.A. 1897; L. B R Ä U T I G A M , Allmersbuch 1901 ; T. SIEBS, H.A. 1 9 1 5 ; R. B E C K H U S E N , Festschr. zum 100. Geb.-tag 1921 ; W.DEETJEN, Neues v. H.A. 1931 ; R. Koop, Haeckel u. A. (Gesch. einer Freundschaft in Briefen) 1941 ; W. S Ö D E R , A. u. die Nordwestmark 1941 ; E. W A G N E R , Erinn. an A . (in: Q u i c k b o m 3 5 ) 1 9 4 2 ; K . SCHULZ,

H. A. u. sein Biograph T. Siebs (in: Jb. der Schles. Friedrich-Wilhelm-Univ. zu Breslau) 1964. Allram, Joseph, * 22.2.1860 Schrems/Niederösterreich, f 2 9 . 1 2 . 1 9 4 1 Mödling, wurde 1880 Lehrer in Wien, später Schuldirektor in Mödling. Waldviertler Heimatschriftsteller («Waldviertlersepp»); setzte sich für Hamerling-Gedenkstätten ein. Schriften : Aus der Heimat Hamerlings (Bilder aus dem Waldviertel) 1890 ; Philanthropin 1 8 9 1 ; Professor Gokulorum (Schw.) 1897 (mit P. Waldbach); Waldviertler Geschichten 1900; Die Strecke (Gesch. eines Jägers) 1900; Der tausendste Patient (Lustsp.) 1903; Hamerling u. seine Heimat 1 9 0 ¡ ; Der letzte Trieb (Gesch.) 1911 ; Durchs obere Waldviertel 1930. Literatur: K . M Ü L L E R , J. A. (in: Das Waldviertel 2

) '9Í4-

All weg, Traugott (Pseud. für Jakob Heipp), * 8.6. 1823 Hunsrück, Todesdatum unbekannt, Sohn eines Volksschullehrers, wurde seit 1842 im Seminar zum Lehrer ausgebildet u. war nach 1844 in verschiedenen Orten seiner Heimat als Lehrer tä«gSchriften: Hunsrücker Dorfgeschichten 1875; Umsonst (Erz.) 1882. Alma, Bernharda, * 2 6 . 1 . 1 9 0 $ Wien, Erzählerin. Schriften: Mutter der Lebendigen (Leg.) 1934; St. Josefs Tod (Leg.) 1937 ; Die enge Pforte (Erz.) 1940; Die Handtasche (Rom.) 1947; Die Madonna v. Byzanz (Erz.) 1952; Ruriks Lied (Erz.) 19 SSAlmar-Dombrowski, Therese, * 1 7 . 6 . 1 8 3 9 Graudenz, f 3.9.1891 Charlottenburg, trat mit 24 Jahren in ein Ursulinerinnenkloster, das sie bald wieder verließ, um zu studieren ; verheiratete sich, wurde nach sieben Jahren Witwe u. heiratete später den Verleger Dombrowski. Schriften: Weichsel-Novellen 1875; Verlorenes Glück (Rom.) 1878. 74

Almasy

Alsfelder Passionsspiel

Almasy, Wilhelmine Gräfin von —> Wickenburg, Wilhelmine Gräfin von.

C. R I E S S , Der Mann in der Schwarzen Robe (Das Leben des Strafverteidigers M. A.) 1965;.

Almwart, Ernst - > Rauscher von Starnberg, Ernst.

Alscher, Else, * 1 9 . 9 . 1 8 7 7 Schwechat bei Wien, Todesdatum unbekannt, Gattin von Otto - > Alscher. Erzählerin, lebte im Banat. Schriften: Floreas Erwachen (Rom.) 1 9 1 3 ; Knabenliebe (Erz.) 191 j ; Ein Jahr (Rom.) 1 9 1 7 .

Alpenburg, Johann Nepomuk Ritter von —> Mahl-Schedl Ritter von Alpenburg, Johann Nepomuk. Alper, J . J .

Zipper, Albert.

Alpharts (Albharts) Tod, mhd. Dichtung aus dem Bereich der Dietrichsage, um die Mitte des 13. Jh.s entstanden, in der Form der Nibelungenstrophe. Ausgaben: E . M A R T I N (in: Dt. Heldenbuch I I ) 1866 (Nachdr. in Vorb.) ; K. SIMROCK (nhd. Übertragung) i 8 j 4 . Literatur: E. K L E T T N E R , Untersuchungen über A . T . 1891 ; O. L. JiRiczEK, Die innere Gesch. des A.-Liedes (in: Beitr. 16) 1892 ; E. K L E T T N E R , Die Einheit des A.-Liedes (in: ZfdPh 3 1 ) 1899; R. M A N S K Y , Untersuchungen über A . T . 1904; R. K N A P P , Das Problem der Einheit v. A. T. (Diss. Tübingen) 1 9 2 5 ; A. L E I T Z M A N N , Z U A . T . (in: Beitr. ¡o) 1 9 2 7 ; H. S C H N E I D E R , German. Heldensage I 2 i962 (erweiterte Aufl.); H. V O G E L S A N G , Studien zur Entwicklungsgesch. v. A . T . 1949; E. M A U R E R , Vollständ. Glossar zu A. T. (mit Einl. über die bisherige Behandlung) (Diss. Wien) 1952 ; H . DE BOOR, Gesch. der dt. Lit. III, 1 , 1 9 6 2 .

Als, von der - v Löwy, Julius. Alsaticus—ν Schneegans, August. Alsberg, Max, * 16. io. 1877 Bonn, f 1 0 . 9 . 1 9 3 3 Samaden/Schweiz (Freitod), studierte in München, Berlin, Leipzig u. Bonn Jurisprudenz, wurde 1906 Rechtsanwalt (berühmter Verteidiger) u. HonorarProf. an der Universität Berlin; mußte 1933 e n grieren. Dramatiker u. Kulturschriftsteller. 1928 gab er H. Roberts «Die großen Prozesse der Weltgeschichte» heraus. Schriften (außer rein jurist.) : Der Prozeß des Sokrates im Lichte moderner Psychologie 1926; Voruntersuchung (Schausp.) 1930 (mit O. E. Hesse); Das Weltbild des Strafrichters 1 9 3 0 ; Die Philosophie der Verteidigung 1 9 3 0 ; Konflikt (Schausp.) 1933. Literatur: G. S P E N D E L , M . A . (in: NDB) 19^3; 7S

Alscher, Otto, * 8 . 1 . 1 8 8 0 Perlasz/Theiß (Ungarn), f 1946, Sohn eines Unteroffiziers, kam 1898 zur Ausbildung als Photograph nach Wien, wandte sich 1902 zur Journalistik, ließ sich 1904 als Landwirt u. freier Schriftsteller in Orsova nieder. Verheiratet mit Else —»• Alscher. Erzähler mit Stoffen aus dem Banater Volksleben. Schriften: Ich bin ein Flüchtling (Rom. aus dem Zigeunerleben) 1909; Mühselige u. Beladene (Nov.) 1 9 1 0 ; Gogan u. das Tier (Rom.) 1 9 1 2 ; Zigeuner (Rom.) 1 9 1 4 ; Der Dukaten (Erz.) 1 9 1 4 ; Der Türk stürmt (Erz.) 1 9 1 4 ; Wie wir leben u. lebten (Erz.) 1 9 1 4 ; Die Kluft (Erz.) 1 9 1 7 ; Tieru. Mensch 1928 ; ZweiMörder in der Wildnis (Rom.) 1929. Literatur: M . P E T R I , O . A . (in: Donauschwäb. Dichterbuch) 1939. Alsegger, Barbara Maria - > Gruber, Gisi. Alsen, Gutti, * 4 . 9 . 1 8 6 9 Königsberg/Pr., f 24. j . 1929 Königsberg, Erzählerin u. Lyrikerin. Schriften: Die Mutter (Rom.) 1922 ; Die Abseitigen (Nov.) 19 2 2 ; Die Träumenden (Nov.) 192 j ; Requiem 1929; Geschichten v. dunkeln Lieben 1931· Literatur: F. K U D N I G , G. A. (in: Ostdt. Monatshefte 10) 1929-30. Alsen, Karl von —>• Esmarch, Karl. Alsfelder Passionsspiel, an Umfang u. Inhalt eines der bedeutendsten geistl. Dramen des MA aus Mitteldeutschland, dessen erste Aufführung i f o i belegt ist; Verf. unbekannt; Aufführungsdauer 3 Tage. Das A . P . zeichnet sich durch die breite Ausführung der Teufelsszenen aus. Ausgaben : W . GREIN I 8 7 4 ; R . FRONING (in : D t .

National-Litteratur 14, II) 1891 (Nachdr. 1964). Bibliographie: C . J . S T R A T M A N N , Bibliography of medieval drama, Berkeley, Los Angeles, 19 $4. Literatur: Spezialliteratur fehlt weitgehend. R . 76

Altenberg

Alt FRONING ( V o r w o r t zur Ausg. s. o . ) ; F . J . MONE,

Altdt. Schausp. 1841 ; K. HASE, Dasgeistl. Schausp. i8j8 ; G. MILCHSACK, Die Oster- u. Passionsspiele 1880; R. HEINZEL, Beschreibung des geistl. Schausp. i m M A 1898 ; K . YOUNG, T h e D r . of the

medieval Church 1933; E. HARTL, Das Dr. des MA I (in: Dt. Lit. in Entwicklungsreihen) 1937; L. SCHMIDT, Zur Innengesch, der dt. Passionsspiele (in: Volku. Volkstum 3) 1938 ; A. DÖRRER, P . , A . ( i n : V e r f L e x ) 1 9 4 3 ; H . BRINKMANN, Das

religiöse Dr. im MA (in: Wirk. Wort 9) I9F9; E. HARTL, Das Dr. des MA, bearb. v. F. Weber (in: Dt. Philol. im Aufriß II) »1960.

Schriften : Zwei Geschichten aus dem vollen Leben (Das Aktmodell - Das Morgenrot) 1886; Neue Geschichten aus dem vollen Leben 1888; Der Mörder (Erz.) 1889; Weibliche Ehre (Vortrag) 1892; Roma (Ged.) 1901. Alten, Herbert —> Baumgart, Karl Wilhelm. Altena, Karl Ernst (Pseud. für Ernst Rzesacz), * 14.4. I86F Komotau/Böhmen, Todesdatum unbekannt, Sohn eines deutschen Kaufmanns, studierte in Leipzig (Beziehungen zu Georg —y Ebers) u. an der Deutschen Universität Prag Jurisprudenz ( D r . j u r . 1 8 8 9 ) , w a r bis 1 8 9 4 Rechtsanwalt in

Alt, Karl, * 3 0 . 1 0 . 1 8 7 3 Riga, Sohn eines Ratsherrn, studierte in Berlin u. München, war 18991902 Mitarbeiter an der Weimarer Goethe-Ausgabe, habilitierte sich 1904 in Darmstadt, erhielt 1910 den Professortitel, war bis 1920 in russ. Gefangenschaft, wurde 1921 Prof. am Lehrerseminar in Erfurt, trat 1927 als Studienrat in Peine in den Ruhestand u. ließ sich in Marburg/Lahn nieder. Literarhistoriker, Hrsg. v. Goethes Werken in Bongs Klassiker-Bibliothek (1907-27). Schriften: Studien zur Entstehungsgeschichte v. Goethes Dichtung u. Wahrheit 1898; Schiller u. die Brüder Schlegel 1904; Schiller 190$; Goethe u. seine Zeit 1 9 1 1 . Alt, Theodor, * 3 1 . 3 . 1 8 5 8 Mannheim, f 1935 Mannheim, Sohn eines Arztes, studierte bis 1877 in Karlsruhe Architektur, anschließend Jurisprudenz u. ließ sich 1884 in Mannheim als Rechtsanwalt nieder. Schriften : Die Menschenrechte (Tr.) 1894 ; Freiheit! (Schausp.) 189$ (beide u. d. T. Die Völkerdämmerung 1896); Huldigung Badens (Festsp.) 1906 ; Das Künstlertheater (Kritik) 1909. Alt-Damerow, H. v. —Schlichting, Hermann. Altburg, J. -»- Altschul, Ignaz. Alte Passional, Das ->· Passional. Alte vom Berge, Der —»- Wollenweber, Ludwig August.

Brüx, danach in Außig/Elbe u. nach 1903 in Komotau. Schriften: Der junge Goldschmid (Dr.) 1886; Zypressenzweige (Ged. ) 18 8 9 ; Hie allzeit deutsch ! (Nationale Festanthol.) 1892; Im Sansara (Ged.) 1893; Silvesternacht (Dramat. Scherz) 1 8 9 J ; Am Wall der Markomannen (Anthol.) 1897; Eisenblüten (Ged.) 1903. Altenberg, Peter (Pseud. für Richard Engländer), * 9. 3. 1859 Wien, f 8. ι . 1919 Wien, lebte (nach nicht beendetem jurist, u. medizin. Studium u. Mißerfolg als Buchhändler) das. als freier Schriftsteller. Verf. von impressionist. Kurzprosa, eigenwilligen Plaudereien u. Skizzen in ausgeprägter persönl. Form. In seiner Lebensführung war P.A. typischer Vertreter der Literaturboheme. Schriften: Wie ich es sehe (Ged. u. a.) 1896; Ashantee (Skizzen) 1897; Was der Tag mir zuträgt (Studien) 1900; Prodromos 1905; Märchen des Lebens 1908; Die Auswahl aus meinen Büchern 1908; Bilderbögen des kleinen Lebens 1909; Neues Altes 1 9 1 2 ; Semmering 1912, 1 9 1 3 ; Fechsung 1 9 1 4 ; Nachfechsung 1 9 1 6 ; Vita ipsa 1 9 1 8 ; Mein Lebensabend 1919 ; Nachlaß, hrsg. v. A. Polgar 19 2 j ; Nachlese (mit biogr. Einl. seiner Schwester M. Mauthner) 1930; Die Briefsammlung, hrsg. v. F. Glück 1947 ; Reporter der Seele (Ausw. v. G. Martin) I960; Das Glück der verlorenen Stunden (Ausw. v. W. Kraus) 1961 ; Auswahl aus seinen Büchern v. K. Kraus 1963; Diät u. kleine Mädchen (kommentiert v. E. Randak) 1965. Literatur: E. FRIEDELL, Ecce poeta 1 9 1 2 ; Κ. KRAUS, P . A .

Alten, Hedwig von, * 24.3.1847 Harzburg, f 2 8.1922 München, vertrat als Schriftstellerin die Frauenrechte. 77

1 9 1 9 ; E . FRIEDELL, Das A . - B u c h

1922; Η. ν. HOFMANNSTHAL, Ein neues Wiener Buch (in: Ges. Werke, Prosa I) 1950; T. MANN, P.A. (in: Altes u. Neues) 1953 ; Η. E. PROHASKA, 78

Altenbernd

Althagel

P . A . Versuch e i n e r M o n o g r . (Diss. W i e n ) 1948; W . KRAFT, P . A . (in: N e u e Rundschau 63) 1952;

1 7 9 8 - 1 8 9 8 , 1898; L.WERNER, D e r Augsburger Martial 1898; A. DREYER, A . A . ( i n : ADB LV)

E . T H U R N H E R , P . A . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 ; E . RANDAK,

1 9 1 0 ; E . DOVIFAT, A . J . A . ( i n : N D B )

P . A . oder das Genie ohne Fähigkeiten 1961; H . MALMBERG, Widerhall des Herzens (Erinnerungen a n P . A . ) 1 9 6 1 ; A . EHRENSTEIN, P . A . ( i n : A u s g e -

wählte Aufs.) 1961 ; H . AHL, Extrakte des Lebens. P . A . (in: Lit. Portraits) 1962; R .

THIEBERGER,

P . A . ( i n : E G ) 1 9 6 2 ; H . KREUZER, P . A . ( i n : H d G )

19 6 ί · A l t e n b e r n d , L., * 2 4 . 1 1 . 1 8 1 8 Augustdorf/ Lippe, f 1 0 . 4 . 1 8 9 0 D e t m o l d , seit Kindheit gelähmt, lebte als Privatlehrer u. Rechnungsbeamter in D e t m o l d . Schriften: Frühlingsblüten u. Herbstblätter (Ged.) 1872; Reben u. Ranken (Ged. aus seinem Nachlaß) 1896. A l t e n d o r f , Wolfgang, * 23. 3.1921 Mainz, Sohn eines Rechtsanwalts, nach 1 9 4 j in verschiedenen Berufen tätig (u. a. Journalist u . Inhaber eines Laienspielverlags), seit 19J0 f r e i e r Schriftsteller, lebte in Kyllburg/Eifel u. später in Freudenstadt/ Schwarzwald. Dramatiker, Erzähler u. Lyriker. Gerhart-Hauptmann-Preis 1957. Schriften: D e r arme Mensch (Bühnenst.) 1952; Die Mücke u. der Elefant (Bühnenst.) 194:3 ; D e r Puppenspieler (Sp.) 195^3 ; Die Feuer verlöschen (Bühnenst.) 1954; Fahrerflucht (Erz.) 1954; Jean Merlin u . sein Mädchen (Erz.) 1954; D e r Drache des H e r r n Spiering (Erz.) 1 9 ; Landhausberichte (Ged.) 1 9 ί ί ; Vorspiel auf dem Theater (Bühnenst.) Ι 9 ί ί > Thomas Adamsohn (Bühnenst.) 1956; Das Dunkel (Bühnenst.) 19 j é ; Die W e t t e r m a s c h i n e (Bühnenst.) 1956; Leichtbau (Ged.) 1956; Landhausnovelle I 9 J 7 ; Odyssee zu zweit ( R o m . ) 1957; Schleuse (Bühnenst.) 1957 ; D e r Transport ( R o m . ) 1 9S9> W e g durch den Sumpf (Bühnenst.) 1959; Das dunkle Wasser (Erz.) 1959 ; Circulus vitiosus (Bühnenst.) i 9 6 0 ; Vogelinsel (Bühnenst.) 1961; Schallgrenze (Ged.) 1961 ; Gedichte zum Vorlesen 1964; Deutsche Vision (Feature) 1965. A l t e n h ö f e r , August Josef, * 1 4 . 3 . 1 8 0 4 Kissingen, f 12. j . 1876 Augsburg, Schriftleiter zunächst der «Augsburger Postzeitung», dann 1865-69 der «Allgemeinen Zeitung» (Cotta). Satiriker («Augsburger Martial»), Ubersetzer, Freund des jungen Martin —> Greif. Literatur: E. HEYCK, Die Allgemeine Zeitung 79

1913.

A l t e n h ö f e r , Ludwig (Pseud. Victor Petit), * 8. 12.1921 W ü r z b u r g , ist Bildhauer. Schriften: Sterne in d e r D ä m m e r u n g (Ged.) 1947; D e r Sänger Gottes (Laiensp.) 1947; Latte u. die sechs (Jugendbuch) 1951 ; Flip u . Flup auf Abenteuer (Jugendbuch) 1954; Charlotte u . der Sprengring (Jugendbuch) 1954; Mit Leib u. Seele (Biogr. P. Pius Kellers) 195-4; Flip u . Flup auf Geisterfahrt (Jugendbuch) i 9 j j ; Potz u. Blitz als Chefreporter (Jugendbuch) 1955 ; Aktion G r ü n ( R o m . ) 19 j 6 ; Flip u. Flup in der Arena (Jugendbuch) 1956; D e r f r o h e Tag (Ged.) 1957; Das gesegnete Fest (Ged.) 1 9 J 7 ; Die große T r o m m e l ( R o m . ) 1 9 j 8 ; Die Stunde r i n n t (Ged.) 1960 ; Lach nicht am Abend (Erz.) i 9 6 0 .

Alter Landsknecht -> Schul tes, Carl. A l t e r m a n n , Hanns, * 8 . 7 . 1 8 9 1 Dresden, lebt als Schriftleiter im Ruhestand in Hilden/Rheinland. Hrsg. der « L i c h t k a m p f b û c h e r » . Schriften: Das Buch Elisabeth (Ged.) 1920; Die Erneuerimg der Geselligkeit 1920; V o m Heimchen auf dem Herde (Betrachtungen ü b e r die d t . Familie) 1920; Da ging ein Sonnenkind (FritzHenkel-Biogr.) 1930; V o m Handlungsreisenden zum Verkaufsdirektor (Biogr.) 1951. A l t h a b e r , Wilhelmine, * 1 2 . 6 . 1 8 4 1 Greifswald, f 28. j . 1917 Bonn, war Lehrerin. Schriften: Vom Irrwege zur W a h r h e i t 1893; Folgen ärztlicher Sprechstunden (Lustsp.) 1899; Klub d e r Harmlosen (Posse) 1900; Original-Festg e d i c h t e f ü r Klöster u . Pensionate 1901 ; Poesie u. Prosa aus alter u. neuer Zeit 1907; Aus Herz u. W e l t 1908; Licht- u . Schattenseiten 1909. A l t h a g e l , Botho (Pseud. f ü r Botho von Pressentin, gen. von Rautter), * 1 0 . 4 . 1 8 4 0 Kanoten/Ostpreußen, f 8 . 4 . 1 9 1 2 Berlin, verfaßte neben Belletristik militär. Schriften. Schriften: Lebenbahnen (Rom.) 1886; Erlösende W o r t e (Rom.) 1886; Apokalypse ( R o m . ) 1888; Frau Marquise (Rom.) 2 Bde. 1889; KavallerieTante ( R o m . ) 1890; W e n n u. Aber ( R o m . ) 1891; Ein Taugenichts ( R o m . ) 1892; Schicksalspielen ( R o m . ) 1893; In unseren Kreisen ( R o m . ) 1896; 80

Althing

Althaus Enttäuschungen (Rom.) 1897; Zu große Liebe Alt (2 Erz.) 1897; Unfriede (Rom.) 1898; Gefeit (Nov.) 1900; Der Liebe Sieg - Entnervt (2 Erz.) 1902. Althaus, Friedrich, * 14. j . 1829 Detmold, f 7.7. 1897 London, Prof. für deutsche Sprache u. Literatur am University College London, Freund A. v. Humboldts, dessen Briefe u. Gespräche er herausgab. Bruder v. Theodor Althaus. Schriften : Briefe u. Gespräche A. v. Humboldts mit einem jungen Freunde 1S61 ; Englische Charakterbilder 2 Bde. 1869fF. ; Samuel Hartlieb, ein deutsch-englisches Charakterbild 1883; T. Althaus 1888. Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 1 , I G J J .

Althaus, Peter Paul, * 2 8 . 7 . 1 8 9 2 Münster/Westfalen, I 1 6 . 9 . 1 9 6 ; München, Sohn eines Westfalen u. einer Französin, studierte nach Apothekerlehrzeit Philosophie, war Schauspieler, Dramaturg, Kabarettleiter, Redakteur u. Hrsg., hauptsächlich humorist. Erzähler u. Lyriker, lebte seit 1921 in München. Schriften: Jack der Bauchaufschlitzer (Lieder) 1923; Dornröschen! Dornröschen? (Schausp.) 19 2 3 ; Max u. Moritz (Pantomime) 1923; Sakuntala (Schausp. nach Kalidasa) 1923; Mystische Lyrik aus dem indischen Mittelalter (Nachdichtung) 1923; Altrussische Kirchenlieder (Nachdichtung) 1927; Indian Mystic Lyrics 1928; Das vierte Reich (Ged.) 1929; Liebe, Musik u. Tod des J. S. Bach (Dichtung) 1933; Die schöne Maske (Sz.) 1933; Die Phrasencantate (Sz.) 1933 ; Der Zauber der Stimme (Kom.) 1935; Schaut her, ich bin's (Dichtung) 1936 ; In der Traumstadt (Ged.) 1951 ; Dr. Enzian (Ged.) 1952 ; Laßt Blumen sprechen (Ged.) 19J3 ; Wir sanften Irren (Ged.) 1956; Selbstporträt (in: Welt u. Wort 12) 19^7 u. (in: Besondere Kennzeichen, hrsg. v. K. Ude) 1963 ; Seelenwandertouren (Ged.) 1961. Literatur: Starnberger-See-Stammbuch K . H . KRAMBERG, P . P . A . (in: H d G )

19 jo ;

196J.

Althaus,Theodor, * 2 2 . 1 0 . 1 8 2 2 Detmold, f 2.4. 18 ; 2 Gotha, Bruder von Friedrich —> Althaus, entschiedener Wortführer des Jung-Liberalismus, 1844 kurze Zeit verlobt mit Malwida von Meysenbug; 1848 Leiter der «Zeitung für Norddeutschland», wegen Preßvergehens 1849-^1 gefangengesetzt. Tendenzschriftsteller. 81

Schriften : Rheinfahrt im August 1846 ; Märchen aus der Gegenwart 1848; Aus dem Gefängnis (Selbstbiogr.) 18jo ; Gedichte 1852. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. N F I , 1, 1 9 J J . Literatur: F . F R E N S D O R F F , T . A . (in: ADB I) 1 8 7 J ; F . ALTHAUS, T . A . (ein Lebensbild) 1 8 8 8 ;

D.

WEGELE,

T. A.

U.

Malwida v. Meysenbug (Diss.

Marburg) 1 9 2 7 ; H . GOLLWITZER, T . A . (in: N D B )

I9Í3· Altheer, Paul, * 23.6.1887 St. Gallen, f 10. I9J9 Zürich, bis 1919 Redakteur des «Nebelspalters» u. des «Zürcher Volksblatts», Hrsg. der Monatsschrift für Anregung u. Kritik «Aß». Vorwiegend Erzähler u. Dramatiker, Satiriker. Schriften : Der geheime Wahlfonds (Kom.) 1914 ; Der Galgenstrick (Kom.) 1 9 1 4 ; Der tanzende Pegasus (Satir. Ged.) 191 y ; Kriegsgreuel 191 j ; Der Sprung ins Wasser (Lustsp.) 1 9 1 7 ; Vierhundert Spione u. a. Grotesken aus Neutralien 1 9 1 8 ; Strumpfbänder (Grotesken) 1 9 1 8 ; Don Juans Freund (Kom.) 1920; Die dreizehn Katastrophen (Detektivrom.) 1920; Wahlmanöver (Kom.) 1920 ; Die große Rolle (Kom.) 1921 ; Demokratie im Frack (Satir. Ged.) 1921 ; Firlefanz (Humorist. Ged.) 1921 ; Familie u. Umgebung (Plaud.) 1922 ; Hat Wilson gelebt? (Satire) 1922 ; Die verdrehten Gedichte (Humorist. Ged.) 1923 ; Die verlorenen Stecknadeln (Satire) 1923; Jaß-Büechli (mit P. Leimbacher) 1923; Sonntag ist's (Ged.) 1924; Hallo Welle 5-1 j (Ged. u. Plaud.) 1925; Das moderne Zürich (Führer mit Humor) 1925; Helvetisches Bilderbuch 1926; Ritter u. Päpstin (Lustsp.) 1926; Die Flucht in den Harem (Schw.) 1927; Am Ohr der Welt (Radio-Rom.) 1927; Grüezi mitenand (Ged.) 1928; Urlaub vom Recht (Rom.) 1929; E neus Mitglied (Einakter) 1930; Der Ermordete spekuliert (Kriminalrom.) 1938; Herr Professor, setzen Sie sich! (Lustsp.) 1942 ; Legion der Rächer (Kriminalrom.) 1942; Diamanten auf Parsenn (Kriminalrom.) 1942; Ich habe den Tyrannen ermordet (Rom. aus der Besetzungszeit) 194Í· Altherr, Heinrich, * 2.9.1909 Gais/Schweiz, Lehrer. Lebt in Herisau. Schriften : Ferdi (Jugendbuch) 1944 ; Öser gattig Lüüt (Erz.) I9J4; Osere Broggebauer Gruebema (Sp.) 1954; Appenzell das Land (Sp.) 1963. Althing, Christ. —• Fischer, Christian August. 82

Althochdeutsche Benediktinerregel

Althochdeutscher Tatian

Althochdeutsche Benediktinerregel, Interlinearversion, wohl auf der Reichenau um 800 entstanden, ist uns in einer einz. St. Galler Handschrift (Codex 9 1 6 der Stiftsbibliothek St. Gallen) erhalten. Die Ubersetzung, die auf einer interpolierten Fassung der lat. Regel beruht, wird ab Kapitel ς lückenhaft und hört mit Kapitel 67 ganz auf. Von größter Bedeutung für die ahd. Wortgeschichte. Ausgaben: E. STEINMEYER, Die kleineren ahd. Sprachdenkmäler 1 9 1 6 ; U . DAAB, Die a . B . des Cod. Sang. 9 1 6 (Altdt. Textbibliothek j o ) 1 9 5 9 ; G . Eis, Altdt. Hs. 1949 (Facs.). Literatur: U. DAAB, Studien zur a . B . 1 9 2 9 ; W . BETZ, Die Heimat der a . B . (in: Beitr. 6 j ) 1941 ; G . BAESECKE, Unerledigte Vorfragen der ahd. Textkritik u. Lit.-Gesch. (in: Beitr. 69) 1 9 4 7 ; W . BETZ, D t . u . L a t .

1 9 4 9 ; DERS., Lat. u. D t .

(in:

Deutschunterricht 4) 1 9 J 1 ; F. L. WOODS, Nominal Compounds of the Old High German Β. (in: J E G P h ¡6) 1957 ; H. NEUHOLD, Die ahd. Interlinearversion der Β. u. ihre klass. Vorbilder (Diss. Wien) 19 J 7 (mit Facs.) ; H. IBACH : Zu Wortschatz u. Begriffswelt der a . B . (in: Beitr. Halle 78, 79, 80, 8 1 ,

82) 1 9 5 6 / 1 9 6 1 ;

G . GARTNER, D i e hs.

Uberlieferung der B. in Osterreich (Diss. Wien) 1962 ; H. RUPP, Forschung zur ahd. Lit. 1 9 4 5 - 6 2 (in: DVjS 38, Sonderheft) 1964 (sep. mit Nachtrag

Althochdeutscher Isidor, Übersetzung einer Kampfschrift gegen die Juden (De fide catholica contra Judaeos) des Bischofs Isidor v. Sevilla (f 6 3 6) durch einen Geistlichen des späten 8. Jh.s. Als Entstehungsort vermutete man das Kloster Murbach/Elsaß (?). Zweck der Ubersetzung war wohl weniger der Kampf gegen die Juden als die Stärkung der Rechtgläubigkeit. Die Pariser Haupthandschrift Ρ (Codex 2326) zeigt im ersten Buch auf der linken Seite den lat. Text, auf der rechten die ahd. Ubersetzung; weitere Uberlieferungen in einem Monseer Codex (Wien 3093*). Einzige Übersetzung der ahd. Zeit, die trotz der lat. Vorlage eine dem Deutschen angemessene Sprachform aufweist. Ausgaben: Der ahd. I. Facs.-Ausg. des Pariser Codex durch G. A. HENCH, Straßburg 1 8 9 3 ; H. EGGERS, Der ahd. I. Nach der Pariser Hs. u. den Monseer Fragm. neu hrsg. (Altdt. Textbibliothek 63) 1964. Literatur: G . WUTZHORN, Murbach als Heimat der ahd. I.-Übersetzung (in: ZfdPh 44) 1 9 0 0 ; 83

H . KOWALSKI-FAHRUN, A l k u i n u . d e r ahd. I. (in :

Beitr. 47) 1 9 2 3 ; H. BRAUER, I. (in: V e r f L e x ) 1936 ; R . KIENAST, Zur frühesten Kunstprosa: Der Prosatypus der ahd. I.-Ubersetzung (in: Festschr. Stammler) 1 9 5 3 ; R . ANSPRENGER, Untersuchungen zum adoptian. Streit im 8. Jh. (Diss. Berlin) 1953 ; G. NORDMAYER, Syntax Analysis of the Old High German I. (in: Festschr. Weigand), N e w Haven 1 9 5 7 ; DERS., On the Old High German I. and its Significance for early German Prose Writing (in: PMLA 73) 1 9 5 8 ; L. RITTMAYER, Untersuchungen zum Wortschatz der ahd. I.-Übersetzung (Diss. Freiburg/Br.) 1 9 5 8 ; H. EGGERS, Vollständ. lat.-ahd. Wörterbuch zur ahd. I.-Übersetzung i 9 6 0 ; H. DE BOOR, Gesch. der dt. Lit. I • i 9 6 0 ; Β. BISCH OFF, Die europ. Verbreitung der Werke I.s v. Sevilla (in: Isidoriana), León 1961 ; S. BLUM, Zur Übersetzungsweise des ahd. I. (in: Beitr. Halle 84) 1 9 6 2 ; B. KIRSCHSTEIN, Sprachl. Untersuchungen zur Herkunft der ahd. I.-Übersetzung, insbes. zur «Murbacher These» (in: Beitr. Tübingen 84) 1962 ; K.MATZEL, Zur ahd. I.Übersetzung. Die ahd. I.-Übersetzung u. die Bibelglossen des Clm 22201 (in: Beitr. Tübingen 8ς) 1 9 6 3 ; H. RUPP, Forschung zur ahd. Lit. (in: DVjS 38, Sonderheft) 1964 (sep. mit Nachtrag 1965). Althochdeutscher Tatian, um 8 3 o in Fulda entstandene ostfränk. Übersetzung einer Evangelienharmonie, die der Syrer Tatian im 2. Jh. nach den vier Evangelien u. dem apokryphen Hebräerevangelium zusammenstellte. Der Α. T . beruht auf einer v. den apokryphen Bestandteilen gereinigten lat. Bearbeitung des griech. Originals, die aber nicht mit dem in der Handschrift auf der linken Spalte beigefügten lat. Text zusammenfällt, sondern wohl mit der v. Abt Viktor v. Capua um £ ¡ 0 bearbeiteten lat. Fassung (Codex Fuldensis) auf eine gemeinsame Vorlage zurückgeht. Der in einer einz. St. Galler Handschrift vollständ. überlieferte ahd. Text entstand auf Anregung v. —> Hrabanus Maurus (Abt v. Fulda 822-42) u. zeigt 7 verschiedene Schreiberspuren. Nach G. Baesecke u. a. von —>- Walahfrid Strabo verfaßt (?), wegen der ungleichen, zum Teil wörtl., zum Teil freieren Übersetzungsstücke wohl eher eine Gemeinschaftsarbeit. Neben den Werken des —>- Notker Labeo umfangreichstes Prosadenkmal des 9. Jh.s, v. großer Bedeutung für die Sprachgeschichte der deutschen Frühzeit. 84

Altmann

Althochdeutscher Tatian Ausgaben: T., lat. u. ahd. mit ausführl. Glossar hrsg. v. E. SIEVERS ^892 (Nachdr. i960); W.

1962/64; Α. BAUMSTARK, Die Vorlage des a.T., hrsg., überarbeitet, mit Vorwort u. Anmerkun-

BRAUNE, A h d . Lesebuch, bearb. ν . Ε. A . EBBING-

gen versehen v. J.

HAUS

Forschung zur ahd. Lit. 1945-62 (in: DVjS 38, Sonderheft) i964(sep. mit Nachtrag 1965); R. H. LAWSON, The prefix gi- as a perfectivizing future significant in Old High German (in: JEGPh 64) 196$.

'+1962

(Ausw.);

A.

BAUMSTARK,

Die

Vorlage des a. T., hrsg., überarbeitet, mit Vorwort u. Anmerkungen versehen v. J. RATHOFER 1964. Literatur: C. DIETZ, Die lat. Vorlage des a.T. (Diss. Leipzig) 1893; E. SIEVERS, Zum T. (in: Beitr. 19) 1894; Ε. ARENS, Studien zum T. (in: ZfdPh 29) 1896; A. HILLSCHER, Die Verfasserfrage im a.T. (Progr. Posen) 1901; F. KÖHLER, Zur Frage der Entstehungsweise der ahd. T.-Übersetzung (Diss. Leipzig) 1911 ; Ε. GUTMACHER, Der Wortschatz des a.T. (in: Beitr. 39) 1914; F. KÖHLER, Lat.-ahd. Glossar zur T.-Übersetzung 1 9 1 4 (Nachdr. 1 9 6 2 ) ; L . KRAMP, Die Verfasser-

frage (in: ZfdPh 47) 1918; E. SCHRÖTER, Walahfrids dt. Glossierung zu den bibl. Büchern Genesis bis Regum III u. der a . T . 1 9 2 6 ; E . SIEVERS, He-

liand, T. u. Hraban (in: Beitr. jo) 1927; T. STARCK, Der Wortschatz des a.T. u. die Übersetzerfrage (in : Festschr. Collitz), Baltimore 1930 ; W. G. MOULTON, Scribe γ of the Old High German T.-Translation (in : PMLA 5-9) 1944; G. BAESECKE, Die Überlieferung des a . T . 1 9 4 8 ; Β . BISCHOFF,

Eine Sammelhs. Walahfrid Strabos (Cod. Sang. 878) (in: Zentralbl. für Bibliothekswesen, Beiheft 7S) I9S°l E. KARG-GASTERSTÄDT, T. (in: VerfL e x ) I 9 Í 3 ; E . FEIST, D e r religiöse Wortschatz der

ahd. T.-Übersetzung in seiner Abhängigkeit vom Latein der Vorlage (Diss. Freiburg/Br.) 1953 ; W. HENSS, Zur Quellenfrage im Heliand u. a.T. (Jb. des Ver. für niederdt. Sprachforschung 77) 1954; J. ROHRER, Otfrid v. Weißenburg u. T. (Diss. Tübingen) 1 9 J J ; D. HAAKE, Evangelienharmonie (in: Reallex)

2

I9F8;

R . H . LAWSON, T h e

Old

High German Translation of Latin Future Active in T. (in : JEGPh ¡j) 19J8 ; DERS., Old High German past tense as a translation of Latin present tense in T. (in: JEGPh $8) 1959 ; H. DE BOOR, Gesch. der d t . L i t . I < 1 9 6 0 ; W . WISSMANN, Z u m a . T .

(in:

Festschr. Krause) I 9 6 0 ; Ε. M . ZIPPER, An etymological glossary to the Old High German T. (Diss. New York) I960 (Dissertation Abstracts 22, New York 1 9 6 2 ) ; H. M E T T R E , Zum Wortschatz v. Τ.-γ (Jb. des Ver. für niederdt. Sprachforschung 84) 1961 ; R. H. LAWSON, The alternation of first and second class weak verbs in Otfrid and T. (in: JEGPh 60) 1961; P. VALENTIN, Altdt. Phonemsysteme (in: Zs. für dt. Mundartforschung 30) «ί

RATHOFER 1 9 6 4 ;

H.

RUPP,

Altkirch, Ernst (Pseud, für Ernst Knopf), * 9. 3. 1873 Altkirch/Elsaß, f 16.4.1926 Elbing, Sohn eines Offiziers, weitgereist, lebte als Privatgelehrter in Dresden, Berlin u. Graz, war im Ersten Weltkrieg Frontberichterstatter u. ließ sich 1921 in Elbing nieder. Schriften: Das altertümliche Gasthaus 1892 ; Ich, der Träumer 1896; Spinoza im Porträt 1913 ; Maledictus u. Benedictes 1924; Die Legende v. Gautama u. Yasodhara 1926. Literatur: H. BAUER, Ε. A. (in : Altpreuß. Biogr.) 1941. Altmann, Julius, * 1 . 3 . 1 8 1 4 Potsdam, f 10.6. 1873 Potsdam, Sohn eines Regierungsbeamten, studierte 1834-38 Philosophie, war 1838-43 Hauslehrer in Rußland, lebte danach in Berlin (Beziehungen zu —>• Varnhagen von Ense), anschließend Archivar des Fürsten Pleß auf Schloß Fürstenstein, danach Redakteur in Frankfurt/M., Duisburg, der Schweiz u. anderswo, seit 1872 in Potsdam. Schriften: Lieder aus der Feme 1845; Gnomen 1848; Runen finnischer Volkspoesie i 8 j 6 ; Die Wüstenharfe (Arab. Volkslieder, dt.) i8j6 (1861 u. d. T. : Spiegelbilder der Sahara) ; Hussein-AliMirza : Alkoran der Liebe, dt. 1861 ; Die Balalaika (Russ. Volkslieder, dt.) 1863; Horatius, Dichtkunst, dt. 1867; Aus einem Dichterleben (Lieder u. Sprüche) 2 Bde. 1870. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 1, 1955. Altmann, Matthias, * 24. 2.1794 Erlach bei Kallham, t 28.4.1880 Neumarkt am Hausrück, Benediktinerzögling in Kremsmünster, lebte seit 1821 als Landwirt in der Gemeinde Taufkirchen. Seine große histor.-didakt. Dichtung «Österreichisches Georgikon», nach 1827 verfaßt, gelangte erst 1845 auf Veranlassung des Erzherzogs Johann zum Druck. Andere poet. Werke blieben unveröffentlicht. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 1, 1 9 j j . 86

Altmann Literatur: K R A C K O W I Z E R - B E R G E R , M . A . (in: Biogr. Lexikon des Landes Österreich ob der Enns) «931·

Altsächsische Genesis Schriften: Gedichte u. Balladen 1 9 J 0 ; Buch der tausend Sprüche 19^2 ; Laienspiele 1958. d'Altona, Heinrich ->• Grabow, Heinrich.

Altmann, Otto, * i o . j . 1875 Peine, f 1 8 . 1 1 . 1914 Jever. Schriften: Unter Segelpyramiden u. Tropensonne (Erz.) 1 9 1 1 ; Wider den Strom (Rom.) 1913 ; Auf der Fährte des Verschollenen 1 9 1 5 ; Das Mumienschiff u. a. Erzählungen 1920; Die Tochter des Kapitäns (Erz.) 1920 ; Ein Wiedersehen (Erz.) 1920; Auf blauem Ozean (Fahrten u. Abenteuer, hrsg. v. F. Fethke) 1924; Bei den Walfischfängern (Bilder aus dem Leben zur See, hrsg. v. F. Fethke) 192 ς. Altmann, René, * 9.7.1929 Luzern, seit 1940 in Wien als Bundesbeamter lebend. Lyriker. Schriften: Lyrische Beiträge in Anthologien u. Zeitschriften. Literatur: E. D A V I D , R . A . , Analyse einer Kondensation (in: Wort in der Zeit 10) 196f. Altmann, Wilhelm, * 23. 3.1864 Lemberg, f 20. 9.1932 Baden bei Wien, Arzt in Weidling, dann in Baden bei Wien. Humorist. Hrsg. des Witzblattes «Pschütt-Karikaturen». Schriften: Allerlei u. noch etwas (Satir. Ged.) 1894; Bunter Kram (Ged.) 1896; Venus emancipata (Ged.) 1896; Verliebte Geschichten (Erz.) 1900. Altmüller, Karl, * 1 . 1 . 1 8 3 3 Hersfeld, f 22.9. 1880 Kassel, Sohn eines Pfarrers, Freund E. Helmers (E. —». Koch), studierte in Marburg, Berlin u. München Jurisprudenz. Seit 1871 Bibliothekar u. Dramaturg in Kassel. Lyriker, Erzähler, Übersetzer u. Ästhetiker. Hrsg. der Wochenschrift «Der Telegraph». Schriften: An Veronika (Erz.) i 8 j 6 ; Eine Bescherung (in: Drei Weihnachtsgesch. v. E. Koch, W. Lynker u. K. Altmüller) 18 59 ; Die Ironischen (Studentengesch.) 1859; Gedichte 1864; Der Humor 1878 u.a. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 1, 19F£. Literatur: W. S C H O O F , K . A . (in: Lebensbilder aus Kurhessen u. Waldeck ΙΠ) 1942. Altmutter, Karl, * 19. j . 1902 Wien, Oberschulrat in Orth an der Donau. Lyriker u. Verf. v. Laienspielen. 87

Altrichter, Gertrud, * 9 . 1 2 . 1 9 1 1 Graudenz, lebt als Redakteurin in Berlin. Schriften: Ein Zug fährt ab (Rom.) 1936 ; Sturm am grünen Tisch (Rom.) 1937; Sonne, Wind u. Bettina (Rom.) 1938; Meilenstein Maria-Verena (Rom.) 1938; Der Wind springt um (Rom.) 1939; Tatort Kastanienallee (Kriminalrom.) 1940; Kleine Geliebte (Rom.) 1941 ; Mirko, der Knecht (Rom.) 19+4· Altsächsische Genesis, drei Bruchstücke einer dichter. Bearbeitung des Alten Testaments in altsächs. Mundart, ins Angelsächs. übersetzt (erhalten in der Angelsächs. Genesis). Zugrunde liegt der lat. Text der Vulgata, der jedoch sachl. freier u. selbständiger als etwa im «Heliand» behandelt erscheint. Die Fragmente wurden 1894 v. Karl Zangemeister in der Vatikan. Bibliothek entdeckt u. anfangs irrtüml. dem Heliand-Dichter zugeschrieben. Ausgabe: Heliand u. Genesis, hrsg. v. O. BEH A G H E L , 8. Aufl. bearb. v. W. M I T Z K A (Altdt. Textbibliothek 4) 196$ (mit ausführl. Bibliographie). Ubersetzung: Heliand u. die Bruchstücke der Genesis, übertragen v. F. Genzmer (Reclams U.-B.) 1961. Literatur: F. P A U L S , Studien zur A . G . (Diss. Leipzig) 1902 ; E. M A R T I N , Der Versbau des Heliand u. der A . G . 1 9 0 7 ; W . BRAUNE, Z u r A . G . (in: Beitr. 3 2 ) 1 9 0 7 ; W . BRUCKNER, D i e A . G . u.

der Heliand, das Werk eines Dichters 1929; T. SIEBS, Die A. G. (in : Zs. für systemat. Theologie 9) 1932 ; E. HENTSCHEL, Die Mythen v. Luzifers Fall u. Satans Rache in der A . G . 1935; L. W O L F F , Z U den Vatikanischen Fragm. • . Heliand u. G. (in: Korrespondenzblatt des Ver. für niederdt. Sprachforschung) 1942; G. B A E S E C K E , Fulda u. die altsächs. Bibelepen (in: Niederdt. Mitt. 4) 1948; W. K R O G M A N N , Die Praefatio in librum antiquum lingua saxonica conscriptum (in : Jb. des Ver. für niederdt. Sprachforschung 69/70) 1943-47; J· F· V I C K R E Y , Genesis B. A new analysis and edition (Diss. Indiana Univ.) 1961 ; H. R U P P , Forschung zur ahd. Lit. 1945-62 (in: DVjS Sonderheft) 1964 (sep. mit Nachtrag 1965). 88

Alverdes

Altschul Altschul, Ignaz (Pseud. J . Altburg), * 2 6 . 1 . 1 8 4 1 Prag, I 1 6 . 7 . 1 9 i j Wien, war nach kaufmänn. Ausbildung journalist, tätig, studierte später Jurisprudenz u. wurde 1881 Rechtsanwalt in Wien. Schriften: Bewegte Herzen (Erz.) 1898; Einer für alle (Briefe eines verwitweten Bräutigams) 190 2 ; Eine an alle (Aus dem Tagebuche eines Ubermädchens) 1 9 0 2 ; Pietätlose Briefe, die sie nicht erreichen 1904. Altstetten, Konrad von

Konrad von Altstetten.

Altwasser, Theodor, * 6 . 3 . 1 8 2 4 Herrnstadt/ Schlesien, f 1 4 . 6 . 1 8 7 9 Rawitsch, Sohn eines Beamten, ursprünglich für den geistl. Stand bestimmt, wurde Supernumerar beim Gericht in Meseritz, seit 1868 in Rawitsch. Lyriker u. Dramatiker. Schriften: Maria v. Brabant (Tr.) 1 8 6 2 ; Gedichte 1 8 7 0 ; Graf Leicester (Tr.) 1872. Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 2, 1 9 5 7 .

A l t w e g g , Wilhelm, * 6 . 1 2 . 1 8 8 3 Basel, habilitierte sich 1930 in Basel für Deutsche Sprache u. Literatur, wurde 1936 ao. Prof. u. 1953 emeritiert. Hrsg. der Werke von J . P. Hebel, C. Spitteier u. Ludwig Senfl. Schriften: Erinnerungsgabe zum JOO. Todestag von J . P. Hebel 1926; J . P. Hebel 1 9 3 5 ; Feste u. Spiele 1 9 4 3 ; J · P· Hebel, Bilder aus seinem Leben 1954. Alvensleben, Ludwig von (Pseud. Gustav Sellen u. Chlodwig), * 3 . 5 . 1 8 0 0 Berlin, f 4 . 8 . 1 8 6 8 Wien, studierte in Leipzig die Rechte, leitete 1836 das Hoftheater in Meiningen, lebte später in Wien u. wurde 1848 wegen Teilnahme an der Revolution zu Festungshaft verurteilt. Unterhaltungsschriftsteller u. Ubersetzer (Balzac, E. Sue, Dumas, Bulwer, Musset, G. Sand, Moliere, Swift, Defoe u. a.). Schriften: Erzählungen 1 8 3 0 ; Der strafende Burggeist (Rom.) 1 8 3 0 ; Der Rachegeist (Rom.) 1 8 3 0 ; Die Geistererbschaft u. a. Erz. 1 8 3 0 ; Der entlarvte Jesuit 1831 ; Novellen u. Erzählungen 2 Bde. 1 8 3 i f f . ; Winterstunden 1 8 3 2 ; Der Lügenkaiser (Münchhausen jun.) 2 Bde. 1 8 3 3 ( 1 . ; Der dumme Streich (Lustsp.) 1 8 3 4 ; Die Sünde des Vorurteils 2 Bde. 1 8 3 6 ; Lebens- u. Reisebilder 1 8 4 1 ; Garibaldi (Biogr.) 1 8 5 9 ; Die Grafen v. Saint-Romain (Rom.) 3 Bde. 18$9 ; Don Juans erste u. letzte Liebe (Rom.) 4 Bde. 1861 ; Der Zigeu89

ner-Zögling (Rom.) 3 Bde. 1 8 6 1 ; Fürst Lobkowitz (Rom.) 3 Bde. 1 8 6 2 ; Die Gefährlichen (Wiener Volksrom.) 3 Bde. 1 8 6 3 ; Allgemeine Weltgeschichte für das Volk 3 Bde. 1 8 6 5 - 7 2 . Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . X 1 9 1 3 .

Literatur : U . v . ALVENSLEBEN, L . v . A . (in : N D B )

I9Í3· Alverdes, Paul, * 6 . 5 . 1 8 9 7 Straßburg/Elsaß, Sohn eines Offiziers, wurde 1 9 1 5 schwer verwundet, studierte in Jena u. München (Dr. phil.) u. wirkte seither als freier Schriftsteller in München. 1934 Mit-Hrsg. u. Hauptschriftleiter der Monatsschrift «Das Innere Reich» in München. Erzähler, Lyriker u. Dramatiker; auch Hrsg. u. Ubersetzer (Cooper, Wildtöter). Mitglied der Bayer. Akademie der Schönen Künste. Schriften: Der mystische Eros in der geistlichen Lyrik des Pietismus (Diss.) 1922 ; Die Nördlichen (Ged.) 1 9 2 2 ; Kilian (Nov.) 1 9 2 2 ; Die ewige Weihnacht (Sp. mit A. Happ) 1922 ; Novellen 1923 ( 1 9 3 4 u. d. T. : Die Flucht); Die feindlichen Brüder (Tr.) 1923 ; Erlösung (Gespräch) 1 9 2 4 ; Uber R . G. Binding (Ess.) 1 9 2 5 ; Die Pfeiferstube (Nov.) 1 9 2 9 ; Reinhold oder Die Verwandelten (Nov.) 1 9 3 1 ; Kleine Reise, Aus einem Tagebuch 1 9 3 2 ; Die Freiwilligen (Hörsp.) 1 9 3 4 ; Das Winterlager (Laiensp.) 1 9 3 5 ; Reinhold im Dienst (Nov.) 1 9 3 7 ; Das Männlein Mittentzwei (Märchen) 1937 ; Vergeblicher Fischzug (Erlebnisse u. Begegnungen) 1937 ( 1 9 5 1 u. d. T . : Die Geleitsbriefe); Das Zwiegesicht (Erz.) 1 9 3 7 ; Das Schlaftürlein (Märchen) 1938 ; Gespräche über Goethes Harzreise im Winter 1 9 3 8 ; Die Verwandelten (Nov.) 1 9 3 8 ; Dank u. Dienst (Reden u. Aufs.) 1 9 3 9 ; Dem Andenken Mozarts 1941 ; Jette im Wald (Erz.) 1942 ; Eine Infanterie-Division bricht durch (Bericht) 1943 ; Amundsens Fahrt an den Südpol 1948 ; Siebensohn (Märchen) 1948; Grimbarts Haus (Erz.) 1949 ; Stiefelmanns Kinder (Märchen) 1949 ; Mozart 1949; Die Grotte der Egeria 1950; Das Zirflein (Märchen) 1951 ; Vom Unzerstörbaren (Aufzeichnungen in Salzburg) 1 9 5 2 ; Legende vom Christesel 1 9 5 3 ; Die Hirtin auf dem Felde (Erz.) 1 9 5 3 ; Timpu (Erz.) 1954; Vom dicken, fetten Pfannkuchen (Bilderbuch mit B. Braun-Fock) i960; Rabe, Fuchs u. Löwe (Fabeln) 1962; Dezember - der Christmonat 1964. Literatur:

H . GÜNTHER, P . A . ( i n : D i e Lit. 3 ς )

I

9 î 2 / 3 3 ; H. G . G Ö P F E R T , P . A . (in: Die neue Lit. 9) 1938 (mit Bibliographie ν. E. Metelmann); 90

Alxinger

Amalie Friederike Auguste

Selbstporträt (in: Welt u. Wort 6) 1 9 5 1 ; G. SCHNEIDER (in: Welt u. Wort 12) 1957; B . T E C CHI, P.A. (in: Scrittori tedeschi moderni) 1959; P. ALVERDES, Autobiograph. Nachwort (in: Die Pfeiferstube, Reclams U.-B. 7706) 1963; Κ. Η. KRAMBERG, P . A . (in: H d G )

196$.

Alxinger, Johann Baptist von, *24_ 1 . 1 7 j j Wien, f 1 . f . 1 7 9 7 Wien, studierte in Wien Jurisprudenz, wurde Hofagent u. 1796 Sekretär des Hoftheaters, verkehrte briefl. u. a. mit Wieland, Uz, Geßner, Ramler, Gleim, Adelung, Heyne. Lyriker im Stil der Aufklärung. Als Epiker Nachahmer Wielands. Schriften: Doolin von Maynz 1787; Gedichte 1780 (Ausg. in 3 Bdn. 1817); Sämtliche Poetischen Schriften 1784; Sämtliche Gedichte 1788; Bliomberis 1 7 9 1 ; Neueste Gedichte 1794; Sämtliche Werke 1 o Bde. 1 8 1 2 ; Auswahl v. H. Pröhle 1888. Literatur: A. G. W A L C H , Programma, quo Alxingerum simul cum Virgilio comparai 1794; W U R Z B A C H , J . B . Α . (in: Biogr. Lexikon I) 1 8 J 6 ; K . GOEDEKE, J . B . v . A . ( i n : A D B I) 1 8 7 5 ;

E.

J . B . v . A . (in: Jb. der Grillparzer-Gesellsch. 7) 1897 ; H. W E I L , Die Quellen von A.s Doolin v. Maynz (Progr. Mödling) 1902; K. B U L L I N G , J . B . v . A . (Diss. Leipzig) 1 9 1 4 ; G. GUGITZ, Pamphlete v. J . B . v . A . (in: Altwienerisches) 1920; W . HASENFRATZ, Reimstudien an Wieland u. A. (Diss. Freiburg/Br.) 1923 ; R. B A U E R , Les épopées de J . Β . A . (in: EG) 1 9 5 1 ; G. GUGITZ, J . B . v . A . (in: NDB) 19^3. PROBST,

Aly, Eduard, * 2 4 . 1 2 . 1 8 5 4 Magdeburg, f 9 . 1 2 . 1901 Dresden, zeitweilig Rechtsanwalt (Bruder des Klass. Philologen 1852-1913). Humorist. Erzähler, von Jean Paul beeinflußt. Schriften: Liebe will keine Meisterin (Lustsp.) 1897; Es werde Recht! (Tr.) 1898 ; Wolkenkukkucksheimer Dekamerone (satir.-humorist. Zeitbild) 1899; Der neue Schwabenspiegel 1900; Geschichten aus Sachsen-Sieben-Indien (Dekamerone 2. Tl.) 1901. Alzey, Κ. ν. —ν Nies, Konrad. Alzey, Volker zu

Chalupka, Ottokar F.

am Ende, Christian Gottlob Ernst (Pseud. C. G. Emst, Ludwig Weißenberg), * 2 4 . 1 . 1 8 1 9 Wittenberg, f 18.7.1890 Dresden, war von 1 8 3 j - 7 0 91

Buchhändler in Dresden, Kassel, Leipzig, seit 1874 Bibliothekar im sächs. Ministerium des Innern. Schriften: Kornblumen (Ged.) 1842; Des Maurers Weihe (nach Schillers Lied v. der Glocke) i8J9· Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1957. am Ende, Ernst, * 2 4 . 1 2 . 1 8 0 4 Neustadt/Orla, I 6.4.1876 Neustadt, studierte Jurisprudenz u. war Rechtsanwalt in seiner Heimatstadt. Onkel des vorigen. Schriften : Nachtfalter u. Weltlieder (Ged.) 183s. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. N F I , 2, 1957. Am See, Hans —>· Hansjakob, Heinrich. Amacher, Ernst, * 7.9.1884 Hinwil/Zürich, Pfarrer, nun im Ruhestand in Zürich. Schriften: En Scholle Heimetbode (Erz.) 1933; Aller Gattig Lüt (Erz.) 1949 ; Das große Los (Erz.) i$;o ; In der langen Zeile Nr. 7 (Erz.) 19 j i ; Steiniger Höhenweg (Erz.) 1952 ; S gaht fürsi (Erinn.) I9Î4; Dennoch (Erz.) 19ςς; Die Fahne der Brüderlichkeit (Erz.) I 9 Í Í ; Saat der Freiheit (Erz.) i960 ; Der Stärkere (Erz.) 1964; Dihaim im Zürioberland (Ged.) 1965. Amalie zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg, * 9 . 1 . 1 8 1 3 Augustenburg, Tochter des Prinzen Friedrich Karl Emil, siedelte mit der Familie v. Dänemark nach Leipzig über u. lebte später in Dresden. Schriften: Eglantine (Rom.) 1 8 ; Frühling-, Sommer-, Herbst- u. Winterliebe (Erz.) 1853; Bilder aus der Märchenwelt 1863; Moderne Wohltätigkeit (Erz.) 1883. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1957. Amalie Friederike Auguste Prinzessin von Sachsen (Pseud. Amalie Heiter, A. Serena), * 10.8. 1794 Dresden, f 18.9.1870 Pillnitz, älteste Schwester des Königs Johann v. Sachsen (Philalethes), bereiste Italien, Frankreich u. Spanien u. schrieb Bühnenstücke (v. Iffland u. E. Devrient beeinflußt), darunter die Komödien «Der Oheim» u. «Der Majoratserbe». Schriften: Originalbeiträge zur deutschen Schaubühne 7 Bde . 1 8 3 6-44 ; Dramatische Werke, hrsg. v. R. Waldmüller (E. Duboc) 12 Bde. 1873 ff. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NFI, 2, 1957. Literatur: M. F Ü R S T E N A U , Die musikal. Beschäf-

Amalie Louise tigungen der Prinzessin A.v.S.; K. GOEDEKE, A. M.F.A. Prinzessin v.S. (in: ADBI) I 8 7 î ; E. DuBoc-WALDMÜLLER, Aus den Memoiren einer Fürstentochter 1883 ; C. PONADER, Prinzessin A.v. S. (Diss. Würzburg) 1923; W . KUNZE, A.M.F. Α., Herzogin zu Sachsen (in: NDB) 1953.

Ambros Schriften: Die Globus-A.G. zeigt: Ein Künstlerleben (Kom.) 1940 ; Der Hut (Schw.) 1940 ; Wie führe ich eine Ehe? (Kom.) 1941 ; Lebensmut zu hohen Preisen (Kom.) 1943; Das Abgründige in Herrn Gerstenberg (Kom.) 1945 ; Frauen ohne Männer (Rom.) 1951 ; Der Fall der Witwe v. Ephesus (Kom.) i 9 i $ ; Mirakel im Müll (Kom.) i960.

Amalie Louise —Liebhaber, Amalie Louise von. Aman, Elisabeth (geborene Lilly Elisabeth Volkart), * I I . ι . 1888 Winterthur, f 22. 1. 1966 Kilchberg bei Zürich, lebte in Zürich. Schriften: Das Vermächtnis (Rom.) 1 9 5 1 ; Manuel u. das Mädchen (Nov.) 1952. Amann, Paul, * 6.3.1884 Prag, f 24.2.1958 Fairfield, Conn., USA, war Dr. phil. u. Realschulprof., emigrierte 1939 nach Frankreich, 1941 nach den USA. - Lyriker u. Ubersetzer aus dem Französischen (Romain Rolland u.a.). Schriften: Leopold Komperts literarische Anfänge 1908; Tradition u. Weltkrise (Ess.) 1934; Kristall meiner Zeit (Ged.) 1956. Amanto, Amandus de — B e e r , Johann.

Ambraser Heldenbuch, eine Sammlung mhd. Dichtungen, im Auftrag des Kaisers Maximilian I. zu Beginn des 16. Jh.$ v. Hans Ried aus Bozen geschrieben. Einige der großen mhd. Dichtungen sind nur hier überliefert (Erec, Kudrun). Inhalt: «Frauenlob», «Moritz von Craon», Hartmanns «Iwein», «Büchlein» u. «Erec», Heinrichs von dem Türlin «Mantel», «Dietrichs Ahnen u. Flucht», «Rabenschlacht», «Nibelungen Not», «Klage», «Kudrun», «Biterolf», «Ortnit», «Wolfdietrich A'», «Vom Übeln wip», Herrant von Wildonie, Ulrichs von Lichtenstein «Frauenbuch», «Meier Helmbrecht», Strickers «Amis», Wolframs «Titurel», «Priester Johann». Zunächst auf Schloß Ambras (Amras) in Tirol, seit 1806 in Wien aufbewahrt. Literatur:

T.

GOTTLIEB,

Die

A.

Hs.

1900;

A. LEITZMANN, ZU den A. büchlein (in : Beitr. ¡ j ) Amberg, Berthold —> Sturm, Berthold.

Ϊ933;

R.

NEWALD, A . H .

(in:

VerfLex

unter

«Hans Ried») 1943 ; E. THURNHER, Wort u. WeAmberg, Johann von —> Johann von Amberg.

sen in Südtirol

Amberg, Martin von —> Martin von Amberg.

(in: Schiern) 19.54; T. P. THORNTON, Die Schreibgewohnheiten H. Rieds im A.H. (in: ZfdPh 81) 1962.

1 9 4 7 ; F. UNTERKIRCHER,

A.H.

Amberger, Olga, * 8.8.1882 Zürich, bildete sich an verschiedenen Kunstgewerbeschulen der Schweiz aus. Erzählerin, Essayistin. Schriften : Alt-Zürcher Bilderbuch 1911 ; Bilder aus Alt Zürich (mit E. Bollmann) 1 9 1 2 ; In der Glückschaukel (Nov.) 1916; Narrenstücke (Nov.) 1 9 1 9 ; Zeitgenossen Chodowieckis (Ess.) 1 9 2 1 ; Die Bandverkäuferin (Kurzgesch.) 1923; Frauen u. Freunde (Nov.) 1923; Gabrielens Geständnis (Jugendschr.) 1934; Der schöne Sonntag (Erz.) 1943; Eine Heimkehr (Nov.) 1949; Vom Schicksal gestreift (Nov.) 1957.

Ambraser Liederbuch, 1 $82 gedruckte Liedersammlung, ist in einem Vexierband, zusammen mit Spielkarten, einem illustrierten Jagdbuch u. einer Brettspiel unterläge überliefert. Enthält Liedtexte ohne Melodien in einer unsystemat. Anordnung, Liebeslieder, geistl. u. histor. Lieder u. Prosastücke. Die bekanntesten sind : Das jüngere Hildebrandslied (Nr. 207), Die Tannhäuserballade (Nr. 224), Das Lindenschmidlied (Nr. 116). Ausgabe: Das A.L. vom Jahre 1582, hrsg. von J. BERGMANN I 845·, unveränderter Nachdr. 1962.

Ambesser, Axel von (Pseud. für Axel von Österreich), * 2 2 . 6 . 1 9 1 0 Hamburg, Kaufmannssohn, seit 1930 Schauspieler u. Regisseur in Hamburg, München, Berlin, Wien; lebt seit i94f in München. Dramatiker (auch für Film u. Femsehen). Auch Bearbeiter (Molière, Lope de Vega).

Ambros, August Wilhelm, * 1 7 . 1 1 . 1 8 1 6 Mauth bei Prag, f 28. 6. 1876 Wien, studierte in Prag Jurisprudenz, wurde 1850 Staatsanwalt u. 1869 Professor der Musik das., 1872 Professor am Konservatorium in Wien (zugleich im Justizministerium beschäftigt), Freund R. Schumanns, Mitglied des

93

9+

Amery

Ambros musikal. Davidbundes (unter dem Namen Flamin, auch Pseud.), Musikschriftsteller u. Komponist

Beruf, bereiste Italien, gewann mit dem Nationalschauspiel « T e i l » einen Preis in Zürich, ließ sich

(Ouvertüre zu Shakespeares « O t h e l l o » , «Stabat Mater», ein Monodrama «Prags Gründung», Lieder v. Goethe u. Eichendorff).

1 7 9 6 in Altstätten nieder u. war während der französischen Besetzung Distrikts-Statthalter des Oberrheintals. Dramatiker u. Lyriker unter dem Ein-

Schriften: Uber die Grenzen der Musik u. Poesie, eine Studie zur Ästhetik der Tonkunst 2 Bde.

fluß des «Sturm u. Drang».

18 j 6 ; Kulturhistorische Bilder aus dem Musikleben der Gegenwart 1860 ; Geschichte der Musik

Schweizerbund (Schausp.) 1 7 7 9 ; Angeline (Schausp.) 1 7 8 0 ; Brieftasche aus den Alpen 4 Hefte

ς Bde. 1 8 6 2 - 8 2 ; Bunte Blätter 1 8 7 2 - 7 4 ; Kleinere Schriften aus dem Nachlaß 2 Bde. 1880 ; Abriß der Musikgeschichte 1 8 9 6 .

1 7 8 0 - 8 $ ; Die Mordnacht in Zürich (Schausp.) 1 7 8 1 ; Briefe einer befreiten Nonne 1 7 8 3 ; Hans v. Schwaben oder Kaiser Alberts T o d (Schausp.) 1 7 8 4 ; Schweizer Freyheitsgesang 1 7 8 9 ; Wilhelm Teil (Nationalschausp.) 1 7 9 2 ; Gedichte (mit einer Biogr. v . G . Grob) 1 8 0 3 ; Geschichte des Rheintals (anonym) 1 8 0 $ .

Literatur: C . WURZBACH, A . W . A . (in: Biogr. Lexikon) 1 8 ^ 6 ; M . DIETZ, A . W . A . (in: A D B X L V ) 1 9 0 0 ; G . ADLER, A . W . A . (in: Neue Österreich. Biogr. I, 7) 1 9 3 1 ; F . BLUME, A . W . A . (in: M G G ) 1 9 4 9 - F I ; G . v . DADELSEN, A . W . A . (in: NDB) I 9 J 3 .

Schriften:

Literatur:

Neue Schweizer Lieder 1 7 7 6 ;

P . BÜTLER, J . L . A . ( i n : H B L S ) 1 9 2 1 ;

S. VOELLMY, J . L . A . (in: Toggenburger HeimatJ b . ) 1 9 J 0 ; A . ZACH, J . L . A . (in: N D B )

A m b r o s , Michael, * ς. i o . 1 7 ^ 0 Bauemzeitung»

1786,

1953.

Burgeis/Tirol,

Ί" 2 3 . 7 . 1809 Innsbruck, Hrsg. u. Mitarbeiter der «Grätzer

Der

des

«Gfätzer

Frauenjournals» 1 7 9 5 , des «Innsbrucker Wochenblattes» 1 8 0 6 ; bekannt als Wiener Gassenhauerdichter. Literatur: G . GUGITZ, M . A . (in: Mitt. des V e r .

A m e l a n g , Theodor, * 1 8 . 1 1 . 1 8 1 2 Berlin, f 2 2. 8. 1 8 4 4 Berlin, studierte seit 1 8 3 0 Jurisprudenz in Berlin u. Heidelberg, u. war seit 1 8 3 3 im preuß. Justizdienst; starb nach einem Unfall. Schriften: Gedichte, hrsg. v. E. Eichholz 1 8 4 4 . Bibliographie : GOEDEKE G r d r . N F I, 2, 19 { 7 .

f ü r Gesch. der Stadt W i e n VIII) 1 9 2 8 ; DERS., M . A . (in: N D B ) 1 9 ^ 3 ; DERS., Lieder der Straße

A m e l u n g k , H. - > Langewiesche, Wilhelm.

I9Í4· A m e r i c a n u s , Bernardus

Iseke, Hermann.

A m b r o s , Otto, * i j . f . 1 9 1 0 Klosterneuburg bei tiker. Schriften: Einmal reißt der Faden ( K o m . ) 1 9 5 3 .

A m e r l a n , Frieda, * 1 9 . 3 . 1 8 4 1 Angermünde, f ι . 8 . 1 9 2 4 Dahme/Mark Brandenburg, lebte seit 1 8 9 5 als Stiftsdame in Dahme.

A m b r o s i , Gustinus, * 2 4 . 2 . 1 8 9 3 Eisenstadt/ Burgenland, Bildhauer, lebt in W i e n . Lyriker u.

Schriften: Kindergeschichten f ü r aufmerksame kleine Zuhörer 1 8 7 0 ; Ersungen (Erz.) 1 8 8 5 ; Für junge fröhliche Mädchenherzen (Erz., G e d . ) 1 8 8 9 ;

W i e n , Regisseur u. Schauspieler in W i e n . Drama-

Essayist. Schriften : Jury u. nette an Gott 1 9 2 3 Liebe 1 9 2 6 ; Einer der Einschau (Ges.

Künstlerelend (Ess.) 1 9 1 9 ; So; Die Sonette vom Grabe einer Toten (Ged.) 1 9 3 7 ; Das Buch W e r k e I) 1 9 5 9 .

Aus Urväter Tagen (Altnord. Götterleben nach der Edda) 1890 ; A m Herd des Hauses (Erz.) 1 8 9 7 ; Mademoiselle (Erz.) 1 9 1 2 ; Mädchengeschichten (Erz.) 1 9 2 0 .

Literatur: A.-Festschr. 1948 ; A . SCHMIDT, G . A . (in: Dichtung u. Dichter Österreichs im 20. Jh.

A m e r y , Carl, * 9 . 4 . 1 9 2 2 München, lebt «nach einer Jugend in bayer. Bischofstädten» wieder als

II) 1964.

freier Schriftsteller in München. Schriften: Der W e t t b e w e r b ( R o m . ) 1 9 5 4 ; Die große deutsche T o u r (Hrsg.) I 9 j 8 ; Die Kapitula-

A m b r o s i u s , Johanna - > Voigt, Johanna. A m b i i h l , Johann Ludwig, * 1 3 . 2 . 1 7 j o Wattwil/ Toggenburg, f 2 2 . 4 . 1 8 0 0 Altstätten, Sohn eines Schulmeisters, folgte als Autodidakt dem väterl. 9Í

tion oder Deutscher Katholizismus heute 1 9 6 2 ; Blick in den Spiegel (in: K . UDE, Besondere Kennzeichen. Selbstporträts zeitgenöss. Autoren) 1964. 96

Ammon

Amherd

Obergestein/

A m m a n n - M e u r i n g , Frederika (Pseud. Freddy

Schweiz, t 9 . 1 1 . 1 8 8 7 Rigiklösterli, studierte ka-

Ammann-Meuring, Frederik Meuring), * 10. 6.

thol. Theologie, trat 184$ in den Redemptoristen-

1886 Amsterdam, schweizerische Schriftstellerin.

Amherd,

Ludwig,

*

8.j. i82j

orden, wurde 1849 Prof. der deutschen Sprache

Schriften : Fäncys Erdenwege (Symbol. Dichtung)

in der Nähe von Metz, wurde i 8 j i zum Priester

1931 ; Gret u. Heini (Kinderbuch) 1934; Erinne-

geweiht, w i r k t e 12 Jahre als Volksmissionar in

rungen an Maria Waser (Biogr. Erz.) 1 9 3 9 ; Die

Lothringen u. Luxemburg; er kehrte 1863 in die

Abenteuer des Kapitän Steekboom (Jugendbuch)

Schweiz zurück u. trat 1864 in Luzern in den Ka-

1948 ; Künstler, Humanisten, Weltumsegier. Eu-

puzinerorden.

ropa zur Z e i t der Renaissance 1956.

Schriften: Denkwürdigkeiten v. Ulrichen 1 8 7 9 ; Thomas in den Bünden oder D e r Freiheitskampf

Ammenhausen, Konrad von —> Konrad von A m -

v. Wallis (Hist. D r . ) 1880; Sanct Franciscus (Ro-

menhausen.

mant. Ep.) 1884. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1 9 5 7 .

Ammer, K . L. (Pseud. für Karl Klammer), * 13.

Amlacher, A l b e r t , * 2 7 . 9 . 1 8 4 7 Broos/Sieben-

später Fabrikant in W i e n . Ubersetzer aus dem

10. 1879 W i e n , f 8 . 3 . I9J9 W i e n , Berufsoffizier, bürgen, f 1 4 . 1 . 1 9 3 9 Broos, Lehrer u. evangel.

Französ., hauptsächl. Lyrik von Villon, Verlaine,

Pfarrer in Rumes. Erzähler.

Maeterlinck u. Rimbaud.

Schriften : Aus der guten alten Zeit einer Sachsen-

Literatur: A . LERNET-HOLENIA, Erinn. an R .

stadt 1879 ; D i e Türkenschlacht auf dem Brotfelde

Kassner u. K. L. A m m e r (in: Forum 6) 1 9 5 9 ;

1 8 7 9 ; In der Heideschenke (Erz.)

Der

R . GRIMM, W e r k u. W i r k u n g des Übersetzers

Schlickläufer (Erz.) 1902 ; Rumes. Aus Vergangen-

K . K . (in: Neophilol. 44) i960 ; DERS., Liliencron,

heit u. Gegenwart 1 9 1 2 .

Dehmel, George. Seven unpublished letters to

1902;

Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 19^7.

Κ . Κ . (in: G L L 14) 1960/61 ; DERS., Ein Wegbereiter [Karl Klammer] (in: Strukturen. Ess. zur dt.

A m m a n n , A u g u s t , * 2 j . 1 . 1 8 3 9 Driedorf/Nassau,

Lit.) 1963.

f 2 6 . 4 . 1 9 1 0 Wiesbaden, Sohn eines Pfarrers, studierte in Heidelberg Jurisprudenz, in Bonn u. Göt-

Ammer, Theodor von der —>• Perfall, Karl Frei-

tingen alte u. neue Philologie u. war

herr von.

1864-90

Gymnasiallehrer in Wiesbaden. Schriften: In ernsten u. heiteren Stunden (Dich-

A m m e r i n g , B r u n o , * 2 j . 4 . 1 9 2 3 Ried/Oberöster-

tung) 1888 ; D e r Rochusberg in Bingen am Rhein

reich, I (gefallen) 2 6 . 1 2 . 1 9 4 4 Remichampagne/

189 3 ; D e r Rheingau u. seine W e i n e 1899 ; Klänge

Frankreich. Lyriker.

vom Rhein 1904.

Schriften: Gedichte (hrsg. v. F. Tumler) 1949.

Ammann, W a l t e r Richard, * 5. j . 1888 W i n t e r -

Ammon, Fritz, * j . 6 . 1 9 2 0 Biel/Bern, Lehrer in

thur, t 16. I I . I9J3 Ölten, studierte in Basel u.

Biel.

Lausanne u. wurde 1918 Chefredakteur des « O l t -

Schriften: Wägern Freud ha de zletscht (Sp.)

ner Tagblatts» in Ölten, w o er seßhaft blieb. Seit

19

1920 engverbunden mit der schweizer.

Ehrgiiz (Sp.) 1 9 s j ; E Frömdarbeiter

Volks-

theaterbewegung. Präsident des Zentralverbandes

Í 7 ; D r neu Lehrer (Lustsp.) 1 9 5 7 ; E falsche-n(Lustsp.)

19J9 ; I däm Fall (Lustsp.) 1962.

Schweizer. Dramat. Vereine. Dramatiker, auch Festspieldichter.

Ammon, Hermann, * 6 . 2 . 1 8 8 8 Münster/WestMadrisa

falen, f 18. I i . 1933 Zeuthen/Mark, Studienasses-

( D r . ) 1928 ; Martin Disteli ( D r . ) 1932 ; D e r Berg

sor, 1922-26 Redakteur « D e r Schatzgräber», O r -

ruft ( D r . ) 1934; Seid einig 1 9 3 ç ; Ich rufe D i c h

gan der Gesellschaft deutscher Literaturfreunde.

Schriften:

Das Lied (Festsp.)

1936; Nordwand Karussell Könige

1927;

1939; D e r Bundestag

des Lebens

1940;

(Weihnachtssp.)

Soldaten

1940;

1939;

Schriften: Deutsche Landschaften im deutschen

werden

Gedicht 1926; D e r deutsche W a l d im deutschen

Das alte

Lied

Lied 1926 ; Das deutsche Dorf im deutschen Lied

(Schausp.) 1 9 4 1 ; Akela 1945 ; Ein Schützenspiel

1 9 2 6 ; Führer zu Schulprüfungen 1 9 2 7 ; Deutsche

«9+7·

Literaturgeschichte I: V o n den Anfängen bis Lu-

97

98

Ammon ther 19 21, II : Von Luther bis zur Gegenwart 1926; Deutsche Sprachlehre (mit T. Gerhards) 2 Bde. 1928-30; Dämon Faust, wie Goethe ihn schuf 1932. Ammon, Wolfgang, * 3 . 3 . 1 8 6 9 Eberswalde, f Dez. 1938 Sao Bento/Brasilien, zog in jungen Jahren nach Brasilien, wo er Kaufmann wurde. Als eifr. Kämpfer für das dort. Deutschtum half er die «Sociedade Brasileira da Cultura Germanica» in Rio de Janeiro mitbegründen. Erzähler. Schriften: Chronik v. Säo Bento 1923; Hansel Glückspilz 19 2 6 ; Die ersten Jahre als Kolonist (Urwaldgesch.) 1927; Die Glücksleiter (Rom.) 1928. Amort der Jüngere -»• Sepp, Johann Nepomuk. Amschl, Alfred (Pseud. A. Berg), * 7. 6. i8j2 Pettau/Steiermark, f 29.8.192ς Graz, studierte Jurisprudenz u. war seit 1876 im Staatsdienst (zuletzt Senatspräsident). Schriften: Lieder 1892. Amsdorf, Josef, * 29. 8.1867 Regensburg, f 16. 1 . 1 9 2 6 Straubing, Rektor des Gymnasiums in Straubing. Schriften: Zum hundertjährigen Jubiläum v. Bayerns Königskrone (Singsp.) 1 9 0 j ; Seekönig Rolf (Romant. Erz.) 1908 ; Figaros Mündel (Kom. Opem-Libr. nach H. Fauré) 1909; Das Lied, eine musikalische Handlung 1 9 1 0 ; Holger Drachmann 1 9 1 1 ; Von Mörike über Liliencron zu Dehmel 1913 ; Ein schlechtes dänisches Kriegsbuch u. eine gute dänische Abfuhr 1916. Amster, Moritz, * 1 3 . 2 . 1 8 3 1 Czernowitz/Bukowina, I 27.9.1903 Wien, weilte 1846-53 das. u. a. als Mitarbeiter an Bäuerles «Theaterzeitung», war dann Gemeinde- u. HandelskammeiTat in Czernowitz u. seit 187 j Journalist in Wien. Verf. des Preislieds «Bukowina» u. a. Gedichte. Schriften: Die verkaufte Leibrente (Lustsp.) I 8 6 J ; Poetisches Gedenkbuch 1875·. Bibliographie: G O E D E K E Grdr. NF I, 2, 1957. Amstutz, Ulrich (Namensänderung für Ernst Julius Schärer), * g . 1 . 1 8 7 9 Brenzikofen/Bern, f i 8 . 7 . 1 9 3 + Bern, zuerst Schlosser- u. Schmiedelehrbub u. später Lithograph. Studien in graph. Zeichnen u. Reproduktion in Frankfurt/M. u. Hanau, dann Leiter graph. Anstalten in Hanau u. Kaisers99

Anacker lautern ; autodidakt. Studien in Sprachen u. Philosophie, seit 1914 schriftstellerisch tätig. Schriften: Leute aus den hintern Gassen (Nov.) 1 9 1 4 ; Grenzwachtzeit (Erz. u. Skizzen mit H. Aellen) 191 j ; Hintergaßleute im Kriegsjahr i9i4(Nov.) 1 9 1 6 ; Schweizer Franzosenzeit (Erz.) 1917 ; Jugenddrang (Nov.) 1919 ; Finstere Gewalten (Rom.) 1925; Der Findling (Rom.) 1928. Amthor, Gottlieb Eduard, * 1 8 . 7 . 1 8 2 0 Themar/ Meiningen, •)· 3 . 7 . 1 8 8 4 Gera, studierte Theologie u. Orientalistik in Leipzig, errichtete 1849 in Hildburghausen eine Privatschule, die er ab 1854 in Gera leitete, gründete 1866 einen Verlag für Reisewerke u. Schulatlanten. Publizist u. Erzähler. Schriften: Klänge aus Osten (Aus dem Arab. u. Pers.) 1841 ; Kußhände u. Ohrfeigen (Taschenbuch für Humor u. Satire) 1845 ; Tag u. Dämmerung (Harmlose Ged.) 1846; Bagatellen (Erz.) 1847; Selbstbiographie 1879. Bibliographie: G O E D E K E Grdr. N F I , 2, 1957. Literatur: H. L Ü L F I N G , E. G. A. (in: NDB) 1953. Amyntor, Gerhard von —> Gerhardt, Dagobert von. An der Linth - > Becker, Bernhard. Anacker, Heinrich, * 29.1.1901 Aarau/Schweiz, Sohn eines Fabrikanten, studierte in Zürich u. Wien, durchwanderte ganz Deutschland, Italien u. Ungarn u. ließ sich als « Lyriker der braunen Front » in Berlin nieder. Später lebte er in Salbach/Württemberg. Schriften: Klinge, kleines Frühlingslied (Ged.) 1921 ; Werdezeit (Ged.) 1922 ; Auf Wanderwegen (Ged.) 1924; Sonne (Ged.) 1926; Ebbe u. Flut (Ged.) 1927; Bunter Reigen (Ged.) 1 9 3 1 ; Die Trommel (SA-Ged.) 1931 ; Die Fanfare (Ged. der dt. Erhebung) 1933 ; Einkehr (Ged.) 1934; Singe, mein Volk (vertont v. E. Wintermeier) 1935; Der Aufbau (Ged.) 1936; Kämpfen u. Singen (Sammelband) 1937; Lieder aus Stille u. Stürmen (Unpolit. Ged.) 1937 ; Wir wachsen in das Reich (Polit. Ged.) 1937 ; Ein Volk, ein Reich, ein Führer (Ged.) 1938; Heimat u. Front (Kriegsged.) 1939; Bereitschaft u. Aufbruch (Kriegsged.) 1940; Uber die Maas, über Scheide u. Rhein (Kriegsged.) 1940; Wir dienen unseres Volkes Ewigkeit (Ged.) 1942. 100

Anders

Ander

Literatur:

P . G . DIPPEL, H . A . 1 9 3 7 ; DERS., H .

senkranz (Nov.) 1 9 2 j ; Die Mauer (Nov.) 1 9 2 j ;

A . (in: Künder u. Kämpfer) 1942.

Ergötzliche Geschichten (Erz.) 1925; Wachauer

Ander, Karl Johann - + Reißinger, Leopold.

andacht (Ged.) 1927 ; W e m nie durch Liebe Leid

Zeitweiser (Ged.) 1926; Zlabings, eine Heimatgeschah (Erz.) 1928; Der Simanderl (Erz.) 1929; Anderegg, Felix, * 2 1 . 6 . 1 8 3 4 Röthenbach bei

Das Geheimnis der weißen Rose (Rom.) 1 9 3 1 ;

unbe-

Das Kreuz im Herzen (Ged.) 1934; Die Hochzeit

kannt, Sohn eines Lehrers u. seit 18 ¡2 selbst Leh-

v. Capoy (Erz.) 1945; 800 Jahre Krieglach (Hei-

rer u. Landwirtschaftslehrer ( 18 74) in Chur, 1883

matbuch) 1948 ; Peter Rosegger persönlich (Episo-

Herzogenbuchsee/Schweiz,

Todesdatum

Generalsekretär des schweizer, landwirtschaftl.

den um den Dichter) 19 ¡ 1 ; Als ich noch der Wald-

Vereins in Zürich, später in Bern. Seit 1888 freier

bauernbub war (Dramat. Lebensbild) 1951.

Schriftsteller, Hrsg. des Schweizer BauernkalenAndermann, W . Th. -*· Thomas, Walter.

ders (1883-87). Schriften: Bilder aus dem schweizerischen Bau-

Anders, Achim (Pseud. für Rolf Hartmann), * 3.

ern- u. Aelplerleben 1891.

9.1903 Dresden, lebt als Journalist in Berlin. Andergassen, Eugen, * 20.6.1907

Feldkirch/

Schriften: Gesänge der Liebe (Ged.) 1926; Blü-

Vorarlberg, Schullehrer in Feldkirch, Lyriker u.

hendes Leben (Ged.)

Dramatiker. Schriften: Die Heimkehr (Sp.) 1932; Der Riese David u. der kleine Goliath (Märchen) 1936; Weihnacht an der Front (Sp.) 1937 ; Die Herberge (Ged.) 1938 ; Stille u. Klang (Ged.) 1941 ; Kleines Harfenspiel (Ged.) 1 9 4 ; ; Es spricht das Gedicht zu dir (Ged.) 1948 ; W i r sind hier nicht zu Haus (Schausp.) 1948 ; Das Osterlamm (Schausp.) 1948 ; Das befreite Leben (Sp.) 1949; Die arme Magd (Sp.) 1949; Der Froschkönig (Sp.) 1950; Die da aufstehen im Dunkel (Sp.) 19J0; Das Krampusspiel 1 9 5 1 .

(Singsp.) 1948 ; Militärmusik (Dr.) 1949 ; Herz v.

Ändert, Rudolf, * 3 . 7 . 1 9 0 4 München, lebt als Schriftleiter in Trostberg/Chiemgau. Schriften: Menschen am Seil (Bergsteigerrom.) 1937 ; Florian fährt in den Himmel (Rom.) 1937 ; Sommertag mit Christiane (Rom.) 1 9 3 7 ; Haus Siebenlind am Wolfgangsee (Rom.) 1938; Das tapfere Fräulein Klingenberg (Rom.) 1938; Der heimliche Krieg (Rom.) 1940; Pension Almenrausch (Rom.) 1942; Korbinian Lang (Rom.) 1943 ; Tag mit Christine (Rom.) 1953 ; Schloß an der Grenze (Rom.) 1954; Ungewollte Hochzeitsreise (Rom.) i 9 f j ; Die salzburgische Erbschaft (Rom.) i 9 j 6 . Anderle, Johann, * 3 . 4 . 1 8 9 9 Zlabings/Mähren,

1948; Die

Walzergeige

Paris (Musikal. Kom.) 19^0; Der Sehnsüchtige (Dr.) I 9 j 6 ; Mandelblüten (Kom.) 1956. Anders, A r t h u r , * 2 1 . 4 . i 8 8 j W i e n , f 1 4 . 6 . 1 9 6 3 Wien. Schriften: Es sind der Menschen zu viele (Erz.) 1 9 1 9 ; Der stille W e g (Erz.) 1920; W i e n (Rom.) 1921 ; Von der Erde zum Himmel (Rom.) 1923. Anders, Bernhard, * 1 7 . 2 . 1 8 7 4 Steinabrückl/ Niederösterreich, f 30.3.19^1 Pottendorf/Niederösterreich, war Finanzbeamter, Mundartdichter u. Heimatforscher. Schriften: Fromme u. fröhliche Legenden 1939; Pfaff Konrad von Pottendorf 1942; Auf Vorpaß 1942. Anders, Ferdinand

Stolle, Ferdinand.

Anders, Fritz (Pseud. für Max Allihn), * 3 1 . 8 . 1841 Halle/Saale, f 1 4 . 1 1 . 1 9 1 0 Halle, studierte in Halle u. Leipzig evangel. Theologie, war Pfarrer in Dingelstedt, Weißenfels, Athenstedt bei Halberstadt, trat 1910 in den Ruhestand u. übersiedelte nach Halle. Er veröffentlichte in den « Grenzboten» eine große Reihe scharfgeschauter, schalkhafter Skizzen aus dem Volksleben u. schrieb Ge-

f 2 7 . 6 . 1 9 j 7 Krieglach/Steiermark, Journalist u. Schriftsteller, später Kustos u. Archivar des Roseggerhauses in Krieglach.

genwartsromane sowie humorist. Glossen zur Gründerzeit. Außerdem verfaßte er Arbeiten zur

Schriften: Traum im Alltag (Ged.) 1923; Der farbige Abglanz (Ged.) 1923; Schmerzhafter Ro-

Schriften: Skizzen aus unserem heutigen Volksleben 3 Bde. 1892-1903 (Gekürzte Ausg. mit Einl.

101

Kunst- u. Musikgeschichte sowie Jugendschriften.

102

Anders

Andersch

v. R . C. Muschler 192y); Doktor Duttmüller u. sein Freund (Gesch. aus der Gegenw.) 1902 ; Herrenmenschen (Rom.) 1905; Duett in As-Dur u. a. Novellen u. Skizzen 1908 ; Der Parnassus in Neusiedel 1909; Gesühnt (Erz.) 1909; Heldentod (Erz.) 1909; Gretulas Heirat (letzte Sk. aus unserem heut. Volksleben, hrsg. v. W . Poeck) 1 9 1 1 ; Vom lachenden Leben (Auslese v. W . Poeck) 1 9 1 1 ; Glossen zu bekannten Texten 1 9 1 2 ; Musiktheoretische Schriften. Literatur : R . WEITBRECHT, F . A . (in: Das Lit. Echo 6) 1 9 0 3 - 0 4 ; W. POECK, F . A . (in: Eckart J )

Schriften: Starker Tabak (Posse) 1863 ; Blumenkäthchen (Sz.) 1867 ; Närrischkeiten (Posse) 1870 ; Im Dienst (Schw.) 1877 ; Faust (Rom.) 1880; Der Galeerensträfling (Rom.) 1880; Der schwarze Kater (Schwank) 1883 ; Der Findling (Rom.) 1888; Groß-Feuer (Posse) 1889; Gut Heil! (Schwank) 1890 ; Zu spät (Rom.) 1897; Sloman u. Sohn (Kriminalrom.) 1898; Kasernenabenteuer (Schw.) 1900; Fuldas Lieblinge (Humorist. Erz.) 1 9 0 2 ; Ein unheimlicher Hochzeitsgast (Erz.) 1905; 120000 Mark-Depot (Rom.) 1 9 0 5 ; Entlarvt (Kriminalrom.) 1906; Gitta (Hist. Rom.) 1907.

1 9 1 1 ; W . v . LANGSDORFF, F . A . ( i n : K o n s e r v a t i v e Monatsschr.

68) 1 9 1 1 ;

W.

KUNZE, F . A .

(in:

Anders, Paul ->· Schüler, Paul.

NDB) I 9 J 3 . Anders,Günther,* 1 2 . 7 . 1 9 0 2 Breslau,Dr.phil., Schriftsteller, emigrierte «933 nach Frankreich, 1936 in die USA u. lebt seit 1 9 J 0 in Wien. Essayist, Erzähler. Schriften: Uber das Haben 1 9 2 7 ; Der Hungermarsch (Nov.) 1936 ; Pathologie de la liberté (Erz.) 1936 ; Molussische Katakombengeschichte (Rom.) 1936 ; Kafka - pro u. contra (Ess.) 19^1 ; Die Antiquiertheit des Menschen (4 Ess.) 1 9 j 6 ; Der Mann auf der Brücke (Tagebuch aus Hiroshima u. Nagasaki) 19 J9 ; Für das Gewissen offlimits 1 9 6 1 ; George Groß 1961 ; Bertolt Brecht, Gespräche u. Erinnerungen 1962; Wir Eichmannsöhne (Offener Brief an den Sohn Eichmann) 1964; Die Toten (Rede über die drei Weltkriege) 1964; Philosophische Stenogramme 1965. Anders, Hermann W . —>• Wanderscheck, Hermann. Anders, Ludwig (Pseud. L. A. Western), * 8 . 7 . 1845 Wardin/Kreis Arnswalde, f 6 . 7 . 1 9 0 4 Landsberg/Warthe, Sohn eines Lehrers, seit 1874 Lehrer in Landsberg. Volks- u. Jugendschriftsteller. Schriften: Graf Hohenfels (Rom.) i 8 8 j ; Ralph, der Waldläufer i 8 8 j ; Die Zweite (Rom.) 1 8 8 7 ; Samoa 1889; Wild-West 1 8 9 3 ; Von Indianern verfolgt 1891 ; Die Präriejäger 1892; Der Hofmaler des Indianerhäuptlings 1894; Der Präriefuchs 1894; Unter rauhen Kriegsstürmen (Erz.) 1 8 9 7 ; Die Ansiedler in Transvaal (Natur- u. Sittenschilderungen) 1900. Anders, Nathan Jacob (Pseud. für Nathan Jacob), * 2 J . 4 . 1 8 3 Í Berlin, I 1 9 0 J Berlin. 103

Anders-Thilo, Maria, * 2 6 . 9 . 1 8 9 9 Gleiwitz/ Oberschlesien, lebt in Neuenbecken über Paderborn, Missionshaus. Preis Stadt Barcelona beim Schriftstellerwettbewerb des 35. Eucharist. Weltkongresses. Schriften: Der heilige Kreis (Ged.) 1 9 4 2 ; Im verklärten Licht (Ged.) 1948; Wem Zeit wie Ewigkeit... (Erz.) 1948 ; Ich aber muß abnehmen (Biogr. der 1. Generaloberinder C.P.S.) 1956. Andersch, Alfred, * 4 . 2 . 1 9 1 4 München, Sohn eines Offiziers, wurde nach Gymnasiumsbesuch u. Buchhändlerlehre Organisationsleiter der südbayr. kommunist. Jugend, war ein halbes Jahr im K Z Dachau u. anschließend Angestellter. Aus Kriegsdienst desertierte A. im Juli 1944 in Italien; nach Rückkehr aus amerikan. Gefangenschaft war er Zeitschriftenredakteur («Der Ruf» 1946-47) u. Leiter des «Radio-Essay» am Süddeutschen Rundfunk. Als Mitglied der Gruppe 47 Hrsg. der literar. Zeitschrift «Texte u. Zeichen» ( 1 9 Í J - Í 7 ) u. der avantgardist. Buchreihe «studio-frankfurt» ( 1 2 Hefte I 9 J 2 - Í 4 ) . Lebte in Stuttgart, bei Locarno u. in der Eifel ; seit 1963 im Tessin u. in Rom. Erzähler u. Essayist. Schriften: Deutsche Literatur in der Entscheidung (Ess.) 1948; Die Kirschen der Freiheit (Bericht, autobiogr.) 19^2 ; Die Letzten v. schwarzen Mann (Hörsp.) 19^4; Piazza San Gaetano (Erz.) l 9S7 i Sansibar oder der letzte Grund (Rom.) 1 9 J 7 ; Aktion ohne Fahnen (Hörsp.) 1958; Geister u. Leute (10 Erz.) 1 9 j 8 ; Die Rote (Rom.) i960; Der Tod des James Dean (Funkmontage) 1961 ; Fahrerflucht (Hörwerk) 1961 ; Paris ist eine ernste Stadt (Ess.) 1 9 6 1 ; Russisches Roulette (Hörsp.) 1961 ; Wanderungen im Norden 1962 ; Ein Lieb104

Andrea

Anderson haber des Halbschattens (3 Erz.) 1963; Vergebliche Brautschau (Hörsp.) 1963 ; Bericht, Roman, Erzählungen, Ausw. hrsg. v. C. Burgauner (mit Bibliographie) 1965; Die Blindheit des Kunstwerkes u. a. Aufsätze 196 ς. Literatur: Η. E. H O L T H U S E N , Reflexionen eines Deserteurs (in: Ja u.Nein) 1954; Κ. A. G Ö T Z , Von der Fahnenflucht zur Meditation (in: Begegnung 1

I ) I 9 J 8 ; Κ . A . HORST, A . A . ( i n : M e r k u r

i960; Η.

BIENECK,

REICH-RANICKI,

Über A.A. (in: M.R.-R., Dt. Lit. in West u. Ost) 1963 ; M. B E N S E , A.A. (in: Schriftsteller der Gegenwart, hrsg. V. K. Nonnenmann) 1963 ; K. MIGNER, Die Flucht in die Freiheit (in : Welt u. Wort 1 8 ) 1 9 6 3 ; T . KOEBNER, A . A . (in: H d G )

196J.

Anderson, Rosa, * 1 0 . 3 . 1 8 8 1 Niedeck/Hannover, Tochter des Amtmanns G. V. Kaulitz, studierte an der Universität Bonn, lebte, verheiratet mit dem deutsch-balt. Journalisten Ernst A. in Gießen, Bonn u. Trier, wo sie an der «Trierer Zeitung» tätig war. Seit 1921 in Estland auf dem Gut ihres Gatten, seit 1930 verwitwet, seit 1939 in Hamburg. Vorwiegend Erzählerin. Schriften : Das Urbild v. Goethes Werther, K . W . Jerusalem 1908; Goethe u. Jerusalem 1908; Der alte Bonner Friedhof u. seine berühmten Gräber 1 9 1 0 ; Frau Grotsnut (Rom.) 1 9 1 4 ; Wie können sich die Frauen im Kriege nützlich machen ? 1914 ; Die Geele Box, Goethes Erlebnisse in Trier 1923; Das Dichtergrab auf Ösel 19 2 6 ; Die Mara (Das Leben einer berühmten Sängerin) 1929; Aus der dritten Zone (Erlebnisse u. Bilder) 1930; Hapsal (Ein nordisches al fresco) 1930; Die Vergessenen v. der Insel (Rom.) 1946 ; Schatten, die lebendig werden (Rom.) i 9 f 8 . Andolt, Ernst - ν Abeken, Bernhard. Andrae, Hedwig, * 1 1 . 2 . 1 8 6 j Roman/Kreis Kolberg, f 2 1 . 6 . 1 9 I i Stettin. Schriften: Ein königlich Kind (Erz.) 1899; Die Eine nicht (3 Erz.) 1901 ; Das Treppengeländer v. Gruppe IV (Erz.) 1901 ; Kindertränen (Erz.) 1904; Freier Dienst (Erz. aus dem Diakonissenleben) 1904; Zentralsönnchen (Erz.) 1 9 0 J ; Immer vor dem Stall 1906; Schwester Ruth (Erz.) 1906; Fedaïu. Christ (Erz.) 1906; Die Geschichte fängt an (Erz.) 1906; Als der Berg wanderte (Gesch. aus der Schweiz) 1907; Nur so ein Gedanke (Erz.) IOf

1913·

14)

A.A. (in: Werkstattgespräche

m i t Schriftstellern) 1 9 6 2 ; M .

1907 ; Kleine, blankgeputzte Laternen (Erz.) 1907; Die Leute, die dabei standen (Erz.) 1907; Lieben u. Leiden einer Magd des Herrn (Lebensbild v. Katharina Booth) 1909; Der Sonne entgegen (Erz.) 1 9 1 0 ; Sie sahen niemand als Jesus allein (Erz.) 1 9 1 1 ; Wie es in der Kinderarbeit zugeht (Erlebtes) 1 9 1 1 ; Bleibet in meiner Liebe (Ges. Erz.) 2 Bde.

Andrae-Romanek, M. Marie.

Trommershausen,

André, Hugo (Pseud. für Hugo Elm), * 7 . 3 . 1 8 4 3 Gera, f 17. j . 1900 Dresden, Sohn eines Handwerkers, wurde 1861 Lehrer in Gera, legte 1881 aus polit. Gründen sein Lehramt nieder, verzog 1883 nach Dresden u. lebte als Lehrer an Privatschulen u. als freier Schriftsteller. Schriften: Das Forsthaus zu Vollersdorf (Erz.) 1866 ; Der Flüchtling (Rom.) 1867; Der lange Advokat (Erz.) 1868 ; Im Jakobsturm (Erz.) 1869 ; In den Vogesen 1870; Die Elsässerin (Erz.) 1870; Der Goldkoffer (Erz.) 1872 ; In der Neujahrsnacht (Erz.) 1873; Waldelse 1874; Gerettet 187$; Die Brunnennymphe 1875; Im letzten Augenblick 1878; Das Geheimnis des roten Buches (Rom.) 1879; Die Fürstin der Nacht (Erz.) 1879; Im Banne des Nihilismus 1880; Die Brandstifterin (Rom.) 1880 ; Der Findling 1 8 8 1 ; Satan im Frack 1881 ; Die verschwundene Braut 1881 ; Niemand 1882; Edle Brüder 1882; Seitab vom Wege 1882; Aus dem Schulstaube (Humor.) 1881 ; Im Streik i 8 8 j ; Die Kinder des Staatsanwaltes 1886; Im Kampf um eine Krone 1886; Die Perücke des Alten 1886 ; Die Dame ohne Herz 1886 ; Der versilberte Cicero 1887; Mara 1887; Eine Tochter des Volkes 1887 ; In der Loge Archimedes zum flammenden Stern (Rom.) 1887; Schön Lika 1888; Das Glückskind 1888; Das Kaisergretl 1889. André, Karl Theodor (Pseud. Sempronius), * 29.6.1822 Roth/Rheinprovinz, f 1 3 . 1 0 . 1 8 8 3 Roth, studierte in Paris u. München u. wirkte als Rechtsanwalt u. Politiker in Luxemburg. Lyriker u. Epiker. Schriften : Gedichte 18 J9 ; Nena Sahib (Eine ind. Gesch. u. vermischte Poesien) i860. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1957. Andrea, Antonia (Pseud. für Antonia Carel, geb. Andrees) * 2 3 . 1 . 1 8 5 3 Wangerin/Pommern, To106

Andrea

Andrea

desdatum unbekannt, kam frühzeitig verwaist zu Verwandten nach den USA (Boston), lebte nach 1880 in Berlin als Korrespondentin italien. Zeitungen, danach im Haus von Viktor Bliithgen in Freienwalde, vermählte sich 1893 mit dem Oberlehrer G. Carel in Berlin.

Hamerinck (Rom.) 19ς ι ; Das goldene Haus (Erz.) 1 9 p ; Wo aber Gefahr ist (Rom.) 1 9 j i ; Mein ist die Rache (Rom.) 1953 ; Unstet u. flüchtig (Rom.) 1 9 5 4 ; Evau. Elisabeth (Rom.) 1 9 J 5 ; Nelly (Erz.) 19 j 8 ; Die Kunst der guten Lebensart (Spielregeln im Umgang mit Menschen) 1 9 6 1 .

Schriften: Raida (Rom.) 1 8 9 1 ; Ein moderner Dämon (Rom.) 1896 ; Das Mädchenheim (Rom.) 1897; Tante Mieken (Rom.) 1897; Unabhängig (Rom.) 1900; Kinder der Sonne (Neapeler Nov.) 1901 ; Aus dem Frauenleben (Erz.) 1902; Durch die enge Pforte (Rom.) 1904; Auf der Jagd nach dem Glück (Italien. Rom.) 190$; Jugendstürme (Rom.) 1908; Wie ich Genesung fand (Rom.) 1 9 1 1 ; Jeder für sich (Rom.) 1 9 1 1 ; In des Lebens Mai (Rom.) 1 9 1 2 ; Miras Seele (Rom.) 1 9 1 3 ; Sie, die nicht weichen (Rom.) 1 9 1 3 ; Kriegsartikel u. Erz. 1 9 1 4 - 1 7 .

Literatur: A. HORN, I . A . , eine westfäl. Dichterin (in: Neues Abendland ς) i 9 j o ; W . SCHREKKENBERG, I.A. (in: Stimmen der Zeit ijo) 19^2.

Andrea, Silvia - > Garbald, Johanna. Andreae, Aloysia —>• Andreae, lila. Andreae, Frieda, * 1 j . 3 . 1 8 4 0 bei Frankfurt/M., Todesdatum unbekannt, Volksschriftstellerin, lebte seit 1884 in Augsburg, seit 1886 in München. Schriften: Camilla (Erz.) 1879; Im Hinterhaus (Erz.) 1881 ; Der Muhme Erbstück (Erz.) 1884; Dunkle Gotteswege (Erz.) 1884; Ein Geschwisterpaar (Erz.) 1 8 8 j ; Eva (Erz.) 1885; Schwester Barbara (Erz.) 1886; Sünde ist der Leute Verderben (Erz.) 1891 ; Wie die Saat, so die Ernte (4 Erz.) 1893 ; Der Sieg der Liebe (Erz.) 1893; Land oder Stadt (2 Erz.) 1893; Heiße Herzen (Eine Lebensgesch. nach Familienpapieren erzählt) 1 9 1 0 ; Um einen ew'gen Kranz (Erz.) 1 9 1 0 . Andreae, Ilia (Pseud. für Aloysia Andreae, geb. Lackmann), * 8 . 2 . 1 9 0 2 Wolbeck/Münsterland, Tochter eines Arztes, studierte Geschichtswissenschaft in Münster u. München, heiratete 1928 den Universitätsprof. Wilhelm A. in Graz u. lebt in Gießen. Kathol. Erzählerin. Schriften: Der sterbende Kurfürst (Erz.) 1942 (19^2 u . d . T . : Das versunkene Reich); Hellerinkloh (Rom.) 1942 (1943 u. d. T. : Der griechische Traum); Die Väter (Rom.) 1944; Elisabeth Teigenbrook (Rom.) 1947; Das Geheimnis der Unruhe (Rom.) 1947 ; Das Friedensmahl (Erz.) 1948 ; Die Hamerincks (Rom.) 1950 (19f9 u. d. T . : Glück u. Verhängnis der Hamerincks) ; Hille von 107

Andrea, Johann Valentin, * 1 7 . 8 . i j 8 6 Herrenberg/Württemberg, f 2 7 . 6 . 1 6 5 4 Stuttgart, Anhänger Luthers, wirkte als evangel. Prediger (1639-50 Stuttgart), war seit 1646 als «der Mürbe» Mitglied der «Fruchtbringenden Gesellschaft». In seinen Gedichten u. Predigten brach er dem Pietismus Bahn. Fälschlich wurde er lange Zeit wegen seiner « Chymischen Hochzeit des Christian! Rosenkreuz» 1 6 1 6 für den Stifter des myst.maurer. Rosenkreuzordens gehalten. Weniger bedeutend sind seine lat. Dramen (ζ. B. «Turbo» 1616, deutsch v. W . Süß 1907) u. das lehrhaft-allegor. Epos «Die Christenburg» (hrsg. v. K. Grüneisen 1836). Schriften : Menippus 1 6 1 7 ; Mythologie Christiana 1 6 1 8 ; Rei publicae christianopolitanae deecriptio 1 6 1 9 ; Geistliche Kurzweil 1 6 1 9 ; Adelicher ZuchtEhrenspiegel 16 2 3 ; Threni Calvenses 163 j ; Theophilus 1649 (dt. v. C. T . Pabst 1826); Dichtungen mit einer Vorrede v. J . G. Herder 1786 ; Vita ab ipso conscripta, hrsg. v. F. H. Rheinwald 1849, in dt. Übers, v. D. C. Seybold 1789; Die chymische Hochzeit des Christiani Rosenkreuz anno 1459, 1 6 1 6 . - Fama fraternitatis, ins Nhd. übertragen v. W.Weber 2 i g s j ; Die chymische Hochzeit (bearb. v. A. Rosenberg) 1957. Bibliographie : M . P. BURK, Vollständ. Verzeichnis aller in Druck gekommenen lat. u. dt. Sehr, des J . V . A. 1793. Literatur: W . HOSTBACH, J . V . A . u. sein Zeitalter 1 8 1 9 ; J . P. GLÖCKLER, J . V . A . 1886; M. MÖHRKE, J . A. Comenius u. J . V . A . (Diss. Leipzig) 1904; R. KIENAST, J . V . A . u. die vier echten Rosenkreuzschr. (in: Palästra 152) 1926; P. JOACHIMSEN, J . V. A. u. die evangel. Utopie (in : Zeitwende 2) 1926; J . KEULER, J . V . A . als Pädagog (Diss. Tübingen) 1 9 3 4 ; H. SCHICK, Das ältere Rosenkreuzertum 1942; F. SEEBASS, J . V . A . (in: Christentum u. dt. Geist) 1947; O. SCHOTTENLOHER, J . V . A . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 ; G . H . T U R N B U L L ,

J . V . A . s Societas Christiana (in: ZfdPh 73) 1954. 108

Andreae

Andreas-Salomé

Andreae, Percy, * 3 1 . 1 0 . i8j8 London, Todesdatum unbekannt, kam 1869 in die HerrnhuterSchule Neuwied, wo er Deutsch lernte, studierte 1874-77 Chemie in Darmstadt, Philosophie u. Geschichte in Straßburg, lebte anschließend in Genf, London, Bremen u. Berlin (1888 Dr. phil.) u. ging nach England, wo er Universitätslehrer wurde. Schriften: Geist u. Purpur (Tr.) 1880; Das Märchen vom Pendle-Wald (Schausp. ) 18 81 ; Der Held (Schausp.) 1883. Andreae, Wilhelm , * 2 8 . I I . I 8 2 2 Lamspringe bei Hildesheim, f 6. 2.1872 Hildesheimals Vorsteher der Handelslehranstalt. Schriften: Leibniz (Rom.) 2 Bde. 1863; Die Sturmvögel (Rom.) 2 Bde. i86j; Die Louisiade oder: Napoleon III. (Kom. Heldenged.) 1870. Bibliographie: G O E D E K E Grdr. N F I , 2, 19J7. Andreas, Verf. eines mhd. Lehrgedichtes aus dem Anfang des 14. Jh.s, in einer einzigen Handschrift erhalten (Nr. 224 der Landesbibliothek Dessau). Eine Tugendlehre mit einem «Memento mori». Literatur: H. F. ROSENFELD, A. (in: VerfLex) 1933· Andreas von Regensburg, Augustiner (140 j in Eichstätt zum Priester geweiht), Chronist. Ausgabe: A.v. R. Sämtl. Werke, hrsg. v. G. LEIDINGER 1 9 0 3 .

Literatur: G. L E I D I N G E R , Die verlorene Chronik Konrads v.Megenberg (in : Festschr. Heigel) 1903 ; DERS. , Kleine Studien zu A. v. R . 1 9 1 0 ; B. SCHMEIDLER, A . v . R . (in: VerfLex) 1933; H. PLECHL, A . V . R . ( i n : N D B )

19J3.

Andreas, Fred, * 3.2.1898 Halle/Saale, lebte in Berlin, München u. in Oberbayern. Auch Verf. v. Filmmanuskripten u. Übersetzer aus dem Englischen. Schriften: Flucht ins Dunkle (Rom.) 1927; Die Sache mit Schorrsiegel (Rom.) 1928; Schiff ohne Liebe (Rom.) 1929; Prozeß Gregor Kaska (Rom.) 1930 ; Der Mann, der zweimal leben wollte (Rom.) 1932 ; Das schöne Fräulein Schragg (Rom.) 1933 ; Liebe kann lügen (Nov.) 1934; Einer zuviel an Bord (Rom.) 1935; Die fremde Geliebte (Erz.) 1936 ; Die gelbe Flagge (Rom.) 1936 ; Das Gesetz der Liebe (Rom.) 1937; Gondola (Nov.) 1939; Der Gott der Diebe (Nov.) 1943; Das vollkom109

mene Verbrechen (Kriminalrom.) 1944; Arm, häßlich, böse (Nov.) 1947; Stunden der Versuchung (Rom.) I 9 J 2 ; Die Hexe (Rom.) 1953; Tödlicher Karneval (Rom.) 1 9 J 4 ; Die vorletzte Nacht (Rom.) 19^4. Andreas-Dränert, Peter Walther (Pseud. Fritz Alexander, Hannes Richter), * 2 j . 12.1900 Jüterbog, Dr. jur., war Schauspieler u. Regisseur, 19s4.-66 Direktor des Volksbildungswerks in Gelsenkirchen. Schriften: Roman um Eva (Musikal. Lustsp.) 1937 ; Strandkorb Nr. 27 (Rom.) 1940 ; Der Herr mit der roten Nelke (Musikal. Lustsp.) 1940 ; Die gestohlene Prinzessin (Märchensp.) 1949; Wo ist Thomas Adrian? (Rom.) 1950; Frau Holle im Spielzeugladen (Märchensp.) 1950; Hänselu. Gretel (Bühnenmärchen) 19^4; Aschenputtel heute (Bühnenmärchen) i 9 f j ; Schneewittchen (Bühnenmärchen) 19^6; Der kleine Hans u. der dicke Franz (Jugendbuch) 1958. Andreas-Salomé,Lou(Pseud. Henri Lou),* 1 2 . 2 . 1861 St. Petersburg, f j . 2.1937 Göttingen, Tochter des russ. Generals v. Salomé, studierte 1881 in Zürich, lebte später in Berlin, Rom, Paris, Wien, München, heiratete 1887 den Orientalisten F. C. Andreas (seit 1903 Prof. in Göttingen). L. A.-S. war befreundet mit Nietzsche, R. M. Rilke (Rußlandreisen 1899 u. 1900) u. seit 1912 mit S. Freud. Erzählerin. Schriften: Im Kampf um Gott 1885; Ibsens Frauengestalten 1892 ; F. Nietzsche in seinen Werken 1894; Ruth (Erz.) 189 j ; Aus fremder Seele (Erz.) 1896; Fenitschka, Eine Ausschweifung (2 Erz.) 1898; Menschenkinder 1899; Ma (Porträt) 1901 ; Im Zwischenland 1902 ; Die Erotik (Soziolog. Studie) 1 9 1 1 ; Drei Briefe an einen Knaben 1918; Das Haus (Erz.) 1 9 1 9 ; Der Teufel u. seine Großmutter 1920; Die Stunde ohne Gott u. a. Kindergeschichten 1921 ; Rodinka (Russ. Erinn.) 1922; Rainer Maria Rilke (Gedenkbuch) 1928; Mein Dank an Freud 1931 ; Lebensrückblick, hrsg. v. E. Pfeiffer 1951 ; Briefwechsel mit R. M. Rilke, hrsg. v. E. Pfeiffer 1952 ; In der Schule bei Freud. Tagebuch 1912/13, a u s dem Nachlaß hrsg. v. E. Pfeiffer 1958; Briefw. mit S. Freud, hrsg. v. E. Pfeiffer 1966. Literatur: A. H E I N E , L. A.-S. (in: Das lit. Echo) 1 9 1 1 - 1 2 ; E. F. P O D A C H , F. Nietzsche u. L. A.-S. 1937; G. B Ä U M E R , L.A.-S. (in: Gestalt u. Wan110

Andree

Andres

del) 1939 ( I 9 J 8 U. d. T . : Bildnis der Liebenden); G . SCHAEDER, R . M. Rilke u. L. A.-S. (in: Slg. 8) ! 9 Í 3 ! E. HEIMPEL, L . A . - S . (in: NDB) 1 9 ^ 3 ; I. SCHMIDT-MACKEY, L . A . - S . , Inspiratrice et interprète de Nietzsche, Rilke et Freud, Paris 1 9 J 6 ; H. J . BAB, L . A . - S . , Dichtung u. Persönlichkeit (Diss. Berlin, F. U . ) 19 J J ; D. L. HOBMAN, L . A . - S . (in: Hibbert Journal j 8 ) i960 ; T . HEUSS, L. A.-S. (in: V o r der Bücherwand) 1 9 6 1 ;

P.

GRAPPIN,

L . A . - S . et les psychanalystes (in: E G 1 7 ) 1 9 6 2 ; H. MEYER-BENFEY, L. A.-S. (in : Welt der Dichtung) 1 9 6 2 ; H. F. PETERS, My sister, my spouse. A biogr. of L . A . - S . , London 1963 (dt. : Lou. Das Leben d. L. A.-S. 1964) ; E. PFEIFFER, L. A.-S. (in: HdG) 1965. A n d r e e , Carl Theodor, * 2 0 . 1 0 . 1 8 0 8 Braunschweig, f i o . 8 . 1 8 7 5 Bad Wildungen, Studium in Jena, Berlin u. Göttingen, liberaler Politiker, seit 1843 Redakteur der «Kölnischen Zeitung», seit 1846 der «Bremer Zeitung», seit 1848 der «Deutschen Reichszeitung» usw. Seit 18 ς ς lebte er ausschließ!. geograph. u. ethnolog. Studien in Leipzig, später in Dresden. Publizist u. Geograph; begründete 1862 die geograph. Zeitschrift «Globus», die seit 18 91 von seinem Sohn Richard A. (* 1 8 3 5 ) redigiert wurde, der als Mitbegründer ( 1 8 7 3 ) u. Leiter der Geograph. Anstalt von Velhagen u. Klasing, Leipzig, die bekannten Α.-Atlanten herausgab. Schriften: Adrian Balbis Handbuch der politischen Erdbeschreibung 1834fr. ; Allgemeine Deutsche Bürgerbibliothek (mit A. Lewald) 1 4 Bde. 1 8 4 3 - 4 $ ; Nordamerika 2 Bde. i 8 j o f f . ; Geographische Wanderungen 4 Bde. 1 8 5 9 ; Südafrika u. Madagaskar i 8 6 0 ; Forschungsreisen in Arabien u. Ostafrika 1861 ; Geographie des Welthandels 3 Bde. 1 8 6 7 - 7 2 . Literatur:

V . HANTZSCH, K . A . ( i n : A D B X L V I )

1 9 0 2 ; E . v . DRYGALSKI, C . A . (in: N D B )

1953.

A n d r e e v s k y , Alexander von, * 1 8 . 9 . 1 8 8 7 St. Petersburg, lebt als Diplomat a. D. in Berlin. Schriften: Zwischen Knute u. Geist (Lebensgesch. des russ. Zarenreichs) 1 9 3 4 ; Russisches Rokoko 1937 ; Die blutige Krone 1937 ; Die unsterbliche Geliebte (Rom.) 1 9 3 8 ; Der Ritter des eisernen York (Rom.) 1 9 4 0 ; Camilla setzt sich durch (Rom.) 1 9 4 0 ; Der Weg zum Gral (Rom.) 1 9 4 1 ; Die klingende Volksseele (Russ. Musikgesch.) 1 9 4 8 ; Dilettanten u. Genies (Gesch. der III

russ. Musik) i 9 f i ; Tschaikowsky (Rom. seines Lebens) 1 9 1 7 . A n d r e j a n o f f , Viktor von (Pseud. Livonius), * 2 2. 7. i 8 j 7 Koslow, Gouvernement Tambow, Rußland, f 1 . 1 2 . 1 8 9 $ Berlin, Sohn eines bait. Generals, besuchte Gymnasium u. Universität in Riga, studierte außerdem in Dorpat u. Jena, lebte seit 1882 in Riga, seit 1894 in Berlin. Schriften: Dichtungen 1 8 7 9 ; Am Kaisersitz (Satire in Versen) 1 8 8 0 ; Julian der Abtrünnige (Gesänge) 1881 ; Dem Zar-Befreier (Requiem) 1881 ; Zum Licht I (Ged.) 1 8 8 2 ; Frédéric Chopin (Dichtung) 1 8 8 4 ; Elfenbrautfahrt (Märchen) 1 8 8 4 ; Ein Büchlein Lyrik 1 8 8 6 ; Die Religion des Erbarmens 1 8 8 8 ; Unsere Theater, unser Publikum, unsere Kritik (Betrachtungen) 1894 ; Aus der Stadt u. vom Strande (Neue Ged.) 1 8 9 4 ; Neue Weisen (Ged.) 1 8 9 4 ; Weltgericht (Dichtung) 1 8 9 5 ; Lettische Märchen 1 8 9 6 ; Lettische Volkslieder u. Mythen, bearb. u. übersetzt 1 8 9 6 ; Graf Nicolai Rehbinder (Bait. Dichterbild) 1 8 9 7 ; Pater Johannes u. a. Novellen 1898. Andres, Aloyse, * 2 1 . 6 . 1 8 9 0 Erstein/Elsaß, lebt als Lehrer für Kunstgeschichte in Strasbourg. Schriften: Ein Mozart-Quintett (Singsp.) 1 9 2 2 ; Die Spiellütskönigin v. Düsebach (Mysteriensp.) 1923 ; Mathes Grünewald 1 9 2 4 ; Der Flötenspieler u. a. Novellen 1 9 2 5 ; Narrenberg (Bilderbuch) 1 9 2 6 ; Lizentiat Goethe (Nov.) 1 9 3 2 ; Ch. Spindler. Aus dem Leben u. Schaffen eines elsässischen Künstlers 1 9 3 4 ; Der andere Weg (Nov.) 1935·; Henri Bacher, ein elsässischer Grafiker unserer Zeit 1 9 3 7 ; R . Kuder 1 9 4 6 ; Westloffen, eine kleine Chronik 19 j o ; Rückschau (Ged.) 1 9 5 1 . Andres, Emil, * 2 8 . 1 0 . 1 8 8 7 Biel, f 3 . 7 . 1 9 4 7 Nidau bei Biel, studierte in Bern u. übernahm die väterl. Druckerei; daneben war er Redakteur der Zeitung «Express». Schriften: Krisezyt (Bemdt. Zeitst.) 1 9 3 5 ; Im Rokhall (Berndt. Lustsp.) 1 9 3 7 ; Nidau 1 3 3 8 - 1 9 3 8 (Festsp.) 1 9 3 8 ; Cagliostro (Schausp.) 1 9 3 9 ; Im drizähte Regimänt (Soldatensp.) 1 9 4 0 ; Gedichte 1941 ; Dr Wyberfind (Berndt. Lustsp.) 1946. Andres, Stefan, * 2 6 . 6 . 1 9 0 6 Dhrönchen, Landkreis Trier, Sohn eines Müllers (9. Kind), sollte kathol. Theologie studieren, hörte stattdessen germanist. Vorlesungen in Köln, Jena u. Berlin, 112

Andrian-Werburg

Andres bereiste die Adria u. den Orient, lebte als freier Schriftsteller 1937-49 in Positano, Italien; danach in Unkel/Rhein u. seit 1961 in Rom. Zahlreiche literar. Preise ; Mitglied der Akademie für Sprache u. Dichtung Darmstadt u. des Deutschen PEN-Zentrums. Erzähler, Dramatiker u. Lyriker. Schriften : Das Märchen im Liebfrauendom 1928; Bruder Luzifer (Rom.) 1932 ; Eberhard im Kontrapunkt (Rom.) 1933; Die Löwenkanzel (Ged.) 1933; Die unsichtbare Mauer (Rom.) 1934; Der ewige Strom (Orat.) 193s; El Greco malt den Großinquisitor (Erz.) 1936; Utz der Nachfahr (Nov.) 1936; Vom heiligen PfäfFlein Domenico (Gesch.) 1936; Moselländische Novellen 1937; ( 1949 u. d. T. : Gäste im Paradies) ; Schwarze Strahlen (Kammersp.) 1938; Der Mann von Asteri (Rom.) 1939 ; Das Grab des Neides (Griech. Nov.) 1940; Der gefrorene Dionysos (Erz.) 1941 (1951 u. d. T. : Die Liebesschaukel) ; Wir sind Utopia (Nov.) 1943 ; Wirtshaus zur weiten Welt (Nov.) 1943; Ein Herz, wie man's braucht (Schausp.) 1946 ; Tanz durchs Labyrinth (Tr.) 1946 ; Die Söhne Piatons (Kom.) 1946; Die Hochzeit der Feinde (Rom.) 1947 ; An Freund u. Feind (Briefe zum dt. Problem) 1947 ; Ritter der Gerechtigkeit (Rom.) 1948 ; Requiem für ein Kind (Ged.) 1948 ; Die Sintflut (Rom.) I : Das Tier aus der Tiefe 1949, II: Die Arche 1 9 5 1 ; Gottes Utopia (Dr.) 1950; Der Granatapfel (Ged.) 1950; Die Häuser auf der Wolke (Märchen) 19J0 ; Das goldene Gitter (Ges. Erz.) I 1950, II 1964; Die Vermummten (Erz.) I 9 J I ; Main nahe (zu) rhein-ahrisches Saar-PfalzMosel-Lahnisches Weinpilgerbüchlein 1 9 J 1 ; Das Antlitz (Nov.) 1 9 J 1 ; Reporter Gottes (Hörsp.) 19j2 ; Die Rache der Schmetterlinge (Leg.) 1953; Der Knabe im Brunnen (Rom.) 19^3 ; Die Reise nach Portiuncula (Rom.) 1954; Positano. Geschichten aus einer Stadt am Meer 1957 ; Die Sintflut III: Der graue Regenbogen (Rom.) 1959; Die großen Weine Deutschlands i960; Die Verteidigung der Xanthippe (Erz.) i960; Novellen, Erzählungen (Ausw.) 1962 ; Der Mann im Fisch (Rom.) 1963 ; Mythos u. Dichtung. Ein Versuch (in: Dt. Rundschau 89) 1963; Die biblische Geschichte, erzählt von S.A. 1965; Die italienischen Romane (Die Liebesschaukel - Ritter der Gerechtigkeit Reise nach Portiuncula) 196 j ; Der Taubenturm (Rom.) 1966. Schallplatte: S.A. liest («Stimme der Dichter») 1961 ; S. A. liest aus «Wir sind Utopia». "3

Literatur: S.A. Selbstporträt (in: Welt u. Wort j ) 1 9 j o ; E . SCHRÖDER, S . A . (in: Frankfurter

Hefte ς)

I9JO;

G.

HARTLAUB, Z U

vier Prosawer-

ken v . S. A . (in : Z s . Thema 7) 1 9 j o ; F . PIEDMONT,

Untersuchungen zur Lyrik v. S.A. (Diss. Bonn) 19 j3 ; C. ADENAUER, Zeitmorpholog. Untersuchungen des Rom. «Ritter der Gerechtigkeit» (Diss. Bonn) 1 9 53 ; K. STEMMER, S . A. (in : WestermannsMonatshefte 6) 1 9 ^ 4 ; O . MANN, S . A . (in:

Christi. Dichter der Gegenwart) 1 9 . Ç J ; A. B A L DUS, Der Dichter S. A. (in : Die Anregung 8) 1956 ; F. HABITZ, Dämonie u. Freiheit (in : Begegnung 1 1 ) 1956; R. J. CAHILL, S.A. (Diss. Boston) 1958; H . HENNECKE, S . A . (in: D t . Rundschau 8 J ) 195^9 ;

K. G. WERBER, Das Verhältnis etc. (Diss. Bonn) 19 J9 ; B. TECCHI, S. A. (in : Scrittori tedeschi moderni) 19 J9 ; C. TRAVIS, The pattern of reconciliation in the works of S.A. (Diss. Wisconsin) 1959; A. W E B E R , Wir sind Utopia (Interpretation) I 9 6 0 ; C . ANDRÉ, S . A . I 9 6 0 ; H . HENNECKEU. Α., S . A . ,

Einführung in sein Werk (mit Bibliographie) 1962; P . VANDERSCHAEGHE, S . A . ,

Brügge

1962;

K.

WOLFF, El Greco (in: Wirk. Wort, Sammelbd. 4) 1962 ; C. HENKE, Wir sind Utopia (ebda.) 1962 ; W. FEHSE, Von Goethe bis Grass 1 9 6 3 ; W. G R E N Z MANN, S. Α., Gesetz u. Freiheit (in: W. G., Dichtung u. Glaube) 1964; DERS., S. A. (in: HdG) 196 J. Andresen (Pseud. Andresen-Bundisgard), Christian, * 24. 2.1878 Aventoft/Kreis Tondern, | j . i l . i960 Hamburg. Schriften: Seemann sein (Rom.) 1927; Das Rätsel der «Pride of Florida» (Rom.) 1937 ; Horsbüll holm (Rom.) 1938 ; Der Schlaf bas v. Altona (Rom). 1938 ; Eros in Seestiefeln (See-Nov.) 1944. Andresen, Stine, * 2 3 . 1 2 . 1 8 4 9 Boldixum auf Föhr, t 13. ί · 1927 Boldixum, Tochter des Landwirts Jürgen E. Jürgens, verheiratete sich mit dem Müller A. auf Föhr. Als Lyrikerin bäuerl. Naturtalent. Schriften: Gedichte, hrsg. v. Dr. Gerber 1893; Gesammelte Gedichte, hrsg. v. K. Schrattenthal 1896; Neue Gedichte 1903. Andresen-Bundisgard, Christian —>- Andresen, Christian. Andrian-Werburg, Leopold von, * 9. j . 1875 Wien, f 1 9 . 1 1 . 1 9 5 1 Nizza, Sohn des Montanisten u. Anthropologen Ferdinand v. A.-W. u. einer 114

Andro

Angelus Silesius

Tochter des Komponisten Meyerbeer. Besuch der Jesuitenschule Kalksburg, 1888-92 Unterricht durch Hauslehrer O. Walzel. Studierte in Wien (Dr. jur.), trat 1899 in den diplomat. Dienst (Athen, Buenos Aires, Rio de Janeiro, Petersburg, Warschau), 1915 Generalgouverneur v. Polen, 1918 Gesandter u. letzter Generalintendant der Hoftheater in Wien. Nach dem Umsturz lebte er zurückgezogen in Alt-Aussee. Seit 1938 Emigrant in der Schweiz (Freiburg/Ue.), Brasilien u. Nizza. Freund Hofmannsthals. In Georges «Blättern für die Kunst» erschienen 1894-1901 seine Jugendgedichte. Auch Erzähler u. Publizist. Schriften: Hannibal (Romanzen-Zyklus) 1888; Der Garten der Erkenntnis (Nov.) 189^ (ab 1919 u. d. Titel: Das Fest der Jugend '1948); Die Gedichte 1913 ; Ständeordnung des Alls, rationales Weltbild eines katholischen Dichters 1929; Osterreich im Prisma der Idee 1937 ; Erinnerungen an meinen Freund (in: H. A. Fiechtner, H. v. Hofmannsthal) 196 3 ; Briefwechsel mitH.v.Hofmannsthal, hrsg. v. W.H.Perl (in Vorbereitung). Literatur: G. BAUMANN, L.v.A. (in: G RM 37) 1956 ; O. WALZEL, Wachstum u. Wandel (Lebenserinn.) J 9 Î 6 ; H. S C H U M A C H E R , Das Weltbild L. v.A.s (Diss. Innsbruck) 1958; W. H. PERL, Ein vergessener Dichter des Symbolismus (in: Philobiblon 2) 1958; DERS., L.v.A. u. Die BL. für die Kunst i960 (mit ungedruckten Ged. u. Briefw. mit St. George); DERS., Hofmannsthal u. A. (in: Neue Rundschau 7 3 ) 1 9 6 2 ; G . BAUMANN, L . A .

(in:

Zypressen (Ep.) 1930 ; Traubenblut (Ged.) 1 9 3 1 ; Rubinrot (Ged.) 19 3 2 ; Astern (Ged. u. Prosa) 1933. Anegenge (ahd. Anfang), geistl. Dichtung heilsgeschichtl. Charakters mit erzählenden Einschüben, anknüpfend an die hl. Dreifaltigkeit, die Menschwerdung, den Sündenfall mit seinen Folgen u. des Menschengeschlechts Erlösung u. Versöhnung mit Gott von einem unbekannten Österreich. Verf. um 1180. Im A. erscheint erstmals das Prozeßgespräch der vier «Töchter Gottes», des Friedens, der Barmherzigkeit, Wahrheit u. Gerechtigkeit, das im ma. Drama von großer Bedeutung ist. Ausgaben: K . A . HAHN, Ged. des i 2 . u. 1 3 . Jh.s

1840; P. GANZ, Geistl. Dichtung des 12. Jh.s (Ausw.) i960. Literatur: E. SCHROEDER, Das A. (in: Quellen u. Forschungen 44) 1 8 8 1 ; H. STEINGER, A . ( i n :

VerfLex) 1933 ; A. LEITZMANN, Zum A. (in: ZfdA 7 7 ) 1 9 4 0 ; F . SCHEIDWEILER, Studien zum A . ( i n :

ZfdA 80) 1944; H. MENHARDT, Zur Entstehung der Vorauer Hs. (in: Beitr. Tübingen 78) 19^6; H. RUPP, Dt. religiöse Dichtung des 1 1 . u. 12. Jh.s I 9 J 8 ; C . SOETEMANN, D t . geistl. Dichtung des 1 1

u. 1 2 . Jh.s (Slg. Metzler 33) 1963; D. N E U S C H Ä FER, Textkrit. Untersuchungen zum A. (in: Medium Aevum 8) 1965. Anfersen, Eduard —>· Schöningh, Eduard. Angedairer, Kasimir -»· Flir, Aloys.

HdG) 196$. Andro, L. (Pseud. für Therese Rie), * 1 . 1 . 1 8 7 9 Wien, f 2 3 . 7 . 1 9 3 4 Wien, Dramatikerin u. Erzählerin. Schriften: Die Augen des Hieronymus (Erz.) 1 9 0 J ; Lilli Lehmann (Ess.) 1907 ; Das offene Tor (Rom.) 1909; Der Tod des Tristan (Dr.) 1911 ; Die Liebenden (Nov.) 1 9 1 4 ; Die Komödiantin Dora X. (Rom.) 1920; Der Klimenole (Rom.) 1923 ; Das entschwundene Ich (Rom.) 1924; Marie Gutheil-Schoder (Ess.) 1924; Das Tier im Walde (Erz.) 1928; Vox humana (Rom.) 1928. Andry, Hansi (geb. Schmid), * 23.6.1864 Imst/ Tirol, f 24. 2.1946 München. Schriften : Immergrün oder Ewig Dein(Ep.)i926; Primula officinalis (Ged. ) 19 2 7 ; Cyklamen oder Die Republik der Mütter (Ep.) 1928 ; Unter dem Hollunderbaum (Ged.) 1929; Pappeln, Lorbeer u. " Í

Angel, Walter, * 1 ο. 1 1 . 1 8 8 3 Wien, f Febr. 19^4 London, studierte in Wien Literaturgeschichte u. Philosophie, war eine Zeitlang Privatsekretär eines Diplomaten, dann freier Schriftsteller. Schriften: Die Reise der Frau Marchesa (Erz.) 1906 ; Der schlechte Ruf (Kom., mit A. L. Hirschfeld) 1908; Liebchen (Rom.) 1 9 1 6 ; Jarolim der Abenteurer (Rom.) 1919; Der Meister (Rom.) 1922 ; Kastell Janicsary (Rom.) 1923 ; Der Günstling des Zaren (Rom.) 1926; Die Rubine des Silvanus de Vliet (Erz.) 1926 ; Manège (Rom.) 1927 ; Frau in Freiheit (Rom.) 1930. Angelika —»· Westphalen, Engel Christine. Angelstern, Wilhelm

Nagel, Wilhelm.

Angelus Silesius (Scheffler, Johann) —>- Silesius, Angelus. 116

Angern

Angely Angely, Louis, * ι. 2 . 1 7 8 7 (oder

3 . 4 . 1 7 8 8 ) Leipzig, •)• 1 6 . 1 1 . 1 8 3 j Berlin, 1808-20 Schauspieler in Stettin u. St. Petersburg, 1828-30 erfolgreicher Komiker am Königsstädt. Theater, nach 1830 Gasthofbesitzer in Berlin, verfaßte vielaufgeführte Komödien (nach französ. Vaudevilles) u. selbständ. Schwanke, Sing- u. Lustspiele. Mit seinem «Fest der Handwerker» 1834 bahnte er die Berliner Lokalposse an.

Schriften: Vaudevilles u. Lustspiele 3 Bde. 1 8 2 8 34 (4 Bde. 2 i 842) ; Neuestes Komisches Theater 3 Bde. 1 8 3 6 - 4 1 (enthaltend u. a. Das Fest der Handwerker, Schülerschwänke, Sieben Mädchen in Uniform, Die Reise auf gemeinschaftliche Kosten, Die beiden Holmeister). Bibliographie: GOEDEKE Grdr. XI, 1 , 1 9 J 1 . Literatur:

FÖRSTER, L . A . ( i n : A D B I)

1875;

L. EISENBERG, L . A . (in: Großes Biograph. Lexikon der Dt. Bühne) 1903 ; W . EYLITZ, Das Königsstädt. Theater zu Berlin (Diss. Rostock) 1940; H . KNUDSEN, L . A . ( i n : N D B ) 1 9 J 3 .

Angely, Μ. —ν Marquardt, Angelika von. Angely-Geyer —> Geyer Ritter von Geyersberg, Rudolf.

Anger, Gertrud, *

1 6 . 1 2 . 1 9 1 j Wien, Postbeamtin. Lyrikerin u. Erzählerin. Schriften: Harfe im Dämmern (Ged.) i g j o ; Erlöstes Lächeln (Erz.) 19 ¿9.

Anger, Gilbert, * 2 6 . 1 . 1 8 6 2 Tepl/Böhmen, f 1 . 8 . 1 9 1 3 Wien, Sohn eines Stiftsbeamten, war Buchhändler in Prag, Leipzig u. Wien u. wurde Journalist (1 88 j Hrsg. der Osterreich. Literaturzeitung u.a.). Bühnenschriftsteller. Schriften: Lesehalle 1901 ; Es war einmal (Erz.) 1902 ; Des Kaisers Rock (Festsp.) 1904; Rare Leut (Volksst.) 1 9 0 J ; Um Glück u. Ehr(Volksst.) 1906 ; s'ledi Kind (Volksst.) 1907 ; Die Klosterschwester (Schw.) 1908; Die Himmelsbraut (Dr. mit Ch. Spanner-Hansen) 1909; Jugend von heute (Schausp.) 1909 ; Ums liebe Geld (Volksst.) 1 9 1 o ; Die schwarze Rose (Lustsp.) 1 9 1 0 ; Der Kaiserpreis (Festsp.) 1 9 1 1 ; Aarme SeeP (Volksst.) 1 9 1 1 ; Die Tugendrose (Volksst.) 1 9 1 2 .

Anger, Richard, *

2 4 . 1 0 . 1 8 4 6 Berlin, f 1 0 . 4 . 1901 Berlin, Begründer u. Direktor des Luisentheaters Berlin. 117

Schriften: Berliner Leben (Posse) ; Familie Stinte (Posse) ; Die Weisheit Salomonskys (Posse) ; Pferdemeier u. Sohn (Posse) ; Berliner Tiroler (Posse) ; Athanas u. Comp. (Posse); Der Kohlenprinz (Posse) ; Vorwärts (Zeitbild) ; Spreelottchen (Gesangsposse).

Anger, Siegfried, *

1 7 . 1 0 . 1 8 3 7 Dirschau/Westpreußen, f 1 0 . 1 1 . 1 9 1 1 , Gymnasialdirektor u. Geheimer Regierungsrat. Dramatiker. Schriften: Iphigenie in Delphi (Schausp.) 1898; Iphigenie in Mycene (Nachsp.) 1 9 0 1 ; Nausikaa (Dr.) 1 9 0 0 .

Angermayer, Fred Antoine, * 7 . 1 2 . 1 8 8 9 Mauthausen bei Linz/Donau, f 2 1 . 7 . 1 9 j i Wien, Sohn eines Gastwirts, war Dramaturg in Brünn u. lebte seit 1921 in Berlin, seit 1948 in Wien. Dramatiker u. Erzähler. Schriften: Das Blut (Son.) 1922 ; Messe der Vergangenheit (Ged.) 1 9 2 2 ; Raumsturz (Dr.) 1 9 2 2 ; Reliquien (Kom.) 1923 ; Komödie um Rosa 1924; Kirschwasser (Kom.) 1 9 2 $ ; Komödie um Mittag 1926; Berenga (Schausp.) 1926; Die große Schiebung 1929 ; Flieg, roter Adler v. Tirol 1929 ; Achtung: Parade (Tr.) 1 9 3 1 ; Der Weltmeister (Kom.) 1931 ; Der Wolf im Schafspelz (Kom.) 1 9 3 1 ; Der Strich durch die Rechnung (Kom.) 1 9 3 1 ; Drei Kaiserjäger (Volksst.) 1 9 3 1 ; Der dreizehnte Juni (Tr.) 1 9 3 2 ; Das Wunderwasser (Lustsp.) 1 9 3 3 ; Anna Kronthaler (Dr.) 1 9 3 4 ; Legionäre (Dr.) 1 9 3 4 ; Zillertal, du bist mei' Freud! (Volksst.) I 9 3 j ; Andreas u. sein Hund (Dr.) 1 9 3 6 ; Die Schlacht bei Abensberg (Dr.) 1 9 3 6 ; Nizza-Paris (Kom.) 1 9 3 7 ; Wer andern eine Grube gräbt ... (Kom.) 1 9 3 8 ; Tiroler Bergbauerngeschichten 1 9 3 8 ; Der Mann aus dem Expreß (Kom.) 1 9 3 9 ; Gloria Grieg (Schausp.) 1942 ; DerHaivomEriesee (J. D.Rockefeller) 1942 ¡Träume(Tr.) 1948 ; Sturz des Tyrannen (Tr.) 1 9 5 0 ; Erosine (Kom.) 1 9 5 1 . Literatur:

H . SCHMIDTMAYR, F . A . A . u . d i e l i t .

Bestrebungen des Expressionismus (Diss. Wien) 1949.

Angern, Marianne von, *

2 4 . 8 . 1 8 9 8 Ödenburg/ Ungarn, Erzählerin, lebt in Berlin. Schriften: Eine von vielen (Rom.) 1 9 3 0 ; Junges Mädchen v. übermorgen (Rom.) 1 9 3 4 ; Die ganz großen Torheiten (Rom.) 1936 (auch Film 1937); Die Wandlungen der Barbara Flint (Rom.) 1 9 3 7 ; Außerdem liebte er sie (Rom.) 1 9 3 8 ; Die Sache 118

Angerstein mit Katja (Rom.) 1 9 4 2 ; München - ganz privat (Rom.) 1948 ; Frag nicht nach den Jahren (Rom.) I 9 J I ; Ein Leben lang geliebt (Rom.) 195-3 · Angerstein, Wilhelm, * 2 0 . 8 . 1 8 3 5 Berlin, f 30. 4 . 1 8 9 3 Berlin, Turnlehrer in Berlin u. seit 1859 in Köln. 1864 aus polit. Gründen amtsentlassen, lebte er als Schriftsteller in Berlin, wurde Redakteur in Wien, wo er 1872 zum Dr. phil. promovierte, u. lebte anschließend wieder in Berlin. Schriften: F. L. Jahn (Lebensbild) 1 8 6 1 ; Der blinde Tänzer (Rom.) 1 8 7 0 ; Sonnenberg (Rom.) 1 8 7 4 ; Streiflichter. Culturgeschichtliche Skizzen 1 8 7 7 ; Des Königs Hifthorn (Schausp.) 1 8 8 2 ; Aus dem Westen unseres Vaterlandes (3 Erz.) 1 8 9 1 . Bibliographie: G O E D E K E Grdr. N F I , 2, 1957. Angerzell, A . v . d . - » Dörrer, Anton. Angilbert, * um 745, f 18. 2 . 8 1 4 , aus fränk. Geschlecht, lebte am Hof Karls des Großen, dessen Tochter Bertha er heiratete ; 7 9 2 , 7 9 4 u n d 7 9 é m i t wichtigen Gesandtschaften an den Papst betraut; 790 verlieh ihm Karl das Kloster Centula (St. Riquier bei Amiens), das er prachtvoll ausstattete. Wegen seiner viel bewunderten Gedichte erhielt er den Beinamen Homer. Freundschaft mit Alkuin. Neben seinen zahlreichen lat. Gedichten verfaßte er eine Beschreibung seines Klosters («De ecclesia Centulensi libellus») und vielleicht ein Epos («Karolus Magnus et Leo papa»), Ausgaben: M I G N E , Patr. lat. I 1841 ; E. D Ü M M LER, A. (in: MGh II Poetae latini I) 1 8 8 1 . Literatur: B. S I M S O N , Über das Ged. v. der Zusammenkunft Karls des Großen mit Papst Leo III. (in: Forschungen zur dt. Gesch. 12) 1872 ; M . M A N I T I U S , Gesch. der lat. Lit. 1 1 9 1 1 ; D . T A R D I , Fortunat et A. (in : Archivum latinitatis medii aevi 2) 1 9 2 5 ; O. S C H U M A N N , A. (in: VerfLex) 1 9 3 3 ; F. D . E. R A B Y , A History of secular latin poetry, Oxford 1 9 3 5 ; J . B Ü H L E R , A. (in: N D B ) 1953. Angst-Burkhardt, Conrad Adolf, * 1 8 . 9 . 1 8 8 9 Zürich-Hottingen, war kaufmännischer Angestellter, nun im Ruhestand in Zürich-Altstetten. Schriften: E schwierige Verhör oder Du sollst nicht mopsen (Schw.) 1924; Er wird nüd yversüchtig oder Geh pump mir deine Frau (Lustsp.) 1 9 2 5 ; Uli oder : Du sollst nicht richten (St.) 1 9 2 5 ; Der Mutter Gebet oder Ein Wiederfinden an der Grenze (St.) 1926; Der Letzte vom Mattenhof 119

Anneke oder Dämon Haß (Schausp.) 1926 ; De Kumpanietrottel oder D'Franzose chömed (Schw.) 1 9 2 7 ; Silvan Colani, der schwarze Jäger vom Montalin (Schausp.) 1927 ; 's wird immer fideler oder Das hätt mer halt dänn (Schw.) 1928 ; De Kommunist Bömbeli oder De Regierigssturz z'Dublige (Lustsp.) 1928; De Schnyder Gugerli macht en Sytesprung (Schausp.) 1 9 2 8 ; Sin erschte Ruusch (Schw.) 1 9 2 9 ; E netti Ueberraschig (Sp.) 1 9 2 9 ; Lebensstürme (Dr.) 1929; Er fluechet nümme (Schw.) 1 9 2 9 ; Dem sait mer Päch (Schw.) 1 9 2 9 ; En rätselhafte Haarusfall (Sp.) 1 9 3 0 ; D'Polizeistund (Schw.) 1 9 3 0 ; Zahweh (Schw.) 1 9 3 5 ; Min Tobias sälig (Schw.) 1936 ; Uf der Alp da gits kei Siind! (Schw.) 1 9 3 6 ; Es Bombegschäft (Schw.) 1937 ; En uverschants Glück (Schw.) 1938 ; Uf dr Hochsigreis oder zvil Temperament (Schw.) 1 9 3 8 ; Bünzlis Weg zur Kraft und Schönheit (Schw.) 1 9 3 8 ; De schüüch Emil (Schw.) 1 9 3 9 ; A di lätz Adrässe (Schw.) 1 9 4 1 ; Zwenig Punkt (Schw.) 1942; De Zuesatz-Ofe (Schw.) 1 9 4 3 ; 's Vögelis händ Mugge! (Schw.) 1944; Furt mit em Gäld (Schw.) 1 9 4 5 ; D ' r Schatte überm Riedhof (Schausp.) 1946; D'Notwohnig (Schw.) 1946; Spuk um's Guggershömli (Lustsp.) 1946; 's Hager Rösi (Schausp.) 1948; Steinige Bode — steinigi Wäg (Schausp.) 1948; Sturm über em Joch (Schausp.) 1950; 's letscht Wort (Schw.) 1 9 5 1 . Anhäuser, Wilhelm, * 1 1 . 1 1 . 1 8 4 1 Trier, f Mitte Okt. 1 9 1 1 , Senatspräsident. Vorwiegend Dramatiker. Schriften: Tarquín der Stolze (Dr.) 1 8 7 7 ; Nora (Dr.) 1879; Gedichte 1882; Corfiz Ulfeid (Dr.) 1 8 8 4 ; Fredegunde (Dr.) 1890. Ankele, Minni—>· Boh, Minni. Anna Sophia Landgräfin von Hessen-Dannstadt, * 1 7 . 1 2 . 1 6 3 8 Marburg, f 1 3 . 1 2 . 1 6 8 3 Quedlinburg als Äbtissin des dort. Stifts, pflegte die geistl. Dichtung. Schriften : Der treue Seelenfreund Christus Jesus 1658. Literatur: C. W . S T R O M B E R G E R , Der Landgräfin A . S . v . H . - D . Leben u. Lieder 1856. Anneke, Mathilde Franziska, * 3 . 4 . 1 8 1 7 Lerchenhausen bei Blankenstein/Ruhr, f 2 5 . 1 1 . 1 8 8 4 M i l waukee, mit ihrem Mädchennamen Giesler, 1836 ein Jahr mit dem Weinhändler Alfred v.Tabouillot 120

Annolied

Anneler vermählt, redigierte in ihren kathol. Anfängen das «Westfälische Jahrbuch», heiratete 1847 den vormal. preuß. Offizier Fritz A . ( 1 8 1 8 - 7 0 ) , gründete während dessen polit. Gefangenschaft (1848) die linksdemokrat. «Neue Kölnische Zeitung», die jedoch bald unterdrückt wurde, wie die von ihr gegründete «Frauenzeitung», folgte ihrem Gatten in die revolutionären Kämpfe in der Pfalz u. in Baden ; 1849 nach Amerika geflohen, gründete sie in Milwaukee (18 j 2 ) die «Deutsche Frauenzeitung», deren Redaktion sie nacheinander nach N e w York, Jersey City u. Newark verlegte. 1 8 6 0 - 6 ς lebte sie in der Schweiz als Korrespondentin für verschiedene große amerikan. Zeitungen. 186 j nach Amerika zurückgekehrt, übernahm sie in Milwaukee die Leitung einer Privatschule, der sie bis kurz vor ihrem Tode vorstand. Vorwiegend Erzählerin. Schriften: Der Heimatgruß (Pfingstgabe) 1 8 4 3 ; Der Meister ist da u. rufet dich (Gebetbuch) 1 8 4 3 ; Oithono oder : Die Tempelweihe (Dr.) 1844 ; Der Erbe von Morton Park (Rom.) 3 Bde. 1 8 4 5 ; Produkte der Roten Erde 1 8 4 6 ; Das Geisterhaus in New York (Rom.) 1863. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1 9 5 7 . Literatur: W . HENSE-JENSEN, Wisconsins

rollen an vielen deutschen Bühnen u. 18 7 6 in St. Petersburg, 1880 in Dresden; ab 1884 war er Direktor des Residenztheaters in Berlin, 1887 Direktor des königl. Schauspielhauses, 1889 artist. Leiter des Lessingtheaters. Dramat. Schriftsteller. Schriften (meist einakt. Possen, Schw. u. ä.) : Die Rückkehr am Weihnachtsabend 1 8 7 2 ; Schnapphahn, Finke u. Schraube 1 8 7 2 ; Berliner in Wien 1 8 7 2 ; Eine Sommerwohnung in Charlottenburg 1 8 7 7 ; Im Theaterbureau 1 8 7 8 ; Die beiden Reichenmüller 1882. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1 9 5 7 . Annolied, mhd. Verslegende in 49 Strophen, um 1 1 0 0 im niederrhein. Kloster Siegburg entstanden, ordnet in eigenart. Weise das Leben des hl. Anno, Erzbischof v. Köln ( 1 0 j 6 - 7 j ) , in die Heils- u. Weltgeschichte ein. Der Vita gehen zwei histor. Abrisse voraus, einer der geistl. Geschichte u. ein weltgeschichtl., die beide zu Anno führen, der selbst als Vorbild des Gottes- u. Weltdienst verbindenden Geistlichen u. Politikers dargestellt ist. Ausgaben: M. RÖDIGER (in: M G H Dt. Chroniken I, 2) 189 j ; Diplomat. Abdruck der Opitzausg. d u r c h W . BULST I 946 ; K . MEISEN I 946 (mit E i n l . ,

D e u t s c h - A m e r i k a n e r 2 B d e . 1 9 0 9 ; Α . B . FAUST,

Anmerkungen u. Glossar).

M. F. G . - A . : Memoiren einer Frau aus dem bad.pfälz. Feldzuge (in: German American Annais) 1 9 1 8 ; G. FITTBOGEN, M. A. u. Levin Schücking in Münster (in : Auf Roter Erde, Monatsbeilage des Münsterischen Anzeigers 1 2 ) 1 9 3 6 ; The FortyEighters, hrsg. ν . Α. E. Zucker, New York 1 9 5 0 ;

Übersetzung: A. STERN (Reclams U.-B.) 1 8 8 1 . Bibliographie: D. KNAB, Das A. Probleme seiner lit. Einordnung 1962. Literatur: E. KETTNER, Untersuchungen über das A. (Diss. Halle) 1 8 7 8 ; O. BEHAGHEL, Zur Technik der mhd. D i c h t u n g e n : Beitr. 30) 1 9 0 J ; H. STEINGER, Das A. (in: VerfLex) 1 9 3 3 ; M. ITTENBACH, Dt. Dichtlangen der salischen Kaiserzeit 1 9 3 7 ; DERS., Das A . (in: Euphorion 39) 1 9 3 8 ; H. KUHN, Gestalten U. Lebenskräfte der frühmhd. Dichtung (in: DVjS 27) 1 9 5 3 ; G. GIGGLBERGER, Untersuchungen über das A. 1 9 J 4 ; H. EGGERS, Ein textkrit. Problem im A. (in: Euphorion 49) Ι 9 ί ί > Β· MERGELL, A . U . Kaiserchronik (in : Beitr. Halle 77) 1 9 K . FRITSCHI, Das A. 1 9 5 7 ; E. HENSCHEL, A . U. Kaiserchronik (in: Beitr. Halle 80) 1 9 5 8 ; W . WÖHRLE, Zur Stilbestimmung der frühmhd. Lit. 1959 ; M. S. BATTS, On the form of the A. (in: Monatshefte Wisconsin ¡2) i 9 6 0 ; H. EGGERS, Das A. - eine Exempeldichtung? (in: Festschr. L. W o l f f ) 1961 ; W . FECHTER, Absolom als Vergleichs- u. Beispielfigur im mhd. Schrifttum (in: Beitr. Tübingen 83) 1 9 6 1 ; D. KNAB, Das A. Probleme seiner lit. Einordnung 1 9 6 2 ; E. NELLMANN, Die Reichsidee in dt. Dichtungen

W . KUNZE, M . A . (in: N D B )

19^.

Anneler, Hedwig, * 5 . 2 . 1 8 8 8 Thun/Schweiz, studierte Geschichte an der Universität Bern u. lebt als freie Schriftstellerin im Kanton Waadt (Givrins sur Nyon). Schriften: Zur Geschichte der Juden v. Elephantine 1 9 1 2 ; Quatember in Lötschen (Gesch. des Lötschentales) 1 9 1 6 ; Lötschen (Zur Gesch. des Lötschentals) 1 9 1 7 ; Aletschduft (Gesch. aus einem Bergdorf) 1 9 1 7 ; Kleines Lötschenbuch 1923 ; Der Glücksbogen (Rom.) 1 9 2 5 ; Blanche Gamond, ein Hugenottenbuch 1940. Anners, Wilmke — S i e f k e , Wilhelmine. A n n o , A n t o n , * 1 9 . 3 . 1 8 3 8 Aachen, I 1 . 1 2 . 1 8 9 3 Berlin, war Arbeiter, ging 1 8 j 8 zum Theater (Debüt unter L'Arronge) u. spielte in kom. Gesangs121

122

Anschiitz

An thus

der Salier- u. frühen Stauferzeit (A.) 1963; P. K N O C H , Untersuchungen zum Ideengehalt u. zur Datierung des A. (in: ZfdPh 83) 1964; W. F E C H TER, Das A. (in: Wirk. Wort i j ) 1965. Anschiitz, Heinrich, * 8. 2.178$ Luckau/Niederlausitz, f 29.12. i86f Wien, nach Gymnasialbildung anfangs jugendl. Held in Nürnberg, Leipzig, Danzig, Königsberg u. Breslau, ab 1821 am Wiener Hofburgtheater (bis 1861); hervorragender Sprachtechniker nach dem Vorbild Schröders, Ifflands u. der Weimarer Schule. Vater von Roderich —y Anschütz. Schrift: Erinnerungen, hrsg. v. Roderich A. 1866. Bibliographie:

Literatur:

GOEDEKE G r d r . X I , 1 , I 9 F I .

H.A. (in: ADB I ) 1875·; L. E I S E N B E R G , Η . A. (in : Großes Biograph. Lex. der Dt. Bühne) 1903 ; W. WURZBACH, A. U. Grillparzer (in: Jb. der Grillparzer-Gesellsch.) 1932. FÖRSTER,

Anschütz, Roderich,* 24. 7 . 1 8 1 8 Wien, f 26. ς. 1888 Mödling bei Wien, Sohn des Hofschauspielers Heinrich —y Anschütz, studierte Jurisprudenz u. trat 18^2 in den Staatsdienst (Ministerialbeamter). Dramatiker. Schriften: Brutus u. sein Haus (Tr.) 18^7; Johanna Gray (Tr.) 1.861; Kunz v. Kaufung (Tr.) 1863; Die Familie Wetter oder Die Ehestifter (Lustsp.) 1892. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1957. Anselm von Frankenstein, lebte um 1400, Prager Student, 1381 Bakkalaureus, 140$ Magister, 1409 verließ er Prag, Magister in Leipzig. Vermutl. der Verf. einer Sammlung lat.-deutscher Briefmuster (K. Burdach). Einflüsse frühhumanist. Beredsamkeit. Überlieferung in drei Handschriften. Ausgabe: K. B U R D A C H , Schles.-böhm. Briefmuster aus der Wende des 14. Jh.s (in : Vom MA zur Reformation j ) 1926. Literatur: K. B U R D A C H , Die Kulturbewegung Böhmens u. Schlesiens (in: Euphorion 27) 1926; E . G I E R A C H , A . V . F . (in: VerfLex) 1933; W . S T A M M L E R , A . V . F . (in: NDB) i $ s i . Anselmus -> Fuchs, Georg. Anselmus, Severinus —>• Heibig, Karl Gustav. Ansolt, Teut — Apel. Schriften : Polyidos (Tr.) 180 j ; Die Aitolier(Tr.) 1806; Kallirrhoë (Tr.) 1806; Kunzv. Kauffungen (Tr.) 1809 ; Gespensterbuch (mit F. Laun, Pseud. für F. A. Schulze) 1 8 1 0 - 1 2 ; Cicaden (Ged.) 3 Bde. 1 8 1 0 - 1 1 ; Metrik 2 Bde. 1 8 1 4 - 1 6 ; Wunderbuch 3 Bde. 181 Í—17; Zeitlosen (Erz. u. Ged.) 1817 u.a. Literatur: H . SCHMIDT, J . A . A . (in: ADB I) 1 8 7 5 ; Ο . E . SCHMIDT, Fouqué, Α., Miltitz 1908; F. HASSELBERG, Der Freischütz: F. Kinds Operndicht. u. ihre Quellen 1921 ; H . Z I E M K E , J . A . A . (Diss. Greifswald) 1933; O. D A U B E , Die Freischützsage u. ihre Wandlungen 1 9 4 1 ; B. S A U E R , J . A . A . (in: NDB) 19^3. Apel,Paul,*2.8. i872Berlin, f 9.10.1946Berlin (Freitod),studiertePhilosophie in Berlin, war Schauspieler in der Schweiz, in Köln u. in Berlin (Rundfunk). Popularphilosoph, neuromant. Dramatiker. Schriften: Geist u. Materie 2 Bde. (II: Ich u. das All) 1904-07; Der Materialismus (Dial.) 1906 (1907 u. d. T. : Die Überwindung des Materialismus); Wie adeln wir unsere Seele? (Brief) 1907 (1909 u. d. T . : Das innere Glück); Liebe (Dr.) 1908 ; Johannes Cantor (Dr.) 1908 ; Hans Sonnenstößers Höllenfahrt (Dr.) 1 9 1 1 ; Gertrud (Tr. des Herzens) 1 9 1 3 ; Der Häuptling (Satyrsp.) 1 9 1 7 ; Hansjörgs Erwachen (Dr.) 1 9 1 8 ; Der goldene Dolch (Dr.) 1944. Apel, Theodor, * u . j . i 8 n Leipzig, f 2 6 . 1 1 . 1867 Leipzig, Sohn von Johann August —> Apel, lebte, seit seinem 27. Jahr nahezu erblindet, als Privatmann in seiner Vaterstadt, wo er auch mit dem jungen Richard Wagner verkehrte u. das volkstüml. gefäll. Biedermeierstück «Nähkäth131

Appel chen» verfaßte. Zu seinem Drama «Columbus» (ungedruckt) schrieb Wagner 18 3 j eine Ouvertüre. Schriften: Gedichte 1840; Melusine (Ep. Ged.) 1844 ; Professor Mispel oder Der Seele Wiederkehr 18 £4; Gesammelte dramatische Werke (Nähkäthchen - Junge Männer u. alte Weiber - Der Hausarzt - Günther v. Schwarzburg — Ist sie treu? — Die unverdiente Nase) 2 Bde. i 8 j 6 ; Ein Abenteuer L. Devrients (Lustsp.) 1857 ; Vom Herzen zum Munde (Ged.) 185-7; Auf Wunsch des Vaters (Lustsp.) i 8 j 7 ; Marina (Oper) 18j8 ; Dichters Liebe u. Heimat (Festsp.) 1859 ; Führer auf die Schlachtfelder Leipzigs 1863. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. N F I , 2, 1957. Literatur: R. v. L I L I E N C R O N , T . A . (in: ADB I) 1 8 7 J ; R . u. M . WAGNER, Briefe an Α . 1 9 1 0 .

Apelles von Löwenstern, Matthäus ->• Löwenstern, Matthäus Apelles von. Apitz, Bruno, * 2 8.4.1900 Leipzig, zwölftes Kind eines Wachstuchdruckers u. einer Waschfrau, trat mit 14 Jahren der Sozialist. Arbeiterjugend bei, erlernte den Beruf eines Stempelschneiders, war Buchhandlungsgehilfe u. Schauspieler, nach 1945 Redakteur u. Verwaltungsdirektor der Städt. Bühnen in Leipzig, Dramaturg der Filmorganisation DEFA ; seit 19 j ς lebt er als freier Schriftsteller in Berlin. Seit 1927 Mitglied der KPD; öfters inhaftiert, mit Zuchthaus bestraft, 1936-44 im KZ Buchenwald. Nationalpreis der DDR 195^8. Schriften: Nackt unter Wölfen (Rom.) 1958; Esther (Nov., in: Almanach des PEN-Zentrums) 1959. Infolge der Verhaftungen ungedruckt : Fleck u. Barb, die Unrasierten (Rom.) ; Und was sagt Ihr dazu? (Bühnenst.); Paradies u. gute Erde (Bühnenst.). Literatur: E. K Ü H N E , Charakterentscheidung u. sozialist.-humanist. Weltanschauung in A.s Rom. «Nackt ...» (in: Wiss. Zs. der Univ. Rostock 9) 1 9 5 - 9 / 6 0 ; M . REICH-RANICKI, B . A . ( i n : M . R . - R . ,

Dt. Lit. in West u. Ost) 1963. Apostata —> Harden, Maximilian. Apostele Tat, Der —»· Cranc, Claus. Appel, Paul, * 12.6.1896 Wolfskehlen/Hessen, lebt als Oberstudienrat in Hamburg. Lyriker. Schriften: An Marie (Ged.) 1934; Blut u. Lächeln (Ged.) 1934; Gedichte 1935; Neue Ge132

Arbon

Appel dichte 1945 ; Liedgedichte u. Bildgedichte 196 ς. Literatur: E. G.WINKLER, P. A. (in : Dichtungen, Gestalten) 1956 ; D . LÜDERS, P. A.(in: HdG) 1964. A p p e l , Wilhelm von,* I I . 9. i 8 7 í W i e n , f 2 2 . 1 1 . 1 9 1 1 Wien, Eisenbahnbeamter, Hrsg. u. Gründer der Wochenzeitschrift «Muskete» 190 5 ff. Schriften : Gedichte (aus dem Nachlaß) 1 9 1 2 .

die wahrscheinl. gegen Ende des 1 3 . Jh.s in oder bei Zürich entstanden ist. Als Vorbild muß Konrad v. Würzburg gelten, der Stoff geht auf eine französ. Quelle zurück. 2

Ausgaben: F. v . DER H A G E N , Gesamtabenteuer 1 9 6 1 ; H. NIEWÖHNER, Neues Gesamtabenteuer

1937. Literatur: H. F.

ROSENFELD,

J . A . (in: VerfLex)

1 9 3 3 ; K . HANNEMANN (in V e r f L e x ) 1 9 5 5 ; R . W .

A p p e l t , Wilhelm, * 2 1 . 5 . 1 8 4 1 Reichenberg/ Böhmen, j· 1 0 . 1 1 . 1 9 0 4 Reichenberg, lebte nach Studien in Wien als freier Schriftsteller, Musiker u. Schauspieler in seiner Heimat. Schriften: Das Grab an der Kirchhofsmauer (Rom.) 1890 ; Das Kreuz am Waldessaume (Rom.) 1892; Der Dorfschulmeister Jeremias (Rom.) 1892; Des Kaisers Empfang u. a. Erzählungen 1897 ; Das Rosenfest u. a. Erzählungen 1901 ; Die Harfenspielerin u. a. Erzählungen 1904; Das Los Nr. 3965 (Kriminalrom.) 1907; Heimgefunden 1913. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1957. A p p e n z e l l e r , Johann, * 27. 1 1 . 1 7 7 5 Bern, f 2 8 . 3 . 1 8 5 0 Biel, aus St.-Galler Bürgersfamilie, war 1 8 0 1 - 0 9 Lehrer in Winterthur, 1 8 0 9 - 1 7 protestant. Pfarrer in Brütten, 1 8 1 7 - 3 0 Rektor des neugegründeten Gymnasiums in Biel u. 1 8 1 8 - 5 0 Stadtpfarrer das. Erzähler. Schriften : Die Schweizer in Paris oder Der zehnte August 1792 (Ged.) 1798; Helvetien am Morgen des ersten Jänners (Ged.) 1802 ; Potpourri v. Reminiszenzen, kleinen Gemälden u. Gedichten über die Schweiz 181 o ; Gertrud v. Wart, oder Treue bis in den Tod (Hist. Erz.) 1 8 1 3 ; Wendelgarde v. Linzgau oder Glaube, Liebe, Hoffnung (Rom.) 3 Bde. 1 8 1 6 ; Auf Wiedersehn ! Oder Ein Tag an der Linth (Reiseschilderung) 1 8 1 7 ; Die Heimathlosen 18 21 ; Der Mordbrand zu Walperswyl 1 8 2 5 ; Thomas Wyttenbach oder Die Reformation zu Biel 18 2 8 ; Das Unglück zu Madretsch am 1 . Juni 1829, 1829; Das Berghaus (Nov.) 1830. Literatur: J . C . A P P E N Z E L L E R , J . A . (in: Slg. Berner Biogr. I ) 1884; A. L U D I N , Der schweizer. Almanach Alpenrosen u. seine Vorgänger 1902; R. HUNZIKER, Zur Literaturgesch. Winterthurs (in: Almanach der Lit. Ver. Winterthurs) 1 9 1 8 ; Α . ZACH, J . A . (in: N D B )

G I L B E R T , J . A . Der Ritter unterm Zuber (Diss. Philadelphia) 1943 (mit Text u. Lesarten).

Aram, Kurt ->· Fischer, Hans. Aramantes—>• Herdegen, Johannes. A r a n d , Charlotte—>• Sacher-Masoch, Leopold Ritter von. A r b e o von Freising, Bischof in Freising (765783), Verfasser der «Vita Haimhrammi», einer Verklärung des hl. Emmeram, u. der «Vita Corbiniani», die dem Bischof Virgil v. Salzburg gewidmet ist u. viele autobiograph. Züge enthält. Von G. Baesecke für den Verf. des —y Abrogans angesehen (?). Ausgaben: S. R I E Z L E R , A.s Vita Corbiniani in der ursprüngl. Fassung (Akademieschrift München) 1888; B. K R U S C H (in: MGh Scriptores) 1920; B . BISCHOFF, Leben u. Leiden des hl. Emmeram (lat.-dt.) 1953. Literatur: T. BITTERAUF, Die Traditionen des Hochstifts Freising I 1 9 0 5 ; Wiss. Festgabe zum 1200-Jahr-Jubiläum des hl. Corbinian, hrsg. v. J . Schlecht 1924; G. BAESECKE, Der dt. Abrogans u. die Herkunft des dt. Schrifttums 1 9 3 0 ; K. LANGOSCH, A . v . F . (in: VerfLex) 1933 (Nachtrag i955) ; R . BAUERREISS, Die «Vita ss. Marini et Anniani» u. Bischof A . v . F . (in: Wiss. Studien u. Mitt. zur Gesch. des Benediktinerordens 5 1 ) 1 9 3 3 ; J . L. D. SKILES, The latinity of A.s Vita S . Corbiniani, Chicago 1938 ; G. BAESECKE, Bischof A.v.F. (in: Beitr. 68) 1 9 4 5 ; H. LÖWE, A . v . F . (in: Rhein. Vierteljahrsbl. 1 5 / 1 6 ) 1 9 5 0 - 5 1 ; K. B E C H E R , A . V . F. (in: NDB) 1953. A r b e o Scholasticus - > Aribo Scholasticus.

1953.

A r b e r g , Graf Peter v o n - * Graf Peter von Arberg. A p p e t , Jakob, vermutl. Verf. der mhd. Schwankerzählung in Versen «Der Ritter unterm Zuber», 133

A r b o n Scholasticus

Aribo Scholasticus. '34

Archenholz (tz) Archenholz (tz), Johannes Wilhelm von, * 3.9. 1743 Danzig-Langfuhr, f 2 8. 2 . 1 8 1 2 Oejendorf bei Hamburg als Gutsbesitzerdas., preuß. Hauptmann, beteiligte sich am Siebenjähr. Krieg u. bereiste den größten Teil Europas. Hrsg. der Monatsschrift «Literatur- u. Völkerkunde» bzw. «Neue Literaturu. Völkerkunde» (1782-91), der «Annalen für britische Geschichte» (1788-96) u. der Zeitschrift «Minerva, Journal historischen u. politischen Inhalts» (seit 1792), die später von anderen bis 18$9 fortgesetzt wurde. Geschichtsschreiber u. bedeutender Journalist (auch in engl. Sprache: «The British Mercury» 12 Bde. 1787-90; «The English Lyceum» 1787-88). Seine vielgelesene u. als wichtige Quelle benutzte «Geschichte des Siebenjährigen Krieges» erschien erstmals im «Berliner Historischen Taschenbuch für 1789». Schriften: England u. Italien 2 Bde. 1785; Annalen der britischen Geschichte 20 Bde. 1789-98; Kleine historische Schriften 2 Bde. 1791 ; Geschichte des Siebenjährigen Krieges 2 Bde. 1793; Miscellen zur Geschichte des Tages 2 Bde. 179s; Geschichte Gustavs Wasa 2 Bde. 1 8 0 1 ; Die Geschichte der Flibustier 1803. Literatur: V . M E E R H E I M B , J . W . v. A. (in : ADB I ) 1875; F. G. R U O F , J.W.v. Α., ein dt. Schriftsteller zur Zeit der Revolution u. Napoleons 191 j ; K. D'ESTER, J . W . v . Α . (in: Hb. der Zeitungswiss. 1 ) 1940; S. R Ü H L E , J . W . V . A . (in: Altpreuß. Biogr.) 1941 ; C . S P R I N G O R U M , Die Minerva des J . W . v . A . (Diss. Heidelberg) 1 9 4 1 ; Ε. DOVIFAT, J . W . v . A . (in: NDB) 19^3. Archipoeta, zwischen 1130 u. 1166 dichtender Vagantenlyriker v. ritterl. Herkunft, weitgereist, vom Kölner Erzbischof u. Vertrauten Barbarossas, Reinald v. Dassel, gefördert u. zu vielen seiner Gedichte inspiriert; wurde erst durch J. Grimm bekannt, der in einer Göttinger Handschrift 7 mit «Archipoeta» überschriebene Gedichte fand, darunter sein berühmtestes, die sog. «Vagantenbeichte» (Estuans intrinsecus) mit dem vielzitierten Vers «Meum est propositum in taberna mori». Sein überliefertes Werk, 9 größere Gedichte u. ein kleines Bruchstück, zeigt eine hohe, in der Tradition der spätantiken Poetik u. Rhetorik stehende Stilkunst u. ist durchzogen v. persönl. Anspielungen u. selbstiron. Bekenntnissen («Vagantenbeichte»). Ausgaben: Die Gedichte des Α., krit. bearb. v. H . WATENPHUL, hrsg. ν . H . KREFELD 1 9 ^ 8 ; M .

Arends MANITIUS, Die Gedichte des Α. 1913 (21929); K. LANGOSCH, Hymnen u. Vagantenlieder 3 1961 (mit dt. Versübersetzung) ; Psalterium Profanum, hrsg. u. übersetzt v. J. E B E R L E , 1962 (Ausw.); andere Auswahlen in Sammlungen. Literatur: W. M E Y E R , Der Kölner Α. 1 9 1 4 ; H . BRINKMANN, D i e Dichterpersönlichkeit des A . ( i n : G R M 1 3 ) 1 9 2 j ; O . SCHUMANN, A . (in: V e r f L e x )

1933 ; H . M E Y E R - B E N F E Y , War der A. ein Deutscher? (in: ZfdA 74) 1937; E. R. C U R T I U S , Der A. u. der Stil ma. Dichtung (in: RF 54) 1940; K. L A N G O S C H , Studien zum A. (in: Dt. Arch, für Gesch. des ΜΑ ς) 1942 ; D E R S . , Polit. Dichtung um Friedrich Barbarossa 1943; B . BISCHOFF, A. (in: N D B ) 1 9 J 3 ; K . LANGOSCH, A . (in : V e r f L e x ) 1 9 J J ;

P. K L O P S C H , Zum Kaiserhymnus des A. (in: Euphorion 54) i960; P . P A S C A L , Notes on the confessions of the A. (in : Neophilol. 43) 1959 ; R. S T A R K , Α., C. Ill (in: Classica et Me-diaevalia 23) 1962. Arconatus, Hieronymus, neulat. schles. Dichter des i6.Jh.s. Literatur: A. R Ü F F L E R , H.A. (in: Zs. des Ver. für Gesch. Schlesiens 71) 1937. Arduin - > Jordan, Karl Friedrich. Arellano, Peter —>- Böcker, Hans Werner. Arenberg, Sophie Prinzessin von, * 8 . 1 . 1 8 1 1 Prag, f ι f . 2.1901 Salzburg, Tochter des Fürsten Karl v. Auersperg, Gemahlin des Prinzen Ernst v. Arenberg. Vorwiegend Lyrikerin. Schriften: Gedichte, hrsg. v. ihrer Tochter Eleonore 1898; Arenberg- u. Auersperg-Wappensage 1900. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 19^7. Arend, Leopold —>· Arends, Leopold. Arends, Leopold (Pseud. Arend), * 2 2 . 1 1 . 1 8 1 7 Rokischki bei Wilna, f 2 2 . 1 2 . 1 8 8 2 Berlin, studierte 1838-41 in Dorpat Naturwissenschaften u. Sprachen, wurde Hauslehrer u. ließ sich 1843 in Berlin nieder. Mitglied des Freikorps 1848 im Kampf gegen die Dänen in Schleswig; Begründer eines neuen stenograph. Systems. Schriften: Libussas Wahl oder Der würdigste Mann (Dr.) 1844; Demosthenes oder Hellas Untergang (Tr.) 1848 ; Eine Festgabe für Gemüt u. Verstand (Ged.) 1878. 136

Arentsschildt

Arendt Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1957. Literatili: C. JOHNEN, L.A. (in: ADB XLVI) 1902; P. H I R S C H , Gesch. der A.sehen Stenographie 1894/95; Η. G R O S S E , L . A . , Werden u. Wirken 1 8 9 6 ; A . HAGER, L . A . (in: N D B )

1953.

Arendt, Erich, * 15.4.1903 Neuruppin, war nach Lehrerausbildung Theatermaler, Bankangestellter, Journalist u. Erzieher an einer pädagog. Versuchsschule in Berlin, emigrierte 1933 in die Schweiz, nahm 1936-39 am span. Bürgerkrieg teil, lebte 1939-41 in Frankreich u. 1942-50 in Kolumbien, kehrte 1950 nach Berlin-Ost zurück. Nationalpreis der DDR 1952. Lyriker u. Essayist; Übersetzer (hauptsächl. des chilen. Lyrikers Pablo Neruda). Schriften: Trug doch die Nacht den Albatros (Ged.) 1952 ; Bergwindballade (Ged.) 1952 ; Tolú (Ged.) 1956; Über Asche u. Zeit (Ged.) 1957; Gesang der sieben Inseln (Ged.) 1957 ; Flug-Oden (Ged.) 1959. Literatur: H. K O H T Z , Probleme der Lyrik (über E . A . s Ged.) (in: N D L

1) 1 9 5 3 ; F. J.

RADDATZ,

E . A . (in: HdG) 1965. Arendt (-Bluecher), Hannah, * 14.10.1906 Hannover, wuchs in Königsberg/Preußen auf, studierte in Marburg, Heidelberg u. Freiburg/Br. Philosophie u. Theologie, promovierte, emigrierte 1933 nach Frankreich, 1941 nach den USA, Prof. an der Princeton University. Lessingpreis der Stadt Hamburg 1959. Mit-Hrsg. der Werke von H. Broch. Schriften: Der Liebesbegriff bei Augustin 1929; Sechs Essays 1947 ; Elemente u. Ursprünge totaler Herrschaft 1955 (aus dem Amerikanischen: The Origins of Totalitarianism, New York 1 9 5 1 ) ; Die ungarische Revolution u. der totalitäre Imperialismus 1958; Rahel Varnhagen (Lebensgesch. einer dt. Jüdin aus der Romantik) 1959; Vita activa oder Vom tätigen Leben i960 ; Von der Menschlichkeit in finsteren Zeiten (Rede über Lessing) i960; Eichmann in Jerusalem (Ein Bericht v. der Banalität des Bösen) 1964 (aus dem Amerikanischen) ; Über die Revolution 1965. Literatur: F. A. K R U M M A C H E R (Hrsg.), Die Kontroverse H.A., Eichmann u. die Juden 1964; G. M A N N , H. A. U. der Eichmannprozeß (in: Neue Rundschau 75) 1964. Arendt, Olga (geb. Morgenstern), * 1 9 . 1 1 . 1 8 5 9 Berlin, f 29.5.1902 (Ort unbekannt), wurde «37

Schauspielerin (Coburg u. Gotha), studierte Rezitationskunst in Wien u. machte Kunstreisen durch Deutschland u. Osterreich; 1893 verheiratete sie sich mit dem Publizisten Otto A. Schriften: Für gesellige Kreise 1888; Märchenbilderbuch (Dramat. dt. Volksmärchen) 1 8 9 1 ; Sylvesternacht (Erz.) 1893 ; Ein Freundschaftstag (Lustsp.) 1894; Gedichte (hrsg. v. L.Morgenstern) 190 2 ; Ullas Kindheit (Kinderbuch, hrsg. v. L. Morgenstern) 1903. Arenhof, Benedikt David

Arnstein, B.D.

Arens-Braunrasch, Auguste von -yRasch, Julius. Arent, Wilhelm, * 7 . 3 . 1 8 6 4 Berlin, Todesdatum unbekannt, Sohn eines Forstmeisters, erzogen in Schulpforta, Schauspieler in Darmstadt, 188 j Ausbildung als Sänger, dann Hrsg. der «Kyffhäuserzeitung», 1890-94 wieder als Schauspieler (Berlin) tätig, danach Schriftsteller, 1895 Hrsg. der Zeitschrift «Die Musen». Mitarbeiter an M. G. Conrads «Gesellschaft», Freund der Naturalisten u. Hrsg. der vielzitierten «Modernen Dichtercharaktere» (1885). Nach nervösem Zusammenbruch zog sich A. aus der Öffentlichkeit zurück. Schriften: Lieder des Leids 1882; Neue Folge 1883 ; Poetische Erstlinge (Ged.) 1883 ; Gedichte 1884; Reinhold Lenz. Lyrisches aus seinem Nachlaß (Mystifikation; Ged. stammen v. W. A.) 1884; Moderne Dichtercharaktere 1885; Verschollene Dichter (Anthol. mit H. Hart) 1885; Aus tiefster Seele (Ged.) 1885; Kopenhagen - Elsa - Faust Stimmungen (Dr.) 1889; Modernes Trio (mit A. v. Sommerfeld u. H. Koniecki) 1890 ; Lebensphasen. Phantasus 1890; Durchs Kaleidoskop 1 8 9 1 ; Aus dem Großstadtbrodem 1891 ; Drei Weiber 1891 ; Violen der Nacht 1892; Neue Folge 1892; Irrflammen (Ged. u. Tagebuchbl.) 1893 ; Auf neuen Bahnen 1897. Arentsschildt, Louis von, * 29.7.1807 Osnabrück, f 5.4.1883 Neuenheim bei Heidelberg, war 18 2 5-3 5 Offizier, studierte zwei Jahre in Göttingen, trat wieder in die Armee ein u. wurde als Oberst 1865 pensioniert. Schriften : Zerstreute Gedanken (Son.) 1841 ; Gedichte 1845 ; Völkerstimmen 1847 ; Dichtungen 1850; Gedichte v. ErikG. Geijer,ausdem Schwed. übersetzt 1872. Bibliographie : GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1957. 138

Aretin Aretin, Erwein von (Pseud. Thomas Fischer, Aricas, Wolfgang Reinhard), * 1 9 . 9 . 1 8 8 7 Bad Kissingen, f 2 ¡ . 2 . 1 9 5 2 München. Auch Hrsg. v. «Wittelsbacher im K Z » (1949) u. Übersetzer aus dem Französischen. Schriften: Bindung u. Bekenntnis 1 9 3 j ; Die Kunst, anständig zu sein 1 9 3 6 ; Verfassung u. Demokratie 1 9 4 6 ; Kronprinz Rupprecht v. Bayern 1 9 4 9 ; Fritz Michael Gerlich 1949. A r e t i n - M e n z , Ada von —*• Menz, Ada.

Aristoteles und Phyllis Traktat « D e musica», den er dem Bischof Ellenhard v. Freising widmete. Das Werk besteht aus zwei Teilen, der eigenen Musiklehre u. einem krit. Kommentar zur Lehre des Guido von Arezzo, ist wohl von den Schriften des arab. Musiktheoretikers Alfarabi beeinflußt, der seinerseits auf dem Pythagoräer Ptolomäus fußt, u. enthält durch das Bestreben, die Zusammenhänge der Musik mit dem Universum aufzuzeigen, zahlreiche myst. und zahlensymbol. Darlegungen. Ausgaben:

MIGNE

S c r i p t o r e s II 1 7 8 4 ;

A r e t z (geborene Kuntze-Dolton), * 1 8 . 1 0 . 1 8 8 9 Dresden, f Januar 1938 Wien, verheiratet mit dem Napoleonforscher F. M . Kircheisen, in zweiter Ehe mit dem Verleger Paul - > Aretz. Verf. v. in hohen Auflagen verbreiteten u. in mehrere Sprachen übersetzten romanhaften Biographien; auch Hrsg. u. Übersetzerin. Schriften : Die Frauen um Napoleon 1 9 1 2 ; Napoleon u. die Seinen 2 Bde. 1 9 1 4 ; Katharina II. 1 9 1 9 ; Die Marquise ν. Pompadour 19 21 ; Liselotte v. der Pfalz 1921 ; josephine 1 9 2 1 ; Königin Luise v. Preußen 1 9 2 7 ; Eine Frau regiert. Das Leben der Kaiserin Katharina II. 1 9 3 1 ; Die Frauen der Hohenzollern 1 9 3 3 ; Marie Luise 1 9 3 5 ; Berühmte Frauen der Weltgeschichte 1940. Herausgebet-Arbeit : DieMemoiren der Frau v. Staël 1 9 1 2 ; Liebesbriefe Napoleons 1 9 1 2 ; Memoiren der Gräfin v. Kielmannsegg 1 9 2 6 ; Napoleon I., Mein Leben u. mein Werk (mit Paul Aretz) 1 9 3 6 .

Patr.

lat.

J . SMITS V A N

I£O;

GERBERT

WAESBERGHE,

Corpus Scriptorum de Musica II, Rom 1 9 5 1 . Literatur: U. KORNMÜLLER, Die alten Musiktheoretiker (in: Kirchenmusikal. J b . 2) 1 8 8 7 ; A. ABERT, Die Musikanschauung des M A u. ihre Grundlagen 1 9 0 5 ; O. URSPRUNG, Freisings ma. Musikgesch. (in: Festgabe zum 1200-Jahr-Jubiläumdeshl. Korbinian, hrsg. v. J . Schlecht) 1 9 2 4 ; K . G . FELLERER, Beiträge zur Musikgesch. Freis i n g s 1 9 2 6 ; J . SMTTS V A N W A E S B E R G H E , M u z i e k -

geschiedenis der Middeleuwen I, Tillburg ( 1 9 3 6 39); L. BRONARSKI, Die Quadrapartita figura in der ma. Musiktheorie (in: Festschr. P. Wagner) 1 9 2 6 ; H. ENGEL, A . (in: VerfLex) 1 9 3 3 ; H. HUSCHEN, A . ( i n : M G G ) (in: N D B )

1 9 4 9 / 5 1 ; S . HILPISCH,

A.

I9Í3-

d ' A r i e n , Bernhard Christoph, * 2 0 . 7 . 1 7 5 4 Hamburg, f 14. 2 . 1 7 9 3 Hamburg, studierte u. promovierte in Leipzig zum Dr. jur. u. lebte dann in Hamburg als Anwalt.

Aretz, Paul, * 1 . 4 . 1 8 9 0 Rheydt/Rheinland, f j . 1 1 . 1949 Bern, Verleger in Berlin, nach 1 9 3 3 in der Schweiz. Verheiratet mit Gertrude —>- Aretz. Schriften : Napoleons letzte Freundin 1 9 1 9 ; Herzog v. Reichstadt (Biogr.) 1 9 1 9 . Herausgeber-Arbeit: Joseph Fouché, Erinnerungen 1 9 1 9 ; Napoleons Gefangenschaft u. Tod 19 21 ; Lauzun, Günstling Marie Antoinettes 1 9 2 1 ; Napoleon I., Mein Leben u. mein Werk (mit Gertrude Aretz) 1 9 3 6 .

Schriften: Miß Fanny Belmore (Lustsp.) 1 7 7 4 ; Heinrich u. Lyda (Schausp.) 1 7 7 4 ; Marie v. Wahlburg (Tr.) 1776 ; So prellt man alte Füchse (Posse mit Gesang) 1 7 7 7 ; Laura Rosetti (Schausp.) 1 7 7 9 ; Klaus Storzenbecher (Tr.) 1783 ; Schauspiele Bd.I 1 7 8 3 ; Besser getrennt als ungeliebt (Schausp.) 1 7 8 7 ; Natur u. Liebe im Streit (Schausp.) 1 7 8 7 ; Nina oder Wahnsinn aus Liebe (Schausp.) 1 7 8 7 ; Das Landmädchen (Lustsp.) 1 7 9 4 ; Der Blinde u. der Taube (Lustsp.) 1794.

A r g u s — P l a w i n a , Oswald.

Arigo—>- Schlüsselfelder, Heinrich.

A r i b o (Arbeo, Arpeo, Arpio, Arbon) Scholasticus, benediktin. Musiktheoretiker des 1 1 . Jh.s, wahrscheinlich süddeutscher Herkunft, gehört dem Kloster St. Jakob in Lüttich an ( ? ) ; freundschaftl. Beziehung zu Wilhelm v. Hirsau, Abt v. Freising; verfaßte zwischen 1060 u. 1 0 7 $ einen

Aristoteles u n d Phyllis, Schwank eines alemann. Dichters des späten 1 3 . Jh.s, in dem an dem antiken Motiv die unheilvolle Macht der Frau über den Mann gezeigt wird. Sprachl. starke Anlehnung an —>. Gottfried von Straßburg, der z. T . wörtlich kopiert ist.

139

140

Arming

Arkas

Ausgaben: F. v . DER HAGEN, Gesamtabenteuer 2I96I;

J. L. CAMPION (in: Modern Philol. 13)

191Í/16. Übersetzungen: F. BERGMANN, Altdt. Minnemären 1 9 1 4 ; L. GREINER, Altdt. Nov. o . J . Literatur: A . BORGELD, A . en P. Groningen 1902; F. MOTH, Aristotessagnet eller Elskovs Magt, Kopenhagen-Christiania

1 9 1 6 ; A . LEITZ-

MANN, ZU F. v. der Hagens Gesamtabenteuer I, 2, A . u. P. (in: Beitr. 48) 1924; H. ROSENFELD, A . u. P. (in: VerfLex) 1933; G . JOSEPHSON, Die mhd. Versnov. v. A . u . P . 1934.

Einsamkeit zurückzog, schrieb um 1140-J0 eine 3800 Verse enthaltende «Rede vom Glauben», in der die Sätze des Nicäischen Glaubensbekenntnisses kommentiert werden. Darin nimmt die Behandlung des Artikels über den Heiligen Geist den weitaus größten Teil ein. Das W e r k war einzig in der 1870 verbranntenStraßburg-MolsheimerHandschrift überliefert. Ein Gedicht über das Jüngste Gericht, auf das Η. V . i626ff. anspielt, ist verschollen. Ausgaben: H. F. MASSMANN, Dt. Ged. des 12. Jh.s 1837; F. v . DER LEYEN, Des a . H . Rede vom Gloven (in: Germanist. Abhandlungen 14) 1897 ; F. MAURER, Die religiösen Ged. des 1 1 . u. 12. Jh.s II 1965.

Arkas — A r e t i n , Erwein von. d'Arie, Marcella

arme Hartmann, Der, vermutl. ein Ritter, der sich in seinen späteren Jahren aus der W e l t in die

Bochskandl, Marcella.

Armand —> Strubberg, Friedrich August. Armbruster, Johann - > Hausenstein, Wilhelm. Armbruster, Johann—»· Langewiesche, Wilhelm. Armbruster, Johann Michael, * 1 . 1 1 . 1 7 6 1 Sulz/ Württemberg, f 1 4 . 1 . 1 8 1 4 W i e n (Freitod), 1782 Sekretär bei Lavater in Zürich, mit ihm Schriftleiter der «Zürcher Zeitung» u. Hrsg. v. Lavaters « Physiognomischen Fragmenten ». 17 8 j redigierte er das in Kempten erschienene «Schwäbische Museum», in dem zuerst einige Szenen aus Goethes «Iphigenie »an die Öffentlichkeit kamen. Seit 1786 freier Schriftsteller in Konstanz/Bodensee, bekämpfte er in der Folge publizist. die französ. Revolution, was ihm 1801 die Anstellung im Österreich. Staatsdienst verschaffte. Zuletzt Zensor u. Hofsekretär in W i e n , w o er 1809 die Zeitschrift «Der Wanderer» begründete u. durch die «Vaterländischen Blätter» ( 1 8 0 9 - 1 3 ) auf die Erhebung Österreichs einwirkte. Schriften: Poetisches Portefeuille 1784; Gedichte 2 Bde. 178$; Vermischte Gedichte 1788; Romantische Erzählungen u. Skizzen 3 Bde. 1 7 9 0 - 9 3 ; Das rothe Blatt 1 7 9 1 ; Luise Müller oder Die Hofmeisterin 1796; W e r ist ein österreichischer Krieger im Geist u. in der Wahrheit?

Literatur: K . REISSENBERGER, Uber H.s Rede vom Glouben (Diss. Leipzig) 1 8 7 1 ; F. v . DER LEYEN, Des a. H. Rede vom Gloven (in : Germanist. Abhandlungen 14) 1897; A. LEITZMANN, Z u H.s Rede vom Glauben (in : Beitr. 24) 1899 ; J. BRÜCH, Zur Sprache der Rede vom Glauben des a. H. (in : Prager Studien 16) 1910; H. STEINGER, H . , der a. (in : VerfLex) 1936 ; E. SCHRÖDER, Aus der Reimpraxis frühmhd. Dichter (in: ZfdA 75) 1938; G . THIELE, ZU H.S Credo (in: ZfdA 77) 1940; W . SCHRÖDER, Der Geist v. Cluny u. die Anfänge des frühmhd. Schrifttums (in: Beitr. 72) 1950; A . ROSSMANN, W o r t u. Begriff der Wahrheit in der frühmhd. Lit. (Diss. Tübingen) 1952 ; H. RUPP, Dt. religiöse Dichtungen des 1 1 . u. 12. Jh.s 19^8 ; H. DE BOOR, Gesch. der dt. Lit. I +1960 ; F. MAURER, Die religiösen Ged. des U . U . 12. Jh.s II 196J. arme Konrad, Der, Dichter des um 1300 entstandenen Schwankes v. «Frau Metze der Käuflerin», Pfälzer oder Nordelsässer. Ausgabe: H. NIEWÖHNER, Neues Gesamtabenteuer I 1937. Literatur : H. NIEWÖHNER, K. (in : VerfLex) 19 ς ς. Armenbibel —»- Biblia pauperum. Armin - > Retcliffe, Sir John.

1813. Literatur: I) 1 8 7 5 ;

K. K.

GOEDEKE,

J.M.A.

ZIMMERMANN, J . M . A . ,

(in:

ADB

der

Karls-

Armin, W . —>- Zimmermann, Willi.

schüler (in: Chronik des Wiener Goethe-Ver.s

Arming, Wilhelm (Pseud. William Fitz-Berth),

40)

* 2 f . 10.180J Wels/Oberösterreich, f 4 . 3 . 1 8 6 4 N e w Y o r k , studierte in W i e n Chirurgie, war

193j;

J9Í3141

E.

DOVIFAT,

J.M.A.

(in:

NDB)

142

Arminia Wundarzt in Bregenz u. 1832 in Steyer, studierte zusätzlich 18 jo Medizin u. übersiedelte 1851 nach New York, wo er sich als Arzt niederließ. Schriften : Ehrgute (Erz. ) 18 3 9 ; Novellen u. Erzählungen 2 Bde. 1843 ; Kreuz u. Halbmond (Rom.) 2 Bde. 1843 ; Die Wiellinger (Hist. Rom.) 3 Bde. 1847/48 ; Stefan Fadinger (Hist. Rom.) 4 Bde. 1851 ; RhätiensPompeji (Hist. Erz.) 1 8 5 1 ; Selvaggia (Hist. Erz.) 18 í 3 ; VanHoboken (Erz.) 4 Bde. 18 j8 ; Weiß u. Schwarz (Hist. Erz.) 2 Bde. 186 ς. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NFI, 2, 1957. Arminia - » Haugwitz, Luise von. Arminius, Wilhelm (ursprüngl. Wilhelm Hermann Schultze, seit 1910 bürgerl. Name Arminius), * 20.8.1861 Stendal/Altmark, f 3 . 5 . 1 9 1 7 Weimar, Sohn eines Beamten, studierte in Berlin, Heidelberg u. Halle Mathematik u. Naturwissenschaften, wurde Lehrer in Magdeburg, 1887 am Gymnasium in Dessau, 1890 in Kothen, 1899 in Weimar. Erzähler u. Dramatiker. Schriften: Das Bild der Wendengöttin (Dr.) 1888; Um den Wildsee (Rom. in Versen) 1893; Aus anhaltischem Golde (Vaterland. Ged.) 1893; Freinacht (Dramat. Jägerst.) 1895; Im Schatten der Ludwigseiche (Erz.) 1895; Tyrannen (Dr.) 1896 ; Freigesprochen (Schausp.) 1896 ; Die Pelzmütze (Lustsp.) 1896 ; Bergkristalle (Ged.) 1896 ; Gedichte 1897; Die Amtmännin von Oranienburg (Rom.) 1898; Verschieden Weidwerk (Gesch.) 1898 ; Die beiden Reginen (Erz.) 1899 ; Der Weg zur Erkenntnis (Rom.) 1900; Yorks Offiziere (Rom.) J901 ; Heimatsucher (Rom.) 1904; Wartburgkronen (Rom.) 1905; Frauenkämpfe (Nov.) 1 9 0 J ; Aus der Ruhl (Gesch.) 1906; Sein Recht (Kom.) 1907; Stietz-Kandidat (Rom.) 1908; Der Hegereiter v. Rothenburg (Nov.) 1908; Alt-Weimar (Schausp.) 1908 ; Hans Hoffmann (Beiträge zur Lit.-Gesch.) 1909; Die Goethe-Eichstädts (Rom.) 1909; Luther auf der Coburg (Schausp.) 1 9 1 0 ; Mein Freund Hannlurz (Erz.) 191 o ; Der Pfarrer v. Jena (Erz.) 1 9 1 1 ; Künstlernovellen 1 9 1 1 ; Die neue Laterne (Rom.) 2 Bde. 1 9 1 1 ; Venezianische Novellen 1912 ; Und setzet ihr nicht das Leben ein (Rom.) 1912 ; Eine Leidenschaft (Nov.) 1913 ; Vaterländische Novellen 1 9 1 3 ; Kraftsucher u. Kraftfinder 1 9 1 4 ; Der Russenschreck (Erz.) 191 ς. Arnau, Frank, * 9. 3.18 94 Wien, lebte als Journalist in Deutschland, emigrierte 1933 nach Frank143

Arnau reich, 1934 nach Spanien, lebte 1 9 3 9 - i f in Brasilien u. jetzt in der Schweiz. Erzähler, Dramatiker, Publizist. Schriften: Knittl-Psalmen 1 9 1 1 ; Kain (Schausp.) 1912 ; Der Stärkere (Kom.) 1913 ; Die feste Überzeugung (Kom.) 1913 ; Komödie der Wirklichkeit 1 9 1 4 ; Exzellenz (Kom.) 1 9 1 8 ; Die ersten Tage einer Revolution (Ess.) 1919; Die rote Hölle (Ess.) 1920; Graf Tisza (Tr.) 1920; Vision (Tr.) 1920 ; Zehn Jahre neues Theater 1920 ; Man weiß es nie (Kom.) 1921 ; Die Technik des modernen Dramas (Ess.) 1921 ; Das Loch in der Luft (Erz.) 1921 ; Pavillon d'amour (Lustsp.) 1922 ; Umballer (Rom.) 1923; Das große Erlebnis (Kom.) 1924; Kittys schlechte Eigenschaften (Lustsp.) 1924; Homburger Frühlingslegenden 1925; Das Signal (Rom.) i 9 2 j ; Der Tod im Äther (Rom.) 1926; Begegnungen (Ged.) 1926; Schüsse in der Nacht (Rom.) 1927; Umgang mit Maschinen 1927; Der geschlossene Ring (Rom.) 1928 ; Der Kämpfer im Dunkel (Rom.) 1928; Souterrain (Schausp.) 1930; Gesetz das tötet (Rom.) 1930; Das leere Haus (Rom.) 1930 ; Das Antlitz der Macht (Rom.) 1930; Die große Mauer (Rom.) 1930; Der Titan (Schausp.) 1930; Stahl u. Blut (Rom.) 1931 ; Der Mann ohne Gegenwart (Rom.) 1 9 3 1 ; Das leere Haus (Rom.) 1932; Der Untergang der Grosvenor (Rom.) 1932; Lautlos wie sein Schatten 1932; Die Maske des Dr. Bruce (Rom.) 1932; Männer der Tat (Rom.) 1932; Die braune Pest (Rom.) 1934; Die Maske mit dem Silberstreifen (Rom.) 1944 ; Rue blanche 7 (Rom.) 1949 ; Paul v. Goetsch (Rom.) 1949; So ging der Fuchs in die Falle (Rom.) 19J0 ; Rauschgift (Rom.) 1950 ; Vopos im Westen (Bericht) 19^3 ; Sie kannten Felix Umballer (Rom.) I 9 Í 3 ; Pekari 7 (Rom.) 19j6 ; Verwandlung um Mitternacht (Rom.) 1956; Der verchromte Urwald (Brasilienbericht) 1956 ; Mordkommission Hollywood (Rom.) 1957 ; Tanger - nach Mitternacht (Bericht) 1 9 J 7 ; Jenseits aller Schranken (Rom.) 1958; Heißes Pflaster Rio (Rom.) 1958; Nur tote Zeugen schweigen (Rom.) 1959 ; Lautlos wie sein Schatten (Rom.) 2 i 9 J 9 ; Der letzte Besucher (Rom.) i960; Der perfekte Mord (Rom.) i960 ; Das andere Gesicht (Rom.) 1961 ; Das Rätsel der Monstranz (Rom.) 1961; Beichte einer verschleierten Frau (Rom.) 1961 ; Die Frau im Chinchilla (Rom.) 1961 ; Brasilia (Phantasie u. Wirklichkeit) 1961 ; Talente auf Abwegen (Kunst der Fälscher - Fälscher der Kunst) 1964 ; Warum Menschen Menschen töten 1964; Jüdische Anekdoten 144

Arndt

Arad u. Witze 1965; Macht u. Geheimnis der Magie 19 Literatur: F. A. 6¡ Jahre 1959. Arnd, Eduard, * 23. 2.1802 Wongrowitz/Provinz Posen, f 3 . 9 . 1 8 7 4 Charlottenburg, Sohn eines Justizamtmanns, studierte in Breslau u. Berlin Geschichte u. Philosophie, lebte 1828-48 in Italien u. Paris, danach in Berlin, hauptsächl. als Historiker arbeitend (Fortsetzung von Beckers Weltgeschichte) u. als Erzähler. Schriften: Die beiden Edelleute v. Verona (Tr.) 1827; Die Göttin Italia u. der Prinz v. Venedig (Tr.) 18 2 8 ; Die Geschwister v. Rimini (Tr.) 1829; Israelitische Gedichte 1829; Cäsar u. Pompejus (Tr.) 1833. Arnd, Friedrich (Pseud. Arnd-Kürenberg, seit 18 86 Omar al Raschid Bey), * 3 . 7 . 1 8 3 9 St. Petersburg, I 2 6 . 1 . 1 9 1 1 München, Sohn deutscher Eltern, wurde in Rußland Architekt, studierte danach in Leipzig Philosophie, verheiratete sich 1863 u. leitete in Berlin ein geograph. Institut, wurde 1886 Direktor des Geograph. Instituts in Weimar, wo er Helene - > Böhlau kennenlernte ; um sie heiraten zu können, zog er nach Konstantinopel, trat zum Islam über u. schickte der bisherigen Gattin den Scheidebrief; er wurde Beamter des osman. Unterrichtsministeriums mit dem Namen Omar al Raschid unter Verleihung des Titels Bey. 1888 zog er mit Helene Böhlau nach München, wo er bis zu seinem Tode als Privatgelehrter lebte. Die erste Gattin erreichte 1903 nach längerem Prozessieren die Erklärung der Ungültigkeit der Ehe mit H. Böhlau. Schriften: Kriemhild (Tr.) 1874; Lebensstürme (Schausp.) 1876 (1877 u. d. T . : Nur Liebe berechtigt die Ehe) ; Das hohe Ziel der Erkenntnis - âranâda. upanishad (hrsg. v. H. Böhlau) 1912. Bibliographie:

zur «Nachfolge Christi» des Thomas v. Kempen bildet. Dichter geistl. Lieder. Schriften : Vier Bücher vom wahren Christentum i 6 o j (oft neu aufgelegt); Paradiesgärtlein aller christlichen Tugenden 1 6 1 2 ; Werke 3 Bde. 1734— 36 (Auszüge daraus in der Slg. «Klassiker der Religion» 2 Bde. 1912); Vom gottseligen Leben (Ausw. v. G. Wasserzug-Traeder) 1928. Literatur: F . A R N D T , J . A . 1838; F . W. B O D E M A N N , Leben J.A.s 1846; A. W I L D E N H A H N , J . A . 1847 ; O. F . W E H R H A N , Lebensgesch. J.A.s 1848 ; H. L. P E R T Z , De Jo. Arndtio ejusque libris qui inscribuntur: De vero Christianismo I 8 J 2 ; W A G E N MANN, J . A .

(in: A D B

I) 1 8 7 5 ;

F. J .

WINTER,

J . A . 1 9 1 1 ; W. K O P P , Untersuchung über die Mystik im Luthertum 1912 ; H . L E U B E , Die Reformideen in der dt.-luther. Kirche zur Zeit der Orthodoxie 1924; O. R I T Z A U , J . A . (Lebensbildergroßer Stephaner) 1929 ; J. R. L A I R D , J. A. : An evaluation (Diss. Pittsburgh) 1 9 J 1 ; G . HAMMANN, J . A . ( i n :

NDB) 1953; A. B O G A E R T , L'âme dans le Vrai Christianisme de J . A . (in: EG 19) 1964; H.-H. K R U M M A C H E R , A . Gryphiusu. J . A . (in: Festschr. P. Böckmann «Formenwandel») 1964. Arnd-Kürenberg, Friedrich —> Arnd, Friedrich. Arndt, Bruno (Pseud. Karl Bittermann), * ς. ς. i874Beuthen, f 16. 7. 1922 Breslau, studierte das., war später Studienrat an der Oberrealschule in Kattowitz u. Prof. ; Lyriker u. Erzähler. Schriften: Sonette 1906; Der verirrte Vogel (Rom.) 1909; Der Ruf der Felder (Rom.) 1 9 1 1 ; Marianne 19 21 ; Aus dem Leben des Schreibers Tobias Kieckbusch 1922 ; Missa solemnis 1922. Literatur: M. T A U , B . A . 1920; W. K Ö H L E R , B.A. (in: Hochland 21) 1924; H. W O C K E , B.A. (in: Der Wächter 7) 1924; W. K Ö H L E R , B.A. nach zehn Jahren (in: Der Oberschlesier 14) 1932.

GOEDEKE G r d r . N F I, 2, 1 9 ^ 7 .

Arndt,Dietrich—»-Müller-Guttenbrunn,Roderich. Arnd (Arndt), Helene

Böhlau, Helene.

Arnd(t), Johann, * 2 7 . 1 2 . 1 j j ς Edderitz bei Ballenstedt/Anhalt, | 1 1 . 5 . 1 6 2 1 Celle als Generalsuperintendent (seit 1 6 1 1 ) , einer der bedeutendsten Pietisten, wegen seiner Hinneigung zur Mystik von den starren Orthodoxen befehdet ; dessen Erbauungswerk «Vier Bücher vom wahren Christentum» für die evangel. Kirche ein Seitenstück i+i

Arndt, Erich, * 1 0 . 1 0 . 1872 Uckermünde, Nervenarzt in Waldenburg/Schlesien. Erzähler, Lyriker u. Dramatiker. Schriften: Tagebuch des Schiffsarztes (Nov.) 1 9 1 4 ; Nachdenkliche Stunden (Son.) 1 9 1 4 ; Der Janustempel (Rom.) 1 9 1 8 ; Das Jüngste Gericht (Dichtung) 1920; Die zwölf Abende der Liberia (Nov.) 1 9 2 1 ; Viñeta (Dr.) 1921. 146

Arndt Arndt, Ernst Moritz, * 2 6 . 1 2 . 1 7 6 9 Schoritz bei Garz auf Rügen (damals schwed.), f 2 9 . 1 . 1 8 6 0 Bonn/Rhein, studierte evangel. Theologie u. Geschichte in Greifswald u. Jena, reiste (nach Hauslehrerzeit) 1798-99 in Österreich, Oberitalien u. Frankreich u. habilitierte sich 1800 in Greifswald, weilte 1803—04 in Schweden, 1806 in Stralsund, floh nach der Schlacht bei Jena nach Schweden, kehrte 1809 nach Deutschland zurück (Berlin, Greifswald, Breslau), war 1 8 1 2 - 1 6 Privatsekretär des Freiherrn vom Stein in St. Petersburg u. kehrte mit diesem nach Deutschland zurück (1813). 181S wurde er Prof. an der neugegründeten Universität Bonn, wurde jedoch 1820 suspendiertu. demagog. Umtriebe angeklagt; 1840 durch Friedrich Wilhelm IV. wieder eingesetzt. 1854. emeritiert. 1848-49 Mitglied der Nationalversammlung. - A. war weder Dichter noch Gelehrter noch als Staatsmann bedeutend, doch als polit. Publizist v. großem Einfluß auf die Befreiung Deutschlands und die nationale Einigung. Schriften : Ein menschliches Wort über die Freiheit der alten Republiken 1800; Reisen durch einen Theil Teutschlands, Italiens u. Frankreichs in den Jahren 1798 u. 1799 4 Bde. 1 8 0 1 - 0 4 ; Versuch einer Geschichte der Leibeigenschaft in Pommern u. Rügen 1803 ; Germanien u. Europa 1803; Gedichte 2 Tie. 1803; Der Storch u. seine Familie (Tr.) 1804; Fragmente über Menschenbildung 1 8 o í ; Ideen über die höchste historische Ansicht der Sprache 1 8 o j ; Reise durch Schweden im Jahre 1804, 1806; Geist der Zeit 4 Tie. 1 8 0 6 - 1 8 ; Briefe an Freunde 181 o ; Die Glocke der Stunde in drei Zügen, St. Petersburg 1 8 1 2 ; Kurzer Katechismus für teutsche Soldaten 1812 ; Entwurf der Erziehung u. Unterweisung eines Fürsten 1 8 1 3 ; Was bedeutet Landsturm u. Landwehr? (anonym) 1 8 1 3 ; Zwei Worte über die Entstehung u. Bestimmung der teutschen Nation 1 8 1 3 ; Über Volkshaß u. über den Gebrauch einer fremden Sprache 1 8 1 3 ; Uber den kriegerischen Geist in Böhmen 1 8 1 3 ; Fluchtlieder komischen Inhalts (mit F. Jahn) 1 8 1 3 ; Das preußische Volk u. Heer im Jahre 1 8 1 3 , 1 8 1 3 ; Uber das Verhältnis Englands u. Frankreichs zu Europa 1 8 1 3 ; Fünf Lieder für deutsche Soldaten 1 8 1 3 ; Grundlinien einer teutschen Kriegsordnung 1 8 1 3 ; Der Rhein, Teutschlands Strom, aber nicht Teutschlands Gränze 1 8 1 3 ; Schriften v. E.M. A. 4 Bde. 1 8 1 4 ; Noch ein Wort über die Franzosen u. über uns 1 8 1 4 ; Rede des französischen Senators Grafen v. Fontanes 1 8 1 4 ; 147

Arndt Über Sitte, Mode u. Kleidertracht 1 8 1 4 ; Entwurf einer teutschen Gesellschaft 1 8 1 4 ; Blick aus der Zeit auf die Zeit 1 8 1 4 ; Die Regenten u. die Regierten 1 8 1 4 ; Beherzigungen vor dem Wiener Kongreß 1 8 1 4 ; Lob teutscher Helden 1 8 1 4 ; Teutsche Wehrlieder 1 8 1 4 ; Über künftige ständische Verfassungen in Teutschland 1 8 1 4 ; Ansichten u. Aussichten der teutschen Geschichte 1 8 1 4 ; Fantasien für ein künftiges Teutschland 1815-; Das Wort v. 1 8 1 4 u. das Wort v. 181 j über die Franzosen 181 $ ; Bundeslied 181 j ; Der Wächter (Zs.) 3 Bde. 181 ς - ι 7 ; Fünf oder sechs Wunder Gottes 181 j ; Über Preußens Rheinische Mark u. über Bundesfestungen I 8 I J ; Über den Bauernstand u. seine Stellung im Staate 181 ς ; Deutsche Trachten 181 j ; Zum neuen Jahre 1816, 1 8 1 6 ; Mährchen u. Jugenderinnerungen I 1 8 1 8 , II 1843; Erinnerungen aus Schweden 18 1 8 ; Von dem Wort u. dem Kirchenliede 1 8 1 9 ; Prinz Viktor v. Neuwied 1821 ; Nebenstunden (Orkney u. Shetland) 1826; Christliches u. Türkisches 1828; Mehrere Überschriften nebst einer Zugabe zum Wendtschen Musenalmanach für 1832, 1 8 3 1 ; Belgien u. was daran hangt 1834; Schwedische Geschichten unter Gustav III. 18 3 9 ; Erinnerungen aus dem äußeren Leben 1840 ; Das Turnwesen 1842 ; Versuch in vergleichender Völkergeschichte 1843 ; Wanderungen aus u. um Godesberg 1844 ( 2 i846 u. d. T. : Rhein- u. Ahrwanderungen) ; Die Rheinischen ritterbürtigen Autonomen 1844; Schriften für u. an seine lieben Deutschen 4 Tie. 1 8 4 5 - $ j ; Nothgedrungener Bericht aus seinem Leben 2 Tie. 1847 ; Das verjüngte oder vielmehr das zu verjüngende Deutschland 1848 ; Reden u. Glossen 1849 ; Blätter der Erinnerung meistens um u. aus der Paulskirche in Frankfurt 1849; Anklage einer Majestätsbeleidigung i 8 j i ; Pro populo Germanico 1854; Geistliche Lieder i 8 j j ; Vom nordischen Hausbau u. Hausgeist 18 J7 ; Blütenlese aus Altem u. Neuem 1857 ; Meine Wanderungen u. Wandelungen mit dem Reichsfreiherrn Heinrich Carl Friedrich von Stein 1858; Holsteins Rechte in Schleswig i 8 j 8 ; Gedichte (Vollst. Slg.) 1860 ; Spät erblüht (Aufgefundene Ged., hrsg. ν. A. v. Freydorf) 1889. Briefe: Aus A.s Briefen (in: Preuß. Jb. 34) 1874 ; Briefe an eine Freundin, hrsg. ν. E. Langenberg 1878 ; Briefe an Johanna Motherby v. W. v. Humboldt u. E.M. Α., hrsg. ν. H. Meisner 1892 ; Heimatbriefe, hrsg. ν. E. Gülzow 1 9 1 9 ; Briefe an eine Freundin (Frau v. Kathen), hrsg. ν. E. Gülzow 1928. 148

Arndt

Arndts

Werkausgaben und Auswahl: Werke, i. einheitl. Ausg., hrsg. v. H. Rösch, H. Meisner u. E. Schirmer 14 Bde. 1892-1909; Ausgewählte Werke, hrsg. v. H. Meisner u. R. Geerds 16 Tie. 1908; Geistl. Lieder, hrsg. v. R. Eckhart 1 9 1 0 ; Werke, Ausw. v. A. Leffsonu. W. Steffens 12 Bde. 1 9 1 3 ; Staat u. Vaterland, hrsg. v. E. Miisebeck 1 9 2 1 ; Wanderungen u. Wandelungen, hrsg. v. Ricarda Huch 192s ; Rügen-Märchen, hrsg. v. E. Gülzow 1931 ; Volk u. Staat, Ausw. v. P. Requadt 1934; Gedichte, hrsg. v. O. Anwand 193 j ; Gerettete A.Schriften, hrsg. v. A. Dühr u. E. Gülzow 1953. Bibliographie: H. MEISNER, Eine A.-Bibliographie (in: Zs. für Bücherfreunde 1) 1897. Literatur: H . M E I S N E R U. R. G E E R D S , Ε . Μ . Α . , ein Lebensbild in Briefen 1898 ; W. H A H N , E.M. A. 1 9 1 0 ; G. L A N G E , Der Dichter Α . 1 9 1 0 ; P. M E I N H O L D , E.M. A. 1 9 1 0 ; F. M E N Z E L , Rousseausche Ideen in A.s Fragm. über Menschenbildung (in : Pädagog. Magazin 477) 1912 ; F. B L E Y , E. M. A. 1 9 1 3 ; H. PETRICH, E.M.A. U. J. Görres 1 9 1 3 ; R.

PILOTY,

E.M.A.

1914;

E . MÜSEBECK,

Der

junge A. (1769-1815) 1914 (nur I.); L. E. DALG R E N , E.M. A. ochSverige 1920 ; P . G. A. S Y D O W , E.M.A. 1921 ; E. KLÄTTE, Studien über die Stellung des jungen A. zu den Ideen der Geschichtsschreibung des 18. Jh.s (Diss. Bonn) 1922; E. S T E M P U N G E R , A. u. das Griechentum (in: Neue Jb. ς2) 1923 ; F. G U N D O L F , Hutten, Klopstock, A. 1924; R. HUCH, E.M.A. 1925u. (Ges. Schriften) 1964 ; F. H E R T Z , Das Problem des Nationalcharakters bei A. 1927 ; H. F R Ö M B G E N , A. U. die dt. Romantik (Diss. Münster) 1927; R. FLAD, Der Begriff der öffentl. Meinung bei Stein, Α., Humboldt 19 29 ; J. HASHAGEN, Freiheit u. Gebundenheit bei A . ( i n : Hist. V j S 26) 1 9 3 1 ; E . GÜLZOW, A . U. Höl-

derlin (in: ZfdPh ¡6) 1 9 3 1 ; H. KERN, E.M.A. (in: Die Großen Deutschen II) 1935; M. P O L A G , A.s Weg zum Deutschen 1936 ; R. F A H R N E R , A.s geist. u. polit. Verhalten 1937; J. IBBEKEN, A. U. die christl.-german. Bewegung seiner Zeit (Diss. Gießen) 1937; P. H. R U T H , L. M A G O N , E. G Ü L ZOW, E.M.A., Ursprung, Wesen, Wirkung 1944; U. W I L L E R S , E.M. A. och hans svenska förbindelser, Stockholm 1945; L. HAAS, A. U. Stein (Diss. Bonn) 1946; A. WINDEMUTH, E.M. A.S Napoleonsbild (Diss. Berlin) 1946; F. SEEBASS, E.M. A.s innere Wandlungen (in : Christentum u. dt. Geist) 1 9 4 7 ; J . WOLLESEN, E . M . A.S Anschauung v o m

Wesen des Volkes (Diss. Hamburg) 1948 ; H. RössL E R , E . M . A . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 ; F . ENGELS, E . M . A .

»49

1841 (in: Meisterwerke dt. Lit.-Kritik II) 1956; B. MARKWARDT, Greifswalder Dozenten als Dichter (in: Festschr. Univ. Greifswald) 1956; A. DÜHR, Die Text- u. Druckgesch. des SoldatenKatechismus v. E.M.A. (in: Zs. für Bibliothekswesen 8) 1961. Arndt,Fanny, * 1 6 . 1 2 . i827Berlin, f 1 . 1 1 . 1 9 0 6 Berlin, Tochter eines Kaufmanns, begann erst nach dem Tode ihrer Mutter als 30jährige zu veröffentlichen, lernte 1872 auf einer Italienreise den Landschaftsmaler Arthur Blaschnik kennen, mit dem sie sich 1874 verheiratete u. in Berlin niederließ. Schriften: Karl Gustorf. Aus dem Leben eines deutschen Demagogen (Rom.) 2 Bde. 1862 ; Hardenbergs Leben u. Wirken als Staatsmann 1864; Die deutschen Frauen in den Befreiungskriegen 1867; Emil Hildebrandt, der Maler des Kosmos. Sein Leben u. seine Werke 1869 ; Mütter berühmter Männer 1872; Der Frauen Anteil an der modernen Weltgeschichte 1877. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1957. Arndt, Willy, * 18. 2.1888 Frankfurt/M., Lehrer seit 1912 an der Volksschule in Eitelborn über Bad Ems. Vor allem Lyriker. Schriften: Leben, Liebe, Licht (Ged.) 1 9 1 0 ; Altdeutsche Volkslieder 1921 ; Eitelborner Krippenspiel 1922; Der Feldweg (Ged.) 1927; Korn u. Königskerzen (Ged.) 1928 ; Die Wallfahrt nach Sizilien (Dichtung) 1930; Der weiße Hirsch (Sp.) 1930; Christgeburt- u. Marienlieder 1 9 3 1 ; Altdeutsches Krippenspiel 1933; Spruch der Ahnen (Ged.) 1938; Maß u. Uberschwang (Ged.) 1954; Erde ruft u. Zuversicht (Ged.) 1958. Literatur: A. BALDUS, Der Dichter W. A. (in: Begegnung 18) 1963; DERS., W . A . (in: Welt u. Wort 18) 1963. Arndts, Bertha von, * 9 . 1 2 . 1 8 0 9 Arnsberg/Westfalen, f 10. ς. 18f9 Hütteldorf bei Wien, heiratete 1830 ihren Vetter, den Rechtsgelehrten Karl Ludwig A. (mit dem sie 1839 nach München, 18ςς nach Wien übersiedelte), lernte Annette v. DrosteHülshoff u. die Familie Görres kennen u. beschrieb ihre Reisen in Aufzeichnungen, die noch unveröffentlicht sind. Dichterin, Übersetzerin u. Erbauungsschriftstellerin. Schriften : Reisebriefe aus Belgien 18 jo ; Sonette der Vittoria Colonna, mit Ubersetzung hrsg. 2 Bde. 18 ς S ; Gedichte, in Musik gesetzt v. Maria Arndts

Arndts

Arnim

o . J . ; Betrachtungen u. G e b e t e ( 1 8 4 8 - 4 9 ) , aus

v . W i n k e l r i e d (Hist. Schausp. m i t Gesang) 1893 ;

d e m N a c h l a ß hrsg. v . J. v . H u r t e r i 8 6 0 ; D i e Fa-

D i e Blümlisalp (Volksschausp.) 1899 ; D i e G u g l e r

stenzeit d e r M u t t e r i 8 6 0 ; D e r M o n a t in D e m u t h

o d e r D i e V e r l o b u n g auf d e m Schlachtfeld (Volks-

(Betrachtungen aus d e m Nachlaß) i 8 6 0 .

schausp.) 1902 ; D i e Schlacht am M o r g a r t e n ( V o l k s -

Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 2, 1 9 5 7 .

schausp.) 1 9 0 4 ; Hans W a l d m a n n s T o d (Vaterländ. Volksschausp.) 1907 ; Z w e i N a c h t w ä c h t e r (Lustsp.

A r n d t s , Maria, * j . 4 . 1 8 2 3 M ü n c h e n , f

23. ς.

m i t Gesang) 1909.

188 2 M ü n c h e n , T o c h t e r des Hofschauspielers V e s permann u . der Sängerin Klara M e t z g e r - V e s p e r -

Arneth,

mann, v e r m ä h l t e sich 1 8 4 4 m i t G u i d o —>• G ö r r e s

f

Antonie

2j. 12.1867

von,

Wien,

*

30.12.1790

Tochter

des

Wien,

Tenoristen

( f 18 j 2 ) und in 2. Ehe 1860 in W i e n m i t Karl Lud-

A d a m b e r g e r u . seiner Gattin, der Hofschauspiele-

w i g A r n d t s , d e m W i t w e r i h r e r Freundin Bertha

r i n Maria Anna, betrat 1804 erstmals die Bühne.

—»• A . Seit 1878 l e b t e sie v e r w i t w e t in M ü n c h e n .

V o n H . v . C o l l i n u n t e r r i c h t e t , w i r k t e A . als erste

K o m p o n i s t i n , Malerin u . D r a m a t i k e r i n .

T r a g ö d i n bis 1 8 1 7 auf d e m Burgtheater. T . K ö r n e r

Schriften: D i e Schule Murillos ( D r . ) 1 8 6 4 ; Ein

benannte nach i h r , seiner Braut, das D r a m a « T o n i ».

Passionsspiel 1864 ; O s t e r n in ¡ Bildern 1 8 6 9 ; M o -

1 8 1 7 heiratete A . einen andern Freiheitskämpfer,

zart als Ehestifter (Lustsp.) 1 8 7 5 ; D e r Juhschrei

den damai. Kustos a m Münz- u. A n t i k e n k a b i n e t t

auf der Halseralm (Erz.) 1 8 7 5 ; Il Palio ( M a l e r n o v . )

Joseph R i t t e r v . A m e t h . M i t Karoline —>- P i c h l e r

1881.

w a r sie b e f r e u n d e t .

Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 2, 1 9 5 7 .

Literatur:

1875; A r n e f e l d , F r i t z - > Hirsch, Jenny.

F.

HOFFINGER,

LATENDORF,

A.V.A.

(in:

AUS T h e o d o r

ADB

1)

Körners

Nachlaß, Lieder- u . Liebesgrüße v . A . A .

i88j;

H . (Krticzka) F r e i h e r r v . JADEN, T . K ö r n e r u. A r n e m a n n , Fred ->• Platte, Heinz Erich.

seine Braut 1896 ; H . ZIMMER, T . K ö r n e r s Braut 1918; W .

Arnet, Edwin, *

11.5.1901

Zürich, f

27.11.

KUNZE, A . A d a m b e r g e r ( i n :

NDB)

I9S3·

1962 K i l c h b e r g bei Z ü r i c h , Journalist u. Redakt e u r in Z ü r i c h . Erzähler.

A r n i m , A c h i m ( = L u d w i g Joachim) v o n , * 2 6 . 1 .

Schriften: Emanuel ( R o m . ) 1 9 2 6 ; D i e Scheuen

1 7 8 1 Berlin, j

21.1.1831

W i e p e r s d o r f in der

( R o m . ) I 9 3 J ; Das eidgenössische W e t t s p i e l 1939 ;

M a r k , aus altpreuß. Adelsgeschlecht,

Das v e r l o r e n e Gedächtnis (Erz.) 1942 ; Joachim u .

p r e u ß . Gesandten in D ä n e m a r k u. k ö n i g l . Schau-

das Ledischiff (Erz.)

spieldirektor in Berlin Α . , besuchte das Joachims-

1942;

Kleine

Schweizer-

Sohn des

n o v e l l e 1 9 4 4 ; Elgele ( R o m . ) 1 9 4 8 ; Das Schloß

thaler G y m n a s i u m in Berlin u . studierte seit 1798

(aus d e m R o m . Elgele) 1949 ; A b s c h i e d v . der A r -

in Halle, seit 1800 in G ö t t i n g e n Naturwissenschaf-

m u t ( N o v . ) 1950 ; M e i n Land ( T e x t zu Kantate)

t e n , w o er 1801 G o e t h e kennenlernte u . sich m i t

1 9 5 1 ; D e r Einsame i m D o r f (Erz.) 1 9 5 1 ;

Am

C l e m e n s —>- Brentano anfreundete. 1 8 0 2 - 0 4

w a r

Saum des Herbstes ( N o v . ) 1 9 5 3 ; O m p o ä t (Erz.)

e r auf Reisen in der S c h w e i z , Frankreich, England

19 Í 4 ; Z ü r i c h , das Buch einer Stadt 19 j 4 ; U b e r das

u . d e n N i e d e r l a n d e n ; i 8 o j l i e ß e r sich in Heidel-

D i c h t e n 1 9 5 j ; A b s c h i e d ν. Hesperia ( R o m . ) 1956 ;

b e r g n i e d e r u. gab m i t Brentano eine Sammlung

G e d i c h t e des Tagebuches 19 j 7 ; D i e M ö w e n ν . Z ü -

älterer deutscher L i e d e r , « D e s Knaben W u n d e r -

r i c h (Skizze) i 9 6 0 ; D i e g r o ß e Kälte ( N o v . ) 1 9 6 1 .

h o r n » , heraus (I 1806, II/III 1808) u. versammelte in der v . i h m u . Brentano herausgegebenen « Z e i -

A r n e t , Thaddäus (Pseud. Pfarrer T h e o b a l d v o n

tung f ü r Einsiedler» (später in B u c h f o r m : « T r ö s t -

Geretsmatt), * 2 8 . 1 0 . 1 8 j o R o o t / L u z e r n , f

Einsamkeit») die Hauptvertreter d e r später H e i -

1.1.

1922 Beromünster/Luzern, 1890 C h o r h e r r , 1 9 1 1

d e l b e r g e r R o m a n t i k genannten neuen

Stiftspropst, später Kantonsschulinspektor in Bero-

( G ö r r e s , T i e c k , R u n g e , K e r n e r u . a.), die v o n

münster.

J. H. V o ß d. Ä . u . anderen darin verspotteten

Schriften : D i e neuen W i r t e (Lustsp.) 1 8 8 9 ; Mai-

Dichtung

A u f k l ä r e r n b e k ä m p f t w u r d e . Bei Kriegsausbruch

andacht i n 31 Betrachtungen ü b e r die Lauretani-

S o m m e r 1806 w a r A . in G ö t t i n g e n u. verteilte an

sche Litanei 1 8 9 0 ; Frischhans Theiling o d e r D i e

die Soldaten Blüchers seine als Flugblätter g e d r u c k -

Schlacht bei G i o r n i c o (Schausp.) o . J . ; Struthan

t e n « K r i e g s l i e d e r » . U b e r Berlin u . Königsberg zuIJ2

Arnim rück nach Heidelberg; 1808 ließ er sich in Berlin nieder u. wurde Mitglied der «Christi.-deutschen Tischgesellschaft» (Kleist, Brentano, Adam Müller, Chamisso, Fouqué u. a.); 1 8 1 0 Verlobung, 1 8 1 1 Heirat mit Bettina Brentano (B. von —*· Arnim). 1 8 1 3 Hauptmann eines Landsturmbataillons u. Schriftleiter des «Preußischen Correspondent e n » ; Mitarbeit an Görres' «Rheinischem Merkur». Seit 1 8 1 4 lebte er auf seinem Gut Wiepersdorf als Landwirt u. entfaltete eine reiche Tätigkeit für Journale u. Unterhaltungsblätter. A. war ausgesprochener Vertreter der vaterländ. gesinnten Hochromantik mit allen typischen Merkmalen (Begeisterung für das nationale M A , protestant. Religiosität, Fülle u. Kraft der Bilder u. Gedanken, poet. Geschichtsschau, aber auch Gestaltlosigkeit u. Mangel an Form u. Komposition) ; das «Wunderh o m » u. der unvollendete histor. Roman «Die Kronen Wächter» waren von bedeutsamer Wirkung u. zeugten mit dem Eheroman «Dolores» für die romant. Weltschau ; einzelne der zahlreichen Novellen u. Erz. sind (soweit sie nicht wie die Mehrzahl fragmentarisch blieben) noch heute Inbegriff romant. Erzählkunst; die dramat. Werke setzten sich, da ohne Rücksicht auf theatral. Forderungen, nicht durch. Die Lyrik wurde nicht volkstümlich, dagegen wirkten seine Fassungen alter Lieder im «Wunderhorn» stilbildend für die Lyrik romant. Haltung der Folgezeit. Schriften: Versuch einer Theorie der elektrischen Erscheinungen 1 7 9 9 ; Hollins Liebeleben (Rom.) 1 8 0 2 ; Aloys u. Rose (Französ. Miscellen aus Wallis) 1803 ; Ariels Offenbarungen (Rom.) 1804 ; Der Mann v. vier Weibern (Erz., Verfasserschaft unsicher) 1 8 0 5 ; Des Knaben Wunderhorn. Alte dt. Lieder, ges. v. L. A. v. A. u. Clemens Brentano 3 Bde. 1806-08 ; Kriegslieder 1806 ; Der Ring (Schausp.) 1 8 0 8 ; Der Wintergarten (Nov.: Die Liebesgeschichte des Kanzlers Schlick u. der schönen Sienerin - Eurial u. Lukrezia - Das wiedergefundene Paradies - Altdeutsche Landsleute - Der Krieg - Die neuen Amazonen - Mistris Lee - Nelson u. Meduse - Geheime Geschichte - WinterLaunen — Die drey Erznarren — Die Abentheuer des Prinzen Carl Stuart) 1 8 0 9 ; Nachtfeier nach der Einholung der hohen Leiche Ihrer Majestät der Königinn (Kantate) 1 8 1 0 ; Armuth, Reichtum, Schuld u. Buße der Gräfin Dolores (Rom.) 1 8 1 0 ; Halle u. Jerusalem (Dr.) 1 8 1 1 ; Isabella ν. Ägypten, Kaiser Karl des Fünften erste Jugendliebe (Erz.) 1 8 1 2 ; Melück Maria Blainville, die Haus«Í3

Arnim prophetin aus Arabien (Anekdote) 1 8 1 2 ; Die drei liebreichen Schwestern u. der glückliche Färber (Sittengemälde) 1 8 1 1 ; Angelika, die Genueserin, u. Cosmus, der Seilspringer (Nov.) 1 8 1 2 ; Schaubühne (Jann's erster Dienst - Der Auerhahn - Das Frühlingsfest - Mißverständnisse - Die Befreiung v. Wesel — Das Loch — Hanrei u. Maria — Der wunderthätige Stein - Jemand u. Niemand - Die Appelmänner) 1 8 1 3 ; Die Einquartierung im Pfarrhause (Erz.) 1 8 1 7 ; Die Kronenwächter (Rom.) I 1 8 1 7 (II aus dem Nachlaß 1854) ; Frau v. Saverne (Erz.) 1 8 1 7 ; Die Weihnachts-Ausstellung (Schw.) 1 8 1 7 ; Der tolle Invalide auf dem Fort Ratonneau (Erz.) 1 8 1 8 ; Seltsames Begegnen u. Wiedersehen (Erz.) 1 8 1 8 ; Die zerbrochene Postkutsche (Erz.) 1 8 1 8 ; Juvenis (Erz.) 1 8 1 8 ; Fürst Ganzgott u. Sänger Halbgott (Erz.) 1 8 1 8 ; Die Gleichen (Schausp.) 1 8 1 9 ; Die Majoratsherren (Erz.) 1 8 2 0 ; Owen Tudor (Reisegesch.) 1 8 2 1 ; Die Kirchenordnung (Erz.) 18 2 2 ; Erinnerungen eines Reisenden 1 8 2 3 29; Raphael u. seine Nachbarinnen (Erz.) 1 8 2 4 ; Die Verkleidungen des französischen Hofmeisters u. seines deutschen Zöglings (Nov.) 1 8 2 4 ; Landhausleben (Erz. : Metamorphosen der GesellschaftHolländische Liebhabereien - Wunder über Wunder) 1 8 2 6 ; Marino Caboga (Schausp.) 1 8 2 6 ; Die Ehenschmiede (Nov.) 1 8 3 9 ; Die Capitulation ν. Oggersheim (Dr.) 1840 ; Der Pfalzgraf, ein Goldwäscher (Erz.) 1841 ; Martin Mártir (Erz.) 1841 ; Der echte u. der falsche Woldemar (Schausp.) 1 8 4 6 ; Glinde (Schausp.) 1 8 4 6 ; Der Stralauer Fischzug (Dr.) 1 8 4 6 ; Die Päpstin Johanna (Schausp.) 1 8 4 6 ; Markgraf Carl Philipp v. Brandenburg (Dr.) 1 8 4 8 ; Gedichte I i 8 j 6 . Briefe: Bettina v. A. Briefw. mit A . v . A . , hrsg. v. R . Steig 1 9 1 3 ; A . v . A . u. Bettina in ihren Briefen, hrsg. v. W . Vordtriede 2 Bde. 1 9 6 1 . Neu- und Einzeldrucke (Ausw.) : Hollins Liebeleben, hrsg. v. J . Minor 1 8 8 3 ; Ariels Offenbarungen, hrsg. v. dems. 1 9 1 2 ; Des Knaben Wunderhorn 1 8 7 3 , 1883, 1 8 9 1 , 1906, 1926 u. ö. ; TröstEinsamkeit, hrsg. v. F. Pfaff 1883, JubiläumsDruck 1 9 2 4 ; Zeitung für Einsiedler, hrsg. v. H. Jessen 1 9 6 2 ; Reihe Romantik der Slg. Dt. Lit., hrsg. v. P. Kluckhohn, Bd. 1 7 , 2 1 , 22, 1 9 3 Í - 3 8 : Gräfin Dolores, Halle u. Jerusalem, Auerhahn, Spanier in Wesel, Appelmänner; Nov., hrsg. v. R . Kayser 1 9 1 8 ; Isabella v. Ägypten u. a. Erz., hrsg. v. W . Migge 19^9. Gesamtausgaben und ausgewählte Werke: Sämtl. Werke (Vorwort v. W . Grimm) 19 Bde. 18 3 9-46 ; IJ4

Arnim

Arnim

dass, in 2 2 Bden. i 8 j 3 - $ 6 ; Ausgewählte Nov. u. Erz. 3 Bde. 1853; Ausgewählte Werke, hrsg. v. J. Dohmke 1892, v. M. Morris 1906, v. M. Jacobs 4 Bde. 1908, v. R. Steig 3 Bde. 1 9 1 1 , v. A. Schier 3 Bde. 1920; Sämtl. Rom. u. Erz., hrsg. v. W. Migge 3 Bde. 196iff. Bibliographie: O. MALLON, A. - Bibliographie 1925; GOEDEKE Grdr. XIV 2 i 9 J 5 . Literatur: H . H E T T N E R , A . V . A . (in: ADB I) 1875; R· STEIG, A . V . A . U. die ihm nahe standen 3 Bde. 1894-1913 ; F. S C H U L Z E , Die Gräfin Dolores 1904; G. N O L L , Otto der Schütz in der Lit. 1906; Κ. BODE, Die Bearbeitung der Vorlagen in Des Knaben Wunderhorn (in: Palästra 76) 1909;

MA (Diss. Berlin F. U.) 1951 ; R. SCHNEIDER, Die Sendung A.v. A.s (in : Vom Geschichtsbewußtsein der Romantik) 19 j i u. (in: Uber Dichter u. Dichtung) I9J3 ; P. NOACK, Phantastik u. Realismus in den Nov. A.v.A.s (Diss. Freiburg/Br.) 195^2; H. RIEBE, Erzählte Welt. Interpretation zur dichter. Prosa A.v. A.s (Diss. Göttingen) 19^2 ; P. KLUCK-

M . H A R T M A N N , A . als D r a m a t i k e r 1 9 1 1 ; F . SCHÖ-

H O H N , A . V . A . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 ; I . SEIDEL, D r e i

NEMANN, A.S geist. Entwicklung 1 9 1 2 ; H. BEKKER, A. indenwissenschaftl. u. polit. Strömungen seiner Zeit 1 9 1 2 ; R. K A Y S E R , A . S u. Brentanos Stellung zur Bühne (Diss. Würzburg) 1 9 1 4 ; W. R U D O L F , A. als Lyriker (Diss. Straßburg) 1 9 1 4 ; M. LIEBSTEIN, Eigentümlichkeiten des Prosastils in A.s Rom. Die Gräfin Dolores (Diss. Prag) 1921 ;

Dichter der Romantik 1956 ; W. LEHMANN, Zum Bilde A.v. A.s (in: Bewegl. Ordnung) i g j é ; H. G. HEMSTEDT, Symbolik der Gesch. bei A. (Diss. Göttingen) I 9 f 6 ; D. STRELLER, A. u. das Dr. (Diss. Göttingen) 1957 ; J. GÖRES, Das Verhältnis v. Historie u. Poesie etc. (Diss. Heidelberg) 19^7; G. RUDOLPH, Studien zur dichter. Welt A.v.A.s 19 j 8 ; H. FUHRMANN, A.S Gräfin Dolores (Diss. Köln) 1958 ; E. L. OFFERMANNS, Der universale romani. Gegenwartsrom. Die Gräfin Dolores (Diss. Köln) 1959; H. HENEL, A.S Majoratsherren (in: Weltbewohner u. Weimaraner) i960; J . GÖRES, Ein unveröffentl. Aufs. A.v.A.s (in: Jb. der Dt. Schillergesellsch. j ) 1 9 6 1 ; W. MIGGE, Fragm. einer unbekannten Erz. A. v. A.s (in : Jb. d. Fr. Dt. Höchst.) 1962 ; G. SCHNEIDER, Studien zur dt. Romantik 1962 ; G. FALKNER, Die Dr. A.v. A.s (Diss. Zürich) 1962 ; B. v. WIESE, A.S Der tolle Invalide etc. (in : Die dt. Nov. v. Goethe bis Kafka II) 196 2 ; W. VORDTRIEDE, A.S Kronenwächter (in: Neue

A . v . HATZFELD, A.S Kronenwächter u. der r o -

mani.

Rom.

SCHWARZ, A . S

(Diss. Freiburg/Br.) 1 9 2 1 ; Α. Menschentum u. seine Stellung zur

Gesch. (Diss. Bonn) 1 9 2 2 ; H. LEVIN (DERWEIN),

Die Heidelberger Romantik 192 2 ; K. D E B U S , A. v. A.s Beitrag zur novellisi. Kunst der Romantik (Diss. München) 1923; A. STOCKMANN, Die jüngere Romantik 1923 ; M. P E R N I C E , Drei GleichenDr. aus der Zeit des Dt. Idealismus (Diss. Greifswald) 1925·; P. A R O N , A . V . A . als Novellist (Diss. Frankfurt/M.) 192$; M. HROZNY, A.v.A. u. Clemens Brentano (Diss. Prag) 1 9 2 ; ; E. H A A K , L. A. V. A.s Waldemar-Dr. (Diss. Greifswald) 1926; F. G U N D O L F , L . A . V . A . (Vortrag) 1929 u. (in: Romantiker I) 1930; J. SCHREYER, Die psycholog. Motivierung in A . s D r . 1 9 3 0 ; E . DARMSTAEDTER,

A . v . A . u. die Naturwiss. (in: Euphorion 32) 1 9 3 1 ; A . BEST, A.S Kronenwächter (in: J b . der

Kleist-Gesellsch.) 1931-32 ; P. M E R K E R , A . S Päpstin Johanna (in : Festschr. Siebs) 1933; G. HAUSN E R , A . V . A . u. die Lit. des 17. Jh.s (Diss. Wien) 1934; E. B E U T L E R , Briefe aus dem Brentanokreise (in: Jb. d. Fr. Dt. Höchst.) 1 9 3 4 - 3 j ; H. W O L F F , Halle u. Jerusalem u. die Gleichen im Zusammenhang der religiösen Entwicklung A.s (Diss. Göttingen) 1936; R. GUIGNARD, A.v.A. Paris 1936; P. ESSER, Über die Sprache in A.s Rom. Die Kronenwächter (Diss. Köln) 1937; P. EBERHARD, Die polit. Anschauungen der christl.-dt. Tischge1

SS

sellsch. (Diss. Erlangen) 1937; H. LENZ, Das Volkserlebnis bei L . A . v . A . 1938; W. ZECH, Volkskundl. bei A. (Diss. Breslau) 1940; K. E. GASS, Die Idee der Volksdichtung u. die Geschichtsphilosophie der Romantik 1940 ; A. LEITZMANN, Mhd. Texte beim jungen A. (in : Beitr. 62) 1 9 4 1 ; E . SCHMIDT, A . V . A.S Hinwendung zum

Rundschau

73)

1962;

H.

R.

LIEDKE,

A.V.A.S

Stellung zu K. L. v. Haller u. Friedrich dem Großen (in: J b . d. Fr. D t . Höchst.) 1 9 6 3 ; H. SCHEWE,

J. Grimms Wimderhornbriefe usw. (in: Dt. Jb. für Volksk. 9) 1963 ; A. HENKEL, Über Des Knaben Wunderhorn (in: Ruperto-Carola 15) 1963; C. NAGEL, Die Eltern des Dichters A.v.A. (in: Der Bär v. Berlin 13) 1964; L.M. and Ι.Η. WASHINGTON, The several aspects of fire in A.v. A.s Der tolle Invalide (in: GQ 37) 1964.- Siehe auch Bettina von Arnim. Arnim, Bettina ( = Anna Elisabeth) von, * 4.4. 178 j Frankfurt/M., f 2 0 . 1 . 1 8 5 9 Berlin, Tochter (7. Kind) des Großkaufmanns Pietro Antonio u. der Maximiliane La Roche, Enkelin der Sophie —>· ij6

Arnim

Arnim La Roche, Schwester von Clemens Brentano (den sie erst 1798 kennenlemte), wurde zuerst in einer Klosterschule in Fritzlar, dann bei ihrer Großmutter La Roche in Offenbach erzogen, lebte später bei ihrer Schwester Gunda in Marburg, wo sie sich mit der — G ü n d e r o d e befreundete; sie Schloß sich 1806 an Goethes Mutter an ; aus deren Erzählungen über Goethes Kindheit entstand die f ü r Goethes Autobiographie wichtige Brief folge (die sie frei bearbeitet als Briefroman 1835· herausgab); Besuche in Weimar 1807, 1810 u. 1811, als Goethe die Beziehungen wegen eines Streites zwischen Bettina Brentano u. Christiane v. Goethe abbrach; spätere Besuche 1824U. 1826; seit 1810 lebte sie bei den Savignys in Berlin. 1811 verheiratete sich Bettina Brentano mit dem Freund ihres Bruders Clemens, mit Achim von - > Arnim (befreundet seit 1808) u. lebte danach auf A.s Gut Wiepersdorf in der Mark u. in Berlin, seit A.s Tod 1831 ausschließ!, in Berlin, wo sie sich karitativ betätigte u. einen vielbesuchten literar. Salon hielt (A. v. Humboldt, Fürst Pückler-Muskau, Franz Liszt u. a.). Erst in Berlin schrieb sie ihre Bücher; sie war keine freischöpfer. Gestalterin, doch durch ihre schauspielerhafte Gabe der Angleichung u. Verwandlung ein echtes Spiegelbild der romant. Seele. - Beziehungen zu Beethoven in Wien 1810. Ihre Schwester Gunda war ( 18 04) mit dem Rechtshistoriker v. Savigny verheiratet ; von ihren Töchtern heiratete Gisela den Kunsthistoriker Herman —»• Grimm, Armgart den Diplomaten Grafen Flemming, den Vater der literar. tätigen Elisabeth von —*• Hey king u. Irene —> Forbes-Mosse. Schriften: Goethes Briefwechsel mit einem Kinde 3 Bde. 183$ (Ausg. v. H. Grimm 1881, J. Frankel 1906, H. Amelung 1914, R. Steig 1922); Goethes correspondence with a child, The diary of a child 2 Bde. (v. B. v. A. besorgte engl. Übersetzung) Berlin 1838; Die Günderode 2 Bde. 1840 (Ausg. v. P. Ernst 1904, H. Amelung 1914); Dies Buch gehört dem König 1843 ; Clemens Brentanos Frühlingskranz. Aus Jugendbriefen ihm geflochten I (II nicht erschienen) 1844 (Ausg. v. R. Steig 1891, P. Ernst 1907 u. a.); Jlius Pamphilius u. die Ambrosia (Briefw. mit Ph. Nathusius) 2 Bde. 1848 ; Gespräche mit Dämonen (des Königsbuches 2. Bd.) 18 j 2 ; Sämtl. Werke 11 Bde. 185^3 (Neudr. v. W . Oehlke 7 Bde. 1920-22); Geschichten, hrsg. v. K. H. Strobl u. K. W . Frisch 1907; Leben der Hochgräfin Gritta v. Rattenzuhausbeiuns (Rom. mit Gisela Grimm) hrsg. v. O . Mallon 1926; Bet1

S7

tina schaut, erlebt, verkündet (Ausw. v. R. Benz) 1935; Lebensspiel (B.s geist. Porträt in eigenen Worten), hrsg. v. W . Reich 1 9 5 3 ; Polenbroschüre, hrsg. v. U. Püschel 1954; W e r k e u. Briefe 4 Bde., hrsg. v. G. Konrad 1959, Bd. hrsg. v. J. Müller 1961 ; Märchen (mit Gisela u. Armgart ν. Α.), hrsg. v. G. Konrad 1965. Briefe: Briefw. mit Achim v. Arnim, hrsg. v. R. Steig 1913 ; Leben u. Briefw. mit Goethe, hrsg. v. R. Steigu. F. Bergemann 1 9 2 7 ; B.v. A.s Briefw. mit H. Cornu, hrsg. v. O . Mallon (in : Euphorion 27) 1926; R. Pissin, Zehn ungedruckte Briefe B. v. A.s an L. E. Grimm (in: Preuß. Jb. 240) 1935; Briefe an C. Brentano (in: Corona 7) 1937 ; Briefw. mit R. Baier (nebst Tagebuchaufzeichnungen), hrsg. ν. K. Gassen 1937; «Die Andacht zum Menschenbild». Unbekannte Briefe an Karl u. Gunda Savigny, hrsg. v. W . Schellberg u. F. Fuchs 1942 ; Briefe u. Konzepte 1 8 4 9 - J 2 (in: Sinn u. Form 1, 3/4) I 9 Í 3 ; Achim u. Bettina in ihren Briefen 2 Bde., hrsg. v. W . V o r d t r i e d e 1961. Bibliographie: O . M A L L O N , Bibliograph. Bemerkungen zu Β. v. A.s Sämtl. Werken (in : ZfdPh j 6 ) 1 9 3 1 ; D E R S . , Bettina-Bibliographie (in: Imprimatur 4 ) 1 9 3 3 . Literatur: (vgl. auch Achim v. Arnim); G. F. D A U M E R , Bettina 1 8 3 7 ; L . F R O M M , Die Ruchlosigkeit der Sehr. : Dies Buch gehört dem König 1844 (Facs.-Neudr. 1 9 2 6 ) ; G . v. L O E P E R , B . V . A . (in: A D B I I ) 1 8 7 8 ; C. ALBERTI, B . V . A . I 8 8 F ; M . CARR I È R E , B . V . A . 1 8 8 7 ; L . G E I G E R , B . V . A . U. Friedrich Wilhelm IV. 1 9 0 2 ; " W . O E H L K E , B . V . A . S Briefrom. 1 9 0 5 ; Κ. H. S T R O B L , B . V . A . 1 9 0 6 ; W . F R E L S , Β. v. A.s Königsbuch 1912 ; W . v. O E T T I N G E N , Bettinens Goethedenkmal in Weimar 1918 ; K. E S C H E R , Bettinens Weg zu Goethe 1922;

Die jüngere Romantik 1 9 2 3 ; E. Fra Romantikkens Dage 1 9 2 5 ; A . F . C O H N , Schwed.-dt. R o m a n t i k e n : Dt.-nord. Jb.) 1926; H. L E V I N - D E R W E I N , Die Geschwister Brentano 1 9 2 7 ; L. V I N C E N T I , Β. e C . Brentano 1 9 2 8 ; M. S U S M A N N , B. (in: Frauen der Romantik) 1 9 2 9 ; O . M A L L O N , Z U B.v. A.s Berliner polit. Sehr, (in: Forschungen zur brandenburg. u. preuß. Gesch. 4S) ' 9 3 2 ! W . D E E T J E N , B.v. A. u. A. Schöll 1 9 3 4 ; H. WYSS, Β. v. A.s Stellung zwischen der Romantik u. dem Jungen Dtl. 1 9 3 $ ; H. G O E R T Z , Bettina in München u. Landshut (in: Goethe-Kalender) 1937 ; J. W E R N E R , Maxe v. Brentano 1 9 3 7 ; E. B A N S A , A.

STOCKMANN,

CASSE,

B.v.A.s Verhältnis zur Kunst (Diss. Frankfurt) 1 9 3 8 ; G. B Ä U M E R , Bettina (Gestalt u. Wandel) ij8

Arnim

Arnold

1939 ; G . GRAMBOW, Bettinas Weltbild (Diss. Berlin)

1 9 4 1 ; I . SEIDEL, B . V . A .

1944; W .

MILCH,

dichtung, von einigen Forschern wohl zu Unrecht einem alemann. Dichter zugeschrieben.

Bettine u. Marianne (v. Willemer) 1 9 4 7 ; H. LILIENFEIN, Bettina, Dichtung u. Wahrheit ihres Lebens 1949; Charakteristiken. Die Romantiker in

demieschrift Wien) 1882 ; H. POLZER VAN KOL,

Selbstzeugnissen (in: Dt. Lit. in EntwicklungsReihen, Reihe Romantik I) 1950 ; C . KAHN-WAL-

A.s Gedicht v. der Siebenzahl 1913 ; Die dt. Ged. der Vorauer Hs. 1958 (Facs.); P. F. GANZ, Geistl.

LERSTEIN, B e t t i n e 1 9 5 2 ; P . K L U C K H O H N ,

D i c h t u n g des 12. Jh.s

B.V.A.

(in: NDB) 195-3 ; Das Β . v . A.-Archiv (in: Sinn u. Form 6) 1954 ; K.-H. HAHN, B. V. A . in ihrem Verhältnis zum Staat (mit ungedruckten Briefen) 1959 ; v . FABER DU F A U R , G o e t h e u . B . v . A . ( P M L A 7 j , 3 ) I 9S9> G . MEYER-HEPNER, Der Magistratsprozeß der B . v . A . i 9 6 0 ; J. MITTENZWEI, B. Brentanos Apotheose der Tonkunst (in: J . M . , DasMusikal. in

Ausgaben: J. DIEMER, Dt. Gedichte des 1 1 . u. 1 2 . Jh.s 1 8 4 9 ; Α . E . SCHÖNBACH, A . s Juliane ( A k a -

I960.

Literatur: G . EHRISMANN, Gesch. der dt. Lit. II, ι , 1 9 2 2 ( N a c h d r . 1 9 5 4 ) ; R . STROPPEL, L i t u r g i e u .

geistl. Dichtung 1927; H. STEINGER, A . (in: V e r f L e x ) 1933; U . PRETZEL, Frühgesch. des dt. Reimes 1 1 9 4 1 ; A. LEITZMANN, ZU A.S Juliane (in : Beitr. 73) 19 JI ; K . RANKE, Volkskundl. zu Ρ. A.s Ged. v. der Siebenzahl (in: ZfdPh 71) 19^3;

d e r L i t . ) 1 9 6 2 ; W . VORDTRIEDE, B . V . A . S A r m e n -

H . ROSENFELD, P . A . ( i n : N D B ) 1 9 ^ 3 ; DERS., P . A .

buch (in: Jb. d. Fr. Dt. Höchst.) 1962; DERS., B . v . A.s Briefe an J. Döring (ebda.) 1963 ; DERS., Bettina u. Goethe in Teplitz (ebda.) 1964; H. v .

(in: VerfLex) 1 9 W . MOHR, Vorstudien zum Aufbau v. P. A.s «Loblied auf den Hl. Geist» (in : Festschr. Maurer) 1963; Κ . Ε. GEITH, P.A.S Legende v. der hl. Juliana (Diss. Freiburg/Br.) 1965.

ARNIM, B . v . A .

1 9 6 3 ; K . SCHOLL, G o e t h e u .

B.

B . v . A . (in Begegnung 19) 1964; A . BECK, C . T . Schwab über B . V . A . (in: Jb. d. Fr. D t . Höchst.) 1964. Arnim, Brigitte von (Pseud. Tina Joachim), * ς. 2. 190ς Rawitsch/Posen, lebte als Erzählerin in Berlin. Propagandistin des Nationalsozialismus. Schriften: Die unsterbliche Sehnsucht (Rom.) 1932 ; Manfreds W e g zu Hitler (Erz.) 1933 ; Tragödie um Ingeborg (Rom.) 1934; Hella kämpft fürs Dritte Reich (Erz.) 193^.; Leerlauf (Rom.) 1937.

Arnold von St. Emmeram, Enkel des bayr. Markgrafen Berchtold, Propst des Benediktinerstiftes in Regensburg, schrieb in der ersten Hälfte des 1 i.Jh.s lat. Bücher über den hl. Emmeram. Ausgabe: MIGNE Patr. lat. 141. Literatur: F. JANNER, Gesch. der Bischöfe v. Regensburg I 1883; M. MANITIUS, Gesch. der lat. Lit. II 1923; B. BISCHOFF, Lit. u. künstler. Leben in St. Emmeram (Regensburg) (in : Wiss. Studien u. Mitt. zur Gesch. des Benediktinerordens j i ) I

933I

K.

LANGOSCH,

A.

(in:

VerfLex)

1933

Arnim (-Fredenwalde), Eva A . von, * 1 7 . 9 . 1 8 6 3 Groß-Fredenwalde, Todesdatum unbekannt, vorwiegend Erzählerin. Schriften : Hallali ! (Erz.) 1 8 9 1 ; Das Märchen vom goldenen Schlüssel (Rom.) 1894; D e m Tag ent-

(Nachtrag i 9 f f ) ; R. BAUERREISS, Kirchengesch.

gegen (Nov.) 1898.

sikalienhändler (gab Liedersammlungen heraus) u. Erzähler.

Arno, Alfons —> Swab, Alexander. Arno, Hermann —>- Koeppen, Arnold.

Schriften : Nachtviolen (Ausgewählte Nov. : Der Chouan - Der Virtuose aus Genua - Die SternauerDie Blutbuche - Der Geächtete — Das Nebelmänn-

Arno, Karl —> Tacchi della Pietà, Armand.

chen) 3 Bde. 1841. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1957.

Arnold, Priester im 12. Jh., wahrscheinl. Kärntner, schrieb das Gedicht «Von der Siebenzahl»

Arnold, Fritz, * 2 . 3 . 1 8 9 3 Innsbruck, f 1 2 . 7 . I 9 Í 9 Innsbruck, Studienrat. Lyriker.

zum Lobe des hl. Geistes u. brachte damit die sieben Lebensstufen, sieben Leiden, sieben Weltalter

Schriften: Satum (Ged.) 1949.

u. dergleichen in geistl. Zusammenhang. Vermutl. verfaßte er außerdem «Juliane», eine Legenden-

I9Í3·

1Í9

B a y e r n s II 1 9 J I ; J . S Y D O W , A . ( i n : N D B )

1953.

Arnold, Friedrich Wilhelm, * 10.3. i 8 i o Sontheim bei Blaubeuren, j· 12. 2.1864 Elberfeld, Mu-

(Ged.)

1933;

Spätsommer

Literatur: A . MAYR, F. A. (in: Schöpfer. Tirol I)

160

Arnold

Arnold Arnold, Gottfried, * j . 9.1666 Annaberg/Sachsen, f 30. f . 1 7 1 4 Perleberg, Freund Philipp Jakob Speners (der 1689 seine «Bekehrung» bewirkte) u. Vorkämpfer des Pietismus, 1697 Prof. der Geschichte in Gießen, legte jedoch die Professur bald nieder u. ging 1698 nach Quedlinburg (2. Bekehrung). 1699 begann seine «Unparteiische Kirchenu. Ketzerhistorie» zu erscheinen, die von Christian Thomasius als das beste u. nützlichste Buch nach der Bibel bezeichnet wurde. Nach zeitweil. Trennung von der Kirche u. vielen Verdrießlichkeiten fand er in Preußen, wo er mehrere Predigerstellen innehatte (Allstädt, Werben/Altmark, 1707 Perleberg), Unterkommen. Zahlreiche seiner Kirchenlieder wurden Gemeingut des Pietismus. Schriften: Die erste Liebe 1696; Göttliche Liebesfunken 1698; Unparteiische Kirchen- u. Ketzerhistorie 3 Bde. 1699-17 i j (letzte Ausg. 4 Bde. 1740-42); Göttliche Liebesfunken (Ged.) 2 Tie. 1698, 1701 ; Das Geheimnis der göttlichen Sophia 1700 ; (Facs. hrsg. v. W . Nigg 1963); Theologia experimentalis 2 Tie. 1 7 1 4 Geistliche Lieder, hrsg. v. A. Knapp 1 8 4 5 ; Geistliche Minne-Lieder, hrsg. ν. K. C. E. Ehmann 2 Bde. 18 j 6 ; Ausw. v. E. Seeberg 1934. Literatur: A . RIFF, GeofFroi A . 1 8 4 7 ; F . DIBELIUS, G . A . 1 8 7 3 ; FRANK, G . A . (in: A D B I ) 1875·;

W . v. S C H R Ö T E R , Studien zu den dt. Mystikern des 1 7 . Jh.s I 1 9 1 7 ; E . SEHBERG, G . A . Die Wiss. u. Mystik seiner Zeit 1 9 2 3 ; ? . M E I N H O L D , G. A. (in : NDB) 1953 ; H . D Ö R R I E S , Geist u. Gesch. bei G . A . 1 9 6 3 ; T. STÄHLIN, Glaube u. Mystik bei G . A . (Diss. Göttingen) 1963. Arnold, Hans—»· Bülow, Babett (oder Bertha) von. Arnold, Hans (Pseud. John Ray-Atkinson), * 7. ς. 1886 Magdeburg, lebt als Lehrer i. R. in Schöneiche bei Berlin. Auch Mit-Verf. mehrerer Operettenlibretti. Schriften: Der blonde Assassine (Rom.) 1 9 3 7 ; Die sizilianische Venus (Rom.) 1938; Ein Mädchen in der Wildnis (Rom.) 1939; Die Braut des Anderen (Rom.) 1940; Blondinen gefragt (Rom.) 1940; Traumland (Rom.) 1940; Hochzeitsgeschenk für Irene (Rom.) 1940; Abenteuer der blonden Lil (Rom.) 1 9 4 1 ; Bravo tapfere Inge (Rom.) 1941 ; Die Schwester des Wilderers (Rom.) 1 9 4 1 ; Fahrensmann Ahoi! (Rom.) 1942; Wenn die Schwalben heimwärts ziehn (Rom.) 1942; Blumenmädchen v. Kanton (Operetten-Libr.) 161

1947; Geheime Spruchweisheit (Ess.) I 9 í í ; Rasputin (Rom.) I 9 j 6 ; Lukrezia Borgia (Rom.) 19^6 ; Kleopatra (Rom.) 1 9 J 7 . Arnold, Ignaz Ferdinand, * 4 . 4 . 1 7 7 4 Erfurt, f 1 3 . 1 0 . 1 8 1 2 Erfurt als Rechtsanwalt u. ehemal. Universitäts-Sekretär, betätigte sich erfolgreich auf dem Gebiet der Räuber- u. Schauerromantik. Schriften: Der alte Tausendsassa (Posse) 1799; Das Bildnis mit dem Blutflecken 1800; Der Vampyr 1801 ; Der Brautkuß aus dem Grabe 1801 ; Die Nachtwandlerin 1802; Die Grafen v. Moor 1802; Der berühmte Räuberhauptmann Schinderhannes 1802; Euridane, die Tochter der Hölle 3 Bde. 18 o 3-09 ; Die Meuchelmörderin nebst der Beichte ihrer Sünden 1804 ; Das Ganze der Taschenspielerkunst 1 8 o j ; Gallerie der berühmtesten Tonkünstler 1 8 1 0 . Literatur: K. G O E D E K E , I . F . A . (in: ADB I) 1 8 7 5 ; K. M Ü L L E R - F R A U R E U T H , Die Ritter- u. Räuberrom. 1894; W . R U L L M A N N , Die Bearbeitungen, Fortsetzungen u. Nachahmungen v. Schillers Räubern 1 9 1 0 ; B. S A U E R , I . F . A . (in: NDB) I9Í3-

Arnold, Johann Georg Daniel, * 1 8 . 2 . 1 7 8 0 Straßburg, f 18. 2 . 1 8 2 9 Straßburg, 1806 Prof. des Zivilrechts an der Rechtsschule zu Koblenz, 1809 Prof. der Geschichte u. Rechtswissenschaft an der Universität Straßburg. 1820 Mitglied des Direktoriums der Augsburger Konfession u. Präfekturrat, bereiste England, lernte 1803 in Weimar die Klassiker kennen u. schrieb «Elementa iuris civilis» ( 1 8 1 2 ) , lyr. Gedichte u. das v. Goethe in «Kunst u. Altertum » gerühmte Dialektstück « Der Pfingstmontag». Schriften: Der Pfingstmontag 1 8 1 6 (vermehrte Aufl. mit Biogr., hrsg. v. E. Martin i 8 j o , v. J . LefFtz u. E. Markwald 1914). Literatur: K. G O E D E K E , G . D . A . (in: ADB I) 1 8 7 5 ; A. SÜTTERLIN, Laut- u. Flexionslehre der Straßburger Mundart in A.s Pfingstmontag 1892 ; G . K O E H L E R , Das Elsaß u. sein Theater 1907; J . LEFFTZ, Der Dichter des «Pfingstmontag» (in: Elsaß 9) 1929; F. ENGEL, J . G . D . A . (in: Elsaßlothring. Heimatstimmen 7) 1 9 2 9 ; W . K U N Z E , J . G . D . A . (in: NDB) i 9 i 3 . Arnold, Otto, * 2 8 . 2 . 1 9 0 0 Rumburg/Böhmen, lebte als Versicherungsbeamter in Außig/Elbe. Lyriker u. Dramatiker. 162

Arnold

Arnschwanger

Schriften: Brüder, die Liebe! (Ged.) 1921 ; Melodien (Ged. in Prosa) 1 9 2 2 ; Aufschrei (Ged.) 1924; Musik der Liebenden (Ged.) 1 9 2 4 ; Europa glüht (Volk. Son.) 1927; Orgel des Einsamen (Ged. in Prosa) 1927; Die Lieder um Sunya (Ged. in Prosa) 1 9 2 9 ; Maschinenmensch (Dr.) 1 9 2 9 ; Die Geliebte (Dr.) 1 9 3 1 ;SosinddieMänner(Kom.) 1 9 3 1 ; Skandal um Violante (Kom.) 1 9 3 3 ; Teufelsmusik (Paganini-Dr.) 1 9 3 6 ; Eros Ringelspiel (Aphorismen) 1 9 3 6 ; Selige Stunden, hauptpostlagernd (Lustsp.) 1 9 3 7 ; Klärung der Gefühle (Dr.) 1938.

Arnold, Paul Johannes, *

1 . 1 0 . 1 8 8 4 Dermbach/ Rhön, lebt in Hamburg. Auch Hrsg. oriental. Erzählungen. Schriften: Das Juwel (Nov.) 1 9 2 2 ; Tanzliese (Märchen) 1 9 2 3 ; Talib (Erz.) 1 9 2 f ; Veit Stoß (Rom.) 1 9 3 6 ; Tilman Riemenschneider (Rom.) 1 9 3 8 ; Frühlicht (Erz.) 1944; Unsterbliches deutsches Herz (Erz.) 194 5 ; Das Paradiesgärtlein (Erz.) 1946; Elias Holl (Rom.) 1949.

Arnold, Robert Franz, *

Schriften: Der Herr v. Eitel (Kom.) 1 9 3 4 ; Das trunkene Dorf (Rom.) 1 9 3 5 ; Wolken u. Sterne (Ged.) 1 9 3 5 ; Napoleon IV. (Dr.) 1 9 3 8 ; Die Geheilten Christi. I: Der Schacher, II: Barabbas (Rom.) 1949-51 ; Aspern (dramat. Skizze) 1949; Die aulrichtigen Lügner (Rom.) 1949; Götzenverstecke (Erz.) 1954. A r n o l d u s S a x o , von Vinzenz v. Beauvais u. im Hortus sanitatis (15. Jh.) genannt, aus Loccum stammend (?), schrieb wohl nach 1240 eine lat. Enzyklopädie in fünf Abteilungen, in der antike u. früh-ma. Schriften zusammengestellt werden, enthält u. a. eine Umsetzung des Liber lapidum des Marbod v. Rennes in Prosa. Wurde zu seiner Zeit viel benutzt, u. a. v. —>· Albert dem Großen u. nachweisl. v. Vinzenzv. Beauvais. Uberlieferung in einer einzigen vollständ. Erfurter Handschrift (Amplon.Oct. 77, saec. 14). Ausgabe:

E.

STANGE

(in:

Progr.

Erfurt)

1905/07.

Literatur: V. ROSE, Aristoteles «De lapidibus» 2 7 . 1 1 . 1 8 7 2 Wien, f 2 4 .

u. A . S . ( i n : ZfdA i 8 ) 1 8 7 5 ; E . STANGE, A . S . , d e r

ι . 1938 Wien, Sohn eines Großindustriellen, studierte in Wien u. Berlin, unternahm viele Reisen u. trat später in den Dienst der Wiener Hofbibliothek. 1900 Privatdozent, 1906 a.o. Universitätsprof. ; Literarhistoriker u. Ubersetzer. Schriften: Der deutsche Philhellenismus 1896; Immermann 1896; Schriftsteller der Restaurationszeit über Wien 1896; Kosciuszko in der deutschen Literatur 1898; Geschichte der deutschen Polen-Literatur 11900 ; Deutsche Vornamen 1900 ; Kultur der Renaissance 1904 ; Das moderne Drama 1908; Bibliographie der deutschen Bühne (seit 1830) 1909 ; Allgemeine Bücherkunde der neueren deutschen Literaturgeschichte 191 o ; Das Labyrinth (Rätselbuch, mit H. Joseph) 1 9 2 5 ; Das deutsche Drama (mit J . Bab u. a.) 1 9 2 5 ; Der Irrgarten (Rätselbuch, Hrsg.); Reden u. Studien 1932. Literatur: Reden u. Studien (FESTSCHR. A.)

älteste Enzyklopädist des 13. Jh.s (Diss. Halle)

1 9 3 2 ; R . TEICHL, R . F . A . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 .

1 8 8 6 ; O . SCHUMANN, A . S . ( i n : V e r f L e x )

1933

(Nachtrag K . LANGOSCH 1 9 5 5 ) ; M . GRABMANN,

Methode u. Hilfsmittel des Aristoteles-Studiums im MA (Akademieschrift München) 1 9 3 9 ; W . STAMMLER, A . S . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 .

A r n p e c k , Veit, * um 1440 Freising, f 1495 Landshut, studierte in Wien u. war dann in seiner Heimat als Geistlicher tätig. Verfaßte zwischen 1493 u. 1495 lat. Chroniken der Österreich, u. bayr. Geschichte. Eine «Chronica Baiovariorum» übersetzte er selbst ins Deutsche. Ausgabe: V.A. Sämtl. Chroniken, hrsg. v. G. LEIDINGER (in : Quellen u. Erörterungen zur bair. u. dt. Gesch. NF 3) 1 9 1 5 . Literatur: G. LEIDINGER, Uber die Sehr, des bayer. Chronisten V. Α. 1893 ; C . F . JOETZE, V. Α., ein Vorläufer Aventins 1 8 9 3 ; B. SCHMEIDLER, V . A . ( i n : V e r f L e x ) 1 9 3 3 ; G . LEIDINGER, V . A . S

A r n o l d , Wolfgang, * 2 2 . 9 . i 9 2 i Graz, Beamter, seit 1957 Redakteurin Graz. Lyriker. Schriften: Herr, wohin sollen wir gehen? (Ged.) I9Í3A r n o l d i , Henrique de (Pseud. Heinrich Dauthage), * 2 5 . 4 . 1 9 0 5 Wien, Kunstmaler, Dramatiker, Erzähler. 163

«Chronik der Bayern» (Akademieschrift München) 1 9 3 6 ; H. RALL, A. ( i n : N D B ) 1 9 5 3 .

A r n s c h w a n g e r , Johann Christoph, * 28.12. 1 6 2 5 Nürnberg, f 10. 1 2 . 1 6 9 6 Nürnberg, studierte Theologie in Altdorf u. Jenau. lebte ab 1651 als Stadtpfarrer in Nürnberg, wo er seit 1675 als Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft den 164

Arp

Arnstein Namen «Der Unschuldige» führte. Verfaßte auch polit. Schriften. Schriften: Zwey Friedens-Gesänge 1650; Evangelische Spruch- u. Gebet-Reimen 1653; Neue geistliche Lieder 1659; Zwey Passionsgesänge 1661 ; Heilige Psalmen u. christliche Psalmen, das ist neue Geistliche Lieder u. Gesänge 1680. Literatur: K. S C H O R N B A U M , J . C . A . (in: NDB) I9Í3· Arnstein —> Wichmann von Ruppin. Arnstein, Benedikt David (Pseud. Arenhof), * i j . 1 0 . 1 7 6 1 Wien, f 6 . 1 . 1 8 4 1 Wien, Kaufmann im großväterl. Bankgeschäft. Dramatiker. Schriften: Eine jüdische Familienszene (Dr.) 1782; Die Nachschrift (Lustsp.) 1785; Dramatische Versuche 17 8 7 ; Die Maske (Schausp. ) 17 8 8 ; Die Pflegetochter (Schausp.) 1790; Das Billet (Lustsp.) 1800; Das Geschenk (Lustsp.) 1801. Arnsteiner Mariengebet (-leich, -lied, -klage), mhd. Mariendichtung um die Mitte des 12. Jh.s im Praemonstratenser-Kloster Arnstein/Lahn entstanden; Verf. vielleicht Guda (f 1179), Gattin Ludwigs ν. Α., der 1 1 3 9 das Kloster gründete. Die 3 2 j überlieferten Verse gliedern sich in: Anrufung der Jungfrau, Bitte um Sündenvergebung u. Schlußhymnus ; ζ. T. wörtl. Übernahme aus lat. Sequenzen (Ave Maria, Salve regina u.a.). Ausgaben: E. H E N S C H E L (in: Festschr. Pretzel) 1953 ; F. MAURER, Die religiösen Dichtungen des I i . u. 12. Jh.s I 1964 (mit Hinweis auf frühere Ausg.). Literatur: L. J Ö R S S , Das A.M. u. die Sequenzen des MA (Diss. Marburg) 1919 ; R. STROPPEL, Liturgie u. geistl. Dichtung zw. 1050 u. 1300 1927; L. D E N E C K E , A. M. (in : VerfLex) 1943 (unterM.) ; G. S E E W A L D , Die Marienklage im mittellat. Schrifttum u. in den german. Literaturen des MA (Diss. Hamburg) 1953; R. SCHÜTZEICHEL, Z U einigen Schreibungen des A.M.-Liedes (in: Naßauische Annalen 66) 1 9 j j ; H. F R O M M , Mariendichtung (in: Reallex.) 2 i96o; F . M A U R E R , Die religiösen Dichtungendes 1 1 . u. 1 2 . J h . s I 1964. Arnswald, Meta von, * 1 . 1 1 . 1 8 7 7 Schwerin, f 1 7 . 3 . i9j6 Isernhagen. Schriften: Gänseliesl(Märchensp.) 1931 ; Rapunzel (Märchensp.) 1936 ; Die Gänsemagd (Märchensp.) 1936; Krippenspiel 1936; Teddybärs Weih-

nachtsreise (Märchensp.) 1946 ; Die Wunderblume (Märchensp.) 1946 ; Jorinde u. Joringel (Märchensp.) 1947; Das Sternenkind (Märchensp.) 1950. Arnswaldt, Karl von, * 4 . 1 1 . 1 8 6 9 Böhme/Hannover, f 1 2 . 1 2 . 1 8 9 7 Berlin, studierte in Heidelberg, Leipzig u. Göttingen Jurisprudenz, anschließend Landwirtschaft in Berlin. Schriften: Göttinger Musenalmanach für 1896 (mit anderen) 1895·; Schmetterlinge (Ged., mit Albrecht Mendelssohn-Bartholdy) 1895; Gedichte 1896. Arntzen, Helmut, * 1931 Duisburg, studierte Germanistik in Heidelberg u. Köln u. ist Lehrbeauftragter an der Freien Universität Berlin. Schrijten: Satirischer Stil (Zur Satire R. Musils im Mann ohne Eigenschaften) i960; Deutsche Satire des 20. Jh.s I (in: Dt. Lit. im 20. Jh., hrsg. v. H. Friedmann u. O. Mann) M961 ; Exkurs über Karl Kraus (ebda.) ; Der moderne deutsche Roman (Voraussetzungen, Strukturen, Gehalte) 1962; Gegen-Zeitung (Dt. Satiren des 20. Jh.s; Hrsg.) 1964; Kurzer Prozeß (Aphorismen) 1966. Arouet, J. M. —>- Hermann, Ernst. Arp, Hans (Jean), * 16.9.1887 Straßburg/Elsaß, f 7.6.1966 Basel, besuchte 1905-07 die Kunstschule Weimar, 1908 Paris, 1 9 1 1 die Akademie in München; 1916 war er in Zürich mit H. Ball, J. v. Hoddis, R. Huelsenbeck u. a. im «Cabaret Voltaire» einer der Begründer des Dadaismus, gehörte später zur Kölner Dada-Gruppe, lebte seit 1926 meistens in Meudon bei Paris u. in der Schweiz. Verheiratet (1922) mit der Malerin Sophie Taeuber (f 1943). Maler, Bildhauer u. Lyriker (deutsch u. französ.), Surrealist. Hansischer Goethepreis 1965. Schriften: Die Wolkenpumpe 1920; Der Vogel selbdritt 1920; Der Pyramidenrock 1924; Die Kunstismen (mit El Lissitzky) 1925; Weißt du schwärzt du 1930; Konfiguration (Ged.), Paris 1930; Tres immensas novelas (mit V. Huidobro), Santiago 193 j ; Des taches dans le vide (Ged.), Paris 1937 ; Sciure de gamme, Paris 1938 ; Muscheln u. Schirme (Ged.), Meudon 1939 ; Poèmes sans prénoms (Ged.) 1941 ; Rire de coquille (Ged.) 1944; 1924-25-26-43 (Ged.) 1944; Le Blanc aux pieds de nègre (Nov.) 1945; Le Siège de l'air (Ausw. französ. Ged.) 1946; On my way (Ged. u. Ess.) 166

Arpeo

Artmann

1948; Onze peintres vus par Arp (Ess.) 1949; Auch das ist nur eine Wolke(Prosa 1920—jo) 19JI ; Wegweiser-Jalons (Prosa) 1951 ; Die Engelschrift (Ged. für Sophie Taeuber) 1952 ; Dreams and projects, New York 1952 ; Wortträume u. schwarze Sterne (Ausw. aus dem Gesamtwerk) 1953 ; Behaarte Herzen. Könige vor der Sintflut 1953 ; Unseren täglichen Traum. Erinnerungen aus den Jahren 1914 bis 195-4 i 9 i j ; Auf einem Bein 1955; Worte mit u. ohne Anker 1957 ; Le voilier dans la forêt (Ged.) 1957 ; Aus dem irdischen Irrgarten 195-7; Mondsand 1959; Zweiklang (Selbstzeugnis) I 9 6 0 ; Vers le blanc inñni (Ged.) 1 9 6 1 ; Sinnende Flammen. Neue Gedichte 1961; Dada-Gedichte der Gründerzeit (mit H.Ball) 1961 ; Gesammelte Gedichte I ( 1 9 0 3 - 3 9 ) 1 9 6 3 ; Logbuch des Traumkapitäns (Neue Ged.) 1965.

Schriften: Vergehen u. Größe (Schausp.) 1796; Frohe Laune (Schausp.) 1800; Die Soldaten (Schausp.) 1804 (Fortsetzung 1805 als: Der feindliche Sohn); Der Indienfahrer (Schausp.) 1805. l'Arronge, Adolph-»· L'Arronge, Adolph. Arten, Artur —- Reitler, Marzellin Adalbert.

1964.

Arthalis -»• Steinlein, Laura.

Literatur: O. FLAKE, H . A . (Ess.) 1918; On my way, hrsg. v. M O T H E R W E L L (mit Bibliographie bis 1947 v.

Karpel)

1948;

C.

GIEDION-WELCKER,

H . A . (mit Bibliographie bis 1957 v. M. Hagenbach) 1 9 5 7 ; W . VERKAUF (Hrsg.), Dada, Monograph of a movement (mit Dadaismus-Bibliographie) 1957; H. PLATSCHEK, Dichtung moderner Maler 1958; F. USINGER, H . A . (in: Welt ohne Klassik) I 9 6 0 ; J. T. SOBY, J . A . , New York 1 9 5 8 ; P. SCHIFFERLI, Als Dada begann 1 9 6 1 ; H. R I C H TER, Dada-Profile. Erinn. 1961 ; G. SCHMIDT, Sophie Taeuber-A. (Beiträge v. H . A . , H. Ball u. a.) 1961 ; G. C. RIMBACH, Sense and non-sense in the p o e t r y of H . A . ( i n : G Q 36) 1963 ; A . LIEDE, H . A .

u. der Tod (in : Dichtung als Spiel I) 1963 ; M. SEUPHOR, H . A . (als Bildhauer) 1 9 6 4 ; H . A . u . die

Worte der Dichter. Ged. v. u. für H . A . (mit Schallplatte) 1964; R. HUELSENBECK (Hrsg.), Dada. Eine lit. Dokumentation 1 9 6 4 ; F. U S I N G E R , H . A . (in: HdG) 1 9 6 5 .

A r t h o f e r , Leopold (Pseud. Wilhelm Aigner), * 4. I. 1899 Gmunden/Oberösterreich, Pfarrer in Kronstorf/ Oberösterreich, war 10 Jahre lang Gefängnisseelsorger. Schriften: Sturm u. Stille (Ged.) o . J . ; Zuchthaus. Erinnerungen eines Sträflingsseelsorgers 1933 ; Als Priester im KZ o . J . Arthu, Georg, * 1899 Kretscham-Rotensehma/ Erzgebirge, Sohn eines Malers, lebte in Annaberg/ Sachsen als Buchhändler. Schriften : Jürg Karsch u. a. Leute aus dem Walddorfe (Nov. u. Skizzen) 1909 ; Was ich vor ihrem Fenster sang (Ged.) 1909 (1910 u. d. T. : Ich hör ein fernes Klingen) ; Durch Dornen u. Disteln. Aus dem Leben eines Glücksuchers (Rom.) 1911. Arthur, Gabriele M a r i a P e t r a s o v i c s , Gabriele. Arthus, Theodor —>- Pessler-Adam, Dora.

A r p e o Scholasticus —>• Aribo Scholasticus. A r p i o Scholasticus —» Aribo Scholasticus. Arresto, Christlieb Georg Heinrich (genannt Burchardi), * 1768 Schwerin/Mecklenburg, f 22. 7.1817 Doberan, wirkte als Schauspieler u. Theaterdichter in Altona, Hamburg, ab 1804 in St. Petersburg u. schließl. am mecklenburg.-schwerin. Hof. 167

Artmann, Hans Carl, * 12.6.1921 Wien/Breitensee, lebt in Wien. Schreibt Dialektgedichte surrealer Haltung mit konsequenter Lautschrift eigener Erfindung u. Erzählungen in barocker Sprachform. Ubersetzer. Schriften: Der Tod eines Leuchtturms (Dr.) I 9 Í 4 ; Kein Pfeffer für Cermak (Dr.) 1954; Reime, Verse u. Formeln (Ged.) 1 9 j j ; Die Schwalbe (Sp.) I9ÍJ-; lob der optik, nebel u. blatt (Sp.) 168

Artner

ΑΓΧ

i 9 j j ; das los der edlen u. gerechten (Stück) 19 j £ ; prognose am vormittag (Sp.) 1 9 j j ; med ana schwoazzn dintn (Ged.) 1958 ; Hosn, Rosn, Baa (Ged., mit F. Achleitneru. G. Rühm) 1 9 J 9 ; Von denen Husaren u. anderen Seiltänzern (Gesch.) I 9S9> Der Schlüssel des heiligen Patrik (Relig. Dichtungen der Kelten, Ubersetzung) 1959 ; Caspar als Luftschiffeur oder Die mißglückte Luftreise (Einakter) 1961 ; Das Suchen nach dem gestrigen Tag oder Schnee auf einem heißen Brotwecken (Eintragungen eines bizarren Liebhabers) 1964; Edward Lear's Nonsense-Verse (Aus dem Engl.) 1964; Verbarium (Ged.) 1966. Schallplatten: H . C . A . spricht Gedichte: «Auf ana schwoazzn Blotn» ; H. C. A. liest aus : «Med ana schwoazzn Dintn». Literatur: W. SCHMIED, H . C . A . (in: Wort in der Zeit i ) 1959 ; O. BREICHA, H. C. A. (in : Wort in der Zeit 7) 1963; A. SCHMIDT, H . C . A . (in: Dichtung u. Dichter Österreichs im 20. Jh. Π) 1964; P. O. C H O T J E W I T Z , Sechzehn Jahre A. (in: Lit. u. Kritik 3) 1966. Artner, Maria Theresia von (Pseud. Theone), * 1 9 . 4 . 1 7 7 2 Schintau/Ungarn, f 2 ; . 1 1 . 1 8 2 9 Agram, Tochter eines Offiziers, früh Waise, lebte lange in Ungarn u. Freiburg/Br. bei einer verheirateten Schwester (Umgang mit C. v. —>• Rotteck, - > Jacobi, Ittner, —Pfeffel), später mit Karoline —»• Pichler befreundet u. seit 1818 in Kroatien lebend. Schriften: Feldblumen (Ged., mit Marianne v. Neumann, gen. Nina) 1800; Neuere Gedichte 1806; Die Schlacht von Aspern (Ep.) 1 8 1 2 ; Die That (Tr.) 1 8 1 7 ; Gedichte (Neue Ausg.) 1 8 1 8 ; Rettung u. Lohn (Lustsp.) 1823; Stille Größe (Schausp.) 18 24 ; Regenda u. Wladimir (Tr.) 18 24 ; Briefe über Kroatien an Karoline Pichler 1830. Literatur: A N O N Y M , M . T . V . A . (in: A D B I)

1 9 1 2 ; Ferdinande v. Schmettau 1 9 1 3 ; Der dritte Schuß (Rom.) 1920; Der Conte (Rom.) 1920; Geschichten aus dem Riesengebirge (Erz.) 192f. Artus—> Oedemann, Georg. Artzt, Eikhart (Eucharius), Bürger zu Weißenburg/Unterelsaß, schrieb die «Weißenburger Chronik» (i£. Jh.) nach dem Vorbild des Straßburger Chronisten Jakob Twinger. Ausgaben: Weißenburger Chronik, hrsg. v. C. H O F M A N N (in : Quellen u. Erörterungen zur bair. u. dt. Gesch. Π/ΙΠ) 1862-63. Literatur: O. L O R E N Z , A. (in: Dtl.s Geschichtsquellen I) 1886 ; R . R E U S S , De scriptoribus rerum Aisaticarum historicis 1897; J. A H L H A U S , A. (in: VerfLex) 1933 ; W.STAMMLER, A.(in: NDB) 1953. Arx, Adrian von, * 1 8 . 2 . 1 8 1 7 Olten/Kanton Solothurn, f 1 1 . 3 . 1 8 5 9 Valencia (Venezuela), besuchte das Kollegium in Solothum, war dann in verschiedenen Amtsstellen seines Heimatkantons tätig, beteiligte sich 1 8 4 j am Freischarenzug der Luzemer Radikalen, nach 18¡4. am orientai. Krieg, war vorübergehend engl. Fremdenlegionär, hierauf wurde er daheim Mitarbeiter am Hauensteintunnel u. zog 18j6 nach Amerika, wo er in New York bei der «Abendzeitung» u. «Staatszeitung» Beschäftigung fand. War 1859 Adjutant seines Freundes General Paëz, Präsidenten von Venezuela. Erzähler u. Dramatiker. Vater des Folgenden. Schriften: Phantasien im Berner Kornhauskeller 1849; Der Tag bei Laupen (Schausp.) 1851 ; Der Corporal oder Die Heimathlosen (Schausp.) 1852; Das Landrecht von Solothurn vom Jahre 1492 (Schausp.) 1866. Literatur: A.L. u. M.v.ARX, A.A. (in: HBLS) 1921. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1957.

1 8 7 j ; K . PICHLER,Μ. Τ . A . (in : Denkwürdigkeiten

aus meinem Leben 2 Bde., hrsg. ν. Ε. K. Blümml) 1 9 1 4 ; K . V A N CSA, M . T . A . ( i n : N D B )

1953.

Artopé, Theodor (Pseud. Hans von Wiesa), * 2 0 . 1 2 . 1 8 j 2 Almorah, f 1. 2.1929 Ohlau/Schlesien. Schriften: Der Hypnotiseur (Schausp.) 1 9 0 1 ; Der Strandgeist (Rom.) 1901 ; Blinde Liebe (Erz.) 1902; Kathinka (Nov.) 1902; Die Schulreiterin (Rom.) 1 9 0 J ; Weihnachtsglanz (Erz.) 1 9 0 J ; Das Geheimnis (Rom.) 1 9 1 1 ; Schloß Eichgrund (Rom.)

Arx, Adrian von, * 1 j . 1 1 . 1 8 4 7 Olten/Kanton Solothurn, f 20.9.1919 Ölten, Sohn des Vorigen, studierte in Zürich, Heidelberg, Leipzig u. Genf, wurde Notar u. war 1872-76 Stadtschreiber in Ölten, 188 i-i9i7Mitglied des Kantonsrats, 1908-17 Nationalrat. 1875 Hrsg. der Zeitung «Der Unabhängige», 1881 der «Montagszeitung». Dramatiker. Schriften: Die Dornacher Schlacht (Festsp.) 1899; Die Ratzenburger (Schausp.) 1907; Schriften (Ausw.) 1921. Literatur: A.L. u. M.v.ARX, A.A. (in: HBLS) 170

Arx

Asmodi

1921 ; Ο. Ε. v. ARX, Gesch. der Familien ν. Α. 1 9 4 i ; F. G . MAIER, A . v. A . (in: N D B )

1953.

A r x , Cäsar von, * 23. j . i 8 g j Basel, f 14. 7.1949 Nieder-Erlinsbach, aus einer alten Solothurner Familie, studierte bis 1917 Germanistik in Basel, war dann Inspizient am Stadttheater das., 1 9 1 9 - 2 3 Schauspielregisseur u. Dramaturg am Stadttheater Leipzig, 1924 Oberregisseur am Schauspielhaus Zürich, ab 1926 freier Schriftsteller, bis 1929 in Lugano, dann in Nieder-Erlinsbach bei Aarau. Schriften: Laupen (Dr.) 1 9 1 4 ; Schweizer Legendenspiele 1 9 1 9 ; Die rote Schwizerin (Volksst.) 1921 ; Solothurner Festspiel 1922 ; Die Schweizer (Festdrama) 1924; Die Burleske vom Tode, ein Mimus 1924; Das Berner Oberland-Spiel 1926; Die Brücke (Sp.) 1927 ; Schweizerfestspiel Luzern 19 2 8 ; Moritat (Lustsp , ) i 9 2 8 ; D i e Geschichte vom General Johann August Suter (Schausp.) 1929; Opemball 13 (Spionage) (Schausp.) 1 9 3 2 ; Vogel friß oder stirb (Kom.) 1 9 3 2 ; Der Verrat v. Novara (Dr.) 1934; Von fünferlei Betrachtnis (Totentanzsp. nach J. Kolros) 1934; Das Drama vom verlorenen Sohn (nach Hans Salat) 1934; Der heilige Held (Schausp.) 1936; Dreikampf (Schausp.) 1936; Der kleine Sündenfall (Schausp.) 1938; Romanze in Plüsch (Schausp.) 1940; Das Bundesfeierspiel 1 9 4 1 ; Land ohne Himmel (Dr.) 1943; Brüder in Christo (Dr.) 1947; Das Solothurner Gedenkspiel 1949 ; Festakt zur Enthüllung des Schlachtdenkmals in Dornach 1949. Literatur: H . K X G I , C . V . A . 1945; Α.. J . P R A H L , The tragic life of C . v . A . (in: Books Abroad 2ς) I 9 J I ; W . JUKER, C . v . A . (in: N D B ) 1 9 5 3 ;

Asch, Peter —Petrasch, Joseph Freiherr von. Aschenbrenner, Emmy—»· Giehrl, Emmy. Aschenfeldt, Christoph Karl Julius, * j . 3 . 1 7 9 2 Kiel, f 1 . 9 . i 8 j 6 Flensburg, war Geistlicher, seit 18 24 in Flensburg ; 18 54 Oberkonsistorialrat. Schriften: Gedichte 1820; Feierklänge (Geistl. Liederu. Gesänge) 1823 (mitH. Schmidt); Geistliches Saitenspiel 1842.

E.

C . v . A . , Leben u. Werk (Diss. Zürich) 19S3 > J · M O S E R , Studien zur Dramentheorie v. C . v . A . 19 j é ; Ε. M. BRÄM, C . v . A . (in: Dichterporträt aus dem heut. Schweizer Schrifttum) 1963; G. WINSLOW, C . v . A . and His Anabaptistdrama «Bruder in Christo», Scottdale, Pennsylvania, 1960 ; A. ARNOLD, C. v. A. als Parodist (in : Schweizer. Rundschau 64) 196$·. PRODOLLIET,

Asbeck, Wilhelm Ernst (Pseud. Ernst Helm), * 1 6 . 4 . 1 8 8 1 Hamburg, f 2 2 . 3 . 1 9 4 7 Burg/Holstein, lebte in Hamburg. Schriften : Ringende Kräfte 1912 ; König Drosselbart 1 9 1 4 ; Prinz Heldenmut 1 9 1 4 ; Wie Hans u. Trudehen ihren Vater suchten 1 9 1 $ ; Lens 1 9 1 7 ; Meine kleine bescheidene Frau 1 9 1 9 ; Die Wundergeige 1923 ; Der Schneider v. Borgfelde 1923 ; 171

Hans der Träumer (Märchensp.) 1924; Schuster Dickkopf 1927; Käpp'n Smidt(HamburgerRom.) 1934; Die letzten Keiths auf Balumoog (HalligRom.) 1 9 3 5 ; Uwe Jenisch 1 9 3 1 ; Luthard v. Steegen i 9 3 í ; Hildings Tod 1935; Die Dithmarscher Schnapphähne 1935·; Nordstrands Untergang 1 9 3 ς ; Das Elefantenschiff 1 9 3 j ; Meer, Sturm u. Mensch (Chorsp.) 1 9 3 j ; Eine Stenotypistin stellt sich vor (Sp.) 1935; Käpp'n Smidt (Volksst.) 1935 (plattdt. Fassung v. A. Woderich 1936); Meine kleine bescheidene Frau (Singsp.) 1 9 3 5 ; Der Flibustierkapitän 1936; Bruder gegen Bruder 1936; Die Insel der Geächteten 1936; Der Falke vom Falkenberg 1936; Die Brücke nach Ivyahan (Rom.) '937 ; Das Märchen vom Glückspilz (Märchensp.) 1 9 3 7 ; Tjede Peckes (Erz.) 1938; Starker Tobak (Lustsp.) 1938; Schloß Bergedorf in sturmbewegter Zeit 1938; Ich suche die richtige Frau (Sp.) 1946 ; Die Tochter (Schausp.) 1946 ; Sensation in Nidos (Kom.) 1946; Gasthaus zum guten Stem (Heiteres Sp.) 1946 ; Der Glückspilz u. a. Märchen 1946; Die Poli (Histor. Rom.) 1946.

Asinarius, mittellat. Märchendichtung vom Königssohn in Eselsgestalt in 201 Distichen v. unbekanntem Verf., vermutlich um 1200 in Süddeutschland entstanden, v. —> Hugo von Trimberg 1280 erwähnt, diente den Brüdern Grimm als Vorlage zum 144. Hausmärchen («Das Eselein»). Ausgaben: F. J . M O N E 1839; J . B O L T E , Anmerkungen zu den Kinder- u. Hausmärchen der Brüder Grimm ΙΠ 1 9 1 8 ; Κ. L A N G O S C H (in: Slg. mittellat. Texte 10) 1929; D E R S . , Waltharius, Ruodlieb, Märchenepen (mit dt. Versübertragung). Literatur: O. S C H U M A N N (in: Literaturbl. für german. u. roman. Philol.) 1931 ; K. L A N G O S C H (in: VerfLex) 1 9 j j . Asmodi, Herbert, * 3 0 . 3 . 1 9 2 3 Heilbronn, studierte 1947-J2 in Heidelberg u. lebt als Schriftstel172

Assur

Asmiie 1er in München. Gerhart-Hauptmann-Preis 19J4. Schriften : Jenseits vom Paradies (Schausp.) 1954; Pardon wird nicht gegeben (Kom.) 19 ; Tigerjagd (Kom.) I 9 Í 9 ; Nachsaison (Kom.) 1959; Die Menschenfresser (Kom.) i960; Das Einhorn (Tragikom.) 1961 ; Mohrenwäsche (Kom.) 1963. Literatur: M. RESTING, H . A . (in: Panorama des zeitgenöss. Theaters) 1962; H. ELSHORST, H . A . (in: HdG) 1965. A s m u s —>- Claudius, Matthias. A s m u s , Georg, * 26.11.1830 Gießen, f 31.5. 1892 Bonn, 1862-84 Ingenieur Amerika. Oberhess. Mundartdichter. Schriften: Amerikanisches Skizzebüchelche 1874 bis 1875; Camp Paradise (Nov.) 1877; Gedichtbüchlein 1891. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2, 1957. A s m u s , Wilhelm —»· Anthony, Wilhelm. A s m u s s e n , Georg, * 13. j . 18$6 Pommerbye bei Flensburg, f 3 0 . 1 2 . 1 9 3 3 Westerholz an der Flensburger Förde, Lehrerssohn, unternahm als Hamburger Schiffsbauingenieur weite Reisen bis nach Amerika, war jahrelang Leiter des «Deutschen Guttemplerordens» u. gab die Abstinenten-Zeitschrift «Der deutsche Guttempler» (später «Neuland») heraus. Erzähler. Schriften : Ein Vorurteil (Nov.) 1896; Wider den Strom (Zehn Erz.) 1899; Eine weitverbreitete Krankheit 1901 ; Eine Idee (Rom.) 1902 ; Ein Besuch bei Uncle Sam (Reisebilder) 1905; Stürme (Rom.) 1906 ; Wegsucher (Rom.) 1908 ; Auge um Auge, Zahn um Zahn (Nov.) 1909 ; Der erste Einser (Rom.) 191 o ; Streben u. Stranden ( 1 j Gesch.) 1911 ;DieRatIosen(Rom.)i9i2 ;Leibeigen(Rom.) 1913; Zuhause u. Draußen (12 Gesch.) 1917; Einer, der es schwer hatte (Rom.) 1922; Sein letztes Glück u.a. Erzählungen 19 2 2 ; Er mußte mit u.a. Erzählungen 1923 ; Fix oder nix (Rom.) 1924; Emst Voß, Mitbegründer v. Blohm u. Voß (Lebensbild) 1924; Der ewige Jude (Erz.) 192 j ; Hans Hühnchens Feierabend (Rom.) 1925; Ährenlese (Erz.) 1931; Die Gesiegelten (Rom.) 1934. A s s i n g , Ludmilla (Pseud. Achim Lothar, Talora), * 22.2.1821 Hamburg, f 2 j . 3.1880 Florenz, Tochter des Arztes David Assur Assing (Bruder v. David Jakob - > Assur) u. der Schriftstellerin Rosa 173

Maria, geb. Varnhagen (f 1840 ; Schwester des Publizisten Karl August —*• Varnhagen von Ense), lebte nach dem Tode des Vaters (1842) bei ihrem Onkel Varnhagen v. Ense, wodurch sie in Beziehungen zu dessen Kreis (A. v. Humboldt, Bettina v. Arnim, Gottfried Keller, F. Hebbel u. a.) trat. Nach dem Tode des Onkels i 8 j 8 gab sie dessen Nachlaß heraus u. wurde nach Erscheinen des 3. u. 4. Bandes 1863 u. des j . u. 6. Bandes 1864 wegen Majestäts- u. Beamtenbeleidigung zu 2 Jahren Gefängnis verurteilt, lebte jedoch schon seit 1861 auf Reisen, seit 1862 in Florenz, wo sie auch nach der Amnestie von 1866 blieb. 1874 heiratete sie einen ital. Offizier (Cino Grimelli), von dem sie 1875 geschieden wurde. Sie starb umnachtet (nach Gehirnhautentzündung) . Schriften: GräfinElisav. Ahlefeldt(Biogr.) 18^7 ; Sophie v. La Roche, die Freundin Wielands (Biogr.) i 8 j 9 ; Briefe Alexander ν. Humboldts an Varnhagen v. Ense i 8 6 0 ; Briefe des jungen Börne an Henriette Herz 1861; Briefwechsel zwischen Rahel u. David Veit 2 Bde. 1861 ; Varnhagens Tagebücher 14 Bde. 1861-71 ; Briefwechsel zwischen Varnhagen v. Ense u. Ölsner 3 Bde. i 8 6 j ; Piero Cironi, ein Beitrag zur Geschichte der Revolution in Italien, italien. i 8 6 j , dt. 1867 ; Aus dem Nachlaß Varnhagen's v. Ense 2 Bde. 1867; Fürst Hermann v. Pückler-Muskau 2 Bde. 1872; Briefwechsel u. Tagebücher des Fürsten Pückler-Muskau 9 Bde. 1873-76; Tagebücher v. Friedrich ν. Gentz 4 Bde. 1873-74; Briefwechsel zwischen Varnhagen u. Rahel 4 Bde. 1874; Aus Raheis Herzensleben (Briefe u. Tagebuchbl.) 1877; Silhouetten (hrsg. v. J. Kirchner) 1925. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 2-3, 1957 bis 1962. Literatur: F. WEHL, Zeiten u. Menschen 2 Bde. 1 8 8 9 ; E. BEBLER, G . K e l l e r u . L. A . 1952 ; L. BLUMENTHAL, L . A . ( i n : N D B )

1953.

A ß m a n n v o n A b s c h a t z , Hans -*• Abschatz, Hans Erasmus von. A s s u r , David Jakob (Pseud. David Russa), * 20.1. 1810 Schwerin/Mecklenburg, f 7. 2.1869 Schwerin (Bruder des Arztes David Assur Assing, des Vaters der Ludmilla—> Assing), gründete u. führte in Schwerin eine israelii. Privatschule (bis 1830), arbeitete an der «Schweriner Zeitung» mit (seit 1840) u. leitete sie, seit 1848 als «Mecklenburgische Zeitung», bis 1868. Erzähler. 17+

Astfalk

Attems-Heiligenkreuz

Schriften: Louise (Erz.) 1830; Der Privatlehrer (Erz.) 1 8 3 1 ; Jom Kipur, der Versöhnungstag (Erz.) 1 8 3 1 ; Der Obotrit (Hist. Rom.) 1832; Drillinge (Hist.-romant. Erz.) 1835; Scheintod (Erz.) 1838; Sonst u. jetzt (Erz.) 2 Bde. 1839-40; Der rätselhafte Fremde, oder Der Scheintod (Erz.) 1844; Gabriel (Zeitskizze) 1 8 p . Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 3 ,

1962.

Schriften : WildeRosen(Ged.) 1846 ; Meine Emanzipation, Verweisung u. Rechtfertigung 1846 ; Aus dem Leben einer Frau (Rom.) 1847 ; Lydia (Rom.) 1848; Revolution u. Contrerevolution 2 Bde. 1849 ; Freischärler-Reminiszenzen(i 2 Ged.) 1849. Bibliographie:

Literatur: L.

GOEDEKE G r d r . N F I, 3 , 1 9 6 2 . FRANKEL,

Luise Meier (in: ADB

L H ) 1 9 0 6 ; E . HEIMPEL, L . A . ( i n : N D B )

19^3.

Astfalk, Cäsar, * 1 4 . 7 . 1 8 3 ^ Sommerfeld/Niederlausitz, arbeitete als Kaufmann u. Eisenbahndirektor in Deutschland, Osterreich, Italien, England u. den Niederlanden u. wirkte 1892 an der Gründung einer «Deutschen Mittelstandspartei» mit, deren Zeitschrift «Teut» er 1893-94 herausgab. Schriften: Die Reichstagsrede des Fürsten Bismarck vom 6. Februar 1888 in freien Jamben bearbeitet 1889; Sem (Schausp.) 1895; Der Minister (Schausp.) 1895.

Atabay, Cyrus, * 6.9.1929 Teheran/Persien, in Berlin erzogen, lebt seit 19^1 wieder in Deutschland, studierte Germanistik in München. Lyriker, auf den M. —>- Rychner u. H. - > Piontek aufmerksam machten. Hugo-Jacobi-Preis für Lyrik 1957 ; Berliner Förderungspreis für Literatur i960. Schriften: Einige Schatten (Ged.) 1 9 J 6 ; An- u. Abflüge (Ged.) 1958 ; Meditationen am Webstuhl (Ged.) 1960 ; Gegenüber der Sonne (Ged. u. kleine Prosa) 1964; Hafis' Liebesgedichte, dt. 1965.

Astl-Leonhard, Anna (geb. Vogel; Pseud. Anna Vogel vom Spielberg), * 1 2 . 7 . i860 Brünn, f 29.4. 1924 Wien, Tochter eines Realschulprof., kam 1870 nach Wien, wurde Lehrerin, war kurze Zeit Schauspiel-Elevin, heiratete 1894 den Redakteur Hugo—»· Astl-Leonhard. Schriften: Das Kuckucksei (Dr.) 1892; Irrende Seelen (Erz.) 1894; Das Recht der Lebendigen (Rom.) 1895; Frau Lear (Erz.) 1896; Sein Kind (Erz.) 1896 ; Hangen u. Bangen (Erz.) 1896 ; Der letzte Akt (Rom.) 1 9 0 1 ; Unrecht Gut (Rom.) 1903 ; Männerjagd (Rom.) 1903.

Athesinus, Petrus Tritonius —>· Treibenraiff, Peter. Athis und Prophilias (Profilias), antikisierendes Ritterepos des MA, in Bruchstücken erhalten, erzählt v. zwei edlen Freunden, einem Griechen u. einem Römer, die sich wechselseitig durch Selbstverleugnung übertreffen. Der Stoff, aus französ. Quellen geschöpft («Estoire d'Athènes»), war im ausgehenden MA u. der unmittelbaren Folgezeit sehr beliebt. Ausgaben: W. G R I M M (in: Kleinere Sehr. III) 1883 (Erstdruck 1846/52); C. v. K R A U S , Mhd. Übungsbuch 2 1 9 2 6. Literatur: W. G R I M M , A . U . P . (in: Kleinere Sehr. ΠΙ) 1883; L.S.v.HOLSTEIN, Le roman d'A.

Astl-Leonhard, Hugo, * 9.6.1870 Prag, f 31. 3. 1900 Wien (Freitod), studierte in Wien Philosophie u. Naturwissenschaften u. lebte als freier Schriftsteller. Seit 1894 mit Anna Vogel vom Spielberg (Anna —> Astl-Leonhard) verheiratet. Schriften : Die Natur als Organismus i897;Neros Fackel (Hist. Erz.) 1899; Schach (Nov.) 1900.

A t t a - T r o l l G r ü n b e r g , ' Karl.

Aston, Luise, * 2 6 . 1 1 . 1 8 1 4 Groningen bei Halberstadt, f 21. 12. 1871 Wangen/Allgäu, Tochter des Konsistorialrats J. G. Hoche, zweimal mit dem engl. Fabrikanten S. Aston in Magdeburg verheiratet u. wieder geschieden, dann (i8jo) mit dem Arzt E. Meier verheiratet u. mit ihm in Bremen, Rußland, Ungarn, Siebenbürgen, Osterreich. 1846 bis 1848 als staatsgefährl. zweimal aus Berlin, Hamburg, Leipzig u. Breslau ausgewiesen; zeitweilig Redakteurin des «Freischärler».

Attems-Heiligenkreuz, SophieGräfin(geb. Gräfin Hartig), * 27.2.1862 Retz/Niederösterreich, t 1 . 1 2 . 1 9 3 7 Wien, vermählte sich 1888 mit Graf Α.-Η. (f 1898), lebte danach in Wien u. veröffentlichte ihre Schriften gemeinsam mit ihrem Bruder Leopold Hartig unter dem Namen L. u. S. HartigAttems. Schriften : Aus rauher Zeit (Sang aus der Wachau) 1906; Ein Königstraum (Hist. Ep.) 1909; Die Salzfehde (Rom.) 1 9 1 1 ; Der Palatin (Rom.) 1930.

e t P . ( D i s s . U p p s a l a ) 1 9 0 9 ; A . LEITZMANN, A . U . P .

(in: VerfLex) 1933.

176

Attenhofer

Auer

Attenhofer, Adolf, * 14. 5. 1879 Zurzach/Aargau, f 2 4 . 1 2 . 1 9 j o Chur/Schweiz, war zuerst Eisenbahnbeamter, wurde darauf Volksschullehrer, studierte 1904-06 in Zürich Religionsgeschichte, war 1907-08 Lehrer, 1909 Hauslehrer in Aarau u. lebte seit 1910 m Zürich. Schriften: Auf sonnigen Pfaden (Reiseschilderung) 1902 ; Ego ipsissimus (Ged.) 1904; Allerlei Narrheiten (Ged. u. Aphorismen) 1907 ; Ephemeriden (Ged.) 1 9 1 0 ; Letzte Torheit (Ged. 1 9 ι ο ί 8) 1923; Logik. Versuch einer volkstümlichen Darstellung 192 5; Goethes Faust, 1. Teil, Ein Führer bei der Lektüre des Werkes 1932 ; Auf in die Zeit(Ges. Aufs. 1919-3 5) 1936 ; Buddhismus 1939 ; Ausklang(Ged.) 1939; Bergeller Stimmungen 1949. Atz vom Rhyn —>• Rehbein, Arthur. Atzenbrugg, Maurus

Berger, Rudolf.

Aub,Ludwig,*4. 8. i862München, f 3 o . 1 1 . 1926 München, Sohn eines Justizrats, wurde nach Gymnasiumsbesuch inMünchen u. Kempten Buchhändler in Leipzig, Wien u. München, lebte dann als Schriftsteller seit 189 2 in Nürnberg. Hrsg. des Münchener Kindl-Almanach 1890, Heine-Almanach 1893. Schriften : Abriß der deutschen Literaturgeschichte für Buchhändler 1887; Münchner Gstanzln. A Führer durch d'Münchnerstadt 1888; Moderne Weltbeglücker 1889; Gnomen u. Kobolde (Aphorismen) 1889; Münchner Dichtergrüße 1889 ; Ja oder Nein, Photographiealbum des Geistes u. der Seele 1892; 100 Postkartenverse im Stile deutscher Dichter, v. Heinrich v. Veldecke bis Gerhart Hauptmann 1900 ; Goethe u. seine Religion 1900. Aubingen, Franz v. —> Wannenmacher, Franz Xaver. Auborn, Stefan —»• Augsburger, Stefan.

Schriften: Die goldene Kette (Nov.) 1907; Der Ring der Wahrheit (Dr.) 1 9 1 0 ; Das Ende (Dr.) 1 9 1 0 ; Die Onyxschale (Rom.) 1 9 1 1 ; Die Kunst stirbt (Ess.) 1911 ; Was ich in Frankreich erlebte 1 9 1 8 ; Pfauenfedern (Nov.) 1 9 2 1 ; Ein Glas mit Goldfischen (Skizzen) 1922; Nach Delphi 1924; Einer bläst die Hirtenflöte 1928 (Neuausgabe mit biogr. Nachwort v. W. Haacke 1940) ; Kristalle u. Kiesel, auf Reisen gesammelt 1930; Schalmei (Aus dem Nachlaß hrsg. v. W. Haacke) 1948; Federleichtes (Feuilletons), hrsg. v. W. Haacke 195-3 ; Seifenblasen (Feuilletons), hrsg. v. E. Zeise 1956. Literatur: F . B R A U N , A . 1 9 2 0 ; E . DOVIFAT, V . A . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 ; W . KIAULEHN, V . A . ( i n :

Auch, August, * 5 . 9 . 1 8 1 7 Elberfeld, f 26.7. 1895 Elberfeld, Vorsteher des Zeichen-Ateliers einer Möbelstoff-Fabrik, seit 1880 pensioniert. Schriften: Gedichte 2 Bde. 1863-75; Gillard (Hist. Dr.) 1885. Audenrieth, Norbert, * 6 . 6 . 1 9 1 8 München, lebt in Hamburg. Schriften : Fränkische Novelle 1950 ; Hagen reitet allein (Schausp.) 1954. Audi —>- Kühne, Walther. Audorf, Jakob, * 1 . 8 . 1 8 3 5 Hamburg, f 20.6. 1898 Hamburg, Sohn eines Webers, wurde Schlosser u. Maschinenbauer, Schloß sich der Sozialist. Bewegung an u. dichtete 1864 für Lassalle das «Lied der deutschen Arbeiter», später «Arbeitermarseillaise» genannt. 1881 landesverwiesen, ging er nach Rußland, wo er 6 Jahre eine Fabrik leitete, kehrte 1887 zurück u. trat in die Redaktion des «Hamburger Echo» ein. Schriften : Gedichte (in : Dt. Arbeiterdichtung II) 1893. Bibliographie: Literatur:

Auburtin, Victor, * 5.9.1870 Berlin, f 28.6. 1928 Garmisch-Partenkirchen, Sohn eines Schauspielers u. Journalisten, studierte in Bonn, Berlin u. Tübingen (Dr. phil.), war 1 9 1 1 - 1 4 Auslandskorrespondent in Paris, 1 9 1 4 - 1 7 auf Korsika interniert, später zwei Jahre in Spanien, seit 1905 Mitarbeiter am «Berliner Tageblatt», zuletzt in Wienu. Rom. Erzähler u. Dramatiker, hauptsächl. Meister der «Kleinen Form». 177

Von

der Seite gesehen. Ausw.) 1957.

L.

GOEDEKE G r d r . N F I, 3 , FRANKEL, J . A .

(in:

1 9 0 2 ; P. MAYER, J . A . (in: N D B )

ADB

1962.

XLVI)

1953.

Aue, Adalbert zur —> Müller, Adalbert. Aue, Hartmann von —Hartmann von Aue. Auer, Adelheid von —> Cosel, Charlotte von. Auer, Alois

Blumauer, Alois. 178

Auer Auer, Grethe -> Güterbock, Grethe. Auer, Ludwig (Pseud. Onkel Ludwig), * 1 1 . 4 . 1839 Laaber/Oberpfalz, f 2 8 . 1 2 . 1 9 1 4 Donauwörth, begründete 187 j das. die Knabenerziehungsanstalt Cassianeum mit Buchhandel u. Volksschriitenverlag, ferner die Zeitschriften «Monika» 1869, «Schutzengel» 187J, «Notburga» 1877, «Raphael» 1879 u. «Pharus» 1910. Kathol. Volksu. Jugenderzieher. Folklorist u. Volksdichter (auch in Mundart). Schriften: Festkränze der Kinder 1880; Volksbildung, Schulfrage, Schulstreit 1884; Franzi, die Hauserin (Volkserz.) i 8 8 j ; Klaus der Knecht 1886; Schwäbische Volksmärchen 1886; SchulLudwig 1886; Lustig in Ehren 1887; Der Besentoni v. Birkenfeld 1890; Aus der Kinderwelt i89o;Mariav. Brabant (Tr.) 189J; Hausbrot (Märchen u. Sagen, Ritter- u. Räuber-, Hexen- u. Wildschützengesch. usw. mit R. v. Kralik) 12 Bde. I907ÍF. ; Eisenbahn-Bilderbuch 1907; Erziehungslehre 1908 ; Neue Erziehungspläne 1909 ; Liebe u. Haß (Tr.) 1909; Hochmut u. Demut (Schausp.) 1910; Der Cluster oder Die g'näschige Eva (Volksst.) 191 o u. a. Literatur: L. H U B E R , L. A.s pädagog. Werke mit bibliographischem Anhang 1 9 2 j ; Buchhandlung L . A . fünfzig Jahre (Festschr.) 1925; Η . K A U T Z , L.A. (in: NDB) 19^3. Auerbach, Alfred, * 9.6.1873 Stuttgart, f 31. 1. 1954 Stuttgart, mit Berthold —»• Auerbach verwandt, war lange Leiter der Sprech- u. Mimikklassen am Hochschen Konservatorium in Frankfurt/M., emigrierte 1938 nach USA. Vorwiegend Erzähler (auch im Dialekt). Schriften: Schwobaköpf 1904; Aus Schillers Jugendzeit 190j ; Schwobastreich 190J; D'letscht Sau (Satire) 1906; Mimik 1910; Auf'm Amt (Kom.) 1911 ; Das gesprochene Wort 1921 ; Mimik-Pantomimen 1923; Schwäbische Satiren 1924; Theaterpädagogische Essays 1924; Schwäbische Miniaturen 192J; Der Prominente (Sat. Rom.) 1926 ; Peer-Gyn t-Text 1928 ; Der Mann mit dem Fernsinn (Rom.) 1929; Wir sind die Kraft (Sprech-Chorwerk) 1930; Aschenbrödel 1 9 3 1 ; Bühnenspiele für jüdische Feierstunden 1935; Ein Schwabe studiert Amerika 1946. Auerbach, Berthold (eigentl. Moses Baruch Auerbacher, Pseud. Theobald Chauber), * 28.2. 1812 179

Auerbach NordstettenJWürttemberg. Schwarzwald, f 8.2. 1882 Cannes/Frankreich (Grab in Nordstetten), neuntes von elf Kindern eines Kaufmannes, früh für die Rabbinerlaufbahn bestimmt (182^ Rabbinatsseminar in Hechingen, dann Karlsruhe), bezog aber 18 3 o das Gymnasium zu Stuttgart u. ging 1832 nach Tübingen, um Jurisprudenz zu studieren; 1833 ging er nach München, wurde aber wegen burschenschaftl. Beziehungen verhaftet, ebenso in Tübingen, worauf A. die Universität Heidelberg besuchte; 1837 mehrmonat. Haft, anschließend Aufenthalt in Frankfurt, Bonn, seit 1841 in Karlsruhe als Redakteur, wo die Mehrzahl der «Dorfgeschichten» entstand. 1844-4j Triumphfahrten durch Deutschland infolge des Erfolgs der Dorfgeschichten, die noch zu A.s Lebzeiten in alle europ. Kultursprachen übersetzt wurden. 1847 Heirat in Breslau (Auguste Schreiber, f 1848), 2. Ehe 1849 (Nina Landesmann). Nach längeren Aufenthalten in Deutschland u. Osterreich ließ sich A. 1849 in Dresden nieder, 18^8 in Berlin, 1866-69 am Rhein (meistens in Bingen), 1872 in Ebnet bei Freiburg, seit 1873 wieder in Berlin. A. kämpfte lebenslang für die Emanzipation des Judentums; als Schöpfer der volkstüml. sentimentalisierten Dorfgeschichte wurde A. zur europ. Berühmtheit. «IdeellerMitbegründer» der von Julius Rodenberg 1.10.1874gegründeten «Deutschen Rundschau». Schriften: Friedrich der Große, König v. Preußen (unter Pseud. T. Chauber) 1834; Das Judenthum u. die neueste Literatur 1836; Spinoza (Hist. Rom.) 2 Tie. 1837; Dichter u. Kaufmann (Lebensgemälde) 1840 ; Der Gevattersmann (Neuer Kalender) 1844 u. öfter ; Tagebuch aus Wien 1849 ; Andree Hofer (Tr.) 18 jo ; Neues Leben (Erz.) 3 Bde. 18j2 ; Der Wahlbruder (Tr.) i 8 j j ; Schatzkästlein des Gevattersmanns 18 j6 ; Barfüßele (Erz. aus dem Schwarzwald) i 8 j 6 ; Der Wahrspruch (Schausp.) i8j9; Joseph im Schnee (Erz.) i860; Goethe u. die Erzählungskunst (Vorträge) 1861 ; Edelweiß (Erz.) 1861; Auf der Höhe (Rom.) 3 Bde. 186j ; Das Landhaus am Rhein (Rom.) j Bde. 1869; Waldfried (Familiengesch.) 3 Bde. 1874; Lorie, die Frau Professorin (Erz.) 1874; Nikolaus Lenau (Erinn.) 1876; Das erlösende Wort (Lustsp.) 1877 ; Eine seltene Frau (Lustsp.) 1878 ; Landolin v. Reutershöfen (Erz.) 1878; Der Forstmeister (Rom.) 2 Bde. 1879 ; Brigitta (Erz.) 1880 ; Die Genesis des Nathan (Gedenkworte zu Lessings Todestag) 1881 ; Dramatische Eindrücke (Aus dem Nachlaß) 1893. 180

Auernheimer

Auerbach Gesamtausgaben: Schwarzwälder Dorfgesch. (2 Tie.) I (Der Tolpatsch - Die Kriegspfeife - Des Schloßbauers Vefele - Tonele mit der gebissenen Wange - Befehleries - Die feindl. Brüder - Ivo der Hairle - Florian u. Kreszenz - Der Lauterbacher) 1843 ; Schwarzwälder Dorfgesch. NF (II) (Die Sträflinge - Die Frau Professorin - Lucifer) 1849 ; Dt. Abende (Liebe Menschen - Was ist Glück? Des Waldschützen Sohn - Der Geigerlex) 1 8 5 1 ; Schwarzwälder Dorfgesch. ΙΠ (Hopfen u. Gerste Diethelm v. Buchenberg - Brosi u. Moni) 1853 ; Schwarzwälder Dorfgesch. IV (Der Lehnhold Erdmute - Ein eigenes Haus - Der Viereckig oder Die amerikanische Kiste) 1 8 5 4 ; Ges. Schriften 20 Bde. (I-VI1I Dorfgesch., IX Barfüßele, X - X I Spinoza, ΧΠ-ΧΠΙ Dichter u. Kaufmann, XIV-XVI Neues Leben, XVÜ-XVm Schatzkästlein, XIX Dt. Abende, X X Schrift u. Volk) 1857-58 ; Dasselbe in 22 Bden. 1 8 6 3 - 6 4 ; Dt. Abende NF 1 8 6 7 ; Schriften I 1 - 8 , II r - i 2 1 8 7 1 ; Romane (Volksausg.) 12 Bde. 1 8 7 1 ; Zur guten Stunde (Ges. Volkserz. 2 Bde. Illustriert) 1874-75·; Drei einz. Töchter (Nov. : Der Fels der Ehrenlegion - Auf Wache - Nannchen v. Mainz) 187 ς ; Nach dreißig Jahren (Neue Dorfgesch.) 3 Bde. (Des Lories Reinhard - Der Tolpatsch aus Amerika - Das Nest an der Bahn) 1 8 7 6 ; Unterwegs (Kleine Gesch. u. Lustsp. : Adam u. Eva auf dem landwirtschaftl. Fest - Der Sohn des Käthchen v. Heilbronn - Die feindlichen Schwestern - Wie der Großvater die Großmutter nahm - Die Vergolderin - Riegel vor ! - Das erlösende Wort — Eine seltene Frau) 1 8 7 9 ; Sehr, in 18 Bden. 1 8 9 3 - 9 5 ; Werke 12 Bde. 1 9 1 1 ; Ausgewählte Werke 3 Bde. 1 9 1 2 ; Werke 1 ¡ Bde. (Ausw. v. A. Bettelheim) 1 9 1 3 ; Schwarzwälder Dorfgesch. 10 Bde., hrsg. v. A. Bettelheim 1 9 1 3 ; Lebensweisheit (Ausw. aus Sehr. u. Briefen B. A.s v. E. Wölbe) 1 9 1 4 ; Werke, ausgewählt u. hrsg. v. C. Christiansen 2 Bde. 1926; Dorfgesch. (Ausw.) 1946; Erzählungen 1949; dass., Ausw. v. W . Hagen 1962. Briefe : Briefe an seinen Freund Jacob A. 2 Bde. 1884. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 3, 1962. Literatur: F. S P I E L H A G E N , Gedächtnisrede auf Β. A. (in: Beiträge zur Theorie u. Technik des Rom.) 1 8 8 3 ; F. T. V I S C H E R , Nachruf an B.A.s Grab (in: Altes u. Neues NF) 1889 ; J . R A N K , Erinn. an B. A. u. L. Anzengruber (in: Biogr. BI. 2) 1 8 9 6 ; G . B R A N D E S , B . A . 1 8 8 2 ( i n : E s s . II) 1 8 9 7 ;

E. 181

SCHMIDT,

B . A . (in: Charakteristiken) 1 9 0 2 ;

A . BETTELHEIM, B . A . ( i n : A D B X L V I I )

1903;

Β. Α . , der Mann, sein Werk, sein Nachlaß 1 9 0 7 ; E. RÜD, Die dt. Dorfdichtung bis auf A. (Diss. Tübingen) 1909 ; E. R O G G E N , Die Motive in DERS.,

A.s Dorfgesch. (Diss. Bern) 1 9 1 3 ; O. B R A H M , B . A . (in: Krit. Sehr. II) 1 9 1 $ ; A . W E B E R , B . A . S Weltanschauung (Diss. Zürich) 1 9 2 2 ; J . K I L L , B . A . als Schriftsteller (Diss. Bonn) 1924; H. HAGEN, B . A . s Ansichten über Pädagogik u. deren Quellen (Diss. Erlangen) 1 9 2 $ ; W . D I E T Z , Weltanschauung u. Reflexion bei B . A . (Diss. Würzburg) 1 9 2 5 ; M . G. Z W I C K , B . A . S sozialpolit. u. eth. Liberalismus 1 9 3 3 ; W . DORNHEIM, B . A . S

Verhältnis zu Goethe (Diss. Frankfurt) 1 9 3 s ; R . D A N E K , Neue Untersuchungen über Β. A. an Hand seines Rom. «Neues Leben» (Diss. Wien) 1 9 5 0 ; J . H O F M I L L E R , Der Volksdichter B . A . (in: Die Bücher u. w i r ) 1 9 5 0 ; F. MARTINI, B . A . (in: N D B )

1 9 5 3 ; L. K L E I N , Der Volkskalender bei B . A . u. Alban Stolz (Diss. Freiburg/Br.) 1 9 5 3 ; Ε. H. SPITZ, Studien zu den Schwarzwälder Dorfgesch. B . A . s (Diss. Wien) 1 9 5 7 ; S. B. PUKNAT, A. and Charming (in: PMLA 72) 1 9 5 7 ; J . L. M C H A L E , Die Form der Nov. «Die Leute v. Seldwyla» v. G. Keller u. die Schwarzwälder Dorfgesch. ν. Β. A. I 9 Í 7 ! W . H A G E N , B . A . , Dichter u. Schriftsteller (in: Lebensbilder aus Schwaben u. Franken 7) i960; D E R S . , B . A . über E. Mörike (in: Jb. der dt. Schiller-Gesellsch. 6) 1 9 6 2 ; H. J . Z U M W I N K E L , Die Briefe russ. Dichter u. Journalisten an Β. A. (in: Zs. für Slav. Philol. XXXI, 1) 1962 ; M. F L E I SCHER-MUCHA, B . A . ( i n : Gustav-Freytag-Bl. 9)

1963. Auerbach, Johannes

Aurpach, Johannes.

Auerbach, Ludwig, * y. 9 . 1 8 4 0 Pforzheim, f 22. 7 . 1 8 8 2 Seelbach bei Lahr, Verwandter v. Berthold —>- Auerbach, Fabrikant, Verf. des Liedes « O Schwarzwald, o Heimat, wie bist du so schön ! ». Schriften: Bellrem v. Weichenstein (Ep.) i860; Aus dem Schwarzwald (Ged.), hrsg. v. F. Geßler 1889. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 3, 1962. Auerbach, Walter -*• Coryllis, Peter. Auernheimer, Raoul, * 1 j . 4 . 1 8 7 6 Wien, f 6 . 1 . 1948 Berkeley (Kalif.), Sohn eines Kaufmanns, studierte in Wien (Dr. jur.), ging zur Journalistik über (als Feuilletonist der «Neuen Freien Presse»), 182

Auersperg 1938 im Konzentrationslager Dachau; emigrierte 1939 über Venedig nach New York. Erzähler u. Bühnenschriftsteller. Schriften : Talente (Lustsp.) 1900 ; Rosen, die wir nicht erreichen 1901 ; Renée 1902 (Neue Aufl. : Renée u. die Männer 191 o) ; Die Verliebten 1903; Lebemänner (Erz.) 1903 ; Die große Leidenschaft (Lustsp.) 1905; Die Dame mit der Maske 190$; Der ängstliche Dodo (Nov.) 1906; Der gute König (Lustsp.) 1908; Die man nicht heiratet (Nov.) 1908; Die glücklichste Zeit (Lustsp.) 1909; Gesellschaft (Mondäne Silhouetten) 191 o ; Der gußeiserne Herrgott (Nov.) 1 9 1 1 ; Das Paar nach der Mode (Lustsp.) 1 9 1 3 ; Laurenz Hallers Praterfahrt (Erz.) 1 9 1 3 ; Die verbündeten Mächte (Lustsp.) 191 j ; Das wahre Gesicht (Nov.) 1 9 1 6 ; Der Geheimniskrämer (Erz.) 1 9 1 9 ; Das ältere Wien (Aufs.) 1 9 1 9 ; Maskenball 1920; Lustspielnovellen 1922 ; Das Kapital (Rom.) 1 9 2 3 ; Casanova in Wien (Lustsp.) 1924; Die linke u. die rechte Hand (Rom.) 1 9 2 7 ; Die Wienerin 1928; Die Feuerglocke (Lustsp.) 1929; Evarist u. Leander (Erz.) 1931 ; Geist u. Gemeinschaft (Zwei Reden) 1932 ; Gewitter auf dem Rigi (Lustsp.) 1932 ; Der gefährliche Augenblick. Abenteuer u. Verwandlungen ( i Erz.) 1932 ; Gottlieb Weniger dient der Gerechtigkeit (Rom.) 1934 (auch dramatisiert); Wien. Bild u. Schicksal 1938; Metternich 1947; Franz Grillparzer, der Dichter Österreichs 1948; Das Wirtshaus zur verlorenen Zeit (Erlebnisse u. Bekenntnisse) 1948. Literatur: K. Roznovsky, Erinnerungsbücher an das alte Österreich (R.A. u. S. Zweig) (Diss. Wien) 1 9 J 1 ; A. Z o h n e r , R.A. (in: NDB) 1 9 5 3 ; H. Z o h n , Wiener Juden in der dt. Lit. 1964. Auersperg, Anton Alexander von —• Grün, Anastasius. Auersperg, Guido von, * 1 3 . 7 . 1 8 8 2 Schloß Turn am Hart/Krain, f 17. 2. 1 9 1 5 Gurkfeld/Krain. Schriften: Dornen u. Rosen (Ged.) 1905. Auerswald, Annemarie von, * 8 . 1 1 . 1 8 7 6 Rinkowken bei Marienwerder, Todesdatum unbekannt (etwa 1947), wurde Stiftsdame u. Museumsleiterin in Heiligengrabe/Provinz Brandenburg. Erzählerin u. Kulturhistorikerin. Schriften : Frau Käthe (Rom.) 1908; Lebens werte (Rom.) 1909; Der Lokomotivführer (Erz.) 191 o ; Konradshöhe (Rom.) 1 9 1 4 ; Mondnächte in Palä183

Auffenberg stina 1919 ; Thomas in Irland (Erz.) 19 21 ; Chronik v. Heiligengrabe (Erz.) 1921 ; Schritte eines Wanderers (Erz.) 191 s ; Prignitzer Geschichten 1926; Der Tischlergeselle (Erz.) 1928; Die Tochter des Ratsherrn (Erz.) 193 j ; Die ewige Ordnung (Erz.) 1938; Sonnwill (Erz.) 1938; Was müssen wir v. der deutschen Vorgeschichte wissen? 1938; Das Radkreuz (Erz.) 1939; Die Tochter vom Gerwartshof (Erz.) 1940; Heresgast (Erz.) 1940. Auffenberg, Benedikt von, * 2 2 . 1 2 . 1 7 6 9 Korneuburg/Niederösterreich, f 8.2. (oder 3.) 1840 Brünn, Staatsbeamter. Schriften: Poetische Versuche (Ged.) 1789; Denkmal unserer Freundschaft (mitM. Schleifer u. B. E. Gruber) (Ged.) 1792; Amalie v. Nordfeld oder Die Freymaurer-Aufnahme (Schausp.) 1794. Auffenberg, Joseph, * 1 6 . 4 . 1 8 3 9 Paderborn, t 6 . 3 . 1 9 0 8 Brenken/Westfalen, kathol. Pfarrer in Brenken. Schriften: Auf dem Weg nach oben (Ged.) 1879; Ave Maria! (Ged.) 1898; Himmelsblüte der Reinheit (Ged.) 1900. Auffenberg, Joseph von, * 2 5 . 8 . 1 7 9 8 Donaueschingen, f 2ς. 12. i 8j7 Freiburg/Br., Sohn eines fürstenberg. Hofmarschalls, studierte seit 1 8 1 3 in Freiburg/Br. Jurisprudenz,nahm amFeldzugv. 181 ς teil, wurde Offizier, 1822 Mitglied, später Präsident des Hoftheaterkomités in Karlsruhe, 1839 bad. Hofmarschall. Philhellene. 1832 Reise nach Spanien. Dramatiker in äußerl. Nachahmung des Schillerschen Pathos, ohne tieferes Leben u. künstler. Maß. Schriften : Pizarro (Tr.) 1817 (Druck 1823); Bertold der Zähringer (Her. Oper) 1 8 1 9 ; Wallas (Tr.) 1 8 1 9 ; Die Bartholomäus-Nacht (Tr.) 1 8 1 9 ; Die Flibustier oder Die Eroberung v. Granada (Romani. Tr.) 1819 ; Die Syrakuser (Tr.) 1820; König Erich (Tr.) 1820; Das Opfer des Themistokles (Tr.) 1821 ; Die Verbannten (Dr.) 1 8 2 1 ; Victorin (Tr.) 1 8 2 2 ; Die Spartaner oder Xerxes in Griechenland (Tr.) 18 2 2 ; Viola (Tr.) 1824; Der Löwe v. Kurdistan (Dr.) 1 8 2 7 ; Ludwig der Eilfte in Peronne (Schausp.) 1827; Die Schwestern v. Amiens (Tr.) 1 8 2 7 ; Fergus Mac Ivor (Schausp.) i 8 2 7 ; D a s Nordlicht v. Kasan (Tr.) 1828; Alhambra (Ep. in dramat. Form) 3 Bde. 1829-30; Der Renegat v. Granada (Dr.) 1830; Die Furie v. Toledo (Hist. Rom.) 2 Bde. 1 8 3 2 ; Das böse Haus (Schausp.) 1834; Humoristische Pilgerfahrt nach Granada u. 184

Augusti

Aufrecht Cordova (Reisebeschreibung) 1835; Der Prophet v. Florenz (Tr.) 1838. Werkausgaben: Sämtl. Werke 20 Bde. 1843-45·, Supplementbd. 1844; ( 2 i 846-47 in 22 Bden., 3 i 8 $ j 10 Bde. unvollständ.). Literatur: K . G O E D E K E , J . V . A . (in: ADB I ) 1875; K . BARTSCH, J . V . A . (in: Bad. Biogr.) 1875; E . L. STAHL, A. U. das Schauspiel der SchillerEpigonen 1 9 1 0 ; F. D O L D I N G E R , Alhambra, A.s Pilgerfahrt zum Reich der Geister 1934; A. ELSCHENBROICH, J . A . ( i n : N D B )

1953.

Aufrecht, Theodor, * 7 . 1 . 1 8 2 2 Leschnitz/Oberschlesien, f 3.4.1907 Bonn, studierte 1842-46 in Berlin Philologie, habilitierte sich i8jo in Berlin für altgerman. Sprachen u. Sanskrit, ging 18 j2 nach Oxford (Bodleiansche Bibliothek, Abteilung Sanskrit-Handschriften), wirkte seit 1862 in Edinburgh als Prof. des Sanskrit, 1875-89 in Bonn. Schriften: Die Hymnen des Rigveda (Ubersetzung) 1861-63 ; Blütenaus Hindostán (Ged.) 1873. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 3, 1962. Aufricht, Viktor, * 9 . 1 1 . 1 8 9 6 Wien. Schriften: Es sind verwunschene Dinge in uns (Ged.) 191 o ; Gedichte 1 9 1 7 ; Robert Browning (Skizze) 1921. Aufricht-Ruda, Hans, * 8 . 1 . 1 8 9 9 Ruda/Oberschlesien, Lebenslauf unbekannt ; vermutl. im Konzentrationslager umgekommen. Von J . —>- Wassermann in die Literatur eingeführt. Schriften: Die Verhandlung gegen La Roncière (Rom.) 1927. Augsburger, (Pseud. Aubom u. Rónay), Stefan, * 14.7.1840 Filipovo in der Batschka, f 2 1 . 1 . 1 8 9 3 Prigrevica Sveti Ivan (Jugoslawien), Bauernsohn, studierte inFünfkirchenu. Wien, empfing 1863 die Priesterweihe u. wirkte dann als Seelsorger in verschiedenen Gemeinden seiner Heimat. 1875-84 Abgeordneter im ungar. Reichstag. Zuletzt Dechant in Prigrevica Sveti Ivan. Lyriker u. Philosoph. Schriften: Gedichte, hrsg. v. Maria Gräber 1894; Das natürliche Christentum (Aphorismen), hrsg. v. E. H. Schmitt 1894. Literatur: L. J. SCHMIDT, S . A . (in: Dt. Forschungen in Ungarn) 1941. August Herzog von Sachsen-Gotha, * 2 3 . 1 1 . 1 7 7 2 Gotha, f 17. j . 18 2 2 Gotha als regierender Herzog. 18 J

Schriften: Κυλλήνιον oder Ein Jahr in Arkadien (Rom.) i8oj. Literatur: A.B., A. E. L., Herzog v. SachsenGotha u. Altenburg (in: ADB I) 1875; W. v. METZSCH-SCHILBACH, Briefw. eines dt. Fürsten mit einer jungen Künstlerin (Fräulein aus dem Winckel) 1893. August, Ernst Ferdinand (auch: August Schlee; Pseud. Efa), * 18. 2.1795 Prenzlau, -f 25. 3.1870 Berlin, unehelicher Sohn des Predigers J. E. J. Schlee u. einer imbekannten Mutter, wurde 1813 freiwill. Jäger, studierte Theologie u. Philologie in Berlin u. Erlangen, wurde 1819 Lehrer (1827 Direktor des Kölln. Gymnasiums in Berlin). Befreundet mit A. v. Humboldt u. dem Turnvater Jahn. Patriot. Lyriker («Mit Mann u. Roß u. Wagen ...» 1812). DieMehrzahl seiner Lieder sind nur Einzeldrucke oder in Sammelwerken erschienen. Schriften: Protestantische Klänge (Ged.) 1845. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 3, 1962. Augusta Maria Markgräfin von Baden-Durlach, * 1649, f 17 2 8, aus dem herzogl. Hause SchleswigHolstein- Gottorp, Gemahlin des Markgrafen Friedrich Magnus, gab während ihres Aufenthalts in Basel, wohin sie wiederholt infolge Kriegswirren flüchten mußte, 1697 ein evangel. Gesangbuch heraus «Himmlisch gesinnter Jesus-Herzen geistliche Seelenfreude» (3. u. 4. Aufl. als «Himmlischer Seelentrost» 1726 u. 1733 ihrem Sohn Karl Wilhelm, dem Gründer der Stadt Karlsruhe, gewidmet). Zahlreiche Lieder werden ihr zugeschrieben. Literatur: K. D R E H E R , Leben, Lieder u. Liederpflege der A . M . v . B . - D . i 8 j 8 ; K R I E G E R , A . M . V . B.-D. (Festschr. des bad. General-Landes-Arch.) 1902. Augusti, Bertha (geb. Schöler), * 2.6.1827 Köln, t 1 2 . 1 2 . 1 8 8 6 Koblenz, Tochter eines Rechtsanwalts, verheiratete sich 1849 mit dem Juristen K. W. Ernst Augusti und begann nach dessen Tod i8j8 Schriftsteller, zu arbeiten. Schriften : Feldblumen. Ein Novellenstrauß 3 Bde. 1872; Licht u. Schatten 3 Bde. (Erz.) 1876; Lebensmosaik (Nov.) 1878; Elisabeth (Erz.) 1886; Erinnerungsblätter aus dem Leben einer deutschen Frau 1887. Bibliographie: GOEDEKE Grdr. NF I, 3, 1962. Augusti, Brigitte

Plehn, Auguste. 186

Augustin

Augustiny

Augustin, Verf. des « Gedichts ν. einem Herzog v. Braunschweig» (ι f.Jh.). Ausgabe: R . PRIEBSCH, D t . H s . i n E n g l a n d I 1 8 9 6

(Teildruck). Literatur:

S. WAITZ ( i n : N e u e s A r c h , d e r

Ge-

sellsch. für ältere dt. Geschichtskunde 4) 18 79 ; K. BARTSCH, Ged. über Heinrich den Löwen (in : Germania 2 4) 18 7 9 ; W . MITZK A, A. (in : Verf Lex) 1933. Augustin von Hamerstetten (in Bayern), kaiserl. Soldat, von Aufstand. 1462 in Wien verwundet u. gefangen, dann in der kursächs. Kanzlei Friedrichs des Weisen beschäftigt u. 1497 wieder in Wien. Verf. der Minne-Allegorie «History vom Hirs mit der guldin ghurn und der Fürstin vom pronnen » ; erster Schlüsselroman, 1496 seinem Herrn gewidmet. Ausgaben:

E.

BUSSE, A . v . H .

Ein Beitrag

zur

Gesch. der dt. Lit. im Ausgange des MA 1902. Literatur:

E.

BUSSE, A . v . H .

Ein Beitrag

zur

Gesch. der dt. Lit. im Ausgange des MA 1902; W.

STAMMLER,

A.v.H.

(in:

VerfLex)

1933;

DERS., A . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 .

Augustin, Ernst, * 3 1 . 1 0 . 1 9 2 7 Hirschberg/Riesengebirge, studierte Medizin in Berlin, war Arzt, u. a. in Pakistan u. Afghanistan, u. lebt als medizin. Gutachter in München. Hermann-Hesse-Preis 1962. Erzähler. Schriften: Der Kopf (Rom.) 1962 ; Das Badehaus (Rom.) 1963. Literatur:

C . NENNECKE, E . A . ( i n : H d G ) 1 9 6 5 .

Augustin, Ferdinand von (Pseud. Friedrich Aarau), * 22.11.1807 Wien, f 20.6.1861 Baden bei Wien, Sohn eines Feldzeugmeisters, absolvierte die Laufbahn eines Berufsoffiziers bis zum Feldmarschalleutnant u. Festungskommandanten v. Zara, schrieb verschiedene Werke über seine berufl. u. diplomat. Reisen u. einen Roman. Verheiratet mit der Malerin u. Schriftstellerin Marie von—>· Augustin. Schriften : Erinnerungen aus Marokko 1838; Reise nach Malta u. in das südliche Spanien 1839; Streifzüge durch die Norischen Alpen 1840 ; Emmerberg (Hist. Rom.) 2 Bde. 1847 ; Das Kirchlein zu Neuberg (Hist. Nov.) (in : Aurora für das Jahr 1848) 1847. Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 3, 1 9 6 2 .

Wien, Tochter des Oberstleutnants Regelsberg v. Thurnberg, studierte nach 1828 Malerei (Altarbilder in verschiedenen Kirchen Österreichs) u. verheiratete sich 18 3 ς mit Ferdinand von—* Augustin ; nach dessen Tod (1861) lebte sie in Wien. Sie veröffentlichte unter ihrem Mädchennamen. Schriften : Novellen u. Erzählungen 4 Bde. 18434 Í ; Der Jungfrau schönstes Ziel 1844; Die graue Schwester (Rom.) 2 Bde. 1846; Die Sausenburger Klamm (Schausp.) 1846; Gedanken einer Frau 1846 ; Sprossen der Erinnerung (Nov.) 185-1; Die Rose am See (Rom.) 3 Bde. i 8 j i ; Seelenklänge (Ged.) 1864; Die Rose v. Granada (Romant. Ged.) 1873· Bibliographie:

Augusti ny, Johann Rhode Friedrich (Pseud. Coelestinus), * 6.4.1803 Missunde, j· 12.10.1880 Ulsnis, studierte seit 1821 in Kiel evangel. Theologie, wurde 1838 Prediger auf Hallig Oland, 1844 in Hollingstedt u. 1863 m Ulsnis. Lyriker, auch in Mundart. Schriften : Die heiligen Zeiten der evangelischen Kirche (Ged.) 1838; Christomele (Ged.) 1837; Achtern Aben, oder Plattdütsches Völksbok for Kinder un ole Lüd 18 57. Bibliographie:

187

GOEDEKE G r d r . N F I, 3 , 1 9 6 2 .

Augustiny, Waldemar, * 19.5.1897 Schleswig, einer alten Pastorenfamilie entstammend, studierte in Hamburg u. Kiel, war dann in Verlagen in Leipzig, Stuttgart u. Bonn tätig u. ließ sich 1932 als freier Schriftsteller in Worpswede bei Bremen nieder. Vorwiegend Erzähler. Schriften: Die Fischer v. Jarsholm (Rom.) 1934; Dronning Marie (Rom.) 1936 ; Der Ring aus Jade (Erz.) 19 3 7 ; Die Tochter Tromsees (Rom.) 1938; Die Schwarze Gret (Erz.) 1941 ; Die Braut des Admirals (Erz.) 1942 ; Die große Flut (Rom.) 1943 ; Bei Nacht erzählt (Nov.) 1946; Die Wiederkehr des Novalis (Rom.) 1948; Tod u. Wiedergeburt des Dichters (Ess. über Novalis) 1949; Aber es bleibet die Liebe (Rom.) 1953 ; A . Schweitzer und Du 19 j 6 ; Der Glanz Gottes 1956 ; P. ModersohnBecker 1959 ; Gehet hin in alle Welt (Zwei Jahrtausend christl. Mission) 1962 ; Alle unsere Tage (Hausbuch für christl. Eheleute, mit A. Goes) 1963; Franz Radziwill 1963. Literatur:

Augustin, Marie von (geb. Marie vonThurnberg), * 23.12.1807 Werschetz/Banat, f 12.2.1886

GOEDEKE G r d r . N F I, 3 , 1 9 6 2 .

J. MEIDINGER-GEISE, D a s W o r t u . d i e

Mächte (Die Sprache W . A . s ) (in: Muttersprache) 1949. 188

Aurpach

Auguetsohn Augustsohn, Wilhelm —*• Kotzebue, Wilhelm von. Aulenbach, Friedrich, * 2 0 . 7 . 1 8 1 0 Annweiler, f 3 0 . 1 . 1 8 8 2 Zweibrücken, Sohn eines Pfarrers, studierte Rechtswissenschaft in Erlangen, Heidelberg u. München, wurde nach 1848 wegen ideeller Beteiligung an revolutionären Bestrebungen nicht in den höheren Justizdienst, sondern nur als Gerichtsschreiber (Waldfischbach u. Dürckheim/ Pfalz) übernommen. Im Ruhestand in Zweibrücken. Schriften: Jugendklänge (Ged.) 1837; Italien (Hymne der Natur) 1849; Rhapsodien i 8 j i ; Im Golfe von Neapel 1853; Natur u. Gemüt 1868; Schwärmerei der Liebe 1872; Aus vergangenen Tagen 1874; Aus sonnigen Tagen (Poesie u. Bekenntnisse) 18 74 ; Von Tivoli bis zum Golf v. Neapel 1879. Bibliographie: G O E D E K E Grdr. NF I, 3, 1962. Aulke, Anton, * 14.7.1887 Senden/Westfalen, lebt als Studienrat i . R . in Warendorf/Westfalen. Klaus-Groth-Preis 1952, Kulturpreis Stadt Warendorf I 9 J Í ; Hrsg. : Karl Wagenfeld, Ges. Werke (2 Bde. I9j6). Schriften: Fern leuchtet ein Land (Ged.) 1909; Der Wanderer (Ged.) 1919 (1927 u. d. T. : Verloren ist das Schlüsselein); Nies (Schelmenrom.) 1936; De Düwel up'n Klockenstohl (Erz.) 1940; Nao Hus (Ged.) 1 9 5 1 ; Unner de Eeken (Ged.) I 9 Í Í ; Twillinge (Lustsp.) 1956 ; Plasserlicke Kunnen (Erz.) 1956; Siskus, Wiskus (Lustsp.) 19^8; Wenn aolle Schüren briänt (Lustsp.) 1961 ; Nobiskrog (Dr.) 1961. Aull, Otto, * 30.9.1898 Scheibbs/Niederösterreich, f 1943 Berlin (Lazarett), Gymnasiallehrer, Heimatkundler. Lyriker. Schriften: Die Scheuer im Haag (Steir. Begebnis) 1934; Burgenland (Ged. u. Gesch.) 1938. Aumüller, Fritz, * 28.10.1849 Michelau/Oberfranken, Sohn eines Korbmachers, lebte bis 1873 in München, dann in Michelau. Schriften : Poetische Streifzüge (Ged.) 1 9 1 0 ; Die Rose v. Brabant (Schausp.) 1 9 1 0 ; Das Kreuzheer v. Karthago-Tunis (Hist. Schausp.) 1 9 1 0 ; Die Belagerung v. Leyden (Hist. Schausp.) 1 9 1 1 ; Die Heldin v. Bassano (Hist. Schausp.) 1 9 1 1 . Aura, Ekkehard von —>• Ekkehard von Aura. 189

Aurbach, Johannes —>- Aurpach, Johannes. Atvbacher, Ludwig, * 26.8.1784 Türkheim/ Bayr.-Schwaben, f 2 j . j . 1847 München, Sohn eines Nagelschmieds, Benediktinernovize zuerst in Ottobeuren, dann in Wiblingen, von Krankheit u. Berufszweifel zum Ubertritt in den weltl. Stand veranlaßt, Hauslehrer in München, seit 1809 Prof. für Deutsch am Kadettenkorps in München. Bedeutender Volksschriftsteller, im Zusammenhang mit der Spätromantik Erneuerer alter Schwanke, Fabeln u. geistl. Lieder. Sein Meisterwerk ist das wiederholt aufgelegte «Volksbüchlein». Kulturhistor. Wert besitzt seine Autobiographie. Schriften : Mein Ausflug an den Ammersee 1 8 1 3 ; Erinnerungen aus dem Leben einer frommen Mutter 1816 ; Grundlinien der Rhetorik 1820; Grundlinien der Poetik 1 8 2 1 ; Perlenschnüre, Sprüche nach Angelus Silesius 1823; Philologische Belustigungen 1824; Erinnerungen an Gastein (Ged.) 1824; Das Fest aller Bayern (Dr.) 1824; Dramatische Versuche 1826; Volksbüchlein 2 Bde. 182729; Kleines Wörterbuch der deutschen Sprache 18 2 8 ; Schulblätter u. Zeitschrift für Erziehung u. Unterricht 4 Hefte 1829-32; Anthologie deutscher katholischer Gesänge 1 8 3 1 ; Berlenburger Fibel 1830 ; Marien-Kind (Erz.) 1 8 3 1 ; Theorie des Geschäftsstyles 1833; Büchlein für die Jugend 1834; Pädagogische Phantasie 1838; Kunz v. der Rosen 1 8 4 1 ; Schriftproben in oberschwäbischer Mundart (Ged.) 1 8 4 1 ; Aus dem Leben u. den Schriften des Magisters Herle u. seines Freundes Mäule 1842 ; Historia ν. den Lalenbürgem (aus dem Nachlaß in: Münchner Fliegende Bl. ς) 1848 (neu hrsg. v. J. Sarreiter 1898); Gesammelte größere Erzählungen aus dem Nachlaß, hrsg. v. J. Sarreiter 1881 ; Kleine Erzählungen u. Schwänke, hrsg. v. dems. 1903 ; A.s Leben v. ihm selbst beschrieben, hrsg. v. W. Kosch 1913 ; Geschichte des Ewigen Juden 1925; Die Geschichte v. den sieben Schwaben, nach dem Original ν. 1832 hrsg. ν. Ε. A. Greeven 1963; Schwäbische Odyssee 1965. Literatur: J.

HAMBERGER,

SARREITER,

L.A.

L. A. (in: ADBI) 1875;

1880;

M.

RADLKOFER,

Die

Sieben Schwaben u. ihr Historiograph 1895; E. STEMPLINGER, L . A . (in: N D B )

1953.

Aurpach (Aurbach, Auerbach), Johannes, * j . 2. 1531 Niederaltaich (Bayern), f 1582, Klosterschule in Niederaltaich, Studien in Ingolstadt (nach 1548), Padua ( 1 J J 4 ) , Paris u. Angers, jurist. Dok190

Ausfeld

Avé-Lallemant

torat bei Johann Gracchus, i j 6 1 Rückkehr nach Bayern, verfocht einen Rechtsstreit im Dienste Herzog Albrechts V. u. trat I ¡ 6 J in die Dienste des Bischofs Kölderer in Regensburg. Neben seiner jurist. Tätigkeit schrieb er viele lat. Gelegenheitsdichtungen. Schriften: Poematum libri IV, Augsburg i £ í 4 ; Poematum libri II, Padua ι ςςη ; Anacreonticorum Odae, München ι ςηο (dt. v. J . E N G E R D , Ingolstadt ι £84) ; Singularium Allegationum libri II, Köln 1 j 7 1 . Literatur:

G . WESTERMAYER, J . A . , ein bayer.

Humanist (in: Hist.-polit. Bl. 100) 1 8 8 7 ; Κ. v. REINHARDSTÖTTNER (in : Jb. für Münchner Gesch. 4) 1890; S. RIEZLER, Gesch. Baiems VI 1 9 0 3 ;

Aust, Benno Alfred, * 7 . 7 . 1 8 9 7 Crummöls/Schlesien, lebt als Werbetechniker in Säo Paulo/Brasilien. Schriften: Maschine (Ged.) 1 9 2 3 ; Gedichte 1 9 2 6 ; Ein Wunder ... (Opern-Libr.) 1929; Die Ausgewiesenen (Ged.) 1950; Wert u. Kunst des Ubersetzens (Ess.) 1 9 ς f ; Brasilianisches Tagebuch (Ged.) 1961 ; Schiller-Brecht-Kaiser ... im brasilianischen Spielplan (Ess.) 1 9 6 1 . Austerlitz, Robert, * 1 1 . 3 . 1 8 6 1 Prag, f 17. 10. 1930 Berlin. Schriftleiter in Berlin. Schriften: Der Millionär (Rom.) 191 Austriacus ->- Hirt, Karl.

U . THÜRAUF, J. A . (in: N D B ) 1 9 ^ 3 ; G . ELLINGER

u. B. RisTow, Neulat. Dichtung Dtl.s des 16. Jh.s (in: Reallex.) 2 i 9 6 j . Ausfeld, Karl —>• Karlsberg, E. Auslegung des Vaterunser —>• Paternoster. Äusserer, Alois, + 4 . 8 . 1 8 7 6 Brixlegg/Tirol, f 3 . 7 . 1950 Salzburg, Priester u. Gymnasialprofessor. Dramatiker. Schriften : Dido (Tr.) 1 9 1 2 ; Der Patriot (Volksst.) 1 9 1 3 ; Das Leben trennt, der Tod eint (Volksst.) 1 9 1 3 ; Die Wiege (Volksst.) 1 9 1 4 ; Salmoneus (Tr.) 1 9 1 4 ; Die Löwen vom Schlüsselberg (Erz.) 1 9 1 6 ; Der Kompagnie-Peter (Erz.) 1 9 1 7 ; Die Tödin (Legendensp.) 1 9 1 8 ; Der verlorene Sohn (Legendensp.) 1 9 2 2 ; Comedy vom jüngsten Gericht (Legendensp.) 1924; Die Mühle des Glücks (Sp.) 192 j ; Franz v. Assisi (Sp.) ι $ 2 ς ; Rupertus(Festsp.) 1 9 2 6 ; Weltglück u. Himmelsfrieden 1926.

Author, Johannes —>• Kanne, Johann Arnold. Auzinger, Peter, * 1 8 . 1 0 . 1 8 3 6 Athen, ·(· 6. 2. 1 9 1 4 München, Sohn eines Hofangestellten des Königs Otto v. Griechenland, i 8 j 2 in München Trompeter, später Schauspieler, seit 1880 KanzleiBeamter im Kultusministerium, zuletzt Sekretär des Maximilianeums. Volkstüml. Dichter, besonders Humorist im oberbayer. Dialekt. Schriften: Herzensklänge 1 8 6 7 ; Geschichte des Männer-Gesangvereins Neu-Bavaria in München 1875·; Aan Bismarck sei' g'fährlichsta Feind 1 8 7 5 ; Gedichte 1876; Eichenzweig' u. Daxbosch'n 1 8 7 7 ; Der Büchsenfranzi 1 8 7 8 ; Es feit si nix 1884; A so san mir 1888; Aufi u. obi 1888; Mir sang'stellt! 1893 ¡Einig u.frei 1 8 9 Í ; Gesammelte Werke 192^. Bibliographie:

GOEDEKE G r d r . N F I, 3, 1 9 6 2 .

A v a , Frau —>• Frau Ava.

Ausserhofer, Josef, * 1 8 . 1 . 1 8 9 4 Schwaz/Tirol, Apotheker. Schriften: Heimat in Not (Rom.) 1936 ; Der Tod u. das stumme Geigerlein (Nov.) 1 9 4 7 ; Bettelmann (Sp.) 1949 ; Der Ketzer u. die Berge (Rom.) 19 j 6 ; Tiroler Totentanz (Dr.) 19 J9 ; Der unsterbliche Narr (Kom. der Menschheit) i960. Literatur: H . H O L Z M A N N , J . A . (in: Schöpfer. Tirol I) I 9 Í 3 .

Avancinus, Nikolaus, * 1 . 1 2 . 1 6 1 1 Brez bei Trient, | 6. 12. 1686 Rom, Jesuit, Österreich. Provinzial. Geschichtsforscher, Bühnenautor (Dramen in lat. Sprache). Schriften: Dramen ς Bde. i 6 j j — 7 j ; Poesis dramatica j Bde. 1 6 7 4 - 8 5 ; Pietas victrix 1 6 J 9 (in: Ordensdrama, hrsg. v. W . Flemming 1930). Literatur: S C H E I D , Ν . A. (Progr. Feldkirch) 1899 u. 1 9 1 3 ; D E R S . , N . A . (in: Euphorion XIII) 1906; W . FLEMMING, Gesch. des Jesuitentheaters 1923 ; J . M Ü L L E R , Das Jesuitendrama in den Ländern dt.

Ausserladscheiter, Hans, * 1 1 . 1 0 . 1 9 2 4 Buch/ Steiermark, Landwirt. Schriften: Bergfrühling (Ged.) 1 9 p .

NDB) I 9 J 3 .

Außhart, Sebastian - > Wieser, Sebastian. 191

Zunge 2 Bde. 1 9 3 0 ; W . FLEMMING, N . A . ( i n :

Avé-Lallemant, Friedrich Chr., * 23. j . 1809 Lübeck, I 2 0 . 7 . 1 8 9 2 Marienfelde bei Berlin, Bru192

Aventinus

Avé-Lallemant der v. Robert —»• Avé-Lallemant, Sohn eines Musiklehrers, studierte seit 1 8 3 0 in Jena Jurisprudenz, ließ sich 18 3 5 in Lübeck als Anwalt nieder u. wurde 1 8 5 1 an das dort. Polizeiamt berufen (bis 1 8 6 8 ) ; seit 1882 lebte er in Berlin. Schriften : Das deutsche Gaunertum 4 Bde. 18 5 8 6 2 ; Die Mechulle Leut' ( R o m . ) 1 8 6 7 ; Der Erbu. Gerichtsherr ( R o m . ) 3 Bde. 1 8 7 0 ; H e r z u . Geld ( R o m . ) 3 Bde. 1 8 7 1 ; Gesammelte Novellen 3 Bde. 1 8 7 5 ; Ida ( R o m . ) 3 Bde. 1 8 7 9 ; Die Mersener Bockreiter des 1 8 . u. i 9 . J h . s 1 8 8 0 . Literatur: P. HASSE, F . C . A . - L . (in: A D B X L V I ) 1 9 0 2 ; F . S . YOUKSTETTEN, F . C . B . A . - L . , H i s L i f e

Sonne (Plauderei in Vers u. Prosa) 18 8 5 ; Neue Gedichte 1 8 8 5 ; Kinder v. Wohldorf 1 8 8 6 ; Lebe! 1 8 9 4 ; Max Klingers Griffelkunst 1 8 9 4 ; Stimmen u. Bilder (Neue Ged.) 1 8 9 7 ; Hausbuch deutscher Lyrik 1903 (Anthol., oft erneuert); Balladenbuch 1907 (ebenso); Das fröhliche Buch 1 9 0 9 ; Avenarius-Buch, hrsg. v. W . Stapel 1 9 1 6 ; Max Klinger als Poet 1 9 1 7 ; Das Bild als Verleumder 1 9 1 7 ; Das Bild als Narr ( 3 i 9 2 i u. d. T . : Die Weltkarikatur in der Völkerverhetzung) ; Faust 1 9 1 9 ; Baal 1 9 2 0 ; Jesus 1 9 2 1 (die drei zusammen als : D e r wachsende Gott); Gedichte 1 9 2 3 . Literatur: G . HEINE, A . als Dichter 1 9 0 4 ; H.

and His Fiction (Diss. Chicago) I 9 J O ; O . AHLERS,

WEGENER, F. Α . , der Dichter 1 9 0 8 ; L.

F . C . A . - L . (in: N D B ) 1 9 1 3 .

RIUS, A v e n a r í a n . C h r o n i k 1 9 1 2 ; W . STAPEL, A . -

AVENA-

B u c h 1 9 1 6 ; E . DIEDERICHS, F . A . ( i n : D i e T a t 8 )

Lübeck,

1 9 1 6 - 1 7 ; Ε . K . FISCHER, E r i n n e r , a n A . ( i n : D a s

1 0 . 1 0 . 1 8 8 4 Lübeck, Bruder v. Friedrich —»-

Lit. Echo 26) 1 9 2 4 ; H. BROERMANN, Der Kunstwart in seiner Eigenart, Entwicklung u. Bedeutung (Diss. Bern) 1 9 3 4 ; G . SCHEUFFLER, F. Α . , ein Vorkämpfer (in: Schöpfer. Leben 6) 1938 ; K . D'ESTER,

A v é - L a l l e m a n t , Robert, * 2 5 . 7 . 1 8 1 2 f

Avé-Lallemant, studierte 1 8 3 3 - 3 7 in Berlin, Heidelberg, Paris u. Kiel Medizin, praktizierte 1 8 3 7 55 in R i o de Janeiro, wurde auf A . v. Humboldts Empfehlung Mitglied

der

Österreich.

Novara-

Expedition, ließ sich 1 8 5 9 als Arzt in Lübeck

F . A . ( i n : H d b . d e r Z e i t u n g s w i s s . I) 1 9 4 0 ; P . F E C H T E R , F . A . (in: N D B ) 1 9 5 3 .

nieder. Schriften : Reise durch Südbrasilien 2 Bde. 18 59 ; Reise durch Nordbrasilien 2 Bde. i 8 6 0 ; Anson (Ep. G e d . ) 1 8 6 9 ; Fata Morgana (Reiseeindrücke aus Italien u. Ägypten) 2 Bde. 1 8 7 2 ; Carranza, Erzbischof v. Toledo ( D r . ) 1 8 7 2 ; Wanderungen durch Paris 1 8 7 7 ; Wanderungen durch die Pflanzenwelt der Tropen 1 8 8 0 . ¡.iteravi!: XLVI)

V.

1902;

HANTZSCH, O.

AHLER.,

R.A.-L. R.A.-L.

(in: (in:

ADB NDB)

'9Í3· A v e i l —>- Roehl, Arthur. A v e n a r i u s —>- Habermann, Johann.

A v e n t i n u s (eigentl. Johannes Turmair), * 4 . 7 . 1 4 7 7 Abensberg/Donau, f 9 . 1 . i f 3 4 Regensburg, studierte in Ingolstadt, W i e n (Schüler v. Celtes), Krakau u. Paris, war 1 £ 0 9 - 1 7 Erzieher der Prinzen Ludwig u. Ernst v. Bayern, gründete 1 5 1 6 die gelehrte «Sodalitas literaria Angilostadensis», die bis 1 5 2 0 bestand. Seit 1 5 1 7 bayer. Historiograph. Als solcher schrieb er «Annales Boiorum» u. die bayer. «Chronica». Der Lehre Luthers Schloß er sich nicht an, stand jedoch im Verkehr mit Melanchthon u. a. Reformatoren. Zuletzt lebte A . teils in Abensberg, teils in Regensburg. Humanist u. Historiker v. weitreichendem Einfluß.

Berlin,

Schriften : Grammatica nova fundamentalis ι 5 ι 2 ; Musicae rudimenta admodum brevia 15-16; Rudi-

f 2 1 . 1 2 . 1 9 2 3 Kampen auf Sylt, Sohn des Buchhändlers Eduard A . u. der jüngsten Stiefschwester

menta grammaticae 1 5 1 7 ; Historia non vulgaris vetustatis Otingae Boiorum 1 5 18 ; Imp. Henrici IV.

Richard Wagners, studierte in Zürich Philosophie, Naturwissenschaften, Literatur- u. Kunstgeschichte, bereiste Italien u. gründete 1887 die Zeit-

vita ι 5 18 ; Der hochw. Stift Alten Otting herkommen 15-19; Bayer. Chronikon 1 5 2 2 , im Auszug hrsg. v. G . Leidinger 1 9 2 6 ; Abacus 1 5 3 2 ; Chro-

schrift «Kunstwart» u. den «Dürerbund» ; er entwickelte vor allem durch die Einblattdrucke «Mei-

nika vom Ursprung der uhralten Teutschen 1 5 4 1 ; Annalium Bojorum libri VII 1 5 5 4 ; Beschreibung

sterbilder» u. als Hrsg. eine kulturerzieher. W i r kung. Als Dichter Eklektiker. Schriften: Wandern u. Werden 1 8 8 1 ; Die Lyrik

der Ursachen des Türkenkriegs 1 5 9 7 ; Chronicon sive Annales Schirenses 1600 (verfaßt 1 5 1 7 ) ; Lobgedicht auf Albrecht I V . ; Karte v. Bayern 1 5 2 3 ,

der Gegenwart (seit 1 8 5 0 ) 1 8 8 2 ; Vom Lande der

hrsg. v. J . Hartmann 1 8 9 9 ; Descriptio fundato-

Avenarius,

'93

Ferdinand, *

20. 1 2 . 1 8 5 6

194

Averdiek

Ayrer

rum monasteri! Biburgensis, hrsg. v . G . Leidinger 1 9 1 3 ; Sämtliche W e r k e , hrsg. ν. der Bayer. Akad. der Wiss. 6 Bde. (in I : Biogr. A.s v . W . Vogt) 1880-1908. Literatur: F. WEGELE, A . (in: A D B I) 1875·; J . DÖLLINGER, A . U. seine Zeit 1 8 7 7 ; F. MUNCKER, Über zwei kleinere Sehr. A . ' 1 8 7 9 ; W . MEYER, Philol. Bemerkungen zu A . ' Annalen 1 8 8 6 ; F. WEGELE, A .

1 8 9 0 ; J . HARTMANN,

Der

erste bayr. Geschichtsschreiber 1 8 9 8 ; A . KIES, Die Bayr. Chronik Α . ' 1 9 1 4 ; R . JOCHEM, Beiträge zur Sprache A . ' (Diss. Gießen) 1 9 2 6 ; G . LEIDINGER, Festrede zur A.-Feier 1 9 2 7 ; R . BAUERREISS, Ein Quellenverzeichnis der Sehr. A . ' 1 9 3 2 ; G . H. STIBBERGER, A . ' religiöse Entwicklung (Festgabe Κ . A . v. Müller) 1 9 3 3 ; G . LEIDINGER, Z u r Gesch. der Entstehung von A . ' Germania illustrata u. dessen Zeitbuch über ganz Dtl. 1 9 3 Í ; M . ÜBELEIN, A . ' Geschichtsbewußtsein (Diss. Erlangen) 1 9 4 7 ; G. LEIDINGER, A . ( i n : N D B )

1913.

A v e r d i e k , Elise, * 26. 2 . 1 8 0 8 Hamburg, f j . 1 1 . 1907 Hamburg. Schriften: Kinderleben 4 B d e . : Karl u. Marie (Erz.) 18 j o ; Roland u. Elisabeth (Erz.) 18 j i ; Lottchen u. ihre Kinder (Erz.) 1 8 7 0 ; Tante auf Reisen (Erz.) 1 8 8 3 ; Erlebnisse aus alter u. neuer Zeit 1 8 8 0 ; Bethesda (Rückblicke) 1 8 8 7 ; Schulmeister Spitz u. seine Bekannten (Erz.) 1 8 9 4 ; Mein 90. Geburtstagsfest 1 8 9 8 ; Ferien in Süderhaff 1 9 0 3 ; Lebenserinnerungen (hrsg. v. H. Gleiß) 1908. A v i c e n n a —>• Wittels, Fritz. A y r e n h o f f , Cornelius Hermann von, * 28. j . 1 7 3 3 W i e n , •(· i j . 8 . 1 8 1 9 Wien, literar. ausgebildet, seit 17 ¡6 Offizier, 1 7 9 4 Feldmarschall-Leutnant, schrieb u. a. im Stil Racines Dramen, v . denen « D e r Postzug» den Beifall Friedrichs II. v. Preußen land. Schriften: Aurelius (Tr.) 1 7 6 6 ; Hermann u. Thusnelde (Tr.) 1 7 6 8 ; Der Postzug oder die noblen Passionen (Lustsp.) 1 7 6 9 ; Die große Batterie 1 7 7 0 ; Dramatische Unterhaltungen eines k. k. Offiziers 1 7 7 2 ; Die gelehrte Frau (Lustsp.) l y j s ; Die Liebe in Pannonien 1 7 7 7 ; Hermanns Traum 1 7 7 8 ; Alte Liebe rostet wohl! 1 7 8 0 ; Irene 1 7 8 1 ; Das Reich der Mode 1 7 8 1 ; Alceste 1 7 8 2 ; Antiope 1782 ; Die Freundschaft der Weiber 1782 ; Kleopatrau. Antonius 1 7 8 3 ; Erziehung macht den Men-

schen 1 7 8 5 ; Sämtliche Werke 4 Bde. 1 7 8 9 ; Das neue Theater der Deutschen 1 8 0 4 ; Faschingssonntag 1807 ; Kaufmann v. Triest 1 8 0 7 ; Kleinere Gedichte 1 8 1 6 . Literatur:

K.

BERNDT,

C.H.v. A.

I8J2;

C.

WURZBACH, C. V. A . (in : Bibliograph. Lexikon I) I 8 J 6 ; K . GOEDEKE, C . H . v . A . ( i n : A D B I )

187$;

W . MONTAG, K.V. A . U. seine Verdienste um die Erneuerung des Wiener Theaters (Diss. Münster) 1 9 0 8 ; DERS., C . V . A . , Sein Leben u. seine Sehr. 1908 ; L . RÖTTENBACHER, Die franz. Virginia-Dr. mit Einschluß deijenigen des Montiano, Alfieri u. C . v. A . (Diss. München) 1909 ; A . SCHANIL, Österreich. Dichteroffiziere 1 9 1 3 ; D . STOLZ, C . H . v . A . (in: N D B ) 1 9 ^ 3 . A y r e r , Gustav Heinrich, * 1 4 . f . 1 8 1 0 Lüchow/ Hannover, f Dezember 1892 Celle als Oberapellationsgerichtsrat. Vorwiegend Dramatiker. Schriften : D e r letzte Hohenstaufe 18 j o ; Hannovers Fall 1 8 8 7 ; Gedichte 1 8 8 9 ; Karl der Kühne 1 8 9 0 ; Die Schlacht bei Langensalza (Auszug aus Hannovers Fall) 1 9 0 7 . A y r e r , Jakob, * März 1 5 4 4 Nürnberg, f 2 6 . 3 . 1 6 0 ς Nürnberg als kaiserl. Notar, Gerichtsprokurator u. Bürger der Freien Reichsstadt, nach Hans Sachs der bedeutendste Dramatiker seines Jh.s. Seine Fastnachts- u. Possenspiele waren in alten Reimpaaren abgefaßt, seine Singspiele strophisch. Unter seinen, allerdings sehr derben, nahezu siebzig Stücken aus der röm. u. deutschen Heldensage wurden am meisten gerühmt das Spiel v. der schönen Phänicia u. v. der schönen Sidea. Daneben betätigte er sich als Dichter geistl. Lieder u. Reimchronist. Schriften: Opus Theatricum, 30 ausbündige schöne Komödien u. Tragödien (mit 3 6 Fastnachtsu. Possensp.) 6 Bde. 1 6 2 8 ; Dramen, hrsg. v. A . v . Keller j Bde. 1 8 6 4 f r . , v. K . Goedeke u. J . Tittmann 1 8 6 8 . Literatur:

K . SCHMITT, J . A .

1851; K.

LÜTZEL-

BERGER, Das dt. Schausp. nach J . A . 1 8 6 7 ; T . WOLFE, Zur Erkenntnis der Quellen v. J . A . s Schausp. 1 8 7 J ; J . G . ROBERTSON, Z u r Kritik J . A.s (Diss.) 1892 ; J . BOLTE, Die Singsp. der Engl. K o m ö d i a n t e n 1 8 9 3 ; W . WODICK, A.S D r . in ih-

rem Verhältnis zur einheim. Lit. u. zum Schausp. der Engl. Komödianten 1 9 1 2 ; K . FOUQUET, J . A.S Sidea, Shakespeares Tempest u. das Märchen (Diss. Marburg) 1 9 2 9 ; G . HÖFER, Die Bildung J . A . s 196

Ayrer 1929 ; L. A . KOZUMPUK, The Phonology of J. A.S

Language 1942; F. HILSENBECK, J.A. (in: Nürnberger Gestalten aus neun Jh.) 19 jo ; W . FLEMMING, J . A . ( i n : N D B ) 1 9 ^ 3 ; H . G . SACHS, D i e d t .

197

Ayrer Fastnachtssp. v. den Anfangen bis zu J. A. (Diss. Tübingen) 1957 ; J. D U N N I N G E R U. D. KIESSELBACH, J.A.s Spiegel weibl. Zucht u. Ehre (in: Komödi-Spielen) 1961.

198

Β B a a d e r , Franz Xaver von, * 27. 3 . 1 7 6 $ München, •)· 23. 5. 1841 München, studierte 1 7 8 1 - 8 5 in Ingolstadt u. Wien Medizin, praktizierte als Arzt, verzichtete aber u. studierte 178 8-9 2 auf der Bergakademie in Freiberg Montanwissenschaften, reiste danach bis 1796 in England u. Schottland u. war bis 1820 im bayer. Verwaltungsdienst (1807 Oberstbergrat). 1808 Mitglied der Bayer. Akademie der Wissenschaften u. 1826 (auf Fürsprache Sailers) Honorarprof. für Religions- u. Sozialphilosophie der Universität München. Geistiger Mittelpunkt des romant. Kreises um Görres, Schelling, F. Schlegel. Neuscholastiker im Anschluß an Jacob Böhme u. den französ. Mystiker Louis-Claude Saint-Martin, entwickelte offenbarungsgebundene Glaubensphilosophie gegen die Vernunftautonomie. A. W . Schlegel nannte ihn «Böhme redivivus». In seiner «Sozietätsphilosophie» Vorkämpfer des christl.-sozialen Gedankens u. von starker Nachwirkung auf Publizistik u. Volkswirtschaftslehre des 20. Jh.s (M. Pulver, O. Spann u. a.). Bruder von Klemens Aloys —>• Baader. Schriften: Fermenta cognitionis 6 Hefte 1 8 2 2 2 5 ; Uber religiöse Philosophie (Vorlesung) 1827 ; Vorlesungen über spekulative Dogmatik 5 Hefte 1 8 2 8 - 3 8 ; Philosophische Schriften u. Aufsätze 2 Bde. 1 8 3 1 - 3 2 ; Grundzüge der Sozietätsphilosophie 1837 (Neudr. 1 9 1 7 ) ; Revision der Philosopheme der Hegeischen Schule 1 8 3 9 ; Sämtliche Werke, hrsg. v. F. Hoffmann 16 Bde. 1 8 5 0 - 6 0 ; Schriften (Ausw. ν. M. Pulver) 1921 ; F. Baader u. sein Kreis (Briefw.), hrsg. v. F. Werle 1 9 2 4 ; Schriften zur Gesellschaftsphilosophie, hrsg. v. J . Sauter 1 9 2 5 ; Seele u. Welt (Jugendtagebücher), hrsg. v. D. Baumgardt 1929 ; Ausgewählte Schriften u. Abhandlungen, hrsg. v. F. Ackermann 1 9 2 9 ; Lettres inédites de F . v . B . , hrsg. v. E. Susini, I Paris 1942, II-III Vienne 1951 ; Uber Liebe, Ehe u. Kunst (Aus Sehr., Briefen u. Tagebüchern, hrsg. ν. H. Grassi) 1 9 5 3 ; Gesellschaftslehre (Ausgewählt u. eingeleitet ν. H. Grassi) 1 9 5 4 ; Sätze aus der erotischen Philosophie u. a. Schriften, hrsg. v. G.-K. Kaltenbrunner 1966; Vom Sinn der Gesellschaft. Schriften zur Social-Philosophie, hrsg. ν. H. A. Fischer-Barnicol 1966. Bibliographie: J . JOST, Bibliographie der Sehr. F . v . B . s (in: Rhein. Buchanzeiger 4) 1926. Literatur: F. HOFFMANN, Spekulative Entwickl. der ewigen Selbsterzeugung Gottes 1 8 3 5 ; D E R S . , Vorhalle zur spekulativen Theologie B.s 1 8 3 6 ; 199

J . A. BUTTERBECK, Über den philosoph. Standpunkt B.s 1 8 5 4 ; J . H A M B E R G E R , Abhandlung über die Kardinalpunkte der B.schen Philosophie 18 55 ; F.

HOFFMANN, B.s Lebensbild (in:

F.X.v.B.

Sämtl. Werke XV) i 8 6 0 ; D E R S . , F . v . B . (in: ADB I) 1 8 7 5 ; J . CLASSEN, F . v . B . s Leben u. theosoph. Werke als Inbegriff christl. Philosophie 2 Bde. 1886; M. R U N Z E , Hegel U. F . V . B . 1 8 9 2 ; H. R E I CHEL,

Die

Sozietätsphilosophie

B.s

1901;

O.

(in: Hochland 2 1 ) 1 9 2 3 - 2 4 ; F. W E R L E , Der Mystiker F . ν. Β. 19 2 5 ; M. R E B E R , B. u. die Möglichkeit unbedingter pädagog. Zielsetzung 1925 ; D. B A U M G A R D T , B. U. die philosoph. Romantik 1 9 2 6 ; F. L I E B , B . S Jugendgesch. 1 9 2 6 ; J . S A U T E R , Die Sozialphilosophie B.s 1926 ; D E R S . , B. u. Kant 1928; D E R S . , Der Symbolismus bei B. GRÜNDLER, F . V . B .

( i n : Bl. f ü r dt. Philosophie 1 ) 1 9 2 8 ; H . REICHEL,

B. u. Kant 1 9 2 8 ; H. T U E B B E N , Die Freiheitsproblematik B.s u. Deutingers 19 29 ; H. HARRAS, F. v. B. (Diss. Gießen) 1 9 3 1 ; J . S A U T E R , F . V . B . (in: Süddt. Monatshefte 32) 1 9 3 4 ; H. SPRECKELM E Y E R , Die philosoph. Deutung des Sündenfalls bei F . B . 1 9 3 8 ; E. T H I E R , Β. (Wegbereiter des dt. Sozialismus) 1940; E. SUSINI, F . V . B . et le romantisme mystique 2 Bde., Paris 1 9 4 2 ; T . STEINBÜCHEL, F. V. B.s Descartes-Kritik (in : Wiss. u. Weisheit 10) 1943 ; D E R S . , Romant. Denken im Katholizismus (in : T . S., Romantik) 1948 ; E. B E N Z , F . v. B.s Gedanken über den «Proletaire» (in: Zs. für Religionu. Geistesgesch.) 1 9 4 8 ; D E R S . , F . V . B . u. der abendländ. Nihilismus (in: Arch, für Philosophie) 1949; D E R S . , Die abendländ. Sendung der östl.-orthodoxen Kirche 1 9 5 0 ; H. GRASSL, Eine Philosophie der Liebe (in: Hochland 43) 1 9 5 0 - 5 1 ; M. DE G A N D I L L A C , B . et ses correspondants (in: EG 8) 1 9 5 3 ; J . S I E G L , F . v . B . Ein Bild s. Lebens u. Wirkens 1 9 5 7 ; E. B E N Z , F . v . B . u. Kotzebue 1 9 5 7 ; K. HEMMERLE, F . v . B . s philosoph. Gedanke der Schöpfung 1 9 6 3 ; R . - C . ZIMMER, F . v . B . u. Goethes vier Ehrfurchten (in: G R M 14) 1964. B a a d e r , Kiemeiis Aloys, * 8 . 4 . 1 7 6 2 München, f 2 3 . 3 . 1 8 3 8 München, Bruder von Franz Xaver von —y Baader, 1786 Priester, 1787 Kanonikus in Freising, Mitglied der Akademie der Wissenschaften in München u. Erfurt, seit 1803 im Dienst der Regierung für Schul- u. Kirchenangelegenheiten tätig, zeitweilig bayer. Kreisschulrat in Salzburg, zuletzt Regierungs- u. Schulrat in München. Publi200

Baasch zist (Verfechter der Säkularisation). Lexikograph, Reiseschriftsteller. Schriften : Akademische Rede v. dem Glücke der Völker unter guten Regenten 1 7 7 7 ; Uber das Studium der Philosophie 1778; Was hat die Stiftung der Akademie zur Aufklärung des Vaterlandes beigetragen? 1 7 8 3 ; Fragmente aus dem Tagebuche eines Menschen u. Christen 1 7 9 1 ; Reisen durch verschiedene Gegenden Deutschlands in Briefen 2 Bde. 1795-97 (Titelausg. 1801); Eduards Briefe über die französische Revolution 1796 ; Gedanken u. Vorschläge eines baierischen Patrioten in drei Briefen über Geistlichkeit u. Landschulen 1 8 0 1 ; Aussichten, Wünsche u. Beruhigung fürs Vaterland 1801 ; Notwendigkeit der individuellen Säkularisation 1801 ; Das gelehrte Baiern oder Lexikon aller Schriftsteller, die Baiern im 18. Jh. erzeugte (I A bis K) 1804 (darin Selbstbiogr.); Blumen aus verschiedenen Gärten, Aphorismen 1 8 2 2 - 2 4 ; Freundschaftliche Briefe 1 8 2 3 ; Lexikon verstorbener baierischer Schriftsteller des 18. u. 19. Jh.s 2 Bde. 1824fr. Literatur: KELCHNER, C . A . B , (in: ADBI) 1875; J . SCHLECHT, K. A. B. (6. Sammeibl, des Hist. Ver. Freising) 1 9 0 0 - 0 1 ; F. X. THALHOFER, Aus den Reiseberichten eines aufgeklärten Freisinger Kanonikus (in: Arch, für Kulturgesch. 15) 1922-23. Baasch, Anton Jakob, * 1 f . 3 . 1 7 9 0 Hamburg, f 23. 2.1866 Hamburg, Maler, Lyriker (vor allem in der Mundart) u. Dramatiker. Schriften: Frühlingsblüten 1826 (Neue Slg. 1827); Cyrenen 1830; Mannslüüd Driewwark (Rymels) 1 8 3 1 ; Gedichte 1832; Konstantin der Große (Tr.) 1838 ; Der Fluch der Strenge des Gesetzes (Tr.) 1838 ; Erholungsstunden für Deklamation in plattdeutscher Sprache 1840 ; Schriften vermischten Inhalts 1842 u.a. Bab, Julius, * Ii. 1 2 . 1 8 8 0 Berlin, f 1 2 . 2 . 1 9 5 $ New York, studierte in Berlin u. Zürich u. wirkte dann als Dramaturg in Berlin. Hrsg. der «Dramaturgischen Blätter der Volksbühne». 1938 emigrierte B. nach Frankreich u. ließ sich 1940 in New York nieder. Vorwiegend Kulturkritiker u. Biograph. Schriften: Richard Dehmel 1902; Freisprüche 1903; Anzengruber 1904; Der Andere (Trag. Kom.) 1906; Kritik der Bühne 1908; Deutsche Schauspieler 1908 (mit Willi Handl); Das Blut (Dr.) 1908 ; Bernard Shaw 1 9 1 0 ; Der Mensch auf 2oi

Babillotte der Bühne (Eine Dramaturgie für Schauspieler) 3 Bde. 1 9 1 0 - 1 1 ; Chronik des deutschen Dramas (seit 1908) 5 Bde. 1 9 1 1 ; Lyrische Portrai te 1912 ; Kainz u. Matkowsky 1 9 1 2 ; Fortinbras oder Der Kampf des 19. Jh.s mit dem Geiste der Romantik 1 9 1 3 ; Berlin u. Wien 1916 (mit Willi Handl) ; Das Erwachen zur Politik 19 2 o ; Neue Kritik der Bühne 1920; Menschenstimme (Ged.) 1920; Friedrich Kayßler 1920; Das Leben Goethes 1921 ; Gustav Landauer 1923; Hebbel 1923; Das Drama der Liebe 1924; Arbeiterdichtung 1924; Shakespeare, Wesen u. Werke 1 9 2 j ; Richard Dehmel (Biogr.) 1926 ; Goethe u. die Juden 1926 ; Faust, das Werk des Goetheschen Lebens 1926 ; Schauspielkunst u. Schauspieler 1926; Das Theater der Gegenwart 1927; Albert Bassermann 1928; Befreiungsschlacht 1928; Das Theater im Lichte der Soziologie 19 3 o ; Matkowsky 19 3 2 ; Die Devrients 1932; Rembrandt u. Spinoza (Doppelbildnis im dt.-jüd. Raum) 1934; Leben u. Tod des deutschen Judentums (ungedruckt) 1939 ; Amerikas Dichter 1949 ; Uber den Tag hinaus (Krit. Betrachtungen, ausgewählt u. hrsg. v. H. Bergholz) i960. Literatur: J.B.s 70thbirthday (in: GLL 4) 1951 ; I. BAB, Der Theaterkritiker J . B . (Diss. Berlin, F . U . ) 1 9 5 3 ; C . F . W . BEHL, J . B . ( i n : D t . Rund-

schau 8 1 ) 19 SS i ]• P I C A R D , J . B . in Amerika (in: NDH 14) 1955; J . G. F R A N K , Letters by Thomas Mann to J . B . (in: German Review 36) 1961. Babel von Fronsberg, Dionys, * i 8 i 2 , f i 8 6 7 , Enkel eines französ. Emigranten, 1846-55 Gubernialkonzipist in Lemberg, dann bis 1865 Bezirksamtsaktuar in Tarnopol. Humorist u. Satiriker. Schriften : Gedanken meiner Laune (Ged.) 18 50 ; Aus den Papieren eines noch nicht Verstorbenen (Autobiogr. Humoresken) 1 8 5 1 . Babillotte, Arthur, * 2 0 . 1 . 1 8 8 7 Neunkirchen/ Lothringen, -f 3 1 . 1 0 . 1 9 1 6 Bad Leutenberg/Thüringen. Vorwiegend Erzähler. Schriften: D'Faldmasser (Dialekt-Lustsp.) 1906; Führer durch die Vogesen 1907; Kleinstadt (Rom.) 1908; Gabriele d'Annunzio 1 9 1 0 ; Aug. Strindberg, das Hohelied seines Lebens 191 o ; Der Alltag (Rom.) 1 9 1 1 ; Der König v. Herrstadt (Rom.) 1912 ; Im Schatten des Korsen (Rom. ) 1913 ; André Picards Bekehrung (Rom.) 1 9 1 4 ; Der Hörnermarkt (Musik-Dr. mit M. M. Babillotte) 1 9 1 4 ; Kriegsskizzen aus dem Elsaß 1 9 1 4 ; Straßen u. Sessel (Rom.) 1 9 1 5 ; Die Erlebnisse des Peter Allmen202

Babitsch

Bach

dinger (Erz.) 191 j ; Stille Helden (Erz.) 191 5 ; An der Grenze (Erz.) 1 9 1 5 ; Zwischen den Feinden (Rom.) 1 9 1 5 ; Die Spionin (Erz.) 1 9 1 6 ; Neubau (Rom.) 1916. Babitsch, Magda, * 1 8 . 3 . 1 9 0 8 St. Pölten/Niederösterreich, Lehrerin. Schriften : Der goldene Kranz (Kinderbuch) 1948 ; Adventsspiel 1948 ; Das Licht in der Finsternis (Sp.) 1949; Der König, der da kommen soll (Sp.) 1950 ; Mütterweihnachtsfeier 1950. Babo, Josef Marius von, * 1 4 . 1 . 1 7 56 Ehrenbreitstein, 1 f . 2 . 1 8 2 2 München, ab 1774 Theatersekretär in Mannheim, 1781 Intendant der v. Mannheim nach München übernommenen kurfürstl. Theatergesellschaft, auch Prof. der Ästhetik das., 1789-99 Studiendirektor der Militärakademie, 1799 Bücherzensurrat. Die Leitung des Theaters bis 181 o führte er daneben. Er schrieb vorwiegend Ritterdramen im Stil Kaspar v. Törrings u. Komödien. Schriften: Arno (Dr.) 1776 ; Das Winterquartier in Amerika (Lustsp.) 1779; Die Römer in Deutschland (Tr.) 1 7 7 9 ; Cora u. Alonzo (Melodr.) 1780; Reinhold u. Almida (Opern-Libr.) 1780; Oda oder Die Frau v. zween Männern (Tr.) 1 7 8 2 ; Otto v. Wittelsbach (Dr.) 1782 ; Der dramatische Censor (Hrsg.) 1782 ff. ; Gemälde aus dem Leben der Menschen (Erz.) 1783 ; Die Mahler (Lustsp.) 1783 ; Gemälde aus dem Leben des Menschen (Erz.) 1783 ; Das Fräulein Wohlerzogen (Lustsp.) 1783 ; Dagobert der Frankenkönig (Tr.) 1783 ; Das Lustlager (Singsp.) 1 7 8 3 ; Die Strelizen (Schausp.) 1790; Vollständiges Tagebuch der merkwürdigen Begebenheiten u. Revolutionen in Paris 1790; Bürgerglück (Lustsp.) 1792; Schauspiele 1 7 9 3 ; Neue Schauspiele 1804; Albrechts Rache für Agnes (Fortsetzung der Agnes Bernauer v. J . A. v. Törring-Cronsfeld) 1808. Literatur:

J . KÜRSCHNER, J . M . B ,

(in:

ADB

I)

1 8 7 ^ ; O. B R A H M , Das dt. Ritterdr. des i8.Jh.s 1 8 8 0 ; H. SCHNEIDER, J . M . v . B . s ErstlingswerkU.

seine Stellung in der Lit. (Bl. für das Gymnasials c h u l w e s e n 3 2 ) 1 8 9 6 ; L . P F E U F F E R , J . M . B . als L e i -

ter des Münchner Hoftheaters 1 7 9 9 - 1 8 1 0 (Diss. M ü n c h e n ) 1 9 1 3 , T l . Π 1 9 2 2 ; C . NIESSEN, J . M . B ,

(in:

NDB)

1953.

Babst, Diederich Georg, * 2 4 . 7 . 1 7 4 1 Schwerin/ Mecklenburg, f 2 1 . 4 . 1 8 0 0 Rostock, nach jurist. Examen Prokurator am städt. Niedergericht, be203

gann 1788 mit poet. Beschreibungen in plattdt. Mundart. Seine zahlreichen Dialektgedichte haben vorwiegend kulturgeschichtl. Bedeutung. Schriften : Allerhand schnaaksche Saken tum tietverdriew 3 Bde. 1788-90; Uhterlesene Pladdütsche Gedichte, hrsg. v. seinem Sohne J . L. Daniel B. 1 8 1 2 u.a. Literatur: H. K L E N Z , D . G . B , (in: ADB XLVÏ) 1902 ; A . BÖHMER, D . G . B . (Diss. Rostock) 1 9 2 3 .

Babylonische Gefangenschaft, Dichtung eines imbekannten Moselfranken aus dem 12. Jh., nur als Bruchstück erhalten. Ausgabe: C. v. K R A U S (in: ZfdA 50) 1908; A. LEITZMANN, Kleinere geistl. Gedichte aus dem i 2 . Jh. ' 1 9 2 9 ; F. MAURER, Die religiösen Dichtungen des i i . u . 12. Jh.s I 1964. Literatur: H. STEINGER, Gefangenschaft, babyl. (in: VerfLex) 1936; O. M I T T E R , Untersuchung über das frühmhd. Brachst, v. der B. G. u. seinem Verhältnis zur mittelfränk. Reimbibel (in: Beitr. 60) 1936; F. MAURER, Die religiösen Dichtungen des I I . U . 12. Jh.s I 1964. Bach, Adolf, * 3 1 . 1 . 1 8 9 0 Bad Ems, habilitierte sich 1924 an der Techn. Hochschule Darmstadt, wirkte seit 1927 in Bonn als Abteilungsleiter des Universitätsinstituts für geschichtl. Landeskunde, 1941-45- Prof. für Germanistik in Strasbourg, seit 1956 emeritiert, 1952 Mitglied der International Commission Onomastic Science, 1956 der Folkivs forskning Uppsala. Schriften : Die Mundarten im Gebiet der unteren Lahn u. ihrer Nachbarschaft (Diss. Gießen) 1 9 1 4 ; Hexenprozeß in der Vogtei Ems 1923 ; Aus dem Kreise der Sophie La Roche 1924; Die Emser Spielbank 1924; Die Siedlungsnamen des Taunusgebiets in ihrer Bedeutung für die Besiedlungsgeschichte 1 9 2 7 ; Das Rheinische Marienlob 1 9 3 4 ; Deutsche Mundartforschung 1 9 3 4 ; Die deutschen Personennamen 1943-53 ; Geschichte der deutschen Sprache 1 9 4 3 ; Die deutschen Ortsnamen 1 9 5 3 - 5 4 ; Die Burg Nassau 1956; Das Elternhaus des Freiherrn vom Stein 1 9 5 7 ; In süßen Freuden ging die Zeit 1958; Goethes Dechant Dumeiz 1964; Germanist.-hist. Studien, hrsg. ν. Η. M. Heinrichs u. R . Schützeichel 1964. Bibliographie: R. B E R G M A N N U. P . P A U L Y (in: A . B . , Germanist.-hist. Studien) 1964. Literatur: Festschr. A . B . , hrsg. v. R. S C H Ü T Z EICHEL u . M . Z E N D E R

1965.

204

Bach Bach, Arthur, * 3. 6.1900 Gosenbach, lebt als Lehrer in Duisburg-Hamborn. Schriften: Heldinnen (Skizze) 1932 ; Der Mutter Segen (Skizze) 1936 ; So siegten sie (Skizze) 1936 ; Große Soldaten u. Christen 3 Bde. 1936-38; Der schwarze Peter (Erz.) 1939; Gesegnetes Leid (Erz.) 1940; Hannelore (Gesch. einer Sonntagsschülerin) i 9 j o ; Ein ganzer Kerl 195Ί ; Adelberdt v. der Recke v. Volmerstein, der Helfer der Bedrängten i 9 i j . Bach, Ernst, * 10. j . 1876 Eger/Böhmen, f 1.11. 1929 München, war Schauspieler u. Regisseur, zuletzt Direktor des Münchener Volkstheaters. Schriften : Der große Theophil (mit W . Popp) 1901; Die spanische Fliege (Schw.) 1913; Die schwebende Jungfrau (Schw.) 1914; Die Fahrt ins Glück (Operetten-Libr.) 1916; Die bessere Hälfte (Schw.) 1917 ; Das Jubiläum (Lustsp.) 1917 ; Fräulein Puck (Operetten-Libr.) 1918; Zwangseinquartierung (Schw.) 1918; Königin der Nacht (Operetten-Libr.) 1919; Der keusche Lebemann (Schw.) 1921; Der kühne Schwimmer (Schw.) 19 2 2 ; Der Fürst v. Pappenheim (Operetten-Libr.) 1922; Die vertagte Nacht (Schw.) 1923; Dolly (Operetten-Libr.) 1923; Die vertauschte Frau (Operetten-Libr.) 1924; Der wahre Jakob (Schw.) 1924; Olly-Polly (Vaudeville) 1925·; Stöpsel (Schw.) 1926; Hurra - ein Junge (Schw.) 1927; Arme Ritter (Modernes Volksst.) 1928; Unter Geschäftsaufsicht (Schw.) 1928 ; Weekend im Paradies (Schw.) 1929; (alle Schriften seit 1913 gemeinsam mit Franz Arnold). Bach, Frank O. —> Heyda, Ernst. Bach, Friedrich, * 13.3.1817 Königgrätz/Böhmen, f 6.9.1866 Werschetz/Banat als Ebenbahnarzt das., in Prag der Genösse Hartmanns, Meißners u. Eberts. Lyriker. Schriften: Sensitiven 1839 (als Ged. 21847), Neudr. hrsg. v. J. Reinwarth (Bibliothek dt. Schriftsteller aus Böhmen 3) 1900. Literatur: J . M Ü H L B E R G E R , F.B. (in: Sudetendt. Lebensbilder 3) 1934. Bach, Jenny —»• Fischer, Jenny. Bach, Ottilie (Pseud. Otto Ulrichs), * 6 . 7 . 1 8 3 6 Hirschberg/Schlesien, f 27. j . 190J Berlin, Tochter eines Fabrikbesitzers, kam als Kind nach Ber-

Bachem lin, wurde Lehrerin u. wirkte als solche in Berlin, Ungarn, Prag. Erzählerin. Schrißen: Nationale Gegensätze (Rom.) 1875; Zerrissene Fäden (Rom.) 1880; Elfriede (Rom.) 1881 ; Vaters Schuld (Rom.) 1881 ; Im Hause des Senators (Rom.) 2 Bde. 1898; Schwere Tage (Erz.) 1900. Bach, Rudolf, * 14.9.1901 München, f 23.3. 19 J7 München, war Dramaturg in Hannover, Düsseldorf, Berlin, Frankfurt/M., zuletzt Chefdramaturg des Bayr. Staatstheaters München. Lyriker u. Essayist. Schriften: Das Mary-Wigman-Werk (Ess.) 1933 ; Reich der Kindheit (Rom.) 1936; Die Frau als Schauspielerin (Ess.) 1937; Tragik u. Größe der deutschen Romantik (Ess.) 1938 (1948 u. d. T . : Deutsche Romantik) ; Der Aufbruch des deutschen Geistes (Ess.) 1939; Ein Jahreskreis (Ged.) 1941 ; Odysseus (Opern-Libr.) 1942 ; Sizilianische Tage (Tagebuch) 1946; Aufgaben u. Ziele des heutigen Theaters 1946; Der Taugenichts (OpernLibr.) 1947; Bild u. Gedanke (Ged. u. Prosa) 1947; Herkunft u. Ausblick (Selbstporträt in: Welt u. W o r t 2) 1947; Klage u. Lob (Ged.) 1948 ; Leben mit Goethe (Ess.) i960 ; Ges. Essays i960. Bach-Gelpke, Marie Luise, * 26.6.1836 Bern, t 2 j . 8.1904 Bern, Tochter des Berner Theologen Ernst Friedrich Gelpke, lebte als Erzieherin in Deutschland, Basel u. Bern. Schriften: Julie Bondeli u. Wieland (Dr.) 1884 (1894 u. d. T . : Wieland u. Julie); Arsent (Dr.) 1894; Novellen aus Künstlerkreisen u. harmlose Erzählungen aus der Bundesstadt 1894; Lady Kyme (Dr.) 189J; Vorurteil, oder: Fortunas Hilfe (Lustsp. nach einer Nov. v. E. Koppel) 1900. B a c h e m , Julius, * 12.7.1841 Mühlheim/Ruhr, t 22.1.1918 Köln, Sohn des Verlegers Josef Bachem (1821-93), der das führende Zentrumsblatt «Kölnische Volkszeitung», «Bachems RomanSammlung», «Bachems Novellen-Sammlung» u.a. herausgab (vgl. Karl Bachem, J. Bachem u. die Entwicklung der kath. Presse in Dtl. 2 Bde. 1912 ff. u. J. Bachem, Altmeister der Presse 1938), 1873 Rechtsanwalt in Köln, 1876-91 Zentrumsabgeordneter im Landtag, Ehrendoktor der Rechte, Justizrat, Mitbegründer der «Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft im katholischen Deutsch206

Bachenschwanz

Bacherer

land», besorgte deren «Staatslexikon» (seit 1886, i 9 2 6 f f ) . Publizist u. Biograph. Schriften: Preußen u. die katholische Kirche 1884; Allerlei Gedanken über Journalistik 1896; Die kirchenpolitischen Kämpfe in Preußen 1910 (mit K. Bachem) ; Lose Blätter aus meinem Leben 1910; Ludwig Windthorst 1 9 1 2 ; Erinnerungen eines alten Publizisten u. Politikers 1913 u.a. Literatur: M. SPAHN, J.B. (in: Hochland 1 ¡)

ben 18j8 ; Der Brand v. Köln (Erz.) 18 j8 ; Ges. Novellen 3 Bde. I860; Ein Urteilsspruch Washingtons (Rom.) 2 Bde. 1864; Lady Seymour (Tr.) 1864; Sybille v. Kleve (Rom.) 3 Bde. 1865; Napoleons letzte Liebe (Rom.) 6 Bde. 1868; Auf dem Wiener Kongreß (Rom.) 4 Bde. 1869; Prinzessin Sidonie (Rom.) 3 Bde. 1870.

1 9 1 7 - 1 8 ; H . CARDAUNS, J . B . u . d i e G ö r r e s - G e -

f 8.7. i 9 i 4 Steyr, Bauernsohn, studierte in Wien u. wurde Prof. am Piaristengymnasium das., später Studienrat in Znaim. Lyriker, Dramatiker u. Erzähler (vorwiegend im Dialekt). Schriften: Südmährische Gedichte 1922; Neue südmährische Gedichte 1922; Oberdeutsche Mundartdichtung, ausgewählt u. erläutert 192 Zeitige Äh'an 1926; Mutter (Zwei Erz. aus Südmähren in bayr.-österreich. Mundart) 1930; Schnitthohn (Neue südmähr. Dichtungen) 1931; Drei auf einer Bank (Ländl. Lustsp.) 1931 ; Milchrahmstrudl (Bauernlustsp.) 1932 ; Bauer u. Knecht (Bauerndr.) 1932; Die Geschichte läßt sich einrenken (Lustsp.) 1932; Der Goethe-Bauer (Lustsp.) 1932 ; Die rennende Reuter (Bauernlustsp.) 1933 ; Les'weinbeer (Ged.) 1937; Mutter (Bauerndr.) 1939 ; Meier Helmbrecht (Dr.) 1940; Wer ist der Rechte? (Lustsp.) 1949 ; A Loabl Brot vo dahoam (Ged.) 1 9 5 1 ; Ausklabte Aepfln (Ged.) 1952; Herdfeuer vo dahoam (Ged.) 1953 ; Der Knödelwettstreit (Lustsp.) 19 ςς.

4

sellsch.

(Vereinsschr.

der

Görres-Gesellsch.)

1 9 1 9 ; K . HOEBER, J . B . ( i n : S t a a t s l e x i k o n 1 ) 1 9 2 6 ; DERS., J . B . ( i n : D t . B i o g r . J b . 2) 1 9 2 8 ; K . B A -

CHEM, Die Familie B. in Erpel u. Köln 2 Bde. I 9 3 7 Í F . ; H . TÜLLER, Β . ( i n : H b . d e r Z e i t u n g s wiss.

1) 1 9 4 1 ;

A . RITTHALER, J . B .

(in:

NDB)

I9Í3· Bachenschwanz,Lebrecht,* 16.7. i729Zerbst, f 1 j . J . 1802 Dresden, verdeutschte erstmals vollständ. Dantes «Göttliche Komödie» in Prosa (1767-69). Literatur:

GTSCH., L . B . ( i n : A D B I) 1 8 7 5 .

Bacher, Ingrid (Pseud. für I. Schwarze), * 24.9. 1930 Rostock, Urenkelin Theodor Storms, lebte als Kind in Berlin, studierte in Hamburg Musik u. lebt nach längerem Aufenthalt in Mittelamerika in Krefeld u. München, I960 Stipendiatin Villa Massimo, Rom. Erzählerin. Schriften: Rumpelstilzchen (Dr.) 1 9 D e r gestiefelte Kater (Dr.) 1956; Ein Weihnachtsabend (Theaterst. nach Dickens) 1957; Lasse Lar oder Die Kinderinsel (Erz.) 1958 ; Schöner Vogel Quetzal (Rom.) I960; Karibische Fahrt (Bericht) I960; Das Karussell des Einhorns (Rom.) 1962; Ich u. Ich (Erz.) 1964; Das Kinderhaus (Jugendschr.)

Bacher, Karl, * 10. 2 . 1 8 8 4 Waltrowitz/Mähren,

Literatur:

P . BRÜCKNER, Κ . B . ( i n : W e g w a r t e 7 )

I 9 Í 4 ; W . FORMANN, Heimwehlied in der Mundart (in: W . F., Sudetendt. Dichtung heute) 1961 ; M . SETTELE, D e r s ü d m ä h r . M u n d a r t d i c h t e r K . B . ,

Leben, Werk, Sprache (Diss. Wien) 1963.

19 6 j .

Bacheracht, Therese von —> Lützow, Therese von.

Bacher, Julius, * 8 . 8 . 1 8 1 0 Ragnit/Ostpreußen, Todesdatum unbekannt, studierte Medizin u. ließ sich 1837 in Pobethen als prakt. Arzt nieder, übersiedelte 184 j als freier Schriftsteller nach Königsberg ; ab 18 J7 wohnte er in Berlin, ab 18 86 in Charlottenburg. Dramatiker u. Erzähler. Schriften: Lucie (Tr.) 1848; Karls XII. erste Liebe (Tr.) 18^0 ; Die Eroberung v. Schweidnitz (Erz.) 185-3; Di e Brautschau Friedrichs des Großen (Lustsp.) 18{7 (als Rom. 1857) ; Sophie Charlotte (Hist. Rom.) 3 Bde. 1857 ; Friedrichs I. letzte Lebenstage (Hist. Rom.) 3 Bde. 18 $8 ; Aus dem Le-

Bacherer, Gustav, * 2 7. 2.1813 Müllheim/Baden, f 4 . 4 . 1 8 £o Müllheim, studierte in Freiburg/Br. u. lebte als freier Schriftsteller in Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart, seit 1838 in Frankfurt a.M., 1839 in Dresden, 1840 in Braunschweig (Redakteur der «Morgenzeitung»). Vorwiegend Dramatiker u. Erzähler. Schriften: Elisabeth Cromwell (Dr.) 1836; Die letzten Salier (Rom.) 1837; Salon deutscher Zeitgenossen 18 3 8 ; Parzen u. Eumeniden (Nov.) 1838; Bruchstücke aus dem Erdenwallen eines Dämons 1840 ; Buch vermischter Bezüge 1840.

207

208

Bacherl Bacherl, Franz, * 10.6.1808 Waldmünchen, I 21.8.1869 Columbus/Nebraska, zuerst Lehrer in Pfaffenhofen am Starnbergersee, wurde nach Aufführung u. Veröffentlichung seines Dramas « Die Cherusker in Rom », von dem er behauptete, daß Halm es im «Fechter von Ravenna» kopiert hätte, in einen literar. Streit verwickelt u. rasch berühmt, so daß er 1857 seinen Lehrberuf aufgab, um als freier Schriftsteller zu leben. Er hatte mit dem mündl. Vortrag seiner Dramen «Caligulas Tod» u. «Die Wagenburg der Teutonen» in Nürnberg, München u. Wien wenig Erfolg u. betrieb später einen Milchhandel in München u. zog 1867 nach Amerika, wo er in Nebraska eine Schule leitete. Schriften : Die Cherusker in Rom 18 ¡6 ; Die letzten Stoßseufzer nach der ersten Wanderung durch Teutschland 1875; Achtung! Wir gehen sonst auf dem eingeschlagenen Holzwege unserm Abgrund entgegen! 1866. Literatur: O. v. S C H O R N , Die Autorschaft des Fechters v. Ravenna 1856; K . V A N C S A , Der Streit um die Urheberschaft des Fechters v. Ravenna (in : Herrigs Arch. 83) 1929. Bachleitner, Leopold, * 3 1 . 1 2 . 1 8 8 5 Adlwang/ Oberösterreich, kathol. Pfarrer, Verf. kirchengeschichtl. u. volkskundl. Schriften. Schriften : Sattleder Passionsspiel 1913 ; Soldatenlieder 191 ί ; Marien-Kriegslieder 191 j ; Ein Krippenspiel zum Lachen u. Woan, für die Großen u. Kloan 1921. Bachler, Karl, * 28. ¡ . 1905 Chemnitz, studierte an den Universitäten Leipzig u. Breslau, promovierte zum Dr. phil., assistierte als Regisseur u. lebt in Bremen als Feuilletonleiter. Schriften : Der Pritschmeister Ferber (Ess.)i929; August Strindberg (St.) 1 9 3 1 ; Stadt aus dem Sumpf (Schausp.) 1943; Das englische Drama 1947 ; Von Teufels Gnaden (Kom.) 1950; Die Fliegen des Herrn Barry (Kom.) 1951. Bachmair, Heinrich (Pseud. Sebastian Scharnagl, Jacobus Fellgiebel), * 4.10.1889 Pasing, f etwa 1962, Verleger in Ubersee/Oberbayern, Starnberg, München u. Berlin. Schriften: Detlev v. Liliencron 1909; Der reine Tor (Ged.) 1912 ; Aglaë (Erz.) 1913 ; Die dreizehn sentimentalen Lieder 1917; Das aufgeregte Fest (Erz.) 1926; O. J. Bierbaum, ein Kapitel neuer 209

Bachmann deutscher Buchkunst 1927 ; Kukuruz Lahemi (Sonderbare Gesch.) 1927. Herausgeber-Arbeit: Josef Amberger Gedichte 1911 ; Berliner Freistudentische Blätter 1 9 1 1 - 1 2 ; Die Neue Zeit (Beiträge zur Gesch. der modernen Dichtung) 1912; Die Neue Kunst (Zs.) 1 9 1 3 - 1 4 ; Der Bücherhirt (Die kleinste Zs.vfür Bibliophilen) 1927-31; Der Spiegel (Anthol.) 1929; J. B. v. Tscharner, Die Bernina (mit W. Schmidkunz) 1933; Marie Luise Weißmann, Imago (Ausgew. Ged.) 1946; Helferich Peter Sturz, Vermischte Schriften 1946. Bachmann, Christian, 1609 in Leipzig als Magister nachweisbar. Lat. Komödiendichter. Schriften : Melancholicus 1 6 1 1 . Literatur: SCHERER, C . B . (in: A D B I) 1875.

Bachmann, Heinrich, * 26.6.1900 Hanau/Main, f 23.3.1946 Frankfurt/M., seit 1924 Redakteur der Berliner «Germania». Vorwiegend Dramatiker. Schriften: Spiel vom hl. Hirten Wendelin 1923 ; Hora mea (Mysterium der Erlösung) 1924; Media vita (Reigensp.) 19 2 j ; Hans fürcht Dich nicht (Jugendsp.) 1926; Cenodoxus (Barockmysteriensp. nach Bidermann-Meichel) 1933. Literatur: B. O L B R I C H , H.B. zum Gedächtnis (in: Begegnung 1) 1946. Bachmann, Hermann, * 2 1 . 1 2 . 1 8 j 6 Elbogen/ Böhmen, f 1 6 . 1 1 . 1 9 2 0 Berlin als Hauptschriftleiter der «Vossischen Zeitung». Publizist u. Erzähler. Schriften: Deutsche Arbeit in Böhmen, hrsg. 1900; Im Heidenhof (Erz.) 1904; Die Burgfrau v. Randeck (Erz.) 1924. Bachmann, Ingeborg, * 25.6.1926 Klagenfurt, studierte in Innsbruck, Graz u. Wien u. promovierte 1950 mit der Arbeit «Kritische Aufnahme der Existentialphilosophie Martin Heideggers», lebte ein Jahr in Paris, war Redakteurin am Osterreich. Rundfunk (1951-52), lebte 1953-57 in Italien u. reiste (Amerika). Sommersemester i960 «Lehrstuhl für Poetik» der Universität Frankfurt/ M. Lebt seit 1957 in München u. Berlin. Verfaßte (für H. W. Henze) «Monolog des Fürsten Myschkin» (Ballett «Der Idiot») 1952 u. Opernlibretto «Der junge Lord» 1965. - Lyrikerin u. Erzählerin, auch Übersetzerin. 210

Bachmann Schriften: Die gestundete Zeit (Ged.) 1953 ; Zikaden (Funkged.) 195^; Anrufung des Großen Bären (Ged.) 1956; Der gute Gott von Manhattan (Funksp.) 1958 ; Musik u. Dichtimg (Ess. in: Musica viva, hrsg. ν. Κ. Η. Ruppel) I9Í9 ; Der Prinz v. Homburg (Opem-Libr.) i960; Das dreißigste Jahr (6 Erz.) 1961 ; Die Zikaden (2 Hörsp.) 1963 ; Ein Ort für Zufälle 1965. Schallplatten: I.BJiest eigene Gedichte (auf : Lyrik derZeitl/II) 1962 ; I.B. liest Gedichte u. Prosa 1964. Bibliographie: I . B . , Biogr. u. bibliograph. Abriß u. Einführung 1963. Literatur: G. B L Ö C K E R , I.B. (in: Wort in der Zeit 1 ) 1 9 5 6 ; Η . E. H O L T H U S E N , Kämpfender Sprachgeist. Die Lyrik I.B.s (in: H . E . H . , Das Schöne u. das Wahre) 1958; N. LANGER, I.B. (in: Dichter aus Österreich 3) 1958 ; E. SCHÖNWIESE, Die Österreich. Lyrikerin I.B. (in: Wort in der Zeit 3) 1 9 5 8 ; B. T E C C H I , I.B. (in: Scrittori tedeschi moderni) 1959; Α. Α. SCHOLL, Über das dichter. Hörsp. G. Eichs u. I.B.s (in: Jahresring) 1 9 5 8 — 5 - 9 ; H . E . HOLTHUSEN, I . B . ( i n : A n s t ö ß e )

G. B L Ö C K E R , Nur die Bilder bleiben (in: Merkur 1 ς) 1 9 6 1 ; D. SCHLENSTEDT, Die ersten Erz. ν. I. B. (in : N D L 9 ) 1961 ; J . K. L Y O N , Nature. Its idea etc. (Diss. Harvard Univ.) 1 9 6 2 ; D E R S . , The poetry of I.B. (in: GLL XVII) 1964; H. DAIBER, I. B. (in : Schriftsteller der Gegenwart, hrsg. I9Í9;

ν . Κ . Nonnenmann) 1 9 6 3 ; Κ . DESCHNER, I . B .

(in: Talente, Dichter, Dilettanten) 1964; J . KAISER, I . B . , Werk u. Interpretation (in: Universitas 19) 1964; W . R A S C H , I.B.s Gedicht «Anrufung» (ebda.) 1964; A. SCHMIDT, I.B. (in: A . S . , Dichtung u. Dichter Österreichs im 20. Jh. II) 1964; C . N E N N E C K E . I . B . (in:HdG) I 9 6 J ; H . L. A R N O L D (Hrsg.), I . B . (in: Text u. Kritik 8) 1965. Bachmann, Luise George, * 2 0 . 8 . 1 9 0 3 Wien, Tochter eines Beamten, einem Bauerngeschlecht entstammend, studierte in Wien, wirkte als Sängerin u. Organistin, widmete sich seit 1932 literar. Arbeit u. war bis 1938 Professorin an der Wiener Lehrer-Akademie ; lebte 1 9 3 8 - 4 5 in Salzburg, dann im Stift St. Florian bei Linz/Donau und in Wien. Erzählerin u. Verf. v. Märchenspielen. Schriften: Der Thomas-Kantor (Bach-Rom.) 1 9 3 6 ; Meister, Bürger u. Rebell (Riemenschneider-Rom.) 1 9 3 7 ; Bruckner (Rom. der Sinfonie) 1 9 3 8 ; Musikantengeschichten 1 9 3 9 ; Die andere Schöpfung (Rom.) 1940; Wirrwarr in Weimar 211

Bachmann (Bach-Erz.) 1941 ; Die Entführung aus dem «Auge Gottes» (Lustsp.) 1941 ; Der beste liebete Papa (Leopold-Mozart-Gesch.) 1946; Das Wasser rauscht (Schubert-Gesch.) 1946; Bruckners Schweizerreise (Erz.) 1 9 4 7 ; Drei Kronen eines Lebens (Schicksalslied Clara Schumanns) 1947; Wilbirg (Rom.) 1948 ; Singen u. Sagen (Rom. des Minnesangs) 1949 ; Goldsucher (Rom.) 1 9 5 1 ; Der sechsfarbige Strahl (Rom. um Altdorfer) 1953 ; Historie einer schönen Frau (Mörike-Rom.) 1954 ; Das Experiment (Jugendbuch) 19 57 ; Die Siegerin (Biogr.) 1958 ; Das reiche Fräulein Jaricot (Biogr.) 1961 ; Märchenspiele (o. J . ) : Das Hahnengiggerl ; Die Schlangenjungfrau ; Die Bremer Stadtmusikanten; Die stolze Föhre; Die gute u. böse Tochter; Der weiße Hirsch; Das Wöchale. Literatur: A . HEINZEL, L . G . B. (in : Jahresbericht

der Lehrerinnenbildungsanstalt Graz) 1 9 4 6 - 4 7 ; D E R S . , L . G . B , (in: Drei lit. Porträts) 1949; H. DAIBER, L . G . B , (in: Die Discursion) 1963. Bachmann, Moritz (Pseud. Freimund Waller, Peregrin, Philydor), * 2 . 1 1 . 1 8 1 3 Paderborn, f 1 2 . 6 . 1872 Paderborn als Oberlandesgerichtsrat, gab die Taschenbücher «Gundola» (2 Bde. 1 8 3 2 - 3 3 ) , « Kränze » ( 1 8 3 4 ) , « Hermannstaschenbuch»(1842) u. « Arminia» (1857) heraus, für die er den größten Teil der Beiträge selbst verfaßte (Erzählungen u. Gedichte). Urgroßvater v. H. —>• Löns. Literatur: W . D E I C H M A N N , Der westfäl. Dichter M . B . (in: Markwart 7) 1932. Bachmann, Wilhelm, * 1 1 . 1 ο. 1890 Reetz/Kreis Arnswalde, lebte als Rektor in Duisburg. Auch Verf. v. Märchenspielen für die Jugend. Schriften: Klänge aus dem Felde (Ged.) 1 9 1 7 ; Das Lied vom Rhein (Erz.) 192 ¡ ; Ruhrsche Jonges (Lustsp.) 1 9 2 7 ; Die versunkene Flotte (Rhapsodie) 1 9 2 7 ; Schullandheim Haus Hohenlinden 1 9 3 2 ; Das Gold Dir am Finger (Mutterged.) 1933 ; Ruhrkampf, ein deutscher Sang 1933. Herausgeber-Arbeit (mit C. H. Erkelenz): Die Brücke (Buch niederrhein. Dichtung der Gegenwart) 1929; Der Niederrhein (Heimatbücher dt. Landschaften) 1929; Das Mutterbuch 1 9 2 9 ; Der Niederrhein (Monatsbl.) 1 9 3 0 ; Dichtung deutscher Landschaften II: Niederland 1 9 3 0 ; Der Kunsttöpfer Josef Hehl 1930; Augustin Wibbelt, des Dichters Leben u. Werk 1932. B a c h m a n n , Zacharias - y Rivander, Zacharias. 212

Bachoff von Echt

Bachmayr Bachmayr, Johann Nepomuk, * 2 8. 2.1819 Neusiedl, f 23.8.1864 Wien (Freitod), studierte das. Jurisprudenz, ohne eine Lebensstellung zu finden. Auch als Dichter (in Berlin mit Gottfried Keller befreundet) erfolglos. Schriften: König Alfonso (geschrieben 1842, gedruckt 1849 u. i860); König O'Connor 1845; Liebe zwingt zu Liebe (Lustsp.) 1846 ; Der Trank der Vergessenheit i 8 j i . Literatur: J. MINOR, J . N . B , (in: Jb. der Grillp a r z e r - G e s e l l s c h . 1 0 ) 1 9 0 0 ; J . FERCHER v . KLEIN-

WAND, Briefe 1 9 0 J ; A . SCHAER, Briefe B.s an

G. Keller i 8 j o - j 2 (Jb. der Grillparzer-Gesellsch. 18) 1908; M. PREITZ, G. Kellers dramat. Bestrebungen 1909; E. GLASER-GERHARD, J.N.B.s Briefe an Hermann Hettner (in : Jb. der Grillparzer-Gesellsch. 28) 1926. Bachner,Albert, * 20.7.1883Trattenbach/Oberösterreich, Vermessungsinspektor in Steyr/Oberösterreich. Schriften: Gedichte 1928; Baldurs Tod (Dr.) 1928.

giösen u. rechtlichen Natur 1861; Das Lykische Volk u. seine Bedeutung für die Entwicklung des Altertums 1862; Die Unsterblichkeitslehre der OrphischenTheologie 1867; Antiquarische Briefe, vornehmlich zur Kenntnis der ältesten Verwandtschaftsbegriffe 2 Bde. 1881-86; Römische Grablampen 1890 ; Der Mythos vom Orient u. Occident, hrsg. v. Schröter 1926 ; Urreligion u. antike Symbole, hrsg. v. Bernoulli 3 Bde. 1926; Selbstbiographie u. die Antrittsrede über das Naturrecht, hrsg. v. A. Bäumler 1927 ; Griechische Reise, hrsg. v. G. Schmidt 1927; Ges. Werke, hrsg. v. K. Meuli u. a. 10 Bde. 1943(F.; Die Landschaften Mittelitaliens, hrsg. v. W.Muschg 1945. Literatur: A. TEICHMANN, J.J.B, (in: ADB XL VII) 1903 ; C.A.BERNOULLI, J.J.B.u. dasNatursymbol 1924; DERS., J.J.B, als Religionsforscher 1924; A. BAUMLER, B., derMythologe der Romantik 1926 ; W . DEUBEL, D e r K a m p f u m J. J. B. (in :

Preuß. Jb. 209) 1927; DERS., J.J.B, u. die Gegenw a r t e n : Schweizer Monatshefte für Politik u. Kult u r 6) 1 9 2 7 ; Κ . E . WINTER, B.-Renaissance ( i n :

Zs. für die gesamte Staatswiss.) 1928 ; A. BÄUMLER, B . u . N i e t z s c h e 1 9 2 9 ; G . SCHMIDT, J . J . B . S G e -

Bachner-Oskr kany, Mimi, * 21. j . 1900 Wien. Schriften: Die stille Straße (Nov.) 1925·. Bacho, Marianne von (Pseud. Marianne von Vesteneck, verwitwete von Schirmer), * 1 j . 4.1896 Rudolfswert/Krain, lebt in Wien. Erzählerin. Schriften: Elfriede u. die Probeehe (Rom.) 1934; In der Brandung des Lebens (Rom.) 1937; Drei Menschen (Rom.) 1938. Bachofen, Johann Jakob, * 22.12.181 ς Basel, f 2 j . I I . 1887 Basel, aus vornehmem Basler Geschlecht, studierte in Basel, in Berlin u. Göttingen (1837-38), lebte 1839-41 in England u. Frankreich, war 1842-44 Prof. der Rechte in seiner Vaterstadt, später Mitglied des dort. Appellationsgerichts. Längere Aufenthalte in Italien, Reisen nach Griechenland u. Spanien. Rechtshistoriker, Ethnologe, Kulturhistoriker u. Geschichtsphilosoph, Erforscher des Mutterrechts, der Gräbersymbolik u. der Mythologie. Bei Lebzeiten abgelehnt, um 1900 von A. - > Schuler u. L. ->· Klages wiederentdeckt, nach 1920 von C. A. Bernoulli in Basel gedeutet; seitdem B.-Renaissance. Schriften: Versuch über die Gräbersymbolik der Alten 1859; Das Mutterrecht, ein Versuch über die Gynaikokratie der alten Welt nach ihrer reli213

schichtsphilosophie (Diss. Basel) 1929; J. OSWALD, J.J.B, (in: Hochland 29) 1931-32; H. BARTH, J.J.B, (in: Große Schweizer) I938;DERS., J.J.B, (in: Große Schweizer Forscher) 1941 ; R. KRAEMER, R i l k e u . B .

1 9 3 9 ; A . T U R E L , B . U.

Freud 1939; E. His, J.J.B, (in: Basler Gelehrte des i9.Jh.s) 1941; W . REHM, B.S griech. Reise (in: Zs. für dt. Kulturphilosophie 9) 1943 u. (in: W . R . , Götterstille etc.) 1952 ; M. BURCKHARDT, Β. u. die Politik 1943; S. STREICHER, Zur Basler B.-Ausg. (in: Schweizer Rundschau 43) 1944; K. KERÉNYI, J . J . B . 1 9 4 ς ; W . MUSCHG, B . als S c h r i f t -

steller 1949 ; K. ZWEIGERT, Eine naturrechtl. Endvision bei J.J.B. (in : Festschr. E. Kaufmann) 19 j o ; E. WOLF, J.J.B, (in: N D B ) 1 9 * 3 ; K.

KERÉNYI,

J.J.B.s Porträt (in: K . K . , Tessiner Schreibtisch) 1963 ; A. BÄUMLER, Das myth. Weltalter. B.s romant. Deutung des Altertums 1965. Bachofen von Echt, Karl Anton, * 26.4.1811 Cleve, F 26.3. I88J Coesfeld, studierte in Bonn u. Münster, wurde 1839 kathol. Priester, war seit 1843 Oberlehrer in Coesfeld. Schriften: Der Pietismus (Psycholog. Rom.)i 836. Bachoffvon Echt, Ludwig Heinrich, * 16. 3.17 2 5 Gotha, f 16. £.1792 Dobitschen bei Altenburg,

Bach o f f v o n Echt

Bacmeister

dän. Gesandter in Madrid, Dresden u. Regensburg.

anderen Ufer (Rom.)

Geistl. Dichter.

Fremde (Rom.) i960.

1 9 J 5 ; Heimkehr in die

Schriften: Versuch in geistlichen Oden u. Liedern 1774.

Backhaus, Wilhelm Emanuel (Pseud. Th. Nean-

Bachoff v o n Echt, Erika - > Watzdorf-Bachoff,

der), * 2 6 . 3 . 1 8 2 6 Petershagen/Westfalen, f 27. 2. 1896 Bremen, Sohn eines Apothekers, Kaufmann in Bremen, Mitglied der gesetzgebenden Körper-

Erika von.

schaft das. Publizist, Lyriker u. Epiker.

Bachwitz, Hans, * 1 . 8 . 1 8 8 2 W i e n , f 2 j . 8 . 1 9 2 7

i 8 j 8 ; Zum Gedächtnis Schillers (Lyr. u. allegor. Sp.) i860; Hausaltäre (Familienalbum) 1882; Schutt u. Aufbau 1886; Geistliche Weisheit aus der vorchristlichen Zeit (Sprüche in Reimen) 1887; V o m Baume der Erkenntnis (Gedanken u. Ideen) 2 Bde. 1887fr.; Samenkörner für Geist u. Herz 1888; Odinskinder (Zwei ep. Dichtungen) 1890; Allen die Erde! 1893 ; V o m rechten Staate 1894; Das Wesen des Humors 1894; Literarische Essays 189$; Sittliche oder ästhetische Weltordnung? 189J.

Literatur: B., L . H . B . v . E . (in: A D B I) 1875.

Schriften : Schutz der Arbeit, Schutz der Freiheit ! Berlin, lebte lange Zeit in Leipzig (Dr. jur.). Dramatiker u. Erzähler. Schriften: Blonde Mädels v. Lindenhof (Lustsp.) o. J. ; Recht auf Liebe (Lustsp.) o. J. ; Mausefalle (Lustsp.) o. J . ; Japanische Puppe (Lustsp.) 1921 ; Liebe u. Trompetenblasen (Lustsp.) o. J. ; Galante Nacht (Lustsp.) o. J. ; Yoshiwara (Schausp.) o. J. ; Jennys Bummel durch die Männer (Lustsp.) o. J. (auch als Roman 1927); Mexiko-Gold (Lustsp.) o. J. ; Die Henkersmahlzeit (Schausp.) 1924; Die Göttin auf der Balz (Lustsp.) 1924; Fratzen (Freundl. Kabinettbilder aus unfreundl. Zeit) 1924; Der Ruck nach rechts (Lustsp.) 192 j ; Das Fräulein ohne Namen (Lustsp.) 1925; Bibimatz, Lebenskarambolagen eines Schlehmils 192$; Reinfälle, meine Damen. Allerhand zum Lachen 1926 ; «Wetten, Sie lachen?» (Erz.) 1926; Minna u. das Plagiat (Lustsp.) 1 9 2 7 ; Leute, die sich lieben (Rom.) 1927 ; Prozesse u. Paragraphen 1927 ; Die Pforte der Glückseligkeit (Erz.) 1928. Back, Claus, * 1 9 . 6 . 1 9 0 4 Sorau, lebt in Potsdam. Schriften: Steins Rückkehr (Erz.) 19^3; Leier u. Schwert (Erz.) 1956 ; Andreas Schlüter (Rom.) l 9S7> Ritter Gensfleisch zum Gutenberg (Erz.) 1 9 j 8 ; Drei Fräulein an der Jungfernbrücke (Rom.) 1962. Backes, Heinrich, * ς. 1 1 . 1 9 3 0 Gieseladorf, lebt in Oberbrüden bei Backnang/Württemberg. Schriften: Adalbert Stifter (Ess.) 1948; Töne im Blut (Nov.) 1949; Kaspar Konzelmann (Erz.) 19£o ; Waldnacht (Erz.) 1950; Des Deutschen Sorgen (Ess.) 19 ί ο ; Maria (Nov.) 1950.

Literatur: F. BRÜMMER, W . E . B , (in: Biogr. Jb. u. Dt. Nekrolog 1) 1897. Bacmeister, Adolf (Pseud. Theobald Lernoff), * 9 . 7 . 1 8 2 7 Eßlingen, f 2 j . 2 . 1 8 7 3 Stuttgart, Sohn eines Stiftungsverwalters, Bruder v. Hermann - ν Bacmeister, studierte in Tübingen, beteiligte sich 1848 mit Herwegh an dem Zug der Freischärler, war 1857-64 Gymnasiallehrer in Reutlingen, seit 1864 Schriftleiter der «Allgemeinen Zeitung» u. 1871 des Cottaschen «Auslands» in Augsburg. Germanist, Dichter u. Übersetzer. Schriften : Liederbuch für die Jugend 18 j 6 ; Deutsche Sonette i860; Gudrun, neudt. bearb. 1861 ; Freidanks Bescheidenheit, neudt. bearb. 1 8 6 1 ; Ortsnamen der keltisch-römischen Zeit 1867; Tacitus' Germania, dt. 1867; Alemannische Wanderungen 1870 ; Germanistische Kleinigkeiten 1870; Tacitus' Agricola, dt. 1 8 7 1 ; Horazens Oden, dt. 1871 ; Keltische Briefe, hrsg. v. O . Keller 1874; Abhandlungen u. Gedichte, mit einer Biographie, hrsg. v. J. Hartmann, J. Klaiber u. R . Schmidt 1886; Horazische Episteln, hrsg. v. O . Keller 1891. Literatur: ANONYMUS, W o r t e des Andenkens v. A.B.

Backhaus, Hans-Joachim, * 2 1 . 1 . 1 9 2 4 BrilonWald/Westfalen, lebt als Transportarbeiter in

1 8 7 3 ; J. HARTMANN, A . B .

(in: A D B

LV)

191 o ; W . BACMEISTER, A . B. (in : Schwab. Lebensbilder 3) 1942 ; E. DOVIFAT, A. B. (in: NDB) 1953.

Leipzig. Schriften : Friedrich Baumann (Schausp. mit Man-

Bacmeister, Ernst, * 1 2 . 1 1 . 1 8 7 4 Bielefeld, Sohn

fred Magnus) 1953 ; Neun Tage (Dr.) 1954; Vom

des Verlegers Johann —> Bacmeister u. der Lucie 216

Baczko

Bacmeister -». Bacmeister, studierte in Leipzig (Dr. phil.), war Hauslehrer in Berlin, Zürich, München u. ließ sich 1907 als freier Schriftsteller in Wangen bei Radolfzell/Bodensee nieder. Dramatiker u. Essayist. Schriften: Überstandene Probleme (Ess.) 1923; Innenmächte (Vier Schausp.) 1923; Arete (Tr.) 1925·; Erlebnisse der Stille (Erz.) 1927; Maheli wider Moses (Tr.) 1932; Die Schlange (Lustsp.) 1932; Der Kaiser u. sein Antichrist (Tr.) 193J; Kaiser Konstantins Taufe (Tr.) 1937 ; Der Größere (Tr.) 1938 ; Schöpferische Weltbetrachtung (Ess.) 1939; Wuchs u. Werk (Autobiogr.) 1939; Der teure Tanz (Lustsp.) 1940; Theseus (Tr.) 1940; Die Tragödie ohne Schuld u. Sühne (Vortrag) 1940; Der deutsche Typus der Tragödie (Ess.) 1941 ; Die Spur (Ged.) 1942 ; Schau u. Gedanke in Baden-Baden 1942; Lyrik im Lichte (Ged.) 1942 ; Der indische Kaiser (Tr.) 1943 ; Intuitionen 1947 ; Essays 1948 ; Lionardo da Vinci (Tr.) 1951 ; Innenernte des Lebens 19^2 ; Der lichte Sieg (Brevier) 1964; Innenmächte (AusgewählteDr.) 1966. Literatur:

Bacsanyi, Gabriele von (geb. v. Baumberg), * 24. 3.1768 Wien, f 24.7.1839 Linz, seit iSo¡ Gattin des ungar. Dichters Β., mit dem sie in Paris u. Linz lebte. Lyrikerin. Schriften: Sämtl. Gedichte v. Gabriele v. Baumberg 1800; Gedichte 1 8 o j ; Amor und Hymen (Ged.) 1807.

A . v . GROLMAN, E . B . ( i n : D i e schöne

Lit. 31)1930 (mit Bibliographie v. E. Metelmann) ; E.B., Herkunft u. Heimat (in: Die Neue Lit.) 1 9 3 4 ; H . RESCH, E . B . ( i n : D i e L i t . )

1940;

E.

KLIEMKE, Form u. Wesen der Dichtung, im besonderen Hinblick auf die geist. Gestalt E.B.s 194t ; E . BIDSCHOF, E . B . ( D i s s . W i e n ) 1 9 4 2 ; G . HAFNER,

E.B. (in: Welt u. Wort j ) 1950; H. SEIDLER, E. B.s Theseus-Drama (in : Festschr. C. Jax) 1956 ; H. WALCHSHÖFER, E. B. Grundlinien einer Monogr. (Diss. Erlangen) 19^9. Bacmeister, Hermann, * 10.9.1828 Eßlingen/ Württemberg, Todesdatum unbekannt, Bruder von Adolf —>• Bacmeister, trat 1846 in den Dienst der Thum- u. Taxis'schen Postverwaltung, 18 j2 in die Württemberg. Postdirektion Stuttgart. Schriften: Erlebtes u. Gedachtes (4 Erz.) 1886. Bacmeister, Johann, * 2 7 . 1 . 1 8 4 1 Altona/Holitein, Todesdatum unbekannt, verheiratet mit Lucie - > Bacmeister, Vater v. Ernst —>- Bacmeister, gründete eine Buchhandlung in Riga, später einen Verlag in Eisenach (Verlag des « Anhalter Kurier»), übersiedelte nach Erfurt u. 1896 nach Wiesbaden als Leiter des Verlages seines ältesten Sohnes Hans B. Schriften : Sang u. Klang v. Kochbrunnen (Hrsg.) 1896; Warum? Mensch u. Buchhändler (Lebenserinn.) 1898. 217

Bacmeister, Lucie (Pseud. Lothar von Rüdesheim), * 21.10.1843 Bielefeld, f N o v . 1904 Wiesbaden, wurde 1867 Lehrerin, verheiratete sich 1868 mit dem Buchhändler Johann Bacmeister in Riga ; Mutter von Ernst Bacmeister. Schriften: Wie der Niebelungenschatz gehoben wird 1896 ; Das Büchlein v. der Loreley. Der Liebe Leid in alter Zeit 1897; Der Deckenläufer (Lust. Gesch.) 1899 ; Am Alpenkai in Zürich (Erz.) 1899 ; Der Frauen Leid u. Freud (Erz.) 2 Bde. 1901-02 ; Wider Natur u. Gesetz (Eine Frauentr.) 1906; Und doch ! (Lebensdr.) 1906 ; Bürgermeister Hans Waldmann (Erz.) 1908.

Baczko, Ludwig von, * 8.6.17^6 Lyck/Ostpreußen, f 27.3.1823 Königsberg, Sohn eines Österreich.-ungar., nach Preußen ausgewanderten Offiziers, studierte Jurisprudenz in Königsberg, erblindete 1777 u. wurde Geschichtslehrer an der Artillerie-Akademie Königsberg, später Leiter einer Blindenanstalt. Vielseitige literar. Tätigkeit. Schriften: Die Reue (Erz.) 1780; Die akademischen Freunde (Erz.) 1780; Handbuch der Geschichte u. Erdbeschreibung Preußens 1784; Die Folgen einer akademischen Mädchenerziehung 1786; Karl v. Adlerfeldt oder Gespräch über das menschliche Glück 1787 ; Conrad v. Lezkau, Bürgermeister v. Danzig (Tr.) 1791 ; Geschichte Preußens 6 Bde. 1792-1800; Hans v. Boysen (Dialogisierte Rittergesch.) 179$ ; Der Geist Erichs v. Sikkingen (anonym) 1 7 9 j ; Witold, Großfürst v. Lithauen (Geistergesch.) 1796; Erzählung zur Beförderung guter Gefühle u. stiller Tugenden 1804 ; Die Mennoniten (Dr.) 1809; Historische Unterhaltungen für gebildete Leser 1812; Gesänge durch die Zeitumstände veranlaßt 1813; Galeozzo Visconti 1814; Legenden, Volkssagen, Gespenster-u. Zaubergeschichten 3 Bde. 1 8 1 J - 1 8 ; Poetische Versuche eines Blinden 1824; Geschichte meines Lebens 3 Bde. 1824. Bibliographie: Literatur:

GOEDEKE G r d r . X I V

1959.

WEGELE, L . v . B . ( i n : A D B I)

1875;

H. GOLLUP, L . v . B . (in: Altpreuß. Biogr. I) 1941 ; 218

Bade

Badt-StrauB

G . v . SELLE, Gesch. der Albertus-Univ. zu Königs-

tenwechsel (lyr.-didakt. Ged.) 1844; Ein neues

berg 1944; H. MOTEKAT, L . v . B . (in: NDB) 1953.

Buch von den göttlichen Dingen 184 ς ; Gedichte 2 Bde. 1846; BUhnenspiele 1 8 4 7 ; Anfangsgründe

Bade, Wilfrid, * 4 . 2 . 1 9 0 6 Berlin, studierte in Berlin u. Leipzig, wurde Journalist u. 1933 Regierungsrat, 1944 Ministerialdirigent im Reichsmini-

der Psychologie 1848 ; Der moderne Materialismus in seiner Nichtigkeit u. Erbärmlichkeit 1849 ; Die noble Passion des Jagens vor dem Forum der Hu-

sterium für Volksaufklärung u. Propaganda (Auslandsreferent) in Berlin. Lyriker, Erzähler u. Pu-

manität u. höhern Bildung i860; Alpenbilder aus Tirol 1860 ; Reisenebelbilder 1861 ; D e r Unsinn u.

blizist.

die Unzucht des Duells 1861.

Schriften: Joseph Goebbels (Biogr.) 1933; Die SA erobert Berlin (Tatsachenrom.) 1933 ; Kulturpolitische Aufgaben der deutschen Presse 1933; Der W e g des Dritten Reiches 3 Bde. 1 9 3 3 - 3 7 ; Trommlerbub unterm Hakenkreuz 1934; Thiele findet seinen Vater (Rom.) 1934; Horst Wessel (Biogr.) 1936; Flamme u. W i n d (Ged.) 1936; Gloria über der W e l t (Rom.) 1937; Jadran(Nov.) 1938 ; Das Auto erobert die W e l t 1938. Baden, Hans Jürgen, * 1 0 . 1 2 . 1 9 1 1 Rotenburg/ Hannover, studierte Theologie u. Philosophie, wurde 1937 evangel. Pfarrer u. lebt seit 1951 in Hannover, w o er auch als Dozent für Geistesgeschichte an der Niedersächs. Hochschule für Musik u. Theater wirkt. Essayist. Schriften : Das religiöse Problem der Gegenwart bei Jakob Böhme 1939; Das Tragische 1 9 4 1 ; Mensch u. Schicksal 1943; Das Abenteuer der Wahrheit 1946; Der Sinn der Geschichte 1948; Der Standort des Menschen 1949 ; Das Schweigen 19J1 ; Die Grenzen der Müdigkeit 1953 ; Ende u. Anfang der Humanität 19 j j ; Der Mensch u. sein Glück 1 9 5 7 ; Neugier u. Glaube 1959; Gott ist im Detail 1962; Der verschwiegene Gott. Literatur u. Glaube 1963; Literatur u. Selbstmord ( C . Pavese, Klaus Mann, E. Hemingway) 196ς. Literatur: K. KROLOW, H.-J.B. (in: Spektrum des Geistes) 1961. Badenfeld, Eduard von (Pseud. Eduard Silesius), * 1800 Troppau, f 6 . 1 2 . j86o auf Schloß Hoditz, Sohn eines Großgrundbesitzers, studierte in W i e n , wurde Hofkonzipist das. u. lebte später im Ruhestand in Dresden. Lyriker, Erzähler, Dramatiker, Reiseschriftsteller u. Publizist. Schriften : Hanswursts Verbannung (Dramat. Bagatelle) 1836; Tag- u. Nachtfalter (Nov.) 1837; Alraunen (Märchen) 1839; Der Kampf um Tyrol (Schausp. : Friedrich der Treue - Oswald v. W o l kenstein) 1842 ; Spaziergang durch die Alpen vom Traunstein zum Montblanc 1844 ; Ewiges im Zei219

Literatur: C . WURZBACH, E . V . B . (in: Biogr. Lexikon 1) i 8 j 6 ; A . KETTNER, Ein Gedenkbl. zum £o. Todestage des Ε. Silesius (in: Zs. des dt. Ver. für die Gesch. Mährens u. Schlesiens 1 j ) 1 9 1 1 . Bader, Karl, Geburtsdatum unbekannt, f 1758 Ettal/Oberbayern, Benediktiner u. Prof. am Salzburger Gymnasium 1702-1 ς. Dramatiker. Schriften: Saul, der gewesene Judenkönig 1708 ; Samson, die Geißel der Philister 1709; Der im römischen Feldherrn Maximus streng bestrafte Ehrgeiz 1 7 1 0 ; Hiob 1 7 1 1 ; Die wahre Freundesliebe durch Unglück erprobt 1 7 1 2 . Bader, Karl, * 2 4 . 1 . 1 8 ^ 9 Bozen, f

£>3.1931

Schwarzach/Salzburg, Schuster. Volksdichter. Schriften: Die Pfandlerbuam von St. Veit (Volksst.) o. J. ; Der Kurpfuscher oder Das Liebeskräutl (Volksst.) o. J. Baditz, Nora von (Pseud. Astrid Waldegg), * i> 9. 1891 Farad/Ungarn, lebt in Ascona/Schweiz. Schriften: Aus Michaels Wirken (Leg.) 1929; Augen, die sehend wurden (Leg.) 1941 ; Tristan u. Isolde (Dr.) 1945 ; Im Dienste des Gral (Dr.) 1948 ; Ostgotenschicksal (Dr.) 19^6. Badstüber, Hubert, * 1 3 . 1 0 . 1 8 6 1

Prag, war

Prof. der Germanistik in Wien. Hrsg. v. M . L. Schleifers Sämtl. W e r k e n mit einem Lebensbild (19.ι). Schriften: Charaktere aus dem Nibelungenliede u. der Gudrun: I 1890, II nebst Nordischer Heerfahrt v. H. Ibsen 1893; H. v. Kleist, sein Leben u. seine W e r k e 1902; F. v. Hagedorns Jugendgedichte 1904; Franz Wisbacher 190J; ChristofF Kuffner, ein vergessener Poet des Vormärz 1907; Deutsche Volksdichtung des 19. Jh.s in Österreich 1907; Geschichte der deutschen Fabel v. den ersten Anfängen bis auf die Gegenwart 1924. Badt-Strauß, B e r t h a - » Strauß, Bertha. 220

Baedeker

Bäbchen Bäbchen, August -*• Frenzel, Fritz. Baeblich, Hermann (Pseud. James Wood, Dr. H. Liebach), * 20. j . 1832, studierte Naturwissenschaften u. dozierte an der Berliner HumboldtAkademie, wurde als populär-wissenschaftlicher Schriftsteller bekannt, gründete das «Berliner Adreßbuch» u. ging nach 1880 in die USA. Schriften (ohne die wissenschaftlichen) : Der Dämon der Familie (Rom.) 2 Bde. 1862; John Wilkie Booth, oder : Das Opfer der Rebellion (Hist. Rom.) 1866 ; Der Spion im preußischen Hauptquartier (Hist. Rom.) 1867; Drei Jahre auf dem Kaiserthron,oder:Maximilianu. Juarez (Hist.Rom.) 1868. Baeblich, Lucie —»• Hanstein, Lucie von. Bächler, Wolfgang, * 2 2 . 3 . 1 9 2 j Augsburg, Journalist u. Kritiker in Hamburg, Stuttgart, Berlin u. als Auslandskorrespondent in Paris. Erzähler, Lyriker u. Übersetzer. Schriften: Die Zisterne (Ged.) 19J0 ; Der nächtliche Gast (Rom.) 1950 ; Lichtwechsel (Ged.) 1 9 j j ; Türklingel (Ged.) 1962; Türen aus Rauch (Ged.) 1963.

delberg, München u. Tübingen, war 1870/71 Kriegsberichterstatter der «Neuen Zürcher Zeitung» u. nach einem Aufenthalt in England seit 1872 Gymnasiallehrer in Solothurn, 1878 Lehrer am Lehrerinnen-Seminar in Zürich. 1879-84 Feuilletonredakteur der «Neuen Zürcher Zeitung», seit 1880 Privatdozent u. seit 1887 Prof. an der Universität Zürich. Freund Gottfried Kellers, Mitarbeiter an der Weimarer Goethe-Ausgabe. Literarhistoriker. Schriften: Hans Salat 1876; Die Stretlinger Chronik 1877; Nikiaus Manuel 1878; Gedichte v. H. Leuthold 1878; Deutsches Lesebuch 2 Bde. 18 80 ff. ; Briefwechsel E. Mörikes mit Herrn. Kurz 188^; Geschichte der deutschen Literatur in der Schweiz 1887-92; Briefwechsel E. Mörike u. T. Storm 1 8 9 1 ; Gottfried Kellers nachgelassene Schriften u. Dichtungen, hrsg. 1893; Gottfried Kellers Leben, seine Briefe u. Tagebücher 3 Bde. 1894-97; Gottfried-Keller-Biographie 1897; Kl. Schriften, hrsg. v. T. Vetter mit Lebensbild B.s v. W . v . A r x 1899. Literatur: T. V E T T E R , J . B . (in: Biogr. Jb. 2) 1898; H. F R Ö L I C H E R , J . B . (in: Americana Germanica I N r . 4 ) 1 8 9 8 ; T . VETTER, J . B . (in: A D B X L VII) 1 9 0 3 ;

Bächtold, Albert, * 3 . 1 . 1 8 9 1 Wilchingen/Schaffhausen, freier Schriftsteller, lebt in Zürich. Schriften: De Tischtelfink (Rom.) 1939; De Hannili-Peter (Rom.) 1940; De goldig Schmid (Erz.) 1942; Wält uhni Liecht (Rom.) 1944; De Studänt Räbme (Rom.) 1950; Pjotr Ivanowitsch (Rom.) 19J0 ; De Silberstaab (Rom.) 19^3; De ander Wäg (Rom.) i 9 f 7 ; Am Wäg noo (Sprüche) i960; D'Haametstimm (Rom.) 1962. Literatur: D. L A R E S E , A. B. (in : D. L . , Begegnungen) 1949 ; D E R S . , Begegnung mit A. B. (in : Bodenseebuch 33) 1947. Bächtold, Elisabeth Florentine, * 3 . 7 . 1 8 ς ι Leipzig» t 2 ί · 2 · J 9 2 7 D a v o s · Schriften: Im Dienste des Vaterlandes (Lustsp.) 1893; Der Landvogt u. die Fledermaus (Lustsp.) 1893 ; Bauplätze (Lustsp.) 1893; Die Hexe (Volksschausp.) 1897; Trau, schau, wem (Schausp.) 1897; Die Höllenmaschine (Schw.) 1897; Festspiel zur Einweihung der Wasserversorgung in Ragaz (in Versen) 1899. Baechtold, Jakob, * 2 7 . 1 . 1 8 4 8 Schieitheim bei Schaafhausen, f 8.8.1897 Zürich, studierte in Hei22i

C. BRUN, J . B . (in: HBLS)

F. HUNZIKER, J . B . (in: N D B )

1921;

1953.

Bäcker, Heinrich (Pseud. H. v. Stolzenberg), * 1 0 . 7 . i 8 j 3 Danzig, f 2 3 . 1 0 . 1 9 0 7 Berlin, wurde nach Schulbesuch Steinmetz u. arbeitete in diesem Beruf bis um i 8 8 j , wurde 1895 Redakteur der Zeitschrift «Für alle Welt» in Berlin. Schriften: Auf Freiersfüßen (Humor.) 1889; Amor Steuermann (Erz.) 1 8 9 1 ; Dithyramben (Lust. Trinklieder aus Hellas) 1899. Bäcker, Hermann

Ewart, H.

Baedeker, Karl, * 3 . 1 1 . 1 8 0 1 Essen, f 4. ι ο. 18 59 Koblenz, Sohn des Buchdruckers u. Buchhändlers Gottschalk Diederich B., schrieb weltbekannte Reisehandbücher. Karls Sohn Ernst ( 1 8 3 3 - 6 1 ) verfaßte im Anschluß daran weitere ähnliche Werke, die mit denen des Vaters bis zur Gegenwart immer wieder neubearbeitet wurden. Schriften: Rheinreise v. Mainz bis Köln 1828; Führer durch Belgien u. Holland 1839; Handbuch für Reisende durch Deutschland u. den österreichischen Kaiserstaat 1842; Die Schweiz 1844; Paris u. Umgebung i S ¡ ¡ . 222

Baege

Literatur:

Baer

Κ . F . PFAU, B a e d e k e r ( i n : A D B X L V I )

1 9 0 2 ; DIETRICH BAEDEKER, Z u r G e s c h . d e s R e i -

sehb.s (in: Geograph. Ausstellung des D t . Buchg e w e r b e v e r . ) 1 9 2 1 ; HANS BAEDEKER, V e r l a g Κ . B . ( i n : L e i p z i g e r J b . ) 1 9 4 0 ; H . BELLINGHAUSEN, K . B .

u. sein W e r k (in: Moselland) 1942 ; H. LÜLFING, K . B . (in: NDB) 1 9 ^ 3 . Baege, Paul, * 2ς. 1 1 . 1 8 7 6 Jeßnitz/Anhalt, f um 1942, war Lehrer in Radegast, Dessau u. Roßlau an der Elbe. Schriften: Der Schloßsoldat (Schausp.) 1904; Der Übermensch (Posse) 190 j ; Kollegen (Lustsp.) 1905; Die Annonce (Lustsp.) 1906 ; Jephtha (Tr.) 1906 ; Mei liewes Anhaltland (Ged.) 1 9 1 8 ; Anhaltisches Dichterbuch 1919 ; Der Krötenprinz (Märchendr.) 1 9 1 9 ; Schön ist die Jugend (Erz.) 1920; Die Helden vom Dideldei (Dial.-Erz.) 1926; Das siebente Gebot (Weihnachtssp.) 1926 ; SonnwendWeihnacht (Märchensp.) 1932. Bähr, Christian August, * 2 ς. ι . 179 j Atterwasch/ Sachsen, Ί" 2 3 . 4 . 1 8 4 6 Weigsdorf bei Zittau als evangel. Prediger. Geistl. Lyriker. Schriften: Sechsundzwanzig geistliche Lieder, nach seinem Tod hrsg. 1846. Literatur:

18

7i

P.

PRESSEL,

C.A.B,

(in:

ADB

I)

.

Bähr, Johann —>• Beer, Johann. Bähr, Johann Karl, * 18.8.1801 Riga, ·)· 29.9. 1869 Dresden, Bildnis- u. Historienmaler, Prof. an der Dresdener Kunstakademie, Mitglied des Tieckschen Kreises, verfaßte ästhet. Schriften. Schriften: Vorträge über Dantes Göttliche Komödie 18 5-3 ; Vorträge über Newtons u. Goethes Farbenlehre 1863. Literatur:

Schriften: Blumenleben (Kinderlieder) 1868; Lyrische Stimmen aus dem Volke (Ged.) 1868; Der SchulreformatorDoktorJ.ThomasScherr 1871. Bänninger, Konrad, * 1 5 . 9 . 1 8 9 0 Zürich, studierte in Zürich, widmete sich nach anfänglicher Lehrtätigkeit 1915-23 altind. Studien, war dann freier Schriftsteller u. zeitweil. Bibliothekar bis 1933. Seit 1933 wieder im Schuldienst Zürichs. Lyriker, Epiker u. Essayist. Schriften: Stille Soldaten (Ged.) 1 9 1 7 ; Weltgarten (Ged.) 1 9 1 8 ; Das rechte Leben (Ged.) 1920; W o r t e der Seele (Ged.) 1923; Wanderrune (Ged.) 1932; Geist des Werdens (Ess.) 1932; Nimmer vergehet der Mensch (Ged.) 1938; Kleine Philosophie des Schrifttums 1940 ; Zwischen Denken u. Handeln (Ess.) 1941 ; Die vier Brüder u. a. Dichtungen (Verserz.) 1943 ; Zwiesprache (in memoriam E. Bick) 1947; Das Korn (Ged.) 1950; Schweizer Ballade 1956. Literatur : R . FAESI, Κ . B . ( i n : G e s t a l t e n u . W a n d -

lungen schweizer. Dichtung) 1920. Bänziger, Hans, * i j . 1 . 1 9 1 7 Romanshorn/ Schweiz, Dr. phil., Gymnasiallehrer an der Kantonsschule Trogen, 1966 Privatdozent an der Handelshochschule St. Gallen. Schriften : Werner Bergengruen (Weg u. Werk) 19J0, 2. Aufl. 1 9 6 1 ; Heimat u. Fremde (Jakob Schaffner, Robert Walser, Albin Zollinger) 1958; Frisch und Dürrenmatt i960, j . Aufl. 1966. Bär, Hans Uli —• Balmer, Paul. Bär, Johann —>• Beer, Johann.

C . CLAUSS, J . v . B . ( i n : A D B I) 1 8 7 5 · ;

B . SAUER, J . K . B , ( i n : N D B )

1953.

Baehr, Paul, * 2 6 . 9 . 1 8 j j Thorn/Westpreußen, •f· 1 . 8 . 1 9 2 9 Bad Oeynhausen, war von 1878-81 aktiver Offizier, nahm krankheitshalber den Abschied. Schriften: Gedichte 1881 ; Erinnerungsblätter an Bad Oeynhausen 1883; Neues Buch der Lieder I88J; Rheinisch-westfälisches Dichterbuch (Anthol.) 1888; Erinnerungen (Ged.) 1888; Schenkendorf als Patriot 1888; Chronik v. Bad Oeynhausen 1909. 223

Bänninger, JohannJ.,* 24.7.1821 Oberembrach/ Schweiz, f 1 6 . 7 . 1 8 8 0 Bonstetten/Schweiz, wirkte seit 1842 als Lehrer in Horgen.

Baer, Karl Emst von, * 28.2.1792 Schloß Piep in Estland, j 2 8 . 1 1 . 1 8 7 6 Dorpat, Prof. der Zoologie in Königsberg (seit I82I)U. St. Petersburg (1834), erforschte die Entwicklungsgeschichte in der Tierwelt u. unbelebten Natur ; auch Reiseschriftsteller. Schriften : Über Entwicklungsgeschichte der Tiere 2 Bde. 1828-37; Reden u. verschiedene Aufsätze 3 Bde. 1864-73 ; Nachrichten über Leben u. Schriften (Selbstbiogr.) St. Petersburg 1866 ( 2 i 866, gekürzt hrsg. v. P. Conradi 1912); Ausgew. Schriften, hrsg. v. R. Stölzle (Bücher der Weisheit u. Schönheit) 1907. 224

Baesecke

Bär

Literatur:

STÖLZLE,

L.

u.

R.

Häwelbook 1827; Staatspapiere 1827; Bürger-

Weltanschauung

treue 1828; König Kanut 1829; Einer für Drei

K.E.V.B.

STIEDA,

K.E.v.B.

seine

1878;

r 8 9 7 ; L . STIEDA, K . E . V. B . ( i n : A D B X L V I ) 1 9 0 2 ;

1830 ; Adlev der Vierte, der Held v. der Schauen-

HEYDENREICH,

burg 1832; Der Geblendete (nach Bulwer u. de

K . E . V . B . als G e o g r a p h 1 9 0 9 ; ALMQUIST, K . E . V .

Planard) 1836; Theater 3 Bde. 1837; Dat sülwern

Β. (in : Große Biologen) 1931 ; R. v . ENGELHARDT,

Book, plattdütsche Schrivden 1846 u. a.

W.

HAACKE, K . E . V . B .

190Í; A.

Die dt. Univ. Dorpat, Reval 1933; O . KOEHLER, K . E . v . B . ( i n : D e r B i o l o g e ) 1 9 4 0 ; G . v . SELLE,

K . E . v . B . (in: NDB) i 9 i 3 .

Literatur:

H . SCHRÖDER, G . N . B , ( i n : L e x i k o n

der Hamburger Schriftsteller I) 18 J3 ; v. L., G. N . B . ( i n : A D B II) 1 8 7 5 ; F . A . C R O P P , G . N . B , ( i n :

Mitt. des Ver. für Hamburg. Gesch. 7) i 8 8 j ; Bär, Ludwig —*· Sieber, Siegfried.

H. TESKE, G . N . B . (Festschr. des Ver. für Hamburg. Gesch.) 1939; K . SCHEEL, Der Wortschatz

Baer Edle von Huthorn, Marie von, * 25.9. 1866 Wallküll/Estland, f 1 0 . 2 . 1 9 2 9 Arnsdorf/ Sachsen. Schriften: Irdische Engelchen u. Bengelchen (Humoresken) 1905; Geschichten aus dem Spessart i g o j ; Regentropfenu. Sonnenstrahlen (Ged., Märchen u. Aphorismen) 1907; Im Sonnenschein der Kindheit (Skizzen) 191 o ; Der Goldquell (Märchensp.) 1 9 1 4 ; Der Landsturm v. Beaurepaire (Zweiakter) 191 j ; Das goldene Kriegsopfer (Einakter) 191 j ; Königin Goldhaar (Märchen) 191 j ; Auf Hochzeitsreisen (Einakter) 1 9 1 6 ; Deutsche Herzen (Erz.) 1 9 1 6 ; Hoher Besuch (Bait. Nov.) 1916 ; Im lauschigen Winkel (Dichtungen) 1917 ; Wirbelwind (Rom.) 1 9 1 7 ; Waschechte Leute (Erz.) 1 9 1 8 ; Rasselbande (Humoresken) 1 9 1 8 ; Wenn du mich liebtest (Erz.) 1920.

G . N . B . s (in: Niederdt. Jb. 7 1 - 7 3 ) DIES., G . N . B , ( i n : N D B )

1948/^0;

1953.

Baermann Steiner, Franz - » Steiner, Franz Baermann. Baernreither, Franziska C . , * 3.3.18^7 Linz/ Donau, f 3 0 . 1 1 . 1 9 2 7 Linz, Malerin u. Erzählerin. Schriften: Geschichte der Martinskirche 1 8 9 1 ; Bonfilia (Erz.) 1894; Mutterliebe, oder Pflichten u. Fehler in der Erziehung 1903 ; Electa der Wahrheit 1904; Freu dich in Ehren 1904; Das Kapuzinerkloster zu Linz 1906. Literatur : H . C . KOSEL, F . B . ( i n : D t . - ö s t e r r e i c h .

Künstler- u. Schriftstellerlexikon) 1906. Baerwart, Theobald, * 14.. ς. 1872 Basel, f ¡ . 10.

Bär, Michel —*• Daelen, Eduard. Bärmann, Georg Nikolaus (Jürgen Nikiaas), * 1 9 . j . 1785 Hamburg, f 1 . 3 . 1 8 J 0 Hamburg, Wirtssohn, widmete sich zuerst dem Lehrberuf u. war seit 1837 freier Schriftsteller. Als Autodidakt erhielt er 18 2 o von Halle das Diplom eines Doktors der Philosophie. Pädagoge, Theaterberichterstatter der «Hamburger Nachrichten» u. Ubersetzer aus dem Engl., Französ. u. Span, und Mundartdichter (Bühnenstück: «Buurenspillen»), B. hinterließ über dreihundert eigene Arbeiten der verschiedensten Art. Schriften : Alexander v. Soltwedel 1 8 1 7 ; Der glückliche Bettler (nach Gozzi) 1819; Das Haus mit zwei Türen (nach Calderón) 1821; Die Seeräuber auf Heiligland 1822; Windmööl un Watermööl 1823; Calderoni Schauspiele, dt. (mit Richard) 12 Bde. 18 2 ¡ ff. ; Welcher ist mein Vetter ? 18 2 ς ; Die Briefe 18 2 j ; Der König u. der Künstler 182 j ; Der Oberrock 182$; Dat groote Höög- un 22J

1942 Basel, Heimat- u. Mundart-Dichter. Schriften: Roßwiler Geschichten u. anderes (Skizzen) 1 9 1 8 ; Uus em Glaibasel (Jugenderinn.) 1 9 2 1 ; Sällmol (Plaud.) 1926; Maisepfiff (Verse) 1928; Morgerot (Erinn.) 1929; Im diefschte Glaibasel (Plaud.) i 9 3 j ; M i s s i , der Held im Duubeschlag(Erz.) 1936 ; Sunnebligg(Verse) 1941 ; Dreivieriig ohni Bai (Plaud.) 1941 (Privatdruck). Literatur:

O.

KLEIBER, T . B .

(in:

Basler

Jb.)

1944. Bärwinkel, Fritz Konstantin, * 4 . 6 . 1 8 2 7 Leipzig, f 12. 12. 191 3 Leipzig, war Arzt. Schriften: In der Klinik (Lustsp.) 1878; Der Schutzgeist (Lustsp.) 1882; Nach der Schrift (Lustsp.) 1884; Plänkeleien 1888; Lieder ohne Retouche 1890; Elsa (Lustsp.) 1890; Das Festspiel (Lustsp.) 1903. Baesecke, Georg, * 1 3 . 1 . 1 8 7 6

Braunschweig,

1 1 , i · I9JI Halle, habilitierte sich 1905 in Berlin, 226

Bässler

Bäte

1913 o. Prof. für Germanistik in Königsberg, 19 21 o.Prof. in Halle, 1948 emeritiert, erhielt 1942 den Preis der «Deutschen Akademie», 19J0 die « Brüder-Grimm-Medaille ». Schriften (Ausw.) : M. Opitz 1899 ; Der Münchener Oswald 1907 ; Einführung ins Ahd. 1918; Der deutsche Abrogane u. die Herkunft des deutschen Schrifttums 1930; Der deutsche Abrogans (Hrsg.) 1931 ; Der Vocabularius Sti Galli in der angelsächsischen Mission 1933 ; Vor- u. Frühgeschichte des deutschen Schrifttums 1940-50 (Fortsetzung aus dem Nachlaß hrsg. v. I. Schröbler 1953) ; Die althochdeutschen u. altsächsischen Taufgelöbnisse 1944; Das Hildebrandslied 1945; Das lateinischalthochdeutsche Reimgebet (Carmen ad Deum) u. das Rätsel vom Vogel federlos 1948 ; Die Überlieferung des althochdeutschen Tatian 1948 ; Kleinere Sehr, zur ahd. Sprache u. Lit., hrsg. v. W . Schröder 1966. Bibliographie:

H . SPERBER U. H . STOLZE ( 1 8 9 9 -

1935), H. SPERBER (1936-40) in: Festschr. B. 1941. Bässler, Ferdinand (Pseud. Ferdinand Bereslas), * 2 6 . 1 . 1 8 1 6 Zeitz, •)• 3. 2.1879 Pforta, studierte Theologie (Berlin seit 1836) u. wirkte als Lehrer in Merseburg (nach 1840), danach als Geistlicher in verschiedenen Orten, schließlich 1866 Superintendent u. Prof. an der Landesschule Pforta. Schriften: Der Ameisen- u. Immenkrieg (Kom. Heldenged.) 1841; Erzählende Gedichte 1849; Drei Legenden 1849 ; Legenden u. Balladen 18 j i ; Willfried (Ged.) 1859; Gedichte 1881. Herausgeber-Arbeit: Heldengeschichten des Mittelalters 1843-56 ; Hellenischer Heldensaal 2 Bde. 1849-5 ι ; Evangelische Liederfreude 1853; Ausw. altchristlicher Lieder 18 58 ; Uber die Sage v. ewigen Juden 1870. Bäte, Ludwig, * 22.6.1892 Osnabrück, Sohn eines Handwerkers, wurde 1912 Lehrer in Riemsloh bei Osnabrück, 191 5 Mittelschullehrer in Melle, später in Osnabrück Städt. Kulturdezernent u. Stadtarchivar. Lyriker u. Erzähler, Hrsg., Kritiker u. Essayist. Schriften: Weisen im Walkranz (Ged.) 191 5; Sommerfahrten (Ged.) 1916; Feldeinsamkeit (Ged.) 1917; Mondschein u. Giebeldächer (Ged. u. Prosa) 1919; Friedrich Leopold v. Stolberg 1919; Das Buch der deutschen Kleinstadt (Hrsg.) 1920 ; Das Buch vom deutschen Pfarrhaus (Hrsg.) 227

1920; Das Leben v. J. H. Voß 1921 ; Aus Th. Storms Lebensgarten (G. Storm) 1921 ; Das ewige Vaterland 1922; Die Amsel (Ged.) 1922; Die Reise nach Göttingen (Erz.) 1922 ; Im alten Zimmer (Gesch.) 1922; Das Johannes-Schlaf-Buch (Hrsg.) 1922 ; Mond über Nippenburg. Ein deutscher Idyllenkranz 1924; Kranz um Jean Paul 1925; Vossische Hausidylle, Brief v. Ernestine Voß an Chr. H. u. S. Boie (1794-1822) 192 j ; W e g durch Wiesen (Ged.) 1926; Jenny v. Voigts 1926; Verschollenes Schicksal (Gesch.) 1927 ; Gang ins Gestern (Nov.) 1927; Johannes Schlaf (Rede) 1927; Tilman Riemenschneider (Nov.) 1928 ; Osnabrükker Theater 2 Bde. 1930-32; Lied nach Süden (Ged.) 1931; Johannes Schlaf. Leben u. Werk (Hrsg.) 1932; Danzig u. der deutsche Westen (Ess.) 1933; Der Friede (Rom.) 1934; Worpswede (Ged.) 1934; Der Schoner Johanna (Rom.) 1936 ; Herz in Holland (Erz.) 1936 ; Die Blume v. Isenheim (Nov.) 1937; Annette am Bodensee 1937 ; Bühne im Morgenrot (Rom. des Schauspielers Eckhof) 1938 ; Fenster nach Norden (Gesch.) 1939 ; Osnabrück u. der Westfälische Friede 1940 ; H. A. Krüger (Bild eines Dichters) 1941 ; Vergiß nicht, daß Du Flügel hast (Ged.) 1941 ; Schwegerhoff (Nov.) 1945; Legende v. den vier Frauen 1945; Niederdeutsche Anekdoten 1945; Der trunkene Tod (Nov.) 1947 ; Der W e g zu ihr (Lebensgesch.) 1947; Begegnungen (Erinn.) 1947; Goethe in Niedersachsen 1947 ; Herder der Philosoph 1947; W e g u. Ziel (Ged.) 1947; Johanneslegende 1947; Der Friedensreiter (Erz.) 1948 (1955 u. d. T . : Der Kurier der Königin) ; Der Morgenstern (Ged.) 1948; Johann Gottfried Herder 1948 ; Der Friede in Osnabrück 1948 ; Amore pacis 1948 ; J. C. B. Stüve 1948 ; Herrn Lichtenbergs Irrtum (Erz.) 1950; Gustav Adolfs Sohn 1951 ; Alles ist Wiederkehr (Ged.) 1952; Osnabrück, Bild einer alten Stadt 195-2 ; Meisenheimer Novelle 1953; Joh. Nik. Götz 1954; Rosen nach Lidice (Erz.) 1956; Weimar 1956; Flechte enger den Ring (Ged.) 1957 ; Weimarer Elegie 1961 ; Justus Moser, Advocatus patriae 1961; Eines Königs Sohn (Schausp.) 1962. Bibliographie: L.B. zum 70. Geb.-Tag (Mitt. Stadt- u. Landesbibliothek Dortmund NF 3) 1962. Literatur:

F . W . ILLING, E i n S p i t z w e g d e r F e d e r

( i n : D i e L i t . ) 1 9 2 4 ; J . SCHLAF, L . B . ( i n : O s t d t .

Monatshefte 11) 1930-31; E. SANDER, L.B. (in: Mitt. Stadt- u. Landesbibliothek Dortmund NF 3) 1962. 228

Bäumer

Bäuerle Bäuerle, Adolf (Pseud. Otto Horn), * 9.4.1786 Wien, f 20.9.1859 Basel, zuerst Regierungsbeamter, gründete 1806 die «Wiener Theaterzeitung», ein bis 1847 vielgelesenes Organ, das er bis kurz vor seinem Ende leitete, war 1809-28 außerdem Sekretär des Leopoldstädter Theaters in Wien, rief dann noch 1848 die einflußreiche « Geißel » u. den «Volksboten» ins Leben, der später als «Wiener Telegraph» weitererschien. Durch seinen natürlichen Witz u. Humor ein wirksamer Nebenbuhler des Satirikers Saphir. Meister der Wiener Lokalposse, Vorläufer F. Raimunds, den er überlebte. Sein Stück «Die Berliner in Wien» (1813) brachte zuerst die populäre, seither wiederholt nachgeahmte Figur «Staberl» auf die Bühne. Seit 185-1 pflegte B. auch den Roman. Der Anfang seines Liedes «Ja, nur eine Kaiserstadt, ja, nur ein Wien» kam, von Holtei umgeändert in « 's gibt nur a Kaiserstadt, 's gibt nur a Wean», unter die geflügelten Worte. Auch sein «Kommt ein Vogerl geflogen» wurde volkstiiml. Am Ende geriet B. in schwere Schulden, mußte Wien im Juni 1859 verlassen u. starb kurz danach. Seine Gattin Katharina, geb. Ennöcke (1790-1869), gehörte zu den beliebtesten Schauspielerinnen ihrer Zeit. B. schrieb etwa 70 Bühnenstücke (teilweise ungedruckt). Schriften (Volksst. u. Possen, Zauberopern, Parodien): Kinder u. Narren reden die Wahrheit 1806 ; Die modernen Bauern - Der Untergang der Welt - Der letzte Krieg — Der Orangutang - Die Berliner in Wien 1 8 1 3 ; Staberls Hochzeit oder Der Kurier in Wien - Bürgerinnen in Wien - Der Haupttreffer - Der Leopoldstag — Die Fremden in Wien - Ehrlich währt am längsten 1814; Staberls Wiedergenesung 1815; Das Haus der Laune Tankredi - Schmauswaberl - Das Tal der Gnomen - Hugo der Siebente - Brüsseler Spitzen - Ein trübes Wölkchen am heitern Himmel - Staberls Hochzeit 1 8 1 5 ; Staberls Wiedergenesung 1816; Die Kursspekulanten - Fausts Mantel - Der Fiaker als Marquis - Der Brief aus Aachen 1817; Der Schatten v. Fausts Weibe - Die falsche Primadonna Der Freund in der Not - Der verwunschene Prinz Der blöde Ritter - Moderne Wirtschaft 1818 ; Tischlein deck' dich ! - Der Sohn des Waldes 1819; Eipeldauer Briefe 1 8 1 9 - 2 1 ; Der Tausendsassa Die Gespensterfamilie - Aline 1820; Komisches Theater 6 Bde. 1820-26; Doktor Fausts Mantel 1820; Die natürliche Zauberei - Die schlimme Lisel - Die Reise nach Paris 1 8 2 1 ; Die Schneiderfamilie - Wien, Paris, London u. Konstantinopel 229

Staberls Reiseabenteuer - Das Riesenkind 1822 ; Lindane - Die Fee in Krähwinkel 1823; Die Grätzer in Wien oder Staberls neueste Possen 1826; Die Giraffe in Wien - Walter Scott - Gisperl u. Fisperl 1827; Kabale u. Liebe 1828; Der Mann mit den Millionen 1829; Die verhängnisvolle Faschingsnacht 1839; Rokkoko - Das Grabenhaus 1840 ; Ein Sonderling in Wien 1841 ; Therese Krones (Rom.) 5 Bde. 18 51 ; Memoiren eines Advokaten (Rom.) 2 Bde. 1854; Ferdinand Raimund (Rom.) 3 Bde. 1855; Wien vor zwanzig Jahren (Rom.) 2 Bde. 1855; Die Dame mit dem Totenkopf (Rom.) 1855; Die Enkelin des Freimanns (Rom.) 4 Bde. 1855; Zahlheim (Rom.) 5 Bde. 1856; Direktor Carl (Rom.) 1856; Das eingemauerte Mädchen (Rom.) 2 Bde. 1857; Memoiren 1858; Ausgewählte Werke 2 Bde. (Alt-Wiener Volkstheater j u . 6) 1 9 1 1 . Bibliographie der Bühnenstücke: O. J . Nestroys sämtl. Werke XV, 1930.

ROMMEL,

Literatur: v. L . , A . B . (in: A D B II) 1 8 7 5 ; R .

Raimunds Vorgänger: B., Meisl, Gleich (Sehr, der Gesellsch. für Theatergesch. 10) 1907; K. D A N H E L O S K Y , Bilderbeilage zu B.s Theaterzeitung (Jb. dt. Bibliophilen 6) 1918; O . R O M M E L , A.B. (in: Barocktradition im österreich.-bair. Volkstheater III = Dt. Lit. in EntwicklungsReihen) 1937; L. K R E T Z E R , Die Wiener Allgemeine Theaterzeitung B.s (Diss. Berlin) 1941 ; E. C A S T L E , B. (Freude aus Wien 2) 1946 ; O . R O M M E L , A.B. (in: NDB) 1953. FÜRST,

Bäumer, Gertrud, * 12.9.1873 Hohenlimburg/ Westfalen, f 25.3.1954 Bethel bei Bielefeld, Tochter eines Kreisschulinspektors, studierte in Berlin (Dr. phil.), wirkte mit Helene Lange u. Friedrich Naumann in der Frauenbewegung, wurde im Ersten Weltkrieg die Schöpferin des «Nationalen Frauendienstes» u. später Ministerialrat im Reichsministerium des Innern (bis 19 3 3 ) in Berlin. Zeitweilig Mitglied des Reichstags. Herausgeberin der «Hilfe» u. der «Frau». Schriften : Goethes Satyros (Diss.) 1905; Goethes Freundinnen 1903 ; Fichte u. sein Werk 1921 ; Die Frauengestalt der deutschen Frühe 1928 (Neufassung 1940); Neuer Humanismus 1930; Sinn u. Formen geistiger Führung 1930; Goethe - überzeitlich 1932 ; Sonntag mit SilviaMonika 1932 ; Helene Lange 1933 ; Lebensweg durch eine Zeitenwende 1933 (1953 gekürzt u. d. T. : Im Licht der Erinnerung) ; Männer u. Frauen im geistigen Wer230

Baeumker den des deutschen Volkes 1 9 3 4 ; Ich kreise um Gott (Der Beter Rainer Maria Rilke) 193$ ; Adelheid (Mutter der Königreiche) 1 9 3 6 ; Der Park, Geschichte eines Sommers (Rom.) 1 9 3 7 ; Krone u. Kreuz (Ergänzungsbd. zu Adelheid) 1 9 3 8 ; Der Berg des Königs. Das Epos des langobardischen Volkes 19 3 8 ; Wolfram v. Eschenbach 1938; Gestalt u. Wandel (Frauenbildnisse) 1939 (1958 u. d. T. : Bildnis der Liebenden) ; Der ritterliche Mensch (Naumburger Stifterfiguren) 1941 (mit W . Hege); Das Antlitz der Mutter (Bildbd.) 1941 ; Die Macht der Liebe (Dante) 1942 ; Eine Woche im May 1947; Der Jüngling im Sternenmantel (Otto III.) 1947; Der Dichter F. Usinger 1948; Drei göttliche Komödien des Abendlandes 1949 ; Ricarda Huch 1949; Die Mutter der Weisheit (Frau Rat Goethe) 1949; Der Denker (Bildbd.) 1 9 J 0 ; Das geistige Bild Goethes im Licht seiner Werke 1950 ; Das Königliche Haupt (Erz.) 19^1 ; Briefe v. G . B . 1903-5Ό, hrsg. v. E. Beckmann u. d. T. : Des Lebens wie der Liebe Band 1956 ; Eleonora Duse (aus: Bildnis der Liebenden) 1959. (Außerdem wiss. Werke.) Literatur: W . GOETZ u. a., Gabe für G. B. 1931 ; K . M. FASSBINDER, ZU den letztenWerken G. B.s (in : Hochland 3 4) 19 3 6-3 7 ; E. BECKMANN , Lebensbild G . B . i n : Briefe v.H.Lange,hrsg. v . E . B . 1957.

Baeumker, Wilhelm, * 2 j .

1 0 . 1 8 4 2 Elberfeld, t 3· 3· I 9 ° i Rurich bei Aachen als Pfarrer. Verdient um Erforschung u. Sammlung des kathol. deutschen Kirchenliedes. Schriften: Palestrina 1 8 7 7 ; Orlandus de Lassus 1 8 7 8 ; Zur Geschichte der Tonkunst in Deutschland 1881 ; Der Totentanz 1881 ; Das katholischdeutsche Kirchenlied in seinen Singweisen bis Ende des I7.Jh.s 4 Bde. 1 8 8 6 - 1 9 1 1 ; Niederländische geistliche Lieder nebst ihren Singweisen (VjS. für Musikwiss. 4) 1888; Geistliches Liederbuch mit Melodien aus i j Jh. 1 8 9 J . Literatur: K. HOEBER, W . B . (in: Hochland 2) 1904/05.

Bäumlein, Walter, * 2 . 3 . 1 8 9 0 Stuttgart, lebt seit 1897 in der Schweiz, Sekundarlehrer, jetzt in Stäfa/Zürich. Schriften: Am Zürisee (Ged.) 1943 ; Durch Jahr u.Tag (Ged.) 1960; An Kreuzwegen (Erz.) 1964; Winkel am Wasser (Text zu Zeichnungen Walter Kägis) 1964; Am Blumen weg (Text zu Zeichnungen Walter Kägis) 196J. 231

Baggesen Bäumlein-Schurter, Margrit, * 4 . 4 . 1 8 9 4 Zürich, aufgewachsen in Lausanne, wohnt in Stäfa/ Zürich. Schriften : Hilfreiche Wege (Konzentrationsübungen) I 9 Í 4 ; Die kleine Tänzerin (Erz.) 1962 ; Peter Zander (Rom.) 1964. Bagge, Oskar (Pseud. Josias Nordheim), * 4 . 2 . 1 8 1 4 Koburg, I 3 1 . 3 . 1 8 7 3 Weißenbrunn bei Schalkau, studierte 1833-36 in Jena, war evangel. Pastor u. schrieb neben theolog. Büchern der gemäßigt positiven Richtung vorwiegend volkstüml. Erzählungen. Der ihm wesensverwandte Heinrich Schaumberger, sein Gehilfe u. Schwiegersohn, empfing seine Förderung. Schriften: Ein Wort der Verständigung in den kirchlichen Wirren der Gegenwart 18 57 ; Volksbücher 2 Bde. 1862 ff. ; Das Prinzip des Mythus im Dienst der kirchlichen Position (ein Versuch für u. wider David Strauß) 18 6 j ; Fallen u. Auferstehen 1865 ; Knechtsgeschichten samt einer Knechtepredigt 1866; Fermenta Theologica 1866; Stadt- u. Dorfgeschichten 1 8 6 7 ; Die Lehre vom Reiche Gottes 1869; Glück auf Umwegen 1870; Alte Liebe rostet nicht 1871; Die zwölf Beichtkameraden 18 7 2 ; Die Revolution in Filzheim 18 74 ; Drei Ehestandsgeschichten 1 8 7 4 ; Der Teufel im Tann (Spinnstubenkalender) 1874. Literatur: F. BRÜMMER, O . B . (in: ADB XLVI) 1902.

Baggesen, Jens Immanuel, * i Baginski, Harry.

233

234

Bahr reiste dann nach Rußland u. der Schweiz u. kehrte 1891 nach Wien zurück, wo er 1894-99 den Kulturteil der Zeitschrift «Die Zeit» redigierte u. seit 1899 Theaterkritiker des «Neuen Wiener Tagblattes» war. 1906-07 Regisseur am Deutschen Theater Berlin (Max Reinhardt). 1912 übersiedelte B. nach Salzburg, 1922 nach München. 1918 sechs Monate erster Dramaturg des Burgtheaters (unter Leopold von —> Andrian-Werburg). 1 8 9 j Heirat mit der Schauspielerin Rosa Jokl, 1909 mit der Hofopernsängerin Anna Mildenburg (Anna —>Bahr-Mildenburg). - H. B. war fruchtbarer Kritiker u. Anreger, Protagonist jeder neuen literar. Richtung u. Mode ; als Lustspielautor berief er sich auf Bauernfeld; die Romane waren tagesbedingt interessant, doch schwach ; die Essays sind feuilletonistisch. Schriften : Über Rodbertus (Vortrag) 1884; Rodbertus' Theorie der Absatzkrisen (Vortrag) 1884; Die Einsichtslosigkeit des Herrn Schäffle (3 Briefe) 1886; Individualism och socialism, Stockholm 1886; Die neuen Menschen (Schausp.) 1887; La Marquesa d'Amaëgui (Lustsp.) 1888; Die große Sünde (Tr.) 1888; Die gute Schule (Rom.) 1890 ; Zur Kritik der Moderne (Ges. Aufs.) 1890 ; Fin de siècle (Skizzen u. Satiren) 1890 ; Die Mutter (Dr.) 1 8 9 1 ; Russische Reise 1 8 9 1 ; Die Uberwindung des Naturalismus (Aufs.) 1 8 9 1 ; Der neue Stil (3. Folge zur Kritik der Moderne) 1893; Neben der Liebe (Rom.) 1893 ; Dora (3 Nov.) 1893; Die häusliche Frau (Lustsp.) 1893; Aus der Vorstadt (Volksst.) 1893 ; Studien zur Kritik der Moderne 1894; Caph ( 1 4 Skizzen) 1894; Der Antisemitismus 1894; Die Nixe (Dr. nach dem Russ. des Spashinskij) 1896; Juana (Dr.) 1896; Theater (Wiener Rom.) 1897 ; Renaissance (Neue Studien zur Kritik der Moderne) 1897; Das Tschaperl (Wiener St.) 1898; Josephine (Sp.) 1899; Die schöne Frau - Leander (2 Nov.) 1899; Der Star (Wiener St.) 1899 ; Wiener Theater 1892-98 (Rezensionen) 1899 ; Wenn es Euch gefällt (Wiener Revue) 1899; Der Athlet (Schausp.) 1900; Der Franzi ( = Franz Stelzhamer) 1900; Bildung (Ess.) 1900; Secession (Aufs.) 1900; Rede über Klimt 1901 ; Der Apostel (Schausp.) 1901 ; Der Krampus (Lustsp.) 1902 ; Der liebe Augustin (Pantomime) 1902 ; Wirkung in die Ferne u. Anderes (Skizzen) 1902 ; Premieren (Aufs. u. Kritiken 1900-01)1902 ; Rezensionen (Wiener Theater 1901-03) 1903; Der Meister (Kom.) 1904 ; Dialog vom Tragischen (Ess.) 1904; Unter sich (Arme-Leut'-St.) 1904; 23 Í

Bahr Sanna (Schausp.) 1905·; Dialog vom Marsyas (Gespräch über Kunst) 190 j ; Die Andere (Schausp.) 19ος; Der arme Narr (Lustsp.) 1906; Joseph Kainz 1906; Grotesken (Der Klub der Erlöser Der Faun - Die tiefe Natur. Einakter) 1907; Wien 1907; Glossen zum Wiener Theater (1903-06) 1907 ; Die gelbe Nachtigall (Kom.) 1907 ; Ringelspiel (Kom.) 1907 ; Buch der Jugend (Ess.) 1908 ; Die Rahl (Rom.) 1908; Drut (Rom.) 1909; Dalmatinische Reise 1909; Das Konzert (Lustsp.) 1909; Stimmen des Blutes (ς Nov.) 1909; Tagebuch (190J-08) 1909; Wienerinnen (Lustsp.) 191 ο ; O Mensch (Rom.) 191 o ; Die Kinder (Kom.) 1 9 1 1 ; Austriaca (Ess.) 1 9 1 1 ; Das Tänzchen (Lustsp. ) 1 9 1 1 ; Das Prinzip (Lustsp. ) 1912 ; Inventur (Aufs, zur Religion u. Philosophie) 1912 ; Parsifalschutz ( j Aufs.) 1912 ; Bayreuth (mit Anna B.Mildenburg) 1 9 1 2 ; Essays 1 9 1 2 ; Das Phantom (Kom.) 1913 ; Das Hermann-Bahr-Buch 1 9 1 3 ; Erinnerung an [Max] Burckhard 1 9 1 3 ; Der Querulant (Kom.) 1 9 1 4 ; Salzburg 1 9 1 4 ; Dostojewskij (3 Ess. v. D. Mereshkowskij, H.B., O. J . Bierbaum) 1 9 1 4 ; Der muntere Seifensieder (Schw.) 191 ς; Kriegssegen 191 ς; Das österreichische Wunder - Einladung nach Salzburg (2 Ess.) 191 j ; Expressionismus 1 9 1 6 ; Die Stimme (Schausp.) 1 9 1 6 ; Himmelfahrt (Rom.) 1 9 1 6 ; Rudigier (Biogr. Ess.) 1 9 1 6 ; Der Augenblick (Lustsp. nach Goethe) 1917 ; Um Goethe (Ess.) 1917 ; Schwarzgelb (Sehr, zur Zeitgesch.) 1 9 1 7 ; Vernunft u. Wissenschaft 1 9 1 7 ; Der Augenblick Österreichs 1 9 1 8 ; Tagebuch 1916—17, 1 9 1 8 ; Die Rotte Korahs (Rom.) 1 9 1 9 ; Adalbert Stifter. Eine Entdekkung 1 9 1 9 ; Tagebücher 2 ( 1 9 1 7 - 1 8 ) 1 9 1 9 ; 1919 (Tagebuch) 1920; Der Unmensch (Lustsp.) 1920; Burgtheater 1920; Spielerei (3 St.: Landpartie Der Selige - Der Umsturz) 1919 ; Ehelei (Lustsp.) 1920; Summula (Ess.) 1 9 2 1 ; Bilderbuch (Ess.) 1921 ; Kritik der Gegenwart (Tagebuch 1 9 1 9 - 2 0 ) 1922; Schauspielkunst (Ess.) 1 9 2 3 ; Selbstbildnis 1 9 2 3 ; Sendung des Künstlers 1 9 2 3 ; Altweibersommer (Schw.) 19 24 ; Liebe der Lebenden (Tagebuch 1920-23) 3 Bde. 1924; Notizen zur neueren spanischen Literatur 1926 ; Der inwendige Garten (Rom.) 1927 ; Die Tante (Lustsp.) 1928 ; Adalbert StiftersWitiko 1928;Tagebuch 1928, 1928; Himmel auf Erden (Zwiegespräch) 1928; Österreich in Ewigkeit (Rom.) 1929; Labyrinth der Gegenwart (Ess.) 1929; Tagebuch 1929, 1929; Mensch, werde wesentlich (Gedanken aus seinem Werk, Ausw. v. A. B.-Mildenburg) 1934; Salzburger 236

Bahrdt

Bahr Landschaft (Aus Briefen) 1 9 3 7 ; Österreichischer Genius (Grillparzer - Stifter - Feuchtersieben) 1947; Meister u. Meisterbriefe um H.B. (Ausw. v. J . Gregor) 1947; Essays, hrsg. v. H. Kindermann 1963 ; Theater der Jahrhundertwende 1964 ; Sinn hinter der Komödie (Ausw.) 1964. Bibliographie: Anna B . - M I L D E N B U R G , Bibliographie der Werke von Η. Β. (in : Jb. dt. Bibliophilen 20) 1 9 3 4 ; K . THOMASBERGER,

19 Í 7 - J 8 ; D E R S . , Η . B.s affirmation of life over art (in: MLQ 2) 1 9 J 9 ; D E R S . , H.B. as director of the Burgtheater ( i n : G Q 3 2 ) 1 9 5 9 ; E . BUSCHBECK,

H . B . (in: Mimus Austriacus) 1962; W. HAAS, Η. B. u. das kathol. Denken (in : W . Η., Gestalten) 1962; C. PRODINGER, H . B . u. seine Zeitkritik (Diss. Innsbruck) 1963.

H.-B.-Bibliogra-

phie (in : H. Kindermann, H. B. Ein Leben für das europ. Theater) 19^4. Literatur: W . H A N D L , H . B . 1 9 1 3 ; Μ . M A C K E N , H . B . , Dublin 1 9 2 6 ; J . SPRENGLER, H . B . D e r W e g

in seine Dr. (in: Hochland 2ζ) 1927; W. MERIDIES, Η . B. als ep. Gestalter u. Kritiker der Gegenwart 1 9 2 7 ; J . T R I E B L , Η . B. als Essayist (in: Schönere Zukunft 6 ) 1 9 3 0 ; J . E B E R L E , Dem Gedächtnis H.B.s (ebda. 9) 1933 ; C. MUTH, H.B. (in: Hochland 3 1 ) 1 9 3 3 ; P . T H U N - H O H E N S T E I N , H.B. u. die Bücher (in: Jb. dt. Bibliophilen 20) 1934; P . W A G N E R , Der junge Η . B. (Diss. Gießen) 1 9 3 7 ; R. P O L T , H.B. Dialog v. Marsyas (Diss. Wien) 1938 ; A . F U C H S , H.B. (ModerneÖsterreich. Dichter) 1 9 4 6 ; R . NEUWIRTH, H . B . u.

Österreich

(Diss. Wien) 1946; I. ÜBLEIS, H.B. als Romanschriftsteller (Diss. Innsbruck) 1 9 4 7 ; H. H I R S C H , H.B.s Tagebücher 1 9 2 7 - 3 1 (Diss. Wien) 1947; G . S C H E R B , Dialoge bei H.v. Hofmannsthal u . H . B . (Diss. Wien) 1947 ; K. BOGNER, H. B. U. das Theaterwesen seiner Zeit (Diss. Wien) 1947 ; H. S C H L Ü TER, H.B. u. das Zeitalter des Fin de siècle (in: Lit. Revue 3) 1948; H. N E D O M A N S K Y , Der Theaterkritiker H. B. (Diss. Wien) 1949 ; G . F R E U D E N BERGER, H. B.s Stellung zum Nationalismus u. zum Österreich. Staatsgedanken (Diss. Wien) 1949; E. G O T T S M A N N , H.B. als Theaterdichter (Diss. Innsbruck) 1 9 ^ 0 ; F. B R A U N , H . B . s späte Ess. (in: F . B . , Das mus. Land) 1 9 5 2 ; E. H U B A L E K ,

H. B. im Kreise Hofmannsthals u. Reinhardts (Diss. Wien) I 9 I 3 ; H. BISSINGER, Die erlebte Rede usw. in den Werken ν. H.B. usw. (Diss. Köln) 1 9 5 3 ; H. A U G U S T , Der Publizist Η. Β. als Theaterkritiker (Diss. Berlin F . U . ) 19^3 ; E. ALKER, H.B. (in: NDB) 1 9 5 3 ; H. K I N D E R M A N N , H.B. Ein Leben für das europ. Theater 1954; E. W I D D E R , H . B . S Weg zum Katholizismus (Diss. Innsbruck) 1954 u. 1963; H. K I N D E R M A N N , H.B. (in: Große Österreicher 10) 1957; O. L O E R K E , H.B. (in: Redenu. A u f s . ) I 9 Í 7 ; R . E . SIMMONS, H . B . as a lit. critic

(Diss. Stanford Univ.) 1957; E. BUSCHBECK, Η. Β. - heute (in : Wort in der Zeit 4) 1958; D . D . 237

DAVIAU, T h e misconception of Η . Β . (in : G L L 1 1 )

Bahr, Richard, * 6.4.1867 Mitau/Kurland, | 22. 1 2 . 1 9 3 6 Mödling bei Wien, wirkte lange in Berlin als großdeutscher Publizist. Schriften: Gustav Schmoller 1908 ; Ernst Bassermann 1 9 1 4 ; Belgisch-französische Kriegsfahrt 191 ς ; Im besetzten Polen 1 9 1 6 ; Clemens v. Delbrück 1 9 1 6 ; Von der Schicksals- zur Lebensgemeinschaft 1 9 1 7 ; Österreich wie es war 1930; Volk jenseits der Grenzen, Geschichte u. Problematik der deutschen Minderheiten 1 9 3 3 ; Deutsches Schicksal im Südosten 1936 u.a. Bahr, Robert, * 2 . 2 . 1 7 7 4 Patschkau/Schlesien, f 2 . 9 . 1 8 4 2 Breslau, studierte Jura u. wirkte im Justizdienst in Militsch u. Breslau. Schriften: Hans v. Greifenhorst (Tr.) 1797; Die Nachahmung (Schausp.) 1797; Der graue Bruder (Schausp.) 1797; Der glückliche Morgen (SchauS P·) 1799 > Paul Werner, oder: Geschichte meines Freundes (Rom.) 1799; Liebe u. Freundschaft (Lustsp.) 1807. Bahr-Mildenburg (geborene Bellschau von Mildenburg), Anna, * 2 9 . 1 1 . 1 8 7 2 Wien, f 2 7 . 1 . 1947 Wien, wirkte als gefeierte dramat. Sopranistin u. a. in Hamburg, Bayreuth u. Wien u. ab 1919 als Hochschullehrerin u. Spielleiterin an der Staatsoper in München. Seit 1909 mit Hermann -»· Bahr verheiratet. Schriften: Bayreuth (mit H. Bahr) 1912 ; Erinnerungen 1921 ; Darstellungen der Werke R. Wagners (I : Tristan u. Isolde) 1936. - Siehe auch unter Hermann Bahr. Literatur: P. STEFAN, A.B.-M. 1924; F . P . J O H A N N E S , A.B.-M. (in: Neue Musik-Zeitung 1 ) 1946-47; J . G R E G O R , A.B.-M. (in: NDB) 1 9 5 3 ; H. K Ü H N E R , A. Mildenburg v. Bellschau (in: M G G ) 1961. Bahrdt, Carl Friedrich, * 2 £ . 8 . 1 7 4 1 Bischofswerda, f 2 3 . 4 . 1 7 9 2 Nietleben bei Halle, ursprüngl. Theologieprof. in Leipzig, Erfurt u. Gie238

Bahrdt ßen (1761-7$), als radikaler Rationalist u. wegen liederl. Lebenswandels gemaßregelt u. schließl. freier Literat (in Halle 1779, nach kurzfristiger Tätigkeit in Graubünden, Dürkheim/Haardt, Heidesheim). Sein 1789 gegen den orthodoxen Kultusminister Wöllner gerichtetes satir. Stück «Das Religionsedikt» (1789) trug ihm Festungshaft ein. Im Gefängnis schrieb er die «Geschichte seines Lebens». Gegen B. richtete Kotzebue (unter Knigges Namen) das Pamphlet «Bahrdt mit der eisernen Stirn» 1790 (Neudr. : Dt. Literaturpasquille 1 1907). B. betrieb nach 1786 in Nietleben eine Gastwirtschaft u. gründete eine freimaurer. «Deutsche Union». Die Autobiographie, oft wahrheitswidrig, ist kulturgeschichtl. u. psycholog. interessant. B. war « das enfant terrible der deutschen Aufklärungstheologie ». Schriften: System der Moraltheologie 1770; Briefe über die systematische Theologie 2 Bde. 1770-72 ; Neueste Offenbarungen Gottes in Briefen u. Erzählungen 4 Tie. 1 7 7 3 - 7 1 ; Kirchen- u. Ketzer-Almanach 1781 ; Briefe über die Bibel im Volkston (Wochenschr.) 1782-83; Ausführung des Plans u. Zwecks Jesu 8 Bde. 1784-85; System der moralischen Religion 2 Bde. 1787; Das Religionsedikt (Lustsp.) 1789 ; Leben u. Taten des Pastor Rindvigius (Rom.) 1790; Geschichte seines Lebens, seiner Meinungen u. Schicksale 1790 ff. ; Geschichte u. Tagebuch meines Gefängnisses nebst geheimen Urkunden u. Aufschlüssen über die Deutsche Union 1790; Alvaro u. Ximenes, ein Spanischer Roman 1790. Literatur: R. P R U T Z , C.F.B, (in: Raumers Hist.

Taschenbuch) 1 8 5 0 ; J . L E Y S E R , C.F.B., der Zeitgenosse Pestalozzis, sein Verhältnis zum Philanthropinismus u. zur neueren Pädagogik 1867; G. F R A N K , C.F.B, (in: A D B I ) i8j¡; W . D I E H L , Beiträge zur Gesch. v. C.F.B.s Gießener Zeit (in: Arch, fürhess. Gesch. u. Altertumskunde 8) 1912 ; Μ. ΒASSEWITZ, Die polem. Rom. C.F.B.s (Diss. Würzburg) 1923; R. Z I E L , C.F.B, (in: Zs. für Kirchengesch. 60) 1941 ; B. S A U E R , C.F.B, (in: NDB) I 9 Í 3 ; J . T. B R E W E R , «Gesunde Vernunft» and the New Testament (Diss. Austin, Texas) 1962; B. S C H Y R A , C . F . B . Sein Leben u. Werk, seine Bedeutung (Diss. Leipzig) 1 9 6 2 ; S. G . F L Y G T , The Notorious Dr. B., Nashville 1963. Bahrdt, Johann Friedrich (Pseud. Faverius Barba), * 1 7 . 7 . 1 7 8 9 Dargun/Mecklenburg, f 1 2 . 2 . 1 8 4 7 Neustrelitz, 1813 Lützower Jäger, vorher u. nach239

Baier her Apothekergehilfe, später neben Adolf Glaßbrenner Schriftleiter des «Wendischen Boten» in Neustrelitz bis 1833, dann Sekretär des Ministers v. Oertzenbis 1837. Lyriker, Dramatiker. Schriften: Scherz u. Ernst (Ged.) 2 Bde. (darin das Dr. : Der Templer in Palästina, romant. Dr. mit Chören u. Liedern) 1830; Dramatische Dichtungen (Der Weihnachtsabend - Die Lichtensteiner - Die Grabesbraut) 1834; Erinnerungen (Ged. u. Festsp.) 1840. Bibliographie: G O E D E K E Grdr. XIV, 8-7, 1955. Literatur : F. W I N K E L , J . F. B. (in : MecklenburgStrelitzer Geschichtsbl. 3) i 9 2 7 ; B . S A U E R , J . F . B , (in: NDB) 1953. Bahrs, Hans, * 2j. j . 1917 Hamburg, lebt als Lehrer in Hamburg. Lyrikerpreis Junge Dichtung Magdeburg 1935; Christophorus-Preis i960; Preis für deutsche Kurzgeschichte i960. Schriften: Begegnung an der Grenze (Nov.) 1939 ; Wir sind die Gläubigen (Ged.) 1942; Die Botschaft (Nov.) 1944; Rufe im Nebel (Rom.) 19^4; Alles wird sein, was v. Dauer ist (Ged.) 1959. Bahrs, Karl, * 1800 Einbeck, f 23. 2.1840 GroßLafferde, studierte in Göttingen u. Heidelberg, lebte 1826-27 in Leipzig u. beteiligte sich an der v. Karl Köchy redigierten «Mitternachtszeitung». Schriften: Rolandu. Maria(Tr.) 1830; Novellen 3 Bde. 1839. Baier, Benjamin (Pseud. Fritz von Paiersbach), * 1 . 4 . 1 8 3 0 Reichenberg/Böhmen, | 1 4 . 2 . 1 8 8 1 Prag, Vater v. Karl - » Baier. Schriften: Lebensbilder aus der Heimat 1879; Jeschkenblumen (Mundartged.) 1880. Baier, Karl, * 9.8.1861 Reichenberg/Böhmen, f 1 2 . 1 0 . 1 9 3 8 Reichenberg, Sohn v. Benjamin —>• Baier. Schriften: Neue Jeschkenblumen (Mundartged.) 1904; Die Auswanderer (Bühnenst.) 1904; Die Verwechslung (Bühnenst.) 1906; Blieml aus'n Neißetole (Mundartged.) 1906; Der Erbschleicher (Bühnenst.) 1922; Vu dr Sunnenseitn (Mundartged.) 1923; Drheime (Mundartged.) 1926; Der Herr Hausherr (Dr.) 1928; Hüben u. drüben (Bühnenst.) 1928; Heideräsl (Mundartged.) 1934. Baier, Rudolf, * 4. 2 . 1 8 1 8 Campe auf Jasmund/ Rügen, f 2. j . 1907 Stralsund, Sohn eines Guts240

Baierlein pächters, studierte in Greifswald, Leipzig u. Berlin, war später in Stralsund Lehrer an höheren Mädchenschulen u. wurde 187 j Ehrendoktor der Universität Greifswald. In Berlin mit Bettina v. Arnim befreundet u. v. ihr als Mitarbeiter bei der Neufassung v. «Des Knaben Wunderhorn» herangezogen. Begründer des Provinzialmuseums in Stralsund u. Leiter der dort. Ratsbibliothek. Folklorist. Literatur: K. GASSEN, Bettina V. Arnim u. R.B. (Unveröffentlichte Briefe u. Tagebuchaufzeichnungen) 1937. Baierlein, Josef, * 21.1.18 3 9 Waldsassen/Bayern, I 1 9 . 1 . 1 9 1 9 Köln-Nippes, vorwiegend Volkserzähler, lebte zeitweil, in Aschaffenburg, später im Rheinland. Schriften: Uber das große Wasser 1889 ; Malay ische Meuterer 1889; Auf der Fährte 1891 ; Von Feldkirch bis Gaëta 1891 ; Der Schiffsjunge 1891 ; Endlich 1 8 9 1 ; Aschaffenburger Kultur- u. Geschichtsbilder 1891 ; Jan Kattegat 1893 ; Ein Ballfest u. seine Folgen 1893 ; Die Blutzeugen v. Pugu 1893; Musikantenblut 1893; Die Grenzräuber 1894; Notowitsch, Die Lücke im Leben Jesu, übersetzt 1894; Ehrgeiz u. Edelmut 189$; Der Chevalier de Chamilly 1896 ; Ein Ballfest u. seine Folgen 1896; Oberpfälzische Geschichten 1896; Käthe u. Kathinka 1897 ; Auf dem Kriegsfuß 1897; Walter Carpenters Nachlaß (Eine austral. Erbschaft) 1898; Am Seil 1898; Sylvio Spreti 1898; Beiträge zur Geschichte der Schützengesellschaft Aschaffenburg 1898; Der Bilwitzschneider 1899; Das Muttergottesbild v. Katzengrün 1900 ; Das katholische Kirchenjahr 1900; Der Schmied v. Pirk 1901; Herrenwaldau 1901; Jul-Altar 1901; In schlechter Gesellschaft 1901 ; Treue bis in den Tod 1901 ; Die Kristallsucher 1901 ; Hui u. Pfui 1902 ; Monika 1902 ; Der Tscheglöckel 1903 ; Ohne Plan u. Ziel 1903 ; Der Spruchbauer 1904; Der Bettelvogt v. Reuth 1904; Mit gelähmten Schwingen 1904; Der himmlische Hofstaat (Leg.) 1904; Der Herzog v. Dodendorf 1 9 0 J ; Im Schlosserhaus 190$; Doppelt genäht 190$; Das Amulett i g o j ; Schmiersieders Christel 1906 ; Im Pandurengraben 1906; Zakkes der Findling 1906; Der Tropfen 1908 ; Unschuldig verurteilt 1908 ; Im Sarg 1908 ; Die Perleninsel 1908; Im Wüstensand 1909; Das Kastell in der Kiloabucht 1909 ; Irrwege der Liebe 1909; Der Hennenmetzger 1 9 1 1 ; Der Derotero des Indianers 1 9 1 5 ; An den Ufern des Sambesi

Bajovar 1916 ; Die kleine Schmeichelkatze 1917 ; Das Gelübde des Komotschusters 1919. Literatur: F. DRESEL, J . B . (in: Volkslesehalle) 1 9 1 9 ; J . B . LASSLEBEN, J . B . ( i n : D i e O b e r p f a l z 1 1 ) 1919.

Bailleu, Paul, * 21.1.1853 Magdeburg, f 2 j . 6. 1922 Charlottenburg, aus einer wallon. Emigrantenfamilie, Sohn eines Handschuhmachers, studierte in Berlin, wurde Sekretär L. v. Rankes (1873-76), trat 1876 in den preuß. Archivdienst u. war 1906-21 Zweiter Direktor der preuß. Staatsarchive in Berlin. Mitarbeiter an J. Rodenbergs «Deutscher Rundschau». Meister des histor. Essays. Schriften: Briefwechsel Talleyrands mit Ludwig XVIII. 1881 ; Preußen u. Frankreich (179^-1807) 2 Bde. 1 8 8 1 - 8 7 ; D e r p r e u ß i s c h e Hof i. J .

1798,

1897; Die Berliner Märztage 1898; Briefwechsel Friedrich Wilhelms III. u. der Königin Luise mit Alexander I. 1900 ; Königin Luise 1908 ; Aus dem literarischen Nachlaß der Kaiserin Augusta I, 1912 (mit G. Schuster) ; Preußischer Wille (Aufs.) 1924 (mit Nachruf v. M. Klinkenborg). Literatur: F. MEINECKE, P.B. (in: Hist. Zs. 127) 1 9 2 2 ; Μ . KLINKENBORG, P . B . ( i n : D t . Jb.

4)

1929;

H.

BELLÉE,

P.B.

(in:

Biogr. NDB)

I9Í3· Bairau, Hans von -»• Schmiderer, Johann. 1 8 4 0 Dresden, f 1 8 . 1 0 . 1 8 9 2 Stuttgart, besuchte die Münchner Kunstakademie u. ging dann nach Berlin als Kunstkritiker, i 8 8 j nach Stuttgart als Redakteur der Zeitschrift «Uber Land u. Meer». Schriften: Chr. Reinhardt u. seine Kreise (Monogr.) 1882 ; Festspiel zum Jubiläum König Karls 1889; Lieder u. Sinnsprüche (Aus dem Nachlaß)

Baisch, Otto, * 4 . j .

1893.

Baison, Jean Baptist, * 2 4 . 1 0 . 1 8 1 2 Haltersdorf bei Mainz, f 13. 1. 1849 Hamburg, war Schauspieler u. a. in Hamburg, Dresden u. Wien, zuletzt Theaterleiter in Hamburg. Schriften: Die öffentliche Meinung (Lustsp.) 184$; Suitger (Tr. mit R. Gottschall) 1848. Baist, Gustav—»· Traugott, Friedrich. Bajovar, Jos.

Baltz, Johanna. 242

Bake Bake, Elise, * ς. 8.1851 Dresden, f 9 . 1 1 . 1 9 2 8 Dresden. Schriften: In traulichen Stunden (Erz.) 1894; Frohe Abende (Erz.) 1 9 1 2 ; Schwere Zeiten (Schicksale eines dt. Mädchens in Südwestafrika) 1 9 1 3 ; Helenes Wanderjahre (Erz.) 1923. Baker, Adine von —>- Gemberg, Adine. Baker, Dora, * 19.2.1899 Triest, lebt als Redakteurin in Dörnach/Schweiz. Schriften: Morgentaube (Ged.) 1945; Im Schatten des Lebensbaumes (Ged.) 1957. Baladin, Bert —> Otto, Bertram. Balas-Kisocz, Marie von, geb. Rosenfeld (Pseud. Marie Roda Roda), Schwester u. Mitarbeiterin von - ν Roda-Roda. Balassa, Ilona (Pseud. Elisabeth Pichler), * 1920 Wien. Schriften: Das graue Gitter (Rom.) 1937; Drei Menschen am Abgrund (Rom.) 1953 ; Die letzte Spur (Erz.) 195-3 ; Was weißt du schon von mir (Rom.) 1954; Saharal 1954; Ein Mann lügt für die Liebe (Rom.) 1954; Das Geheimnis der Dina Falk (Rom.) 1954; Wo die Alpen glühen (Rom.) 1955; Das Geheimnis des Aurishorn (Erz.) 1955; Die Schuld der Vera Heide (Rom.) 1955; Kampf um Theresa (Rom.) 1955; Urlaub in Kairo (Rom.) 1956 ; Ordination fällt heute aus (Erz.) 1958. Balázs, Béla, * 4.8.1886 Szeged/Ungarn, lebte als freier Schriftsteller in Berlin. Schrieb auch Filmmanuskripte u. Werke in ungar. Sprache. Schriften: Sieben Märchen 1921 ; Der Mantel der Träume (Nov.) 1923 ; Der sichtbare Mensch (Ess.) 1924; Der Phantasiereiseführer 1925; Das richtige Himmelblau (Märchen) 1925; Menschen auf der Barrikade (Dr.) 1929; Achtung Aufnahme Katastrophe 1940, 1929; Hans Urian geht nach Brot (Dr.) 1930; Unmögliche Menschen (Rom.) 1930; Der Geist des Films (Ess.) 1931 ; Der Maschinenknabe (Nov.) 19 31. Balçar, Alexander J . , * 7. 5.1920 Prag, lebt als Verlagsleiter in München. Schriften: Manon u. ihr Ritter (Dr.) 1941 ; Die Legende vom Ochrida-See (Dr.) 1941 ; Die Mühle (Kom.) 1945; Das Ballett - eine kleine Kultur243

Balde geschichte (Ess.) 1947; I9J8.

Knaurs Ballettlexikon

Baldamus, Karl, * 1 4 . 1 0 . 1 7 8 4 Roßla am Harz, f 1 3 . 1 2 . 1 8 5 2 Wien, nacheinander Bürgermeister, Prokurator beim französ. Tribunal, Advokat, Domänenverwalter, in Harburg, Uelzen, Bleckede, 1 8 1 3 - 1 4 wegen Teilnahme an der französ. geheimen Polizei in Haft, nach 1817 Anwalt in Lüneburg, 1822 Schriftsteller in Hamburg, 1825 Konversion zum Katholizismus in Leipzig, lebte später in Kothen, Wien, der Schweiz, München u. Stuttgart (Rekonversion zum Protestantismus), danach in Wien. Publizist, Romanschriftsteller u. Lyriker. Schriften : Oskar u. Theone (Rom.) 2 Bde. 181 j ; Eranen (Ged.) 1 8 1 5 ; Zeitsprossen (Sinnged.) 1818 ; Oenotheren 1822; Hippolyte (Rom.) 1822; Brocken in Prosa u. Reimen 1822; Zerstreute Blätter 1823; Neueste Gedichte 1824; Liebe u. Tod (Rom.) 1826; Klänge nach Oben (Ged.) 1829. Literatur:

G . v . LOEPER, K . B .

(in: A D B I)

1875. Baldauf-Würkert, Grete, * 24. 2.1878 Sorgau/ Erzgebirge, lebt in Sorgau. Schriften: Lieder des Mädchens aus dem Volke 1900; Neue Lieder des Mädchens aus dem Volke 1901 ; Das Höhlenmärchen (Rom.) 1 9 2 1 ; Flöhakiesel (Erz.) 1930; Vom Reifen der Seele 1933; O Land Italia (Reiseskizzen) 1933 ; Wanderungen u. Erlebnisse in deutschen u. anderen Landen 1935; Abenteuer in der Grenzschänke (3 Einakter) 1939. Balde, Jakob, * 4 . 1 . 1 6 0 4 Ensisheim/EIsaß, f 9. 8. 1668 Neuburg/Donau, studierte Jurisprudenz in Ingolstadt, wurde 1624 Jesuit, 1632 Prof. das., 1638 Hofprediger in München u. nach Aufenthalten in Landshut u. Amberg 1654 Hofprediger in Neuburg, Erzieher der Neffen des Kurfürsten Maximilian I., Polyhistor. Bedeutender neulatein. Dichter, durch Herder kongenial erneuert (Terpsichore). Epiker (Bearbeiter des «Froschmäusekriegs»), Dramatiker, Satiriker, besonders jedoch Lyriker v. selbständiger Erfassung der antiken Vorbilder («Deutscher Horaz»), Weniger wertvoll sind seine deutschen Gedichte. Schriften: Batrachomyomachia 1637; Poema de vanitate mundi 1638 ; Lyricorum libri IV Epodon lib. 1 1 6 4 3 ; Agathyrsus u. Ehrenpreiß Mariä 1647 ; Medicinae gloria 1651 ; Jephtias 1654; Antagathyr244

BaU

Baldegg sus Poemata 1660; Urania victrix 1 6 6 3 ; Opera omnia 8 Bde. 1 7 2 9 ; Carmina lyrica, hrsg. v. F. Hipler 1856 u. B. Müller 1844; Ausgewählte Dichtungen, hrsg. v. M. Schleich u. J . Schrott 1869 ; Interpretado Somnii de cursu Historiae Bavaricae, hrsg. v. J . Bach 1904; Via crucis, dt. v. Kühlwein 1 9 1 8 ; Dichtungen, lat. u. dt., hrsg. u. übers, v. M. Wehrli 1963.

DÖRRER, Forschungswende des ma. Schausp.

Literatur: F. C . F. CLESCA, J . B.s Leben u. Sehr. 1842 ; K. EITNER, J . B.S Leben u. Charakter (Progr.

Baldovius, Samuel, * 1 1 1 . 1 6 4 6 Nienburg/Weser, f 6 . 1 1 . 1 7 2 0 Verden, war Geistlicher u. a. in Bremen, Stade u. Verden. Schriften: Evangelisches u. epistolares Gebetkämmerlein 1 6 7 2 ; Poetischer-geistlicher Lustgarten 2 Bde. 1 6 7 6 - 7 7 ; Tugend- u. Liebesstreit (Schausp.) 1677 ; Liebesgefängnis (Schausp.) 1678 ; Neujahrs-Anfang mit Jesu Ehrenklang 1678; Gebet-Cymbeln 1681 ; Christlicher Zeitvertreiber 1 6 8 3 ; Heiliger Festschmuck 1686; Evangelisches Blumen-Sträuchlein 1687; Evangelisches NeujahrBüchlein 1687; Evangelischer Sauerbrunnen voll Glückwünschungen 1687.

Breslau) 1 8 6 3 ; G . WESTERMAYER, J . Β. I 868 ; F. S. R O M E I S , J . B . u. seine Dichtungen (Progr. Neuburg) 1868 ; G. W E S T E R M A Y E R , J . Β. I 868 ; D E R S . , J . B . ( i n : A D B II) 1 8 7 J ; J . B A C H , J . B . , D e r n e u -

latein. Dichter des Elsasses i 8 8 j ; F. L A U C H E R T , Herders griech. u. morgenländ. Anthol. u. seine Übersetzungen aus Balde (Diss. München) 1886; B. Z I E R L E R , J . B. als Mariensänger 1897 ; P. M U R Y u . C . SOMMERVOGEL, J a q u e s Β .

1901; J.

BACH,

J . B . 1 9 0 4 ; Ν . SCHEID, J . B . als Dramatiker ( i n :

Hist.-polit. Bl. 1 3 3 ) 1904; M. N E U B U R G E R , J . B . s Medizin. Satiren (Wiener Medizin. Presse) 1905; A. H E R D T , Quellen u. Vorbilder zu G. Rollenhagens Froschmeuseler u. seine Einwirk, auf J . B . (Diss. Straßburg) 1909; A. H E N R I C H , Die lyr. Dichtungen J . B . s (Quellen u. Forschungen 122) 1 9 1 Í ; M . SCHUSTER, J . B . u. die Horazische Dichtung (in: Z s . f ü r D t . Geistesgesch. 1) 1 9 2 ^ ; D E R S . , Catull u. Tibull bei J . B . (in: Philolog. Wochenschr. $6) 1936 ; J . J.MERTZ,B.,the German Horace (in : Classical Bulletin 2 j ) 1948-49 ; F. W . W E N T Z LAFF-EGGEBERT, J . B . ( i n : N D B ) 1 9 5 3 ; M . H . M Ü L -

LER, «Parodia Christiana». Studien zu J . B.s Odendichtung (Diss. Zürich) 1964. Baldegg, Hartmann von

Ah, Joseph Ignaz von.

Baldemar von Peterweil, 1350-82 Kanonikus in Frankfurt/M., schrieb das älteste deutsche Regiebuch, die sog. Frankfurter Dirigierrolle, für die Auffuhrung der Passion Christi am dort. Bartholomäusstift; sie enthält die Regieanweisungen u. die Anfangsverse der jeweil. Reden u. bildet die Grundlage für weitere Passionsspiele (Alsfelder, Großes Frankfurter v. 1493 u. a.). Ausgabe: R . F R O N I N G , (in: Dt. National-Litteratur 14, 2) 1891 (Nachdr. 1964). Literatur: L. PETERSEN, Aufführungen u. Bühnenplan der älteren Frankfurter Passionssp. (in: ZfdA J 9 ) 1922 ; A. D Ö R R E R , B . V . P . (in: VerfLex) 1933;

2+S

E . HARTL, Das D r .

des M A

I 1937;

Α.

(in: ZfdPh 68) 1 9 4 3 ;

DERS., B . V . P .

(in:

NDB)

Ι 9ί3·

Balder, Erwin ->· Dessauer, Adolf. Balderbauer, Hans - > Scholz, Hugo.

Balduin —>• Sternberg, Henri. Baldus, Alexander, * 1 1 . 7 . 1 9 0 0 Koblenz, Schriftleiter das. Kritiker, Lyriker, Erzähler u. Übersetzer aus skandinav. Sprachen. Schriften: Augustin Wibbelt, sein Leben u. sein Werk 1920; Wanderer im Morgenrot (Ges. Studien) 19 2 2 ; Musik der Seele (Ged.) 19 24 ; Morgenrot (Büchlein v. Dichtung u. Dichtern) 1923 ; Der Ruf 1925·; Italien (Bilderserie) 1 9 2 j ; Ein rheinisches Legendenbüchlein 1 9 2 7 ; Das deutsche Dichterbuch, hrsg. 1 9 2 7 ; Midnattsol (Nord. Reisebriefe) 1936 ; Nordische Dichtung der Gegenwart 1948; Sigrid Undset, Leben u. Werk 1 9 J I ; Das war Binding (Buch der Erinn. mit L. F. Barthel) 19 Í Í Ball, Charlotte, * Berlin (Datum unbekannt), lebte in Schwerin, Berlin u. Oberschweinbach über Fürstenfeldbruck. Schriften: Gedichte 1 9 1 7 ; Liebe kleine Erde (Lyrik) 1921 ; Der Abendgang (Lyrik) 1923 ; Wir durften töricht sein (Lyrik) 1926; Nataschas Hund (Erz.) 1939; Die Hofkutsche rollt (Rom.) 1939· Ball, Hugo, * 22. 2.1886 Pirmasens, f 1 4 . 9 . 1 9 2 7 Sant'Abbondio bei Lugano, Sohn eines Fabrikanten, wurde Lehrling in einem Schuhgeschäft, stu246

Ball dierte 1906-07 in München, Heidelberg u. Basel (ohne Abschluß) Philosophie, besuchte 1910 das Max-Reinhardt-Seminar in Berlin, war in verschiedenen Städten Dramaturg (1913 Kammerspiele München), wurde durch Kriegsdienst Pazifist, emigrierte 191 £ in die Schweiz u. wurde 1 9 1 6 m Zürich («Cabaret Voltaire») Mitbegründer des Dadaismus, von dem er sich später ab wandte. 1 9 1 7 19 Redakteur in Bern (« Freie Zeitung »). 19 2 o Heirat mit Emmy Cordsen, verwitwete Hennings (Emmy Ball-Hennings), Konversion zum Katholizismus. 1924 in Berlin Mit-Hrsg. der Zeitschrift «Der blaue Vogel»; lebte danach - nach Aufenthalten in Italien — im Tessin. — Dramatiker, Erzähler u. Zeitkritiker. Hrsg. des «Almanach der Freien Zeitung» (1918). Schriften : Die Nase des Michelangelo (Tragikom.) 1 9 1 1 ; Der Henker von Brescia (Dr.) 1 9 1 4 ; Flametti oder Vom Dandysmus der Armen (Rom.) 1918 ; Zur Kritik der deutschen Intelligenz (Ess.) 1919 (1924 umgearbeitet u. erweitert u. d. T . : Die Folgen der Reformation) ; Byzantinisches Christentum (Drei Heiligenleben) 1923; Hermann Hesse, sein Leben u. sein Werk 1927 ; Die Flucht aus der Zeit (Tagebuch) 1927 (1946 neu hrsg. v. E. Ball-Hennings); Briefe eines Frühvollendeten (Vorwort H. Hesse) (in: Neue Rundschau 39) 1 9 2 8 ; Briefe 1 9 1 1 - 2 7 , hrsg. v. A. Schütt-Hennings I 9 J 7 ; Ges. Gedichte, hrsg. v. S. SchuttHennings 1965. Literatur: R . H U E L S E N B E C K , En avant Dada 1 9 2 0 ; F . F U C H S , In memoriam H.B. (in: Hochland 2ξ) 1 9 2 7 ; Η . HESSE, Nachruf an Η . B. (in : Neue Rundschau 3 8 ) 1 9 2 7 ; W. M I C H E L , Der Refraktär u. sein Wort (in: Kunstwart 4 2 ) 1 9 2 8 ; E. B A L L - H E N N I N G S , H.B.sLebeninBriefenu. Ged. 1 9 2 9 ; D I E S . , H.B.s Weg zu Gott 1 9 3 1 ; L. O D E N B R E I T , H.B. u. E.B.-Hennings (in: Die christl. Frau 31) 1933; E. E G G E R , H.B. Ein Weg aus dem Chaos i g j i ; B. HERZOG, H.B. (in: Wortu. Wahrheit 7) 1952 ; B. GUTTMANN, Die Rolle der Intelligenz (in : Gegenwart 7 ) 1 9 5 2 ; E. B A L L - H E N N I N G S , Rufu. Echo. Mein Leben mit Η . Β. 1953 ; R. S C H A U M A N N , Η . Β. ( i n : N D B ) 1 9 5 3 ; J . GALIZIA-FASSBINDER, H . B . ( i n :

Hochland 4 6 ) 1 9 5 - 3 - ^ 4 ; G. E. S T E I N K E , The anarchistic, expressionistic and dadaistic phases in the life and work of H. B. (Diss. Stanford Univ.) 195f ; Expressionismus (Ausstellungskatalog Marbach) I 9 6 0 ; A. L I E D E , H.B.S Anarchie (in: A. L . , Dichtung als Sp. I) 1 9 6 3 ; R. H U E L S E N B E C K , Zürich 1916, wie es wirklich war (in: Expressionismus, 247

Ball-Hennings hrsg. v. P. Raabe) 1965; H. ARP, Dadaland (in: H.A., Unseren tägl. Traum) 1 9 j j u. (in: Expressionismus) 196$; K. W O L F F , Vom Verlegen usw. (in: K . W . , Erinn. eines Verlegers) 196J u. (in: Expressionismus) 196J. Ball, Kurt Herwarth (Pseud. Jochen Dreetz), * 7.9.1903 Berlin, aus einer Arbeiterfamilie, beschäftigte sich mit der urgerman. Sagenforschung, war Holzarbeiter, Heizer, Redakteur, seit 1930 als freier Schriftsteller in Leipzig tätig. Erzähler. Schriften: Die Jomsburgwikinger (Sagennacherz.) 1 9 3 s ; Germanische Sturmflut (Geschichtsdarstellung) 1936; Egil (Erz.) 1937; Blaues Licht vom Schwedenturm (Rom.) 1937; DreiMenschen u. einHof(Rom.) 1937 ; Die Tochter (Nov.) 1937 ; Fehde auf Island (Rom.) 1938; Die Zwiefachen (Rom.) i939;Ernte(Nov.) 1943 ; Halle Zwo (Erz.) 1949; Eichengrund (Schausp.) I 9 J 2 ; Schandauer Novelle 19^3 ; Wer rief Uberfall 01 ? (Erz.) 195 j ; Am Wochenend geschrieben (Erz.) i 9 j j ; Liebenrosa (Rom.) I9J7 ; Kathrin Wenzel (Rom.) 1958 ; Begnadigt v. unserer Zeit (Erz.) 19^9 ; Wie du u. ich (Rom.) i960; Meister Annette (Rom.) i960; Majoll im Labyrinth (Rom.) 1 9 6 1 ; Der Weg führt zurück (Rom.) 1961. Ball-Hennings, Emmy (verwitwete Hennings, geb. Cordsen), * 17.1.1885· Flensburg, f 10.8. 1948 Sorengo/Lugano, Witwe von Hugo —>- Ball, ließ sich in Magliaso (Tessin) nieder. Lyrikerin u. Erzählerin. Schriften: Die letzte Freude (Ged.) 1 9 1 3 ; Gefängnis (Rom.) 1918 ; Das Brandmal (Rom.) 1920; Helle Nacht (Ged.) 1922 ; Das ewige Lied (Dichtung) 1923; Der Gang zur Liebe (Rom.) 1926; H. Balls Leben in Briefen u. Gedichten 1929; H. Balls Weg zu Gott 1931 ; Die Geburt Jesu (für Kinder erzählt) 1932; Blume u. Flamme (Erz.) 1938 ; Das flüchtige Spiel (Biogr.) 1940; Märchen am Kamin 1943 ; Das irdische Paradies u. a. Legenden 1945; Ruf u. Echo. Mein Leben mit H. Ball 19Î3 ; Briefe an Hermann Hesse, hrsg. v. A. SchüttHennings 19 j6. Literatur: L. O D E N B R E I T , Hugo Ball u. E.B.-H. (in: Die christl. Frau 31) 1933; S. S T R E I C H E R , Nachruf für E.B.-H. (in: Schweizer Rundschau 48) 1948-49 ; F. K N A B - G R Z I M E K , Eine Nachfahrin der Bettina (in: Weltu. Wort 1 1 ) 19^6; H. AHL, Eine fast Vergessene. E.B.-H. (in: H.A., Lit. Portraits) 1962. - Siehe auch unter Hugo Ball. 248

Balte

Ballach Ballach, Januarius, * 2 9 . 1 . 1 8 4 5 Pessken, f 1901 Breslau, studierte u. promovierte in Breslau zum Dr.phil. Schriften: Der Elefant (Lustsp.) 1 8 7 4 ; Russischpolnische Skizzen 1 8 7 5 ; W e r kapituliert ? (Lustsp.) 1 8 7 6 ; Novellen u. Noveletten 1 8 8 3 - 8 7 ; Führer durch schlesische Bäder 1886 ; Führer durch Breslau 1 8 8 6 ; Humorist. Gedichte 1 8 8 8 ; Erinnerungen 1 8 8 9 ; Das Eisen (Festsp.) 1 8 9 4 ; Festtage v. Maifritzdorf 1897. Baller, Sigurd, * i ; . 2 . 1 9 0 0 Rendsburg, studierte in Berlin Musik, debütierte 1 9 2 5 u. war seit 1936 Theaterleiter u. Regisseur in Leipzig, GarmischPartenkirchen, Halle, Lübeck, Mainz u. Mannheim. Schriften: Der Sonne schönster Strahl (Schausp.) 1942 ; Das Märchen vom guten Herzen (Schausp.) 1 9 4 3 ; Die fünfte Jahreszeit (Kom.) 1945·; Die kleine Saunapostille 1956. Ballestrem, Eufemia Gräfin von ->• AdlersfeldBallestrem, Eufemia von. Ballhorn der Jüngere, Johann —• Schmidt, Karl Christian Ludwig.

mont (Aufz.) 1 9 4 9 ; Ds neu Schuelhus (Lustsp.) 1 9 S 3 ; Dsgroß Los (St.) 195-8 ; VomWystock (Erz.) 1964. Balmer, Hans Rudolf

Balmer-Basilius, H. R .

Balmer, Hans Rudolf, * 2 0 . 1 2 . 1 8 9 9 Laupen/ Schweiz, wurde Lehrer in Aeschi bei Spiez. Vorwiegend Mundartdichter. Schriften: I Gottsname (Schausp.) 1 9 3 5 ; Vrenis Bueb (Erz.) 1938 ; Der Kumandant (Kom.) 1938 ; Hedis Hilfsdienscht (Sp.) 1941 ; Um Treu u Gloube (Mundartsp.) 1 9 4 2 ; Uli findet den Rank (Erz.) 1944 ; 's isch geng eso gange (Hist. Nov.) 1944 ; Ds Sühniswyb (Schausp.) 1 9 4 4 ; Chrischtnacht (Leg.) 1 9 4 5 ; E gmachte Maa (Schausp.) 1 9 4 5 ; Di rächti Frou i d'Chrone (Mundartsp.) 1947 ; Ds Vreneli ab em Guggisbärg (Volksliedersp. ) 1949 ; Stedtlibecks (Rom.) 1 9 4 9 ; Vom guete Chäme (Erz.) 1 9 5 0 ; Niene geit's so schön u luschtig (Sp.) 1953 ; V o Mönsch zu Mönsch (Erz.) 1 9 5 4 ; Settelis Glück (Sp.) 1 9 5 4 ; Aben eso (Lustsp.) 19ss; Die glückhafte Verschwörung (Jugendschr.) 1 9 5 6 ; E charmante Herr I (Lustsp.) 1957 ; Eschunntgeng, wie's mues (Erz.) 1 9 5 8 ; Ums guldige Chalb (Mundartst.) 1 9 5 8 ; Ds Feriehuus « Z u r Seelerueh» (Lustsp.) i 9 6 0 ; Vo jungem Volch (Erz.) 1 9 6 1 .

Ballistarius, Till —>• Caspar, Johann Ludwig. Balmer, Emil, * 1 j . 2 . 1 8 9 0 Laupen, f 6. 2 . 1 9 6 6 Bern, besuchte die Handelsschule in Neuenburg, trat in Bern in den Dienst der Postverwaltung u. war dann Archivar im Bundesarchiv. Schriften: Zytröseli (Gesch. u. Erinn.) 1 9 2 2 ; Friesli (Erinn.) 1 9 2 3 ; D'Glogge vo Wallere (Gesch.) 1 9 2 4 ; Bueberose (Gesch.) 1 9 2 5 ; Rudolf v. Tavel zu seinem 60. Geburtstag 1 9 2 6 ; Sunn- u Schattsyte (Gesch.) 1 9 2 7 ; Vo chlyne Lüt (Erz.) 1 9 2 8 ; Der Glückshoger (St.) 1 9 2 9 ; Chrüztreger (Erz.) 1930 ; Deframa (St.) 1930 ; Theater im Dorf (Lustsp.) 1 9 3 1 ; Die latinischi Gsandtschaft (Lustsp.) 1 9 3 3 ; Der Riedhof (Dramat. Bilder) 1933 ; Vor Gricht (Lustsp.) 1 9 3 4 ; E Dürsitz (St.) 1 9 3 4 ; Die zwöüti Frau (St.) 1 9 3 j ; Ds Gotti (St.) 1 9 3 6 ; Sunneland (Tessiner Gesch.) 1 9 3 7 ; E Gschaui (Lustsp.) 1 9 3 8 ; Der neu Wäg (St.) 1 9 3 9 ; Romantsch (St.) 1 9 4 0 ; Uttewil (Familien-Gesch.) 1941 ; Der Herr Diräkter (St.) 1941 ; Der Meie (Gesch.) 1 9 4 3 ; Mümpfeli (Prosa u. Ged.) 1 9 4 5 ; Der Ettlisbärger (St.) 1946 ; Ds heilig Füürli (St.) 1947 ; Ds Verspräche (St.) 1948 ; Die Walser im Pié-

249

Balmer, Paul (Pseud. Hans Uli Bär), * 2 1 . 4 . 1 8 76 Laupen/Bern, f 20. ξ. 1963 Biel, Progymnasiallehrer in Biel. Schriften: Gsüchti (Sz.) 1908 ; Bin albe ne wärti Tächter gsi (Lustsp.) 1 9 2 3 ; I Holpervärse rund umme Bielersee (Verse) 1 9 3 3 ; Gschichtli us ere chlyne Stadt 1942 ; Die Argonauten des Bielersees (melodramatischer Versuch) 1946. Balmer-Basilius (eigentl. Balmer), Hans Rudolf, * 2 8 . 3 . 1 9 2 2 Basel, Buchhändler in Zug. Er gab R . Schneiders Erzählung «Taganrog» (1947) heraus. Auch Ubersetzer. Schriften: Gedichte 1 9 4 0 ; Das Glücksrad (Erz.) 1946 ; Und wieder reift das Jahr (Erz.) 1946 ; Tranquillitas ordinis (Ess.) 1 9 4 6 ; Das Zuger Spiel v. Stadt u. Land (Festsp.-Bearbeitung nach Theodor Hafner) 1 9 5 2 . Balte, Alfred, * 7 . 3 . 1 8 8 7 Moskau, f 7 - 6 . 1 9 5 6 Eberswalde, lebte als Journalist u. Chefredakteur in Berlin u. Eberswalde. Ubersetzer aus dem Russischen, Bearbeiter russ. Dramen.

Balthasar Schriften: Der letzte Flug (Rom.) 1 9 1 3 ; Gestrandet (Rom.) 1 9 1 3 ; Spiel vor dem Vorhang (Sz.) 1919; Bilder aus Italien (Dichtungen) 192 j ; Himmelfahrtskommando (Rom.) 1934. Balthasar, Alwine —»· Schulten, Annmarie. Balthasar, Hans-Urs von, * 12. 8.190 j Luzern, aus Luzerner Patrizierfamilie, studierte Germanistik in Wien, Berlin u. Zürich, dann Theologie in München u. Lyon, war 1938-40 ständ. Mitarbeiter der «Stimmen der Zeit» in München, seither Studentenseelsorger in Basel. Zeitweise Mitglied der Societas Jesu. Kulturphilosoph. Essayist u. Übersetzer (P. Claudel, Péguy, Bernanos u.a.). Schriften (Ausw.): Geschichte des eschatologischen Problems in der modernen deutschen Literatur (Diss.) 1930; Apokalypse der deutschen Seele 3 Bde. 1937-39; Kosmische Liturgie 1 9 4 1 ; Die gnostischen Centurien des Maximus Confessor 1941 ; Das christliche Jahr (mit R. Seewald) 1944 ; Das Weizenkorn (Aphorismen) 1944; Das Herz der Welt (Christus) 194$; Wahrheit 1. Buch (Wahrheit der Welt) 1946; Der Laie u. der Ordensstand 1948; Theologie der Geschichte 19^0; K. Barth (Darstellung u. Deutung seiner Theologie) I 9 J I ; Der Christ u. die Angst 195-1 ; Therese v. Lisieux (Gesch. einer Sendung) 1951 ; Die Schleifung der Bastionen 19^2 ; Elisabeth v. Dijon u. ihre geistliche Sendung 19^2; Reinhold Schneider, Sein Weg u. sein Werk 19^3 ; Georges Bernanos, Christ u. Dichter 19^4; Das betrachtende Gebet 1 9 j j ; Kleiner Lageplan zu meinen Büchern (in: Schweizer Rundschau ς ς) 19 f j / j 6 ; Die Gottesfrage des heutigen Menschen 19 j6 ; Einsame Zwiesprache (Martin Buber u. das Christentum) 19^8 ; Verbum Caro (Skizzen zur Theologie) 2 Bde. 1960-61; Herrlichkeit (Eine theolog. Ästhetik) 2 Bde. 1961-62 ; Das Ganze im Fragment (Aspekte der Geschichtstheologie) 1963 ; Wer ist ein Christ? 19 6 j ; Zuerst Gottes Reich 19 6 6 ; Cordula oder der Ernstfall 1966. Balticus, Martinus, * 1 j 3 2 München, f 1600 (unbekannten Orts), über drei Jahrzehnte Rektor der Lateinschule zu Ulm. Hrsg. u. Übersetzer antiker Literatur, lat. Dichter. Schriften : Poematum libri III, um 1 ¡¡6 ; Adelphopolae ι ςςβ (Neudr. als Josephus 1579, v. ihm selbst als Joseph verdeutscht); Drama Danielis ι j { 8 ; Christogonia 1^89.

Baltz Literatur: W.SCHERER, Μ . B. (in: A D B Π) 1 S j ¡ ; Κ . v . REINHARDSTÖTTNER, Μ . Β . , e i n H u m a n i s t e n -

leben aus dem 16. Jh. 1890. Baltz, Johanna (Pseud. Helene Busch, Jos. Bajovar), * 2 3 . 1 2 . 1 8 4 9 Arnsberg/Westfalen, f 3 1 . 1 2 . 1918 Arnsberg, verbrachte das ganze Leben in ihrer Vaterstadt. Novellistin, Lyrikerin u. Dramatikerin. Schriften: Immortellen auf das Grab Robert Schumanns 1873; Kaiserblumen 1878; Die schöne Else (Dr.) 1883 ; Lichte Bilder aus dem Leben der Hohenzollern 1884; Im Zeichen der Heiligen Cacilia 18 8 J ; Aus des Lebens Mai 18 8 ¡ ; Echtes Gold 1886; Aus dem Munde der Kinder 1886; Düsseldorfer Musikantengeschichten 1887; Vom Kaisersohne 1888; Jung-Deutschlands Huldigung 1889; Engel der Barmherzigkeit (Lebende Bilder) 1889; Weihnachtsträume 1889; Was der Weihnachtsengel erzählte 18 89 ; In Puder u. Reifrock (Gesch.) 1900 ; Rosen vom Zollernstamme (Skizzen) 2 Bde. 1890 ff. ; Im Jugendsonnenschein 1890; Auf roter Erde (Festsp.) 1890; Unter der Turnereiche (Festsp.) 1891 ; Die hl. Elisabeth (Festsp.) 1891 ; Die Puppenfee (Märchen) 1891 ; Im Schatten des Lorbeers (Nov.) 1892; Alt-Arnsberg 1893; Siegfried v. Santen u. Kriemhilde (Festsp.) 1893 ; Die Zaubermuschel (Festsp.) 1893; Königin Luise 1893; Aus Gennaniens Heldentagen 1894; Zollernfrauen 1894; Das Wappen der Pecci 1895; Das wahre Gold 1896; Die Wünschelrute 1902; Am Webstuhl der Zeit (Hist. Dr.) 1902 ; Die Stadt am Torstein (Hist. Dr.) 1902; Sarabrucca (Hist. Dr.) 1903; Die Brücke zum Ruhme (Hist. Dr.) 1903 ; Gut Heil unterm Sternenbanner 1904 ; Beethoven u. Schiller 1905·; Lissas Christfest (Kom.) 1906; Psyche (Schausp.) 1907; Die Leoniden (Festsp.) 1907; Im goldenen Kranze (Festsp.) 1908 ; Aus der Tiefe der Jahrhunderte (Hist. Dichtung) 1909; Brunnenzauber (Hist. Dichtung) 1909 ; Als Luise starb (Jubiläums-Dichtung) 191 o ; Luise als Kind (Festdichtung) 1 9 1 0 ; Luise als Kinderfreundin (Ged.) 1910 ; Dreißig Jahre u. mehr, Hohenzollern zur Ehr' 1 9 1 0 ; Kornblumen 1 9 1 1 ; Das rote Kreuz 1 9 1 1 ; Die Kornblumen der Königin Luise 1 9 I i ; Goethes Liebling 1 9 1 1 ; Der alte Fritz u. die Westfalen (Hist. Dichtung) 1912 ; Der weiße Edelstein 1912 ; Brunnenzauber 1913 ; Preußen-Frauen in großer Zeit 1813 (Festsp.) 1 9 1 3 ; Westfalen 1 9 1 8 ; Flamme empor (Kriegsged.) 1918. 2j2

Baltzer

Balzli

Baltzer, Edviard (Pseud. Etlar Ling), *

24.10.

1 8 1 4 Hohenleine/Sachsen, f 2 4 . 6 . 1 8 8 7 Durlach/ Baden, Bruder von Friedrich

Baltzer, Sohn eines

Pfarrers, Zögling in Schulpforta, studierte 1 8 3 4 -

Schriften: Ich w e i ß ein schönes

Wunderland

1927 ; Brigitt u. Resli (Kinderbuch) 1957 ; Sieben Weihnachtslegenden 1 9 5 9 ; Glück u. Glas (Kinderbuch) i 9 6 0 ; Legenden u m den T o d 196J.

38 Philologie u. Theologie, w a r im geistl. Dienst 1 8 4 1 - 4 6 , legte sein A m t wegen reformater. Be-

Balzli, Ernst, * 1 0 . 4 . 1 9 0 2 Bolligen bei Bern, f 3.

strebungen nieder u. gründete 1847 in Nordhausen

1.1959

eine freireligiöse Gemeinde, deren Sprecher er 3 5

suchte das Lehrerseminar Muristalden (Bern) u.

Bolligen, aus kinderreicher Familie, be-

Jahre blieb. 1859 Vorstand des Bundes freireligiö-

war 1922-46 Lehrer in Grafenried, 1 9 4 6 - 5 5 Pro-

ser Gemeinden bis 1881. 1867 Stifter des Vegeta-

grammbearbeiter bei Studio Radio Bern, dann wie-

riervereins; 1 8 6 8 - 8 j Leiter der «Deutschen Ve-

der Lehrer in Ostermundigen. In zweiter Ehe ver-

getarierzeitung ».

heiratet mit der Jugendschriftstellerin A l i c e -*•

Schriften: Aus dem Evangelium (Wahrheit u. Dichtung) I 8 J J ; Aus der Edda ( G e d . ) 1 8 J 8 ; Aus meinem Leben (Ged.) 1886.

Balzli (-Vischer). Verf. v. vorwiegend berndeutschen Erzählungen, Gedichten, Bühnenstücken. Schriften: Meine Buben (Erz.) 1927 ; Res u. Resli (Jugendschr.) 1 9 2 7 ; V o n Blondzöpfen u. Kraus-

Baltzer, Friedrich, * 1801 (Sachsen), f

22.1.

köpfen (Jugendschr.) 1 9 2 7 ; In der Dämmerung

1 8 8 j Dresden, älterer Bruder von Eduard -»· Balt-

(Ged.) 1 9 2 7 ; D r Schatte (Trauersp.) 1 9 2 7 ; Kleine

zer, war Prediger in Sachsen, Schloß sich der «Be-

Spiele für Schulanlässe (Schultheater) 1928; Bläss

wegung der protestant. Freunde» an, wurde 1849

u. Stern (Erz.) 1 9 2 9 ; He nu, so muess m e dänk i

in polit. Händel verwickelt, worauf er Deutsch-

d'Schuel ( G e d . ) 1930 ; Stierenauge (Lustsp.) 1930 ;

land verließ u. bis zum Erlaß der Amnestie in der

Beresina (Liedersp.) 1930; Burebrot (Erz.) 1931 ;

Schweiz, in Belgien u. Italien lebte. Schriften: Aus den Bergen ( G e d . ) o . J. ; Trutz-

Ds Hagmatt-Jümpferli (Schausp.) 1931 ; Dornröschen (Schultheater) 1931 ; Frau Holle (Schulthea-

nachtigall (Lyrik aus der Heimat) 1881 ; Gehar-

ter) 19 31 ; D e r Mittelstürmer (Erz.) 1 9 3 2 ; Herbst-

nischte Sonette gegen Papst u. Papsttum 1881.

ferie (Lustsp.) 1 9 3 2 ; Heiligabe ( G e d . ) 1 9 3 3 ; D e r Glückspilz (Jugendschr.) 1 9 3 4 ; Familienaben im

Baluschek, Hans, * 9 . 5 . 1 8 7 0 Breslau, f 2 7 . 9 .

Chutzegrabe (Lustsp.) 1 9 3 Í (2. Aufl. 1950 u. d.

1935 Berlin, realist. Maler u. Zeichner des Berliner

T . : Im Chutzegrabe) ; Sunntig und W ä r c h t i g (Erz.)

Vorstadtlebens, schrieb Skizzen u. Erzählungen. Schriften: Spreeluft (Nov.) 1 9 1 3 - 1 4 ; Enthüllte Seelen (mit Zeichnungen des Verf.) 1920; Großstadtgeschichten 1924. Literatur: H. ESSWEIN, H . B . (Moderne Illustratoren 2) 1904; F. WENDEL, H . B . 1924.

1936 ; Festspiel (100 Jahre Sekundärschule Kirchberg)

1936;

Ha a-n-em O r t es Blüemli gseh

(Schausp.) 1 9 3 6 ; Schwöschter Anneli (Schausp.) 1937 ; Bureglück (Erz.) 1938; Bärn ( G e d . ) 1938; Hanni Steiner (Jugendschr.) 1939; W i e ds Eveli gmurbet het (Lustsp.) 1 9 3 9 ; W i n t e r im W a l d ( G e d . ) 1941 ; Bärner-Röseler (Erz.) 1 9 4 2 ; Spys

Baizar, Eduard (Pseud. Eduard Liebold), * 13.

G o t t , tränk Gott (Schausp.) 1 9 4 4 ; Gschichten us

з. i 8 i £ W i e n , f 2 7 . 4 . 1 8 9 3 W i e n , Schauspieler u.

Herreried (Erz.) 1 9 4 5 ; Silberfäde ( G e d . ) 1 9 4 5 ;

Bühnenschriftsteller.

Hansel u. Gretel (Schultheater) 1945 ; Babeli (Erz.)

Schriften: D i e schwarze Maske 1846 ; D e r Mann

1946 ; Jahrringe ( G e d . ) 1946 ; U f em Bänkli (Erz.)

ist tot 1847 ; Paul Lambert 1847 ; Hanns geht in

1948; D e r Schärer-Micheli (Schausp.) 1 9 4 9 ; D i e

die Stadt 1848; D i e Kronenräuber 1848; König

güldene Schelle (Leg.) 1 9 J 0 ; Hanni Steiners zweite

Richard III. 1848; D e r Hungervertrag 1849; D e r

Prüfung (Jugendschr.) 1 9 5 2 ; W i r b e l im Strom

T u r m v. Nesle i 8 j o ; D e r Feuertod 1863.

(Erz.) I 9 J 2 ; Chuchichrütli (Ged.) 1 9 5 2 ; Bauernkrieg (Kantate) 1953 ; Aehriläset (Erz.) 1 9 5 4 ; D i e

Balzli (geborene Vischer), A l i c e , * 1 3 . 1 2 . 1 9 1 1

lange Nacht (Erz.) 1 9 5 4 ; Stilli Wasser (Schausp.

Basel, besuchte die Schule in Basel ; Ausbildung als

nach Gotthelf)

Kindergärtnerin in Münsingen/Bem. Aufenthalt in

(Schausp.) 1 9 5 6 ; Wätterfahne (Lustsp. nach Lud-

1956;

Zwüsche

Tür

u

Angle

England u. in Paris. Soziale Arbeit in der Schweiz

w i g Thomas « D i e Lokalbahn») 1 9 5 6 ; D e r barm-

и. im Ausland. Tätigkeit als Buchhändlerin u. Kin-

herzige Samariter ( G e d . ) 1 9 5 7 ; Nach Jahr u Tag

dergärtnerin. 19 j o Heirat mit E r n s t B a l z l i .

(Erz.) 1 9 j 8 ; Blick uf d ' W ä l t ( G e d . ) 19^9; Ds 2J4

Bamberger

Banchini-Brunner

Marie und d'Maria (Schausp.) 1961; Holzöpfeli (Ged.) 1962. Literatur: E.B. zum Gedenken 1959. Bamberger, Georg (Pseud. für Humoresken in Berliner Mundart: Wilhelm Neunauge), * 20.12. i860 Berlin, I 23. 2.1934 Berlin. Schriften: Sellerie (Uber die moderne Moral) 1902; Moderne Feigenblätter 1903; Fidele Musensprünge 1904; Seine Tollität 1904; Ich - der Bohème! 1907; Berlin, wie es weint u. lacht 1907 ; Hast Du 'ne Ahnung (Berliner Humoresken) 191 o ; Mir kann keener (Berliner Humoresken) 1 9 i l ; Anno Toback (Ernstes u. Heiteres aus dem alten Berlin) 1925; Gratulieren soll ich auch 1929. Bamberger, Ludwig

Berger, Ludwig.

Bamberger, Otto, * 1 0 . 1 1 . 1 9 0 J Frankenberg/ Eder, lebt als Pastor in Duisburg. Schriften: Unter dem Leuchter (Ged.) 1 9 ¡ 6 ; Bild u. Sinnbild (Ged.) 1958 ; Lichter im Schatten (Ged.) I9Í9; Die Lenden umgürtet (Kurzgesch.) i960; Denke einmal nach (Sinnsprüche) i960; Bilder u. Balladen (Ged.) 1961. Bamberger, Richard, * 22. 2 . 1 9 1 1 Meidling im Tal/Niederösterreich, Gymnasialprof. in Wien u. Generalsekretär des Österreich. Buchklubs der Jugend. Erzähler, Ubersetzer u. Hrsg. Schriften: Der junge Goethe. Lyrik u. Leben 1949; Jugendlektüre 1 9 f j ; Dein Kind u. seine Bücher 1957. Barnes, Karl, * 16.8. 1806 Balingen/Württemberg, f 1 8 7 ¡ Reutlingen, wurde Lehrer u. wirkte ab 1829 in Pfullingen, seit 1846 in Reutlingen. Schriften: Chronika v. Reutlingen in Freud u. Leid 1875; Gedichte in schwäbischer Mundart (mit Weitzmann u. a.) 1898; Volksgedichte aus Schwaben (als: Bamesius) 18^7. Bamm, Peter (Pseud. für Curt Emmrich), * 2 o. 1 o. 1897 Hochneukirch/Sachsen, studierte Medizin, wurde SchifFsarzt, war danach als Mitarbeiter ehem.-pharmazeut. Industrie ein Jahr in China, ab 1931 freier Schriftsteller in Berlin, ab 1938 Chirurg in Berlin-Wedding, 1940-45 als Stabsarzt an der Ostfront, lebte danach in Bayern, später in Baden-Baden. Feuilletonist u. Essayist.

Schriften: Die kleine Weltlaterne (Feuilletons) 1935; Der i-Punkt 1937; Der Hahnenschwanz 1939; Feuilletons (Ausw.) 1949; Die alte Frage (Kom.) 1 9 J 0 ; Die unsichtbare Flagge 195-2 ; Ex ovo (Ess.) 1956; Frühe Stätten der Christenheit 19 j6 ; Welten des Glaubens 1959 ; An den Küsten des Lichts. Variationen über das Thema Aegaeis 1961; Anarchie mit Liebe (Feuilletons) 1962; Alexander oder Die Verwandlung der Welt 1965. Schallplatten: P.B. liest aus «Die unsichtbare Flagge». - P.B. liest aus «Frühe Stätten der Christenheit»; Dialog mit H. Conrad-Martius über «Die Entstehung des Menschen». - P. B. liest «Syrische Horizonte». Bamme, Julius, * 10.7.1828 Könnern/Sachsen, t 1 9 . 8 . 1 8 7 1 Könnern, lebte als Schriftsteller in Leipzig, Berlin, Gotha, zuletzt in seinem Heimatort. Schriften: Charlotte Corday (Dramat. Ged.) i 8 j 2 ; Maria Stuart (Dr.) i860; Gedichte 1 8 6 1 ; Die Adoptivtochter (Schausp.) 1862. Bancels, Marie-Luise von, * 8.9.1879 Magdeburg, f zwischen 1953 u. 1956 Weimar. Schriften: Prismen (Lyrik) 1 9 0 J ; Junge Mädchen über Liebe u. a. Geschichten 3 Tie. 1907; Aktstudien der weiblichen Psyche (Ged.) 1909 ; Lichtspiele (Lyrik) 1 9 1 4 ; Vom buntfarbigen Leben (Lyrik) 1927; Tiefurter Idyllen (Lyrik) 1930; Leserunde im Wittumspalais (Lyrik) 1933 ; Der Jettatore (Nov. in Versen) 1930; Vom alten Fritz (Lyrik) 1932; Belvederer Idyll 1935; Die Dubarry u. ihr Uhrmacher (Hist. Erz.) 1945-, Banchini-Brunner, Elsa (Pseud.ElsaSteinmann), * 30.6.1901 Rheinfelden, lebt in Neggio/Tessin. Jugendschriftstellerin, Übersetzerin. Schriften: 's Freudeliechtli 1932; Gschichtli us em Sunneland 1934; Meieli 1934; Pariser Kinder in der Schweiz (Erlebnisse) 1936; Vom lachige Dierlibärg (nach Äsopschen u. a. Fabeln) 1936; Der wunderbare Brunnen (Wintermärchen) 1937; Franziska oder die Kühnheit des Vertrauens (Rom.) 1938; Sommer im Gand (Gesch. vom Walensee) 19 3 9 ; Kluge Mütter, glückliche Kinder (Lebendige Kindererziehung) 1 9 4 1 ; Der kleine Korbmacher 194s; Weihnachten im Ärmelkanal 1945; Probleme des jungen Mädchens (Vortragszyklus) 1946 ; Franzli zieht den Sorgenkarren 1946 ; Vom Lobgesang der Welt. Die Geschichte des neuen 2j6

Bandlin

Banck Paradieses für Kinder) 1947 ; Eheschwierigkeiten v. der Frau aus gesehen 1948 ; Leiden u. Klippen in der glücklichen Ehe 1949 ; Wie die Welt erschaffen wurde 1 9 ¡ 0 ; AntoinettchenGüldenhaar u.a. wunderbare Geschichten (Märchen) 19 ¡ 1 ; Ruthlis wunderbarer Traum 19 j j ; Der Malcantone (Heimatbuch) 1955; Wie Tim zum Circus kam 195:5; Der Sohn des Gondoliere (Erz.) 19 j6 ; Der rote Luftballon u. a. lustige Geschichten 1957; Lia u. die roten Nelken 1958; Remo u. die Steppenhirten 1962. Banck, Otto, * 1 7 . 3 . 1 8 2 4 Magdeburg, f ς. j . 1916 Dresden, ließ sich nach langen Studien u. Reisen in Dresden als Theaterkritiker nieder, lebte 18 j 9 - 6 j in Süddeutschland (meistens München), danach wieder in Dresden, wo er 1871 die Feuilletonredaktion des «Dresdner Journal» übernahm (bis 1894). 187 j Ernennung zum Prof. der Kunstu. Literaturgeschichte. Schriften: Gedichte 1858; Worte für Welt u. Haus (Dicht.) 1863; Alpenbilder 2 Bde. 1863; KritischeWanderungen in dreiKunstgebieten 2 Bde. i 8 6 j - 6 6 ; Literarisches Bilderbuch 4 Bde. 1866.

Schriften: Ein süßes Geheimnis (Lustsp.) 1897; Und sie erfährt es doch 1 (Humoreske) 1899 ; Der kritische Tag (Erz.) 1903; Ihr erster Erfolg (Nov.) 1904; Ihr Paradies (Erz.) 1907; Feldgrau ist Trumpf (Ged.) 1 9 1 7 ; Amor im Schwanennest (Rom.) 1 9 1 8 ; Weinfrohe Lieder (Ged.) 1927. Bändel, Josef Anton von, * Billingen/Kreis Konstanz am Bodensee, Geburtsdatum unbekannt, f 7 . 6 . 1 7 7 1 Konstanz, studierte in Freiburg/Br. u. Leipzig, wurde Prinzenerzieher, in Rom Mitglied der Gesellschaft der Wissenschaften, Doktor beider Rechte u. Pfalzgraf; er versuchte als Satiriker Abraham a Sancta Clara nachzuahmen. Schriften : Strafschul der falschen Ausspäher vom Land Chanaan 1756 ; Das Oster-Ey mit zwey Dotter l j s j ; Consilium utriusque medici ad Justinum Febronium de statu ecclesiae et potestate papae aegerrime febricitatem 1764 ; Auf eine Lügen eine Maultasche 1766; Der stumme Advokat in seinem Sonn- u. Feiertagshumor, ein Wochenblatt 17 j o 66 (fortgesetzt u. d. T. : Der Prokurator ohne Hände) u. a. Literatur: J .

Band,Moritz(Pseud.StephanSchrader),*6.1 ο. 1864 Wien, 1 2 9 . 7 . 1 9 3 2 Linz/Donau, Hauptschriftleiter der «Wiener Bilder». Erzähler u. Bühnenautor. Schriften: Enzyklopädie des buchhändlerischen Wissens 2 Bde. 1886-88; Angiolina (Nov.) 1896; Die Eisjungfrau (Operetten-Libr.) 1902 ; Im Himmelhof (Posse) 1902 ; Draga (Rom.) 1904; Knute u. Bombe (Rom.) 1 9 0 J ; Johann Orth (Rom.) 1906 ; Die lustigen Weiber (Schw.) 1909; Dalmatien, das Land der Sonne 1 9 1 0 ; Totentanz der Titanic (Rom.) 1 9 1 2 ; Heldenbraut v. Sofia (Rom.) 1 9 1 3 ; Der Balkan in Waffen (Rom.) 1913 ; Zwischen Wien u. Durazzo (Rom.) 1 9 1 4 ; Die Verschwörer v. Belgrad (Rom.) 1 9 1 5 ; Um Lorbeer u. Liebe (Rom.) 1 9 1 5 ; Der wilde Georg (Rom.) 1 9 1 5 ; Wiener Edelknaben (Rom.) 1 9 1 6 ; Das sterbende Königreich (Rom.) 1 9 1 7 ; Gold u. Glück (Rom.) 1 9 1 8 ; Haus Habsburg (Rom.) 1924; Metternich (Rom.) 19 2 6 ; Ludwig van Beethoven (Rom.) 1927; Wiener Tarokbuch 1927; Franz Schubert (Rom.) 1929; Arme Prinzessin (Rom.) 1930; Die Finerl vom Fünferhaus (Rom.) 1930; Das Wunder der Liebe (Rom.) 1930; Ledige Mütter (Rom.) 1 9 3 1 .

*Í7

J . A. v. B. (in : ADBII) 1875.

Bandelin, Johann Niklas, * 2 . 1 2 . 1 7 4 1 Rehna/ Mecklenburg, f 9 . 2 . 1 8 2 4 Lübeck, studierte in Bützowu. Göttingen u. wurde 1778 Lehrer an der Gelehrten-Schule zu Lübeck. Geistl. Dichter. Schriften : Gesänge zur Erbauung 1778; Gedichte religiösen Inhalts ( 1 . Slg.) ä 1786, (mit Anhang vaterländ. Ged.) ' 1 8 1 7 ; Letzte Sammlung geistlicher Gedichte 1820. Literatur: M A N T E L S , J . N . B , (in: ADBII) 1875. Bandemer, Susanne von, * 1 7 5 1 , f 3 0 . 1 2 . 1 8 2 8 Koblenz, Nichte Benjamin Franklins, lebte in Frankfurt/M., Stettin, Koblenz, mit Ramler, Herder u. Wieland befreundet, verfaßte vorwiegend Gedichte u. Dramen. Schriften: Poetische u. prosaische Versuche 1787; Sidney u. Eduard(Schausp.) 1792; Klara v. Bourg, eine wahre Geschichte (zum Teil Selbstbiogr.) 1798; Neue vermischte Gedichte 2 Bde. 1802 ; Gedichte u. prosaische Kleinigkeiten 2 Tie. 1 8 1 1 ; Zerstreute Blätter 1 8 2 1 . B a n d i , Peter

Band, Viktor, * 1. 3 . 1 8 6 1 Rödgen bei Eilenburg, t 2 2 . 1 0 . 1 9 2 9 Berlin, Journalist, Redakteur am «Berliner Tageblatt».

FRANK,

Bürki, Peter.

Bandlin, Johann B., * 6. j . 1801 Untervaz/Graubiinden, f 1871 Grindelwald, war Rechtsanwalt in lSi

Bandlow

Bapst

Chur, wurde dann aber aus Neigung Lehrer, gründete ein eigenes Lehrinstitut in Schoren bei Langenthal, das er nach Kloster Wettingen verlegte. Im Alter lebte er auf dem Gut Sonnenberg bei Zürich.

nahm Forschungsreisen nach Afrika, Asien u. a., wurde 1932 Prof. der Geographie in Hannover, leitete die Zeitschriften «Die Erde» ( 1 9 1 2 - 1 4 ) U · «Dieneue Geographie» (1922-26) u. schriebgeograph. Werke in künstler. Form.

Schriften : Anleitung zum Unterricht der Vaterlandskunde in Volksschulen 1 8 3 j ; Das Walten Gottes 1840 ; Winke wie die teure Jugend zu einem Gott u. Menschen wohlgefälligen Leben u. Wirken erzogen u. gebildet werden kann 1 8 4 1 ; Sieg der Tugend oder Rettung u. Wiedersehen (Schausp.) 1 8 4 2 ; Pestalozzi, seine Zeit, seine Schicksale u. sein Wirken 1843 ; Das Vierteljahr oder Goldkörner 1843 ; Anleitung zum Schul- u. Selbstunterricht in der Naturlehre 1844; Fabeln u. Lieder 1 8 4 ; ; Der Genius v. Vater Pestalozzi oder der Menschenbildner... 1846 ; Anleitung zum Schul- u. Selbstunterricht in der Naturlehre (Nach Pestalozzis Elementargrundsätzen) 1 8 4 7 ; Mimosen 1 8 j 7 ; Die Verheerungen der rätischen Alpentäler durch Wasser u. Menschen 1869 ; Schönheiten u. Schrecknisse der schweizerischen Alpenwelt (mit J . Vogel) 1870.

Schriften: Ägypten 1909 ; Der Orient 1 9 1 0 ; Tripolis 1 9 1 2 ; Auf den Spuren der Bagdadbahn 1 9 1 3 ; Das Orientbuch 1 9 1 4 ; Illustrierte Länderkunde 1 9 1 4 ; Die Türkei 191 j ; Expressionismus u. Geographie 1 9 2 0 ; Wüsten, Palmen u. Basare 1921 ; Die Waage der Herzen 1922 ; Die Seele der Geographie 1 9 2 3 ; Sonnensöhne (Rom.) 1 9 2 4 ; Das Buch vom Morgenlande 1926; Völker u. Länder der Erde 1 9 2 7 ; Der Atem des Morgenlandes 1 9 2 9 ; Buch der Länder 1 9 2 9 - 3 0 ; Landschaft u. Seele 1 9 2 9 ; Frauen des Morgenlandes 1 9 2 9 ; Rund um die Erde 1 9 3 2 ; Das Beduinenbuch 1 9 3 2 ; Wittekind 1 9 3 2 ; Raum u. Volk im Weltkriege 1 9 3 2 ; Deutsche Landeskunde 1 9 3 2 ; Die Geographie u. ihre Probleme 1 9 3 2 ; Große Forschungsreisende (Buch v. Abenteurern, Entdeckern u. Gelehrten) 1933 ; Geographie u. Wehrwille 1933 ; Wehrwissenschaft 1 9 3 3 ; Was der Deutsche vom Ausland wissen muß 1 9 3 4 ; Landschafts- u. Stammesfragen in Deutschland 1 9 3 4 ; Niedersachsen 1 9 3 7 ; Deutschland 1 9 3 8 ; Ali Pascha 1 9 3 8 ; Kleine Geschichten aus Asien 1940; Unsere großen Afrikaner 1 9 4 0 u.a.

Bandlow, Heinrich, * 1 4 . 4 . 1 8 j j Tribsees/Pommern, f 25·. 8 . 1 9 3 3 Greifswald, wurde 187 j Lehrer in Richtenberg, 1877 in Tribsees u. 1908 Zeichenlehrer in Greifswald. Dialektdichter. Schriften: Stratenfegels (Humorist. Gesch.) 4 Bde. 1 8 9 6 - 1 9 0 2 ; Ferdinand Schult (Dialekterz.) 1897; Naturdokter Stremel (ne Fürsten- un Börgergeschicht ut Pommern) 1899; Köster Kemp. Lose Geschichten von en lütten Mann 1900; Frisch Salat (Plattdütsche Gesch.) 1901 ; Ernst Spillbom (Eine heitere Gesch.) 1903 ; Ut de Hiringslak (Ne plattdütsch Schottel ut Vorpommern) 1904 ; Lustig Tügs (Humoresken) 1904; In'n Posthus' (Plattdt. Rom. inmecklenburg.-vorpomm. Mundart) 1906 ; Ut min Käk 1909 ; Schwänke u. Skizzen 191 o ; Kapitän Möller 1 9 n ; De Düwel is los! (Humorist. Erz.) 1 9 1 6 ; De Ulenkraug 1 9 1 7 ; Ut min Apteik 1 9 1 9 ; Die Reise nach Greifswald (Lust. Gesch.) 1 9 1 9 ; Dor rük an. En Struz Läuschen 1920; Huching! Pommerscher Volkshumor 1926; De vigeletten Strümp 1928. Literatur: K. GASSEN, Pommersche Lit. der Gegenwart 1 9 3 2 ; H. ROLOFF, H . B . (Diss. Greifswald) 1938. Banse, Ewald, * 23. j . 1883 Braunschweig, Sohn eines Malers, studierte in Berlin u. Halle, unter-

Literatur: J . SCHMID, E . B . u. die wiss. Geographie (in: Lit. Handweiser 60) 1924. Banspach, Andreas,* 3 0 . 4 . 1 8 24 Mosbach/Baden, f 16.4.1898Mannheim, war 1867-97 Hauptlehrer in Mannheim. Schriften: Die Präsentation (Dramat. Scherz) I86F; Ein einjährig Freiwilliger (Lustsp.) 1 8 7 8 ; Ein Volksschullehrer (Schausp.) 1879.

Bapst, Michael, * 1540 Rochlitz, f

19.4.1603,

seit i í 7 1 Pastor zu Mohorn bei Freiberg/Sachsen. Ubersetzer v. Euripides u. Terenz ; volkstüml. medizin. Schriftsteller, doch nicht, wie behauptet, in der Nachfolge des Paracelsus, sondern wahllos Exzerpte mit eigenen Beobachtungen verknüpfend. Schriften : Euripides' Iphigenie in Aulis, dt. 1584 ; Calendarium 1^87; Unterricht v. dem wunderbaren Gänse- u. Entenkrieg bei Witich auf der kroatischen Grenze 1 j 8 8 ; Der Bauern Fastnacht I J 9 0 ; Arzneikunst- u. Wunderbuch i j 9 o ; Türkischen Reichs Ursprung u. Untergang 1 £9J. Verzeichnis der medizin. Schriften in : E. Schubert u. 260

Barack

Bar Κ. Sudhoff, Die Sehr. M. B.s v. Rochlitz (in : Zentralbl. für das Bibliothekswesen 6) 1890. Literatur: W. S C H E R E R u. A. H I R S C H , M. B. (in :

(Kleine Gesch.) i 8 8 j ; Neu-Decameron (Allerlei Gesch.) 1887. Literatur: C. WURZBACH, L.M. (in: Biogr. Le-

A D B II) 1 8 7 $ ; E . SCHUBERT U. K . Sudhoff, M . B .

xikon 1 ) 18^6 ; A . SCHLOSSAR, L . M . (in: A D B LII)

v. Rochlitz (in : Neues Arch, für Sachs. Gesch. 1 1 )

1906.

1 8 9 0 ; R . HERRLINGER, M . B . (in: N D B )

1953.

Bar, Georg Ludwig von, * 6 . 1 . 1 7 0 1 Hannover, f 6.8.1767 Schloß Barenaue bei Osnabrück als Erblanddrost des Stiftes Osnabrück, «der beste französische Dichter unter den Deutschen», übertraf nach Gottsched «alle Regniers, Boileaus u. Rousseaus der Franzosen u. ihre Satiren». Schriften : Epîtres diverses sur des sujets differens, London 1740 (dt. v. C. G. Lieberkühn 17^6); Consolations dans l'infortune, Amsterdam 17 j8 ; Babiols litéraires et critiques, Hamburg 1760-64; L'Anti-Hegesias 1762 (dt. 1766). Literatur: V.L., G . L . v . B . (in: ADB II) 1 8 7 ^ L. SCHIZMEYER, G . L . v . B . (in: Mitt. des Ver. für Gesch. u. Landeskunde v. Osnabrück 32) 1908; D E R S . , G . L . v . B . (in: NDB) 19J3. Baraban, Peter —>• Döbler, Hannsferdinand. Barach, Moritz (Pseud. Ludwig Märzroth),* 2 1 . 3 . 1818 Wien, f 14.2.1888 Salzburg, studierte in Wien u. war Arzt das. Mitarbeiter der «Wiener Theater-Zeitung», des «Humoristen» u. a. Zeitschriften, gründete die humorist. Zeitschriften «Der Komet», «Die Komische Welt» u. «Wiener Feuilleton». 1860-70 schrieb er für «Uber Land u. Meer» die «Wiener Croquis». Schriften: Brause-Pulver (Album für Drollerien u. Pikanterien) 1847 ff. ; Aurorafalter (Ged.) 1848 ; Liederbuch ohne Goldschnitt (Ged.) 18j6 ; Bilder, Lieder u. Geschichten (Ged. in niederösterreich. Mundart) 18^9 ; Satans Leier (Ged.) 1860 ; Geister u. Gestalten aus dem alten Wien 1868; Der Marquis (Schausp.) 1869 ; Mysterien eines Jagdgewehrs (Lustsp.) 1869 ; Zur Statistik der Frauen (Lustsp.) 1869; Wiener Bilderbogen 1869; Schattenbilder aus Alt- u. Neu-Wien 1872; Umrisse (Aus dem Skizzenbuch eines Pädagogen) 1876; Ein Märchen aus unseren Tagen 1878; Bitt' gar schö' — Singa laß'n! (Ged. in Salzburger Mundart) 1878 ; Federzeichnungen aus den Salzburger Alpen 1880; Kleine Wahrheiten 1880; Lachende Geschichten 4 Hefte 1880-82; Weltlust (Historietten, Schw. u. Lieder eines heiteren Vagabunden) 1883; AltWien (Bilder u. Gesch.) i 8 8 j ; Ernst u. Scherz

261

Barach, Rosa (geb. Gottlob), * 1 j . j . 1840 NeuRaußnitz/Mähren, j 22.2.1913 Wien, Witwe eines Arztes, als Lehrerin tätig. Schriften: Aus eigener Kraft (Erz.) 1880; Soldatenfritz (Erz.) 18 81 ; Gefesselt (Ged.) 18 81 ; Alis Österreichs Herzen (Ged.) 1882. Barack, Karl August, * 23.10.1827 Oberndorf/ Neckar, f 12.7.1900 Straßburg, i 8 j j Konservator am German. Museum in Nürnberg, i860 Hofbibliothekar in Donaueschingen (Nachfolger seines Vetters J. V. v. Scheffel), 1871 Bibliothekar u. 1894 Direktor der Universitätsbibliothek in Straßburg (Wiederaufbau nach voll. Vernichtung). Schriften: Die Handschriften der Fürstlich Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen i 8 6 j ; Die elsässischen Büchermarken 1892 ; Verzeichnis der elsässisch-lothringischen Handschriften u. Handzeichen 189 j . Herausgeber-Arbeit: Werke der Hroswitha, hrsg. i8$8; Des Teufels Netz, hrsg. 1863; Gallus Oheims Chronik v. Reichenau, hrsg. 1866; Zimmerische Chronik,hrsg.4Bde. 1869 ; Althochdeutsche Funde, hrsg. 1879. Literatur: G. TUMBÜLT, NekrologK. A. B. (Sehr, des Ver. für die Gesch. der Baar 1 ο) 1900 ; E. MARTIN, Lebensumriß (in : Jb. für Gesch. Elsaß-Lothringens 17) 1901 ; R. K R A U S S , K . A . B , (in: Biogr. J b . s)

1 9 0 3 ; J . L . WOHLEB, K . A . B , (in:

NDB)

I9Í3· Barack, Max (Pseud. B. A. Rack), * 26.2.1832 Durlach, f 1.9.1901 Stuttgart, besuchte die Kriegsschule in Karlsruhe, war lange Zeit Offizier in Mannheim u. wurde im Krieg 1870/71 invalid. Als Major pensioniert, lebte er später in Stuttgart. Erzähler u. Lyriker, hauptsächl. heiterer Pfälzer Mundartdichter. Schriften : Der Drumbeder v. Wallstadt (Heitere Ged.) 187J; Klein Däumling (Erz.) 1878; Wilhelm Teil (Erz.) 1880; Rheinschnoke (Humoresken) 1883; Baden-Baden (Sagen) 1884; Die deutschen Kaiser 1884; Pälzer Duwak (Erz.) 1886; Wallenstein (Erz.) 1888; Gedichte 1892; Schnoke u. Schbuhze (Ged.) 1892 ; Der Brand im Hutzel-

262

Baraniecki

Bareis

wald (Posse) 1894; Reineke Fuchs (Erz.) 189J; Spaßvögel (Ged.) 1896 ; Novellen aus dem Hofleben 1898; Pfalzer Schnorre (Humoresken) 1907. Literatur: F. B R Ü M M E R , M.B. (in: Biogr. Jb. 6) 1904.

Barbier, Walter, * 3 1 . 1 0 . 1 9 1 2 Frankfurt/M., promovierte zum Dr. rer. pol. u. lebt als Verlagsleiter in Frankfurt. Schriften : Von der Liebe, der Kunst u. vom Tode (Ged.) 1946 ; Das Herz weiß es besser (Dr.) 1947.

Baraniecki, Robert Leo (Pseud. Ludwig J. Horn, Roleba), * 27.9.1914 Wien. Schriften: G'schichterln aus dem Wienerwald 1946 ; Musik aus Wien (Erz.) 1947 ; Eva mit dem Pfirsich (Rom.) 1950; Himmlisches Bezirksgericht (Schausp.) 19jo; Um einen Gast zuviel (Rom.) 1 9 j 3 ; Achtung, Geheimsender ... (Jugendbuch) 19J3 ; o.k. Jonny (Jugendbuch) 19^6; Geisterstunde entfällt (Jugendbuch) 1957.

Barcava, Stefan, * 1 9 1 1 , lebt in Stuttgart. Gerhart-Hauptmann-Preis 19^3, Fördergabe des Schiller-Gedächtnis-Preises I9ÍJ. Schriften: Die Gefangenen (Schausp.) 1953; Internat (Schausp.) I9Í4; Zinnober (Lustsp.) 1954.

Baranow, Iwan -> Barber, Ida.

Bardach, Edler von Chlumberg, Hans, * 30.6. 1897 Wien, j· 2j. 10.1930 Leipzig. Dramatiker. Schriften : Die Führer (Schausp.) 1919 ; Eines Tages (Dr.) 1922 ; Das Blaue vom Himmel (Lustsp.) 1929 ; Wunder um Verdun (r 3 Bilder) 1931.

Barazetti, Sophie, * 1.7. i8j8 Salzburg, f 6. ς. 1929 Aarau, Tochter des Wiener Polizeipräsidenten von le Monnier, Gattin des Heidelberger (später Freiburg/Ue.) Universitätsprofessors Cäsar B. Erzählerin. Schriften: Im Bann des Untersberges (Erz.) 1887; Aspara - Zwischen Lipp'- u. Kelchesrand (Erz.) 1890; Mammon (Rom.) 1897; Gaudeamus igitur (Rom.) 1900.

Barchedas —*• Adersbach, Andreas. Barckhausen, Elfriede -*• Brüning, Elfriede.

Barba, Faverius —- Barth, Friedrich.

Bardeleben, Mite von —• Kremnitz, Mite.

Barber, Ida (geb. Punitzer ; Pseud. Iwan Baranow), * 19.7.1842 Berlin, Todesdatum unbekannt, verheiratete sich 1873 nach Leipzig u. lebte seit 1880 in Wien. Redakteurin des «Wiener Bazar». Gründete in Leipzig 1876 den Leipziger Hausfrauenverein, in Wien Ferienkolonien, 1885 den Studentenunterstützungsverein, 1886 den Verein der Wiener Schriftstellerinnen u. Künstlerinnen. Erzählerin. Schriften: Gebrochene Herzen (Erz.) 1877; Lebensbilder 1881; Russische Mysterien 1881; Gerächt, doch nicht gerichtet (Erz.) 1885; Verkaufte Frauen (Rom.) i 8 8 j ; Versöhnt (Rom.) 188 j ; Mann zweier Frauen (Rom.) i 8 8 j ; Aus der russischen Gesellschaft (Erz.) 1887; Der neue Monte Christo (Rom.) 1891; Genrebilder aus dem jüdischen Familienleben 1895·; Ihr Schwiegersohn (Rom.) 1896; Glaubenskämpfe (3 Erz.) 1900; Nemesis (Rom.) 1906; Hysterische Frauen (Rom.) 1908.

Bardenhofer, Marcus —>· Bunzeck, Gustav Wilhelm Max.

263

Bardewiek, Erich

Hähnel, Franziskus.

Bardill, Hans, * i j . 9.1897 Pany/Graubünden, Sekundarlehrer in Pany. Schriften : Um Freiheit u. Glaube (Hist. Schausp.) 192$; Die Jungen v. Bergheim (Schausp.) 1 9 3 j ; Heinis Prüfungsjahr (Nov.) 1949 ; Stimmen aus der Bergheimat (Ged.) 1949; Noldi, der Kämpfer (Rom.) i9jo; Stopp der Landflucht (Einakter) 1960 ; Im Banne der Berge (Erz.) 1961; Weggenossen des Alltags (Ged.) 1966. Bardt, Julius

Burchardt, Julius.

Bareis, Erwin, * 22. 3.1884 Reutlingen, lebt als Hauptschriftleiter a. D. in Stuttgart. 264

Barényi Schriften : Briefe ν. dort 1 9 1 6 ; Variationen (Ged.) 1928 ; Die blaue Glocke (Märchen) o. J . ; Ein kleiner Sonnenschein (Märchen) o. J . Barényi, Olga, * 6 . 7 . 1 9 1 0 Kremsier/Mähren, lebt in Wien. Schriften: Die siebente Tür (Rom.) 1946; Ein Schauspiel für Daniela (Rom.) 1948 ; Prager Totentanz (Rom.) 1958; Der tote Briefkasten (Rom.) I 9 Í 9 ; Das tote Geleise (Rom.) 1961. Barfus, Eginhard von, * 7 . 1 1 . 1 8 2 5 Tetzleben/ Pommern, j 20.2.1909 München, wurde nach Gymnasiumsbesuch in Danzig 1845 preuß. Offizier, trat 1851 in die niederländ. Armee in Ostindien ein (bis 1858), lebte seit 1875 als Schriftsteller, zuletzt in München. Schriften: Vom Kap nach Deutsch-Afrika (Reiseskizzen) 1889; Diamantenschatz (Erz.) 1889; Durch alle Meere (Reiseskizzen) 1889 ; Schatz der Kaziken (Erz.) 1890 ; Deutsche Marine am Kongo 189 2 ; Kriegsfahrten eines alten Soldaten im fernen Osten 1892 ; Treue Kameraden (Erz.) 1893 ; Bis in die Wildnis (Erz.) 1895; Der fliegende Holländer (Erz.) 1895· ; Am Elefantensee (Erz.) 1896; Watawa, die Tochter des Croo-Häuptlings (Erz.) 1896; Im Lande der Buren (Erz.) 1897; Treue Freunde (Erz.) 1897; Die Meuterer im Pacific (Erz.) 1898; Die Goldsucher v. Klondyke (Erz.) 1899; Die Ansiedler am Cheyenne (Erz.) 1899; Bei den Flibustiern aus Cuba (Erz.) 1901 ; Der Buren Freiheitskampf (Erz.) 1901 ; Auf Samoa (Erz.) 1901 ; Ein rätselhafter Mord u. a. Erzählungen 1904 ; Der schwarze Diamant u. a. Erzählungen 1906. Barfuß, Werner Paul, * 3 . 8 . 1 8 9 $ Bern, f 1 5 . 1 2 . 1944 Bern, war 1 9 1 7 - 1 9 Erzieher des span. Infanten Don Alvaro ν. Orleans u. Bourbon. 1923-24 Leiter der Freilichtspiele im Rosengarten zu Bern. 1926-40 Buchhandlungsgehilfe, Lehrer an den Kursen für stellenlose Jugendliche u. Propagandaleiter großer Industriefirmen, zuletzt Bibliothekar an der jurist. Bibliothek der Universität Bern. Vorwiegend Lyriker u. Dramatiker. Schriften: Gott u. ich 1922 ; Thomas Katt (Erz.) 1938 ; Gedichte 1938 ; Narrenspiel vom Leben u. vom Tod 1939 ; Immer wieder werden Gärten sein (Ged.) 1943; Anfang, Mitte, Ende (Sammelbd.) 1946 u.a. Bargen, C. H. v. ->• Richter, Hans. 26f

Barlach Baring, Natalie, * 2 1 . 1 2 . 1 8 3 5 Obershagen/Hannover, Todesdatum unbekannt, Tochter eines Pfarrers, lebte in Lauterburg am Harz u. Leipzig. Schriften: Hannoversche Dorfgeschichten 3 Bde. 1876-78. Baring, Richard Maurice, * 26.3.1896 Frankfurt/ M., lebt in Lochham vor München. Auch Ubersetzer aus skandinav. Sprachen. Schriften: Zwei Dreißiger (Rom.) 1926; Ägäis, die Wiege der europäischen Kultur (Ess.) 19$2. Barkhusen, Hermann, * Emden, f um 1526, Stadtschreiber v. Rostock, nach Zarnckes Annahme Verf. der niederdeutschen Ausgabe des Tierepos «Reynke de Vos» (Lübeck 1498). Literatur: F R O M M , H . B . (in: A D B II) 1875; H . B R A N D E S , Die lit. Tätigkeit des Verf. des Reineke (in: ZfdA 32) 1888. Barlach, Ernst, * 2 . 1 . 1 8 7 0 Wedel/Holstein, •(•24.10.1938 Güstrow/Mecklenburg, nach Studienjahren in Hamburg (1888), Dresden (1891-95) u. Paris (1895) 1899-1901 in Berlin, 1901-04Ú1 Wedel, 1904-05 in Höhr (Lehrer der Keramikfachschule), Reise nach Südrußland (1906), anschließend in Berlin, ab 1 9 1 0 m Güstrow ansässig. Aufführungs- u. Ausstellungsverbot durch den Nationalsozialismus. Bildhauer, Graphiker u.Dramatiker. Schriften: Der tote Tag (Dr.) 1 9 1 2 ; Der arme Vetter (Dr.) 1 9 1 8 ; Die echten Sedemunds (Dr.) 1920; Der Findling (Schausp.) 1922 ; Die Sündflut (Dr.) 1924; Der blaue Boll (Dr.) 1926; Ein selbsterzähltes Leben (Erinn.) 1928; Die gute Zeit (Dr.) 1929; Fragmente aus sehr früher Zeit 1939; Aus seinen Briefen, hrsg. v. F. Droß 1947; Der gestohlene Mond (hrsg. v. F. Droß) 1948 ; Seespeck (hrsg. v. F. Droß) 1948 ; Sechs frühe Fragmente 1948 ; In eigener Sache 1949 ; Sechs kleine Schriften zu besonderen Gelegenheiten 1950; Güstrower Fragmente (Prosa) 1951 ; Der Graf von Ratzeburg (Schausp.) 1 9 5 1 ; Drei Pariser Fragmente 1952; Leben u. Werk in seinen Briefen, hrsg. v. F. Droß 1952 ; Kunst im Krieg 1953 ; Zehn Briefe an einen jungen Dichter 19 54 ; Die Dramen, hrsg. v. K. Lazarowicz u. F. Droß 1956; Das dichterische Werk in 3 Bden., hrsg. v. F. Droß 1958—59; Spiegel des Unendlichen(Ausw.) i960; 10 unveröffentlichte Briefe an K. Weimann 1 9 1 9 - 2 5 , 1961 ; Frühe u. späte Briefe ( 1 9 0 4 - 1 2 , 1929-38) 1962; Der arme Vetter (Dr., mit 35 Zeichnungen) 1964. 266

Barlach

Barre

Bibliographie: W. G I E L O W , E.B., Literaturverzeichnis. Die Werke von E.B. Die Werke über E.B. 1954; F . SCHULT, E.-B.-Werkverzeichnis. I Das plast. Werk 1960, II Das graph. Werk 1958, III Die Handzeichnungen (in Vorher.). Literatur: J. S P R E N G L E R , E.B. als Dramatiker (in: Hochland 21) 1924; A. H O F F , Der Bildner E.B. (ebda.) 1924; R. v. W A L T E R , E.B. 1929; A . D R E Y E R , Das Gesamtschaffen E . B.s (in : Ostdt. Monatshefte 11) 1930; K. D. C A R L S , E . B . 1931 ( s i9jo); D E R S . , Der Dramatiker B. (in: Türmer) 1932—33 ; W. F L E M M I N G , B. der Dichter 1933; H. B Ä C K E R , E . B . (Widerstand) 1933; F . W. D R O S S , E . B . (in: Mecklenburg. Monatshefte 10) 1934; H. J. N E I T Z K E , B. Dt. Geist zwischen Westen u. Osten 1934; G. LIETZ, Das Symbolische in der Dichtung B.s (Diss. Marburg) 1937 ; F . S C H U L T , B. im Gespräch 1940 ; Freundesworte B. zum Gedächtnis 1940 ; P . Ε . H . L Ü T H , Z W . Nacht u. Licht ; Über E.B. (in: Slg. 1 ) 1945-46 ;N. C . A. J A C K S O N , E.B. (Diss. Radcliffe Univ.) 1950; L. v. WILCKENS, E . B .

(in: N D B )

1953;

K.

LAZAROWICZ,

B.s religiöse Existenz (in: Eckhart) 1 9 5 3 ; P. S C H U 2 R E K , Begegnungen mit B . 1 9 5 4 ; H . W A G N E R , Ε . B. u. das Problem der Form (Diss. Münster) 1955; D. FLEISCHHAUER, B. auf der Bühne (Diss. Köln) 1956; O. M A N N , E.B. (in: Expressionismus, hrsg.

R A A B E (Hrsg.) Expressionismus (Aufe. u. Erinn. der Zeitgenossen) 196 J ; A. P A G E , Das Vater-SohnVerhältnis in E. B.s Dramen (Vortrag) 196 j ; K. G. J U S T , E. B. (in : B. v. W I E S E , Dt. Dichter der Moderne) 1966.

Barnay, Ludwig, * 1 1 . 2.1842 Pest, f 3 1 . 1 . 1 9 2 4 Hannover, Schauspieler, gründete 1871 die «Genossenschaft deutscher Bühnen-Angehörigen», wurde 1883 Mitbegründer des «Deutschen Theaters» in Berlin u. leitete 1906-07 das Königl. Schauspielhaus das. Preuß. Geheimer Intendanzu. Hess. Hof-Rat. Bearbeiter von Stücken Shakespeares u.a. Schriften: Erinnerungen 2 Bde. 1903 ; Uber Theater u.a. 1914. Barnay, Paul (Pseud. für Horowitz), * 2 7. 3.18 84 Wien, f 13.7. i960 Wien, Schauspieler u. Theaterdirektor in Kattowitz 1918-21, Breslau 1 9 2 1 33, Wien 1934-36, 1948-52. Erzähler u. Bühnenschriftsteller. Schriften: Der Schneider v. Gumpendorf (Dr.) 1936; Echter Grinzinger (Bühnenst.) 1937; Die Glocke ruft (Rom.) 1947; Der Narr der S.S. (Bühnenst.) 1947 ; Die Ballade vom Wurstel (Bühnenst.) 1947; Schlange an Bord (Rom.) 1948.

v . H . FRIEDMANN u . O . M . ) 1 9 5 6 ; H . B E C K M A N N ,

Religion in B.s Werk, 1956; P. F E C H T E R , E.B. 1957 ; W. M U S C H G , Der Dichter Ε. B. (Akademieschr. Mainz) 1957 ; W. F L E M M I N G , E. B. 1958 ; H. SCHWEIZER, E.B.s Rom. Der gestohlene Mond 1 9S9¡ K. B A R L A C H , Mein Vetter E.B. i960; H. B R A U N , Das Vermächtnis E. B.s (in : Hochland 53) 1960/61; E . L I C H T E R , Wort u. Bild in den Dr. E.B.s (Diss. Heidelberg) i960; F . A . M U S C H G , Der Dichter B. (Diss. Zürich) 1961 ; W. M U S C H G , E. B. als Erzähler (in : W. Μ., Von Trakl zu Brecht) 1961; K. B R A A K , Zur Dramaturgie E.B.s (Diss. Heidelberg) 1961 ; G. M A N N , E. B. auf der Bühne (in: Worte u. Werte) 1961 ; H. F R A N C K , Β., Leben u. Werk 1961 ; H. D O H L E , Das Problem B., Deutung seiner Dr. 1961 ; M . G O S E B R U C H . H . SEILER u. a., Zugang zu E.B. 1961 ; P. S C H U R E K , B. (Bildbiogr.) 1961; W. H U D E R , Besuch in Güstrow (in: Sinn u. Form 14) 1962 ; W. J E N S , E . B . S Dramen (in: W. J . , Zueignungen) 1962; H. M E I E R , Der verborgene Gott. Studien zu den Dr. E.B.s 1963 ; J . EDFELT, E.B. (in: Moderne Sprachen j8) Saltsjö-Duonäs 1964; G. G L O E D E , Gestalt u. Gleichnis bei E.B., Berlin-Ost 1965 u. 1966; P. 267

Barndt, Isidor, * 12.9.1816 Siebenhufen bei Strehlen/Schlesien, -j· 24.2.1891 Kamnig bei Münsterberg, studierte in Breslau, wurde 1848 Priester u. 1866 Pfarrer in Kamnig, später auch Erzpriester das. Dichter u. Reiseschriftsteller. Schriften: Wilde Rosen (Ged.) 1844; Aus dem Tagebuch eines Schulmeisters 1859 ; St. Ursula u. ihre Gefährtinnen (Lieder u. Vorträge) 1862; Fromm u. froh (Festsp.) 1863 ; Die Jungfrauen des Evangeliums (Melodr.) 1864; Herbstblumen (Ged.) 1864; Lieder u. Gedanken 1865; Blätter u. Blumen (Ged.) 1867; Vom Hindostán nach Preußen (Reisebilder) 1868; Kirchenlieder 1869; PiusHymnen (Son.) 1870. Baron, Gerhart, * 7.5.1904 Heydebreck/Oberschlesien, Archivar der Arbeiterkammer Linz/ Donau. Lyriker. Schrift: Ankunft (Ged.) 1944. Barre, Ernst (Pseud. Ursinus), * 1 8 . 1 . 1 8 4 3 Paderborn, f 8.10.1916 Bielefeld, Sohn eines Justizrates, studierte in Heidelberg u. Berlin Jurispru268

Barsch

Bartels

denz, war im Justizdienst seit 1871 (Rappertsweiler, Colmar, Düsseldorf, Trier u. a.) u. starb als Landgerichtspräsident a.D. Schriften : Gedichte 1869; Brüderschaft der Pfeifer (Erz.) 1873; Neue Novellen 1886. Barsch, Paul, * 16.3.18 60 Niederhermsdorf/Schlesien, f 3.8.1931 Schieferstein bei Zobten/Schlesien, Sohn eines Tischlers, durchwanderte als Handwerksbursch das ganze deutsche Sprachgebiet u. wirkte seit 18 8 ς als Erzähler, Journalist u. Kritiker. Schriften: Auf Straßen u. Stegen (Ged.) 1885; Fliegende Blätter (Ged.) 1889; Uber der Scholle (Ged.) 190J (Neuausg. als Das schlesische Lied 2 Bde. 1927); Von einem, der auszog ... (Rom.) 1905; Schlesische Bücher, hrsg. 4 Bde. 1914-25. Literatur: W. K Ö H L E R , P. B. (in : Der Oberschlesier 12) 1930; H. S L A D K O W S K Y , Begegnungen eines Jungen mit P. B. (ebda.) 1930 ; M. K A R F U N KELSTEIN, Ein Buch um P.B. 1930; H. E C K E R T , Zum 90. Geburtstag des Dichters P. B. (in : Schles. Rundschau 2) 1950. Bartel, Annemarie (geb. Steinwenter; Pseud. Anne-Marie Mampel), * 3 0 . 1 1 . 1 8 9 0 Klagenfurt, Erzählerin, lebt in Backnang/Württemberg. Schriften: Dr. Baumgarts Weg zur Hölle (Rom.) 1928; Hansemanns Fahrt ins Ungewisse (Erz.) 1928; Eine schöne Frau geht vorüber (Erz.) 1929; Flucht ins Leben (Ein Mädel in Tirol) 1932; Fremder Vogel fliegt übers Meer (Erz.) 1936; Wer kennt Frau Jutta Schünemann? (Rom.) 1950 ; Klaus findet Helfer (Erz.) 1959. Bartel, Kurt

Kuba.

Bartels, Adolf, * 1 5 . 1 1 . 1 8 6 2 Wesselburen/Dithmarschen, -f 7. 3 . 1 9 4 j Weimar, Sohn eines Schlossermeisters, studierte 1885-87 in Leipzig u. Berlin, wurde 1889 Schriftleiter der «Didaskalia» (Beilage des «Frankfurter Journals»), war 1890-92 Schriftleiter des Verlages Schauenburg in Lahr/ Baden, lebte 1892-95 in Frankfurt/M. u. ließ sich 1896 in Weimar als freier Schriftsteller nieder (1905 Prof.-Titel). Als Dramatiker u. Erzähler Vertreter der v. ihm propagierten « Heimatkunst ». B., nach H. Kindermann «Begründer der artgemäßen Literaturgeschichte», war kein Wissenschaftler, sondern einseitiger, durch Rassenprinzip u. Antisemitismus geleiteter eifernder Dilettant; durch die Auflagenhöhe seiner Literatur-

269

geschichten war B. maßgebl. für die Verseuchung der Literaturbetrachtung nationaler deutscher Kreise verantwortlich. 1933 Dr. phil. h. c. der Universität Leipzig. Schriften: Gedichte 1889; J. C. Günther (Tr.) 18 89 ; Dichterleben (4 dramat. Dichtungen) 1890; F. Geßler (Biogr.) 1892; Geschichten in Versen 1895; Der dumme Teufel (Kom. Ep.) 1896; Aus der meerumschlungenen Heimat (Ged.) 1896; Die deutsche Dichtung der Gegenwart 1897 ( " 1 9 2 2 als: Deutsche Dichtung v. Hebbel bis zur Gegenwart 3 Bde.); Gerhart Hauptmann 1897; Die Dithmarscher (Hist. Rom.) 1898; Dietrich Sebrandt (Hist. Rom.) 1898; Klaus Groth 1898; F. Hebbel 1899; Der junge Luther (Dr.) 1900; Der Bauer in der deutschen Vergangenheit 1900; W. Raabe 1901 ; Geschichte der deutschen Literatur 2 Bde. 1901-02 (M924 3 Bde.; Kleine Ausg. ••1934); Jeremias Gotthelf 1902; Martin Luther (Dramat. Trilogie) 1903; Römische Tragödien (Päpstin Johanna, Catilina, Der Sacco) 1905; Wilde Zeiten (Rom.) 1905; A. Stern 1905; Handbuch zur Geschichte der deutschen Literatur 1906; Heinrich Heine, auch ein Denkmal 1906; Fritz Stavenhagen 1907 ; Neue Christoterpe (mit J. Kögel) 1907-26; Chronik des Weimarer Hoftheaters 1817-1907, 1908; Wilhelm v. Polenz 1909; Weimar. Die klassische Literaturperiode in ihrer nationalen Bedeutung 191 o ; Einführung in die Weltliteratur 3 Bde. 1913 ; Deutschvölkische Gedichte 1 9 1 3 ; Kinderland (Erinn.) 1 9 1 4 ; Ein feste Burg (Dichterbuch, Hrsg.) 1916; Volk u. Vaterland 1917 ; Lessing u. die Juden 1 9 1 8 ; Die deutsche Not (Vortrag) 1918; Ditmarsia cantat (Festsp.) 1919; Weshalb ich die Juden bekämpfe 1 9 1 9 ; Was ich von einem deutschen Staat verlange 1920 ; Rasse u. Volkstum 1920; Neue Gedichte 1 9 2 1 ; Hebbels Herkunft u. a. Hebbelfragen 1921 ; Die Berechtigung des Antisemitismus 1921; Weimar u. die deutsche Kultur 1 9 2 1 ; Hebbel u. die Juden 1922 ; Die besten deutschen Romane 1923; Der völkische Gedanke 1923 ; Der Nationalsozialismus, Deutschlands Rettung 1924; Heimatkultur, Heimatdichtung, Heimatkunst 1924; Jüdische Herkunft u. Literaturwissenschaft 1925; Die letzte Obervollmacht (Rom.) 1931 ; Einführung in das deutsche Schrifttum 1932 ; Goethe der Deutsche 1932 ; Johann Fehring, der Volksbetrüger (Erz.) 1935; Editha 1936 ; Geschichte der thüringischen Literatur 2 Bde. 1938-41 ; Die Schlacht bei Hemmingstedt 1941 ; Mit der Flut 1941.

270

Bartels Bibliographie:

Barth W.

1943· Literatur: H . M . v. 1 9 0 7 ; L. L O R E N Z ,

BRUNECK, A . B .

Literatur: C. H. CORNELSEN, Der Hamburg. Bürgermeister J. A. B., ein Abriß seines Lebens u. Wirkens 18fo (mit Verzeichnis seiner sämtl.

A.B.

S e h r . ) ; BENEKE, J . H . B , ( i n : A D B I ) 1 8 7 1 ;

LOOSE,

A.-B.-Bibliographie

als Dichter u. seine Dichtungen

1 9 0 8 ; W . LOOSE, A . B . , d e r L i t e r a t u r g e s c h i c h t s -

HERTZ, J . H . B , ( i n : N D B )

schreiber der Gegenwart 1 9 2 1 ; DERS., A . B . zu seinem 6 0 . Geb.-Tag 1 9 2 2 ; D E R S . , B.-Jb. 1 9 2 6 ;

Bartels, Wanda von, *

D . CÖLLN, A . B . ( i n : D i t h m a r s c h e n 1 0 )

1934;

DERS., A . B . 1 9 3 J ; G . BAUMANN, J ü d . u . v ö l k . Li-

teraturwiss. (Vergleich zw. Eduard Engel u. Α. B.) 1 9 3 6 ; C . Μ . V. Z A N T H I E R , D e r

Schicksalsglaube

der Dithmarscher (Diss. Kiel) 1 9 3 6 ; H . L A N G E N BUCHER, A.B. (in: Westermanns Monatshefte) • 9 3 7 ; D · C Ö L L N , A.B. 1 9 3 7 ; F . F I N K , A.B. (Vortrag) 1 9 3 8 ; G. FITTBOGEN, A. Sauer U. A . B . (in: Dichtung u. Volkstum 2) 1941 ; D . CÖLLN U. a., A . B . z u m 8 0 . G e b . - T a g 1 9 4 2 ; R . SCHMIDT, A . B .

(in : Quickborn 36) 1943 > H. BURTE, W o r t e an B. (7 Reden) 1943 ; C. F. W . BEHL, G. Hauptmann u. A.B. (in: Berliner Hefte 4) 1949; W . GOETZ, A.B. ( i n : N D B ) 1 9 ^ 3 ; D . CÖLLN, A . B . , d e m D i c h t e r ,

zu Ehren (in: Schleswig-Holstein) 1 9 5 8 ; E. F R E Y TAG, Zur Herkunft A. B.s (in : Jb. der Heimatgemeinschaft des Kreises Eckernförde 16) 1959. 1 8 . 1 1 . 1 8 1 8 Lübeck, f 1 3 . 6 . 1889 Hamburg, Malermeister, 1848 Mitglied der konstituierenden Versammlung, später Lehrer u. seit 1853 Bürochef, schrieb hauptsächlich Gedichte in plattdeutscher Mundart. Schriften: Der Grillenscheucher 1 0 Bde. I 8 6 0 — 88 (in 4 Bdn. 1892); Aus meiner Plaudermappe (Platt- u. hochdt. Ged., Prosa) 1890.

Bartels, Daniel, *

Bartels, Friedrich, * 1 1 . 1 . 1 8 7 7 Vorhop, j 1 4 . 4 . 1928 Leipzig, schrieb vorwiegend histor. Dramen. Schriften: Die schiefmäulige Almuth (Lustsp.) 1903; Herzog Widukind (Tr.) 1 9 0 J ; Freie Menschen (Tr.) 1 9 1 1 ; Burg Weibertreu (Ein dt. Lustsp.) 1 9 1 2 ; Gustav Adolfs deutsche Sendung (Heldensp.) 1 9 2 J . Literatur: A. PACHE, F . B . u. seine dt. Sendung (in: Dtl.s Erneuerung 18) 1935. Bartels, Johann Heinrich, * 20. j . 1761 Hamburg, •f· 1.2. i 8 ; o Hamburg, studierte Theologie, oriental. Sprachen u. Jurisprudenz. 1798 Senator, 1820 Bürgermeister der Freien Hansestadt. Reiseschriftsteller. Schriften: Briefe über Calabrien u. Sicilien 3 Bde. 1787-92. 271

H.W.

1953.

2 2 . 3 . 1 8 6 1 Düsterwalde/ Ostpreußen, f 1 . 6 . 1 9 2 1 München. Schrißen: Aus dem Sonnenflimmern (Nov.) 1897 ; Die Hölle (Schausp.) 1899; Die etruskische Bronzeleber v. Piacenza in ihrer symbolischen Bedeutung 191 o ; Die etruskische Bronzeleber v. Piacenza in ihren Beziehungen zu den acht Kwa der Chinesen 1 9 1 2 .

B a r t e n s t e i n , Martin von —> Martin von Bartenstein.

Barth, Caspar von, *

2 1 . 6 . 1 ^ 8 7 Küstrin, f 1 7 . 9 . i 6 j 8 Leipzig, studierte in Wittenberg u. Jena, reiste in Italien, Frankreich u. Holland. Spätlat. Dichter, beschäftigte sich frühzeitig mit der Herausgabe philolog. Arbeiten u. lat. Verse u. regte zahlreiche Nachfolger an. Sein «Deutscher Phoenix», im Wetteifer mit Du Bartas geschrieben, ist das erste christl. Epos in deutscher Sprache. Schriften: Juvenilia 1607; Opuscula varia 1 6 1 2 ; Fabularum Aesopiarum libri V 1623; Soliloquior u m liber I 1623, liber II-XX 16 j j ; Erotodidascalus 1 6 2 j ; Traktat v. der Erkenntnis Gottes des P. Molinari dt. 1625·; Deutscher Phoenix 1626; Deutsche Confession 16 $4. Literatur:

ECKSTEIN, K . V . B . ( i n : A D B I I )

1875;

J. HOFFMEISTER, C. V. B. als dt. Poet (in : ZfdPh J4) 1 9 2 9 ; D E R S . , K . V . B . S Leben, W e r k e u. sein Dt. Phoenix (Mit Manualdruck des Dt. Phoenix) 1931 ; F . W . WENTZLAFF-EGGEBERT, C . V . B . ( i n :

NDB)

' 9 f 3 > M. BATAILLON, G . V . B . , interprète de «La Celestine» (in: RLC 31) 19J7. Barth, Christian Gottlob, * 31.7.1799 Stuttgart, f 1 2 . I I . 1862 Calw, durch Jung-Stillingerweckt, seit 1817 im Tübinger Stift, 1821 Vikar, 1824-38 Pfarrer in Möttlingen bei Calw. Volks- u. Jugendschriftsteller, 1833 Gründer des Calwer Verlagsvereins u. Hauptträger der zeitgenöss. Missionstätigkeit im Dienste der Landeskirche. Seine «Biblische Geschichte» war bis 1933 in 476 Auflagen verbreitet. Schriften: Hoffmännische Tropfen gegen Glaubens-Unmacht 1820; Der arme Heinrich 1828; 272

Barth

Barth Christliche Gedichte 1 8 3 6 ; Lieder u. Gedichte für Christenkinder 1842 ; Christliche Kirchengeschichte 6 1 8 4 3 ; Geschichte v. Württemberg 1843 ; Handbuch der Bibelerklärung für Schule u. Haus 1849; Glaubenslehre 1 8 5 4 ; Missionslieder 1864. Literatur: K. WERNER, C . G . B . , nach seinem Leben u. Wirken gezeichnet 3 Bde. 1856-69; PALMER, C . G . B , ( i n : A D B II) 1 8 7 5 ; G . W E I T -

Literatur: H. P. KELLER, E. B. (in: Welt u. Wort S) I9S° ; J · RULAND, Die Zeit etc. in der Dichtung E. B.s (Diss. Bonn) 1952 ; R . KRÄMER-BADONI, Bemerkungen zu E . B . (in: Neue lit. Welt 4) 1953 ; H. GROSSRIEDER, E . B . (in: Schweizer Rundschau) 1 9 5 3 - 5 4 ; G. GUSMANN, E.B.S Roman Das Lorbeerufer (Diss. Bonn) 195-3 ; O. HEUSCHELE, Gedenkschr. für E . B . (in: Jb. Dt. Akademie Darmstadt) 1958 ; H. STOLZ, E. B. (in: Weltu. Wort 14)

BRECHT, C . G . B . 1 8 7 5 ; W . KOPP, C . G . B . S Leben

1 9 5 9 ; K . ZIMMERMANN, E . B . zum Gedenken (in :

u. Wirken 1886; W . CLAUS, C . G . B , (in: Württemberg. Väter III) 1905; K. MÜLLER, C . G . B , (in : Die religiöse Erweckung in Württemberg etc.) 1 9 2 5 ; Festschr. des Calwer Verlagsver. 1 9 3 3 ; K.

NDH 6) 1959-60; H. NETTE, Thomas M a n n - E . B .

FROHNMEYER, C . G . B , (in: N D B ) 1 9 5 3 .

Barth, Friedrich, * 1 7 . 7 . 1 7 9 4 Wiesbaden, f 5. 2. 1833 Breslau, Freiheitskämpfer, Oberleutnant u. Lehrer an der Breslauer Divisions-Schule. Hrsg. der «Deutschen Blätter für Poesie, Literatur, Kunst u. Theater» 1823 u. der «Breslauischen Modenzeitung» 1823 (mit R. Schoene). Im Verkehr u. a. mit Holtei, Gaudy, Lewald u. Schall. Lyriker u. Erzähler.

Barth, Christoph Gottfried, * 2 3 . 9 . 1 6 7 5 MarktPlech bei Bayreuth, f 25. 7 . 1 7 2 3 Erlangen, studierte in Jena u. Halle, war 1702 als Feldprediger mit den Reichstruppen am Rhein, wurde 1 7 1 6 Superintendent u. Inspektor des Seminars in Erlangen sowie Oberhofprediger an der dort. Schloßkirche. Geistl. Lyriker. Schriften: Herzensspiel mit Gott 1709; Christliche Seelenharpfe 1709.

(in : N D H 9) 1 9 6 2 ; H . HENNECKE, E . B . (in : H d G )

1965.

Schriften : Menschengeist u. Menschenherz (Lyr.didakt. Ged.) 1 8 1 3 ; Blutrosen 1 8 1 4 ; Denkmal der Invaliden (mit L. v. Rango) 1 8 1 5 . Literatur: R . v . LILIENCRON, F . B . (in: A D B II)

Barth, Emil, * 5. η. 1900 Haan/Rheinland, f 1 4 . 7 . 19 58 Düsseldorf, aus (schles.) Handwerkerfamilie, war Buchdrucker u. studierte in München; nach Tätigkeit im Verlagswesen seit 1924 freier Schriftsteller, hielt sich längere Zeit in Italien auf u. lebte seit 1932 in Xanten u. Haan, seit 1955 in Düsseldorf. Lyriker u. Erzähler, Essayist. Schriften: Totenfeier (Ged.) 1928 ; Exvoto (Son.) 1 9 3 2 ; Das verlorene Haus (Rom.) 1936; Georg Trakl (Ess.) 1 9 3 7 ; Gedichte 1938 (erweitert 1942); Lebensabriß des Uhrmachers Hieronymus Rauch (Erz.) 1938 (1953 in: Linien des Lebens); Der Wandelstern (Rom.) 1939; Das Lorbeerufer (Rom.) 1942 ; Lemuria (Aufzeichnungen u. Meditationen) 1947; Gruß an Theo Champion 1947; Verzauberungen (Drei Prosast. : Beim Uhrmacher - D i o r a m a - D e r Knopf) 1948 (1953 in: Liniendes Lebens) ; Xantener Hymnen 1948 ; Auswahl 1 9 3 9 50, 1950 ; Enkel des Odysseus (Erz.) 1951 ; Nachtschatten (Ged. in Prosa) 1952 ; Linien des Lebens (Erz.) 1 9 5 3 ; Im Zauber v. Paris 1 9 5 5 ; Tigermuschel (Ged.) 1958 ; Ges. Werke (mit Nachlaß) 2 Bde. i960; Meerzauber (Ged.-Sonderdruck) 1 9 6 1 ; Poèmes (übersetzt v. F. Klee-Palyi u. a.), Paris 1962. *73

1875. Barth, Hans, * 2 9 . 9 . 1 8 6 2 Stuttgart, f 28. 2.1928 Rom, Journalist, Vertreter des «Berliner Tageblatts» in Rom. Schriften: Crispi 1893 ; Unter südlichem Himmel 1893 ; Römische Allotria (Vademecum für Italienbummler) 1897; Türke, wehre dich! 1898; Le droit du Croissant 1898 ; Est-Est-Est. Italien.Schenkenführer 1900; Leo XIII. 1903 ; Scirocco (Künstler-Dr.) 1905; Osteria (Kunstgeschichtl. Führer durch Italiens Schenken) 1908; Roma aeterna (Wanderung durchRom) 1908 ; Die heulende Wölfin (Rom. Xenien) 1 9 1 7 ; Römische Asche (Neue Xenien) 1 9 1 9 ; Epigrammi di un Barbaro 1926. Barth, Heinrich, * 16. 2 . 1 8 21 Hamburg, f 2 5 . 1 1 . 1865 Berlin, Forschungsreisender, Prof. der Geographie seit 1863, Nachfolger seines Lehrers Karl Ritter, hauptsächlich um die Afrikaforschung verdient. Reiseschriftsteller. Schriften : Wanderungen durch die Küstenländer des Mittelmeers 1849 ; Reisen u. Entdeckungen in Nord- u. Zentralafrika (1849-55) 5 Bde. 1857-58 (Auszug 2 Bde. 1859ff.) ; Reise v. Trapezunt durch m

Barth

Barth

die nördliche Hälfte Kleinasiens nach Skutari i 8 6 0 ; Reise durch das Innere der EuropäischenTürkei 1864. Literatur:

LÖWENBERG, H . B . (in: A D B I I )

1875;

G . v . SCHUBERT, H . B . , d e r B a h n b r e c h e r d e r d t .

Afrikaforschung 1 8 9 7 ; E. BANSE, Große Forschungsreisende 1933 ; F. KLUTE, H . B . (in: Atlantis 13) 1941 ; F. KUSSMAUL, H . B . (in: Dt. Kolonialdienst 6) 1941 ; K. GEBAUER, Die Erschließung Afrikas (in: Arch, der dt. Seewarte 62) 1 9 4 3 ; K . SCHROEDER, H . B . ( i n : N D B )

1953.

Barth, Karl, * 2 . 6 . 1 8 1 1 Eichstätt/Mittelfranken, f 2 . 1 . 1 8 8 6 Augsburg, Sohn eines Regierungssekretärs, späteren Bürgermeisters v. Augsburg, studierte Jurisprudenz in München, wurde Rechtsanwalt 1839 in Schwabmiinchen, 1843 in Landsberg, seit 1848 in Augsburg. Er veröffentlichte auch unter den Pseud. Karl Barbarina u. Harding. Schriften: Mystische Gedichte 1847 u. 1 8 6 8 ; Ges. Schriften 3 Bde. (Erz. für die Jugend - Zeitged. : Der zweite Harfenstein) 18 50 ; Der Hochaltar der Liebe (Dichtungen) 1867. Barth, Karl, * 1 0 . 5 . 1 8 8 6 Basel, Sohn des Theologieprof. Fritz B., studierte Theologie in Bern, Berlin, Tübingen, Marburg, 1909 Hilfspfarrer in Genf, 1 9 1 1 Pfarrer in Safenwil/Aargau, 1 9 2 1 Prof. in Göttingen, 1925inMünster/Westf., i93oinBonn, 193 5 wegen Widerstand gegen den Nationalsozialismus entlassen, 19 3 5-6 2 Prof. für systemat. Theologie in Basel. Lebt in Basel. Hauptvertreter der dialekt. Theologie, Wortführer der Bekenntniskirche. Durch Stellungnahme zu grundsätzl. Fragen desgeist. und polit. Lebens von großem Einfluß auf Denk- und Willensbildung seiner Zeit. Hrsg. der Zs. «Zwischen den Zeiten» 1 9 2 3 - 3 3 , der Schr.Reihen «Theologische Existenz heute» 1 9 3 3 - 4 1 (mit E. Thurneysen) und «Theologische Studien» 19 3 8 ff. (mit M. Geiger). Schriften (Ausw.): Suchet Gott, so werdet ihr leben ! (Predigt-Slg. mit E. Thurneysen) 1 9 1 7 ; Der Römerbrief 1 9 1 9 (21922); Zur inneren Lage des Christentums 1920 ; Der Christ in der Gesellschaft 1 9 2 0 ; Biblische Fragen, Einsichten und Ausblicke 1 9 2 0 ; Das Wort Gottes und die Theologie (Ges. Vorträge) 1 9 2 4 ; Die Auferstehung der Toten 1 9 2 4 ; Komm, Schöpfer Geist! (Predigt-Slg. mit E. Thurneysen) 1924; Vom christlichen Leben 19 2 6 ; Erklärung des Philipperbriefes 1 9 2 7 ; Die Theologie und die Kirche (Ges. Vorträge II) 1928; 27 5

Fides quaerens intellectum. Anselms Beweis der Existenz Gottes 1 9 3 1 ; Die Kirchliche Dogmatik 4 Bde. ( 1 1 Teile) 1 9 3 2 - 5 9 ; Ein theologischer Briefwechsel (mit G.Kittel) 1 9 3 4 ; Credo 1 9 3 5 ; Die große Barmherzigkeit (Predigt-Slg. mit E. Thurneysen) 1 9 3 5 ; Der deutsche Kirchenkampf 1 9 3 7 ; Not und Verheißung im deutschen Kirchenkampf 19 3 8 ; Der Dienst der Kirche an der Heimat 1940 ; Die Evangelische Kirche in Deutschland nach dem Zusammenbruch des Dritten Reiches 1 9 4 5 ; Eine Schweizer Stimme 1 9 3 8 - 1 9 4 5 (Ges. Vorträge und Sehr.) 1 9 4 5 ; Die protestantische Theologie im 19. Jh. 1 9 4 7 ; Dogmatik im Grundriß 1 9 4 7 ; Die Kirche zwischen Ost und West 1949; Wolfgang Amadeus Mozart 1756/ 19ç6, 1 9 5 6 ; Kurze Erklärung des Römerbriefes 1956 ; Theologische Fragen und Antworten (Ges. Vorträge III) 1957 ; Brief an einen Pfarrer in der Deutschen Demokratischen Republik 1 9 5 8 ; Den Gefangenen Befreiung (Predigten aus den Jahren 1954-59) 1 9 5 9 ; Der Götze wackelt. Zeitkritische Aufsätze, Reden und Briefe von 1 9 3 0 - 1 9 6 0 , 1961 ; Einführung in die evangelische Theologie 1 9 6 2 ; Gebete 1963 ; Mann und Frau 1964. Literatur (Ausw.): E. BRUNNER, Natur und Gnade 1 9 3 4 ; H. U. VON BALTHASAR, Analogie und Natur : Zur Theologie K. B.s (in : Divus Thomas) 1 9 4 5 ; O· WEBER, K. B.s Kirchliche Dogmatik 1 9 5 0 ; G. WINGREN, Gott und Mensch bei K . B . (in: Luthertum 2) 1 9 5 1 ; H. U. VON BALTHASAR, Κ . Β . , Darstellung und Deutung seiner Theologie 19 51 ; Antwort (Festschr. mit Bibliographie) 1 9 5 6 ; K. KUPISCH, Begegnung mit Κ. B. (Eine hist.-polit. Betrachtung) 1 9 5 8 ; H . GOLLWITZER, K . B .

(in:

HdG) 1 9 6 5 ; Parrhesia (Festschr. mit Bibliographie) 1966. Barth, Peter, * 2 . 6 . 1 8 9 8 Blumenthal/Rumänien, Apotheker in Otelul-Rosu/Rumänien. Schriften: Flammengarben (Ged.) 1 9 3 3 ; Die Erde lebt (Ged.) 1939. Barth, Theodor, * 1 6 . 7 . 1 8 4 9 Duderstadt, f 2 . 6 . 1909 Baden-Baden, Sohn eines Apothekers, studierte in Heidelberg, Berlin u. Leipzig (Doktor der Rechte), wurde 1 8 7 1 Anwalt in Bremen, 1872 Assessor in Bremerhaven, 1876 Syndikus der Bremer Handelskammer, 18 81 Mitglied des Deutschen Reichstags (Freisinn. Demokrat), gründete 1883 die Berliner Wochenschrift «Nation» (bis 1907), die polit, große Bedeutung hatte. Seit 1877 schar276

Barthel

Barthel fer Kritiker Bismarcks. Pazifist. Weitgereister Förderer der Volksbildung u. des Volkstheaterwesens. «Der begabteste Publizist der Freisinnigen, hervorragender Stilist» (T. Heuss). In der Jugend Dramatiker. Schriften: Aufrichtig wider Willen (Lustsp.) 1896 ; Sullau. Sartorius(Dr.) 1877 ; Politische Portraits 1904 (Neu hrsg. v. E. Feder 1923); Liberalismus u. Sozialdemokratie 1908. Literatur: G. GOTHEIN, T . B . (in: Biogr. Jb. 14) 1912 ; E. FEDER, T . B . u. der demokrat. Gedanke 1 9 1 9 ; T . HEUSS, T . B . ( i n : N D B )

1913.

Barthel, Emil (Pseud. Gustav Haller), * 2 1 . 7 . iB}S Braunschweig, f 14.5.1906 Giebichenstein bei Halle, Bruder von Karl Barthel, wurde Buchhändler, gründete 186j in Halle eine eigene Firma, gab aber nach 1873 den Beruf auf u. betätigte sich als Hrsg. u. Schriftsteller, seit 1882 in Giebichenstein. Schriften: Scherzhafte Verse 1871; Scherz u. Humor (Ged.) 1875·; Heiliger Ernst (Ged.) 1876. Heraasgeber-Arbeit: Bibliothek humoristischer Dichtungen (Pseud.) 11 Bde. 1868-73; Lenau, Werke 1882; Des Mädchens Wunderhorn 1883; Sächsisch-thüringisches Dichterbuch i 8 8 j u. 1887; Neuer poetischer Hausschatz 1896. Barthel, Emst, * 17.10.1890 Schiltigheim/Elsaß, aus altelsäss. Familie, studierte in Straßburg u. Berlin Philosophie, Anglistik, Germanistik, Mathematik u. Physik, war während des Ersten Weltkriegs Lehrer an höheren Schulen in Straßburg, Bukarest u . a . , habilitierte sich 1921 in Köln, gründete 1924 die Zeitschrift «Antäus, Blätter für neues Wirklichkeitsdenken», wurde 1940 als Pazifist der Lehrbefugnis beraubt u. ließ sich als Privatmann in Oberkirch/Baden nieder. Auch Lyriker u. Biograph. Schriften: Goethes Wissenschaftslehre 1922; Goethes Relativitätstheorie der Farbe 1923; Lebensphilosophie 19 2 3 ; Philosophie des Eros 19 2 6 ; Form u. Seele (Dichtungen) 1927; Elsässische Geistesschicksale 1928; Die Welt als Spannung u. Rhythmus 1928; Goethe als Sinnbild deutscher Kultur 1930; Vorstellung u. Denken 1931 ; Kosmologische Briefe (Eine neue Lehre vom Weltall) 19 31 ; Einführung in die Polargeometrie 19 3 2 ; Der Mensch u. die ewigen Hintergründe 1939 ; Mensch u. Erde im Kosmos 1939 ; Die Erde als Grundkörper der Welt 1940; Friedrich Lienhard 1941; Nietzsche als Verführer 1947. 277

Barthel, Günther, * 28.8.1903 Schubin bei Bromberg, wirkte als Theaterintendant in Berlin, lebte später in Braunschweig. Erzähler u. Dramatiker. Schriften: Mönch (Nov.) 1931; Menschen u. Masken (Ess.) 1932 ; Gewalt (Schausp.) 1938 ; Der große Glaube (Rom.) 1938; Das ewige Gesetz (Rom.) 1939; Der letzte Auftrag (Nov.) 1952. Barthel,Karl,* 21. 2.1817Braunschweig, f 2 2.3. 1853 Braunschweig, Bruder von Emil —Barthel, studierte 1836-39 in Göttingen (Hauslehrer in der Familie seines Lehrers Wilh. Grimm), seit 1845 in Braunschweig als Privatlehrer tätig. Literarhistoriker von evangel.-gläub. Standpunkt. Schriften: Die deutsche Nationalliteratur der Neuzeit 18jo ; Das Leben u. Dichten Hartmanns v. der Aue, hrsg. v. seinem Bruder Emil B. 1853; Erbauliches u. Beschauliches aus dem Nachlaß i 8 j 3 ; Harfe u. Leyer (Jb., mit L. Grote) 2 Bde. 18 S4-~5 5 i Grundriß der mittelhochdeutschen Formenlehre 18 £4; Die klassische Periode der deutschen Nationalliteratur im Mittelalter, hrsg. v. J.G.Findel 1857. Literatur: SPEHR, K . B . (in: ADBII) 1875. Barthel, Ludwig Friedrich, * 12.6.1898 Marktbreit/Franken, f 14.2.1962 München, studiertem Würzburg (Dr. phil.) u. wurde Staatsarchivrat in München, nach 194Í im Ruhestand. Vorwiegend Lyriker u. Erzähler. Essayist u. Ubersetzer. Schriften : Übertragung der Antigone des Sophokles 1926; Verklärter Leib (Ged.) 1927; Würzburg eine Provinzstadt oder die kulturelle Sendung Würzburgs (Ess.) 1927; Gedichte der Landschaft 19 31 ; Gedichte der Versöhnung 1932; Dem inneren Vaterlande (Ged.) 1933; Der Knabe Reim (Erz.) 1933 ; Tannenberg. Ruf u. Requiem (Ged.) 1934; Das Leben ruft (Erz.) 1935; Strandgedichte 1936; Die goldenen Spiele (Rom.) 1936; Der Kampf um das Reich (Ess.) 1937 ; Komme, o Tag (Ged.) 1937; Dom aller Deutschen (Ged.) 1938; Inmitten (Ged.) 1939 ; Das Mädchen Phöbe (Erz.) 1940 ; Komm, o Knabenherrlichkeit (Ged.) 1941 ; Rede vom inneren Vaterland (Ess.) 1941 ; Vom Eigentum der Seele (Ess.) 1941 ; Sophokles' Antigone (Neufassung) 1941 ; Liebe, du große Gefahrtin (Ged.) 1944; Blumen (Ged.) 1951; Kleine Danksagung (Ged.) 19J1; Kelter des Friedens (Ged.) I9J2; Bayern (Bayr. Literaturgesch., mit F. X. Breitenfellner) 1913; Runkula, Tagebuch 278

Barthel eines Karnickels 19^4; Zwischen Schwermut u. Humor (Selbstporträt) (in : Welt u. Wort 9) 19 J4 ; Das war Binding. Ein Buch der Erinnerung 19 ss; R. G. Binding, Die Briefe (Ausw. u. Einleitung) I9Í7 ; Indie Weite (Ged.) 19J7 ; Die Auferstandenen (Ged.) I 9 j 8 ; Das Frühlingsgedicht i960; Hol über ! (Erz.) 1961 ; Sonne, Nebel, Finsternis (Ged.) 1961 ; Kniend in Gärten v. Dasein (Ged.-Ausw. u. Nachlaß, hrsg. v. R. Ibel) 1963. Literatur: H. E. BUSSE, Dichterseele in Franken (in: Die Lit.) 1934; L . F . B . , Heimat u. Herkunft (in: Die Neue Lit.) 1935. Barthel,Max, * 1 7 . 1 1 . 1 8 9 3 Dresden-Loschwitz, Arbeitersohn, ging als ungelernter Arbeiter durch viele Fabriken u. Berufe, wanderte vor 1914 durch halb Europa, schrieb damals die ersten Verse u. Skizzen, war im Weltkrieg Frontsoldat, zog 1919 nach Berlin u. bereiste 1920-21 Rußland u. Sibirien. Nach 1933 Schriftleiter in Dresden, lebt in Niederbreisig/Rhein. Lyriker u. Erzähler. Schriften : Verse aus den Argonnen 1 9 1 6 ; Freiheit (Ged.) 1917; Revolutionäre Gedichte 1919; Arbeiterseele (Verse) 1920; Utopia (Ged.) 1920; Die Faust (Ged.) 1920; Herz in erhobener Faust (Ged.) 1920 ; Lasset uns die Welt gewinnen (Ged.) 19 2 o ; Der rote Ural 19 21 ; Vom roten Moskau bis zum Schwarzen Meer 1921 ; Die Reise nach Rußland 1921; Das vergitterte Land (Nov.) 1922; Überfluß des Herzens (Ged.) 1924; Der eiserne Mann (Trag. Lustsp.) 1924; Der Platz der Volksrache (Erz.) 1924; Die Knochenmühle (Erz.) 1924; Der Weg ins Freie (Erz.) 1924; Das Spiel mit der Puppe (Rom.) 192 j ; Deutschland, Lichtbilder u. Schattenrisse seiner Reise 1926; Mühle zum toten Mann (Erz.) 1927; Licht- u. Schattenspiele 1927 ; Botschaft u. Befehl (Ged.) 1927 ; Der Putsch 19 2 7 ; Der Mensch am Kreuz (Rom.) 1927; Erde unter den Füßen (Eine neue Deutschlandreise) 1929 ; Aufstieg der Begabten (Rom.) 1929 ; Blockhaus an der Wolga (Rom.) 1929; Ins Leben hinein (Sprechchorsp.) 1929 ; Drei kleine Sprechchöre 1930; Die Verschwörung in der Heide (Erz.) 1930; Der große Fischzug (Rom.) 1931; Wettrennen nach dem Glück (Erz.) 1931 ; Das Gesicht der Medusa (Rom.) 1931 ; Sonne, Mond u. Sterne (Kinderged.) 1932 ; Das unsterbliche Volk (Rom.) 1933 > Das goldene Panzerhemd (Erz.) i934;Schulter an Schulter (Ged., mit Karl Bröger u. Heinrich Lersch) 1934; Sturm im Argonnerwald (Erz. aus dem Weltkrieg) 1937; Danksagung (Ged.) 1938;

279

Barthel-Winkler Argonnerwald (Balladen u. Ged.) 1938 ; Der Bund der Drei - ein Hund ist auch dabei (Erz.) 1938; Deutsche Männer im roten Ural (Rom.) 1938; Das Land auf den Bergen (Rom.) 1939 ; Der Flüchtling v. Turkestan (Erz.) 1940; Die Straße der ewigen Sehnsucht (Rom.) 1940 ; Kaukasisches Abenteuer (Erz.) 1942 ; Das Haus an der Landstraße (Rom.) 1942 ; Ins Feld ziehen die Soldaten (Ged.) 1943 ; Die Lachparade (Sinn- u. Unsinnged.) 1943; Hutzlibum (Kinder-Verse) 1943; Das Lied vom Walde (Ged.) 1943 ; Spielzeuglieder (Ged.) 1950 ; Kein Bedarf an Weltgeschichte (Lebensbericht) 1950; Der Hammer u. seine Geschwister (Ged.) I9j6 ; Regenbogen (Ged.) 1957 ; Der Strom (Ged.) 19 j 8 ; Der Wald (Ged.) 1960; Fröhliche Rheinfahrt (Ged.) 1961. Bibliographie:

H.

BIEBER,

M.-B.-Bibliographie

(in: M.B., hrsg. v. F. Hüser) 19J9. Literatur: F. HÜSER (Hrsg.), M. B. Mit Beiträgen v. A. Baldus u. H. Lersch 19^9 (mit ausfiihrl. Verzeichnis der Sekundär-Lit.). Barthel-Winkler, Lisa (Pseud. L. F. Barwin), * 2 . 1 . 1 8 9 3 Berlin, lebte in Berlin, später in Düsseldorf. Hrsg. u. Bearbeiterin der Ges. Werke v. Sir John-»· Retcliffe (35 Bde. 1928-32). Schriften: Peter Lump (Rom.) 1920; Die blaue Sehnsucht (Rom.) 1 9 2 1 ; Die schlafende Hölle (Rom.) 1921 ; Des Barfüßers Haus (Rom.) 1922 ; Der Ring der Eva (Rom.) 1923 ; Das Land ohne Volk (Rom.) 1923 ; Der Schrei (Rom.) 1923 ; Die Frau am Kreuz (Rom.) 1924; Die Wandlungen der Cornelia (Rom.) 1924; Das Rätsel v. Hesselhorst (Rom.) 1924; Aneinander vorbei (Nov.) 192$; Das Mädel am Katzentisch (Rom.) 192 j ; Der heilige Strom (Rom.) 1925; Die Frau im Dschungel (Rom.) 1926 ; Yanna Grahl (Rom.) 1926; Das kalte Nest (Rom.) 1927; Der Silberbräutigam (Rom.) 1927; Die gute Partie (Rom. u. Schausp.) 1927; Das geheimnisvolle Land (Rom.) 1928; Trommeln v. Afrika (Rom.) 1928; Die Freundin (Rom.) 1928; Dreikampf der Liebe (Rom.) 1929; Die kleine Ehe (Rom.) 1929 ; Muttertag (Rom.) 1929 ; Die Frauen vom Lorenzihof (Rom.) 1930; Die verschollene Safari (Rom.) 1930; Gold im Hirn (Rom.) 1930 ; Eine Frau wie Brigitt (Rom.) 1931 ; Mann ohne Arbeit (Rom.) 1931 ; Ein Traum zerrann (Rom.) 1933 ; Zweiu. die Welt (Rom.) 1933 ; Zwischen zwei Frauen (Rom.) 1933; Das Mädel aus der Luxuskabine (Rom.) 1933 ; Kamerad Peter (Rom.) 1934; Te Kuti (Rom.) 1935; Pontiac

280

Bartosch

Bartheis ( R o m . ) 1 9 5 6 ; Feuersturm über Kanada (Rom.) •9Í7· B a r t h e i s , Karl Ludwig, * j . 6 . 1 8 6 4 Plittersdorf/ Rhein, Todesdatum unbekannt, studierte in Bonn u. Gießen Naturwissenschaften, besuchte die landwirtschaftl. Akademie Hohenheim u. studierte nach 1887 in Jena; seit 1892 lebte er in Bonn. Schriften: Gedichte 1 8 9 2 ; Aphorismen 1 8 9 3 ; Geschichtliche Episode aus dem Leben einer Universitätsstadt 1894; Nie stirbt Studentenweise (Heitere Kneipzeitungsged.) 1896. B a r t h o l d y (ursprüngl. Salomon), Jakob Ludwig Salomo, * >3· J . 1779 Berlin, f 2 7 . 7 . 1 8 2 ς Rom, Onkel des Komponisten Mendelssohn Bartholdy, studierte in Königsberg, hielt sich seit 1801 in Paris auf, bereiste Italien u. Griechenland, ließ sich 1806 in Dresden protestant, taufen u. nahm den Namen Bartholdy an, kämpfte 1809 als Oberleutnant der W i e n e r Landwehr, war 1 8 1 3 m der Kanzlei des Fürsten v. Hardenberg in Berlin tätig, zog mit den Verbündeten 1 8 1 4 in Paris ein, war dann in London, seit 1815 preuß. Generalkonsul in Rom u. zusätzl. seit 1 8 1 8 Geschäftsträger am toskan. Hof in Florenz. Die Casa Bartholdy in R o m hatte f ü r die romant. Maler (Nazarener) große Bedeutung. Schriften: Bruchstücke zur näheren Kenntnis des heutigen Griechenlands i 8 o j ; Der Liebe Luftgewebe (Lustsp.) 1810 (im Taschenbuch Melpom e n e u. Thalia) ; D e r Krieg der Tyroler Landsleute (1809) 1 8 1 4 ; Züge aus dem Leben des Kardinals H. Consalvi 1824. Literatur: S. HENSEL, Die Familie Mendelssohn I 1 8 7 9 ; L. v. DONOP, Die Wandgemälde der Casa Bartholdy in der Nationalgalerie 1889 ; F. NOACK, D t . Leben in R o m 1 7 0 0 - 1 9 0 0 , 1 9 0 7 ; H . HAUSSHERR, J . L . B , ( i n : N D B ) 1 9 ^ .

B a r t h o l d y , Martin, * j . 2 . 1 9 0 4 Altbelgern/Kreis Liebenwerda, lebt als Archivar in Hannover. Schriften: Der Generalpostmeister Heinrich v. Stephan (Biogr.) 1 9 3 7 ; Bruder Michael (Erz.) 1949; Dein ist mein Herz (Schubert-Nov.) 1 9 5 4 ; Der Mann auf der Briefmarke (Stephan-Biogr.) I9Í7B a r t h o l m ä , Johann Georg, * 2 9 . 1 1 . 1 8 0 5 Ö t t i n g e n i m Ries, f 29. ς. 1839 München, 1837 als evan281

gel. Pfarrer seines Amtes entsetzt u. kathol. geworden, verfaßte eine Reihe theolog. u . polit. Schriften, Dramen, Erzählungen u. Gedichte. Schriften: Die Hetäristen (trag.-dram. Ged.) 1 8 2 7 ; Die Ritter der Nacht (Studentenepos in Hexametern) 1 8 2 8 ; Proteus (Märchen, Erz., Ged.) 1830; Lieder der Liebe 1836, Hierophantia (Ged.) . 8 3 7 . Literatur: F. K. EBRARD, J. G. B. 1926. B a r t h o l o m « , Johann Daniel, * 1 8 . 1 . 1 7 2 9 Ulm, f 3 1 . 1 0 . 1 7 9 0 Ulm, studierte in Halle u. Göttingen, wurde 1752 Doktor der Rechte, 1762 Ratskonsulent u. 1788 Stadtammann in Ulm, schrieb «Neue Fata einiger Seefahrer, absonderlich Gustav Moriz Frankkens Reisen zu Wasser u. Lande, seine Glücks- u. Unglücksfälle» 2 Bde. 1769. B a r t h o l o m e , Ludwig, Nürnberger Meistersinger aus dem Anfang des 16. Jh.s, verfaßte ein Lied über Nero. Literatur: W . ST(AMMLER), L.B. (in: VerfLex) 1933· B a r t l , F r i t z , * i 3 . 1 2 . 1 8 9 4 Wien,Beamterin W i e n . Schriften: Osterreichische Menschen (Ep.) 1937 ; Sinfonie der Arbeit (Ep.) 1938 ; Was ich alles sah (Kurzgesch.) 1938 ;Freudenau(Mundartep.) 194$ ; Wurstelprater (Mundartep.) 1946; Große Menschen (Ged.) 1946. B a r t o c k , Willi, * 2 . 1 . 1 9 1 5 Duisburg, wurde nach kaufmänn. Lehre Kokereiarbeiter u. Laborant, leitet seit 19J0 die kulturelle Bergmannsbetreuung in Walsum/Niederrhein. Mitglied der Gruppe 61. Schriften: Bunt blüht das Jahr in meinem Garten 9 í 3 > Der Müller u. der Wassermann (Jugendsp.) 1956 ; Sieben Lichter f ü r St. Barbara (Chor. Sp.) 1 9 5 7 ; Die schwarze Braut (Bergmänn. Jahresfeier) 1958. Literatur: F. HÜSER (Hrsg.), Aus der W e l t der Arbeit (Almanach der Gruppe 61) 1966. 1

Bartosch, Alexander, * 6 . 6 . 1 8 9 4 Breisach/ Rhein, lebt als Druckereidirektor in Offenburg/ Baden. Schriften : Verbotene Heimat (Kurzgesch.) 19 2 6 ; Theodyrene u. a. elsässische Geschichten 1 9 4 3 ; Der Vagabund u. seine Herrin 1943 ; D r . Knackfuß, der Sohn einer Waschfrau 1944. 282

Bartsch Bartsch, Albert, * 1 8 . 1 2 . 1 9 1 3 St. Petersburg, lebt als Pfarrer in Eibenstock/Erzgebirge. Schriften: Sonne u. Segen (Ged.) 1 9 J 4 ; Wir preisen Gottes Namen (Vortragsdichtungen für das Kirchenjahr) 19ςς; Zeit ist Gnade (Erz.) 1958 ; Das Zeichen des Heils (Ged.) 1961. Bartsch, Heinrich, * 14.9.1904 Waldenburg/ Schlesien, lebt als Archivar in Dortmund. Sehrften: Pflug u. Schwert (Rom.) 1939; Die Reiter des Satans (Rom.) 1941 ; Noch weht Preußens Fahne (Rom.) 1941 ; Hans Wolf, der Freirichter v. Oberlangenau (Erz.) 1 9 ¡ 6 ; Graf Goetzen, der Verteidiger v. Glatz (Erz.) 1 9 ; Erkämpfte Heimat (Rom.) 1957 ; Sturm aus dem Osten (Erz.) 1958. Bartsch, Johann Leopold Gustav, * 6 . 1 2 . 1 7 9 7 Rothsürben/Schlesien, f 1 8 . 1 1 . 1 8 4 0 Berlin, war Schauspieler in Breslau, Schweidnitz u. 1823-40 in Berlin. Schriften : Die Brustnadel (Dramat. Anekdote mit Gesang) 1839; Reschid Pascha oder Mein Junge lügt nie (Schausp.) 1840 ; Sankt Peter u. der Maler (Dr.) 1841 ; Der Wahn u. seine Schrecken (KasparHauser-Schausp.) o. J. Bartsch, Jürgen, * 1 7 . 1 0 . 1 9 2 1 Köslin/Pommern, lebte seit 1928 in Tempelburg/Pommern u. Labiau/Ostpreußen, nach 1937 in Berlin, studierte nach 1946 Literatur u. Theaterwissenschaft in Mainz, gründete 1950 u. leitete bis i960 das Mainzer Zimmertheater, anschließend die TheaterAbteilung eines Kölner Verlages. Schrift: Krähenfang (Rom.) 1964.

Bartsch Literatur 1856; Die Erlösung i 8 j 8 ; Über Karlmeinet 1861 ; Albrecht v. Halberstadt 1861 ; Beiträge zur Geschichte u. Metrik der Kudrun 186$ ; Untersuchungen über das Nibelungenlied i 8 6 j ; Der saturnische Vers u. die altdeutsche Langzeile 1867 ; Die lateinischen Sequenzen des Mittelalters 1868; Grundriß zur Geschichte der provenzalischen Literatur 1872; Wanderung u. Heimkehr (Ged.) 1874; Sagen, Märchen u. Gebräuche aus Mecklenburg 2 Bde. 1879-80; Romantiker u. germanistische Studien in Heidelberg (1804-08) 18 81 ; Gesammelte Vorträge u. Aufsätze (darin die Selbstbiogr. : Aus der Kindheit) 1883; Beiträge zur Quellenkunde zur altdeutschen Literatur 1886. Herausgeber-Arbeit : Strickers Karl der Große 1857; Berthold v. Holle i 8 j 8 ; Meisterlieder der Kolmarer Liederhandschrift 1862; Deutsche Liederdichter des 12. u. 14. Jh.s 1864; Kudrun 186$; Sancta Agnes 1869 ; Herzog Ernst 1869 ; Wolframs Parzival u. Titurel 1870; Altfranzösische Romanzen u. Pastourellen 1870; Der Nibelungen nôt 3 Bde. 1870-80; Konrad v. Würzburgs Partonopier u. Melius 1871 ; Reinfried v. Braunschweig 1872 ; Klage 187ς; Rolandslied 1 8 7 J ; Hugo v. Montfort 1879; Die Schweizer Minnesänger 1886; Chrestomathie provençale ' 1 8 9 2 ; Chrestomathie française 6I89î. Ubersetzungen : Robert Burns Lieder u. Balladen 1865; Alte französische Volkslieder 1872; Dantes Göttliche Komödie 1876; Nibelungenlied >1880. Bibliographie: G. EHRISMANN, Verzeichnis der selbständ. erschienenen Sehr. K. B.s (in : Germania 33) 1888. Literatur : Zur Erinnerung an Κ. B. (Sonderdruck aus Germania 3 3 ) 1 8 8 8 ; W . BARTELS, K . B . ( i n :

Bartsch, Karl, * 25.2.1832 Sprottau/Schlesien, f 19.2.1888 Heidelberg, studierte in Breslau, dann in Berlin als Schüler Wilhelm Grimms, v. der Hagens u. Maßmanns sowie in Halle, wurde 18 j j Kustos am German. Museum in Nürnberg u. war seit 18 j8 Prof. für german. u. roman. Philologie in Rostock u. seit 1871 in Heidelberg. 1869-77 gab er die Zeitschrift «Germania» heraus, ebenso begründete er die Sammlung «Deutsche Dichtung des Mittelalters» u. bearbeitete die Literaturgeschichten v. Koberstein u. Gervinus. Die Fachwissenschaft, vor allem die Erforschung des Nibelungenlieds, verdankt ihm viel an bedeutenden editor. u. textkrit. Arbeiten. Schriften: Die Denkmäler der provenzalischen 283

Neuphilolog. Zentralbl. 2, 4) 1888; G.

EHRIS-

MANN, K . B . ( i n : Bad. Biogr. IV) 1 8 9 1 ; W . GOL-

K.B. (in: ADB XLVII) 1903.; M. R O Q U E S , Correspondence de Κ. Β. et Gaston Paris (in : Neuphilolog. Mitt. 31 u. 32) 1930; H. E G G E R S , K.B. (in: NDB) 1953. THER,

Bartsch, Rudolf, * 15.9.1929 Rosenberg/Oberschlesien, Sohn eines Angestellten, arbeitete als Landarbeiter u. Maurer, studierte i 9 í j - í 6 am Institut für Literatur in Leipzig, wo er jetzt als freier Schriftsteller lebt. Erzähler. Schriften: Man kann nicht immer stumm sein (Rom.) I9J3 ; Tür zu—es zieht (Satir. Rom.) 1956; Geliebt bis ans bittere Ende (Rom.) 1958 ; Ein Zug 284

Bary

Bartsch fiel aus (Erz.) i960; Aufruhr in Bangsville (Rom.) 1961. Bartsch, Rudolf Hans, * 1 1 . 2 . 1 8 7 3 Graz, f 7. 2. 1952 St. Peter bei Graz, Sohn eines Militäroberarztes, 1 8 9 Í - 1 9 1 1 als Oberleutnant dem Kriegsarchiv u. gleichzeitig 1900-02 dem Institut für Österreich. Geschichtsforschung zugeteilt, nahm als Hauptmann 1 9 1 1 seinen Abschied. ( 1 9 1 4 - 1 7 Dienst im Kriegsarchiv.) Lebte seit 1918 als freier Schriftsteller. Ehrenbürger von Graz (1932). Vorwiegend Erzähler. Schriften: Als Österreich 48 zerfiel 1904 ( 1 9 1 3 u. d. T. : Der letzte Student) ; Der Volkskrieg in Tirol 1 9 0 $ ; Haynau 1 9 0 7 ; Zwölf aus der Steiermark (Rom.) 1908; Die Haindlkinder (Rom.) 1908; Die Schillschen Offiziere 1909; Vom sterbenden Rokoko (Nov.) 1909; Elisabeth Kött (Rom.) 1909 ; Bittersüße Liebesgeschichten 1 9 1 0 ; Pfingstküsse (Nov.) 1 9 1 0 ; Das deutsche Leid (Rom.) 1 9 1 1 ; Das grüne Wien 1 9 1 1 ; Schwammerl (Schubert-Rom.) 1 9 1 2 ; Die Geschichte v. der Hannerl u. ihren Liebhabern (Rom.) 1 9 1 3 ; Frau Utta u. der Jäger (Rom.) 1 9 1 4 ; Die steirische Landschaft 1 9 1 4 ; Ohne Gott (Tr.) 191 ς ; Der Flieger (Rom.) 1 9 1 f ; ER. Ein Buch der Andacht 1 9 1 j ; Unerfüllte Geschichten 1 9 1 6 ; Das deutsche Volk in schwerer Zeit 1 9 1 6 ; Lukas Rabesam (Rom.) 1 9 1 8 ; Der junge Dichter 1 9 1 8 ; Heidentum. Die Geschichte eines Vereinsamten (Rom.) 1 9 1 9 ; Ewiges Arkadien (Rom.) 1920 ; Wald- u. Feldbrevier (Jugendlieder) 1921 ; Seine Jüdin oder Jakob Böhmes Schusterkugel (Rom.) 1921 ; Der Geiger v. Salzburg 1922 ; Frohe Botschaft des Weltkindes (Selbstbiogr. Anleitung zum Glück) 1 9 2 2 ; Das Tierchen (Gesch. einer kleinen Grisette) 1 9 2 2 ; Ein Landstreicher (Rom.) 1923 ; Grenzen der Menschheit (I Der Königsgedanke, II Der Satansgedanke, III Erlösung [ = ER, 1 9 1 $ ] 1923 ; Meisternovellen 1923 ; Rätselroman 1924; Im Südhauch 1 9 2 4 ; Venus u. das Mädchengrab (Rom.) 1 9 2 6 ; Histörchen 1926 ; Die Salige (Rom.) 1926 ; Die Verliebten u. ihre Stadt (Rom.) 1927 ; Das Glück des Menschen 19 2 7 ; Wild u. frei 19 2 8 ; Die Apotheke zur blauen Gans 1928; Der große alte Kater (Eine Schopenhauer-Gesch.) 1929; Der Falke v. Möns regius 1 9 3 0 ; Die Verführerin (Wiener Gesch.) 1 9 3 0 ; Das Rakoczilied 1 9 3 1 ; Der große u. der kleine Klaus (Rom.) 1 9 3 1 ; Das Lächeln der Marie Antoinette (Rom.) 1 9 3 2 ; Wie wir unsere Armut tragen ... (Ein tröstl. Buch) 1 9 3 2 ; Ausgewählte Prosa 285

6 Bde. 1 9 3 3 ; Fernes Schiff (Schausp.) 1 9 3 3 ; Ein Deutscher (Rom.) 1 9 3 4 ; Besonntes Philistertum 1 9 3 4 ; Lumpazivagabundus (Nestroy-Rom.) 1 9 3 6 ; Der große Traum der kleinen Wienerin 19 3 6 ; Jost Winges Heiratsweg (Rom.) 1 9 3 8 ; Unser Österreich : Landschaft, Städtebilder, Volkstrachten usw. 1938 ; Brüder im Sturm (Rom.) 1940; Musikantenbuch (Nov.) 1941 ; Musikanten des Herzens 1947 ; Wenn Majestäten lieben (Erz.) 1949 ; Renés Carriere (Erz.) 1 9 ¡ o . Literatur:

R . HOHLBAUM, R . H . B . 1 9 2 3 ; T . LES-

SING, R . H . B .

1927;

K . VANCSA, R . H . B ,

(in:

NDB) I 9 J 3 ; S. R A H A B E R G E R , Das religiöse Problem bei R . H . B . (Diss. Graz) 1 9 6 1 . Bartuschek, Helmut, * 2 j . 1 2 . 1 9 0 ^ Gleiwitz/ Oberschlesien, lebt als Diplombibliothekar in Leipzig. Leipziger Literaturpreis 1938. Auch Übersetzer aus dem Französischen. Schriften: Erde (Ged.) 1 9 3 8 ; Verwandelte Welt (Ged.) 1962; Fährten u. Horizonte (Ged.) 1962. Literatur:

L . V. BALLUSEK, H . B . ( i n : L . v . B . ,

Dichter im Dienst) 2 1 9 6 3 . Baruch, Löb ->• Börne, Ludwig. Barzaeus, Johannes, * 1 J 9 2 Sursee/Luzern, f 6 . 7 . 1 6 6 0 Schönenwerd/Solothum, Priester und Pfarrer, 1634 Lateinlehrer in Solothum, 1639 Chorherr in Schönenwerd, Bauherr, Sekretär und Kustos des Stiftes. Verf. lat. Gedichte. Schriften: Epithalamium (Ged.) 1 6 2 8 ; Hymnus ad B. Virginem 1648; Heroum Helvetiorum Epistolae 1657. Literatur: J . HÄFLIGER, Leben und Poesie des J . B . (in: Monatsrosen 1 1 / 1 2 ) 1868; E . E G G E R , J . B . (Diss. Freiburg/Ue.) 1947. Baruth, Friedrich von —> Meister, Friedrich. Barwin, L. F. —>• Barthel-Winkler, Lisa. Bary, Erika de, * 4 . 1 . 1 9 1 7 Frankfurt/M., lebt in Frankfurt. Auch Hrsg. (Märchen v. Grimm u. Hauff) u. Übersetzerin aus dem Französischen. Schriften: Das verschleierte Bild v. Paris (mit H. de Bary) 1943 ; Ein Kind u. die Welt (Ged. in Prosa) 1 9 4 7 ; Chimären der dämmernden Stadt 1947 ; Perkeo (Märchen) 1948 ; Ghadames Ghadames 1 9 6 1 . 286

Basil

Basan Basan, Walter,* io. 8 . 1 9 2 0 Beyendorf beiMagdeburg, Sohn eines Schriftsetzers, wurde kaufmänn. Angestellter u. lebt als freier Schriftsteller in Magdeburg. Schriften: Von Rennbahnstaub, Saccharin u. Kabeljaulake (Jugendbuch) 1949; Die endlose Spur (Vom Laufrad der alten Chinesen zum Rennrad) I 9 J 2 ; . . . und das Leder ist rund (Sportrom.) 1953 ; Das Geheimnis der Magdeburger Halbkugeln (Jugendbuch) I 9 J 4 ; Falken über der Stadt (Hist. Rom.) 1956; Die Maske der Ayarmaca (Jugendbuch) 1 9 ¡ 6 ; Geliebte Feindin (Rom.) 1 9 J 7 ; Juanello (Erz.) i960; Götter, Mais u. Isotope (Jugendbuch) 1 9 6 1 ; Adieu, Danielle (Rom.) 1 9 6 1 ; Die Frauen meines Sommers (Rom.) 1 9 6 1 .

IJSS ; Philalethie, neue Aussichten in die Wahrheiten u. Religion der Vernunft 1 7 6 4 ; Theoretisches System der gesunden Vernunft 1 7 6 j ; Vorstellung an Menschenfreunde u. vermögende Männer 1768 (neuhrsg. v. T. Fritzsch 1906); Unterhaltungen mit Menschenfreunden 1 7 6 8 - 7 1 ; Methodenbuch für Väter u. Mütter der Familien u. Völker 1770 (neuhrsg. v. T. Fritzsch 1 9 1 3 ) ; Elementarwerk 4 Bde. 1774 (neuhrsg. v. T . Fritzsch 1909) ; Allgemeines christliches Gesangbuch 1 7 8 1 ; Ausgewählte Schriften, hrsg. v. H. Göring 1880; Leben u. Werke (Ausw. v. W . Vorbrodt) 1920.

Literatur;M.MÜLLER, J . B . B . (in: ADBII) 1 8 7 j ; A . PINLOCHE, B . et le philanthropinisme K.

GÖSSGEN, R o u s s e a u u . B .

1891;

R.

1889;

DIESTEL-

MANN, J . Β . 1 8 9 7 ; T . FRITZSCH, P h i l a n t h r o p i s m u s

Basedow, Adolf von, * 1 j . 3 . 1 8 2 j Dessau, f 1894 Dessau, Urenkel des Philanthropen Johann Bernhard - v Basedow, wurde nach Gymnasialbesuch aktiver Offizier u. lebte nach 1 8 7 1 als Privatmann in seiner Heimatstadt. Schriften: Der Rautenkranz (Festsp.) 1 8 5 4 ; Waidmannsfahrten (Gesch. in Versen) i 8 6 j ; Das Friedensfest (Lustsp.) 1 8 7 5 ; Liebe ist blind (Schw.) 1875 ; Wenn man Freunde hat (Lustsp.) 187 j . Basedow, Hans von, * 3 0 . 7 . 1 8 6 4 Dessau, Todesdatum unbekannt, studierte Philosophie u. Naturwissenschaften, war Theaterdirektor u. redigierte in München 1887 die «Freisinnige Zeitung», gab 1889 in Leipzig «Die Bühne» heraus u. lebte abwechselnd in Berlin, Leipzig u. Weimar (Verkehr mit F. Liszt). Schriften: Dolores (Dr.) 1 8 8 7 ; Vors Gericht (Dr.) 18 8 8 ; Johannes (Dr.) 1889; Gerechte Menschen (Dr.) 1890; Ein Testament (Erz.) 1892; Charaktere u. Temperamente (Dramat. Studien) 1893 ; Ein Modell (Künstlernov.) 1893. Basedow, Johann Bernhard (ursprüngl. J . Bermo Bassedau), * 1 1 . 9 . 1 7 2 4 Hamburg, f 2 j . 7 . 1 7 9 0 Magdeburg, Gymnasialprof., gründete 1774, von Rousseauschen Grundsätzen bestimmt, das «Philanthropinum» in Dessau, das ganz unter seiner Leitung bis 1778, teilweise bis 1 7 8 5 stand u. 1793 endgültig geschlossen wurde. Es verfolgte im Sinn der Aufklärung ein eudämonist.-utilitarist. Ziel, Pflege der Muttersprache, der modernen Sprachen, der Naturwissenschaften u. Leibesübungen. Seine Ideen wirkten auch auf den jungen Goethe. Schriften: Praktische Philosophie für alle Stände 287

u. Gegenwart 1 9 1 0 ; F. F I S C H E R , B. U. Lavater in ihren persönl. u. lit. Beziehungen (Diss. Freiburg/ Br.) 1 9 1 2 ; D. S T E R N , J . B . B , u. seine philosoph. u. theolog. Anschauungen (Diss. Leipzig) 1 9 1 2 ; S. A S C H N E R , B. U. seine Freunde (in : Zs. für Gesch. der Erziehung u. des Unterrichts 8 u. 9) 1921 ; A. B A C H , Goethes Rheinreise mit Lavater u. B. im S o m m e r 1 7 7 4 , 1 9 2 3 ; A . BASEDOW, J . B . B. 1 9 2 4 ;

F. P A S T E R N A K , Die ästhet. Erziehung 1 9 2 7 ; K . SCHRÄDER, Die Erziehungstheorie des Philanthropismus 1928; J . RAMMELT, J . B . B . 1929; O. F. B O L L N O W , Comenius u. B. 19^0; D E R S . , J . B . B , (in: NDB) 1 9 J 3 . Basel, Richard (Pseud. Basilius Reichart), * 1 8 . 8 . i 8 f i Theresienstadt, f 1929 Eger/Böhmen, war Gymnasiallehrer in Eger. Schriften : Das Maria-Kulmer-Muttergottesbild oder Die Räuber auf Maria-Kulm (Schausp.) 1892 ; St. Josef (Dramat. Zeitgemälde) 1892. Basel, Werner von —>• Werner von Basel. Baser, Friedrich, * 2 4 . 2 . 1 8 9 3 Metz, lebte als Journalist u.a. in Baden-Baden. Schriften: Max Reger 1929; Johann Sebastian Bach im geistigen u. musikalischen Leben Heidelbergs 19 3 2 ; Johann Sebastian Bach 1 9 3 2 ; Das musikalische Heidelberg seit den Kurfürsten 1 9 3 4 ; Die Reise nach der Liebesinsel 1 9 5 1 . Basii, Otto (Pseud. Markus Hörmann), * 2 4 . 1 2 . 1901 Wien, studierte in Wien, ursprüngl. für den Kaufmannsberuf bestimmt, arbeitete seit 1923 als Schriftsteller. 1 9 3 8 - 4 j Schreibverbot. Hrsg. der 288

Bastían

Basler Alexander Zeitschrift «Plan». Lyriker, Essayist u. Übersetzer. Schriften: Zynische Sonette 1919; Sonette an einen Freund 1925; Benja (Nov.) 1929; Der Umkreis (Rom.) 1933; Freund des Orients (Ged.) 1940 ; Archaisches Bilderbuch 1940 ; Die Erleuchtungen des Jean-Arthur Rimbaud (Prosa u. Ged.) 1942 ; Sternbild der Waage (Ged.) 1945 ; Apokalypt. Vers 1947; Panorama vom Untergang Kakaniens (in: Das große Erbe, Aufs. v. O.B. u. a.) 1962; Anruf ins Ungewisse (Ged., Ausw. v. W . Schneider) 1964; Georg Trakl (Monogr.) 196s; Wenn das der Führer wüßte (Utop.-satir. Rom.) 1966. Literatur: A. M U H K , Die Graue Eminenz der Avantgarde. Zu O.B.s 60. Geb.-Tag (in: Wort in der Zeit 7, 1 2 ) 1 9 6 1 ; A. S C H M I D T , O.B. (in: A . S . , Dichtung u. Dichter Österreichs im 20. Jh. II) 1964. Basler Alexander, stark verderbte, für die Textkritik jedoch unentbehrl. Abschrift einer alemann. Bearbeitung des Alexanderlieds des —»• Pfaffen Lamprecht, eingefügt in eine Basler Weltchronik des i j . J h . s . Die Umarbeitung betrifft die Form, die ins Höfische transponiert wurde, außerdem wurde der ägypt. Zauberer Nectanebus zum Vater Alexanders gemacht (Nectanebus-Prolog) u. ein zusätzl. Abenteuer eingefügt. —*• Großer Alexander,-»· Pfaffe Lamprecht, —> Rudolf von Ems, —• Straßburger Alexander. Ausgaben: R . M . W E R N E R , Die Basler Bearbeitung v. Lamprechts A. (in: Stuttgarter Litt. Ver. IJ4)1881. Literatur: R . M . W E R N E R , Die Basler Bearbeitung von Lamprechts A. (Akademieschr. Wien) 1879; G. E H R I S M A N N , Gesch. der dt. Lit. 2, 1, 1922 (Nachdr. 1959); H. DE B O O R , Frühmhd. Studien 1926; D E R S . , Die Stellung des B.A. (in: ZfdPh Í4) 1929 (auch H.d.B., Kleine Sehr. I 1964); E. G R A M M E L , Studien über den Wandel des Alexanderbildes in der dt. Dichtung des 12. u. 13. Jh.s (Diss. Frankfurt/M.) 1931 ; H. DE B O O R , Gesch. der dt. Lit. 1 6 1964. Siehe auch unter Pfaffe Lamprecht. Bassa, Berthold, * 30.11. i 8 8 j Wien, f 28.11. 1961 Wien, lebte 1928-38 im Ausland. Schriften: Abtrünnige (Rom.) 1945; Die losen Blätter des Ernst Balthasar Zügel (Rom.) 1946; Umkehr (Rom.) 1947 ; Gold nach Kanada (Rom.) 1 949 > Neue Saat (Rom.) 19 j i . 289

Bassedau, J. Bermo —>- Basedow, Johann Bernhard. Bassermann, Dieter, * 28.9.1887 Mannheim, 1 9 · ί · ' 9 Í Í Staufen/Br., Sohn des Dante-Forschers Alfred Β., studierte in München, Leipzig u. Heidelberg Literaturwissenschaft (bis 1911, ohne Abschluß), lebte als Schriftsteller u. Ubersetzer in Berlin, nach Kriegsdienst in Freiburg/Br., war 1926-29 in Berlin Schriftleiter einer Musikzeitschrift, weilte 1929-33 als Kaufmann in Nordafrika, war anschließend bis 1936 Mitarbeiter des Frankfurter Rundfunks, 1939-44 Hauslehrer in Pommern, danach freier Schriftsteller in Staufen/ Br. Hauptsächl. Rilke-Forscher; Hrsg. v. R.M. Rilke, Ges. Briefe 6 Bde. 1939 u. Correspondance Rilke et Merline 1954. Schriften : Pierrot Dandy u. der Mond 1918; Cicero u. Atticus (Imaginärer Dial.) 1937; Rilkes Vermächtnis für unsere Zeit 1946 ; Der späte Rilke 1947; Am Rand des Unsagbaren (Neue RilkeAufs.) 1948; Arabesken (Erz.) 1949; Der andere Rilke (Ges. Sehr, aus dem Nachlaß, hrsg. v. H. Mörchen) 1961. Bibliographie: P. O B E R M Ü L L E R , Bibliographie der Sehr. D.B.s (in: Der andere Rilke) 1961. Literatur: D.B. zum Gedächtnis (in: Gesellsch. der Freunde Mannheims) 1957. Bassewitz, Gerdt von, * 4.1.1878 Alle wind, t 6. 2.1923 Berlin. Schriften : Worte zu Dir (Ess.) 1907 ; Schahrazade (Schausp.) 1911; Judas (Tr.) 1911; Peterchens Mondfahrt (Märchensp.) 1912; Die Sunamitin (Schausp.) 1912 ; Peterchens Mondfahrt (Märchen) 1915; Bathseba (Schausp.) 1916; Pips, der Pilz (Märchensp.) 1916; Das Ziel (Feiersp.) 1916; Pips, der Pilz (Märchen) 1919; Der Wahrhaftige (Dr.) 1920. Literatur: K. P I N T H U S , Leipzig u. der frühe Expressionismus (in: Expressionismus, hrsg. v. P. RAABE) 1 9 6 J .

Bast, Bert

Strauß, Bertha.

Bastian, Ferdinand, * 27. j . 1868 Strasbourg/Elsaß, lebte als Krankenkassenvorstand in Straßburg. Dialektdichter. Schriften: D'r Vetter Bläsel 1898 ; D ' r ney Jean 1899 ; D'rMillionegartner 1900 ; D ' r Dorfschmidt 1901 ; D ' r Hans im Schnokeloch 1903; s'Chinesisch Los 1903; Junggeselle 1903; Breesle un 290

Batka Brocke (Ged.) 1904; E Serenädel 1905·; Im Wald 1907; s'Dunneräxel 1 9 0 7 ; D ' r schwarz Kaffee 1907 ; E komischi Erbschaft 1907 ; D ' r Kindbetter 1908 ; Vor'mFriddesrichter 1908 js'Deifele 1909 ; Es spückt ! 1 9 1 1 ; Andres Ruffenach 1 9 1 2 ; Alles verliebt 1 9 1 4 ; Gschichtle uß d'r Heimat 1 9 1 8 ; Prinzeß Fleurette 1 9 1 9 ; Vor vielen, vielen Jahren (Märchen) 1 9 1 9 ; Sainte-Odile 1920; E KaffeeVisitt 1 9 2 1 ; Ze Großmuedders Zitte 1 9 2 2 ; s'Naze-Familli in Stroßburj 1 9 2 2 ; D'Wundergej 1922 ; Im Traumland 1 9 2 4 ; Steckelburj, straßburger Geschichten 1924; Glüeck mueß d'r Mensch han 1 9 2 $ ; Phantom 1 9 2 j ; D ' r Dummerle 1 9 2 5 ; Prinzessel Eijesinn 1928 ; Kokain (Dr.) 1929 ; Heiteres u. Weiteres (Erz.) 1 9 3 0 ; Majonnäse 1 9 3 2 ; Strüwelpeter 1 9 3 2 ; Märchenland 1 9 3 2 ; Trumpf un nochemol Trumpf 1 9 3 4 ; B'suech in d'r Nacht 1 9 3 4 ; S'gaischtert im Hüß 1 9 3 4 ; D'r Josephel un sini Hochzittere 1934. Batka, Richard, * 1 4 . 1 2 . 1 8 6 8 Prag, f 2 4 . 4 . 1 9 2 2 Wien, Musikhistoriker (Dr. phil.), Dozent der Wiener Musikakademie, Librettist, Ubersetzer. Schriften: Schumann 1891 ; J . S. Bach 1893 ; Musikalische Streifzüge 1899; Die Musik der alten Griechen 1900; Der Corregidor 1900; Humperdincks Hänsel u. Gretel 1901 ; Ges. Blätter über Musik 1 9 0 3 ; Hugo Wolfs Penthesilea erläutert 1 9 0 3 ; Der Kuß (Schäfersp.) 1904; Studien zur Geschichte der Musik in Böhmen 2 Bde. 1 9 0 1 - 0 4 ; Aus der Opernwelt. Prager Kritiken u. Skizzen 1 9 0 7 ; Allgemeine Geschichte der Musik 3 Bde. 1 9 0 9 - 1 5 ; Die altindische Arie 1 9 1 2 . Bator, Hans, * 3 1 . 1 0 . 1 8 9 6 Innsbruck, Schriftleiter u. Fürsorgerat in Innsbruck. Schriften : Ruinen u. Raben (Rom.) 1 9 2 1 ; Auf der Haselburg (Tiroler Bubensp.) 1924; Der Held an der Grenze (Jungtiroler Zeitsp.) 1 9 2 5 ; Klein Theoderich (Singsp.) 1 9 3 3 ; Auf Feldwache (Frontsp.) 1 9 3 3 ; Ein Ostmarkspiel v. Treue u. Tapferkeit 1934. Batsch, August Johann Georg Karl, * 2 9 . 1 0 . 1 7 6 1 Jena, j 2 9 . 9 . 1 8 0 2 Jena, studierte Medizin, lebte einige Zeit, von Goethe gefördert, in Weimar u. wurde 1787 ao.Prof. der Medizin, 1792 o.Prof. der Philosophie in Jena. Hauptsächlich Botaniker (Systematiker). Schriften: Erano (Schausp.) 1 7 7 9 ; Bethlehems Bluttag 1 7 7 9 ; Oden, Liederu. Gesänge 1781 ; Li291

Batzer lien der deutschen Dichtung für einsame Spaziergänge 1798. Literatur:

H.

ZIEGENSPECK,

A.B.

(in:

NDB)

I9Í3·

Battaglia, Otto - > Forst-Battaglia, Otto. Batz, Karl, * 8 . 7 . 1 8 3 8 Leipzig, f 1 4 . 9 . 1 8 9 4 Nackenheim, wurde Kaufmann im väterl. Geschäft u. lebte jahrelang in Paris, später in Wiesbaden u. Mainz. Schriften: Gedichte 1862; Occhino (Dramat. Ged.) 1 8 6 5 ; Moritz v. Oranien (Dr.) 1 8 7 0 ; Die Biographie einer Künstlerin (Dramat. Sz.) 1870 ; Katharina v. Rußland (Dr.) 1872. Batz, Philipp (Pseud. P. M. Mainländer), * ς. io. 1841 Offenbach, f 1 . 4 . 1 8 7 6 Offenbach (Freitod), besuchte die Handelsschule in Dresden, wo er Gutzkow kennenlernte, u. ging 1 8 j 8 als Kaufmann nach Neapel. Seit 1863 war er im Geschäft seines Vaters tätig, 1868-74 in Berlin. Anhänger Schopenhauers, auch Dramatiker u. Erzähler. Schriften: Die Philosophie der Erlösung 1874, Ergänzungsband 1 8 7 6 ; Die letzten Hohenstaufen: Enzio - Manfred - Konradin (Dramat. Gedicht in 3 Tien.) 1876 ; Rupertine (Nov., bearb. v. F. Sommerlad) 1899. Literatur: S E I L I N G , Mainländer, ein neuer Messias 1888; S. R U B I N S T E I N , Ein individualist. Pessimist 1894; F. S O M M E R L A D , A U S dem Leben P. Mainländers (in : Zs. für Philosophie u. philosoph. Kritik 102) 1898; W . RAUSCHENBERGER, P. Mainländer (Jb. derSchopenhauer-Gesellsch. 19) 1 9 3 1 ; R . G E B H A R D , Ein Jünger Schopenhauers (ebda.) 1931. Batzer, Maria, * 17. 8 . 1 8 7 7 Dietz/Lahn, Tochter eines Oberstabsarztes in Kolmar (Elsaß), kam dann nach Sigmaringen u. ließ sich 1926 in Haigerloch (Hohenzollern) nieder. Jugendschriftstellerin. Schriften: Aus dem Leben (Erz.) 1906 ; Der Puppenspieler 1 9 1 2 ; Aus frohen Kindertagen 1 9 1 2 ; Am Torwarthäuschen 1 9 1 3 ; Aus Dorf u. Stadt 1 9 1 4 ; Vergnügte Leutchen 1 9 1 5 ; Rotstrümpfchen 1 9 1 6 ; Schwarzwaldkinder 1 9 1 9 ; Im grünen Wagen 1 9 2 5 ; Komm, laß dir was erzählen 1 9 2 j ; Müslin u. seine Tante Loline 1 9 2 6 ; Der Rosenbub 1 9 3 0 ; Mohrle u. ihre Freunde vom Pfennigbund 1 9 3 1 ; Eine Schulmädelgeschichte 1933 ; Freudenbringer 1 9 3 3 ; Am Torwarthäuschen 1 9 3 5 ; Bri292

Bauberger

Baudissin

gitte 1938 ; Der erste Schnee 1939; Jiingferle 1940; Mirrleins Garten 1942. B a u b e r g e r , Wilhelm (Pseud. Verfasser der Beatushöhle), * 3 . 3 . 1 8 0 9 Thannhausen, f 8 . 2 . 1 8 8 3 Thannhausen, Sohn eines Gerichtsarztes, studierte in München, wurde Arzt in Höchstädt/Donau, dann Gutsbesitzer in Obermedlingen u. 1850 Arzt in Augsburg. Erzähler. Schriften: Die hl. Sage 9 Bde. 183 5-41 ; Die Erlösung 1 8 4 1 ; Sämtl. Werke 55 Bde. 1842-45; Sämtl. Erzählungen 17 Bde. 1843-64 (1 : Die Beatushöhle 1839; 2 : Bilder aus dem Leben; 3 : Szenen u. Gespräche ; 4 : Das Tal v. Almeria ; 5 : Die irländische Hütte ; 6 : Blumenspende ; 7 : Parabeln, Sagen u. Erzählungen ; 8 : Der Einsiedler am Carmel ; 9 : Erzählungen u. Märchen ; 1 o : Der Köhler aus Valencia ; 1 1 : Die Klausnerin am Karrenberge ; 12 : Die Negerin v. Guayna; 13 : Heinrich v. Dinkelsbühl ; 14 : Die Geschichte v. den Spielern ; 1 5 : Otto v. Regensberg; 1 6 : Elsbeth vom Riedhof; 17 : Ida v. Tokenburg, wiederholt aufgelegt ; dazu aus dem Nachlaß : 18 : Das schwäbische Wanderkind 1899; 1 9 : Das wahre Glück 1899; 20: Der Jüngling y. Nyssa 1899 ; Der Patriot (Erz. aus der Gesch. Bayerns) 1854; Fromme Abenderzählungen am Herde christlicher Familien 24 Bde. 1866 ff. Literatur: J . XLVI)

LAUTENBERGER,

W . B . B , (in: ADB

1902.

B a u c h , Hermann, * 1 7 . 3 . 1 8 5 6 Heidersdorf/ Sachsen, f 3 . 3 . 1 9 2 4 Polkwitz, wirkte als Schulrektor. Hrsg. des Kalenders «Der gemittliche Schläsinger» 1 9 1 3 - 2 4 . Dialektdichter. Schriften: Quietschvergnügt (Humoresken u. Ged.) 1886 ; 's Monopol oder Kupp muß ma hoan 1886; Huch de Schläsing! 1893; Tälsches Vulk (Humoreske) 1896; Huchheu. Oweh! 1900; Rübezoahl u. de biese Sieben 1900; Uf'm Dürfe is schien 1902; Plomp uff de Stoadt 1902; Schläch ihs Trumpf 1906; Immer fidel! 1909; Heemteklänge 1924. Literatur: B . C L E M E N Z , H . B . in Polkwitz (in: Schlesien 4) 1924. B a u c h , Ludwig Julius (Pseud. Ludwig Julius), * 2 9 . 3 . 1 8 1 1 Breslau, f 1 1 . 9 . 1 8 7 9 Marienbad/ Böhmen, Sohn eines Kaufmanns, wurde 1834 Schauspieler (Mainz, Wiesbaden, Bamberg, Preßburg, Olmütz, Regensburg, Nürnberg, Zürich, Hamburg, Hannover, 1848-57 Wien, später in Í93

Brünn, St. Petersburg, Berlin, Klagenfurt 1874-76 als Leiter). Schriften: Eine Jugendsünde (Lustsp.) 1 8 5 3 ; Georgi (Posse) 1 8 5 3 ; Nummer Sicher (Posse) 1858; Eine Nacht in Salzbrunn 1859; Der Stellvertreter (Lustsp.) 1869. B a u d e n b a c h e r , Emil, * 2 4 . 1 . 1 8 7 4 St. Gallen, f 3 . j . i 9 2 i Hilterfingen/Bern, Pfarrer und Schriftsteller. Schriften: Bildung von Herz und Gemüt 1903; Erhaltung u. Förderung schweizerischen Volkstums 1906; Heimatglück (Erz., Skizzen, Betrachtungen u. Sprüche) 1907; Züge u. Ziele unseres Volkslebens 1 9 1 0 ; Lebenssterne! (Ein Familienbuch) 1 9 1 2 ; Wir Schweizersoldaten 1 9 1 4 ; Aus dem schweizerischen Militärleben (Skizzen) 1 9 1 5 ; Näher, mein Gott, zu Dir! 1 9 1 5 ; Bei unsrer Landskraft! (Worte an Schweizer Bürger u. Soldaten) 1 9 1 7 ; Mitten durchs Herz! (Nov.) 1 9 1 9 ; Zum Aufbau des Lebens (Betrachtungen) 1 9 1 9 ; Jungheinrich (Erinn.) 1 9 2 1 . Literatur: J.

LANGHART, E . B .

(in:

HBLS)

1924.

B a u d i s c h , Paul (Pseud. Georges Roland), * 19.6. 1899 Wien, lebt in Stockholm. Dramatiker, Erzähler u. Übersetzer. Schriften: Fragmente (Ess.) 1920; Passion (Dr.) 1920; Der Pharisäer (Kom.) 1920; Schlumpf (Rom.) 1920; Katilina (Groteske Historie) 1921 ; Familie Mächtig (Lustsp.) 19 21 ; Der Mann mit der schwarzen Warze (Rom.) 1921 ; Ehebruch (Operetten-Libr.) 1921 ; Die treue Maria (Dr.) 1949; Alice u. Ali (Dr.) 1954. Literatur: Expressionismus (Ausstellungskatalog Marbach) i960; P. RAABE (Hrsg.), Expressionismus 1965. Baudissin, Adalbert Graf von, * 2 5 . 1 . 1 8 2 0 Hovedgaard/Jütland, ^ 2 8 . 3 . 1 8 7 1 Wiesbaden,Bruder von Ulrich Graf von - y Baudissin, studierte auf der Bergakademie Freiberg/Sachsen, trat 1841 in Österreich. Staatsdienste, wurde 1848 (bis 1851) Offizier beim holstein. Kontingent, wanderte 1852 nach Nordamerika aus (Farmer, Buchhändler, Redakteur), kehrte bei Ausbruch des Südstaatenkriegs 1862 nach Deutschland zurück (Altona), wurde 1864 Landdrost v. Pinneberg u. war 1870 Kriegsberichterstatter. Schriften: Christian VIII. u. sein Hof (Rom.) 6 Bde. 1862; Hüben u. drüben (Lose Bl.) 1862; 294

Baudissin Peter Tiitt (Zustände in Amerika) 1862; Erzählungen u. Skizzen 2 Bde. 1863 ; Schleswig-holsteinische Soldatengeschichten 1863; Die Familie Burk (Rom.) 3 Bde. 1863 ; Philippine Welser (Hist. Rom.) 3 Bde. 1864; Schleswig-Holstein meerumschlungen (Kriegs- u. Friedensbilder) i86j. Baudissin, Annie Gräfin von (Pseud. A. v. Bauer), * 3. 2.1868 Friedrichshof/Schleswig, f 5 . 4 . 1 9 1 j Kiel, Tochter des Grafen Eduard Baudissin-Knoop, lebte in Lübeck, Berlin, Eutin u. seit 1 9 1 1 in Kiel. Schriften: Ihr, die ihr euch die Herrn der Schöpfung nennt (Humoresken) 1901 ; Vera Hagen (Aus dem Tagebuch einer 30-Jährigen) 1908 ; Ein Bruder u. eine Schwester (Rom.) 1909. Baudissin, Eva Gräfin von (Pseud. Bernh. v. Brandenburg), * 8.10.1869 Lübeck, t 1 1 . 2 . 1 9 4 3 München, Tochter des Oberstabsarztes Türk, bestand 1888 das Lehrerinnen-Examen, verweilte längere Zeit in England u. heiratete 1891 den Schriftsteller Wolf Graf von —>- Baudissin (Pseud. Freiherr von Schlicht); lebte bis 189J in Hamburg, dann in Schleswig u. seit 1899 in Dresden; später in Weimar u. seit 1908, von ihrem Mann geschieden, in München. Vorwiegend Erzählerin. Schriften : Selbstverschuldet (2 Erz.) 1893; Im Doktorhause (Rom.) 1894 ; Auf der Grenze (Rom.) 1895· ; Liebeskämpfe (Rom.) 1898; Der gute Erich (Rom.) 1899; Im engen Kreise 1900; Daheim u. Draußen (Humoresken) 1900 ; Das goldene Buch der Sitte (mit Wolf Graf ν. Β.) 1900 ; Glück 1901 ; Unsere Menagerie u. a. Humoresken 1902 ; A.D. 1902 ; Auf den Hügeln v. Wales 1903 ; Treibende Wracks 1904; Grete Wolters 1 9 0 J ; Ahoi! 1906; Eine glückliche Hand 1906; Die Entlobten (Lustsp.) 1906; Die Rastedts 1907 ; Im Laufgraben 1907; Von nah u. fern (Humoresken) 1907; Die Schwestern 1908 ; Kinder einer Familie 1908 ; Susanne Mathissons Liebe 1909; Das goldene Buch des Sports (mit A. Steinitzer) 1909; Macht der Vergangenheit 1 9 1 0 ; Blaues Blut 1 9 1 0 ; Aus Liebe zu Rußland 1 9 1 1 ; Rittmeister v. Dobbien 1912 ; Silhouetten aus der Jugendzeit 1 9 1 4 ; Der Quartalsphilister 1 9 1 4 ; Sie am Seil 1 9 1 4 ; Kriegskameraden u. a. Erzähl. 1916; Kleinstadtrausch 1 9 1 6 ; Die Laterne über der Tür 1 9 1 7 ; Das Nachtigallengebüsch 1 9 1 8 ; Die große Woge 1919; Einer v. Dreien 1 9 1 9 ; Frau Gisela 1920; Die Kameradin 1921 ; Die Weberskinder 1927 ; Lexikon der feinen Sitte 1928; Die Familie Boz 1930; Holidays 29 S

Baudissin in Bavaria 1936; Wilhelmine Schröder-Devrient (Rom.) 1937; Bauernhaus Sanssouci (Erz.) 1938. Baudissin, Ulrich Graf von, * 2 2 . 2 . 1 8 1 6 Greifswald, I 4 . 1 2 . 1 8 9 3 Wiesbaden, Bruder von Adalbert Graf von ->• Baudissin, trat ins dän. Heer, wurde 1861 entlassen u. lebte in München, Konstanz, Cannstatt u. Wiesbaden als Schriftsteller. Schriften: Ein Abenteuer auf der Eisenbahn (Posse) 1862; Eine Audienz (Lustsp. nach dem Dän.) 1862; Cora oder Die Sklavin (Dr.) 1862; Ein Fräulein, welches bei Hofe gelebt hat (Lustsp.) 1862; Pack (Lustsp. nach dem Dän.) 1862; Der Albatroß (Rom.) 4 Bde. 1864; Ein pseudonymer Hauslehrer (Rom.) 4 Bde. 186$; Liebe u. Leidenschaft (Rom.) 4 Bde. 1866; Gattin u. Tochter (Rom.) 3 Bde. 1867; Ronneburger Mysterien (Rom.) 3 Bde. 1869; Die Stiefkinder (Rom.) 3 Bde. 1870 ; Marotte (Rom.) 2 Bde. 1870; Der Lebensretter (Rom.) 3 Bde. 1872 ; In engen Kreisen (Rom.) 4 Bde. 1874 ; Die feindlichen Gatten (Erz.) 1874; Das Damenstift (Rom.) 4 Bde. 1 8 7 j ; Eine Wanderung durch Jahrtausende (Nov.) 1875; Ehestandsfesseln (Rom.) 2 Bde. 1882. Baudissin, Wolf Graf von (Pseud. Freiherr v. Schlicht), * 3 0 . 1 . 1 8 6 7 Schleswig, f 4 . 1 0 . 1 9 2 6 Weimar, bis 1898 Offizier, schrieb zahlreiche vielgelesene Militärhumoresken u. a. Erzählungen. Verheiratet mit Eva Gräfin von —> Baudissin. Schriften: Kleine Geschichten 1892; Die Braut seines Bruders (Erz.) 1893; Humoresken 1896; Point d'honneur (Erz.) 1896 ; Militaría (Lust. Soldatengesch.) 1897 ; Aus der Schule geplaudert (Militär-Humoresken) 1897 ; Türke u. Stachelschwein (Militär-Humoresken) 1897; Tante Jette (Schw., mit Wentzel) 1897; Der Brummer (Schw.) 1897; Meine kleine Frau u. ich (Humoreske) 1898; Armeetypen (Humoreske) 1898; Exzellenz kommt 1898; Die feindlichen Waffen (Rom.) 1899; Ein Kampf (Rom.) 1899 ; Ein Leben in Waffen 1899 ; Was ist los? (Militär-Humoresken) 1899; Das Manöverpferd u. a. Militärhumoresken 1900 ; Alarm 1900; Parademarsch 1900; Leutnant Krafft (Humoreske) 1900; Das goldene Buch der Sitte (mit Eva Gräfin v. B.) 1900; Exzellenz lassen bitten 1901 ; Exzellenz Seyffert (Rom.) 1901 ; Der nervöse Leutnant u. a. Humoresken 1901 ; Pensionopolis (Erz.) 1901 ; Der grobe Untergebene u. a. Militärhumoresken 1 9 0 1 ; Der geplagte Rittmeister u. a. Militärhumoresken 1 9 0 1 ; Vielliebchen 296

Bauer

Baudìssin u. a. 1901 ; Treulose Frauen (Humoresken u. Satiren) 1901 ; Zurück Marsch Marsch (Militär-Humoresken) 1902 ¡Tochter des Kommandeurs (Erz.) 1902; Vielumworben (Rom.) 1902; Im bunten Rock (Lustsp., mit F. Schönthan) 1902; Baron Borken (Dr.) 1902 ; Der höfliche Meldereiter (Humoreske) 1903 ; Ein Ehrenwort (Erz.) 1903 ; Der kleine Gerd (Erz.) 1903 ; Liebes-Manöver (Lustsp., mit C. Craatz) 1903 ; Leutnant Flirt (Rom.) 1904 ; Fahnenkompagnie u. a. Militärhumoresken 1904; Der Lügenmajor u. a. Humoresken 1904; Rekrutenbriefe u. a. Humoresken 1904; Im Notquartier (Lustsp., mit H. Gordon) 1904; Erstklassige Menschen (Rom.) 1904; Der Gardestern (Rom.) 1904; Der Manövergast (Rom.) 1905; Ein Adjutantenritt u. a. Humoresken 1 9 0 j ; Ehestandshumoresken 190$; Graf Udo Bodo (Satir. Rom.) 190$; Oberleutnant Kramer (Rom.) 1906 ; Der falsche Adjutant (Erz.) 1906 ; Die Kommandeuse (Humoreske) 1906; Onkel Eduards Testament (Humoreske) 1906 ; Mobil (Rom.) 1907 ; Leutnant der Reserve (Rom.) 1907 ; Zu dumm (Humoreske) 1907 ; Offiziersehen (Rom.) 1907; Arme Schlucker (Humoreske) 1907; Seine Hoheit (Lustsp., mit Turszinsky) 1907; Der Kaisertoast (Lustsp., mit dems.) 1908 ; Sie will nicht heiraten (Humoreske) 1908 ; Das Regimentsbaby (Humorist. Rom.) 1908; Paradehaare (Humoresken u. Satiren) 1908 ; Das Kasernengespenst. Eine Besichtigung ν. A bis Ζ 1909 ; Offiziere A.D. (Rom.) 1909; Die Fürstengondel 1909; Exzellenz ist wütend (Humoreske) 1909; Der Schrecken des Regiments (Rom.) 1909 ; Der Schwippleutnant (Rom.) 1 9 1 0 ; Die Frau u. meine Frau (Humoreske) 1 9 1 0 ; Die süßen kleinen Mädchen 1 9 1 1 ; Der Adjutant seiner Hoheit (Rom.) 1 9 1 1 ; Fräulein Fähnrich (Rom.) 1 9 1 1 ; Richtung, Fühlung, Vordermann 1 9 1 1 ; Unverstandene Frauen (Satire) 1 9 1 2 ; Der Gardegraf (Humorist. Rom.) 1912 ; Der Manöverheld (Humorist. Rom.) 1912 ; Baronesse Gussi 191 2 ; Im Kreuzfeuer 1912 ; Kaisermanöver 1 9 1 3 ; Der Vortänzer bei Hofe 1 9 1 3 ; S.M. kommt 1 9 1 4 ; Leutnant Mucki 1 9 1 4 ; Fürstliches Blut (Rom.) 191 j ; Die Ehestifterin u. a. Humoresken 1 9 1 5 ; Der Flitzmajor (Rom.) 191 ς; Weit vom Schuß (Rom.) 191 ς; Wenn Frauen lieben 1 9 1 6 ; Der Gefechtsesel 1916; Die Kriegsurlauber (Rom.) 1916 ; Warum sie heiraten 1 9 1 6 ; Was ich so erlebte 1 9 1 8 ; Schloß Rothaus (Rom.) 1918 ; Die Liebesprobe (Rom.) 1 9 1 8 ; Zwischen drei Feuern (Rom.) 1 9 1 8 ; Wenn sie küssen 1918 ; Wenn sie treu sind 1919 ; Der Walzerkönig 297

(Rom.) 1920; Die Heiratssperre (Rom.) 1920; Die Ehefeinde (Rom.) 1920; Abgeblitzt (Rom.) 19 2 o ; Ein reizender Kerl (Rom. ) 19 21 ; Die Hochzeitskutsche (Rom.) 19 2 2 ; Oh, diese Mädels 1922; Die Opferlämmer (Rom.) 1922 ; Ihr Trick 1922 ; Kleinstadtluft (Rom.) 1923; Die Scheidungsehe (Rom.) 1923 ; An die Gewehre 1924; Meine Kabarettgeschichten 1924; Das Millionenmädel (Rom.) 1924; Aber so was 1925; Humoresken u. Erinnerungen 1925; Die Tugendhaften 192 j ; Kabarett (Rom.) 1926; Die Lore (Lustige u. galante Gesch.) 1926; Die Fürstentreppe 1927. Baudissin, Wolf Heinrich Graf von, * 3 0 . 1 . 1 7 8 9 Kopenhagen, j 4.4.1878 Dresden, dän. Diplomat bis 1801, dann nach weiten Reisen seit 1827 in Dresden ansässig u. dort mit der Familie Tieck befreundet. Mit der Tochter Dorothea ergänzte er (13 Stücke) die Schlegelsche Shakespeare-Ubersetzung. Er verdeutschte auch Molière (in reimlosen Jamben), ital. u. mhd. Dichtungen. Übersetzungen: Vier Schauspiele v. Shakespeare 1836; Ben Jonson u. seine Schule 2 Bde. 1836; Iwein, dt. 1845; Wigalois, dt. 1848; Molieres Werke, dt. 4 Bde. i 8 6 j f f . ; Carmontel-Leclerqs dramat. Sprichwörter 2 Bde. 1 8 7 J ; Ital. Theater (Gozzi, Goldoni usw.) 1877. Literatur: G. F R E Y T A G , W.B. (in: Ges. Aufs. 2) 1888; F . S C H N O R R - V . C A R O L S F E L D , W . G . B , (in: ADB XLVI) 1902; W. S C H U L Z , Der Anteil des G . W . B , an der Shakespeare-Ubersetzung Schlegel-Tiecks (in: ZfdPh 59) 1934; H. M O T B K A T , W.B. (in: NDB) 19^3. Bauer, A. v. —> Baudissin, Annie Gräfin von. Bauer, A. -»· Gebauer, August. Bauer, Albert, * 2.10.1890 Raversbeuern/Hunsrück, Bauernsohn, übernahm den väterl. Hof. Als Erzähler von J. Kneip in die Literatur eingeführt. Ausgezeichnet mit dem ersten Immermann-Preis der Stadt Düsseldorf. Schriften : Hunsrückbauern 1930 (gedruckte Umarbeitung: Das Feld unsrer Ehre 1934); Folkert der Schöffe (Rom.) 193 j ; Hagen v. Tronje 1942. Literatur: K . K Ö L S C H , Der Hunsrückdichter A. B. (in: Die Westmark 3) 193^-36. Bauer, Arnold, * 1 6 . 1 1 . 1 9 1 0 , lebt als Journalist in Berlin. 298

Bauer Schriften : Thomas Mann u. die Krise der bürgerlichen Kultur (Ess.) 1946 ; Kindheit im Zwielicht (Erz.) 1947; Thomas Mann (Ess.) i960; Stefan Zweig (Ess.) 1961. Bauer, Constantin, * 2 7 . 7 . 1 8 8 3 Blasewitz bei Dresden, studierte in Leipzig, Genf u. Oxford, hielt dann Vorlesungen über neuere deutsche Literatur an der Universität Dijon, wurde 1909 Gymnasiallehrer in Wolfenbüttel. Freund Wilhelm Raabes. 1 9 1 1 Mitbegründer der «Gesellschaft der Freunde Wilhelm Raabes», deren «Mitteilungen» er herausgab. Literarhistoriker, Erzähler u. Kritiker. Schriften: Pierre de Ronsard 1 9 0 7 - 1 0 ; Geschichte der Inszenierung im geistlichen Schauspiel des Mittelalters in Frankreich 1 9 1 0 ; Die Methoden der Ethik 1912 ; Raabe-Gedenkbuch (mit H. M. Schultz) 1 9 2 1 ; Aus Revolutionstagen 1 9 2 1 ; Braunschweig u. der Harz in der deutschen Dichtung 192 j ; Raabe-Studien 192 j ; Das Meisterwerk - Der Überfall - Das Los (Erz.) 1927; Wilhelm Raabes Welt u. Werk in Bildern 1 9 3 1 ; RaabeJubiläumskatalog 1 9 3 1 . Bauer, Emil, * 1 1 . 2 . 1 8 8 4 Nürnberg, lebt in Nürnberg. Schriften: Land der Gnade (Ged.) 1933 ; Andrer Tag (Ged.) 1933; Dom ohne Dunkel (Ged.) 1938; Das gläserne Spiel (Nov.) 19 j j ; Das kluge Fräulein v. Rindsmaul (Nov.) i960. Bauer, Erwin (Pseud. Lynkeus), * 9 . 1 . 1 8 5 7 Techelfer bei Dorpat, f 9. 2 . 1 9 0 1 Annaberg, Sohn eines Gutsverwalters u. Gutspächters, studierte 1875-78 in Dorpat Geschichte u. slaw. Sprachen, 1878-79 in Moskau Geschichte u. Literatur, wurde Oberlehrer in Reval, promovierte 18 81 in Dorpat, wurde 1883 Redakteur der «Revalschen Zeitung» u. Begründer der «Nordischen Rundschau», ging i 8 8 j nach Hamburg als Redakteur des «Hamburger Korrespondenten» u. 1886-89 als dessen Vertreter nach Berlin. 1890 gründete er in Berlin die Zeitschrift «Das zwanzigste Jahrhundert», übernahm 1891 die Chefredaktion des «Leipziger Tages-Anzeigers», aus dem er die «Neue deutsche Zeitung» schuf, die 1894 einging. Danach lebte er als Schriftsteller. Schriften: Aus dem Zarenlande (Erz.) 1887; Sohn des Kommerzienrats (Dr.) 1887; Rußland am Scheideweg 1888; Paragraph 263 (Lustsp.) 299

Bauer 1888 ; Naturalismus, Nihilismus, Idealismus in der russischen Dichtung 1890; Einfache Geschichten (Erz.) 1 8 9 1 ; Caveat populus! 1892; Aut Caesar, aut nihil (Rom.) 2 Bde. 1892 (später: Um die Zarenkrone); Aus der Mischpoke 1893 ; Das literarische Berlin (Satir. Briefe) 1793 ; Graf Caprivi u. die Conservativen 1893; Fall Seeger 1894; Am Rande des Abgrunds 189 j ; Gefahr im Osten 1895; Our English friends 1895; Selbstmord des Lieutenants v. Mergenthin (Nov.) 1896 ; Der Übel größtes (Lustsp.) 1896; Untergang des deutschen Rechtsanwaltstandes 1897; Caveat Caesar 1898; Die sogenannte Zuchthausvorlage 1899. Bauer, Franz, * 2. j . 1901 Nürnberg, Volksschullehrer, später Rektor in Nürnberg. Erzähler, Bühnen- u. vor allem Jugendschriftsteller. Schriften : Eppelein v. Gailingen (Schausp.) 1924; Das Examen (Schausp.) 1925; Auf dem Jannshof stimmt was nicht (Erz.) 1932 ; Su nebenbei! (Ged.) 1932 ; Alt-Nürnberg (Sagen, Leg. u. Gesch.) 1933 ; F. L. Jahn (Lebensschilderung) 1934; Traudì kommt zum Rundfunk (Erz.) 1934; Zammkratzi (Ged.) i 9 3 j ; Mauerblümla (Ged.) 1936; Das tikkende Teufelsherz (Erz.) 1936; Helden, Gespenster u. Schalksnarren (Fränk. Sagen) 1938; Der Rebell v. Nürnberg (Rom.) 1938; Die Nacht in der Ruine (Erz.) 1938; Sonne über Nürnberg (Erz.) 1939 ; Die Reichskleinodien der Deutschen (Erz.) 1939; Dou machst wos miet (Erz.) 1939; Gloasperla (Ged.) 1940; Das feminine Moment (Lustsp.) 1940; Jugend aus der Pfalz (Erz.) 1941 ; Ursula, die Enkelin des Veit Stoß (Rom.) 1942 ; Frech wie Oskar (Erz.) 1942 ; Der sprechende Draht (Lebensschilderung v. Ph. Reis) 1942 ; Der schmale Weg (Schausp.) 1942; Der Rundbrief (Erz.) 1943 ; Das kleine Wiesenbuch (Schilderungen u. Erz.) 1944; Ritas Glücksstern (Erz.) 1949 ; Adonis u. ich (Erz.) 1949; Die Spilldusn (Ged.) I 9 J 2 ; Ratsch (Erz.) 1 9 5 3 ; Der Eppelein u. sein Sohn (Erz.) 1953 ; Betthupferia (Ged.) 1955; Berühmte Nürnberger (Ess.) 19 $7 ; Die kla Schatulln (Ged.) 1 9 J 9 ; Er kam aus dem Dunkel (Kaspar Hauser) (Erz.) i960; Ambros u. der Birnbaum (Erz.) i960; Schüli (Märchen) i960; Der Herr v. Larifari (Lustsp.) 1 9 6 1 ; Er trug die Welt in seinen Händen (Martin Behaim) (Erz.) 1961. Bauer, Hans, * 16.8.1888 Mürzzuschlag/Steiermark, Kaufmann in Wien. Lyriker. Schriften : Lieder aus der grünen Mark 1 9 1 8 ; Das 300

Bauer Buch der Liebe u. der Heimat (Ged.) 1920 ; Bunte Falter (Ged.) 1 9 2 3 ; Aquarelle (Ged. u. Prosa) 1934; Kleine Schicksale aus dem großen Leben 1946. Bauer, Heinrich, * 29.3.1896 Helmstedt, studierte in Berlin, gab 1923-26 die Lübecker Halbmonatsschrift «Der Aufbau» heraus u. war dann in Saarbrücken, Berlin u. Breslau tätig. Vorwiegend Erzähler u. Biograph. Schriften: Gedichte 1913 ; Stresemann, ein deutscher Staatsmann 1930; Oliver Cromwell 1 9 3 2 ; Schwert im Osten 1932; Geburt des Ostens 1 9 3 3 ; Nation im Werden 1934; Schicksalsstunde der deutschen Geschichte 1934; Das Geschichtsbild der jungen Generation 1934; Geburt der Nation (Weihesp.) 1934; Der Tod des Bürgermeisters Johann Wittenborg v. Lübeck (Dr.) 1934; Christine v. Schweden 1934; Florian Geyer 193j·; Meister Erwin u. Uta 1935 (1940 u. d. T. : Die steinerne Rose); Gen Ostland wollen wir reiten 1936 ; Götter kämpfen (Deutschordensrom.) 1936; Söhne der Sonne (Cortez-Rom.) 1937 (19^4 u. d. T . : Cortez) ; Der Föhn braust durch das Land (Siebenbürger-Rom.) 1940; Schicksalswende 1940; England u. die Freiheit der Welt 1940 ; Der ewige Soldat 1 9 4 1 ; Männer u. Siege (40 Monogr. zur dt. Gesch.) 1941 ; Michelangelo (Biogr. Rom.) 1944; Freude, schöner Götterfunken (Beethoven-Nov.) 1948 ; Willkommen Thomas ! (Jugendbuch) 19 $4 ; Kaiser Friedrich Barbarossa (Biogr. Rom.) 1954; Die Mark Brandenburg 1954; Prinz Eugen (Biogr. Rom.) I 9 Í Í ; Oliver Cromwell (Dr.) 1960. Bauer, Herbert (Pseud. Michael Molander), * 3 . 3 . 1908 Kiel, studierte Musik in Kiel u. Sondershausen, war im Buchhandel in Sondershausen, Tübingen u. Leipzig tätig u. lebt seit 1944 als freier Schriftsteller u. Verlagsbuchhändler in Tübingen. Schriften: Moral auf Gebrauchspapier (Heitere Verse) 1933 ; Begegnung (Erz.) 1941 ; Salz aus Attika (Kom.) 1943 ; Kleiner Autor im himmlischen Muff (Erz.) 1944; Die drei Wünsche (nach Pocci) 1946; Wette um Mitternacht (Rom.) 1946; Kasperl beim Osterhasen (Märchen) 1946 ; Die weiße Schallplatte (Jugendbuch) i960; Gitta, das war leichtsinnig! (Jugendbuch) i960; Mein Herz gehört den Pferden (Jugendbuch) 1961. Bauer, Hermann Theodor, * 1 . 1 1 . 1 8 j o Rixdorf bei Berlin, war Schuldirektor in der Herrnhuter

Bauer Gemeinde Niesky, ab 1899 in der Direktion der evangel. Brüderunität in Berthelsdorf bei Herrnhut. Schriften: Christ ist geboren (Weihnachtssp.) 1895; Friede auf Erden (Weihnachtssp.) 1899; Ehre sei Gott! (Weihnachtssp.) 1900. Bauer, Johann Friedrich (Jobst), * 7. j . 1776 Waren/Mecklenburg, 1 1 3 . 4 . 1 8 2 1 Hanstorf/Mecklenburg, Sohn eines Pfarrers, studierte Theologie in Rostock, wurde 1808 Pfarrer in Wustrow, 1 8 1 1 in Hanstorf. Schriften: Carl v. Hochberg (Tr.) 1797; Freimaurer-Gedichte 1 8 1 3 . Bibliographie: GOEDEKE Grdr. XIV 1 9 j j . Bauer, Josef, * 1 7 . 1 0 . 1 8 9 4 Schaven/Rheinland, Lehrer (Rektor). Volksdramatiker. Schriften: Weihnachtliche Gemeinschaftsarbeit 1 9 3 1 ; Der Menschensohn (Weihnachtssingsp.) 1932 ; Der Weg des Kindes (Weihesp. zur Schulentlassung) 19 3 3 ; Die Bauernkrönung (Sp. zum dt. Oktoberfest) 1933 ; Martinus (Volkssp.) 1933 ; Nikolaus, der heilige Mann (1934); Baidur (Tanzsp. in der Sonnwendnacht) 1934; Die Hirtenstunde (Krippensp.) 193 j ; Maitag der Nation (Volkssp.) 1936 ; Mutter u. Magd 1936; Den Müttern (Feiertexte) 1936; Deutscher Erntedank (Brauchtumssp.) 1936; Gebt Raum! (Kolonialsp.) 1936; Werk vor Gott (Ged.) 1948 ; Das Spiel vom Menschen (Laiensp.) 1 9 J 1 . Bauer, Josef Martin, * 1 1 . 3 . 1 9 0 1 Taufkirchen/ Vils, Bäckerssohn, einem alten Bauerngeschlecht entstammend, humanist, gebildet, ursprüngl. für den geistl. Stand bestimmt, dann Land- u. Fabrikarbeiter, seit 1927 Schriftleiter der Lokalzeitung v. Dorfen/Oberbayern u. seit 193 j freier Schriftsteller das. Vorwiegend Erzähler. Schriften: Achtsiedel (Rom.) 1 9 3 1 ; Die Notthafften (Rom.) 1931 ; Die Salzstraße (Rom.) 1932 ; Bäuerliche Anabasis (Nov.) 1933; Simon u. die Pferde (Erz.) 1934; Das Haus am Fohlenmarkt (Rom.) 1936; Der Doppelgänger (Nov.) 1938; Zwischenspiel (Erz.) 1938; Die barocke Kerze (Nov.) 1938; Der Meier Helmbrecht (Schausp.) 1939; Das Mädchen auf Stächet (Rom.) 1941 ; Die Kraniche der Nogaia (Kriegstagebuch) 1942 ; Am anderen Morgen (Rom.) 19 jo ; Kaukasisches Abenteuer (Kriegstagebuch) 19 jo ; So weit die Füße tragen (Rom.) 1954; Der Sonntagslügner (Rom.) 1957; Kranich mit dem Stein (Rom.) 1 9 j 8 ; 302

Bauer

Bauer

Schweigsamer Eigensinn (Selbstporträt in : Welt u. Wort 14) 1959 u. (in: K. Ude, Besondere Kennzeichen) 1964; Der Abhang (Rom.) I960; Opa du bist mein Freund 1961 ; Mensch an der Wand (Erz.) 1 9 6 2 ; Siebtens: Die Gottesfurcht (Rom.) 1964; Das Kind zu suchen (Gesch. zur Stillen Nacht) 196$. Literatur: J . M . B . , Heimat u. Ahnen (in: Die Neue Lit.) 1932 ; H. DANNECKER, J . M . B , (ebda.) 1936 (mit Bibliographie); J . MEIDINGER-GEISE, J . M . B , zum 60. Geb.-Tag (in: Begegnung 16) 1961 ; DIES., J . M . B , (in: Welt u. Wort 16) 1961 ; G. CWOJDRAK, Die zweite Lit. (in: N D L 9 ) 1 9 6 1 .

Bauer, Karoline, *

29. 3 . 1 8 0 7 Heidelberg, j 1 8 . 1 0 . 1 8 7 7 auf Villa Broëlberg bei Zürich, Tochter eines bad. Rittmeisters, wurde 1822 Schauspielerin (Karlsruhe), wirkte 1824-29 in Berlin, 1831— 34 in St. Petersburg (Deutsches Theater), 1 8 3 4 - 4 4 in Dresden, war 1 8 2 9 - 3 1 mit Prinz Leopold v. Coburg (späteren König v. Belgien) morganat. verheiratet, in 2. Ehe (1844-62) mit dem Polenflüchtling Graf L. v. Broël-Plater. Ihre Memoiren bieten neben Klatsch viel Material zur Theatergeschichte.

Schriften: Aus meinem Bühnenleben, hrsg. v. A. Wellmer 1 8 7 1 , (Ausw. v. K. v. Hollander 1 9 1 7 ) ; Komödiantenfahrten 1 8 7 $ ; Aus dem Leben einer Verstorbenen, hrsg. v. A. Wellmer (1 : K . B . in ihren Briefen, 2 - 4 : Verschollene Herzensgeschichten) 1 8 7 8 - 8 1 ; Am Tage Ruhm, am Abend Tränen, Lebenserinn. der Κ. B. in Ausw. hrsg. v. S. Förster 1942.

Literatur:

L. BRÜNIER, K . B .

1 8 7 9 ; H. SIER,

(Rom.) 3 Bde. 1 8 7 6 ; Ein Dokument (Rom.) 4 Bde. 1 8 7 6 ; Russische Idyllen (Nachlaß) 1878. Bauer, Lina, * 1 . j . 1908 Tannhausen/Kreis Tirschenreuth, lebt in Waldersdorf/Oberpfalz. Schriften:Der falsche Vitus (Schw.) 1952 ; D'Unglücksalm (Volksst.) 1952 ; Die Wirtin zum «Edlen Bronnen» (Bühnenst.) 1953 ; Die fromme Kathrin (Volksst. nach Ludwig Anzengruber) 1 9 5 4 ; Die neue Magd (Kom.) 1 9 5 5 ; Ein sonderbarer Heiliger (Kom.) 1956.

Bauer, Ludwig, * j .

3 . 1 8 7 6 Wien, f 1 . 2 . 1 9 3 J Lugano, Schriftleiter an der Basier Nationalzeitung. Dramatiker. Schriften : Der Heilige (Dr.) 1899; Die Besiegten (Tr.) 1 9 0 3 ; Theater 1906.

Bauer, Ludwig Amandus, * 1 ¡. 1 0 . 1 8 0 3 Orendelsall/Württemberg, f 22. ς. 1846 Stuttgart, studierte mit Waiblinger u. Mörike 18 21 im Tübinger evangel. Stift, wurde 1825 Pfarrer u. 1838 als Gustav Schwabs Nachfolger Gymnasialprof. in Stuttgart. Schriften: Der heimliche MalufF(Schausp.) 1828 ; Die Überschwänglichen (Rom.) 2 Bde. 1 8 3 6 ; Alexander der Große (Trilogie) 1 8 3 6 ; Weltgeschichte 6 Bde. 1 8 3 6 - 3 9 ; Auswahl römischer Satyren u. Epigramme 1 8 4 1 ; Kaiser Barbarossa 1842 ; Schwaben, wie es war u. ist 1842 ; Panorama der deutschen Klassiker 2 Bde. 1844-47 ; Schriften 1 8 4 7 ; Werke 1 - 3 1 9 2 5 - 2 8 . Literatur: D. F. STRAUSS, L . B . (in: Kl. Sehr.)

K . B . ( i n : A D B L V ) 1 9 1 0 ; W . KUNZE, K . B . ( i n :

1 8 6 2 ; A . BAUER, L . A . B ,

NDB) 1 9 5 3 .

A. DEPINY, L . B . , ein Dichterbild aus Schwaben 1 9 1 1 ; S. LANG, L . A . B . s kom. Rom. Die Überschwänglichen (Diss. Bern) 1 9 1 2 ; H. W . RATH ( = C. F. SCHULZ-EULER), Orplid, das Geheimnis einer Welt u. eine Weissagimg 1925.

Bauer, Klara (Pseud. Karl Detlef), *

23.6.1836

Swinemünde, f 2 9 . 6 . 1 8 7 6 Breslau, Tochter eines späteren Landrats, wurde in Breslau Lehrerin, studierte aber bei Wiek in Dresden Klavier, lebte mehrere Jahre als Pianistin in adi. russ. Familien in St. Petersburg u. auf dem Lande u. ließ sich danach in Dresden als Musiklehrerin nieder. Nach 1866 begann sie zu schreiben. Schriften : Bis in die Steppe (Rom.) 1868; Unlösliche Bande (Rom.) 1869; Nora (Charakterbild) 2 Bde. 1871 ; Schuld u. Sühne (Rom.) 2 Bde. 1 8 7 1 ; Mußte es sein? (Rom.) 2 Bde. 1873 ; Zwischen Vater u. Sohn (Rom.) 2 Bde. 1873 ; Auf Capri (Erz.) 2 Bde. 1 8 7 4 ; Novellen 2 Bde. 1 8 7 4 - 7 5 ; Die geheimnisvolle Sängerin (Rom.) 1876; Benedikta 303

( i n : A D B II)

1875;

Bauer, Ludwig Coelestin, * 1 9 . 5 . 1 8 3 2 Ingolstadt/Unterfranken, f 3 . 8 . 1 9 1 0 Augsburg, studierte in Würzburg u. München Philosophie u. Philologie, wurde 1861 Lateinlehrer in Miltenberg, 1868 in Kitzingen, 1 8 7 1 - 1 9 0 1 Stadtschulrat in Augsburg. Verdienter Pädagoge, Lyriker, Erzähler u. Operntextdichter. Zeitweil. Leiter der «Frankfurter Laterne». Schriften (poet.): Gedichte I860; Geist der Jahreszeiten (Reimsp.) 1 8 6 2 ; Der Schmied v. Ruhla (Opern-Libr.) 1 8 6 2 ; Frisch gesungen! (Ged.) 304

Bauer

Bauer

1863; Die Nazarener in Pompeji (Opern-Libr.) 1864; Bürgerlich (2 Nov.) 1866; Harald (OpernLibr.) 1869 ; Fliegender Sommer (Ged.) 1874; Auf Wegen u. Stegen (Ged.) i88i ; Über Berg u. Tal 1883 ; Dieses Buch gehört der Jugend 1892 ; Stimmen der Zeit 189 j . Literatur: H . S C H E R E R , L.B. 1896; A . D R E Y E R , L.B. (in: Biogr. Jb. u. Dt. Nekrolog i ¡ ) 1 9 1 3 .

1850-56 fast ganz Amerika u. die Südseeinseln, lebte 1857-60 in San Francisco als Hrsg. des «Kalifornischen Illustrierten Volkskalenders» u. kehrte 1860 als Kaufmann nach Hamburg zurück. Schriften: Die Hölle des Börsenschwindels (Ep.) 1872 ; Sorglose Stunden (Dicht.) 1876 ; Kaiser Siegismunds Traum (Ep. Ged.) 1877; Silhouetten (Poesie u. Prosa) 1878.

Bauer, Martin —»• Martini, Selma.

Bauer, Peter, * j . 7 . 1 8 8 5 Worms, f 2 0 . 2 . 1 9 5 2 Alsbach/Bergstraße, ursprüngl. Postbeamter ; Mitarbeiter an der Anthologie des jungen kathol. Expressionismus «Der weiße Reiter» 1920. Freier Schriftsteller, Lyriker, Erzähler u. Kritiker. Schriften: Die Gotteswiese (Leg.) 1 9 1 9 ; Der heilige Bund (Ged.) 1919 ; Der Organist v. Silberbuchen 1 9 2 1 ; Das Dreigespann (Leg.) 1923, Vexilla regis prodeunt (Jugendsp.) 1933; Gefährten des Lebens 1935; Salve Regina! (Fahnenweihesp.) 1936; Gord geht in den Berg (Rom.) 1945; Die Flucht in die Fremde (Laiensp.) 1950 ; Der Bruder des verlorenen Sohnes (Laiensp.) 1 9 5 1 .

Bauer, Max, * 1 . 7 . 1 8 2 9 Berlin, f 2 . 1 0 . 1 9 1 4 Berlin, Dr.jur. Schriften: Zivil im Kriege (Humoreske in Versen) 1871 ; Bilder v. der Maasarmee (dass.) 1871 ; Rückhaltlose Residenzbriefe (dass.) 1878; Ein Jahr Berliner Leben (Humorist, gereimte Chronik) i 8 8 $ ; Berliner Lust u. Laune (dass.) 1886; Berliner Vollblut u. Halbblut (Humoreske) 1887; Aus düsterem Flor zu leichterem Humor (Humoreske) 1887 ; In arte Voluptas ! (Residenzl. Stimmungsbilder) 1891 ; Harmlos, aber unverzagt (dass.) 1892 ; Heimliches u. Unheimliches (dass.) 1892; Unter rot gekreuzten Standarten (Erinn. an Kriegsfahrten 1870/71) 1895; Vom Start zum Ziel (Sporti. Plaudereien) 1897; Favoriten u. Outsiders (Sporti. Weltbilder) 1898; Sportabenteuer 1899; 3ojährige Kriegserinnerungen eines Zivilisten 1900; Ernster Sport in heiterem Wort 1903; Humor im Felde (Kriegsreminiszenzen) 1903 ; Unterwegs (Intime Reiseskizzen) 1904; Proteste (Knittelverse) 1906; Außenseiter (Ungereimte Plaud.) 1906. Bauer, Max, * 1 9 . 1 . 1 8 6 1 Teplitz/Böhmen, j 18. 7 . 1 9 3 2 Berlin, Redakteur am «Berliner Tageblatt». Außerdem Hrsg. v. populären sittengeschichtl. Darstellungen. Schriften: Um 20 Million Dollar 1899; Auf unwegsamen Pfaden 1900; Der Blitz 1900; Allotria 1901 ; Geschlechtsleben in der deutschen Vergangenheit 1 9 0 1 ; Gekrönte Messalinen 1902; Der deutsche Durst 1903; Die deutsche Frau in der Vergangenheit 1907; Die Dirne u. ihr Anhang 1 9 1 2 ; Frauenspiegel 191 j ; Liebesleben in deutscher Vergangenheit 1 9 2 3 ; Die Dirne 1924; Sittengeschichte des deutschen Studententums 1926 ; Weibu. Sittlichkeit 1927. Bauer, Moritz (Pseud. Thimotheus Biedermann), • 1 8 3 3 Hamburg, f 1 6 . 7 . 1 8 7 8 Hamburg, bereiste

Bauer, Walter, • 4 . 1 1 . 1904Merseburg, 1929-39 Lehrer in Halle/Saale. 1952 Auswanderung nach Kanada; Lektor an der Universität Toronto. Erzähler, Lyriker, Biograph, Essayist. Korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache u. Dichtung Darmstadt; Mitglied des Deutschen PEN-Zentrums. Schriften : Kameraden, zu euch spreche ich (Ged.) 1928; Stimme aus dem Leunawerk (Ged.) 1930; Ein Mann zog in die Stadt (Rom.) 1931 ; Die notwendige Reise (Rom.) 1931 ; Das Herz der Erde (Rom.) 1 9 3 3 ; Bildnis von C. D. Friedrich (Ess.) 1 9 3 5 ; Der Lichtstrahl (Rom.) 1 9 3 7 ; Die Reise eines jeden Tages (Verse u. Prosa) 1938 ; Wanderer im Süden (Ess.) 1939; Tagebuchblätter aus Frankreich 1941 ; Das Lichte u. das Dunkle (Ess.) 1942; Bis zum Hahnenschrei (Erz.) 1943; Die zweite Mutter (Erz.) 1943 ; Gast auf Erden (Ged.) 1943 ; Tagebuchblätter aus dem Osten 1946 ; Die größere Welt (Erz.) 1946 ; Das Geschenk der Ferne (Erz.) 1947; Dämmerung wird Tag (Ged.) 1947; Die zweite Erschaffung der Welt (Ess.) 1947 ; Das Gewissen Europas (Nansen) 1948; Die Überwindung der Wildnis (Livingstone) 1948 ; Die Flamme (Pestalozzi) 1948 ; Das Werk (Michelangelo) 1948 ; Das Lied der Freiheit (Erz.) 1948 ; Auskunft über mich (Selbstporträt in: Welt u. Wort 3) 1948; Blätter v. der Hoffnung (Aufz.) 1949 ; Der Gesang 306

Bauer vom Sturmvogel (St.-Exupéry) 1949; Besser zu zweit als allein (Rom.) i 9 j o ; Mount Everest (Erz.) 1950; Die Sonne v. Arles (van Gogh-Biogr.) 1951 ; Tausend u. eine Nacht (Erz.) 19J1 ; Polflug (Erz.) 19 j2 ; Griechische Sagen (Erz.) 19 j 3 ; Mein blaues Oktavheft (Ged.) 1954; Folge dem Pfeil (Biogr.) i 9 j 6 ; Die langen Reisen (Nansenbiogr.) 1956 ; Nachtwachen des Tellerwäschers (Ged.) 1917; Die Tränen eines Mannes (16 Erz.) 1958 ; Der Weiße Indianer i960; Die Stimme (Rom.) 1961 ; Fremd in Toronto (Autobiogr.) 1963; Klopfzeichen (Ged.) 1963 ; Der Weg zählt, nicht die Herberge (Prosau. Verse 1 9 2 8 - 6 4 ) 1 9 6 4 ; Lorbeer für Hellas (Große Stunden der griech. Gesch.) 1964. Literatur : H. M. PLESSKE, W . B. (in : Zeichen der Zeit 7 ) I 9 J 3 ; J. KLANFER, Der französ. Held eines dt. Rom. (W. B., Folge dem Pfeil) (in : Antares j ) 19Í7B a u e r , Walter Alexander, * 24. j . 1921 Bremen, lebt als Redakteur in Osterholz-Scharmbeck. Schriften : Eros u. Maske (Ged.) I 9 6 0 ; Zwischenfall inMonterosso(Erz.) I 9 6 0 ; Der Bajazzo v. Rom (Erz.) 1961. B a u e r , Werner, * 12.4.192ς Reichenberg/Vogtland, Sohn eines Beamten, war 1 9 4 6 - 5 6 Lehrer, studierte 19 j 6 - 5 9 am Institut für Literatur in Leipzig; lebt als Schriftsteller u. Redakteur in Eisenhüttenstadt. Hauptsächl. Kinderbuch-Autor. Schriften: Die fröhlichen Einsiedler (Kinderbuch) I9J3 ; 2:2 für Klasse 8 (Jugendbuch) 1954; Eine Freundin wie Gerda (Jugendbuch) 1956; Franzi u. Jana (Jugendbuch) I 9 6 0 .

Bauer-Peißenberg, Therese, * 21. 2 . 1 8 9 3 München, lebt in Mittenwald/Karwendel. Schriften: Monika Burghard (Rom.) 1942; Das Oldinger Jahr (Rom.) 1944; Leonhard Staltmayr (Rom.) 1946; Mittenwald (Heimatbuch) 1958.

Bauer-Schwind, Greta, *

4 . 1 1 . 1 9 0 4 Brünn, t "3· 3· ' 9 4 4 Brünn, Urenkelin des Malers Moritz v. Schwind, lebte in Schöllnitz/Mähren, musikal. ausgebildet, weilte jahrelang in Davos, Südtirol u. Oberitalien, bis sie schließlich ihrem Lungenleiden erlag. Lyrikerin. Schriften: Licht u. Erde (Ged.) 1936 ; Gott schuf die Welt aus Liebe (Ged.) 1938 ; Die Stimmgabel (Ged.) 1940; Die Echogesänge (Son.) 1942; Und dennoch Sterne (Ged.) 1954. 307

Beuernfeld Literatur: F. C. STEINERMAYR, G.B.-S. (in: Austria 3) 1947. B a u e n n e i s t e r , M a x , * 2 j . 2 . 1 8 4 1 Berlin, f 2 3 . 1 . 1917 Berlin, war 18 59-6 j Soldat, verheiratete sich u. ging mit seiner Frau nach Amerika, kehrte aber schon 1866 wieder zurück u. lebte als Schriftsteller in Berlin. Schriften (meist einakt. Lustsp. u. Possen) : Rüdesheimer 1869; Marketenderliebe 1871; Er macht Visite 1871; Doppeltes Fiasko 1871; Die vier Temperamente 1872; Anna, die Probiermamsell 1872; Bei Bismarck 1872; Unversöhnlich 18 7 2 ; Eine komische Alte 18 7 3 ; Besondere Kennzeichen 18 7 6 ; Auf die Prämisse kommt es an 18 7 6 ; Das vierte Gebot 1877; Ihr erster Brief 1883; Er lügt 1883. - Ohne Erscheinungsjahr: Steh ich in finstrer Mitternacht; Mit gleicher Münze; Eine Träne ; Das alte u. das neue Jahr ; Eine alte Schachtel; Peti, der Zigeuner; Reelle Absichten; Ein kleiner Unart ; Glückliche Reise ; Bolongaro ; Kutschke auf Vorposten ; Mit Damen ; Vertrauen ; Der erste Ball ; Eine lustige Turnerfahrt ; Soldatenliebe; Der Herr Leutnant; Hurra, die Marine; Zwei Schachspieler ; Die Stimme des Herzens. B a u e r n K i r c h w e i h , ma. Reimdichtung eines unbekannten Verf. aus dem 14. Jh. Literatur:

F . D . GRÄTER, B . K .

1 8 0 2 ; K. POL-

HEIM, D e r B . K . ( i n : V e r f L e x ) 1 9 3 3 .

B a u e r n L o b , Spruchgedicht eines unbekannten Verf. aus dem i j . J h . , verteidigt den Bauernstand gegen den Adel. Literatur: W . STAMMLER, Der B.L. (in: VerfLex) 1 9 3 3 .

Bauernfeld, Eduard von, *

1 3 . 1 . 1 8 0 2 Wien, f 9 . 8 . 1 8 9 0 Wien, unehelicher Sohn der Witwe Elisabeth Feichtinger, geb. v. B., u. des Dr. med. Lorenz Novag, studierte Philosophie (1818-21 ) u. Jurisprudenz ( I 8 2 I - 2 J ) in Wien (Freund M. v. Schwinds u. F. Schuberts) u. war 1 8 2 6 - 4 8 Beamter (Direktor des Lottogefällamtes). 1848 Mitglied der Wiener Akademie der Wissenschaften, 1872 Ehrenbürger der Stadt Wien, 1883 Dr. h. c. Universität Wien. Dramatiker (Meister des Lustspiels u. des Gesellschaftsstücks), Feuilletonist, Kritiker, Vertreter des vormärzlichen Liberalismus. Als Lyriker u. Erzähler weniger bedeutend. Schriften : Der Magnetiseur 1821; Der Brautwer308

Bauernfeld

Bauhofer

ber 1828 ; Lustspiele 1830 ; Leichtsinn aus Liebe Das Liebesprotokoll 1 8 3 1 ; Der Musikus v. Augsburg 1831 ; Moses (Orat.) 1834; Das letzte Abenteuer. Helene. Ewige Liebe 1834; Franz Walter. Bürgerlich u. romantisch 1834; Bekenntnisse 18 34 ; Fortunat (Zauberst.) 1 8 3 5 ; Der literarische Salon. Das Tagebuch 1836; Theater 2 Bde. 1 8 3 7 ; Taschenbuch dramatischer Originalien, hrsg. v. Dr. Franck ς Bde. 1 8 3 7 - 4 2 ; Der Vater (Lustsp.) 1840 ; Der Selbstquäler (Dr.) 1840 ; Der Besuch in St. Cyr 1840 ; Zwei Familien. Die Geschwister v. Nürnberg 1840; Die Gebesserten 1841 ; Pia desideria 1842 ; Industrie u. Herz (Lustsp.) 1842 ; Ein deutscher Krieger 1844; Großjährig (Lustsp.) 1846 ; Die Republik der Tiere (Dr.) j 848 ; Aus Versailles 1849; Flüchtige Gedanken über das deutsche Theater 1849; Franz v. Sickingen (Dr.) 1 8 ¡ 0 ; Der kategorische Imperativ (Lustsp.) i 8 j i ; Zu Hause (Vermischte Ged.) I 8 J 2 ; Wiener Einfalle u. Ausfälle I 8 J 2 ; Krisen (Dr.) 1852; Fata morgana (Lustsp.) i 8 $ j ; Die Zugvögel (Lustsp.) 1 8 j ¡ ; Ein Buch v. uns Wienern i8$8 ; Die Virtuosen. Ein Beispiel. Frauenfreundschaft. Exzellenz. Aus der Gesellschaft (Lustsp.) 186^ ; Moderne Jugend (Lustsp.) 1869; Landfrieden 1869; Ges. Schriften 1 2 Bde. 1 8 7 1 - 7 3 ; Die Prinzessin v. Ahlden. Die Vögel. Reime u. Rhythmen. Aus Altu. Neu-Wien. Der Alte vom Berge 1873; Die Freigelassenen (Rom. ) 18 7 s ; Die reiche Erbin (Lustsp. ) 1876; Die Verlassenen (Lustsp.) 1878; Aus der Mappe eines alten Fabulisten (Lyrik) 1879; Mädchenrache 1 8 8 1 ; Des Alcibiades Ausgang 1882; Novellenkranz 1884; Poetisches Tagebuch 1889; Dramatischer Nachlaß, hrsg. v. F. v. Saar 1893 ; Aus B.s Tagebüchern 1 8 1 9 - 7 9 , hrsg. v. K. Glossy (in : Jb. der Grillparzer-Gesellsch. V u. VI) 189 jfF. ; Ausgewählte Werke, hrsg. v. E. Horner 4Tie. 1 9 0 J ; Ges. Aufsätze, hrsg. v. S. Hock 1905; Erinnerungen aus Alt-Wien, hrsg. v. J . Bindtner 1 9 2 3 ; dass. 1948; Wiener Biedermeier, hrsg. v. K.Jordak

I960.

Literatur: S. BRUNNER, Don Quixote u. Sancho Pansa auf dem liberalen Parnasse ( = Α. Grün u. E . v . B . ) 1 8 8 6 ; B.STERN, Β . 2 1 8 9 1 ; H . HOLLAND,

Brief

ν. M .

v. Schwind an E . v . B .

1895·;

E.

HOR-

N E R , E . v . B . 1 9 0 0 ; A . N A T H A N S K Y , B . U. S c h u b e r t

(Progr. Triest) 1906; E. KREISLER, Der Stoff u. die Quelle v. B.s Lustsp. Das Tagebuch (Progr. Wien) 1907; L. SPEIDELE.v.B. (in: L.S., Sehr. I) 1910; C. MUTH, Neues über E . v . B . (in: Hochland 9) 1 9 1 1 ; A . NEUMANN, B.S Verhältnis zur 309

französ. Lustsp.-Lit. (Progr. Steyr) 1 9 1 1 ; A. BETTELHEIM, B . S Wolkenkuckucksburg 1 9 2 1 ; W. ZENTNER, Studien zur Dramaturgie B . s 1 9 2 2 ;

A.

S A U E R , B . U. M . G . S a p h i r ( i n : J b . d e r G r i l l p a r z e r -

Gesellsch. 27) 1924u. (in: Problemeu. Gestalten) 1 9 3 3 ; A . DRESSLER, E . V . B .

1 9 2 7 ; O . KATANN,

G e s e t z des W a n d e l s 1 9 3 2 ; A . AMANN, Das V e r -

hältnis E . v . B.s zur Romantik (Diss. Wien) 1932; H. LENZ, B. U. die polit.-sozialen Probleme seiner Zeit (Diss. Wien) 1 9 3 5 ; O. RAUSCHER, Der B.Preis (in: Jb. der Grillparzer-Gesellsch. 34) 1937; L. PICKEL, D i e poet. Namengebung bei

E.v.B.

u. a. (Diss. Graz) 1940; A. ARTAKER, E . v . B . in der polit. Bewegung seiner Zeit (Diss. Wien) 1 9 4 2 ; E . REINHOLD, W i e n e r Bühnenüberlieferung

bei E . v . B . (Diss. Wien) 1943; H. v. HOFMANNSTHAL, Ε. v. B.s dramat. Nachlaß (in : Ges. Werke, P r o s a I) 1 9 5 0 ; H . W . H I M M E L B A U R , B . als P r o s a i k e r (Diss. W i e n ) I 9 J O ; W . BIETAK, E . V . B . ( i n :

F. K O C H , Halm u. B. (in: F. u. Wirklichkeit) 1956.

NDB) I9J3 ;

K.,

Idee

Bauernschmid, Karl Eduard, * 2 0 . 5 . 1 8 0 1 Himberg bei Wien, -f 6 . Σ. 1 8 7 5 · Wien, Sohn eines Syndikus, studierte in Wien die Rechte, war im Vormärz Beamter des Bücherrevisionsamtes in Wien (Verkehr mit Beethoven, Schubert, Raimund u. Lenau). Mitglied des Frankfurter Parlaments (Linke) u. seit 1848 Publizist (Korrespondent in London, München u. Paris). Als Feuilletonist bedeutendster Vorläufer Ludwig - * Speidels. Hauptmitarbeiter der Wiener «Presse», der «Neuen Freien Presse», deren erstes Feuilleton von ihm stammt. Auch Folklorist. Literatur: L. SPEIDEL, K . E . B , (in: L.S., Sehr. I) 1910.

Bauerreiß,Heinrich (Pseud. Heinrich Freimann), *

J. 11.1838

Wien,

t

21.2.1890

Wien,

Kauf-

mann, Bankbeamter. Schriften: 1 8 1 3 (Ep. Ged.) 1863; Johannes (Vers-Erz.) 1 8 8 1 ; Dichtungen 1890. Bauhofer, Oskar, * 2. J . 1897 Zürich, studierte Theologie, Philosophie in Zürich, Berlin, NewYork u. Harvard. Lehrtätigkeit in den USA, 192 j— 31 Mitarbeiter am Forschungsinstitut des Ökumenischen Rates in Genf; trat zum kathol. Glauben über. Freier Schriftsteller in Freiburg/Ue., später in Zürich. Essayist, Ubersetzer. Schriften: Das Metareligiöse (Eine krit. Reli310

Baum gionsphilosophie) 1930; Einheit im Glauben (Abhandlungen) 193 ς ; Das Geheimnis der Zeiten (Abhandlungen) 19 3 j ; Die Heimholung der Welt (Abhandlungen) 1937; O Kreuz, du unsere Hoffnung 1937; Eidgenossenschaft. Selbstbehauptung u. Bewährung 1939; Der Mensch u. die Kunst (Ess.) 1944; Rechenschaft der Demokratie (Ess. u. Studien) 1946; Maske u. Ebenbild (Abhandlungen) 1 9 J 0 ; Die rettenden Gewalten 19jo. Baum, Gustav, * 20.9.1869 Chemnitz, j März 191 j Dresden, Sohn eines Lehrers, war Kaufmann in Zwickau u. Dresden. Schriften: Der Naturmensch (Schw.) 1897; Manschetten (Schw.) 1898; Der tolle Hund (Burl.) 1899 ; Adolf u. Arthur (Schw.) 1899 ; Gefunden (Schw.) 1900 ; Amors Schutzmänner (Lustsp.) 1903. Baum, Hubert, * 14.4.1906 Sulzburg/Baden, wuchs in Freiburg/Br. auf, wo er als Industriekaufmann tätig ist. Alemann. Dialektlyriker. Schriften : Johr us, Johr ii (Alemann. Ged.) j 948 ; Dipfili, Däpfili (Alemann. Kinderverse) 1948 ; Sprüche 1949 ; Alemannisches Wörterbüechli (Ged.) 19jo ; Hochzeit auf der Schildwach (Volkssp.) I9J3 ; Xaverli mit em Wunderschlitte (Mundartsp.) 1959; Huus am Bugg (Ged.) 1961. Baum, Johann Peter, * 30.9.1869 Elberfeld, t 6 . 6 . 1 9 1 6 (im Felde), gehörte in Berlin dem Kreis um Peter Hille u. Julius Hart an. Als Erzähler von Ε. T. A. Hoffmann u. E. A. Poe beeinflußt, auch Lyriker. Schriften: Gottu. die Träume (Ged.) 1903 ; Spuk (Rom.) i90f ; Im alten Schloß (Nov.) 1908 ; Kammermusik (Rokoko-Rom.) 1 9 1 4 ; Kyland 1916; Ges. Werke 2 Bde., hrsg. v. H. Schlieper 1920. Baum, Marie, * 2 3. 3.18 74 Danzig, lebt als Oberregierungsrat a.D. in Heidelberg. Hrsg. von Ricarda —* Huch, «Briefe an die Freunde» ( i 9 j j ) . Schriften : Frieda Duensing (Ein Buch der Erinn.) 1926; Rückblick auf mein Leben 1 9 J 0 ; Leuchtende Spur (Das Leben Ricarda Huchs) 1950 ; Anna ν. Gierke (Lebensbild) 1954.. Baum, Oskar, * 2 1 . 1 . 1 8 8 3 Pilsen, f 1941 Prag, als Kind durch Unfall erblindet, war Musiklehrer in Prag. B. starb kurz vor der Deportation; seine Frau wurde in Theresienstadt ermordet. Erzähler u. Dramatiker. 3"

Baum Schriften: Uferdasein (Aus dem Blindenleben) 1908; Das Leben im Dunkeln (Rom.) 1909; Die Memoiren der Frau Marianne Rollberg (Rom.) 1912 ; Die böse Unschuld (Rom.) 1913 ; Die verwandelte Welt (Rom.) 1919 ; Die Tür ins Unmögliche (Rom.) 1 9 1 9 ; Zwei Erzählungen 1 9 1 9 ; Das Wunder (Dr.) 1920; Die neue Wirklichkeit (Rom.) 1 9 2 1 ; Der Feind (Einakter) 1926; Der pünktliche Eros (Tragigroteske) 1927; Drei Frauen u. ich (Rom.) 1928 ; Nacht ist umher (Nov.) 1928; Die Schrift, die nicht log (Rom.) 1 9 3 1 ; Zwei Deutsche: Ein Kommunist u. ein Nationalsozialist, Antwerpen 1934; Das Volk des harten Schlafs (Rom.) 1937. Literatur: F. K A F K A , O.B. (in: Tagebücher 1910-23) i 9 í 4 ; D E R S . , Briefe 1902-24, 1958; R. E N G E R T H , O.B. (in: Im Schatten des Hradschin) 196$. Baum, Vicki, * 24.1.1888 Wien, f 29.8.1960 Hollywood USA, als Musikerin ausgebildet (Harfenistin), ab 1916 tätig in Darmstadt; ab 1926 Redakteurin in Berlin (Ullstein), ab 1931 in Hollywood u. dort 1938 eingebürgert. Zweimal verheiratet (1916 mit dem Journalisten Max Preis, später mit dem Dirigenten Richard Lert). Mehrere ihrer Romane wurden verfilmt, manche erhielten bei Neuauflagen neue Titel. Vorwiegend Erzählerin. Schriften: Frühe Schatten (Rom.) 1920; Der Eingang zur Bühne (Rom.) 1920 ; Schloßtheater (Nov.) 1920; Die Tänze der Ina Raffay (Rom.) 1 9 2 1 ; Welt ohne Sünde (Rom.) 1922 ; Die andern Tage (Nov.) 1922; Bubenreise (Nov.) 1923; Ulle, der Zwerg (Rom.) 1924; Das Christsternlein (Märchensp.) 1924; Der Weg (Nov.) 1 9 2 J ; Tanzpause (Nov.) 1926; Feme (Rom.) 1926; Miniaturen (Nov.) 1926 ; Hell in Frauensee (Rom.) 1927 ; Helene Willfüer (Rom.) 1929; Menschen im Hotel (Rom.) 1929; Zwischenfall in Lohwinkel (Rom.) 1930; Pariser Platz 13 (Lustsp.) 1931 ; Leben ohne Geheimnis (Rom.) 1932; Jape im Warenhaus (Nov.) 193 j ; Das große Einmaleins I 9 3 j ( i 9 j i u. d.T. : Rendez-Vous in Paris) ; Die Karriere der Doris Hart (Rom.) 1936; Der große Ausverkauf 1937; Liebe u. Tod auf Bali 1937 ; Bomben über Schanghai 1937; Die große Pause 1941 ( i 9 f o u. d. T. : Grand Opéra) ; Marion lebt 1941 ; Kautschuk 1943 (19 j2 u. d. T. : Cahuchu, Strom der Tränen) ; Das weinende Land (Rom.) 1943 ; Hier stand ein Hotel (Rom.) 1944; Schicksalsflug (Rom.) 1945; Clarinda(Rom.) 1948 ; Die guten Dinge (Rom.) 1951 ; 312

Baumann Marion (Autobiogr.) 1951 ; Das Senfkorn (Rom.) 1953 ; Hotel Shanghai (Rom.) 195-3 ! Die Strandwache (Erz., Nov. u. Kurzgesch.) 1953; Kristall im Lehm (Rom.) 1953 ; Vor Rehen wird gewarnt (Rom.) 1954; Die Haie (Rom.) 1956; Flut u. Flamme (Rom.) 1956; Einsamer Weg (Hörsp.) 1958 ; Die goldenen Schuhe (Rom.) 1958 ; Es war alles ganz anders (Lebenserinn.) 1962; Verpfändetes Leben (Rom.) 1963. Baumann, Alexander,* 7 . 2 . 1 8 1 4 Wien, f 26.12. 18 Graz, Archivbeamter des Österreich. Reichsrats. Verf. v. Dialektgedichten u. Lustspielen, auch Komponist. Schriften: Beiträge für das deutsche Theater 1849 ; Singspiele aus den österreichischen Bergen (darin: Das Versprechen hinter dem Herd) 1850; Ehrenbusch'n für d'österreichische Armee 1850; Gebirgsbleameln 8 Hefte 1853; Aus der Heimat (Lieder in Österreich. Mundart) 1857. Litaatur: K. WURZBACH, A.B. (in: Biogr. Le-

Baumann Schriften: 's Goldele (Sternemärel) 1923 ; 's blind Reesei (Wihnachtsmär fir groß u. klein) 1926; Vive la reine (Elsäss. Luschtsp.) 1929; D'Wihnachtswunder (Märel) 1930; Sunnekinder (Ged.) 1 9 3 1 ; 's Gänslilissel (Stroßburjer Märel) 1933; D'Wunderres (Münster-Festsp.) 1938; 's Heimetlied (Ged.) 1945; NufFun Nab (Ged.) 1946. Baumann, Gerhart, * 20.12.1920 Karlsruhe, habilitierte sich 19 51 in Freiburg/Br. für neuere deutsche Literaturgeschichte u. wurde 1956 ao. Prof., 1964 Ordinarius. Er gab Werke v. Eichendorff, Goethe u. Mörike heraus. Schriften: Maxime u. Reflexion als Stilform bei Goethe 1949 ; Franz Grillparzer, sein Werk u. das österreichische Wesen 1954, erw. 2 i966; Georg Büchner. Die dramatische Ausdruckswelt 1 9 6 1 ; Rudolf Kassner - Hugo v. Hofmannsthal 1964; Robert Musil. Zur Erkenntnis der Dichtung 1965; Arthur Schnitzler, die Welt von gestern eines Dichters von morgen 1965.

xikon) 1 8 5 6 ; W . JAFFÉ, A . B . 1 9 1 3 .

Baumann, Erna (Ernestine ; Pseud. Juliane Kay), * 9 . 1 . 1 8 9 9 Wien (nach Kürschners Dt. Lit."Kalender: 9.1.1904), war Schauspielerin u. lebt als freie Schriftstellerin in Wien-Mauer. Schriften: Abenteuer im Sommer (Rom.) 1925; Frauen um Fedja (Rom.) 1929; Slovensca Anica (Schausp.) 1929; Der Erzbischof v. Salzburg (Rom.) 1933; Dorf u. Menschheit (Schausp.) 1935; Der Schneider treibt den Teufel aus (Kom.) 1936 ; Die arme Maria (Schausp.) 1936 ; Charlotte Ackermann (Schausp.) 1937; Leben in der Luft (Kom.) 1937; Der Birnbaum (Lustsp.) 1938; Das hohe Haus (Schausp.) 1940 ; Der Zauberer (Kom.) 1941 ; Vagabunden (Schausp.) 1943 ; Die Frau vom Orlog (Nov.) 1943 ; Leni (Schausp.) 1944; Primaner StefanMaree (Schausp.) 1947; Clara (Schausp.) 1952 ; Kein Tag kehrt zurück (Rom.) 1952 ; Meine Schwester oder meine Frau (Rom.) 1953 ; Zwei in Italien (Rom.) 1957; Kulissen, Peter u. Marie (Rom.) 19 58 ; Die Erinnerungen der Köchin Therese Galassler (Rom.) 1961. Baumann, Georges, * 7.5.1887 Straßburg, Direktor der Bau- u. Kunstabteilung für Elsaß-Lothringen, Direktor des Elsäss. Theaters in Straßburg, Offizier der Ehrenlegion, ausgezeichnet mit der Medaille der französ. Widerstandsbewegung. Lyriker u. Bühnenschriftsteller im elsäss. Dialekt. 3'3

Baumann, Hans, * um 151 o Rothenburg ob der Tauber, f um 1570 Würzburg, 1546 Diener des Herzogs Ferdinand v. Alba, seit 1548 fürstbischöfl. Drucker auf der Höhen-Salzburg, nach 1561 Hofbuchdrucker in Würzburg. Volkstüml. Liederdichter u. Chronist. Schrift: Salzburger Chronik 1561 (handschriftl. Staatsbibliothek München). Literatur: K . BARTSCH, H . B . ( i n : A D B I I ) 1 8 7 5 ;

Ε. v. FRISCH, H . B . , Der erste Buchdrucker in Salzburg (in : Salzburger Museums-Bl. 1, 12 u. 18) 1922, 1933 u. 1939; D E R S . , H.B. (in: GutenbergJ b . ) 1 9 2 7 ; J . BENZING, H . B . (in: N D B )

1953.

Baumann, Hans, * 2 2 . 4 . 1 9 1 4 Amberg/Oberpfalz, war Lehrer, später Referent der Reichsjugendführung in Berlin, Soldat an der Ostfront u. ließ sich in Penzberg, später in Iffeldorf/Oberbayern nieder. Lyriker u. Dramatiker. Schriften: Macht keinen Lärm (Ged.) 1933 ; Drei kleine Spiele 1934; Unser Trommelbube (Ged.) 1934; Der Hampelmann (Sp.) 1934; Das heimliche Haus (Ged.) 1935; Horch auf, Kamerad (Lieder) 1935; Der Große Sturm (Sp.) 1935; Hans Helk u. seine Kameraden (Erz.) 1935; Trommel der Rebellen (Ged.) 1935; Bergbauernweihnacht (Ged.) 1935; Bauernlieder (Ged.) 1936; Wir zünden das Feuer (Ged.) 1936 ; Das Jahr überm Pflug (Kantate) 1936; Feuer steh auf dieser Erde (Kan3«4

Baumann tate) 1936; Der helle Tag (Lieder) 1938; Kampf um die Karawanken (Dr.) 1938 ; Rüdiger v. Bechelaren(Dr.) 1938 ; Die Morgenfrühe (Lieder) 1938; Bergbauernweihnacht (Lieder) 1938; Atem einer Flöte (Ged.) 1940; Morgen marschieren wir (Ged.) 1940; Alexander (Dr.) 1940; Bewährungen des Dichters (Rede) 1941 ; Der Turm Nehaj (Dr.) 1 9 4 1 ; Der Strom (Orat.) 1941 ; Konradin (Schausp.) 1 9 4 1 ; Ermanerich (Tr.) 1942; Der Wandler Krieg (Ged.) 1942; Keiner durchschreite die Glut ohne Verwandlung (Ged.) 1942 ; Der Kreterkönig (Tr.) 1943; Lieder 1944; Die helle Flöte (Lieder) 1948; Die Donau (Schausp.) 1948 ; Das Kind u. die Tiere (Leg.) 1949 ; Gedichte 1949 ; Der bekränzte Spiegel (Sp.) 1950 ; Der rote Pull (Jugendbuch) 19^1 ; Der Sohn des Kolumbus (Jugendbuch) 19 j i ; Das Karussel zur weiten Welt (Jugendbuch) 19^2 ; Die Höhlen der großen Jäger (Jugendbuch) 19^3; Steppensöhne (Rom.) 1953 ; Die Brücke der Götter (Rom.) 1954; Der Mutter zulieb (Ged.) 19^4; Penny (Jugendbuch) 1 9 j j ; Die Barke der Brüder (Rom.) 19^6; Das Kind u. die Tiere (Weihnachtsieg.) 1956 ; Hänschen in der Grube (Jugendbuch) 19^7; Kleine Schwester Schwalbe (Kinderbuch) 19^8; Die Welt der Pharaonen (Jugendbuch) 19J9 ; Das gekränkte Krokodil (Kinderbuch) 1959; Das Einhorn u. der Löwe (Kinderbuch) 19 J9 ; Ich zog mit Hannibal (JugendRom.) I 9 6 0 ; Im Zeichen der Fische (Schausp.) I 9 6 0 ; Im Jahre eins (Sp.) 1961 ; Der Bär u. seine Brüder (Kinderbuch) 1961 ; Das Karussel auf dem Dach (Jugendbuch) 1961 ; Brennende Quellen (Jugendbuch) 1961 ; Gold u. Götter v. Peru (Jugendbuch) 1963. Literatur: H. P. G E R I C K E , H.B. (in: Das Innere Reich, März) 1 9 4 1 ; W . H. B A N N E R T , H . B . (in: Nationalsozialist. Monatshefte) 1 9 4 1 ; M. R E I C H R A N I C K I , Zum Fall H.B. (in: Lit.-Leben in Dtl.) 196 S.

Baumann, Jakob (Pseud. J. vonTerherdi), * 20. ς. I862 Hoerdt/Rheinpfalz, f 1 1 . 1 . 1 9 2 2 Speyer als Domvikar. Schriftleiter des «Christlichen Pilgers» (seit 1 9 0 6 ) . Dramatiker, Dialektlyriker, Liturgiker u. Biograph. Schriften : Die Amerikaner. Ein Studentenstreich (Lustsp.) 1890 ; Der kurierte Geizhals (Schausp.) 1891 ; Von Innsbruck nach Meran (Reisebild) 1892 ; Wie Studenten Schauspieler werden (Lustsp.) 1897; Nur keinen Krieg! Erlebnisse aus dem Kriege 1 8 7 0 - 7 1 (Dr.) 1 8 9 8 ; Romanus u. Germa-

Baumbach nus (Dramat. Festsp.) 1900; Der Räuber Kneißl oder: Der geplagte Redakteur (Posse) 1901 ; Die Reblaus (Lustsp.) 1902; Franz X. Remling 1903; Wie die Schauspieler wieder Studenten werden (Lustsp.) 1 9 0 J ; Zur Geschichte v. Hoerdt 1909; Singen mer emol (Neupfalz. Liederbuch) 1 9 1 0 ; Jos. Georgv. Ehrler 1 9 1 1 ; Pfälzer Wildobst 3 Bde. 1 9 1 6 - 1 9 ; Geschichte der St. Ägidienkirche u. des Kapuzinerkonvents in der freien Reichsstadt Speyer 1918. Baumann, Johann, * i8ojEttiswyl/Luzern, f 22. ι . 1847 Luzern, war Professor der Naturgeschichte in Luzern. Schriften: Bilder aus der Heimath 1830; Naturgeschichte für das Volk 1837; Naturgeschichte für Volksschulen 1838; Fußreise durch Italien und Sizilien 2 Bde. 1839. Literatur: P . X . W E B E R , J . B . (in: H B L S ) 1 9 2 4 . Baumann, Rudolf, * 2 4 . 1 1 . 1 8 6 8 Zürich, f 2.4. 1952 Zürich, Gutsbesitzer in Stäfa. Schriften: Waldspuk (Erz.) 1 9 0 J ; Sonnenscheinchen (Reiserom.) 1907. Baumbach, Clara —>· Behrend, Clara. Baumbach,Felix, *6. 3.1876 Duisburg, f 2 0 . 1 1 . 1966 Karlsruhe, bis 1933 Oberspielleiteram Landestheater in Karlsruhe. Dramatiker. Schriften : Siegende Kraft ( 3 Einakter) 1902; Pantolons alte Leiden (Opern-Libr.) 1903; Neue Wege (Dr.) 1908; Sonnwendglut (Dramat. Ballade) 1908 ; Schön Ilse (Opern-Libr.) I9I2;Sturm (Seest.) 1 9 1 4 ; Persepolis (Romant. Opern-Libr.) 1 9 1 6 ; Finden u. Meiden (Singsp.) 1927. Baumbach, Rudolf, * 2 8.9.1840 Kranichfeld bei Meiningen, f 2 2 . 9 . 1 9 0 J Meiningen, Sohn eines Arztes, studierte 1 8 6 0 - 6 4 Naturwissenschaften in Leipzig, Würzburg u. Heidelberg (Dr. phil.) u. war Hauslehrer in Wien, Graz, Brünn, Görz u. Triest, wo er seit 1881 als freier Schriftsteller lebte. Hrsg. der Alpenvereins-Wochenschrift « Enzian». Seit I 8 8 J in Meiningen Bibliothekar. Seine anspruchslose Lyrik u. Epik trug ihm v. Paul Heyse den Spottnamen eines «Butzenscheibenpoeten» ein. Neben J. V. v. Scheffel u. J. Wolff seinerzeit der populärste deutsche Dichter. Schriften: Zlatorog (Alpensage) 1877; Lieder eines fahrenden Gesellen 1878; Horand u. Hilde 316

Baumgärtel

Baumbach-Holle (Ep.) 1878; Truggold (Erz.) 1878; Neue Lieder eines fahrenden Gesellen 1880; Frau Holde (Ep.) 1881 ; Sommermärchen 1 8 8 1 ; Thüringer Lieder 1881 ; Spielmannslieder 1 8 8 1 ; Mein Frühjahr (Ged.) 1882 ; Von der Landstraße (Lieder) 1882 ; Wanderlieder aus den Alpen 1882 ; Abenteuer u. Schwanke 1883 ; Der Pate des Todes 1884; Erzählungen u. Märchen 18 8 5 ; Krug u. Tintenfaß (Ged.) 1887 ; Kaiser Max u. seine Jäger (Dichtung) 1888; Es war einmal (Märchen) 1889; Neue Märchen 1892 ; Aus meiner Jugendzeit (Nov.) 1893; Bunte Blätter (Ged.) 1897. Literatur: Κ. E. F R A N Z O S , Die Gesch. des Erstlingswerks 1894; K . F U C H S , R . B . 1898; A. S E L K A , R . B . 1924; E. D I E T Z , R . B . (Diss. Jena) 1 9 3 3 ; F . TENNER, R . B . als Heimatdichter 1 9 3 8 ; H . O . BURGER, R . B . (in: N D B )

1953.

Baumbach-Holle, Clara —>- Behrend, Clara. Baumbauer, Karl -*• Schneider, Reinhold. Baumberg, Antonie - > Kreiml-Baumberg, Antonie. Baumberg, Gabriele von —>• Bacsanyi, Gabriele von. Baumberger, Georg, * 8.3. 1855 Zug/Schweiz, f 2 1 . 5 . 1 9 3 1 Zürich, Sohn eines Apothekers, Redakteur der «Appenzeller Nachrichten» u. der «Ostschweiz», 1904-20 Hauptschriftleiter der «Neuen Zürcher Nachrichten». Reiseschriftsteller u. Publizist. Schriften: Der Patentschutz 1883; Geschichte des Zentralverbandes der Strickerei-Industrie der Ostschweiz 1891 ; Frisch auf zur Proporzionalität ! (Briefe zur Einführung des proporzionalen Wahlverfahrens) 1892; Questa la via ! 1895· ; Aus sonnigen Tagen 1897; Grüeß Gott! 1900; Acht Jahre später (Briefe zur Einführung des proporzionalen Wahlverfahrens) 1900; Was ich sah 1901 ; Blaues Meer u. schwarze Berge 1902; «Juhu-Juuhu ! » Appenzellerland u. Appenzellerleut' (Skizzen u. Nov.) 1903; Der neue schweizerische Zolltarif 1903 ; St. Galler Land, St. Galler Volk 1903 ; Appenzeller Freiheitskriege (geschichtl. Volksfestsp.) 190$; Herzen 1906; Der sei. Nikolaus v. Flüe 1906; Südlandbriefe 1908; Sr. Maria Paula Beck, eine katholische Ordensfrau des 2o.Jh.s 1908; Jung-Rhein, Jung-Rheinvolk 1909; Im Flug an 317

südliche Gestade 1909 ; Im Banne v. drei Königinnen 2 Bde. 1 9 0 9 - 1 0 ; Drei Tage bei den Jesuiten 1 9 1 2 ; Das Frineli v. Meglisalp (Nov.) 1 9 1 6 ; Die Schweiz u. der Völkerbund 1919 ; Alpsteebluemä (Volksschausp.) 1924; Die eidg. Fabrikgesetznovelle (Betrachtungen) 1924. Literatur: C. B R U N , G . B . (in: H B L S ) 1924. Baumblatt, Luitpold (Jakob; Pseud. Friedrich Haller), * 1806 Thalheim/Unterfranken, f 16.2. 1877 Kaiserslautern, kam i4jährig auf die Rabbinatsschule in Fürth, wurde aber 182 j Kaufmann, gründete nach Examen 1838 eine Privathandelsschule in Landau, trat 1839 zum Katholizismus über, wurde 1850 Handelslehrer in Kaiserslautern. Schriften: Judith oder Die Franzosen in Worms (Hist. Erz.) 185-7; Das Fräulein v. Flörsheim auf Landstuhl (Erz.) i860; Der Kaufherr u. seine Söhne (Erz.) 1877. Baumer, Franz, * 7 . 5 . 1 9 2 5 München, lebt als Abteilungsleiter der Volkshochschule in München. Schriften: Hermann Hesse (Biogr.) 1959; Franz Kafka (Biogr.) i960 ; Der Maulwurfshügel (Rom.) 1961. Baumer, Sophie —»· Albrecht, Sophie. Baumfeldt-Lohnstein, Richard Peter, * 1 7 . 1 . 1881 Wien, Dr. jur., Prof. h.c., nach 1945 im Österreich, diplomat. Dienst. Lyriker, Dramatiker, Erzähler u. Ubersetzer. Schriften: Das klagende Lied (Dramat. Ged.) 1904; Eine Königsnacht (Ged.) 1904; Die jungen Herren (Rom.) 1 9 1 1 ; Der Poet u. die Nachbarin (Tanzsp.) 1 9 1 4 ; Der Generaldirektor (Kom.) 1920; Der Überflüssige (Kom.) 1 9 2 1 ; Eine Jugend (Ged.) 1925; Die besiegte Stadt (Rom.) 1926. Baumgärtel, Karl Emmerich (Pseud. Erich Schardenberg), * 3 . 1 1 . 1 8 8 9 Mauer bei Wien, | 27.8. 1958 Linz/Donau als Chefredakteur. Lyriker u. Dramatiker. Schriften: Die Psychologie des Glaubens (Ess.) 191 o ; Korona (Ged.) 1 9 1 6 ; Naturmärchen 1917 ; Post festum (Ged.) 1 9 1 9 ; Frühling (Ged.) 1921 ; Die frühen Lieder (Ged.) 1 9 2 1 ; Königin durch meine Narrheit (Ged.) 1 9 2 3 ; Frühling, Sommer (Ged.) 1925; Fest der Blüte (Ged.) 1926; Neuer Frühling. Gedichte des Knaben 1926 ; Lieder eines 318

Baumgärtner

Baumgarten

Arbeitslosen (Ged.) 1926; Harah (Nov.) 1929; Magdalena (Dicht.) 1931 ; Das Mitleidspiel 1933 ; Der Streit der Väter (Dr. mit F. Spindler) 1934; Das goldene Jahr (Ged.) 1 9 5 1 ; Und sie bauten einen Turm (Dr.) 1957.

Schriften : Iuditium, das Gericht Salomonis 1 561 ; Eine Predigt v. dem Allerheiligsten Namen Christus ι 566 ; Drei Predigten v. guten u. bösen Engeln 1566; Carminum liber I 1578. Literatur: W. S C H E R E R , J.B. (in: ADBII) 1875; W. K A W E R A U , J.B.s Gericht Salomonis (in: VjS

Baumgärtner, Karl Heinrich, * 1798 Pforzheim, f 1886 Baden-Baden, studierte in Tübingen u. Heidelberg, wurde 1820 Regimentsarzt in Rastatt u. war 1824-62 Prof. in Freiburg/Br. Dramatiker. Schriften: Der letzte Hohenstaufen (Tr.) 1856; Der Klatsch oder Die Nadelstiche (Lustsp.) 1861 ; Dramatische Schriften 186 j f f . ; Die Hohenstaufenbraut (Dr.) 1879.

f ü r L i t . - G e s c h . 6) 1 8 9 3 ; A . ELSCHENBROICH, J . B .

Baumgardt, Rudolf, * 9.7.1896 Zoppot bei Danzig, j· 2 7 . 1 . 1 9 5 5 Würzburg, Dr. jur. et rer. pol., ließ sich in Veitshöchheim/Main als freier Schriftsteller nieder. Biograph. Schriften: Sikor (Nov.) 1922 ; Die Nacht der Sibylle Bronsgeest (Tr.) 1922 ; Der Kardinal (Nov.) 1928; Erde (Nov.) 1928; Karl XII. v. Schweden (Biogr.) 1938; Fernando Magellan (Biogr.) 1938; Carl Schurz (Biogr.) 1939 ; Das Fundament (Biogr. des 19. Jh.s) 1941 ; Mazarin (Biogr.) 1943. Baumgart,Hermann, * 24. j . 1843 Elbing, f 8.6. 1926 Königsberg/Preußen, Sohn eines Kaufmanns, studierte in Königsberg u. Leipzig, war zunächst Gymnasiallehrer, wurde 1877 Privatdozent, 1880 ao. u. 1890 o. Prof. für neuere deutsche Literaturgeschichte in Königsberg. Schriften: Pathos u. Pathema im aristotelischen Sprachgebrauch (Diss.) 1874; Goethes Märchen 1875; Die Hamlettragödie u. ihre Kritik 1875; Lessing u. Hamann 1877; Aristoteles, Lessing u. Goethe 1877; Goethes Weissagung des Bakis u. die Novelle 1886; Handbuch der Poetik 1887; Goethes Faust als einheitliche Dichtung I 1893, II 1902 ; Die Grundlagen v. Kants Kritik der Urteilskraft 1904; Elektra 1908; Goethes lyrische Dichtung in ihrer Entwicklung u. Bedeutung 3 Bde. 1931-39. Literatur: C. K R O L L M A N N , H.B. (in: Altpreuß. Biogr. I) 1 9 4 1 ;

A . ELSCHENBROICH, H . B . ( i n :

(in: NDB) 1953. Baumgart, Karl Wilhelm (Pseud. Eberhard Reiner, Herbert Alten, Carl Matilde von Lichtenberg), * 1 5 . 6 . 1 9 0 1 Breslau, lebt in Eisleben. Schriften : Reisebilder aus Belgien u. Frankreich 1927 ; Visionen (Ged.) 1931 ; Traum u. Tag (Ged.) 1932 ; Gesänge des Lebens (Ged.) 1932. Baumgart, Reinhard, * 7 . 7 . 1 9 2 9 Breslau, Sohn eines Arztes, war nach 1947 Verlagsvolontär, studierte 1948-53 Geschichte, deutsche u. engl. Literaturwissenschaft in München, Freiburg/Br. u. Glasgow, war Lektor für Deutsch in Manchester, 1955-62 Verlagslektor in München u. seither freier Schriftsteller. Schriften: Der Löwengarten (Rom.) 1961 ; Hausmusik (Rom.) 1962 ; Das ewige Leben (Erz.) (in: Prosa 62-63, hrsg. v. W. Karsch) 1962 ; Das Ironische u. die Ironie in den Werken Thomas Manns 1965. Literatur: R . G O L D S C H M I T , R . B . (in: Schriftsteller der Gegenwart, hrsg. v. K. Nonnenmann) 1963;

M.

REICH-RANICKI,

R.B.

(in:

M.R.-R.,

Dt. Lit. in West u. Ost) 1963. Baumgart, Wolfgang, * 2 6 . 7 . 1 9 1 0 Berlin, Sohn eines Lehrers, studierte in Berlin, Heidelberg u. Freiburg/Br., habilitierte sich 1944 in Breslau für deutsche Literaturgeschichte, wurde 1946 kommissar. Vertreter in Erlangen u. 1955 Prof. an der Freien Universität Berlin. Mit-Hrsg. der GoetheGedenkausgabe 1949. Schriften : Der Wald in der deutschen Dichtung 1935; Goethe u. Schlesien 1940; Hermann Stehr 1941 ; Die Dichtung Schlesiens 1942 ; Die Zeit des alten Goethe 1951 ; Weltbilder u. Sinnsucher der schlesischen Dichtung 1953.

NDB) 1953. Baumgart, Johann (Pomarius), * 24.6.15^14Meißen, f 18. 3.1578 Magdeburg als Pastor, Schüler Luthers u. Melanchthons, Lehrer in Naumburg, ι $40 Pfarrer in Magdeburg. Dramatiker. 319

Baumgarten, Alexander Gottlieb, * 1 7 . 7 . 1 7 1 4 Berlin, I i6.¡ij. 5.1762 Frankfurt/O. als Prof., Schüler Christian Wolfs, erfand den Ausdruck «Ästhetik» u. erhob die Lehre vom Schönen zu einer selbständigen philosoph. Disziplin. 320

Baumgarten

Baumgartner

Schriften: Anfangsgründe aller schönen Wissenschaften 1748-50; Aesthetica 1750-58. Literatur: G. F. M E I E R , B . S LebenU. Sehr. 1763 ; J . SCHMIDT, Leibniz u. B. 1 8 7 5 ; G. v. H E R T U N G ,

fers gegenüber; vom —>· Ezzolied stark beeinflußt. Ausgaben: C. v. K R A U S , Dt. Ged. des 1 2 . J h . s

A . G . B . 1 8 7 $ ; B. POPPE, A . G . B . I 9 0 7 ; M . BOJA-

1 2 . J h . s I I 1965. Literatur: G. V O M B E R G , Die Bruchstücke einer poet. dt. Bearb. des Lebens Johannes des Täufers aus dem 12. Jh. (Diss. Marburg) 1875 ; C. v. K R A U S ,

Lit. Einflüsse bei der Entstehung v. B.s Ästhetik (Diss. Breslau) 191 o ; E. BERGMANN, Die Begründung der dt. Ästhetik durch B. u. G. F. Meier 1 9 1 1 ; H. SOMMER, Die poet. Lehre A . G . B.s (Diss. München) 1 9 1 1 ; A. RIEMANN, Die Ästhetik B.s 1928; H. G. PETERS, Die Ästhetik A. G. B.s u. ihre Beziehungen zum Ethischen 1934 ; P. MENZER, Zur Entstehung v. A. G. B.s Ästhetik (in: Zs. fur dt. Kulturphilosophie 4) 1938. NOWSKI,

1 8 9 4 ; F . MAURER, Die religiösen G e d . des 1 1 . u .

D t . G e d . d e s 1 2 . J h . s 1 8 9 4 ; Κ . SCHIFFMANN, Z u r

Kenntnis der altdt. Lit. (in: ZfdPh 35) 1903 ; H. STEINGER, Johannes der Täufer (in: VerfLex) 1936; M. ITTENBACH, B . J . (in: Euphorion 43) 1943; H. DE BOOR, Gesch. der dt. Lit. I ' 1 9 6 4 ; F. MAURER, Die religiösen G e d . des 1 1 . u. 1 2 .

Jh.sII 1965. Baumgarten, Bruno, * 3 0 . 1 . 1 8 7 6 Magdeburg, t 9 . 7 . 1 9 1 0 Magdeburg, studierte 1895-1900 in Berlin, Halle u. Freiburg/Br. Germanistik u. Theologie u. war Gymnasiallehrer in Halle, Wittenberg u. Magdeburg. Schriften: Stilistische Untersuchungen zum deutschen Rolandslied 1899; Dann u. wann (Ged.) 1907 ; Im Vorhof zum Heiligen (Sehr. u. Dr.) 1 9 1 1 . Baumgarten, Lilli von, * 29.7.1886 München, lebte in Grünberg/Hessen, später in Unteruhldingen/Bodensee. Schriften: Der Weg nach Kythera (Rom.) 1936 ; Die Generaische, ein Frauenleben aus dem alten Rußland 1936 ; Der Zug der Unmündigen (Rom.) 1938; Juliane u. die Wirklichkeit (Nov.) 1942; Der Junker v. Kauffungen (Nov.) 1943; Kater Harras, wie er die Welt sieht 1 9 5 1 .

Baumgartner, Alexander, * 2 7 . 6 . 1 8 4 1 St. Gallen, f J . 9 . 1 9 1 0 Luxemburg, Sohn des Landammanns Gallus Jakob Baumgartner, studierte in Münster, trat 1860 in den Jesuitenorden ein u. bildete sich dann in den Hauslehranstalten zu Feldkirch, Maria-Laach u. Dittonhall aus, wurde 1867 Sprachlehrer in Feldkirch, 1870 in Stonyhurst u. arbeitete seither an den «Stimmen aus MariaLaach» mit, deren Mitredakteur er 1877 wurde. Nach der Vertreibung der Jesuiten aus Deutschland in Luxemburg lebend. Vorwiegend Literarhistoriker u. Reiseschriftsteller.

(in: NDB)

Schriften: Longfellows Dichtungen 1877; Lessings religiöser Entwicklungsgang 1879; Goethes Jugend 1880; Calderón (Festsp.) 1 8 8 1 ; Goethes Lehr-u. Wanderjahre in Weimar u. Italien 1882; Joost van den Vondel 1882; Die Lauretanische Litanei (Son.) 1883 ; Erinnerungen an Dr. Karl Johann Greith, Bischof v. St. Gallen 1884; Reisebilder aus Schottland 1884; Goethe 2 Bde. i 8 8 j f f . ; Goethe u. Schiller 1886; Der Alte v. Weimar 1886; G. J . Baumgartner 1892; Das Râmâyana u. die Räma-Literatur der Inder 1894 ; Geschichte der Weltliteratur 6 Bde. 1 8 9 7 - 1 9 1 1 ; Nordische Fahrten (Skizzen u. Studien) 3 Bde. 1 9 0 1 - 0 6 ; Papst Leo XIII. 1903 ; Die Stellung der deutschen Katholiken zur neueren Literatur 1 9 1 0 ; Untersuchungen u. Urteile zu den Literaturen verschiedener Völker (Ges. Aufs.) 1 9 1 2 .

Baumgartenberger Johannes, Bruchstück des 12. Jh.s aus dem Kloster Baumgartenberg/Donau, stellt dfen altjüd. Gesetzen die zukünft. christl. Heilslehre in der Verkündigung Johannes des Täu-

Literatur: O . P F Ü L F , A . B . (in: Stimmen aus Maria-Laach) 1 9 1 0 ; C. MUTH, A . B . (in: Hochland 8) 1 9 1 0 - 1 1 ; A. Z I M M E R M A N N , A . B . (in: Der Aar 1) 1 9 1 0 - 1 1 ; N. SCHEID, Persönl. Erinn. an A . B . (in: Hist.-polit. Bl. 147) 1 9 1 1 ; DERS., A . B . (Gedenkbl.) 1 9 1 1 ; J.MÜLLER, A . B . (in: HBLS) 1924.

Baumgarten-Crusius, Carl Wilhelm, * 2 4 . 1 . 1786 Dresden, f 1 2 . 5 . 1 8 4 5 Meißen, studierte in Leipzig u. ging in den Schuldienst, seit 1833 als Rektor der Landesschule in Meißen. Bruder des Theologen L . F . O . B . - C . (1788-1843). Schriften : Die unsichtbare Kirche (Rom.) 1816 ; Reise aus dem Herzen in das Herz (Rom.) 2 Bde. 1819 ; Reise auf der Post v. Dresden nach Leipzig (Erz.) 1820; Licht u. Schatten. Darstellungen aus der Schule des Lebens 2 Bde. 1 8 2 1 . Literatur: H.

STRATHMANN, B . - C .

I

9Si·

311

322

Baumgartner

Bauschke

Baumgartner (geborene Siegenthaler), Elisabeth,

Baur, Ernst, * 2 . 9 . 1 8 8 9 Hechingen/Hohenzol-

*

7. j . 1957

lern, lebt als Oberstudiendirektor i. R. in Grün-

Trub, wuchs in einer kinderreichen Bauernfamilie

wald bei München. Schriften: Die Magdalenerin (Nov.) 1923; Der Frühmesser v. Sernatingen (Nov.) 1924; Gnade

2 5 . 3 . 1 8 8 9 Trub/Kanton Bern, f

auf, besuchte die Volksschule in Fankhaus, 1909 Heirat, lebte als Bäuerin in Trub. Schriften: D'Lindouere (Schausp.) 1936; Ueli der Chnächt (Schausp. nach Gotthelf) 1937 ; Peter

(Weihnachtsp.) 1937 ; Johannisfeuer (Nov.) 1940; Konrad Widerhold (Erz.) 1941 ; Fähnrich d'Estrée

der Naar (Hist. Sp.) 1948; Chnöpf u Blüeschtli (Erz.) 1948 ; Chlynni Wält (Erz.) 1951 ; Ueli der

(Erz.) 1942; Aus der Vergangenheit (2 Erz.) 1944; Johann Gottfried Herder, Leben im W e r k

Pächter (Schausp. nach Gotthelf) 1954; verschiedene Hörspiele.

I960.

Baumgartner,

Franz

—»•

Reitterer,

Franz

Xaver. Baumhauer, Hermann (Pseud. Thomas Herzog), * 8 . 3 . 1 9 1 0 Donzdorf/Württemberg, lebt als Redakteur in Aalen. Schriften: Parkplätze des Herzens (Ess.) 1952; Europa — klein geworden (Ess.) 1953 ; Erinnerungen an Paris (Ess.) 19jj; Wasser ist Leben (Erz.) 1 9 5 7 ; Kleine Pfalzer Melodie (Erz.) 1958; Pfalzische Impressionen (Erz.) 1958; Daheim (Ess.) 1961.

Baumstark, Reinhold (Pseud. K . Beck, Stabiiis, Lukianos Dendrosthenes), * 2 4 . 8 . 1 8 3 1 Freiburg/ Br., f 2 9 . 1 . 1 9 0 0 Mannheim, Landgerichtspräsident, wurde 1869 kathol.; bad. Parlamentarier, Katholikenführer, Publizist, Biograph u. Übersetzer (Cervantes, Calderón u.a.).

Baur, Karl Christian Wilhelm, * 2J. 10.1788MÍXhausen/Hessen, f i j . 1 1 . 1 8 7 7 Darmstadt, Sohn eines reformierten Pfarrers, 1813 freiwill. Jäger u. anonymer Verf. des v. Chr. H. Rinck vertonten Liedes «Valet ans liebe Vaterland», wurde 1 8 : 6 Gymnasiallehrer u. 1846 Gymnasialprof. in Darmstadt. Lyriker u. Opemlibrettist. Schriften: Chimene (Opern-Libr. ; Musik ν. K . Wagner) 1 8 2 1 ; Merope (Opem-Libr. ; Musik v. W . Mangold) 1823; Gedichte 1832; Ein Tausend Distichen 1845 u . a . Literatur: K . ESSELBORN, K . C . W . B. (in: Hess. Biogr. 2) 1921. Baur, Willy, * 9 . 8 . 1 8 9 7 Hechingen/Hohenzoll e m , lebt ebenda als Bankdirektor i. R . Schriften: D ' r rot Dreispitz (Schw.) 1951 ; D'Kuchalb-Franzel (Schw.) 1952; Vier zollerische Historien 1953; D ' r Schatz vom Hennestein (Schw.) 1953.

Schriften: Ausflug nach Spanien im Frühling 1868; Daniel O ' C o n n e l 1873; Kaiser Leopold I. 1873; Columbus 1873; Isabella v. Kastilien u. Ferdinand v. Aragonien 1874; Philipp II. 1 8 7 5 ; Die spanische Nationalliteratur im Zeitalter der habsburgischen Könige 1 8 7 7 ; Thomas Morus

Bausch, Erika (geborene von Hornstein-Biethingen; Pseud. Erika von Hornstein), * 1 3 . 6 . 1 9 1 3 Potsdam, lebt in Berlin-Dahlem. Schriften: Andere müssen bleiben (Rom.) 19$3 ; Der gestohlene Phönix (Rom.) 1956.

1879; John Fisher 1879; Morgendämmerung im Deutschen Reich 1879; Bartholomäus de las Casas 1879 ; Der selige Petrus Canisius (unter Pseud. K . Beck) 18 81 ; Plus ultra. Schicksale eines deutschen Katholiken 1882.

Bauschke, Moritz Gustav (Pseud. M . B. Schauke, G . v. Rodzynski u. G . Moritz), * 3 . 1 . 1 8 0 9 Breslau, f 2 4 . 6 . 1 8 5 1 Reudnitz bei Leipzig, Sohn eines Wasserbau-Inspektors, studierte an der Bauakade-

Literatur : J. SAUER, R. B. (in : Biogr. Jb. ς) 1903 ; DERS., R . B . ( i n : B a d . B i o g r . 1) 1 9 0 6 ; J. M A Y E R ,

R . B . u. Alban Stolz (in: Freiburger DiözesanArch. NF 27) 1925.

mie in Berlin, war zuerst Bau-Kondukteur, gründete 1833 den «Breslauer Boten» u. eine Buchhandlung nebst Verlag in seiner Vaterstadt. Später in Leipzig Inhaber des Literar. Museums, danach Schauspieler. Vorwiegend Erzähler.

Baur von Eysseneck —»· Fichard, Johann Karl

Schriften: Cholera-, Knall- u. a. Bonbons 1832; Bilder aus der Wirklichkeit 1834; Distelblüten 1834; Der Flüchtling 1834; Vorurteile

von.

1835.

Baumsteftenlenz —»- Friedl, Paul.

3*3

3H

Bausenwein Bausenwein, Hans, * 1 1 . 4 . 1 9 2 4 Wien, kathol. Theologe in Wien. Lyriker (Förderungspreis der Stadt Wien). Schriften: Begegnungen (Ged.) 1955; Heute geschieht es (Ged.) 1957. B a x a , Jakob,* 15. 2.1895 Wien, Dr. jur.,Universitätsprof. (Volkswirtschaft). Erzähler, Dramatiker, Lyriker. Schriften: Godiva (Schausp.) 1 9 1 3 ; Alpen im Feuer (Ged.) 1931 (1933 u. d. T. : Die Edelweißfront); Krieg im Gebirge (Erlebnisse) 1932; Helene (Dr.) 1932; Das alte Lied (Erz.) 1 9 3 3 ; Die Malteser (Schausp. nach Schiller) 1 9 3 ; ; Heinrich v. Plauen (Schausp.) 1936; Das Mädchen v. Oberkirch (Dr. nach Goethe) 1937; Die Kameraden (Sp.) 1937; Adelaide (Schausp.) 1938; Königsmark (Tr.) 1939 ; Das Beil des Diktators (Schausp.) 1940; Das Opfer (Rom.) 1949; Diana (Rom.) 1950; Henriette (Rom.) 1951 ; Das Geheimnis der Sphinx (Rom.) 1951 ; Das Fest des Lebens (Schausp.) 1952; Madeleine Bianchi (Schausp.) 195-3 î Der Gerber Kleon (Kom.) 1954; Dietrich v. Bern (Schausp.) 1955; Bonaparte vor Malta (Schausp.) 1956; Der Alpenbund (Schausp.) 1957; Macht u. Freiheit (Tr.) 1958; Die Vendée (Schausp.) 1959; Tisaphernes oder Die Staatskunst (Kom.) 1960; Kleonike (Schausp.) 1 9 6 1 ; Die Nonne v. Trier (Schausp.) 1 9 6 1 ; Achilles ni Thessalien (Schausp.) 1 9 6 1 ; Orion (Ged.) 1961. B a y e r , Carl, * 7 . 6 . 1 8 5 4 Polna/Böhmen, f 25.7. 1930 Chotébof bei Prag, Universitätsprof. u. Regierungsrat, Chirurg des Spitals der Barmherzigen Brüder in Prag, verfaßte neben medizin. Fachschriften vorwiegend Gedichte. Schriften: Gedichte 1902 ; Bunte Blumen (Ged.) 1904; Wege des Lebens (Ged.) 1910 ; Stillbesonnt (Ged.) 1912 ; Einkehr 1 9 1 4 ; Klang der Zeit (Ged.) 1 9 1 6 ; Wendekreise. Horazische Sonette. Letzte Mahd 1925. B a y e r , Cornelia (geb. Plachici Edle von Pruchenheim; Pseud. Nelly Lia Bayer), * 1 7 . 1 0 . 1 8 8 1 Klagenfurt, lebt als Offizierswitwe in Wien. Lyrikerin u. Erzählerin. Schriften: Der Sonne zu (Rom.) 1 9 1 0 ; Briefe an einen Toten (Rom.) 1 9 1 4 ; Natur, Menschlichkeit u. Weite (Ged.) 1934; Die Rollen der Lilian Frey (Rom.) 1936; Der große Schein (Rom.) 1947; iiS

Bayer Vielerlei Klang (Ged.) 1949; Ringender Mensch (Ged.) 1961. B a y e r , Edmund, * 1 2 . 2 . 1 8 4 8 Erfurt, f 1 7 . 1 1 . 1908 Britz bei Berlin, Kulturhistoriker, Lyriker u. Herausgeber. Schriften: Die Entstehung der Deutschen Burschenschaft 1883; Rückerts Königsbuch des Firdusi, hrsg. 3 Bde. 1890-95; Aus der Geschichte des Badelebens 1894; Schwan u. Schwanengesang 1896; Hund u. Mensch 1902; Grüne Wildnis (Ged.) 1906 ; Leopold Schefer (Biogr.) 1906 ; Lose Blätter (Skizzen u. Studien) 1906; Schnabelweide u. Pokal 1908 u.a. B a y e r , Franz Rudolf, » 3 0 . 1 1 . 1 7 8 0 Wien, f April 1850 Dresden, Schauspieler, 1802-40 in Prag. Dramatiker. Schriften: Jasons Vermählung (Schausp.) 1 8 1 0 ; Der Sturm v. Magdeburg (Tr.) 1 8 1 3 ; Der Admiral v. Coligny oder Die Bartholomäusnacht (Tr.) 1818. B a y e r , Georg Oswald (Pseud. Bohemicus, Bayros), * 7· 3· l 8 9 7 Franzensbad/Böhmen, lebt als Schriftsteller in Wiesbaden. Lyriker u. Erzähler. Schriften: Lieder eines Sechzehnjährigen (Ged.) 1 9 1 4 ; Bekenntnisse (Ged.) 1 9 1 5 ; Opfer (Ged.) 1 9 1 7 ; Der Garten der Liebe (Ged.) 1 9 1 8 ; Weg zur Erfüllung (Schausp.) 1921 ; Luderlieder (Ged.) 1924; Das heilige Dorf (Rom.) 1929; Roter Altar (Nov.) 1930; Tätowiert (Rom.) 1 9 3 2 ; Das geheimnisvolle Dokument (Kriminalrom.) 1933; Dir! (Ged.) 1943; Mein Bodensee-Brevier 1953; Der Goldmacher v. Prag (Nov.) 1 9 6 1 ; Druckschwarzer Jahrmarkt (Nov.) 1961. B a y e r , Hans

Troll, Thaddäus.

B a y e r , Josef, * 1 3 . 6 . 1 8 2 7 Prag, f 1. 2 . 1 9 1 0 Wien als Prof. der Ästhetik u. Geschichte der Baukunst an der Techn. Hochschule das. Ästhetiker, Kritiker u. Essayist. Schriften: Vom Sinai, Olymp u. Tabor 1854; Ästhetik in Umrissen 2 Bde. 1856-63 ; Von Gottsched bis Schiller 1863; Goethes Verhältnis zu religiösen Fragen 1864; Aus Italien 1885; Das neue Hofburgtheater in Wien als Bauwerk 1894; Das Hofburgtheater vor u. nach der Rekonstruktion 1900; Literarisches Skizzenbuch 1905; Studien u. Charakteristiken 1908. 326

Bayer Literatur: Κ. H o l a y , J.B. (in: Biogr. Jb.

Bayer i¡)

1913.

Bayer, Joseph, * 11.3.1867 Köln/Rhein, Todesdatum unbekannt, studierte in Bonn Medizin u. wirkte als Sanitätsrat in Köln. Hrsg. des «Alt-Kölner Kalenders » seit 1913 u. der Zeitschrift « Kölsch Lewe» 1920-24. Folklorist u. Dichter. Schriften : Uber den Sternen (Ged.) 1907 ; Kölner Originale u. Straßenfiguren 1912; Köln um die Wende des 18./19. Jh.s 1912 ; Franzosezick (1813) (Kölner Volksschausp.) 1915; Die Franzosen in Köln (1794-1814) 192J.

Bayer, Karl, * 1 6 . 1 1 . 1 8 3 4 Wien, f 1 9 . 8 . 1 8 8 8 Mödling bei Wien, Sekretär u. Hausdramatiker des Wiener Fürst-Theaters. Schrieb meistens Possen. Schriften (Bühnenmanuskripte o . J . ) : Wiener Modedamen; Kinder von Naschmarkt; Wiener Praterleben; Wiener Fiaker; Das lustige Wien; Der Graf v. Thuri ; Wiener Waschennadeln ; Ein echter Wiener geht net unter; Der Wiener stirbt net aus ; So a Hetz war no net da ; Die Mobilisierten ; Der Komet ν. 18 81. Bayer, Karl von (Pseud. Robert Byr), * i j - 4 . 1 8 3 5 Bregenz, f 30.6.1902 Baden bei Wien, Sohn eines Arztes, Schwager Alfred —>- Meißners, Rittmeister unter Radetzky, trat 1862 in den Ruhestand u. lebte seither in Bregenz. Schriften: Der Raritätensammler (Nov.) 185-8; Kantonierungsbilder i860; Alpröslein (Ged.) i860; Österreichische Garnisonen (Rom.) 2 Bde. 1863 ; Anno Neun u. Dreizehn 186j ; Auf der Station 2 Bde. I86J-66; Ein deutsches Grafenhaus (Rom.) 3 Bde. 1866; Mit eherner Stirn (Rom.) 4 Bde. 1868; Paris al fresco 1868; Les amours de Paris 1868; Schlachten u. Kämpfe 1868; Der Kampf ums Dasein (Rom.) j Bde. 1869; Sphinx (Rom.) 3 Bde. 1870; Zwischen zwei Nationen (Rom.) 3 Bde. 1870; Nomaden (Rom.) j Bde. 1871 ; Trümmer (Rom.) 1871 ; Auf abschüssiger Bahn (Rom.) 4 Bde. 1872; Lady Gloster (Tr.) 1872 ; Wrack (Erz.) 1873 ; Nachruhm (Erz.) 2 Bde. 18 7 S ; Quatuor (Nov. ) 4 Bde .187 ς; Larven (Rom. ) 4 Bde. 1876 ; Gitta (Rom.) 4 Bde. 1877 ; Eine geheime Depesche (Rom.) 4 Bde. 1880; Sesam (Rom.) 3 Bde. 1881 ; Am Wendepunkt des Lebens (Rom.) 3 Bde. 1881 ; Der Weg zum Herzen (Nov.) 1881 ; Unversöhnlich (Rom.) 3 Bde. 1882 ; Andor (Rom.) 3 Bde. 1883; Der heimliche Gast (Rom.) 3*7

1883 ; Lydia (Rom.) 1883; Soll ich? (Rom.) 2 Bde. 1884; Castell Ursani (Rom.) 3 Bde. i 8 8 j ; Der wunde Fleck (Schausp.) i 8 8 j ; Dora (Rom.) 2 Bde. 1886; Villa Mirafior (Rom.) 1886; Irrwische (Rom.) 2 Bde. 1887; Edwiesen (Rom.) 2 Bde. 1887; Wie es weiter noch kam (Rom.) 2 Bde. 1888; Waldidyll (Rom.) 1888; Die Antwort Alfred Meißners 1889; Der Weg zum GlUck (Rom.) 3 Bde. 1890; 24 Stunden Hausarrest (Erz.) 1890; Wozu? (Rom.) 2 Bde. 1891; Ein stolzes Herz (Rom.) 1891 ; Waisenmädchenhaar (Rom.) 2 Bde. 1891; Aquarelle (Nov.) 2 Bde. 1892; Rutschepeter (Rom.) 2 Bde. 1892; Der Eisenwurm (Rom.) 2 Bde. 1894; Ein Reiterschwert (Hist. Charakterbild) 1894; Sternschnuppen (Rom.) 2 Bde. 1897; Parodien 1902 u.a. Literatur: H. S a n d e r , R.B. (in: Biogr. Jb. 8) 190J.

Bayer, Konrad, * 17.12.1932 Wien, f 10.10. 1964 Wien (Freitod), avantgardist. Schriftsteller, beteiligt an der Redaktion der «edition 62» in Klagenfurt, als Dramatiker auf der Studentenbühne «Die Arche 1961», im «literarischen cabaret» I 9 j 8 u. 19 £9 in Wien aufgeführt (gemeinsam mit Gerhard Rühm, Oswald Wiener, Friedrich Achleitner u. a.). Mitarbeit an Experimentalfilmen (mit Peter Kubelka u. Ferry Radax). Schriften: Der fliegende Holländer (mit G. Rühm) i960; starker toback (mit O. Wiener), Paris 1962 ; der stein der weisen 1963 ; der köpf des vitus behring oder die theorie der schiffahrt 196j; der sechste sinn (Texte) 1966. Bayer, Nelly Lia —»• Bayer, Cornelia. Bayer, Ottilie, * 24.9.1848 Erlangen, •)· 19.8. 1913 Schweinfurt. Schriften : Tagebuch für Kranke 18 9 j ; Die Macht der Liebe (Erz.) 1896 ; Der gute Hirt (Erz.) 1896; Der Zillertaler u. sein Kind (Erz.) 1897 ; Die beiden Freundinnen (Erz.) 1897; Die Holzhauersfamilie (Erz.) 1897; Weihnachtsblüten (2 Erz.) 1898; Verschiedene Lebenswege 1898; Es werde Licht 1 (Betrachtungen für Kranke) 2 Bde. 19001903 ; Im Gehorsam des Glaubens (Erz.) 1901 ; Die Vereinssitzung - Der Honigdoktor - Zwist u. Sühne (3 Theaterst.) 1902; Bischof Hans Egede (Lebensbild) 1903; Bengel (Lebensbild) 1905; Spener (Lebensbild) 1906; Von Gott zu Gott 1910. 328

Beamt

Bayer Bayer, Pauline, * 8.1.1892 Aigen/Oberösterreich, lebt als Schuldirektorin im Ruhestand in Windischgarsten/Oberösterreich. Erzählerin, auch Jugendbuchautorin. Schriften : Märchen v. Holden u. Unholden 1941 ; Fünf Dorfmädel (Jugendbuch) 1941; Kinderfreuden im ganzen Jahr (Jugendbuch) 1948 ; Atem der Vergangenheit (Erz.) i 9 i f . Bayer, Romuald Jacob (Pseud. Gabriel Rosa), * 31.10.1840 Wien, î 20.3.1913 Wien, Erzähler u. Dramatiker. Schriften: Der gemütliche Preuße (Posse) 1866 ; Wer ist der Mörder ? (Dr.) 1888; Drei Weihnachtsabende (Erz.) 1890; Entsühnt (Erz.) 1891; Ein kleiner Held ν. 1809 (Rom.) 1892; Ein Opfer der Kindesliebe (Nov.) 1892; Ein furchtbarer Verdacht (Erz.)i 893 ; Kaiser Josephu. sein Schutzengel (Rom.) 1897 ; Der letzte König v. Rom (Rom.) 1898 ; Ihr Geheimnis (Posse) 1898; Die Spionin des Kaisers (Rom.) 1899 ; Der Banknotenfälscher (Rom.) 1903; Der Fiakergraf (Rom.) 1904; Heiliges Rußland (Schausp.) 1910; Margret (Dr.) 1912. Bayer, Therese von -> Therese Prinzessin von Bayern. Beyendorfer, Adolf, * 7.6.1842 Erlenbach bei AschafFenburg, f 21.2.1901 München, studierte das., lebte 1874-80 in Italien (Staatsstipendium), wurde 1880 Konservator der Gemäldegalerie in Schleißheim, 1884 an der Alten Pinakothek; befreundet mit Leuthold, Lingg, Du Prel u. Greif, Speidel u. Böcklin. Hervorragender Kritiker u. Essayist; Dr. phil. h.c. der Universität Leipzig. Schriften: Heitere Jugendzeit 1896; Leben u. Schriften, aus seinem Nachlaß hrsg. v. H. Mackowski, A. Pauly, W. Weigand 1902 u.a. Literatur: H. A . S C H M I D , A . B . (in: Kunstchronik NF 1 2 ) 1901 ; W . W E I G A N D , A . B. (in : Biogr. J b . 6) 1 9 0 4 ; H . UHDE-BERNAYS, A . B . ( i n :

Bayr, Rudolf, * 22. j . 1919 Linz/Donau, studierte in Wien Philosophie u. Germanistik, promovierte mit der Dissertation «Zur Problematik des künstlerischen Übersetzens», arbeitete als Wissenschaft!. Hilfsarbeiter am Psycholog. Institut der Universität Wien u. lebt seit 1955 als Rundfunkredakteur in Salzburg. Hrsg. der Zeitschrift «Wiener Literarisches Echo». Lyriker, Dramatiker, Erzähler u. Ubersetzer. Grillparzerpreis 19^3. Schriften: Zur Psychologie des dichterischen Schaffens (Ess.) 194;; Oedipus auf Kolonos (Dr.) 1946; Das ungewisse Haus (Erz.) 1946; Essays über Dichtung 1947 ; Karl Heinrich Waggerl, der Dichter u. sein Werk 1947; Agamemnon (nach Aischylos) 1948; Königslegende (Dr.) 1948; O Attika (Gesänge der Hellenen) 1948 ; Der Eremit (Leg.) 1948 ; Der Dekalog (Oden) 19 j i ; Kalendarium (Ged.) 1952; Sappho u. Alkaios (Schausp.) I9J2 ; Die geborgte Frist (Erz.) 19^4; Die Liebe der Andrea (Kom.) 19^3 ; Antigone (nach Sophokles) 19j6 ; Laß wehen die Zeit (Sp.) 1957; Der Zehrpfennig(Erz.) 1961 ; Salzburg, dieStadt 1963 ; Der Wolkenfisch (Ged.) 1964. Literatur: A. S C H M I D T , R.B. (in: Dichtung u. Dichter Österreichs im 20. Jh. Π) 1964. Bayrhammer, Max, * 26. ς. i868 Schloß Baumgarten bei Passau, f 15.4.1942 München, war Schauspieler in Hannover, München, St. Petersburg, Gera, Weimar, Breslau, Wien u. Frankfurt/M. Schriften : Erlebnisse eines Wandermimen (Humoresken) 1902 ; Die sturmfreie Bude (Schw.) 1908. Bayros -> Bayer, Georg Oswald. Baysen, Hans —» Wolff, Viktor. Beaflor —Mai und Beaflor.

NDB)

'9Í3Bayl, Johann Georg, * 3.4.17 7 6 Bamberg, f 3.4. 1834 Bamberg, studierte in seiner Vaterstadt, wirkte dort als Prof. der Rechte bis zur Aufhebung der Universität, wurde Hofgerichtsrat u. 1821 Erster Bürgermeister in Bamberg. Mitarbeiter am «Bamberger Hofkalender», an der «Athanasia» u. 3*9

a. Seinen «Poetischen Nachlaß» gab mit einer Biographie F. J.Felsecker 193 j heraus.

Beamt, Walther,* 8. 8.1890Brünn, Dr. jur., lebt als Theaterreferent in Wien. Schriften: Kirschblüten (Ged.) 1909; Das erste Weib (Nov.) 1924; Fahrt in die Kindheit (Nov.) 1927; Der Chimborasso der Vernunft (Schausp.) 1927; Mireina (Rom.) 1927; Dr. Bill bleibt seelisch treu (Rom.) 1931 ; Die verwunschene Insel (Rom.) 1933. 33°

Beatus Beatus Rhenanus

Bebel Birt, Theodor.

B e a t u s R h e n a n u s (Rhinower, eigentl. Bild), * 2 2 . 8 . 1 4 8 5 Schlettstadt/Elsaß, f 2 0 . 7 . 1 5 4 7 Straßburg, Studium in Paris 1 503-07, Aufenthalt in Straßburg, seit 1 5 11 in Basel u. seit 1526 wieder in Schlettstadt, mit den elsäss. Humanisten um J . Wimpfeling für deutsche Geschichte begeistert. Seine «Rerum Germanicarum libri tres» ( ι S i i ) sind das reifste Geschichtswerk dieses Kreises. Freundschaft mit Peutinger u. vor allem Erasmus, dessen ablehnende Haltung gegenüber gewissen kirchl. Bräuchen, aber auch gegenüber der Reformation er teilte. Veranstaltete 1 $40 die erste Gesamtausg. von dessen Schriften. Hrsg. folgender Autoren: Faustus Andrelinus (1508-09), L. Bigus Pictorius (1509), Μ. A. Coccius Sabellicus (1509), Pomponius Laetus (1 5 1 o), Pandulphus Collenucius ( 1 5 1 1), Gregor v. Nyssa ( 1 5 1 2 ) , Plinius Secundus ( 1 5 1 4 ) , L. A. Seneca ( 1 5 1 5 ) , Quintus Curtius ( 1 5 1 8 ) , P. C. Tacitus («Historia augusta» 1 5 1 9 , «Annales » 1533), Velleius Paterculus ( 1 5 2 ο), Prudentius(1520),Tertullian(i¡2i), Orígenes(1537) u. «Autores historiae ecclesiasticae» (1523). In Schlettstadt begraben, wo auch seine bedeutende Bibliothek aufbewahrt wird. Literatur: J . S T U R M , B. Rhenani vita 1 5 5 1 ; A. HoRAwrrz, B . R . (Akademieschrift Wien) 1 8 7 2 ; D E R S . , Des B . R . lit. Tätigkeit in den Jahren 1 5 0 8 - 3 1 (ebda.) 1 8 7 2 ; D E R S . , Des B . R . lit. Tätigkeit in den Jahren 1530-47 (ebda.) 1 8 7 2 ; D E R S . , Die Bibliothek u. Correspondenz des B. R. (ebda.) 1 8 7 4 ; DERS. U. K. H A R T F E L D E R , Der Briefwechsel des B . R . 1886; K. H A R T F E L D E R , B . R . (in: ADB XXVIII unter «Rhenanus») 1889; G. KNOD, AUS der Bibliothek des B . R . 1 8 8 9 ;

W.

Die kirchl. Haltung des B. R. (Zs. für Kirchengesch.) 1905; H. K A I S E R , Aus den letzten Jahren des B. R. (in : Zs. für die Gesch. des Ober-

Schriften: Der Sonnenbogen (Ged.) 1 9 3 7 ; Bild u. Inbild (Neue Ged.) 1942 ; Das verborgene Heil (Ein Buch der Besinnung) 1946 ; Die Rast des Pirols (Kurz-Ged.) 1948; Das Buch Sesam (Ged.) 1951 ; Blühendes Moos (Kurz-Ged.) 1 9 5 3 ; Sinnend auf Stufen der Zeit 1956. B e a u l i e u , Gertraut von (eigentl. Gertraut Chales de B.), * 1 7 . 3 . 1 8 4 6 Frankfurt/O., f 2 2 . 1 2 . 1 9 0 2 Spandau, entstammt einer französ. Emigrantenfamilie, studierte ab 1867 in Berlin Musik, unternahm ausgedehnte Reisen u. schrieb für amerikan. u. deutsche Zeitungen. Schriften: Spanische Frühlingstage 1 8 8 5 ; Langes Haar, krauser Sinn (Nov.) 1887 ; Leibeigen (Nov.) 1889; Neu-Berlin. Was Frau Guticke in der Reichshauptstadt erlebt 1890 ; Das weibliche Berlin (Humorist. Bilder) 1892 ; Sein Bruder (Nov.) 1898 ; Alteu. neue Menschen (Rom.) 1901 ; Großstadt-Originale (Skizzen) 1902.

Beaulieu-Marconnay, Henriette von, * 6.7. 1773 in Franken, f 1 5 . 1 0 . 1 8 6 4 , Schwester des sächs. Generals August Karl Freiherr v. u. zu Egloffstein, wurde mit fünfzehn Jahren an einen Grafen Egloffstein-Arklitten verheiratet, lebte längere Zeit in Italien, geschieden dann in Weimar (befreundet mit Goethe), heiratete 1804 den Oberforstmeister u. General Karl Freiherr v. B.-M. in Hildesheim. Sie schrieb eine Novelle «Umsonst», sowie Memoiren, hrsg. von J . Wahle (GoetheJahrbuch 12) 1 8 9 1 . Literatur: v. B E A U L I E U - M A R C O N N A Y , H . v. Egloffstein (in : A D B V ) 1 8 7 7 ; H . v . EGLOFFSTEIN,

Alt-Weimars Abend (Briefe u. Aufzeichnungen aus dem Nachlaß der Gräfinnen Egloffstein) 1923.

TEICHMANN,

rheins 7 0 , N F 1 3 ) 1 9 1 6 ; L . PFLEGER, B . R . (in:

Elsaßland 12) 1 9 3 2 ; A. H A R T M A N N , B . R . , Leben u. Werke des E. v. Rotterdam (in: Gedenkschr. zum 400. Todestag des E. v. Rotterdam) 1 9 3 6 ; E. K Ö N I G , B . R . (in: Lexikon für Theologie u. Kirche) 1936; R. N E W A L D , B . R . (in: NDB) 1953. B e a t u s h ö h l e , Verfasser der —>• Bauberger, Wilhelm. B e a u c l a i r , Gotthard de, * 2 4 . 7 . 1 9 0 7 Ascona/ Schweiz,lebt alsVerlagsbuchhändlerinFrankfurt/M. 33»

B e a u r e g a r d - P a n d i n ->• Jariges, Karl Friedrich. B e b e l , August, * 2 2 . 2 . 1 8 4 0 Köln, f 1 3 . 8 . 1 9 1 3 Passugg/Schweiz, seit 1864 Drechslermeister in Leipzig, später Mitarbeiter am Berliner Sozialdemokrat. Hauptblatt «Vorwärts», führendes Mitglied des Deutschen Reichstags, schrieb hist.-polit. u. kulturpolit. Bücher sowie Erinnerungen. Schriften: Unsere Ziele 1870; Christentum u. Sozialismus 2 I 8 7 5 ; Der deutsche Bauernkrieg 1876; Die Frau u. der Sozialismus 1 8 8 3 ; Charles Fourier 1888; Aus meinem Leben 3 Bde. 1 9 ι ο ί 9 1 4 ; Ausw. aus seinen Reden (hrsg. ν. K. Kersten) 1926. 33*

Becher

Bebel Literatur: DEL,

A.B.

H . v . GERLACH, A . B . 1901 ; H . W E N 1 9 1 3 ; F. MEHRING,

A.B.

Persönl.

teraturdenkmäler des 1 6 . Jh.s ι . Bd. Martin Luther 1 9 3 3 u . a .

Erinn. (in: Arch, f ü r Gesch. des Sozialismus 4) 1 9 1 3 - 1 4 ; P. KAMPFFMEYER, A . B . (in: Biogr. J b .

B e c c a u , Joachim, * Juni 1690 Burg (oder Bannes-

1 8 ) 1 9 1 7 ; F. KLÜSS, A . B .

dorf) auf Fehmarn, f

1923;

K.

HAENISCH,

1 7 5 ? Neumünster, Sohn

A . B . 1 9 2 3 ; M . HOCHDORF, A . B . 1 9 3 2 ; T . HEUSS,

eines Stadtsekretärs, studierte in K i e l , wurde 1 7 1 9

A . B . (in: N D B ) 1 9 ^ 3 .

Lehrer in Flensburg, 1 7 2 0 Rektor in Neumünster u. 1 7 3 6 Archidiakonus daselbst. Lyriker, Bühnen-

B e b e l , Heinrich, * Ingstetten bei Justingen/Württemberg, f i j i 8 Tübingen als Prof. der Poesie u. Eloquenz der Universität, i j o i in Innsbruck v. Kaiser Maximilian zum poeta laureatus gekrönt, hielt bei dieser Gelegenheit die denkwürdige «Oratio de laudibus Germaniae»; enge Beziehung zu fast allen bedeutenden Humanisten der Zeit. Neben seinen humanist. Schriften zur Grammatik u. Rhetorik verfaßte er, durch Poggios « L i b e r facetiarum» angeregt, eine Reihe lat. Schwanke u. Satiren.

dichter u. Übersetzer. Die plattdeutschen Gedichte «Altfränckische Schnickschnack» begründen die niederdeutsche realist. Dorfidylle. Schriften: Holofernes (Opern-Libr.) etwa 1 7 0 9 ; Die Liebes-Druckerey 1 7 1 s (Neudr. 1 9 2 4 ) ; Oriana (Singsp.) 1 7 1 7 (vertont v. Händel); Verkürzung müßiger Stunden, bestehend in allerhand Geistlichen Gedichten 1 7 1 9 ; Weltliche Poesien 1719;

Ehrengedichte

1 7 2 0 ; Theatralische

Ge-

dichte (Amadis v. Gaula - Holofernes - Blutiges doch mutiges Pegu - Ubersetzungen) 1 7 2 0 ; Flori-

Schriften: Commentarla de abusione linguae latinae apud Germanos et de proprietate eiusdem ι { 0 3 ; Oratio de laudibus Germaniae 1 5 0 4 ; Ars versificandi et carminum condendorum 1 5 0 6 ; Facetiae IJO8 (Hist.-krit. Ausg. v. G . BEBERMEYER I93 I ; dt. Ubersetzung v. A . WESSELSKI 1 9 0 7 ) ; Proverbia 1 j o 8 (Neuausg. v . W . H . D . SURINGAR 1 8 7 9 ) ; Triumphus Veneris (in: Opera Bebeliana Sequentia) 1 $ 0 9 / 1 0 ; Opusculum de institutione puerorum 1 j 1 3 ; De Romanorum magistratibus et sacerdotiis (in: Pomponius Laetus, Opera varia)

dante (Musik v. Händel) 1 7 2 3 ; Belsazar (Opern-

IJ2I.

B e c h e r , Johannes R(obert), * 2 2 . 5 . 1 8 9 1 München, f I i . 1 0 . 1 9 5 8 Berlin, Sohn eines höheren Richters, studierte in München, Berlin u. Jena Philosophie u. Medizin, trat 1 9 1 7 in die Partei der Unabhängigen Sozialdemokraten, 1 9 1 8 in den Spartakusbund u. in die K P D ein. Vorsitzender des « Bundes proletarisch-revolutionärer Schriftstel-

Literatur:

G . W . ZAPF, H . B . 1 8 0 2 ; K . ANWAIN,

H . B . s Facetien zur Anthropophyteia II, 1 9 0 7 ; G . BEBERMEYER, Tübinger Dichterhumanisten 1 9 2 7 ; J. HALLER, Die Anfänge der Univ. Tübingen 1 9 2 7 / 2 9 ; DERS., H . B . als dt. Dichter (in: Z f d A 66) 1 9 2 9 ; H. GRIMM, H . B . (in: N D B )

1953.

L i b r . , Musik v. Telemann) 1 7 2 3 . Neudrucke:

G e d . i n : M . SOMMERFELD, D t .

Ba-

rocklyrik ' 1 9 3 3 ; Libretti i n : DERS., Judith-Dramendes 16./17.JI1.S 1933. Literatur: W . STAMMLER, Gesch. der niederdt. Literatur 1 9 2 0 ; K . SCHREINERT, J . B . ( i n :

NDB)

I9Í3· B e c c e , Emma —>· Sawersky, Maria von.

B e b e r m e y e r , Gustav, * 1 6 . 1 0 . 1 8 9 0 Salz-Elmen bei Magdeburg, studierte in München u. Göttingen,

l e r » ( 1 9 2 8 ) u. Mitbegründer v. dessen Zeitschrift « D i e Linkskurve» ; 1 9 3 2 Feuilleton-Redakteur der « R o t e n Fahne». 1 9 3 3 emigriert, 1 9 3 4 «ausgebürgert». Aufenthalt in Österreich, der Tschechoslowakei, der Schweiz u. Frankreich, seit 1 9 3 5 in

wurde 1 9 2 1 Privatdozent in Tübingen, 1 9 3 3 o. Prof. das.; 1949 emeritiert. Seit 1928 Leiter der Gesamtausgabe v. Martin Luthers Werken. Ger-

Rußland. In Moskau Redakteur der «Internationalen Literatur/Deutsche Blätter». Juni 1 9 4 5 Rückkehr nach Deutschland. Präsident des Kulturbun-

manist u. Folklorist.

des zur demokrat. Erneuerung Deutschlands in Berlin (Ost). 1949 Begründer (mit P. —> Wiegler)

B e b e n b u r g , Lupoid —> Lupoid von Bebenburg.

Herausgeber-Arbeit: Murners Mühle v. Schwindelsheim 1 9 2 3 ; Flayders W e r k e 1 9 2 $ ; Schlesischböhmische Briefmuster an der Wende des 1 4 . Jh.s 1 9 2 6 (mit K . Burdach); Tübinger Dichterhumanisten 1 9 2 7 ; Bebels Facetien 1 9 3 1 ; Deutsche Li333

der Literatur-Zeitschrift «Sinn u. F o r m » . 1 9 5 4 Minister f ü r Kultur der D D R . - Anfängl. expressionist. Lyriker religiöser Ekstasen, dann polit, engagierter Schriftsteller, in der Emigration Wen334

Becher dung zum «Dichter des Sozialist. Humanismus» u. Realismus u. zum offiziell anerkannten Kunsttheoretiker, Redner, Dramatiker u. Prosaist. 1949 u. 1950 Nationalpreis der DDR, 1953 Internationaler Lenin-Friedenspreis ; 1951 Ehrendoktor der Humboldt-Universität Berlin, Ehrensenator der Schiller-Universität Jena; 1953-56 Präsident der Deutschen Akademie der Künste. Schriften: Erde (Rom.) 1912; Der Ringende (Kleist-Hymne) 1912; De profundis Domine (Dichtling) 1913; Die Gnade eines Frühlings (Ged.) 1913; Verfall u. Triumph (Ged.) 2 Bde. 1914; Verbrüderung (Ged.) 1916; An Europa (Ged.) 1916; Gedichte für ein Volk 1917; Das neue Gedicht 1918; Päan gegen die Zeit 1918; Die heilige Schar 1918; Gedichte um Lotte 1919 ; An Alle! 1919; Zion (Dichtung) 1920; Ewig im Aufruhr (Ged.) 1920; Um Gott 1921; Dem Gestorbenen 1922 ; Verklärung 1923 ; Drei Hymnen (Vernichtung - An die Deutschen - Mord) 1923 ; Arbeiter, Bauern, Soldaten (Dr.) 1924; Am Grabe Lenins 1924; Penthesilea 1924; Hymnen 1924; Der Leichnam auf dem Thron 1924; Der Bankier reitet über das Schlachtfeld (Erz.) 1925; Levisite oder Der einzig gerechte Krieg (Rom.) 1925; Maschinenrhythmen (Ged.) 192$; Im Schatten der Berge (Ged.) 1927; Die hungrige Stadt 1928; Ein Mensch unserer Zeit (Verse u. Prosa) 1930; Graue Kolonnen (Zeit-Ged.) 1930; Der große Plan (Ep. des sozialist. Aufbaus) 1931 ; Der Mann, der in der Reihe geht 1932 ; Neue Gedichte 1933; Es wird Zeit (Ged.) 1933; An die Wand zu kleben (Ged.) 1933; Deutscher Totentanz '933 (Ged·) 1933; Der verwandelte Platz (Erz. u. Ged.) 1934; Deutschland. Lied vom Köpferollen 1934; Der Mann, der alles glaubte (Dichtung) 193$; Ausgewählte Gedichte 193 j ; Der Glücksucher u. die sieben Lasten (Ged.) 1938 (1958 u. d. T. : Verlorene Gedichte); Der WeltEntdecker (Ausgewählte Ged. 1912-37) 1938; Die Bauern v. Unterpeißenberg (Ged.) 1938 ; Gesammelte epische Dichtungen 1939; Gewißheit des Siegs u. Sicht auf große Tage (Ges. Sonette 1935-38) 1939; Wiedergebini (Dichtung) 1940; Die sieben Jahre (Ausgewählte Ged. 1933-40) 1940 ; Abschied. Einer deutschen Tragödie erster Teil (Autobiogr. Rom. 1900-14) 1940; Deutschland ruft (Ged.) 1942 ; Dank an Stalingrad (Dichtung) 1943 ; Deutsche Sendung (Ruf an die dt. Nation) 1943 ; Die Hohe Warte (Ged.-Ausw.) 1944; Dichtimg (Ausw. 1939-43) 19+4; Ausgewählte 335

Becher Dichtung aus der Zeit der Verbannung 1933-45, 1945 ; Winterschlacht (Dr. in Versen) 1945(1953 u. d. T. : Schlacht um Moskau) ; Das Führerbild (Dr.) 1945(1953 u. d . T . : Der Weg nach Füssen) ; München in meinem Gedicht 1946; Romane in Versen 1946 ; Erziehung zur Freiheit (Ess.) 1946 ; Die Wiederkehr des unbekannten Soldaten (Rom. in Versen) 1946 ; Deutsches Bekenntnis (7 Reden) 1946; Wir - unsere Zeit 1947; Wir, Volk der Deutschen (Rede) 1947; Vom Willen zum Frieden (2 Reden) 1947 ; Heimkehr (Ged.) 1947 ; Lob des Schwabenlandes 1947 ; Uns ist bange, aber wir verzagen nicht (Rede) 1947 ; Wiedergeburt (Buch der Sonette) 1947; Volk im Dunkeln wandelnd (Ged.) 1948 ; Nationalhymne der DDR 1949 ; Befreiung (Rede) 1949 ; Werke (Ausw.) 4 Bde. 1949 ; Der Befreier (Rede) 1949 ; Die Faust (Ausgewählte Ged.) 1949; Von Deutschlands Jugend. Tragische Jugend - lernende Jugend 1949 ; Wir wollen Frieden 1949; Vollendung träumend (Ged.-Ausw.) 1950; Neue deutsche Volkslieder 1950; Sterne unendliches Glühen (Die Sowjetunion in meinem Gedicht 1917-51) 1951 (i960 in 2 Bdn.); Auf andere Art so große Hoffnung (Tagebuch 1950) 1951 ; Ein Mensch unserer Zeit in seinen Gedichten 1911-51, 1951; Die deutsche Verantwortung für den Frieden (Rede) 1951; Glück der Ferne — leuchtend nah (Ged.) 1951 ; Forum der Nation. Deutsches Kulturgespräch (Rede) 1951 ; Dona nobis pacem (Ein Friedensbrevier) 19 51 ; Verteidigung der Poesie ( = Bemühungen I) 1952 ; Schöne deutsche Heimat (Ged.) 1952; Deutsche Sonette 1952 ; Von der Verantwortung des deutschen Geistes 1952; Worin wir Deutsche alle eins sind (Rede) 1952; Werke, Ausw. in 6 Bdn. 1952; Dreimal bebende Erde (Ausgewählte Prosa) 1953 ; Drei Romane in Versen 1953; Abschied (Rom.) 1954, Wiesbaden 1966; Die Kulturpolitik der DDR (Rede) 1954; Poetische Konfession ( = Bemühungen II) 1954; Zur Verteidigung der Einheit der deutschen Kultur (Programmerklärung) 19 54 ; Ein Deutschland ist, soll sein u. bleiben 1 (Rede) 1954; Macht der Poesie ( = Bemühungen III) 1955; Grundstein zu einer deutschen Nationaloper (Rede) 1955 ; Für ein Deutschland - schön wie nie (Rede) 1955; Dichtungen 3 Bde. 1955; Denn er ist unser. Friedrich Schiller, der Dichter der Freiheit (Rede) 1955; Sternbilder auf Erden (Dichtung) 1955; Als ich wiederkam (Dichtung) 1955; Wir, unsere Zeit, das zwanzigste Jahrhundert (Ged.-Ausw.) 1956 ; Sonett-Werk 1913-55, 1956 ; 336

Becher Von der Größe unserer Literatur (Rede) 1956; Das poetische Prinzip ( = Bemühungen IV) 19 57 ; Liebe ohne Ruh (Liebesged. 1 9 1 3 - 5 6 ) 1957 ; Die sozialistische Kultur u. ihre nationale Bedeutung (Rede) 1958 ; Schritt der Jahrhundertmitte (Neue Dichtungen) 1958; Walter Ulbricht, ein deutscher Arbeitersohn 1958; Flug der Raketen jubelnd ins All (Ged.) 1958; Als namenloses Lied (Ged.) 19 j 8 ; Ein Staat wie unser Staat (Ged. u. Prosa-Ausw.) 1959 ; Aus dem Nachlaß u. a. (in: Sonderheft Sinn u. Form) 1959; Vom Mut des Künstlers, Stuttgart 1959; Du bist für alle Zeit geliebt (Ged.-Ausw.) i960; Sicht in alle Femen (Dichtungen-Ausw.) i960; Vom Bau des Sozialismus i960; InMünchen bin ich geboren 1961 ; Vom Verfeil zum Triumph (Aus dem lyr. Werk 1 9 1 2 j 8 ) 1 9 6 1 ; B.-Lesebuch 1 9 6 1 ; Gedichte für L. 1961 ; Werke, Ausw. in 2 Bdn. 1961 ; Wachstum u. Reife (Ausw.) 1 9 6 1 ; Uber Literatur u. Kunst (Ausw.) 1962; Der Allernächste (Geschrieben ,1940 in Moskau anläßl. des 70. Geb.-tags v. W . I. Lenin; in: Sinn u. Form 15) 1963 ; Des Menschen Elend u. des Menschen Größe (Dichtung des Widerstands) 1965; Lyrik, Prosa, Dokumente (Ausw., hrsg. v. M. Niedermayer), Wiesbaden 1 9 6 5 ; Abschied (Rom.) 1966. Bibliographie: Verzeichnis der im Auf bau-Verlag erschienenen Bücher 1956; G. R O S T , Vorläufige Bibliographie der dt.-sprach. Veröffentlichungen von u. über J . R . B , (in: Zweites Sonderheft J . R . B , der Zs. Sinn u. Form) 1959; W. D Ü W E L , J . R. B. in der Sowjetunion (ebda.) 1959 ; J . R. B., Dichter der Nation, des Friedens u. des Sozialismus 1 8 9 1 - 1 9 5 8 , 1959; I. MANDERLA, Vorläuf. Findbuch des lit. Nachlasses v. J . R . B . ( = Lit.Arch. der Dt. Akademie der Künste zu Berlin 9) 1962.

Becher Grenzen (in: Dt. Rundschau 77) 1 9 5 1 ; O. JANCKE, Die Becher-Probe (in: Lit. Dtl. 2) 1951 ; G. DEICKE, Die Sowjetunion in der Entwicklung J . R . B . s (in: NDL, Sonderheft) 1 9 5 2 ; W . ULB R I C H T , Dem Dichter des neuen Dtl. J . R . B . 1 9 j 2 ; A . A B U S C H , J . R . B . , Dichter der Nation u. des Friedens 1 9 5 3 ; P . R I L L A , Der Weg J . R . B . s (in: P . R . , Essays) 1 9 J J ; H . H Ö H N L , J . R . B . , der lit. Apparatschik (in: Der europ. Osten 2) 1 9 j j ; G. B R A N S T N E R , Z U drei Werken J . R . B . s (in: Aufbau 12) 1956; J . R . B . , Dichter der Nation u. des Friedens, hrsg. v. H . P E T E R 1 9 J 6 ; W . H E R Z FELDE, Zum Bild des Dichters J . R . B. (in : NDL 4) 1956; E. S T E I N , Kleiner Wegweiser zu J . R . B . s Ged. 1956 ; D E R S . , Z U drei Son. J . R. B.s (in : Auf-

bau 1 2 ) 1 9 5 6 ; L . FÜRNBERG, Bekenntnis ZU J . R . B .

(in: Aufbau 12) 1956; H. UHLIG, J . R . B , (in: Expressionismus) 1956; P. B I R K A N , Oruziem slova, Leningrad 1959; Sonderheft 2 J . R . B , v. «Sinn u. Form» :96o; J . R Ü H L E , J . R . B . s poet. Konfession (in: J . R . , Lit. u. Revolution) i960; T. MANN U. J . R. B., Aus dem Briefwechsel (in : NDL 8) i960 ; D. SCHILLER, Zur Stellung der späten Hymnen im Schaffen J . R . B . s (in: Weimarer Beiträge VI) i960; K. GYSI (Leitung), J . R . B , hrsg. v. einem Kollektiv für Lit.-Gesch. i960; H. K A H L E R , Der schwere Weg (Zu J . R . B . ; in: NDL 8) i960;

Aufbau 7) I 9 J I ; S. ANDRES, An einen Staatsskla-

E. F I S C H E R , Ins Dunkel spricht das Licht (Über J . R . B . ; in: Sinnu. Form XII) i960; G. M A U R E R , Das klass. Erbe, die Dekadenz u. J . R . B , (in: NDL 8) i960; A. K U R E L L A , Wiedersehn in Dtl. (in: A . K . , Zwischendurch) 1 9 6 1 ; I. F R A D K I N , Probleme der B.-Forschung (in: Wiss. Zs. der Univ. Jena X, 3) 1961 ; G. H Ä R T U N G , B . S frühe Dichtungen u. die lit. Tradition (ebda.) 1961 ; T. M O T Y L O W A , Die Rezeption B.s in der Sowjetunion (ebda.) 1961 ; P. B I R K A N , Das Prinzip der Parteilichkeit (ebda.) 1 9 6 1 ; P. F I E D L E R , J . R . B . S Winterschlacht (ebda.) 1 9 6 1 ; H. H A A S E , Zu B.s Sonettenzyklus Das Holzhaus (ebda.) 1 9 6 1 ; J . P. H A M M E R , Die Problematik des nationalen Bewußtseins bei J . R . B , (ebda.) 1961 ; I. S I E B E R T , Zu B.s Erz. «Der Bankier ...» (ebda.) 1961 ; H. R I C H T E R , Das lyr. Menschenbild des späten B. (ebda.) 1961 ; J . MÜLLER, B.s Beiträge zur «Menschheitsdämmerung» (ebda.) 1961 ; E. F I S C H E R , Stimme aus dem Exil (ebda.) 1 9 6 1 ; H . H A A S E , Problem der S o zialist. Parteilit. in der Emigrationsdichtung J . R .

ven-Bildner (in: Der Monat 2 9 ) 1 9 5 1 ; R . H A G E L STANGE, Der Verrat aus Furcht (in : Der Monat 29) 1 9 5 1 ; R . PECHEL, Unabsperrbarkeit der geist.

B.s (in: Weimarer Beiträge VII) 1961 ; M. L A N G E , J . R. B.s polit. Prinzip (in : NDL 9) 1961 ; R. DAU, «Saarow-Strand». Zum Problem des Elegischen im

Litaatut: G. L U K Á C S , J . R . B. (in: G. L . , Schicksalswende) 1948 ; P. R I L L A , Der Weg J . R . B.s (in : Sinn u. Form 2) 1950; Zum 60. Geb.-tag des Dichters. Ausstellung Mai-Juni (Text A. Z W E I G ) 1 9 5 1 ; Dem Dichter des Friedens J . R . B , zum 60. Geb.-tag, 1951 ; G. L U K A C S , Polit. Parteilichkeit u. dichter. Vollendung (in: Aufbau 7) 1 9 J 1 ; W . U L B R I C H T , Dichter der Nation (in : Einheit 6) 1951 ; A. Z W E I G , J . R . B , (in: Sinn u. Form 3) 1 9 5 1 ; B. U H S E , Der Dichter u. die Schufte (in:

337

338

Becher

Beckstein

Spätwerk J . R . B . s (in: Weimarer Beiträge VII)

sionismus (Aufzeichnungen und Erinnerungen der

1961;

Zeitgenossen) 1 9 6 5 .

H . RICHTER, Das lyr. Menschenbild

des

späten B. (in : Neue T e x t e 1 ) 1962 ; A . DYMSCHITZ, Aus den Erinn. eines Kritikers (Zu J . R . B. ; in : NDL

10)

1962;

G.

P.

KARL,

Winterschlacht.

J . R . B.s dramat. Dichtung «Schlacht um Moskau» usw. (Diss. Greifswald) 1 9 6 2 ; L . OGNJANOV, Ein Beitrag über J . R . B . s ästhet. Anschauungen (in: Weimarer Beiträge VIII) 1 9 6 2 ; E. M . HERDEN, Vom Expressionismus zum «sozialist. Realismus». D e r W e g J . R . B . s (Diss. Heidelberg) 1 9 6 2 ; M . LANGE, Der Dichter als repräsentativer Charakter seines Zeitalters (in: Weimarer Beiträge VIII) 1962 ; E. W E I S S , Probleme der dt.-sowjet. Literaturbeziehungen (in: Sozialist. Lit.) 1 9 6 3 ; H. HAASE, Objektivität, Volkstümlichkeit u. nationale Bedeutung von J . R . B . s Ballade «Kinderschuhe aus Lublin » (in: Weimarer Beiträge IX) 1 9 6 3 ; E. HINCKEL, Das Renaissancebild J . R . B . s (in: Weimarer Beiträge IX) 1963 ; I. KOPPEN, Die Auffassung J . R . B . s v. der untrennbaren Einheit v. Tradition u. Neuerertum (in: Weimarer Beiträge IX) 1 9 6 3 ; E. HINCKEL, J . R . B , u. die Traditionen der bürgerl.-humanist. dt. Kultur (Diss. Institut f ü r Gesellschaftswiss. Berlin) 1 9 6 3 5 1 . K O P PEN, Die theoret. Auffassungen J . R . B . s über das lit. Neuerertum (Diss. Institut f ü r Gesellschaftswiss. Berlin) 1 9 6 3 ; E. STEIN, V o m Einfall zum Gedicht (Uber J . R . B . s Schaffensmethode; i n : N D L 1 1 ) 1 9 6 3 ; E. W E I S S , ZU der Rolle J . R . B . s bei der Pflege der dt.-sowjet. Literaturbeziehungen (in: Zs. f ü r Slawistik VIII) 1 9 6 3 ; E. STEIN, « R e i n e r Ausdruck des Notwendigen» (in : Sinn u. Form i i ) 1 9 6 3 ; E. HINCKEL, J . R . B . s Beziehung zur Dichtung des Dreißigjährigen Kriegs (in : Sinnu. Form 16) 1 9 6 4 ; DIES., GegenwartU. Tradition. Renaissance u. Klassik im Weltbild J . R . B.s, Berlin-Ost 1 9 6 4 ; H . HAASE, J . R . B . s «Riemenschneider» (in: Weimarer Beiträge X ) 1 9 6 4 ; DERS., J . R . B . s Dtl.-Dichtung, Berlin-Ost 1 9 6 4 ; A.KANTOROWICZ, J . R . B , (in: A.K., D t . Schicksale, Intellektuelle unter Hitler u. Stalin) 1 9 6 4 ; E . W E I S S , J . R . B. u. die Sowjet. Literaturentwicklung (Diss. Humboldt-Univ. Berlin) 1 9 6 4 ; DERS. J . R . B , über «Levisite» u. die Sowjetunion (in: Weimarer Beiträge X ) 1 9 6 4 ; DERS., Unbekannte Äußerungen J . R . B.s über Tolstoj u. a. (in : Zs. f ü r SlawistikIX) 1 9 6 4 ; K. H . KRAMBERG, J . R . B , (in: H d G ) 196 j; K . H A M M E R , D a s K l a s s i k b i l d in d e r

Dichtung J . R . B.s (in : Arbeiterbewegung u. Klassik) Berlin-Ost 1 9 6 5 ; P. RAABE (Hrsg.), Expres339

B e c h e r , Ulrich, * 2 . 1 . 1 9 1 0 Berlin, Sohn eines Rechtsanwaltes, studierte Jura in Genf, emigrierte 1 9 3 3 nach Osterreich, 1938 in die Schweiz, lebte 1 9 4 1 - 4 4 in Brasilien, bis 1949 in den U S A , seither in Basel. Erzähler, Lyriker u. Graphiker. Schriften: Männer machen Fehler (Erz.) 1 9 3 1 ; Niemand (Mysteriensp.) 1 9 3 4 ; Die Eroberer (Gesch. aus Europa) 1 9 3 6 ; Das Märchen vom Räuber (Moritaten) 1942 ; Reise zum blauen Tag (Ged.) 1 9 4 6 ; Die Frau u. der T o d (Erz.) 1 9 4 9 ; Der Bockerer (Posse, mit P. Preses) 1 9 4 9 ; Samba (Schausp.) 1 9 f o ; Nachtigall will zum Vater fliegen ( R o m . ) I9JO ( 1 9 £ 5 u. d. T . : Die ganze Nacht); Brasilianischer Romanzerò (Ballade) 1 9 5 0 ; D e r Pfeifer von W i e n (Posse, mit P. Preses) 1 9 j o ; Feuerwasser (Tr.) 1 9 5 1 ; Mademoiselle Löwenzorn (Kom.) 1 9 Í 3 ; Das Spiel vom Lieben Augustin (mit P. Preses) 19^3 ; Die Kleinen u. die Großen (Posse) 1 9 Í Í ; Kurz nach vier ( R o m . ) 1 9 5 7 ; Spiele der Zeit (Drei D r . ) 1 9 5 7 ; D e r H e r r kommt aus Bahia (Schausp.) 1 9 5 7 ; Das Herz des Hais i 9 6 0 ; Nachwort zu Ö . v. Horvath, Stücke 1 9 6 1 . Bechstein,

Ludwig,

*

24.11.1801

Weimar,

1 1 4 . j . i860 Meiningen, unehel. Sohn der Karoline B. u. des französ. Emigranten L . H . Dupontreau, wuchs in Weimar auf, besuchte mit Unterstützung eines Verwandten das Gymnasium in Meiningen, wurde Apothekerlehrling in Arnstadt, studierte mit einem herzogl. Stipendium in Leipzig u. München u. wurde Bibliothekar in Meiningen; er schrieb vaterländ. Erzählungen u. Gedichte u. machte sich auch um die Volkskunde durch seine berühmten Märchen- u. Sagensammlungen verdient, die jedoch (anders als die der Brüder G r i m m ) aus pädagog. Tendenz weitgehend bearbeitet sind. - Ein Sohn aus 2. Ehe ist der Maler u. Illustrator Ludwig B. ; aus 1 . Ehe Reinhold —> Bechstein. Schriften: Thüringische Volksmärchen 1 8 2 3 ; Sonettenkränze 1 8 2 8 ; Die Weissagung der Libussa 2 Bde. 1 8 2 9 ; Die Haimonskinder 1 8 3 0 ; Der Totentanz 1 8 3 1 ; Erzählungen u. Phantasiestücke 4 Bde. 1 8 3 1 ; Novellen u. Phantasiegemälde 2 Bde. 18 3 2 ; Faustus 1 8 3 3 ; Grimmenthal 1 8 3 3 ; Das tolle Jahr 3 Bde. 1 8 3 3 ; Der Fürstentag 2 Bde. 1 8 3 4 ; Luther 1 8 3 4 ; Der Sagenschatz u. die Sagenkreise des Thüringerlandes 4 Bde. 1 8 3 ^ - 3 8 ; Reisetage 34·°

Beck

Bechstein 2 B d e . 1836 ; G e d i c h t e 1836 ; Fahrten eines Musi-

H e i n r i c h v . Freibergs Tristan

kanten 3 B d e . 1837 ; W a n d e r u n g e n d u r c h T h ü r i n -

Liechtensteins Frauendienst 1888.

gen 1 8 3 8 ; A u s Heimat u. F r e m d e 2 Bde.

1877; Ulrich v.

1839;

Hallup der S c h w i m m e r 1 8 3 9 ; G r u m b a c h 3 Bde.

B e c h t h o l d , A l f r e d (Pseud. L u d w i g

1 8 3 9 ; Sophienlust 1 8 4 0 ; Clarinette 3 Bde. 1 8 4 0 ;

* 3 1 . 1 2 . 1 8 8 9 Leipzig, R e d a k t e u r u. Pressedienst-

D e r Sagenschatz des Frankenlandes 1842 ; Philidor

Inhaber in Faßberg/Kreis C e l l e .

Bernhard),

1842 ; T h ü r i n g e n der G e g e n w a r t 1 843 ; Deutsches

Schriften: L e b e n , i c h g r ü ß e D i c h ! ( G e d . ) 1 9 2 4 ;

M ä r c h e n b u c h 1 8 4 4 ; G e s c h i c h t e n u . G e d i c h t e des

Margret (Erz.) 1 9 2 5 ; Ein Blumenstrauß (Skizzen)

Minnesängers O t t o v. Botenlauben 1 8 4 5 ; D e u t -

1 9 2 8 ; Sommersonne (Erz.) 1931 ; S t u m m e Gäste

sches D i c h t e r b u c h

1 8 4 5 ; Berthold der Student

( R o m . ) 1 9 3 6 ; Alles u m D o r i s ( R o m . ) 1 9 5 0 ; Das

o d e r Deutschlands erste Burschenschaft 2 Bde.

Mädchen v o m M e e r ( R o m . ) 1 9 5 3 ; U m w e g z u m

1 8 5 0 ; Ein dunkles Los 3 Bde. i 8 j o ; D i e Manu-

G l ü c k ( R o m . ) 1959.

skripte P e t e r Schlemihls ( N o v . ) 1851 ; Hainsterne 4 B d e . 1 8 5 3 ; Volkserzählungen 1 8 5 3 ; Deutsches Sagenbuch 1 8 5 3 ; M y t h e , Sage, Märe u . Fabel i m L e b e n u . Bewußtsein des deutschen V o l k e s 1 8 5 4 Í Í ; H e x e n g e s c h i c h t e n 1854 ( N e u d r . v . G . M e y rink 1 9 2 2 ) ; D e r Dunkelgraf 3 Bde. 185-4; Romantische Sagen u . M ä r c h e n 1 8 5 5 ; N e u e s deutsches M ä r c h e n b u c h 1856 ; D i e Geheimnisse eines W u n dermannes 3 Bde. 1856 ; V i l l i Carlotta 1857 ; T h ü ringer Sagenbuch 1858 ; Thüringens Königshaus i 8 6 0 ; Sämtl. M ä r c h e n 1 9 6 5 . Literatur: A . W . MÜLLER, Bruder L. B.s Maurerl e b e n u. Maurerstreben ( i n : Asträa) 1 8 6 2 ;

B e c k , A d o l f , * ι . j . 1906 L u d w i g s b u r g , habilitierte sich 1946 in T ü b i n g e n u . w u r d e 1949 Prof. f ü r deutsche Sprache u. Literatur in H a m b u r g . MitHrsg. d e r Stuttgarter Hölderlin-Ausgabe (Briefe u. Erläuterungen) 1 9 5 4 - 5 8 . Schriften : D i e Aischylos-Übersetzung des Grafen F . - L . zu Stolberg 1 9 3 7 ; Griechisch-deutsche Begegnung. Das deutsche Griechenerlebnis i m Sturm u. D r a n g 1 9 4 7 . B e c k , Andreas, * 1 9 . 2 . 1 8 2 ς Cannstatt/Württem-

R.

b e r g , f 1882 Moskau, Schüler des Lehrerseminars

BECHSTEIN, L . B . ( i n : A D B II) 1 8 7 5 ; DERS., L . B .

in Eßlingen, u n t e r r i c h t e t e in Cannstatt, Z ü r i c h u .

1882 ; L . HIRSCHBERG, L . B. als R o m a n c i e r u . N o -

Stuttgart u. k a m als Privatlehrer nach Moskau, w o

vellist, als Forscher u. Lit.-historiker ( i n : Z s . f ü r

er ab 18 59 auch an staatl. Schulen l e h r t e .

Bücherfreunde j ) 1 9 0 1 ; T . LINSCHMANN, L. B.s Sehr.

1 9 0 7 ; K . BOOST, L . B . (Diss. W ü r z b u r g )

1925;

K.

WASSERFALL,

(Diss. H e i d e l b e r g )

L. B.S

Schriften: G e d i c h t e 1871 ; D e u t s c h e Klänge aus Moskau ( G e d . ) 1 8 7 9 .

Märchenbücher

1 9 2 6 ; K . KAISER, L . B .

H a n d w ö r t e r b u c h des d t . Märchens I) 1 9 3 2 ;

(in: K.

B e c k (geborene Hartmann), Elise, * 2 5 . 1 0 . i 8 j j Ponholz/Oberpfalz,

f

24.11.1912

München,

SCHMIDT, Untersuchungen zu d e n Märchensamm-

T o c h t e r eines Gutsbesitzers, unternahm

lungen

dehnte Reisen, die sie bis in die U S A f ü h r t e n , u .

v.

L.B.

(Diss.

Greifswald)

ELSCHENBROICH, L . B . ( i n : N D B )

1935;

A.

1953.

ausge-

l i e ß sich, seit 18 8 5 m i t d e m Schriftsteller Julius —>B e c k verheiratet, in M ü n c h e n n i e d e r .

Bechstein, Reinhold, * 1 2 . 1 0 . 1 8 3 3 Meiningen,

Schriften: Aus d e r Hoamat (Niederbayer. G e d . )

f ζ . i o . 1894 R o s t o c k , Sohn v . L u d w i g ->• Bech-

1 8 9 5 ; Bauembluat (Niederbayer. G e d . ) 1 9 0 0 ; Im

stein, w u r d e 1869 in Jena, 1 8 7 1 in R o s t o c k als

e d l e n W e t t s t r e i t (Festsp.) 1900 ; Z u r r e c h t e n Z e i t

N a c h f o l g e r v . Karl Bartsch P r o f . f ü r german. Phi-

(Weihnachtsp.) 1901.

lologie. Schriften:

Z u m Spiel v . den zehn Jungfrauen

B e c k , Friedrich, * 2 0 . 6 . 1 8 0 6

Ebersberg/Ober-

(Diss. Jena) 1 8 6 6 ; Tristan u. Isolt in deutschen

b a y e m , f 30. 8 . 1 8 8 8 M ü n c h e n , studierte in M ü n -

Dichtungen der Neuzeit 1876; Die Altertümlich-

c h e n , w u r d e Gymnasiallehrer u. 1 8 3 9 - 4 6 neben-

keiten in unserer heutigen Schriftsprache 1 8 7 8 ;

amtl. Schriftleiter der « M ü n c h e n e r

L u d w i g Bechstein 1882.

Z e i t u n g » . Seit 1864 i m Ruhestand. G e l e h r t e r u.

Heraasgeber-Arbeit:

Ebern and v. Erfurt, Hein-

D i c h t e r i m Sinne d e r Spätromantik.

r i c h u. Kunigunde i 8 6 0 ; A l t d e u t s c h e M ä r c h e n ,

Schriften: Mac Aulay ( T r . )

Sagen u. Legenden 1863 ; D e s Mathias v . B e h e i m b

Große (Tr.) 1826; Gedichte

Evangelienbuch 1 8 6 7 ; G o t t f r i e d s Tristan

eines

34»

1869;

Politischen

deutschen

Steinmetzen

1824; Alfred der 1829; 1832;

Geschichte Gedichte 342

Beck

Beck

1844; Telephos (Tr.) 18 $4; Theophanis i 8 j j ; Zeitklänge (Ged.) i860; Stil-Leben (Ged.) 1861 ; Lehrbuch des deutschen Prosastils 1861 ; Lehrbuch der Poetik 1861 ; Theorie der Prosa u. Poesie 2 Bde. 1861-6 2 ; Ranken (Ged.) 1862; Louis Claude de St. Martin (Dichtungen), dt. 1863 ; Stilistisches Hilfs- u. Musterbuch 3 Abteilungen 1 8 6 3 - 7 1 ; Loher u. Maller 1864; Dem Andenken meiner Elisabeth (Son.) 1865· ; Spruch- u. Rätselbüchlein 1883.

dakteur u. freier Schriftsteller nieder, schließl. als Lehrer der Rhetorik, Vortrags- u. Bühnenkunst. Verheiratet mit der Schriftstellerin Elise —> Beck. Schriften: Der Vetter aus Angra-Pequena (Posse) 1887; Der Apfel des Paris (Opern-Libr.) 1890; Der Hausfreund (Lustsp.) 1 8 9 1 ; Der Schatz des Sultans (Opern-Libr.) 1898; Der Kraftprotz (Niederbayer. Volksst.) 1902; Nick Carter (Detektivst.) 1906.

Literatur: H. HOLLAND, F.B. (in: ADB XLVI) 1902.

B e c k , K. —- Strube, Marie-Luise.

19 u ; V o n dir zu m i r ( G e d . ) 1 9 1 3 ; D i e Blendung ( D r . ) 1 9 1 3 ; Ein paar neue V e r s e 1 9 1 3 ; Eine Syl-

Becker,Michel, * 6.6.189Ç Köln, Ι 1 1 . 1 2 . 1 9 4 8

vesternacht ( D r . ) 1913 ; D e r pädagogische Impres-

Burg Etgendorf/Bedburg, lebte als f r e i e r Schrift-

sionismus 1 9 1 3 ; Syrinx ( R o m . ) 1 9 1 4 ; Das letzte

steller in K l e v e , später in K ö l n . V o r w i e g e n d Büh-

G e r i c h t ( D r . ) 1 9 1 9 ; Freier Krispin ( D r . )

nendichter.

347

1922;

348

Becker

Becker

Schriften: Aufschrei (Ged.) 1 9 1 9 ; Vor Morgen (Ged.) 1 9 2 1 ; Lösung (Mysteriensp.) 1 9 2 1 ; D e r Prolet (Dr.) 1 9 2 3 ; Die Lore unter den Pappeln (Nov.) 1 9 2 4 ; Reinhard Johannes Sorge, Versuch einer Deutung 1 9 2 4 ; Das Zeitspiel (Dr.) 1 9 2 4 ; Jan van Werth (Schausp.) 1 9 2 T r ä n e n s a c k u. Freudenpack 1 9 2 5 ; Die neue Stadt (Rom.) 1 9 2 6 ; Menschen (Nov.) 1 9 2 7 ; Das namenlose Spiel 1 9 2 7 ; Irrweg (Schausp.) 1929 ; Volk aus der Tiefe (Dichtung) 1 9 2 9 ; Klingende Stunde (Märchen) 1 9 3 0 ; Des Wortes Fackelträger 1 9 3 1 ; Gott, die Frau u. ich (Rom.) 1 9 3 1 ; Die Leute aus der Krötengasse (Nov.) 1 9 3 1 ; Die Magd Maria. Ein Weihnachtsmysterium 1 9 3 1 ; Ein Weg (Rom.) 1 9 3 1 ; Mariens Schwestern in der Zeit (Sp.) 1 9 3 1 ; Mägde u. Mütter (Sp.) 1 9 3 1 ; Lohendes Feuer (Sp.) 1 9 3 2 ; Weihnachtsopfer 1 9 3 2 ; Volk vor dem Kinde 1 9 3 3 ; Der neue Dom (Sp.) 1 9 3 3 ; Volk 1 9 3 3 ; D e r Psalm der Zeit 1 9 3 3 ; D e r Prophet (Sp.) 1 9 3 3 ; Litanei der Zeit 1 9 3 3 ; Das Königsspiel 1 9 3 3 ; Wallfahrt zum Kreuz 1 9 3 3 ; Die kommende Zunft 1 9 3 3 ; Spiel des Volkes 1 9 3 4 ; Sterne u. Gassen (Nov.) 1 9 3 4 ; Die Frau aus dem Schwedenhause (Nov.) 1 9 3 4 ; Aussaat Gottes (Nov. um den jungen A. Kolping) 1 9 3 4 ; D e r Trommler Gottes (Rom.) 1 9 3 4 ; Das Mädchen Elisabeth 1 9 3 1 ; Junges Geschlecht (Weihesp.) 1 9 3 Í ; Das Spiel vom reichen Bettler Franz 1 9 3 s ; Hein Wiesing (Gesch. eines besinnt. Landstreichers) 1 9 3 5 ; D e r Freiheitsbaum v. Zons (Schausp.) 1 9 3 6 ; Der Weg einer Frau (Rom.) 1 9 3 7 ; Das Herrgottstal (Nov.) 1 9 3 8 ; Regina Christoffer (Rom.) 1 9 3 9 ; Yolanda (Rom.) 1 9 3 9 ; D e r ewige Dom (Nov.) 1 9 4 0 ; Tage der Greisin (Rom.) 1 9 4 0 ; Kleine Symphonie (Ged.) 1 9 4 0 ; Die neue Zunft (Schausp.) 1 9 4 $ ; Lied im Herbst (Nov.) 1 9 4 ς ; Die Heilige in der Zeit (Nov.) 1946 ; Der T o r des Herrn (Schausp.) 1 9 4 6 ; Leise Harfe (Ged.) 1946.

B e c k e r , Nikolaus, * 8 . 1 0 . 1 8 0 9 Bonn, f 2 8 . 8 . 1 8 4 J Hünshofen bei Geilenkirchen, Sohn eines Kaufmanns, studierte in Bonn, wurde Auskultator am Landgericht in Bonn, später Gerichtsschreiber in Geilenkirchen. Hier entstand 1840 sein berühmtes Rheinlied «Sie sollen ihn nicht haben», das ihm zwei königl. Ehrengaben eintrug. Trotz über 70 Vertonungen wurde es als Lied nicht volkstüml., die «Gedichte» sind unbedeutend. Schriften: D e r deutsche Rhein 1 8 4 0 ; Gedichte 1841. Literatur:

3+9

G.

V.

LOEPER,

N.B.

(in:

ADB

II)

1 8 7 5 ; L . WAELES, N . B . 1 8 9 6 ; K . JÜNGER,

N.B.

1 9 0 6 ; H. SCHIFFERS, Sie sollen ihn nicht haben, den freien deutschen Rhein! (Neue Aktenfunde) 1 9 3 0 ; H . MOTEKAT, N . B . ( i n : N D B )

19^3.

B e c k e r , Ο. Ε. H. —>- Becker, Hasso. B e c k e r , Reinhard Paul, * 1 1 . 8 . 1 9 2 8

Iserlohn/

Westfalen, lebt als Universitätslehrer (Germanist) in N e w York. Scheffel-Preis 1949. Übersetzer v. Dylan Thomas. Lyriker. Schrijten: Die Christlegende (Erz.) 1 9 4 7 ; Gedichte i 9 j o ; Die Arche unter dem Pilz (Ged.) I 9 Í Í ; Veränderungen auf eine Briefstelle (Ged.) i960. B e c k e r , R o l f , * 1 4 . 1 . 1 9 2 8 Essen, lebt als Journalist bei Köln. Schriften: Kreisel u. die Zwölf (Jungen-Rom.) 19JI;

Nokturno ( R o m . ) 1 9 J 1 ; Michael Frost

(Erz.) I 9 î 8 . B e c k e r , Roily (Pseud. Franziska Becker), * Baden-Baden (ohne Datum), lebt in London. Übersetzerin von R . Neumann, A . Koestler, Nevil Shute u. a. - René-Schickele-Preis I 9 j 2 . Schriften: Bevor die Nacht kam 1 9 J I . B e c k e r , Rudolf, * 1 9 2 7 Lindenholzhausen/Taunus, Bundesbahnbeamter. Veröffentlichte Lyrik in Zeitschriften u. Anthologien. B e c k e r , Rudolf Zacharias, * 9 . 4 . 1 7 5 1 Erfurt, f 28. 3 . 1 8 2 2 Gotha, Lehrer am Philanthropinum in Dessau 1 7 8 2 - 8 3 u. Journalist, u. a. seit 1792 Hrsg. des «Allgemeinen Reichsanzeigers», Vorkämpfer f ü r die Befreiung v. Napoleons Druck, daher 1 8 1 1 - 1 3 gefangen. Sozialpädagoge, Journalist, Verlagsbuchhändler (seit 1 7 9 7 ) . Schriften: Versuch über die Aufklärung des Landmannes 1 7 8 J ; Not- u. Hilfsbüchlein f ü r Bauersleute 1 7 8 8 ; Das Eigentumsrecht an Geisteswerken 1 7 8 9 ; Vorlesungen über die Pflichten u. Rechte des Menschen 2 Tie. 1 7 9 1 - 9 2 ; Didaktisches Not- u. Hilfsbüchlein oder Lehrreiche Freuden- u. Trauergeschichte des Dorfs Mildheim 2 Bde. 1 7 9 7 - 9 8 (Neudr. 1 8 3 3 ) ; Mildheimisches Liederbuch 1799 ; Leiden u. Freuden in siebzehnmonatlicher Gefangenschaft 1 8 1 4 ; 240 Bildnisse der Urheber u. Beförderer, auch einiger Gegner der Religions- u. Kirchenverbesserung im 1 6 . Jh. 1 8 1 7 .

Becker

Becker-Trier

Literatur: KELCHNER, R . Z . B ,

(in: A D B II)

Schriften: Die drei Pächter (Schausp.)

1778;

1 8 7 5 ; F. BURBACH, R . Z . B . 1895; H. SCHULZ,

Das Liebesgrab (Schausp.) 1 7 7 9 ; Darstellungen 3

R . Z . B , als Volkserzieher (Diss. Königsberg) 1926;

Bde. 1798.

H. LÜLFING, R . Z . B , (in: N D B ) 1953.

Literatur: URUCHS, W . G . B. (in : A D B II) 187 j .

B e c k e r , Sabine, * 2 0 . 4 . 1 9 0 1 Nürnberg, lebt in

Becker-Strube,

Chicago.

Eberswalde, Tochter eines Ratsherrn, heiratete

Marie

Luise,

*

28.12.1877

1903 Wolfgang—»· Kirchbach u. nach dessen T o d e

Schriften: Runen im Sand (Rom.) 1949.

den Schulrektor Paul Gerhard Strube in Berlin. B e c k e r , Wilhelm, * 1 8 . 2 . 1 8 8 7 Rinteln/Weser,

Vorwiegend Erzählerin.

studierte in Münster u. lebte als freier Schriftsteller

Schriften: Sonnenkinder (Ged.) 1901 ; Italien u.

in Osnabrück, Berlin-Charlottenburg u. Düssel-

ich 1901 ; Die Liebe im deutschen Märchen 1901 ;

dorf. Lyriker u. Dramatiker.

Der Tanz 1901 ; Kanalkinder (Rom.) 190J; W o l f -

Schriften: Stab u. Ring (Schausp.) 1 9 1 2 ; Lyn-

gang Kirchbach in seiner Zeit 1908 ; Babette Nie-

keus der Türmer (Ged.) 1 9 1 3 ; Merope (Schausp.)

benschütz (Rom.) 1909; Fr. W . Karsten u. seine

1 9 1 3 ; Krösus (Dr.) 1 9 1 4 ; Die Wacht am Rhein

Enkel (Rom.) 1 9 1 0 ; D e r Wächter 1911 ; Schlös-

(Schausp.) 191 i ; Morgenrot (Ged.) 1 9 1 7 ; Die

ser (Dichtungen) 1911 ; Der Eiserne Ring (Rom.)

Ketten des Teufels (Schausp. nach Calderón) 1919 ;

1 9 1 2 ; Der Richter (Einakter) 1 9 1 2 ; Die Kinder

Dido

Herrn

des Genies (Rom.) 1 9 1 2 ; V o m kleinen Mädchen

(Schausp. nach Calderón) 1921 ; Die Kirchenspal-

(Jugendschr.) 1 9 1 4 ; Der grüne Unterrock (Rom.)

tung v . England (Schausp. nach Calderón) 1922;

1 9 1 4 ; Urbilder der feindlichen Greuelberichte

(Tr.)

1920;

Der

Weinberg

des

Anastasius (Schausp.) 1 9 2 2 ; Heinrich u. Anna

1 9 1 4 ; Fritz Ullmanns Brautfahrt 191 j ; Fritz Uli-

(Schausp.) 1922; Die Jungfrau des Heiligtums

manns Hochzeitsfahrt 1 9 1 6 ; Das verschleuderte

(Mysteriensp.)

1923;

Johannes

(Opern-Libr.)

1923; Großmeister v. Malta (Schausp.)

1924;

Erbe (Rom.) 1921 ; Prinzessin Eselshaut 1921 ; Begegnung mit Pan (Waldsp., mit W . Kirchbach)

Prometheus (Schausp.) 1924; Roland (Schausp.)

1923; Bergische Märchen, hrsg.

1925; Spanischer Pfeffer (Erz.) 1926; Die Män-

( R o m . v. W . Kirchbach) hrsg. 1924; Brandherd

1924;

Wein

nerschule (Lustsp.) 1 9 2 7 ; Die Prophetin (Myste-

Paris! (Rom.) 1926 ; Balladen 1931 ; Die Fliegerin

riensp.) 1929; Sie wandern am Rhein (Sp.) 1930;

(Rom.) 1932 ; Frau hinter der Front (Rom.) 1 9 3 3 ;

Judith (Opern-Libr.) 1931 ; Die Verlobungsreisen

Herz geht vor Anker (Rom.) 1941 ; Gefährliche

(Rom.) 1932; Vaterland (Ged.) 1933; Widukind

Fahrt 1942.

(Schausp.) 1934; Martina (Opern-Libr.)

1943;

D e r W e g des D r . May (Tr.) 1946 ; Opfergang (Tr.)

Becker-Trier,

1946 ; Na also ! sprach Zarathustra (Lustsp.) 1947 ;

lebt in Garmisch-Partenkirchen.

Olympische Rebellen ( K o m . ) 1947 ; Thomas Bek-

Schriften:

Heinz, * 1 2 . 9 . 1 9 0 1

Turnlehrer

Heinrich

Konz/Saar, Ziegenspeck

ket (Schausp.) 1948; Thomas Morus (Schausp.)

( K o m . ) 1926; Diplomaten in Genf (Kom.) 1928;

1948 ; Die Mayflower (Opern-Libr.) 1948 ; Bru-

Requiem (Dr.)

der Firminus (Mysteriensp.) 1953; Aprilschauer

1930; D e r Tiger u. das Lämmchen (Nov.) 1931 ;

(Schausp.)

1930; Bilanz für Gott (Rom.)

I 9 j 6 ; Minister Babysitters Jugend-

Die große Pause (Tr.) 1933 ; Golgatha (Tr.) 1933 ;

sünde (Erz.) 19 j 6 ; In den Sternen steht es geschrie-

Paradiesvögel (Rom.) 1937 ; Den Seinen gibt's der

ben (Erz.) i 9 j 6 ; Frau Karin findet ihren W e g

Herr im Schlaf (Rom.) 1940 ; Das Hochzeitswasser

(Erz.) 195-6; Vaterstadt (Ged.) 1958; Lieder der

(Rom.) 1940; A m Tisch der Ehe (Lustsp.) 1940;

Liebe (Ged.) 1961 ; Schwäbische Meerfahrt (Lyr.

Die Frau vom Beermannhof (Schw.) 1943; Vor-

Ep.) 1961.

frühling (Rom.) 1943 ; Die ungestillten Wünsche (Kom.) 1946 ; Die hl. Johanna v. Rom (Tr.) 1946 ;

B e c k e r , Wilhelm Gottlieb, * 4. : i . 1753 Ober-

D e r König v. Wunderland (Kom.) 1946; Keine

kallenberg/Sachsen, f 3 . 6 . 1 8 1 3 Dresden, war Di-

Angst vor morgen (Schausp.) 1946 ; Der Mann, der

rektor der Kunstsammlungen in Dresden u. gab

in den Himmel sah (Rom.) 1946 ; Ich bringe dir ein

die Periodika «Taschenbuch zum geselligen Ver-

neues Leben (Rom.) 1948 ; Madame Finesse (Kom.)

gnügen» ( 1 7 9 1 - 1 8 1 4 ) u. «Erholungen» ( 1 7 9 6 -

1951 ; Kabarett des Todes (Dr.) 1951 ; Es begann

181 o) heraus.

in Lindau (Rom.) 1951 ; Junger Mann v. vierzig

3Ï"

3Í2

Becsi

Beckh (Rom.) I9J2 ; Weiß man, wer verrückt ist? (Rom.) I 9 J 4 ; Madonna auf dem Ozean (Lustsp.) 1 9 ¡ 6 ; Das Leben eines Weibes (Moritat) 19 j6 ; Die Angst hat trübe Augen (Rom.) I 9 j 6 ; Es war Mord, meine Herren Richter (Tatsachenbericht) 1958 (als Dr. I9J9); Vornehme Leute (Kom., mit Musik v. F. Wenneis) 1960 ; Reicher Zirkus - armer Clown (Rom.) 1961 (als Musical mit Musik v. H.M. Majewski 1 9 6 2 ) . Beckh, Johann Josef

Bekkh, Johann Josef.

Beckmann, Friedrich, * 1 3 . 1 . 1 8 0 3 Breslau, f 6.9.1866 Wien, Sohn eines Töpfergesellen, Komiker, schrieb 1833, durch die Figur des Eckenstehers in seines Freundes Holtei «Ein Trauerspiel in Berlin» angeregt, die vielgespielte Berliner Lokalposse «Eckensteher Nante im Verhör». Seit 1846 war er Mitglied des Wiener Burgtheaters. H. Schöne gedenkt seiner ausführt, in den «Lehru. Flegeljahren eines alten Schauspielers». Der Titel des Witzblattes «Kladderadatsch» stammt von B. Literatur: F . F.B.

1866;

K A I S E R , F . B . 1 8 6 6 ; J . FINDEISEN,

F Ö R S T E R , F . B . ( i n : A D B II)

187$;

L. EISENBERG, F.B. (in: Großes Biogr. Lexikon der Dt. Bühne) 1 9 0 3 ; H. JESSEN, F . B. (in: Schles. Lebensbilder 3 ) 1 9 2 8 ; H. K N U D S E N , F.B. (in: NDB) I9Í3Beckmesser (Peckmesser, Beckmeserer), Sixt, Meistersinger des i j . J h . s in Nürnberg, v. Hans —> Sachs als einer der 12 alten Nürnberger Meister gepriesen. Nur ein Neujahrsgedicht («Freut euch, ir werden cristenleut») erhalten. Große Verbreitung seiner Melodien. Ausgabe: H . ROSENFELD, Der hist. S . B . u. der Meistergesängen: Euphorion 47) 1953. Literatur: Κ. J. S C H R Ö E R , Meistersinger in Osterreich (in: Germanist. Studien 2 ) 1 8 7 5 · ; R. G E N É E , H . Sachs u. seine Zeit 1 8 9 4 ; C . M E Y , Der Meistersang in Gesch. u. Kunst 1901 ; W. STAMML E R , S.B. (in: VerfLex) 1 9 3 3 ; B. N A G E L , Der dt. Meistersang 1952; H . ROSENFELD, Der hist. S.B. u. der Meistergesang (in: Euphorion 47) 1953; D E R S . , S.B. (in: VerfLex) 1955; W. STAMMLER, Meistersang (in: Reallex) 21960; B. N A G E L , Meistersang 1962. Becks, Joseph, * 1 9 . 3 . 1 8 4 6 Köln, f 1 4 . Σ. 1 9 1 8 , studierte Theologie in Münster u. Bonn, war Ka3í3

plan in Frielingsdorf u. Stieldorf, Pfarrer in Ägidienberg u. Flittard, seit 1 9 1 1 im Ruhestand in Neuß. Bühnenschriftsteller. Schriften: Ehrlich währt am längsten (Schausp.) 1877 ; Ende gut, alles gut (Schw.) 1879 ; Hochmut kommt vor den Fall (Schausp.) 1879; Schuster, bleib bei deinem Leisten (Schw.) 1879 ; Wohlthun bringt Glück (Schausp.) 1879; Der Tod bei Lebzeiten (Schw.) 1879 ; Im Dunkeln ist gut munkeln (Schw.) 1879; Kleider machen Leute (Schw.) 1879; Wurst wider Wurst (Schw.) 1880; Die Dummen werden nie all* (Lustsp.) 1880; Der Schein trügt (Schw.) 1880; Heute mir, morgen dir (Lustsp.) 1880; Irren ist menschlich (Schausp.) 1880 ; Gottes Mühlen mahlen langsam, aber sicher (Schausp.) 1880; Allzuscharf macht schartig (Lustsp.) 1880; Not bricht Eisen (Lustsp.) 18S1 ; Alter schützt vor Thorheit nicht (Lustsp.) 1881 ; Unrecht Gut gedeiht nicht (Lustsp.) 1881 ; Wie du mir, so ich dir (Lustsp.) 1881 ; Üb immer Treu u. Redlichkeit (Lustsp.) 1881 ; An Gottes Segen ist alles gelegen (Lustsp.) 1881 ; Wer zuletzt lacht, lacht am besten (Lustsp.) 1881 ; Versprechen u. Halten ist zweierlei (Lustsp.) 1 8 8 1 ; Mit Speck fängt man Mäuse (Lustsp.) 1882; Wer nicht hören will, muß fühlen (Lustsp.) 1882 ; Wie gewonnen, so zerronnen (Dramat. Lebensbild) 1882; Friede ernährt, Unfriede verzehrt (Dramat. Sprichwort) 1882; Blinder Eifer schadet nur (Schw.) 1883; Lustig ist die Jägerei (Schw.) 1883 ; Trau, schau, wem ! (Schw.) 1883; Aus dem Regen in die Traufe (Lustsp.) 1883; Nur immer gemütlich (Lustsp.) 1884; Unverhofft kommt oft (Lustsp.) 1884; Des Menschen Wille ist sein Himmelreich (Kom. Lebensbild) 1884 ; Ubermut thut niemals gut (Schw.) 1884; Wahl macht Qual (Lustsp.) 1884; Frisch gewagt ist halb gewonnen (Lebensbild) 188$; Ländlich, sittlich (Lustsp.) i 8 8 j ; Mir nichts, dir nichts! (Lustsp.) i 8 8 j ; Eile mit Weile (Schw.) 18 8 6 ; Der Krug geht so lange zum Bach, bis er bricht (Lustsp.) 1889; Der ägyptische Joseph (Schausp.) 1890; Viel Lärm um nichts (Lustsp.) 1890; Lügen haben kurze Beine (Lustsp.) 1890; Aller Anfang ist schwer (Lustsp.) 1891 ; Die XStrahlen, oder: Herr Röntgen bringt es an den Tag (Schw. mit Gesang) 1896. Beckstrat, Bernd —> Becker, Bemd. Becsi, Kurt, * 30.5.1920 Wien, Dr. phil., Dramaturg, seit 1951 Sekretär der Österreich. 5Í4

Beda-Löhner UNESCO-Kommission. Österreich. Staatspreis für Literatur 1 9 6 1 . Schriften: Spanisches Dreieck (Schausp.) 1 9 5 2 ; Atom vor Christus (Schausp.) 1952 ; Deutsche Passion (Schausp.) 1952 ; Der Mörder Gottes (Dr.) 19 £ £ ; Das moderne Drama der Völker (Ess.) 1 9 5 5 ; Der Salzmarsch (Schausp.) 1956 ; Russische Ostern (Schausp.) 19 J9 ; Die zweite Renaissance (Schausp.) 1 9 6 1 . Beda-Löhner —>· Löhner, Fritz. Bednarik, Karl, * 1 8 . 7 . 1 9 1 5 Wien, ist Maler. Schriften: Zwischenfall in Wien (Rom.) 1 9 5 1 ; Der Tugendfall (Rom.) 1953 ; Der junge Arbeiter v. heute - ein neuer Typ (Ess.) 1 9 5 3 ; Omega Fleischwolf (Rom.) 1954 (1959 u. d. T . : Der Schrei v. der Brücke) ; An der Konsumfront (Ess.) «9Í7· Literatur: A . SCHMIDT, K . B . (in: A . S . , Dichter u. Dichtung Österreichs II) 1964. Beeg, Maria —»• Ille-Beeg, Marie.

Beer aus u. wirkte als Schauspielerin (Sentimentale) in Meiningen u. Kassel, wo sie auch am Konservatorium lehrte, u. in Magdeburg. Schriften: Gedichte 1909; An der Schattenseite (Einakter) 1 9 1 1 ; Wartburg-Klänge (Ged.) 1911. Beer, A . T . — B i n z e r , August von. Beer, Arnold, * 1 5 . 3 . 1 8 3 5 zu Frankfurt/M., f 1 9 . 7 . 1 8 8 0 Paris, war Arzt u. Privatdozent in Tübingen u. übersiedelte dann als freier Schriftsteller nach London. Bühnenschriftsteller. Schriften: Simon v. Montfort (Tr.) 1 8 6 5 ; Andrea del Castagno (Tr.) 1 8 7 2 ; Phaeton (Tr.) 1 8 7 5 ; Maria v. Ungarn (Tr.) 1 8 7 6 ; Hypatia (Tr.) 1878 ; Rama (Dramat. Ged.) 1879. Beer, Franz, lebte um 1600, Kanonikus des Stiftes Thann im Oberelsaß. Dramatiker, für die klösterl. Zustände jener Zeit kulturhistor. bedeutsam. Schriften: Ritter Gottlieb 1598. Literatur: W . SCH(ERER), F . B . (in: ADB II) 1875.

Beek, Heinrich van —»· Heinrich van Beek. Beek, Johann Josef —ν Bekkh, Johann Josef. Beeker, Käthe van, * 1 . 4 . 1 8 6 3 bei Königsberg, t 2 1 . 7 . 1 9 1 7 Meran-Obermais, lebte zunächst in Königsberg, dann in Wiesbaden. Schriften: Großstädtischer Besuch (Eine kleinstädt. Familiengesch.) 1899; Die wilde Hummel (Erz. für junge Mädchen) 1899; Tante Auroras Erbin (Erz. für junge Mädchen) 1900; Familie v. Ellernbruch (Rom.) 1901 ; KomteßchenReh(Erz.) 1901 ; Fräulein Schulmeister u. a. lustige Liebesgeschichten 1 9 0 1 ; Guste, Gretel u. ich (Erz.) 1 9 0 2 ; Glücksklee (Sommergeschichten) 1 9 0 4 ; Hansis Europareise (Erz.) 1 9 0 j ; Gretes Verlobung (Rom.) 1907 ; Heddas Lehrzeit in Süd-West (Erz. für Mädchen) 1909; Hans im Glück (Humorist. Rom.) 1 9 1 0 ; Hedwigs Ferienreise (Ein Buch für junge Mädchen) 191 o ; Herrin Sascha (Ein Buch für junge Mädchen) 1 9 1 1 ; Ostpreußische Sauerkirschen (Erz.) 1 9 1 2 ; Fräulein Wildkatz (Erz.) 1 9 1 3 ; Der Ring der Nuramaja (Rom.) 1 9 1 9 ; Die Reise in das Land des Glücks (Erz.) 192 j . Beelitz (Pseud. Berka) Ilse, * Northeim/Provinz Hannover, Offizierstochter, bildete sich in Leipzig 3 SS

Beer, Fritz, * 25. 8 . 1 9 1 1 Brünn/CSR, Journalist u. Rundfunk-Redakteur, emigrierte 1939 nach England, lebt in London. - Friedenspreis für Literatur Moskau 1934. Schriften: Schwarze Koffer (Erz.), Moskau 1 9 3 4 ; Das Haus an der Brücke (Erz.) 1949. Beer, Gustave (Pseud. G. W . Wheatley), * 1 6 . 6 . 1893 Wien, lebt seit 1939 in New York. Schriften: Die Millionengretl (Musikal. Lustsp.) 1 9 1 5 ; Sand (Dr.) 1 9 3 2 ; Die Frühlingsstürme (Musikal. Lustsp.) 1 9 3 3 ; Intermezzo (Rom.) 1936. Mitverfasser: Die verschenkte Nacht (Musikal. Lustsp., mit F. Lunzer) 1 9 1 4 ; Rund um die Bühne (Musikal. Lustsp., mit A. Friedmann) 1 9 2 0 ; Der König heiratet (Musikal. Lustsp., mit E. Marischka) 1 9 2 0 ; Präsident Stopper (Dr., mit A . Friedmann) 1 9 2 0 ; General Goldschein (Dr., mit dems.) 1920; In Schönbrunn (Musikal. Lustsp., mit dems.) 1921 ; Der Glückstrompeter (Musikal. Lustsp., mit dems.) 1 9 2 2 ; Der Hampelmann (Musikal. Lustsp., mit F. Lunzer) 1 9 2 3 ; Mama Blaustein (Musikal. Lustsp., mit A. Friedmann) 1 9 2 3 ; Chrysanthemen (Musikal. Lustsp., mit H. Kottow) 1 9 2 4 ; Die große Unbekannte (Musikal. Lustsp., mit J . Wilhelm) 1 9 2 5 ; Die blonde 3*6

Beer

Beer Sphynx (Musikal. Lustsp., mit E . Földes) 1 9 2 y ; D e r letzte Schleier ( D r . , mit W . Pohl) 1928 ; Die singende Venus (Musikal. Lustsp., mit F. Lunzer) 1 9 2 8 ; Prinzessin Ti-Ti-Pa (Musikal. Lustsp., mit dems.) 1928 ; DurchlauchtMizzi (Musikal. Lustsp.,

den u. travestierenden Ritterromane wirken oft platt; B.s Stärke liegt in den pikaresken Abenteuerromanen, in denen «seine an Grimmelshausen u. Christian Weise geschulte Feder» in überschäumender Erzähllaune originale u. außerhalb

m e r ) 1 9 3 0 ; D e r Bauerngeneral (Musikal. Lustsp.,

der Konventionen stehende W e r k e schrieb. Seine Autobiogr. (siehe unten) wurde 1 9 6 3 im Stadtar-

mit dems.) 1 9 3 1 ; Folies Bergère ( D r . , mit W .

chiv Erfurt gefunden.

m i t d e m s . ) 1 9 3 0 ; Kronjuwelen ( D r . , mit J . Bram-

Regenbogen

Schriften : Simplizianischer Welt-Kucker (Schel-

(Musikal. Lustsp., mit J . Brammer) 1 9 3 3 ; Das ist

menrom.) 1 6 7 7 - 7 9 ; Printz Adimantus (RitterR o m . ) 1 6 7 8 ; Corylo ( R o m . ) 2 Bde. 1 6 7 9 - 8 0 ; Ritter Spiridon aus Perusina 1 6 8 0 ; Der abenteuerliche, wunderbare u. unerhörte Ritter HopffenSack v. der Speck-Seiten 1 6 8 0 ; Jucundus Jucundissimus ( R o m . ) 1 6 8 0 ; Narren-Spital ( R o m . ) 1 6 8 1 (Neuausg. mit Jucundissimus v. R . A l e w y n 1 9 5 7 ) ; Die teutschen Wintemächte ( R o m . ) 1682 (mit dem folgenden Titel neu hrsg. v. R . Alewyn 1 9 6 3 ) ; Die kurtzweiligen Sommer-Täge ( R o m . ) 1683 (neu hrsg. v. Winkler 1 9 4 3 , v. W . Schmitt, Halle 1 9 5 8 ) ; Musikalische Diskurse 1 7 1 9 (Neudr. i n : Cäcilienkalender 1 8 8 5 u. gekürzt i n : Kirchenmusikal. J b . 1 8 8 5 - 8 9 ) ; Sein Leben, von ihm selbst erzählt (hrsg. v. A . Schmiedecke) 1 9 6 5 ; J . B. oder D e r verliebte Österreicher (Ausw. aus dem W e r k u. biogr. Darstellung v . F. Habeck) 1 9 6 1 .

Pohl) 1 9 3 2 ;

Die Dame mit dem

die erste Liebelei (Musikal. Lustsp., mit H. Kott o w ) 1 9 3 4 ; Seine Hoheit - der Lakai (Musikal. Lustsp., mit W . Frieser) 1 9 3 4 ; Violinkonzert in e-moll (Schwarzweiße Perlen; D r . , mit W . Pohl) 1 9 3 6 ; Blitzlicht ( D r . , mit dems.) 1 9 3 7 ;

Baku

( D r . , mit E. Iljin) 1 9 3 8 ; Fiesta (Musikal. Lustsp., mit A .

Grünwald)

19 j o ; Stille

Partnerschaft

( R o m . , mit R . Engel) 1 9 5 3 ; Arizona-Lady (Musikal. Lustsp., mit A . Grünwald) 1 9 5 4 . B e e r , Heinrich, * 2 6 . 2 . 1 8 2 9 Gleiwitz, f 2 0 . 3 . 1 9 2 6 Leipzig als Reichsgerichtsrat, Sohn eines Majors, studierte in Breslau, seit 1 8 5 0 i m preuß. Staatsdienst, seit 1 8 8 5 im dt. Reichsdienst. Lyriker u. Dramatiker. Schriften: Gedichte u. Märchen 1 8 5 3 ; Der Graf v. Gleichen 1899. Literatur: MÜLLER, Der älteste dt. Corpsstudent (in: Dt. Corpszeitung43) 1 9 2 6 - 2 7 .

Beer (Behr,

Bär, Bähr), Johann (Pseud. Alamodus Pickelhering, Amandus de Amanto, Amandus de Bratimero, Antonius Camineros, Der Neue Ehemann, Ein lebendiger Mensch, Expertus Rupertus Ländler, Florianus de Francomonte, Franciscus a Claustro, Hanns Guck in die W e l t , Jan Rebhu, Sambelle, Wolffgang von Willenhag), * 28. 2. 1 6 5 5 St. Georgen im Attergau/Oberösterreich, f 6 . 8 . 1 7 0 0 Weißenfels, kam 1 6 7 0 mit seinen um des luther. Glaubens willen ausgewanderten Eltern nach Regensburg, studierte 1 6 7 5 in Altdorf, 1 6 7 6 in Leipzig Theologie, wurde aber schon im gleichen Jahr an die Sachsen-Weißenfels. Hofkapelle nach Halle berufen, mit der er 1680 nach Weißenfels übersiedelte ; 168 j Konzertmeister u. herzogl. Bibliothekar. Bekannt wurde er durch seine musikal. Streitschriften «Musikalische Diskurse» (postum 1 7 1 9 ) ; sein lit. W e r k erschien nur unter Pseud. u. wurde erst durch R . Alewyn 1 9 3 1 u. 1 9 3 2 zusammengestellt u. als sein Eigentum erkannt. Seine Kleinbürgersatiren u. die parodieren3Í7

Literatur: R.

v . D O M M E R , J . B . ( i n : A D B I)

ALEWYN, J . B .

1932;

DERS., E i n

1875;

Hochzeits-

scherzv. J . B . (in: Zs. f ü r Bücherfreunde 37) 1 9 3 2 ; I. HARTL, Die Rittergesch. J . B . s (Diss. Wien) 1947;

Α. WERNER, J . B .

(in: M G G )

1949-51;

R . ALEWYN, J . B . (in : N D B ) 1 9 5 3 ; K . G . KNIGHT,

Eine wiederaufgefundene Sehr. J . B . s « D e r neu ausgefertigte Jungfer-Hobel» (in: Neophilologus 44) i 9 6 0 ; DERS., The novels of J . Β. (in : M L R 56) 1 9 6 1 ; F . P . VARAS REYES, Notas a dos novelas de

J . B. (in : Filologia moderna 3) 1962 ; J . J . MÜLLER, Studien zu den Willenhag-Rom. J . B . s 1 9 6 5 ; K . G . KNIGHT, J . B . s Bellum musicum (in: G L L 1 8 ) 1965.

Beer (Ber), Johann Christoph,

* 2 5 . 4 . 1 6 9 1 Wien,

f 28. 8 . 1 7 6 0 Gottmannshofen/Bayem, Pfarrer, um 1 7 0 0 in Augsburg, später in Gottmannshofen. Volkstüml. Prediger. Schriften: Merck's Bauer! 1 7 5 - 1 ; Der höllische Raien oder unglückseelige Freud der Täntzer 1 7 5 2 ; D e r höllische Intelligenz-Zettul 1 7 5 3 ; Die kluge Hauss-Frau u. die beliebte Magd 1 7 5 7 . Literatur:

K . BÖCK, J . C . B . , ein Seelsorger des

gemeinen Volkes (Diss. München) 1 9 4 7 . 3*8

Beer Beer, Michael, * 19. 8 . 1 8 0 0 Berlin, f 22. 3 . 1 8 3 3 München, Bruder des Komponisten Jakob Beer (Meyerbeer) u. des Astronomen Wilhelm Beer, begann 19jährig mit der in Anlehnung an Goethes Iphigenie geschriebenen u. auf der Berliner Hofbühne aufgeführten «Klytemnestra» u. erwarb sich mit dem zugunsten der Judenemanzipation verfaßten Einakter «Der Paria» als Dramatiker Goethes u. Grillparzers Achtung u. die Förderung der bayer. Hofkreise unter Ludwig I. Er lebte abwechselnd in Berlin, Paris, Italien, Wien u. München. Schriften: Klytemnestra (Tr.) 1823 ; Die Bräute v. Aragonien (Tr.) 1 8 2 3 ; Der Paria 1 8 2 6 ; Raphaels Schatten (anonym) 1 8 2 7 ; Struensee (Tr.) 1829 (mit Musik seines Bruders Meyerbeer), Neudr. v. F. Bobertag 1 8 9 0 ; Sämtl. Werke, hrsg. ν . Ε. v. Schenk 183 j ; Briefwechsel, hrsg. v. dems. 1837. Literatur: J . W . V. GOETHE, Über Kunst u. Alterthum V , ι , 1 8 2 4 ; H . HETTNER, M . B . (in: A D B I I ) 1875·; G. F. MANZ, M . B.s Jugend U. dichter. Entwicklung bis zum Paria (Diss. Freiburg/ Br.) 1891 ; M . BARCINSKI, M . B . s Struensee (Diss. Leipzig) 1 9 0 7 ; Urkundliches über M . B . u. seine Familie (in: Euphorion 1 j) 1 9 0 8 ; H . MAIWORM, M . B . (in: NDB) 1 9 ^ . Beer, Natalie (Pseud. Ursula Berngath), * 1 7 . 6 . 1903 Au/Bregenzer Wald (Österreich), ältestes v. 13 Kindern eines Kaufmanns, Handelsschulbesuch, lebt seit 1925· in Rankweil/Vorarlberg. - Literaturpreis der Vorarlberger Landesregierung. Schriften: Frühlicht (Ged.) 1 9 3 3 ; Bergfahrt (Erz.) 1 9 3 3 ; Heiligjahrmesse 1 9 3 4 ; Das Bregenzerwaldesspiel 1 9 3 6 ; Kleine Kindheit (Erz.) 1 9 3 9 ; Schicksal auf Vögin (Rom.) 1942 ; Der Urahn (Rom.) 1943 ; Traum des Weibes (Ged.) 1947 ; Die eherne Waage (Ged.) 1 9 5 1 ; Die Hirtin v. Tilisuna (Erz.) i 9 j 2 ; Wanderer durch das eigene Herz (Rom.) 19^4 (1959 u. d. T . : ... u. führt ihn einen anderen Weg); Immer die weiße Wolke (Leg.) 19 J 4 ; Glück und Dank zu sagen (Oden) I 9 J 4 ; An die Großen der Welt (Ged.) 19 j j ; Prophet u. Sibylle (Rom.) 1956 ( 1 9 5 9 u. d. T . : Wenn die Sterne dunkeln) ; Weil ich dich liebe (Totengabe) 1 9 j 8 ; Ich suche den Menschen (Rom.) i 9 6 0 ; Im Vorübergehn (Ged.) 1 9 6 1 . Literatur: N . LANGER, N.B. (in: Dichter aus Österreich 2) 1 9 ^ 7 ; A. SCHMIDT, N.B. (in: A.S., Dichtung u. Dichter Österreichs II) 1964. 3 59

Beer-Hofmann Beer, Otto F(ritz) (Pseud. Erik Ronnert), * 8 . 9 . 1 9 1 0 Wien, studierte Philosophie (Dr. phil.) u. lebt nach Auslandsaufenthalten als Journalist, Ubersetzer u. Dramatiker in Wien. Schriften: Kulissen der Welt (Rom.) 1938 ; Unser Freund Ven (Kom.) 1 9 4 4 ; Stadttheater (Erz.) 1946 ; Hotel Zugvogel (Rom.) 1948 ; Kuß abblenden (Kom.) 1 9 J 0 ; Zehnte Symphonie (Rom. um Beethoven) 19^2 ; Wiedersehen in Meran (Rom.) I 9 J 2 (auch als Kom. u. Operette i960); Don Juan ist nicht gestorben (Kom.) 19^4 (als Operette i960); Man ist nur zweimal jung (Kom., mit P. Preses) 1956 ; Die Eintagsfliege (Kom., mit dems.) 1961 ; I c h - R o d o l f o - M a g i e r (Rom.) 1965. Beer, Werner Rudolf, * 6 . 4 . 1 8 9 0 Bern, besuchte das Literargymnasium, studierte Zahnheilkunde in Bern u. Zürich u. wurde Zahnarzt in Bern. Nach einigen Versuchen als Komponist u. Maler wandte er sich schließl. dem dramat. Schaffen zu. Schriften: Abenteuer auf Grönland (Schausp.) 1 9 3 1 (als Hörsp. 1 9 3 6 ) ; Wollen wir wetten? (Lustsp.) 1 9 3 2 ; Ein Schiff fährt westwärts (Dr.) 1933 ; Der Weg in die Nacht (Trag. Historie) 1 9 3 4 (als Hörsp. 1942); Brief aus USA (Lustsp.) 1 9 3 9 ; Fieber in Peru (Trag. Hörsp.) 1939 ; Bürger Guillotin (Dr.) 1 9 4 2 ; Der Schatten (Kammersp.) 1 9 4 3 ; Menschheitslegende (Myst. Triptychon) 194 j ; Ds Wunder (Berndt. Hörsp.) 1947 ; Es geht auch so (Hörsp.) 1 9 4 7 ; Versinkende Heimat (Hörsp.) 1948 (als Schausp. 1 9 5 1 ) ; Land unter Wasser (Hörsp.) 1948 ; Die Heilige des Giorgione (Hörsp.) 1 9 4 8 ; Die Geschichte vom General Jomini (Hörsp.) 1 9 J 1 ; Das Muttermal (Hörsp.) I 9 J 2 ; ... denn ewig dreht sich das Rad (Schausp.) I 9 J 2 ; Silvane (Schausp.) 19 j 2 ; Die Entführung der Venus (Kom.) 19^4; My Großpapa (Erz.) 1957 ; Albrecht v. Haller (Hörsp.) i g j 8 . Beer-Hofmann, Richard, * 1 1 . 7 . 1 8 6 6 Wien, f 2 6 . 9 . 1 9 4 £ New York, Sohn eines Advokaten, adoptiert von seinem Onkel Alois Hofmann, studierte in Wien (Dr. jur.). Dramaturg am Burgtheater. Volks-Schillerpreis 190 j . Freund H. v. —* Hofmannsthals. 1938 Flucht über die Schweiz nach den USA. Lyriker u. Dramatiker. Schriften: Novellen 1 8 9 3 ; Der Tod Georgs (Erz.) 1 9 0 0 ; Der Graf v. Charolais (Tr.) 1 9 0 4 ; Jaákobs Traum (dramat. Dichtung) 1 9 1 8 ; Schlaflied für Mirjam 1 9 1 9 ; Theater Habima (in : Das neue Rußland 10) 1926 ; Der junge David (dramat. 360

Behaghel

Beetschen Dichtung) 1933 ; Vorspiel auf dem Theater zu König David 1 9 3 6 ; Verse 1 9 4 1 ; Herbstmorgen in Österreich (Aus dem Fragm. «Paula»), New York 1944; Form - Chaos (in: Neue Rundschau) 1 9 4 5 ; Paula (Fragm.) New York 1949; Gedichte - Gedenkrede auf Mozart (1906) 1 9 5 6 ; Ges. Werke 1963. Bibliographie:

in:

O.

OBERHOLZER,

R.B.-H.,

Werk u. Weltbild des Dichters 1947. Literatur: E. R A D E R , B . - H . S Graf v. Charolais u. sein Vorläufer (Diss. Wien) 1 9 1 1 ; T . R E I K , Das Werk R . B.-H.s 1 9 1 9 ; R . K A Y S E R , Der sechzigjährige B.-H. (in: Neue Rundschau) 1926; A. W E R N E R , R . B . - H . Sinn u. Gestalt 1 9 3 6 ; S. LIPTZ I N , R . B . - H . , New York 1 9 3 6 ; O . O B E R H O L Z E R . R . B . - H . , Werk u. Weltbild des Dichters 1947; W . W . VoRDTRiEDE, Gespräche mit B.-H. (in: Neue Rundschau 6 3 ) 1 9 5 2 ; E. K A H L E R , R . B . - H . (in: Die Verantwortung des Geistes) 1 9 5 2 ; F. M A R T I N I , R . B . - H . (in: NDB) 1 9 5 3 ; O . SCHNITZLER, Erinn. an R . B . - H . (in: Fischer-Almanach 69) I 9 Í Í ; W . K R A F T , R . B . - H . (in: Wortu. Gedanke) l

9S9i

R · M . SHEIRICH, B . - H . and the «Arabian

Nights» (in: Harvard Library Bulletin 1 4 ) I 9 6 0 ; T. W I L D E R , Mythos u. Dichtung (zu Jaákobs Traum v. R . B . - H . ) (in: S. Fischer-Almanach 77) 1 9 6 3 ; L. P E S C H , R . B . - H . (zur Neuausg. der Werke) (in : Wort u. Wahrheit 19) 1964 ; G. BAUM A N N , R . B . - H . (in: HdG) 1 9 6 5 . Beetschen, Alfred, * 8 . 1 0 . 1 8 6 4 Bern, f 24. 3. 1924 Zürich, als Journalist in Straßburg, Mannheim, Berlin u. München tätig, Redaktionsmitglied der «Basler Nachrichten», zuletzt in Zürich; seit 189 5 mit Lucie —>· Beetschen verheiratet. Vorwiegend Erzähler. Schriften : Jugendeiland (Ged.) 1888; Hoch vom Säntis an (Ged.) 1891 ; Schweizerluft (Dichtung) 1 8 9 3 ; Literarische Begegnungen (Ess.) 1896; Ein Pegasusritt durch die Schweiz (Erz.) 1896 ; Flegeljahre der Liebe (Nov.) 1896; Musik im Spiegel zeitgenössischer Dichtung (Anthol.) 1896; Scherben aus dem Münchner Glaskasten 1897; Das Theaterwesen in der Schweiz 1897; Pegasus im Joche (Poet. Jb.) 1897; Gedichte 1898; Ein Königstraum (Erz.) 1898; Glaskasten, Scherben u. Secessiönliches (mit G. Ritzer) 1898 ; Die dramatische Kunst in der Schweiz 1898 ; Hohenschwangau (Dichtung) 1899; Ein reiner Thor (Rom.) 1901 ; Aus dunkeln Welten (Rom.) 1 9 0 3 ; Papagenos Glockenspiel (Ged.) 1 9 0 3 ; Schiller in 361

Mannheim 1 9 0 $ ; Ein schlimmer Heiliger (Kom.) 1 9 0 7 ; Streikdämonen (Erz.) 1907. Literatur: R . M . - W . , A . B . (in: HBLS) 1924. Beetschen, Lucie (Pseud. Anna Burg), * 2 . 6 . 1 8 7 j Aarburg/Schweiz, j· 2 5 . 1 0 . 1 9 5 0 Aarburg, heiratete 189$ den Schriftsteller Alfred —>- Beetschen, verlebte nach dessen Tod mehrere Jahre in Deutschland (München, Chemnitz, Berlin) u. kehrte später in das väterl. Haus in Aarburg zurück. Vorwiegend Erzählerin. Schriften: Siebenzigmal siebenmal (Erz.) 1 9 1 7 ; Fernen Feuers Widerschein (Jungmädchenerz.) 1 9 1 8 ; Das Gras verdorret (Nov.) 19 21 ; Was Buben tun u. leiden (Erz. v. Knaben) 1 9 2 7 ; Heimgefunden (Erz. für junge Mädchen) 1928 ; Das Geheimnis v. Orsingen (Erz. für junge Mädchen) 19 2 9 ; In neuem Erdreich 19 3 5 ; Von Frauen (Nov.) 1 9 3 0 ; Der Mann mit der eisernen Maske (Hist. Erz.) 1 9 3 4 ; Der heimliche Garten (Ged.) 1 9 3 5 ; Es muß etwas geschehen 1940. Begert, Fritz Jean, * 1 9 . 8 . 1 9 0 7 Hilterfingen/ Bern, wurde Primarlehrer, 1 9 2 7 - 3 5 Privatlehrer u. Lehrer in Erziehungsinstituten, 1935-42 Lehrer in Thun, 1948-53 in Schangnau, seit 1956 in Ringoldswil/Bern. Steht der Panidealistischen Bewegung nahe u. ist Verfechter einer differenzierten Pädagogik. Schriften : Auf dem Bühl 1942 ; Lebendige Schule 1 9 4 3 ; Die Lombachschule 1 9 5 1 . Beglinger, Leonie, * 2 0 . 3 . 1 9 1 4 Walenstadt/ Schweiz, Sekretärin, seit 1964 verheiratet (L. RufBeglinger), lebt in Basel. Schriften: Wilder Wein (Ged.) 1 9 3 9 ; Geliebtes Leben (Ged.) 1 9 4 7 ; Die leuchtende Spur (Ged.) 1 9 5 5 ; Die Schwelle (Ged.) 1958. Behaghel, Otto, * 3 . 5 . 1 8 5 4 Karlsruhe, f 9 . 1 0 . 1936 München, studierte in Heidelberg, Göttingen u. Paris, promovierte 1876 bei K. Bartsch in Heidelberg; 1878 Habilitation, 1882 ao. Prof., 1883 o. Prof. Basel u. 1888 o. Prof. fur deutsche Philologie in Gießen. Führender Junggrammatiker. Mitwirkung im deutschen Sprachverein, Mitglied der Bayer. Akademie der Wissenschaften, der Gesellschaft der Wissenschaften in Göttingen u. der Deutschen Akademie. Dr. jur. h. c. Schriften: Die Zeitfolge der abhängigen Rede im Deutschen 1 8 7 8 ; Die deutsche Sprache 1886; 362

Behaim

Beheim-Schwarzbach

81930; Zur Frage nach einer mittelhochdeutschen Schriftsprache 1 8 8 6 ; Die Syntax des Heliand 1897 ( 2 i 9 6 6 ) ; Bewußtes u. Unbewußtes im dichterischen Schaffen 1906; Geschichte der deutschen Sprache (in : H. Paul, Grundriß der german. Philol.) 1891 u. sep. 3 i 9 i i , 5 i 9 2 8 ; Deutsche Syntax 4 Bde. 1 9 2 3 - 3 2 ; Deutsche Satzlehre 1 9 2 6 ; Von deutscher Sprache 1927. Herausgeber-Arbeit : Lit.-Bl. für german. u. roman. Philol. 1 8 8 0 - 1 9 3 6 (mit anderen); Heinrich v. Veldeke, Eneide 1 8 8 2 ; Heliand 1882, zusammen mit Altsächs. Genesis 1902 (bearb. v. W . Mitzka) «1965; Hebels Werke (Dt. National-Litteratur 1 4 2 , I, 2) 1883 ; Briefe v. J . P. Hebel 1883 ; Germania 1 8 8 8 - 9 2 ; Gießener Beiträge zur dt. Philol. 192 i f f . Bibliographie: Sehr. 1 8 7 6 - 1 9 2 3 (in: Beiträge zur german. Sprachwiss., Festschr. O . B . ) 1 9 2 4 ; Sehr. 1 9 2 4 - 3 3 (in: German. Philol., Festschr. O . B . ) 1934· Literatur: F. MAURER (in: Hess. Bl. für Volksk. 3S) 1 9 3 6 ; A. GOETZE (in: Forschungen u. Fortschritte) 1 9 3 6 ; O . B . , Karlsruher GymnasialErinn. aus den 60er Jahren des vorigen Jh.s (in: Die Pyramide, Wochenschr. zum Karlsruher T a g b l . 2 f . J g . , N r . 1 8 ) ; F . MAURER, O . B . ( i n :

NDB) I 9 Í 3 Behaim, Michael —> Beheim, Michael. Behamer, Michael

Beheim, Michael.

Beheim, Matthias von —>• Matthias von Beheim. Beheim (Behaim, Behen, Behamer), Michael, * 2 7 . 9 . 1 4 1 6 Sulzbach bei Weinsberg, f 1474 (ermordet), weitgereister Meistersinger, Chronist. Sein umfangreiches Werk umfaßt neben einer Reimchronik u. vielen histor. Gedichten etwa 400 Meisterlieder. Ausgaben: Das Buch v. den Wienern, hrsg. v. T . G. v. KARAJAN 1 8 4 3 ; Reimchronik Friedrichs des Siegreichen, hrsg. v. C. HOFMANN (in : Quellen u. Erörterungen zur bayr. u. dt. Gesch. 3) 1863 (Buch 2 u. 3 ) ; 10 Meisterlieder, mitgeteilt v. J . BOLTE 1908 ; Von der statt triest, 1 . Teil hrsg. v. H. OERTEL (Progr. Schweinfurt) 1 9 1 6 . Literatur: Κ . WASSERMANNSDORFF, Die Erziehung Friedrichs des Siegreichen, aus M. B.s Reimchronik 1 8 8 6 ; G. C. CONDURATU, M. B.s Ged. über den Woiwoden Wlad II. Drakul (Diss. Leip363

zig) 1903 ; A. KÜHN, Rhythmik u. Melodik M. B.s 1907 ; O. C. L. VANGENSTEN, M. B.S Reise til Danmark og Norge i 14^0, 1908 ; H. GILLE, Die hist, u . p o l i t . G e d . M . B.s 1 9 1 0 ; H . OPPENHEIM, M . B .

(in: VerfLex) 1933

(Nachtrag H. ROSENFELD

1 9 ς ς ) ; F . MORRÉ, D e r D i c h t e r M . B . u . die T ü r -

kengefahr in Ungarn (in : Das schaffende Ungarn I, 6) 1940 ; DERS., Die polit, u. soziale Gedankenwelt des Reimdichters M . B . (in: Archiv f ü r Kulturgesch. 30) 1 9 4 0 ; B. NAGEL, Der dt. Meistersang 1952;

H.

ROSENFELD,

B.

(in:

NDB)

19JJ;

H.

GILLE, D i e hs. Ü b e r l i e f e r u n g d e r G e d . M . B.s (in :

Beitr. Halle 79) 1 9 5 7 ; E. LAUER, M . B . Ein Heidelberger Meistersinger (in: Ruperto-Carola 23) I 9 J 8 ; H. GILLE, M.B.S Ged. «Von der statt Triest» (in: ZfdPh 77) 1 9 J 8 ; DERS., Zu M . B . s Triest-Ged., Nachtrag (in: ZfdPh 82) 1 9 6 3 ; J . SPRIEWALD, Grundzüge des Werkes ν. M. B. (in : Wissenschaftl. Zs. der Univ. Halle-Wittenberg 1 0 ) 1 9 6 1 ; B . NAGEL, Meistersang 1 9 6 2 .

Beheim-Schwarzbach, Martin, * 2 7 . 4 . 1 9 0 0 London, Sohn eines fränk. Arztes, verbrachte seine Jugend in Hamburg, war später kaufmänn. u. journalist. tätig, schließl. freier Schriftsteller in Hamburg. 1939-46 in London, dann Redakteur in Hamburg. Erzähler, Übersetzer (u. a. Mitchell, Vom Winde verweht 1938). Schriften: Die Runen Gottes (Erz.) 1927 ; Lorenz Schaarmanns Buße (Erz.) 1 9 2 8 ; Der kleine Moltke u. die Rapierkunst (Erz.) 1 9 2 9 ; Die Michaelskinder (Rom.) 1 9 3 0 ; Die Herren der Erde (Rom.) 1 9 3 1 ; Das verschlossene Land (Erz.) 1 9 3 2 ; Der Gläubiger (Rom.) 1 9 3 4 ; Die Todestrommel (Erz.) 1 9 3 4 ; Die Krypta (Ged.) 1 9 3 j ; Der Schwerttanz (Erz.) 1 9 3 8 ; Die Verstoßene (Rom.) 1 9 3 8 ; Novalis (Biogr.) 1 9 3 9 ; Paulus (Biogr.) 1 9 3 9 ; Der magische Kreis (Erz.) 1 9 4 0 ; Vom leibhaftigen Schmerz (Abhandlung) 1 9 4 6 ; Chronik 1 9 3 9 - 4 J , 1 9 4 7 ; Der deutsche Krieg (Ged.) 1 9 4 7 ; Gleichnisse (Erz.) 1 9 4 9 ; Knut Hamsun (Abhandlung) 1 9 J 0 ; Ich lerne Schach 1 9 5 0 ; Die diebischen Freuden (Erz.) 1 9 5 2 ; Die Geschichten der Bibel I 9 J 2 ; Der geölte Blitz 1953 ; Knaurs Schachbuch 1 9 5 4 ; Der magische Kreis (Erz.) 19 j j ; Die Insel Matupi (Rom.) i 9 j f ; Die Sagen der Griechen I 9 j 6 ; Die großen Hirten der Menschheit 1 9 5 8 ; Das Kleine Fabulatorium (Erz.) 1 9 5 9 ; Schirades Nächte (Erz.) i 9 6 0 ; Das Gnadengesuch (Erz.) i 9 6 0 ; Der Mitwisser (Rom.) 1961 ; Der Stern v. Burgund (Rom.) 1961 ; Spione (Spionage-Gesch.) 364

Behrend

Beheim-Schwarzbach 1 9 6 1 ; Grübchen u. Grimassen 1 9 6 3 ; Christian Morgenstern (Monogr.) 1964; Bergedorfer Offensive 1966. Literatur: H . G Ü N T H E R , Ein neuer Dichter (in: Die Lit. 32) 1 9 2 9 - 3 0 ; Μ.Β.-S., Autobiogr. (in: Einhorn; Jb. Akademie Hamburg) 1957. Beheim-Schwarzbach (Pseud. Böheimb), Max, * i f . 4 . 1 8 3 9 Berlin, f 2 2 . 7 . i9ioMünchen, Sohn eines Pädagogen, studierte in Halle u. Berlin, wurde Lehrer an dem von seinem Vater gegründeten Pädagogium in Ostrau u. später dessen Direktor. Vorwiegend Dramatiker. Schriften: Deutschlands Morgenröte (Schausp.) 1876 ; Friedrich der Große im historischen Volksliede 1876 ; Von Prag bis Schweidnitz (Tr.) 1 8 7 7 ; Menschliche Lyrik in Eheglück (Ged.) 1 8 7 8 ; Herzog u. Schöppenmeister (Schausp.) 1 8 8 1 ; Deutsche Lieder u. Gedichte 1884; König Sebastian (Dr.) 1890; Deutsche Volksreime (Ein spracht. Scherz) 1904 u. Schriften zur Ostkolonisation. Literatur: R . P R Ü M E R S , M . B . - S . (in: Hist. Monatsbl. für Posen 1 2 ) 1 9 1 1 ; M. L A U B E R T , M. B . - S . (in: Altpreuß. Biogr. 1) 1 9 4 1 . Behemb (Bohemus), Martin, * 1 6 . 1 2 . 1557 Lauban/Schlesien, f 5. 2 . 1 6 2 2 Lauban, als Pastor Primarius. Prediger. Geistl. Liederdichter u. Dramatiker. Schriften: Die drei großen Landplagen: Krieg, Teuerung, Pestilenz 1601 ; Spectaculum Passionis Jesu Christi 1 6 1 4 ; Holofernes u. Judith 1618 ; Tobias 1 6 1 8 ; Acolastus (Der verlorene Sohn) 1 6 1 8 ; Geistl. Lieder, hrsg. v. W . Nöldeke 1857. Literatur:

P . P R E S S E L , M . B . ( i n : A D B II) 1 8 7 5 .

Behen, Michael — B e h e i m , Michael. Behl, Wilhelm (C. F. W . ) , * 3 . 3 . 1 8 8 9 Berlin, studierte Jura, Literatur- u. Kunstgeschichte (Dr. jur.), war Richter in Berlin, 1920-28 Mit-Hrsg. der Berliner Zeitschrift «Der Kritiker». Während des Nationalsozialismus als Ubersetzer engl. u. amerikan. Literatur tätig u. seit 1941 Hrsg. der Werke G. Hauptmanns. 1946 Landgerichtspräsident in Schweinfurt ; später in München lebend. Vorwiegend Lyriker u. Dramatiker. Schriften: Das Buch der bunten Welt (Ged.) 1 9 1 1 ; G. Hauptmann (Studie) 1 9 1 3 ; Die Nacht des Kalifen (Dr.) 1 9 1 4 ; Der neue Tag (Ged.) 1 9 1 9 ; Zwischen Morgen u. Abend (Ged.) 1 9 3 9 ; G. 365

Hauptmann, Chronik u. Bild (mit F. A. Voigt) 1942 u. 195-7 ; Wege zu G. Hauptmann (Ges. Aufs.) 1949; Zwiesprache mit G. Hauptmann (Tagebuch) 1949 ; Die kleine Stadt (Ged.) 1949 ; Mainland - Weinland (Ged.) 1 9 5 1 ; G. Hauptmann, Überblick über Leben u. Werk (Ess.) 1952 ; Wohin der Weg ... (Ged.) 1 9 5 4 ; Unterm Abendstern (Ged.) 1 9 5 9 ; Zwischen Themis u. Thespis (Selbstporträt in : W e l t u . Wort 14) 1959; Adonis u. Aphrodite (Ged.) 1 9 6 1 ; Das Vermächtnis G. Hauptmanns u. sein Schicksal (in: Schlesien 6) 1 9 6 1 ; G. Hauptmanns schöpferisches VenedigErlebnis (in: Jb. der Dt. Schiller-Gesellsch. 6) 1962; Begegnungen mit dem Expressionismus (Aus meinen Lebenserinnerungen, in: Imprimatur 3) 1962. Behnisch-Kappstein, Anna-»- Kappstein, Anna. Behnken, Heinrich, * 2 5 . 1 2 . 1 8 8 0 Ahlerstedt, t i . 1 2 . i960 Hamburg, war Lehrer in Hamburg, nach dem 2. Weltkrieg in Obersdorf bei Harsefeld/ Kreis Stade, dann in Hamburg-Lokstedt. Mundartdichter. Schriften: De Verschriewung (Lustsp.) 1 9 2 2 ; Versteckenspeien (Lustsp.) 1924; De erste Gast (Lustsp.) 1924; Packesel (Lustsp.) 1 9 2 7 ; Sodom un Gomorrha (Lustsp.) 1929; Homborger Beer (Lustsp.) 1 9 3 1 ; De Zwickmöhl (Lustsp.) 1 9 3 2 ; Hexenkomödi (Lustsp.) 1933 ; Jan, de Schult (Dr.) 1 9 3 6 ; Junge Leev (Erz.) 1 9 3 7 ; Dat Düwelsbook (Kom.) 1 9 3 9 ; De Ehestiftung (Lustsp.) 1 9 3 9 ; Ut Moor u. Heid (Erz.) 1 9 3 9 ; Lütje Micheels, de Schoolmester (Rom.) 1 9 5 5 ; Krischan Matthees un annere Geschichten 1956. Behr, Hermann, * 1 2 . 2 . 1 9 1 5 Rauischholzen/ Kreis Marburg, lebt in München. Schriften: Der Lehrer v. Laekvere (Rom.) 1958 (1961 u. d. T. : Der Wolf v. Laekvere. Ein Deutscher als Partisan in den estn. Wäldern) ; Der Malerfürst Franz v. Lenbach u. seine Zeit (Biogr. Rom.) i960; Klopfzeichen (Rom.) i960; Vom Chaos zum Staat (Tatsachen-Bericht) 1 9 6 1 . Behr, Johann —>• Beer, Johann. Behrend (Pseud. Baumbach, Baumbach-Holle), Clara, * 3 0 . 4 . 1 8 7 7 Breslau, heiratete 1 9 1 0 einen Herrn Holle u. lebte seitdem in München-Solln. Hrsg. der «Nationalen Frauenblätter» ( 1 9 1 5 - 2 1 ) . 366

Behrend Schriften: Wie Frauen lieben (Rom.) 1908; In Schönheit (Lyrik in Vers u. Prosa) 1909 ; Aus unserer großen Zeit (Frauenworte) 1914; Für euch da draußen (Frontbuch in Vers u. Prosa) 1916. Behrend, Friedrich, * 3. j . 1878 Berlin, f 14. 3. 1939 Berlin, Prof. für Germanistik an der Techn. Hochschule Berlin-Charlottenburg; Hrsg. des «Jahresberichts für neuere deutsche Literatur», Mit-Hrsg. des «Jahresberichts für german. Philologie». Schriften: Uber den Verfasser des Eselkönigs 1908; Lavateriana 1916; Altdeutsche Stimmen (Vortrage) 1916; Aus Fontanes Werkstatt 1917; Geschichte der deutschen Philologie in Bildern 1927; Geschichte des Tunnels über der Spree

1938.

Herausgeber-Arbeit: Gellerts Werke 1910; Spangenbergs Anbind- u. Fangbriefe 1914; Ehrenbrief Püterichs v. Reichartshausen (mit R. Wolkan) 19 2 o ; Hugo v. Blombergs Skizzenbuch 19 21 ; Mörikes Gedichte 1924. Behrend, Horst, * 2.3.1913 Stettin, Begründer (1949) u. Leiter der Christi. Bühne «Die Vaganten» ; lebt in Berlin. Schriften: Suchet den Herrn (Erz., mit anderen) '939 ; Der große Tod 1940 ; Tagebuch eines jungen Protestanten 1940; Matthias. Aus einer Jugend 1940 ; Die Arche Noahs (Altarsp.) 1949 ; Solange die Erde steht (Almanach, mit anderen) 19 jo ; Der Blinde (Erz.) 1950; Das eiserne J o c h aus dem Tagebuch des Jeremia 19J0; Thomas (Altarsp.) 19J1 ; Agathonu. Cordula (Rom.) 1951 ; Hauptmann Tessier (Schausp.) 1953; Die Fünfminutenspiele 1954. Behrend, Martin, * 1.1.1859 Hamburg, war zunächst Kaufmann, arbeitete dann als Feuilletonist für Tageszeitungen, ab 1892 als freier Schriftsteller. Schriften: Der Spiegel des Teufels (Lustsp.) 1889; Bekehrt (Lustsp.) 1890; Geschichten aus dem Artistenleben 1896. Behrend, Otto, * 24.12.1857 Harburg/Elbe, Sohn eines Großkaufmanns, verbrachte seine Jugend in Hamburg, trat 1877 in den Militärdienst, den er nach einem Unfall 1890 als Hauptmann verließ, u. ging 1890 als freier Schriftsteller nach München, wo er noch die Universität besuchte.

367

Behrens Schriften : Wieland der Schmied (Ep.) 1890 ; Sig-, frid (Ep.) 1892 ; Roman einer Liebe 1898; Manöver (Erz.) 1901 ; In Schwulibus (Erz.) 1903; Ein stolzes Weib (Rom.) 1904 ; Geopfert (Nov.) 190 j ; Der Bildhauer (Rom.) 1907; Ums Seelenheil (Rom.) 1911. Behrends, Ernst, * 19.1.1891 Gudow/Lauenburg, Sohn eines Lehrers, wirkte 1911-39 als Mittelschullehrer in Mölln/Lauenburg. Erzähler u. Lyriker. Schriften: Erich Pflugers Weg zur Welt (Rom.) 1921; Ewige Frühe (Ged.) 1923; Beata (Rom.) '93i> Der Rohrsänger (Rom.) 1936; Heimat ohne Ufer (Ged.) 1942 ; Der Weg in die Heimat (Ged.)

i960.

Literatur: K . A. KUHLMANN, E. B. (in : Dt. Nordmark, Juli) 1927; C. JENSSEN, E.B. (in: Eutiner Almanach) 1938. Behrens, Bertha

Heimburg, Wilhelmine.

Behrens, Eduard, * 20.4.18 84 Biel/Bern, f 14. 2. 1944 Locamo, lebte in Bern als freier Schriftsteller. Schriften : Der tanzende Papst (Reiseschilderungen) 190J; Pilatus (Traumsp.) 1905; Das kriegerische Frankreich (Erlebnisse und Betrachtungen) 1 i 9 i S ; Volksfreunde (Schausp.) 1919. Literatur: H.TR., E.B. (in: HBLS) 1924. Behrens (Pseud. Giegl-Behrens), Erna, * 26.10. 1917 Odrau/Österreich.-Schlesien, lebt als Sprachlehrerin in Wien. Schriften: Der Reisegefährte (3 Visionen) 1946; Die Brücke in den Tag (Rom.) 1947 ; Zur Erinnerung (Rom.) 1948 ; Das fliegende Haus (Märchen) I9J6. Behrens, Ernst, * 5.11.1878 Glückstadt, Sohn eines Kaufmanns, bis 1933 Stadtrevisor in Kollmar bei Elmshorn. 1933 als Sozialdemokrat verhaftet, 1944 geflüchtet. Seit 1945 wieder in Kollmar. Vorwiegend plattdeutscher Erzähler u. Dramatiker. Schriften: Achtern Elvdiek (Erz.) 1922 ; Un achter düster Wulken liggt de golln Sünn ... (Erz.) 1924; Musik in' Dorp! (Erz.) 1926 ; Kröger Tedje Reimers (Lustsp.) 1927; Een von de Landstrot (Dr.) 1927 (1928 als Erz. u. Ged.); Keen Heimat (Dr.) 1933 ; Dörpmusik (Erz.) 1936 ; Stunden der Stille (Ged.) 1946; Am großen Strom (Rom.)

368

Beielstein

Behrens 1948; Bunt is dat Leben (Erz.) 1949; Nordwind (Erz.) I 9 Í 3 ; Störtebecker (Dr.) 1 9 5 3 ; Schützenkönig Hein Dreier (Lustsp.) 1953» De söte D e e m (Volksst.) 19J7; Ut min lütt W e l t (Ged.) I9Í7·

Behrens, Hugo (Pseud. B. Renz), *

21.7.1820

Hamburg, ·)• 7 . 1 1 . 1 9 1 o Kötzschenbroda bei Dresden, studierte Medizin u. wirkte als Militär- u. frei praktizierender Arzt ab I 8 J 2 in Quedlinburg, ab 1868 in Glogau, ab 1873 in Salzwedel, ab 1880 in Frankfurt/M. u. dann in Arnstadt sowie in Kötzschenbroda. Seine Tochter war die Schriftstellerin BerthaB. (Wilhelmine—»· Heimburg). Schriften: Feurige Kohlen (Rom.) 1 8 8 j ; Nach dem Sturme (Rom.) 1887 ; Hamburger Geschichten 1896 ; Am Ibenstein (Erz.) 1896 ; Nach vierzig Jahren - Pyramus u. Thisbe (2 Nov.) 1898; Im Gertraudenhof (Rom.) 1 9 0 2 ; Die polnische Gefahr u . a . Nov. 190J.

Behrle, Rudolf, *

1 7 . 4 . 1 8 2 6 Herbolzheim/Baden, f 18. n . 1902 Freiburg/Br., 1873 Domkapitular das., Volksdramatiker u. Erzähler. Schriften : Joseph u. seine Brüder (Bibl. Schausp.) 1 8 5 7 ; König u. Königin (Erz.) 1861 ; Frauentreue oder Die Ritter v. der Rosen 1869 ; Der falsche Treffer (Lustsp.) 1869; Der Franktireur 1 8 7 1 ; Tobias (Bibl. Dr.) 1 8 7 3 ; Die Kinder im Walde (Weihnachtsst.) 1 8 8 7 ; Der Schützling Unserer Lieben Frau (Schausp.) 190J. Literatur: NESTLE, R . B . (in Theolog. Jahresbericht 22) 1902; K. MAYER, Domkapitular R . B . 1 9 0 2 5 F . BRÜMMER, R . B . ( i n : B i o g r . J b . 7 ) 1 9 0 5 .

Behrmann, Georg, * 12. 2 . 1 7 0 4 Hamburg, f 12. 11.17 56 Göttingen, war Kaufmann u. wurde 17 ¡6 zum Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft in Göttingen ernannt. Schriften: Timoleon, der Bürgerfreund (Tr.) 1741 ; Die Horatier (Tr. nach Corneille) 1 7 5 1 .

B e h r e n s , Karl Erich, * 188 j St. Johann/Saar, versuchte sich in verschiedenen Tätigkeiten (Apotheker, Soldat, Bankkaufmann, Elektrotechniker), besuchte auch die Handelshochschule in Köln u. ging schließl. als Schriftsteller, Dramaturg u. Geschäftsführer einer Verlagsgenossenschaft nach Hamburg. Schriften: Heidenröschen (Dr.) 1908; Das alte Lied in D u r (Tr.) 1909; Versteckspiel (Dr.) 191 o ; Ellen Gurlitt (Dr.) 1 9 1 0 ; Der Taumelbecher (Die T r . eines Mädchens, Gesellschaftsdr.) 1 9 1 2 .

B e i d e r W i e d e n , Franz, * ις. i o . 1896 Rostock, lebt als Dramaturg in Bad Salzschlirf/Hessen. Schriften: Die Frauen des Aretino (Operndichtung) 1941 ; Die zertanzten Schuhe (Märchen-Pantomime) 1941 ¡Maestro Bernardo (Operndichtung) 1 9 4 2 ; Florentinisches Abenteuer (dass.) 1942; Der Gast aus dem Jenseits (Schausp.) 1943 ; Und ewig währt die Liebe (Schausp.) 1 9 4 5 ; Komödie u m Trianon (Operndichtung) 1947 ; Das Mädchen von Antwerpen (Tanzoper) 1949 ; Besuch aus dem Paradies (Lustsp.) 1956.

B e h r i n g e r , Edmund, * 22. j . 1828 Babenhausen/

Beidtel, Karl, *

Schwaben, f 13.11.1900 Würzburg, war 1855-98

Studienlehrer in Bamberg, Würzburg u. Aschaffenburg. Religiöser Epiker. Schriften: Das Felsenkreuz 1854; Zur W ü r d i gung des Heliand 1863; Das Morgenopfer der Natur 1 8 6 7 ; Heliand u. Krist 1870; Ein Kaiserwort 1871; Ein Gotteswort 1 8 7 2 ; Die Apostel des H e r r n 1 8 7 9 ; Inscripta et carmina Leonis XIII., übersetzt 1887 ; Die Königin des hl. Rosenkranzes 18 8 8 ; Bilder aus der deutschen Heimat r 8 8 8 ; Das Vater Unser 1890; Zur Würdigung des Heliand 1891 ; Margaretha 1894; Des Bildschnitzers Töchterlein 1 8 9 5 ; Ein Erdenwallen 1896; Heliand (nhd.) 1898 ; Burschenfahrten 1899 ; Der englische Gruß 1900. Literatur: F. BRÜMMER, E . B . (in: Biogr. Jb. 6) 1901 ; B. LANG, E.B. (in: Kathol. Männer) 1934. 369

1 4 . 9 . 1 8 1 7 Zara/Dalmatien, f 6 . 3 . 1 8 9 3 Innsbruck, studierte Jura, machte sich durch volkswirtschaftl. Schriften bekannt u. wurde 1848 Mitglied der deutschen Nationalversammlung, 1856 Assessor in Brünn u. später Prof. der Universität Innsbruck. Schriften: Balladen 1 8 4 5 ; Der Kampf der Ehre (Dramat. Ged.) 1845.

Beielstein, Felix Wilhelm, *

3 0 . 1 . 1 8 8 6 Bochum, studierte in Clausthal (Ingenieur-Geologe), arbeitete als solcher in Rumänien, im Kaukasus, Wolhynien, Polen u. dem Balkan, in Prag u. W i e n (bis 1914) u. wandte sich dann, in Essen als Landesleiter der Reichsschrifttumskammer, immer mehr literar. Schaffen zu. Lyriker, Epiker u. Dramatiker. Schriften: Einsamkeit (Nov.) 1914; Waldzauber (Rom.) 1 9 1 5 ; Stille Stunden (Ged.) 1 9 1 8 ; Don

370

Beigei Juan u. Kundry (Dr.) 1 9 1 9 ; Ahasver (Dr.) 1921 ; Die Schöpfung (Ged.) 1 9 2 3 ; Stickstoff (Nov.) 1924; Rauch an der Ruhr (Rom.) 1930 ; Wir fördern die Kohle, wir schmieden den Stahl (Dicht.) 1 9 3 4 ; Die Bohrung (Nov.) 1 9 3 4 ; Die große Unruhe (Rom.) 1 9 3 4 ; Chor der Maschinen (Nov.) i 9 3 i ; Begegnung (Nov.) 1 9 3 s ; Seine Maschine (Nov.) 1 9 3 6 ; Maximilians letzter Traum (Nov.) 1937 ; Das Wiedersehen (Nov.) 1938 ; Das Schrifttum der Stadt Essen (Abhandlung) 1938 ; Öl (Erz.) 1938 ; Das unsinnige Fest (Nov.) 1939 ; Der Große Imhoff (Rom.) 1 9 3 9 ; Die Prüfung (Nov.) 1 9 4 1 ; Öl für Deutschland (Nov.) 1 9 4 1 ; Sterne zeigen den Weg (Rom.) 1 9 5 1 ; Die Kindheit des Hannibal Nyland (Nov.) 1953 ; Die Berufung (Nov.) 1 9 5 4 ; Die Entscheidung (Nov.) 1 9 5 5 ; j i Kurzgeschichten i960; Die Mutation des Intellekts 1 9 6 1 . Literatur: ANONYMUS, F . W . B . , Rauch an der Ruhr, das Werk u. der Dichter (in : Velhagen u. KlasingsMonatshefte) 1932 ; E. BOCKEMÜHL, Dem 70-jähr. B. 1956. Beigei, Erika —»- Iberer, Erika. Beil, Johann David, * 1 1 . 5 . 1 7 5 4 Chemnitz, t 1 2 . 8 . 1 7 9 4 Mannheim, studierte 1 7 7 4 - 7 6 in Leipzig, wurde 1776 Schauspieler bei einer Wandertruppe, 1777 in Gotha u. war seiti779 in Mannheim. Als Schauspieler durch Ekhof u. F. L. Schröder gebildet; als Komödiendichter Vorläufer v. Kotzebue. Vater v. Karl Theodor—»· Beil. Schriften : Die Spieler (Lustsp.) 1 7 8 5 ; Die Schauspielerschule (Lustsp.) 1 7 8 5 ; Dietrich v. Ruben (Lustsp.) 1786; Armuthu. Hoffart (Lustsp.) 1789 (1797 u. d. T. : Der Bettelstolz); Curt ν. Spartau (Schausp.) 1790 ; Die Einöde (Schausp.) 1791 ; Die Gauner (Schausp.) 1 7 9 4 ; Die Familie Spaden (Schausp.) 1794; Die Freystatt der müden Pilger (Schausp.) 1 7 9 4 ; Liebe u. Laune (Lustsp.) 1794; Sämtl. Schauspiele (unvollständig) 2 Bde. 1794. Literatur: A. W . IFFLAND, J . D. B. (in : Almanach fürs Theater) 181 o ; FÖRSTER, J . D. B. (in : ADB II) 1 8 7 $ ; A. SCHOLTZE, J . D . B , (in: Mitt. des Ver. für Chemnitzer Gesch. I) 1873—75; E· WITZIG, J . D . B . 1 9 2 7 ; H. KNUDSEN, J . D . B , (in: NDB) 19 SSBeil, Karl Theodor, * 9 . 2 . 1 7 8 8 Mannheim, I 1867 daselbst, Sohn des Schauspielers Johann David—> Beil, wurde 1 8 1 3 in Mannheim Souffleur u. Regisseur. Dramatiker. 371

BeiBel Schriften: Brutus (Tr.) 1807 ; Raphael v. Aquillas (Tr.) 1 8 1 9 ; Alexander v. Mazedonien (Schausp.) 1821 ; Vergeltung (Dr.) 1826. Beilhack, Georg, * 2 3 . 4 . 1 8 0 2 Ruhpolding bei Traunstein, f 2 1 . 1 0 . 1 8 6 4 München, studierte in Landshut, widmete sich dem höheren Lehramt in München u. Landshut u. war seit 1856 Gymnasialrektor in München. Mitglied des dort. DichterBundes «Krokodil», Mitarbeiter u. a. der «Palmblätter», der «Deutschen Blätter für Literatur u. Leben», der «Charitas», Verf. v. Schulbüchern für den Deutsch-Unterricht. Germanist. Vater v. Max—»· Beilhack. Schriften: Uber das Studium des Altdeutschen (Progr. Landshut) 1 8 3 6 ; Ubersicht der sprachlichen u. literarischen Denkmäler des deutschen Volkes 1 8 3 7 ; Der Humorist u. Satiriker J . Nariscus (Progr. München) 1851 u.a. Beilhack,Max, * 1 7 . 1 0 . 1 8 3 5 Landshut, f 2 3 . 1 2 . 1885 Aschaffenburg, Sohn v. Georg—»· Beilhack, studierte inMünchen u. widmete sich dem höheren Lehramt. Lyriker u. Folklorist, auch Verf. v. Schulbüchern. Schriften: Gedichte 1857 u. 1 8 7 4 ; Constantin Dragoses (Tr.) 18 57 ; Martin Opitz (Progr. Aschaffenburg) 1864; Durch u. um Aschaffenburg 2 Bde. 1 8 7 8 ; Für den Spessart. Ein Dichterbuch (mit W . Müller) 1880. Literatur: G. HARTMANN, M. B. (in : Der Spessart in der Lit.) 1928. Beisler, Karl Rudolf, * 1 7 . 7 . 1 8 3 7 Nidda/Hessen, studierte zunächst Theologie, dann in München u. Gießen Jura, trat in den Staatsdienst u. wurde 1879 Amtsrichter in Darmstadt. Schriften : Eine Rheinfahrt über Mainz nach Düsseldorf 1881 ; Erna (Lyr.-ep. Ged.) 1884. Beiß, Adolf, * 3 . 9 . 1 9 0 0 Braunschweig, lebt als Prof. ebda. ; Hrsg. der Schriftenreihe der Pädagog. Hochschule Braunschweig. Schriften : Kleine Weltfuge(Ged.) 1 9 3 8 ; Der Freiheit Silberton (Erz. ) 19 3 8 ; Liebesgabe für Eltern u. Kinder(Ged.) 1941 ;DerstilleGarten(Ged.)i9$o; Das Drama als soziologisches Phänomen (Ess.) 19 54 ; Einführung in das große Bühnenstück i960. Beißel, Georg Konrad, * 1 . 3 . 1 6 9 1 Eberbach/ Neckar, f 6 . 3 . 1 7 6 8 Ephrata/Pennsylvania (USA), 37*

Beißel wohnte als Bäckergeselle pietist. Konventikelnbei, Schloß sich 1 7 1 Í den Krefelder Täufern an, zog 1719 an der Spitze v. zwanzig «erweckten» Familien nach Amerika u. gründete 1724 eine neue Sekte «Siebentäger», der er als «Magus» bis zu seinem Tode - zuletzt im Kloster Ephrata - vorstand. Verfaßte Schriften myst. Charakters u. Lieder religiösen Schwärmertums, deren größte Sammlung 441 Lieder enthält. Schriften: Büchlein vom Sabbath 1728; Neunundneunzig mystische Sprüche 1728; Ehebüchlein 1730; Göttliche Liebes- u. Lobesgetöne 1730; Vorspiele der neuen Welt 1732; Jacobs Kampf u. Ritterplatz 1736; Zyonitischer Weyrauchs-Hügel 1739 (das erste in Amerika mit dt. Lettern gedruckte Buch); Gesang der Turteltaube 1747, Nachklang dazu 1 7 j j , neu vermehrt 1762 ; Paradiesisches Wunderspiel 1766; Deliciae Ephratenses 1773. Literatur: V. HANTZSCH, G . K . B , (in: ADB II) 187$; O. S E I D E N S T I C K E R , Ephrata, eine amerikanische Klostergesch. 1883 ; M. LOHMANN, Die Bedeutung der dt. Ansiedlungen in Pennsylvanien 1923; F. R E I C H M A N N - Ε . E . D O L L , Ephrata (in: Pennsylvanian German Folklore Society 17), Allentown 1953; F. B R A U N , G . K . B , (in: NDB) 19ÍÍBeißel, Rudolf (Pseud. F. B. Cortan), * 6.4.1894 Köln, studierte Jurisprudenz (Dr. jur.), war Chefredakteur des «Reichsfilmblattes» u. Hrsg. des «Karl-May-Jahrbuchs» (1918-20). Hrsg. u. Bearbeiter, Filmautor, Übersetzer u. Erzähler. Lebt in Hamburg. Schriften: Die Nebenluftausgaben im deutschen Verlagswesen 1 9 1 7 ; Eine Seefahrt, die ist lustig (Rom.) 1937; Die Korallenprinzessin (Rom.) ' 9 3 7 ! Der Etappenhase (Rom.) 1937; Das Mädchen Induamban (Rom.) 1938; Hochzeitsreise ohne Mann (Rom.) 1939; Der junge Mann vom Rummelplatz (Rom.) 1939; Wehe, wenn sie losgelassen (Rom.) 1939; Schölermann, der große Stratege (Rom.) 1941 ; Skandal um Franz (Rom.) 1942; Liebeszauber unter Palmen (Rom.) 1942; Milan, der Flößer (Rom.) 1949 ; Heimkehr in die Heide (Rom.) 1949 ; Das Abenteuer mit Ly (Rom.) 1949 ; Das Tagebuch des Todes (Rom.) 1949 ; Solche Leute hat man gern (Rom.) 1952 ; Stinchen möchte filmen (Rom.) 1954; Lerne nur das Glück ergreifen (Rom.) 195$; Die Stemeninsel (Rom.) 1956; Schnurz u. Schnurzel (Rom.) 1956. 373

Beitzke Beißner, Friedrich, * 2 6 . 1 2 . 1 9 0 5 Hameln, habilitierte sich 1940 in Jena für deutsche Philologie u. neuere deutsche Literaturgeschichte, war Dozent in Tübingen 1942, Prof. in Gießen 1944 u. seit I94J in Tübingen. Hrsg. der Stuttgarter Hölderlin-Ausgabe u. Mit-Hrsg. der SchillerNational-Ausgabe u. des Hölderlin-Jahrbuches ("947-Í4)· Schriften: Hölderlins Ubersetzungen aus dem Griechischen 1933; Geschichte der deutschen Elegie 1 9 4 1 ; Klopstocks vaterländische Dramen 1942 ; Klopstocks Ode Der Zürchersee 1952 ; Der Erzähler Franz Kafka 1952; Kafka der Dichter 1958 ; Friedrich Hölderlin (Reden u. Aufs.) 1961 ; Der Schacht v. Babel. Aus Kafkas Tagebüchern 1963; Hölderlin heute 1963; Individualität in Hölderlins Dichtung (Vortrag) 1965. Literatur: H. P Y R I T Z , Der Hölderlin-Text. Zu B.s Edition usw. (in: H.P., Sehr, zur dt. Lit.Gesch.) 1962. Beit, Hedwig von, * 17.8.1896 Frankfurt/M., 1928 heiratete sie Dr. med. Kurt-Rüdiger von Roques. Autodidaktin. Lebt in Ascona/Schweiz. Schriften : Symbolik des Märchens 1 2 19 6 o ; Gegensatz und Erneuerung im Märchen II 1 19 6 j ; Registerband zu I u. II ' 1 9 6 5 ; Das Märchen 1965. Herausgeber-Arbeit: Religion, Idee und Staat (Paul Schmitt, aus dem Nachlaß) 1959. Beiti, Richard, * 14. ς. 1900 Schruns im Montafon/Vorarlberg, seit 1933 Dozent für deutsche Volkskunde in Berlin (1956 Prof.). Auch Erzähler ; Bodensee-Literaturpreis 1957. Schriften: Goethes Bild der Landschaft 1929; Brot (Großstadt-Sp.) 1930; Deutsche Volkskunde 1933 ; Deutsches Volkstum der Gegenwart 1933 ; Angelika (Rom.) 1939; Der Kinderbaum 1942; Die Sagen Vorarlbergs 1950; Johringla (Rom.) 1951 ; Im Sagenwald (Neue Sagen aus Vorarlberg) •9Í3> An der Silvretta-Hochalpenstraße 1956; Der Zauberspiegel (Märchen aus Osterreich) 1957; Die Umgangsriesen 1961. Literatur: Sonderheft 3 der Bodensee-Zs. 1954; E. THURNHER, R.B., Wissenschaftler, Dichter, Erzieher (in: Montfort 9) 1957. Beitzke, Heinrich Ludwig, * 1 ¡ . 2.1798 Muttrin/ Pommern, f 10.5.1867 Köslin, Freiheitskämpfer, seit 18 j8 im Abgeordnetenhaus Mitglied der Fortschrittspartei, philosoph. Ehrendoktor v. Jena. 374

Bejach Geschichtsschreiber der Befreiungskriege. Auch Lyriker. Schriften : Gedichte 1 8 3 1 ; Die Alpen (geograph.hist. Bild) 1843 ; Aus dem Leben des GeneralLeutnant v. Sohr 1846 ; Geschichte der deutschen Freiheitskriege 3 Bde. 1 8 5 4 - 5 5 ; Geschichte des russischen Krieges 1856; Geschichte des Jahres 1 8 1 5 2 Bde. 1865. Literatur: W E G E L E , H . B . (in: A D B Π ) 1875; J . W A L L A C H , H . L . B , als Historiker u. Politiker (Diss. Freiburg/Br.) 1922. Bejach, Peter, * 2 0 . 4 . 1 9 1 6 Berlin, Schauspielschüler in Berlin, debütierte 1936 in Dresden u. wirkte als Regisseur u. Intendant am Komödienhaus Dresden, in Neustrelitz, Hamburg u. an Volksbühne u. Metropoltheater in Berlin, wo er auch für Rundfunk u. Film arbeitete. Er ist mit der Tänzerin Renate Lochau verheiratet. Schriften: Teuflische Wünsche (Kom.) 1940 ; Es war ... (Schausp.) 1946; Wetten, daß ... (Lustsp.) 1947; Treffpunkt Herz (Operetten-Libr.) 1 9 5 1 ; Jedes Jahr im Mai (Operetten-Libr.) 1953 ; Ferien am Schneeberg (Operetten-Libr.) 1954; Eine unmögliche Frau (Lustsp. mit Musik) 1954. Bekessy, Jean —- Häberlin, Karl Ludwig. 37 Í

BeU Bélart, Hans, * 1 . 1 1 . 1 8 5 6 Brugg/Schweiz, f 26. 4 . 1 9 2 0 Windisch/Aargau, studierte die Rechte und Philosophie, lebte 1885-96 in Zürich, dann in Freiburg/Br. Freier Schriftsteller. Schriften: Lebenstragödie eines müden Mannes 1883; Richard Wagner in Zürich 2 Bde. 1901 ; Nietzsches Metaphysik 1904; Wagnerkunst und Künstlerin (Ged.) 1906; Friedrich Nietzsche und Richard Wagner 1907; Friedrich Nietzsches Leben M910; Richard Wagners Liebestragödie mit Mathilde Wesendonk 1 9 1 2 ; Friedrich Nietzsches Freundschafts-Tragödie mit Richard Wagner und Cosima Wagner-Liszt 1912 ; Richard Wagners Beziehungen zu François und Eliza Wille 1 9 1 4 ; Gesangsdramatische Wagnerkunst 1 9 1 5 . Literatur: E . E . F . , H.B. (in: HBLS) 1924. Beiart, Urs Wilhelm, * 1 . 6 . 1 9 0 0 Ölten, studierte an den Universitäten Genf, Zürich, Berlin, Bern u. Paris (Sorbonne), Dr. phil., war Auslandkorrespondent verschiedener Zeitungen, Reisen in England, Nordamerika; 1941-46 freier Schriftsteller; seit 1947 Lehrer an der Kaufmänn. Berufsschule Ölten. Schriften : Gehalt u. Aufbau v. Heinrich Heines Gedichtsammlungen 1925; Amerika v. heute 1934; Pater Hyazinth (Loyson), Prediger v. NotreDame (Biogr. Rom.) 1937 ; Licht über Frankreich (Ess.) 1951 ; Farbenreigen (Ged.) 1956; Glockenklang u. Wellenschlag (Ged.) 1957; Alles um Liebe (Ged.) 1958; Wera. Das Schicksal u. der Liebe Walten (Rom.) 1961. Belke, Peter Joseph, * 2 2 . 7 . 1 8 1 5 Niederhelden bei Attendorn/Westfalen, f 1 6 . 1 0 . 1 8 9 8 Fredeburg/Westfalen, studierte in Bonn, München u. Paderborn, wurde 1843 zum Priester geweiht u. wirkte als Kaplan u. Erzieher, seit 1852 als Pfarrer in Fredeburg. B. übersetzte Longfellows «Evangeline» (1854) u. die Hymnen des Missale u. Breviers (1869). Lyriker. Schriften: Gedichte 1870; Ginsterblumen aus dem Sauerlande (Ged.) 2 i 892. Bell, Karl Friedrich, * 1 2 . 6 . 1 8 7 7 Wien, Kunstmaler. Schriften: Die sieben Lasterteufel (Versepos) 1 9 1 0 ; Heiland u. Welt (Versepos) 1 9 1 6 ; Höllenreigen (Versepos) 1921 ; Die neue Arche (Tierbilderbuch) 1922; Das graue Männlein (Märchen) 1 9 2 3 ; Fluch u. Erlösung (Versepos) 1934; Stern bei Stern (Ged.) 1950. 376

Below

Bellami Bellami, Albert -*• Wawerka, Hans. Bellermann, Christian Friedrich, * 8 . 7 . 1 7 9 3 Erfurt, f 2 4 . 3 . 1 8 6 3 Bonn, lange Zeit Prediger an der St. Paulskirche auf dem Gesundbrunnen bei Berlin. Sammler u. Ubersetzer. Onkel v. Ludwig —»· Bellermann. Schriften : Die alten Liederbücher der Portugiesen 1840; Erinnerungen aus Südeuropa 1851 ; Das Leben des Johannes Buggenhagen 18 59 ; Portugiesische Volkslieder u. Romanzen (portugies. u. dt., aus dem Nachlaß) 1864. Bellermann,Ludwig, * 7 . 1 1 . 1 8 3 6 Berlin, f 8 . 1 . 1 9 i f Berlin, Neffe v. Christian Friedrich —>• Bellermann, 1 8 7 7 - 1 9 1 0 Direktor des Gymnasiums zum Grauen Kloster. Philologe u. Literarhistoriker (Schiller-Forscher). Schrift: Schiller 1 9 0 1 . Herausgeber-Arbeit: SchillersDramen, hrsg. 2 Bde. 1888-91 ; Schillers Werke, hrsg. 14 Bde. 1895-97. Belli-Gontard, Maria, * 3 0 . 4 . 1 7 8 8 Frankfurt/ M., f ι . 2 . 1 8 8 3 Frankfurt, Tochter des Kaufmanns Franz Gontard, verheiratet mit dem Kaulmann Belli. Für Frankfurts Kulturentwicklung u. -darstellung wichtig. Schriften: Reise nach Konstantinopel 1846; Leben in Frankfurt am Main 18 50 ff. ; Vor mehr als hundert Jahren 1870; Lebenserinnerungen 1872. Literatur: K. ZÜGEL, Das Puppenhaus, ein Erbstück in der Gontardschen Familie, neu hrsg. v. W . Pfeiffer-Belli 1 9 2 1 . Bellmer, Herbert, * 28. 2 . 1 8 9 5 Rönnebeck, studierte u. a. in Berlin, wurde Studienrat in Bremen, später Oberstudiendirektor in Lübeck. Dramatiker, auch in der Mundart. Schriften: Die getreue Frau (Märchensp.) 1 9 2 7 ; Thorstein (Jugendsp.) 1928 ; Wilh. Rocco als niederländischer Dichter 1 9 3 2 ; Die hl. drei Könige (Krippensp.) 1934;DeswarteHahn(Kom.) I 9 3 S ; Takeltüüch (Kom.) 1 9 3 6 ; De Düvel danzt (Schausp.) 1 9 3 8 ; Plattdüütsche Määrken 1938. Belly, Georg Friedrich, * 4 . 6 . 1 8 3 6 Stolp/Pommern, f 1 4 . 7 . 1 8 7 $ Berlin, Sohn eines aus Graubünden stammenden Konditors, Weinhändlers u. Restaurateurs, wurde Buchhändlerlehrling in Potsdam, ging aber 1854 als freier Schriftsteller nach Berlin. Verf. v. Schwänken u. Possen. 377

Schriften: Monsieur Herkules 1863 ; Werther u. Lotte 1 8 6 3 ; Guten Abend, Herr Fischer! 1865 (mit K. Löffler); Hohe Gäste 1869 (mit P. Henrion) ; Der Herr Jubilar 1 8 7 2 ; Zippo-Zappo 1876; Murillos Liebe u. Entsagung 1876. Belmont —*• Schümberg, Heinrich Adolf. Belmonte, Carola—Belmonte-Groag, Carola. Belmonte-Groag, Carola (Carola Buchheim, Carola Belmonte; Pseud. für Carola Groag-Belmonte, geb. Karpeles), * 2 . 1 0 . 1 8 5 9 Loschitz/ Mähren, f 1 7 . 1 . 1 9 2 9 Mauer bei Wien. Schriften: Mozart-Novellen 1895; Aus bangen Tagen (Hist. Erz.) 1901 ; Uber alles geht die Liebe (Rom.) 190 2 ; Die Frauen im Leben Mozarts 1906; Die Königsbraut (Rom.) 1906; Gräfin Dubarry (Rom.) 1 9 1 5 ; Berühmte Liebespaare 1924. Belolawek-Morgan, Camillo —»• Morgan, Camillo. B e l o w , Emst, * 3 1 . 5 . 1 8 4 5 Posen, f 3 1 . 1 0 . 1 9 1 0 Hannover, studierte in Leipzig, Breslau, Greifswald u. Berlin Medizin, praktizierte 1 8 7 2 - 7 5 in New York, war 1876-88 Chefarzt in Mexiko, setzte 1889 seine Studien in Deutschland fort u. ließ sich 1890, nach einer Forschungsreise durch die USA, in Berlin als Arzt nieder. Erzähler u. Reiseschriftsteller. Schriften : Bilder aus dem Westen (Reisebericht über die USA) 1894; Lehmupp! (Bericht aus dem Krieg 1 8 7 0 - 7 1 ) 1896; Ostmark u. Krummstab (Erz. aus der Zeit der poln. Unruhen) 1898; Mexiko (Skizzen u. Typen aus dem Italien der Neuen Welt) 31899. Below, Gerda von —»· Treusch von Buttlar-Brandenfels, Gerda. B e l o w , Hans von —>· Below, Hedwig von. Below, Hedwig von (Pseud. Hans von Below), * 1 . 1 1 . 1 8 5 8 Waldenburg/Schlesien, Tochter des Porzellanmalers Karl Hennigs, wuchs in Breslau u. Berlin auf u. wirkte kurze Zeit als Schauspielerin. Schriften: Die kleine Pfirsichblüte (Märchen) 1894; Der wilde Alex (Rom.) 1895 ; Das Gauklerkind (Nov.) 1896 ; Humoresken 1896 ; Der Rächer alter Schuld (Rom.) 1897; Drei Einakter (Die

Beizner Herthapriesterin - Lotosblume - Mater Dolorosa) 1 8 9 8 ; Die Frau Bürgermeister (Lustsp.) 1898. Beizner, Emil, * 1 3 . 6 . 1 9 0 1 Bruchsal/Baden, aus schwäb. Weingärtner- u. Handwerkerfamilien, war meist als Journalist tätig ; seit 194 j stellvertretender Chefredakteur der «Rhein-Neckar-Zeitung» in Heidelberg; aktueller Kulturpolitiker. Erzähler u. Dramatiker. - Mitglied der Akademie der Wissenschaften u. der Literatur Mainz. Heinrich-Heine-Preis 1949. Schriften: Die Horner des Potiphar (Vers-Ep.) 1 9 2 4 ; Iwan der Pelzhändler oder Die Melancholie der Liebe (Vers-Ep.) 1 9 2 8 ; Marschieren - nicht träumen! (Rom.) 1 9 3 2 ; Kolumbus vor der Landung (Rom.) 1 9 3 3 ; Ich bin der König! (Rom.) 1 9 4 0 ; Der Safranfresser (Rom.) 1 9 s ì ; Unter Iwans Mütze oder Das Windsor-Fragment (Schausp.) 1966. Literatur: E. LISSAUER, Seltsame Versnov. (in: Die Lit. 32) 1930 ; Κ . DESCHNER, Talente Dichter Dilettanten 1964. B e n - C h o r i n , Schalom (früher Fritz Rosenthal), * 2 0 . 7 . 1 9 1 3 München, emigrierte 1 9 3 5 nach Palästina u. lebt in Jerusalem als Schriftsteller u. Vorstand des israel. Journalisten Verbands. Als Lyriker (nach W . Muschg) durch den George-Kreis beeinflußt. Er gab heraus: «Die Ernte», Sammlung jüd. Lyrik ( 1 9 3 6 ) ; «Menora», Auswahl lit. Schaffens in Israel (1942). (Schriften auch in neuhebr. Sprache.) Schriften: Die seltsame Gemeinde (Legenden) 1 9 3 1 ; Das Messiasspiel (Dr.) 1 9 3 2 ; Die Lieder des ewigen Brunnens (Ged.) 1 9 3 4 ; Das Mal der Sendung (Ged.) 193 j ; Jenseits v. Orthodoxie u. Liberalismus (Ess.) 19 3 9 ; In dieser Zeit (Ged.) 1942 ; Niru-Nir, Schriftenreihe zur religiösen Lage der Gegenwart 1 9 4 2 ; Die Antwort des Jona (Ess.) 1 9 5 6 ; Juden u. Christen 1 9 6 0 ; Zwiesprache mit Martin Buber (Erinn.-buch) 1966. Ben-Gavriêl, Moscheh Ya-akov (früher Eugen Hoeflich), * I J . 9 . 1 8 9 1 Wien, f 1 8 . 9 . 1 9 6 j Jerusalem, wuchs in Wien auf, wo er auch studierte, war im 1 . Weltkrieg ( 1 9 1 7 ) als Österreich. Offizier zur türk. Armee nach Jerusalem delegiert, lebte danach als Schriftsteller in Wien (Veröffentlichungen bis 1924 unter dem Geburtsnamen) u. ließ sich 1928 in Palästina nieder; seit 1948 in Jerusalem als Schriftsteller u. Auslandskorrespondent. 379

Benatzky Essayist u. Romancier. Hrsg. der Aufsätze v. Albert - » Ehrenstein 1 9 6 1 . Schriften: Der Weg ins Land 1 9 1 9 ; Der Rote Mond 1 9 2 0 ; Feuer im Osten 1 9 2 1 ; Pforte des Ostens 1 9 2 3 ; Palästinabuch für empfindsame Reisende 1 9 3 9 ; Krieg u. Frieden des Bürgers Mahaschavi 19 j 2 ; Das anstößige Leben des großen Osman I 9 j 6 ; Kumsits, Geschichten aus der Wüste i 9 { 6 ; Israel, Wiedergeburt eines Staates 1 9 5 7 ; Das Haus in der Karpfengasse (Rom.) 1 9 5 8 ; Der Mann im Stadttor i 9 6 0 ; Die sieben Einfälle der Thamar Dor 1 9 6 2 ; Traktate über ganz außergewöhnliche Dinge 1 9 6 2 ; Die Flucht nach Tarschich (Autobiogr. Bericht) 1 9 6 3 ; Die Gedichte desM. Y . B.-G. 1 9 6 4 ; Kamele trinken auch aus trüben Brunnen (Rom.) 1 9 6 5 ; Ein Löwe hat den Mond verschluckt (Erz.) 1 9 6 J . Literatur: G . SARRAZIN, M . Y . B . - G . (in: HdG) 19 B e n a t z k y , Ralph, * j . 6 . 1 8 8 7 Mährisch-Budwitz, •f 1 7 . 1 0 . 1 9 j 7 Zürich, Sohn eines Lehrers, wurde Berufsoffizier (bis 1 9 1 0 ) , besuchte nebenbei das Konservatorium (u. konzertierte als Pianist unter dem Namen Rolf Benky), studierte anschließend an der Münchener Akademie der Tonkunst u. promovierte 1 9 1 2 in Wien zum Dr. phil., begann Operetten zu komponieren, übersiedelte Mitte der zwanziger Jahre nach Berlin u. 1932 nach Thun, emigrierte 1938 nach den USA (New Y o r k u. Hollywood) u. kehrte 1948 in die Schweiz zurück. Komponist u. teilweise Textbuchverf. v . Operetten, Singspielenu. ä., Schlager-u. Chansonkomponist, Bühnen u. Filmmusiken. Schriften : Schmiedin v. Kent (Oper) 1 9 1 6 ; Die entzückende Frau u. ich (Erz.) 1 9 1 6 ; Liebe im Schnee (Operette) 1 9 1 6 ; Tanzende Maske (Sp.) 1 9 1 8 ; Wiener Guckkastenbilder 1 9 1 9 ; Verliebte (Singsp.) 1 9 1 9 ; Lieder 1 9 1 9 ; Yu-Shi tanzt (Operette) 1 9 2 0 ; Apachen (Operette) 1 9 2 1 ; Die entzückende Frau u. ich (Erz.) Du Leben (Rom.) 2 Bde. 1 9 2 1 ; Ein Märchen aus Florenz (Operette) 19 2 3 ; Adieu Mimi (Lustsp.) 1 9 2 3 ; La Primadonna (Lustsp.) 1 9 2 3 ; Für dich (Operette) 1 9 2 5 ; Ein Lächeln aus Wien (Ged.) 1 9 2 6 ; Gaby (Operette) 1 9 2 7 ; Die unbedeutende Frau (Operette) 1 9 2 7 ; Wien lacht wieder (Operette) 1 9 2 7 ; Alles aus Liebe (Operette) 1 9 2 7 ; Casanova (Operette) 1 9 2 8 ; Zirkus Aimée (Operette) 1 9 2 8 ; Dolly Sisters (Operette) 1 9 2 9 ; Drei Musketiere (Operette) 1 9 2 9 ; Meine Schwester u. ich (Operette) 380

Benckiser 1929; Im weißen Rößl (Operette) 1930; Cocktail (Operette) 1930 ; Benno oder Der Weg zu den Sternen (Operette) 1931 ; Gasparone (Operette) 1 9 3 1 ; Bezauberndes Fräulein 1 (Lustsp.) 1933; Axel an der Himmelstür (Operette) 1936; Wer gewinnt Colette? (Musikal. Lustsp.) 1937 ; Herzen im Schnee (Operette) 1938; Domenica (Oper) 1941 ; Landrinette (Singsp.) 1944; Kleinstadtzauber (Lustsp.) 1947 ; Liebesschule (Musikal. Lustsp.) 1950 ; In Dur u. Moll (Rom.) 1953. Benckiser, Nikolas, * 30.10.1903, ist Journalist u. Mit-Hrsg. der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung», lebte u. a. in Neckarrems bei Waiblingen u. in Baden-Baden. Hrsg. der Sprachglossen der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» : «Im Gespräch mit der Sprache » ( 19 $9) u. « Kritik aus dem Glashaus» (1961). Schriften: Das Dritte Rom (Hist. Ess.) 1938; Tage wie Schwestern (Bericht) 1958; Gärtnerei aus Liebe i960; Liebe zu Bäumen 1961; Sehnsucht nach dem Lande 1963 ; Der Tanz mit dem Cello u. a. Freuden 1966. Benclan, Robin —»• Crignis, Anna Maria Theresia de. Benda, Johann Wilhelm Otto, * 3 0 . 1 0 . 1 7 7 { Berlin, γ 28.3.1832 Oppeln, aus der böhm. Musikerfamilie, führender Tugendbündler, 1816 Bürgermeister in Oppeln. Erzähler u. Shakespeare-Übersetzer (19 Bde. 1825-26). Schriften: Die Irrtümer der Liebe u. Die Launen des Geschicks 1806; Romantische Erzählungen 1818. Bendel, Joseph, * 10.10.1846 Rosendorf/Böhmen, f 27. ι. 1 9 1 ; Wien, studierte in Prag u. wurde 1879 Gymnasialprof. in Prag, 1900 in Wien. Seit 1886 Reichsratabgeordneter. Schriften: Firdusi (Tr.) 1881; Zeitgenössische Dichter 1882; Die Deutschen in Böhmen 1884; Allerlei Weisen u. Märlein (Ged.) 1892; Der Werkmeister (Volksst.) 1899 ; Jörg Falk (Schausp.) 1908 ; Ein Fabrikskauf (Familien-Dr.) 1908 ; Wahlen (Kom.) 1908.

Bender Bauerntochter, war wiederholt Hauslehrerin in England u. Amerika, befreundet mit Rudolf —»· Hildebrand, Hrsg. des Jahrbuchs «Die Hausfreundin» (1900-02) u. der «Oberschefflenzer Volkslieder» (1902). Vorwiegend Erzählerin. Schriften: Mein Bruder (Nov.) 1884; Heideblumen (Ged.) 1887; Die Reiterkäthe (Rom.) 1893; Der Kampf ums höhere Dasein (Rom.) 1907; Die Macht des Mitleids (Rom.) 1909; Bilder aus einem badischen Dorf ( 16 50-18 50) 1910; Auf der Schattenseite des Lebens (Jugendgesch.) 2 Bde. 1913-14. Literatur: W . E. OEFTERING, A. B. (in : W . E. O . ,

Gesch. der Lit. in Baden III) 1939. Bender, Ferdinand, * 12.10.1847 Darmstadt, f 10.4.1891 Darmstadt, Sohn eines Hofrats u. Gymnasiallehrers, studierte in Heidelberg u. Gießen u. war seit 1873 Lehrer am Darmstädter Gymnasium. Bühnendichter, Lyriker u. Erzähler. Schriften: Redlev (Poet. Erz.) 1874; Panthea (Morgenländ. Ged.) 1877; Timoleon (Dr.) 1882 ; Zwei Lustspiele 1882. Bender, Hans, * 1 . 7 . 1 9 1 9 Mühlhausen bei Heidelberg, setzte 1949 nach Kriegsdienst u. Gefangenschaft das unterbrochene philolog. Studium fort u. wirkte neben seiner schriftsteiler. Arbeit als Hrsg. avantgardist. Zeitschriften («Konturen» u. mit W. Höllerer: «Akzente») u. von Anthologien junger Lyriker u. Prosa. Lebte in Mannheim, später in Köln als Redakteur u. in München als Lektor, zeitweise als Chefredakteur der Zeitschrift «Magnum». Lyriker u. Erzähler. Schriften : Fremde soll vorüber sein (Ged.) 195-1 ; Die Hostie (Erz.) 1953 ; Eine Sache wie die Liebe (Rom.) 1954; Mein Gedicht ist mein Messer. Lyriker zu ihren Gedichten (Hrsg.) 1955 ; Wölfe u. Tauben (11 Erz.) 1957 ; Wunschkost (Rom.) 1959; Das wiegende Haus (Erz.) 1961; Stellvertretend für meine Generation (Selbstporträt in : Welt u. Wort 16) 1961 ; Mit dem Postschiff (24 Gesch.) 1962. Literatur: W . GRÖZINGER, Der Rom. der Ge-

genwart (in: Hochland 52) 1959/60; H. V O R M WEG, Ein Erzähler: H.B. (in: Merkur 17) 1963; W . W I D M E R , H. B. (in : Schriftsteller der Gegenwart, hrsg. v. K. Nonnenmann) 1963; M. GRE-

Bendemann,Margarete von—»· Susman, Margarete.

GOR-DELLIN, H . B . (in: H d G )

Bender, Augusta, * 20.3.1846 Oberschefflenz/ Baden, j· 16.9.1924 Mosbach bei Heidelberg,

Bender, Hermann, * 15.12.1846 Koblenz, f 26.6.1910 Münster, Sohn eines Fabrikanten,

381

1965.

382

Bender

Benedikt

bereitete sich durch ein naturwissenschaftl. Studium u. prakt. Ausbildung auf die Nachfolge seines Vaters vor, mußte aber, nachdem dieser sein Vermögen verloren hatte, in den Staatsdienst treten u. wirkte als Telegraphen-Ingenieur der Eisenbahn an verschiedenen Orten. Hauptsächl. Lyriker.

(Nov.) .1904; Die Strecke (Eisenbahn-Dr.) 1 9 0 J ; Opfer (Dr.) 1 9 0 7 ; Der Unbekannte (Dr.) 1 9 0 8 ; Der pressierte Herr (Groteske) 1909 ; Friede (Dr.) 1 9 1 3 ; Der Renegat (Schausp.) 1 9 1 6 ; Die Tat (Dr.) 1 9 1 9 ; Dalilah (Dr.) 1924.

Schriften: Dornen u. Rosen aus der Jugendzeit (Ged.) 1 8 9 4 ; Wanderung (Ged.) 1 8 9 4 ; Lieder u. Romanzen 1894 (zusammen mit den beiden anderen Bänden 1894 auch u. d. T . : Rheinische Lieder) ; Wilhelm v. Heidegg (Sang vom Oberrhein) 1 8 9 4 ; Buch der Sprüche 1 8 9 5 ; Der neue Don Quixote (Rom. in Versen) 189 j ; Es ist nicht wahr ! (7 Blitzlichtbilder am Ende unseres Jh.s) 1 8 9 7 ; Wahn u. Wirklichkeit 1 8 9 8 ; Der Königsstuhl zu Rhense - Die Kaiserglocke (Dichtungen) 1 8 9 9 ; Vagantenlieder 1899; Bunte Blätter aus einer Dichtermappe 1899; Von meinem Lebensweg (Spruchdichtung) 1899; Toggenburger Lied aus dem 1 3 . Jh. 1901 ; Niklas Giilich (Schausp.) 1901 ; Scheidegrüße (Dichtungen) 1 9 0 2 ; Dichtungen u. Sprüche 1 9 0 4 ; Volkstümliche Dichtungen 6 Bde. i9ioff.

Bendi, Edmund Josef, * 10. 2 . 1 9 1 4 Wien, Schullehrer in Semmering/Niederösterreich. Schriften (für die Jugend): Der Sonnblick ruft 1 9 J I ; Die Hallstattbuben 1 9 5 3 ; Die vierte Saite

Bender, Johann Philipp, * $ . 4 . 1 8 1 1 Darmstadt, f 2 4 . 9 . 1 8 4 1 Schafheim, war Heilgehilfe. Lyriker. Schriften: Dichtungen 1 8 3 0 ; Geistliche Harfe (Lieder) o . J . Bender, Johannes, * 4. 3 . 1 8 6 $ Siegburg-Mühldorf bei Bonn, f 1 1 . 7 . 1 9 1 o Heinsberg/Rheinland, Bauernsohn, studierte in Bonn, Freiburg/Br. u. Münster, promovierte zum Dr. phil. u. war im Schuldienst in Mayen. Hrsg. v. «Perlen deutscher Dichtkunst» 1904. Schriften: Der letzte Medix (Tr.) 1 9 0 4 ; Jan v. Werth, der Reitergeneral (Volks-Tr.) 19ος; Die Rose v. Capri (Singsp.-Libr.) 1906 ; Isola di Garda (Dramat. Sang) 1 9 0 7 ; Gedichtsammlung 2 Hefte 1908. Bender, Julius, * i j . 4 . 1 8 8 0 Kirchen/Sieg, f 1 3 . 1 . 1 9 6 1 Berlin, Rechtsanwalt u. Notar. Schriften: Der Untergang der Welt 1 9 2 2 ; Die Rose von Jericho (Epos) 1 9 2 5 ; Steht die Schlacht am Birkenbaum bevor? 1926. Bendiener, Oskar, * 6 . 3 . 1 8 7 0 Brünn/Mähren, f 1 7 . ι . 1940 Wien, war Oberbahnrat, Dr. jur. Raimund-Preis. Schriften: Der Richter (Dr.) 1903 ; Schattenrisse 383

19 Í Í Bendler, Georg —>• Meyer, Georg. Bendler, Ludwig, * 1 8 5 5 Berlin, studierte als Sohn eines Berufsmusikers Musik u. lebte als Musiklehrer in Blasewitz bei Dresden, wo er, nachdem er f ü r Tages- u. Kunstzeitungen gearbeitet hatte, auch als Bühnen- u. Romanschriftsteller wirkte. Schriften : Während des Konzerts (Lustsp.) 1904 ; Treppauf, treppab (Schw.) 1904; Mrs. Annies Gemahl (Schausp.) 1 9 0 5 ; Moderne Sklavinnen (Rom.) 1 9 0 7 ; Die achte Todsünde (Rom.) 1 9 0 9 ; Die Teufelsecke (Lust. u. Ernstes) 1 9 1 0 ; Des Referendars Liebesgeheimnis (Humorist. Rom.) 1 9 1 1 . Benecke, Georg Friedrich, * 1 0 . 6 . 1 7 6 2 Mönchsroth bei Oeningen, f 2 1 . 8 . 1 8 4 4 Göttingen, seit 1 8 0 J Oberbibliothekar u. Prof. der Germanistik u. Anglistik in Göttingen, Freund der Brüder Grimm, Lehrer Karl Lachmanns. Er leistete Vorarbeiten zum «Mittelhochdeutschen Wörterbuch» (erschienen 1 8 5 4 - 1 8 6 6 ) . Schriften : Beiträge zur Kenntnis der altdeutschen Sprache u. Literatur I 1 8 1 0 , II 1 8 3 2 , »1966; Ulrich Boners Edelstein 1 8 1 6 ; Wirnt v. Grafenbergs Wigalois 1 8 1 9 . Literatur: W . SCHERER, G . F . B , (in: ADB II) 187 j ; A. REIFFERSCHEID, G . F . B , (in: Anzeiger f ü r dt. Altertum 22) 1896. Benedikt, Ernst (Pseud. Erich Major), * 20. ς. 1882 Wien, Sohn des Hrsg.s u. Chefredakteurs der «Neuen Freien Presse» Moriz B., studierte Jurisprudenz, war Journalist u. Schriftsteller, emigrierte 1938 u. lebt in Schweden (Stockholm). Lyriker, Dramatiker u. Essayist. Schriften : Die Quellen des künstlerischen Schaffens (Ess.) 1 9 1 3 ; Karl Joseph Fürst v. Ligne. Ein Genie des Lebens 1 9 3 6 ; Kaiser Josef II. (Hist. Biogr.) 1 9 3 7 ; Von neuem blickt ... (Ged.) 1962. 384

Benediktbeurer Passionespiel Benediktbeurer Passionsspiel, einzig in der Handschrift der -*• Carmina Burana überlieferte, wohl im 13. Jh. entstandene dramatische Darstellung der Leidensgeschichte Christi, latein. Text mit eingestreuten dt. Versen, freie Abwandlung des Evangeliums, besonders in der Krämerszene u. im Auftreten der Maria Magdalena. Ausgaben: B. J . D O C E N , Das Leiden Christi (in: Beitr. zur Gesch. u. Lit. 7) 1806; R. FRONING, Sancta Maria assit nostro principio, amen (in : Dt. Nat. Lit. 14, Ι ) o . J . (Nachdr. 1964); E . H A R T L , Das Β . P . (in: Altdt. Textbibliothek41) 19^2. Literatur: E. H A R T L , Die Entwicklung des Β. P.s (in: Euphorion46) 1 9 ; 2 . Benediktinerregel, althochdeutsche —• Althochdeutsche Benediktinerregel. Benedix, Ernst, * 24.6.1881 Querfurt, lebte in Hamburg. Vor allem Bühnenschriftsteller. Schriften: Karl Friedrichs (Dr.) 1 9 1 8 ; Feuer (Schausp.) 1 9 1 9 ; Das Genie (Kom.) 1920; Arnold Thomas (Schausp.) 1922 ; Das heilige Opfer (Dr.) 1925; Musikanten (Schausp.) 1926 ; Die Drüse des heiligen Sebastian (Schw.) 1927; Die Moral der Moralischen Ehe (Schausp.) 1928; Der Kampf um der Väter Erbe (Tr.) 1929; Menschen auf dem Wege (Schausp.) 1931 ; Der Mann, der den Kopf verlor (Schausp.) 1932; Das alte Lied (Schausp.) 1 9 3 2 ; Bange Nächte (Schausp.) 1 9 3 3 ; Kreuz u. Schwert (Schausp.) 1934; Peter Petermann (Tr.) 193ς; Der Meisterkomponist (Traumsp.) 1 9 3 ¡ . Benedix, Lena —*• Christ, Lena. Benedix, Peter (Pseud. für Peter Jerusalem), * 1 9 . 7 . 1 8 7 7 Kassel, ließ sich als freier Schriftsteller in Irschenhausen/Isartal bei München nieder; später Archiv-Angestellter. Lyriker, Hrsg. alter Literatur u. Übersetzer. Verheiratet mit Lena —>Christ. Schriften: Gedichte 1 9 0 J ; Nils Petersens Verschüttete Milch (Rom.), dt. 1938; Der Weg der Lena Christ (Erinn.) 1940; Auf der Landstraße (Aus dem Leben eines Fahrenden) 1941 ; Der neugierige Engel (Gesch. einer Wiederkehr) 1947. Herausgeber-Arbeit: Alte deutsche Volksbücher 1912 ; Alte deutsche Liebeslieder 1914. Benedix, Roderich, * 2 1 . 1 . 1 8 1 1 Leipzig, f 26. 1 2 . 1 8 7 3 Leipzig, seit 1831 Schauspieler, seit 1842

Benedix Schriftsteller in Köln, 1 8 4 4 - 4 j techn. Theaterdirektor in Elberfeld u. 1847 in Köln; 1849 Lehrer für Literatur u. Deklamation an der Musikschule Köln, i 8 j j - j 9 Intendant des Stadttheaters Frankfurt/M., 1861 Köln, dann Leipzig. Verf. zahlreicher, höchst bühnenwirksamer Lustspiele, auch Theoretiker der Vortragskunst. Schriften: Deutsche Volkssagen 1839fr.; Volksbuch 1 8 1 3 , 1 8 4 1 ; Bilder aus dem Schauspielerleben (Rom.) 2 Bde. 1847; Der mündliche Vortrag 1860 ; Haustheater 2 Bde. 1862 ; Katechismus der Redekunst 1870; Autobiographie (in : Gartenlaube) 1871 ; Die Shakespearomanie 1 8 7 3 ; Gesammelte dramatische Werke 27 Bde. 1846-74 (Inhalt : Die Männerfeindinnen - Das bemooste Haupt oder Der lange Israel - Die Sklaven - Die Sonntagsjäger - Die Mode - Doktor Wespe - Der Weiberfeind - Der Steckbrief - Der Liebestrank - Der alte Magister - Unerschütterlich - Der Ruf - Entsagung - Der Vetter - Die Banditen - Eigensinn Die Sündenböcke - Der Prozeß - Die Lügnerin Die Pensionärin - Der Kaufmann - Die Hochzeitsreise - Die Eifersüchtigen - Der Liebesbrief - Die drei Edelsteine - Die Künstlerin - Angela - Das Gefängnis - Der Sänger - Die Phrenologen - Das Lügen - Mathilde - Ein Lustspiel - Paula - Oben wie unten - Die Dienstboten - Die Herrschaft Die alte Jungfer - Das Konzert - Auf dem Lande Die Gesellschafterin - Die Schuldbewußten Ohne Paß - Junker Otto - Die Stiefmutter - Nein - Das Dienstmädchen - Die Großmutter - Die Pasquillanten - Wallrade - Eine Fuchshetze - Der Teufel u. der Schneider - Blaubart - Das Goldteufelchen - Der Störenfried - Die Krinolinenverschwörung - Brandenburgischer Landsturm Die fremden Gegenüber - Der Phlegmatikus - Die Prüfung - Der Mädchen Waffen - Günstige Vorzeichen - Die Verlobimg — Sammelwut - Der Dritte - Die Pflegetöchter - Auf dem Heiratsbüro - Vater u. Tochter - Die Doppelgängerin - Der Kassenschlüssel - Eine Whistpartie unter Frauen Ausreden lassen - Doktor Treuwald - Herrschsucht - Die zärtlichen Verwandten - Der geheimnisvolle Brief - Das Armband - Müller als Sündenbock — Die Epigramme - Das Muttersöhnchen Versalzen — Aschenbrödel — Zwischenträgerei — Der Strauß - Die Werbung - Der Bahnhof - Der 8 8. Geburtstag — Die relegierten Studenten — Die Neujahrsnacht - Abenteuer in Rom - Der Hagestolz - Weihnachten - Ein altes Sprichwort Pflichtgetreu - Reden muß man - Plautus u. Te386

Beneke

Benjamin

renz - 1 8 1 3 - Alldeutschland hinein ! - Landwehrmanns Christfest - Der Sohn der Hökerin - Der Wildfang - Das Stiftungsfest - Der Todeskandidat Einquartierung - Wiedergefunden - Weihnachten im Felde - Weibererziehung - Die Gruft der Väter - Auf der Weltausstellung - Isidor u. Athanasia); Volkstheater (Ausw.) 20 Bde. 1882. Literatur: R . KÜRSCHNER, R . B . (in: A D B II)

1875·; R. V . G O T T S C H A L L , Erinn. an R.B. (in: Dt. Revue) 1904 ; A. K O H U T , R. B. (in : Bühne u. Welt X I I I ) 1911 ; W. S C H E N K E L , R. B. als Lustspieldichter (Diss. Frankfurt) 1916; J. W A L T E R , Das B.sche Lustsp. (Diss. Wien) 1919 ; L. P I C K E L , Die poet. Namengebung bei R.B. u. a. (Diss. Graz) 1 9 4 1 ; H . KNUDSEN, R . B . (in: N D B )

19jj.

Beneke, Otto, * $ . 1 0 . 1 8 1 2 Hamburg, f 9.2. 1891 Hamburg, Sohn eines Anwalts, studierte Jura, lebte als Privatgelehrter, ab 1863 als Senatsbeamter in Hamburg. Schriften: Gedichte i 8 j j ; Hamburger Geschichten u. Sagen 1854; Hamburgische Geschichten u. Denkwürdigkeiten i 8 j 6 ; Von unehrlichen Leuten (Kulturhist. Studien) 1863. Benesch, August, * 22.12.1829 Groß-Urhau/ Mähren, f 29.4.1913 Kremsier/Mähren, Dr. jur. u. 1867-89 Rechtsanwalt, 1874-84 Bürgermeister in Kremsier. Schriften: Die Bethanier (Bibl. Erz. in Versen) 1889; Der Brunnen der Liebenden (Sage) 1890; An Kaiser Josephs Wiege u. Sterbebette (Ged.) 1891; Sudetengrüße (Ged. u. Sagen) 3 Bde. 1898-1903 ; Johannes (Dichtung) 1900; Die Kaltensteinsage 1901; Sauls Bekehrung (Dichtung) 1903; Nächstenliebe (3 Dichtungen) 1904. Benesch, Irmfried —>- Aichner, Fridolin. Benesch, Kurt, * 17. ς. 19 2 6 Wien, Dr. phil., lebt als Dramatiker, Erzähler u. Übersetzer in Wien. Theodor-Kömer-Preis 19^6, Osterreich. Staatspreis (Anerkennungspreis) i960. Schriften : Im Namen der Menschheit (Dr.) 1949 ; Ein Boot will nach Abaduna (Dr.) 19^3; Die Flucht vor dem Engel (Rom.) 1955; Der Maßlose (Rom.) 19 j6 ; Tribun des Herrschers (Jugendbuch) I9j6; Valére, ein Spiel um die Wahrheit (Kom.) i960; Akt mit Pause (Dr.) 1961 ; Die Frau mit den hundert Schicksalen (Rom.-Biogr. der Marie v. Ebner-Eschenbach) 1966. 387

Literatur: A . S C H M I D T , K.B. (in: A . S . , Dichtung u. Dichter Österreichs im 20. Jh. II) 1964.

Benevolus ->• Steinle, Alfons Maria Ritter von. Benfey (geborene Schuppe ; auch Benfey-Schuppe genannt), Anna, * Landeck/Schlesien, f 27. j . 1903 Weimar, kam mit ihrem Vater, einem Justizbeamten, nach Berlin, ließ sich in der Musik ausbilden u. trat als Komponistin sowie als Musiklehrerin in Ungarn, Wien u. Dresden hervor, heiratete 1879 den Schriftsteller Rudolf B., mit dem sie in Weimar, Graz, Wien, Dresden u. Jena lebte, u. zog nach dessen Tod 1892 nach Weimar. Jugendschriftstellerin. Schriften : Waldmärchen 1887; Kind u. Tierwelt 1888; Frauenfrage u. Christentum 1890; Wilder Siegfried 1891 ; Der blonde Josef 1892; Schwester Veronika 1892 ; Zwei Frauen 1892 ; Die bucklige Rosei 1892; Auf Umwegen zum Glücke 1892; Alte Liebe rostet nicht 1892; Männerglück u. Frauenfrage 189 ς ; Fridolin, ein Jünger Gutenbergs (Nov. aus dem i j . Jh.) 189 j ; Die Freundinnen u. a. Erzählungen für junge Mädchen 1896; Die Waldheimat (Erz.) 1896; Der Zaubergarten (Märchenerz.) 1897 ; Bilder aus dem Mädchenleben (4 Erz.) 1898; Glühendes Eisen (Rom.) 1900; Zwei Märchen 1900; Durch Kampf zum Sieg (Rom.) 1901 ; Die ungleichen Schwestern (Erz.) 1901; Laura Bassi - Emanuel Astorga (2 histor. Erz.) 1904. Benitus, Philipp -»· Mayr, Joseph. Benjamin, Walter (Pseud. Detlef Holz), * 1 j . 7. 1892 Berlin, f 26.9.1940 Port Bou/Südfrankreich (Selbsttötung auf der Flucht vor den Nationalsozialisten), studierte ab 1912 Philosophie in Berlin, Freiburg/Br., München u. Bern, promovierte 1919; seit 1920 (nach einem Versuch, sich in Frankfurt/M. mit der Schrift «Ursprung des deutschen Trauerspiels» zu habilitieren) in Berlin als freier Schriftsteller (Mitarbeit an Hofmannsthals «Neuen deutschen Beiträgen», der «Neuen Rundschau», der «Literarischen Welt», der «Frankfurter Zeitung»), 1933 (kurze Zeit Veröffentlichungen unter Pseud.) Emigration nach Frankreich u. Mitarbeit am emigrierten «Institut für Sozialforschung». Literarhistoriker, Erzähler, Übersetzer, Essayist. 388

Benn

Benjamin Schriften : D e r Begriff d e r Kunstkritik in der deut-

B e n k a r d , Christian, * j . 1 1 . 1 8 ^ 3 Frankfurt/M.,

schen R o m a n t i k (Diss. Bern) 1 9 2 0 ; G o e t h e s W a h l -

f 9 . 2 . 1 9 0 0 O b e r u r s e l bei Frankfurt/M., zuerst

verwandtschaften 1 9 2 4 ; Einbahnstraße (Aphoris-

Seemann, später Kaufmann, seit 1894 in O b e r -

m e n ) 1 9 2 8 ; U r s p r u n g des deutschen Trauerspiels

ursel ansässig. V o r w i e g e n d Erzähler.

19 2 8 ; Das K u n s t w e r k i m Z e i t a l t e r der technischen

Schriften:

U n t e r H a l b m o n d u. K r e u z

(Rom.)

R e p r o d u z i e r b a r k e i t 1936 (Neuausg. m i t : K l e i n e

1 8 8 6 ; In f e r n e r Inselwelt ( R o m . ) 2 Bde.

G e s c h i c h t e der P h o t o g r a p h i e . Eduard Fuchs, d e r

Marina (Lied v o m Ostseestrand) 1 8 8 9 ; U n t e r deut-

Sammler u . d e r Historiker 1 9 6 3 ) ; D e u t s c h e M e n -

schen Palmen ( R o m . ) 2 B d e . 1890 ; S c h w a r z - W e i ß -

schen 1936 ( N e u d r . hrsg. u . eingeleitet v . T . W .

R o t ( R o m . ) 1 8 9 2 ; V o l l D a m p f voraus (Marine-

1888;

A d o r n o 1 9 6 2 ) ; Berliner K i n d h e i t u m N e u n z e h n -

H u m o r e s k e n ) 1896 ; A l l e Mann auf! (Marine-Hu-

h u n d e r t 1 9 5 0 ; Schriften 2 Bde. (hrsg. v . T .

m o r e s k e n ) 1898.

W.

A d o r n o u . G . A d o m o ) 1 9 5 j ; Zentralpark 1 9 f j ; Illuminationen (Ausgewählte Sehr., hrsg. v . S. U n -

Literatur: F. BRÜMMER, C . B . ( i n : Biogr. Jb. ς) 1903.

seld) 1 9 6 1 ; D e u t s c h e Briefe (Hrsg. 1936) 1 9 6 2 ; Städtebilder ( N a c h w o r t P . Szondi) 1963 ; Ü b e r das

B e n k e r t , Karl Maria —• K e r t b e n y , Karl Maria.

P r o g r a m m d e r k o m m e n d e n Philosophie (in : Festschr. A d o r n o ) 1 9 6 3 ; Tableaux Parisiens (Baude-

Benkowitz,

laire) 1963 ; G o e t h e s W a h l v e r w a n d t s c h a f t e n 1 9 6 4 ;

t 1 9 . 3 . 1 8 0 7 G l o g a u (Freitod), studierte T h e o l o -

Z u r K r i t i k d e r G e w a l t u . a. Aufsätze ( N a c h w o r t

g i e , w a r Hauslehrer in B a r k o w bei Stargard/Pom-

H . Marcuse) 1 9 6 5 ; Briefe (hrsg. v . T . W . A d o r n o

m e r n , g i n g 1 7 9 6 nach Breslau u. w u r d e 1804 Kam-

u.

m e r s e k r e t ä r in Glogau.

G . Scholem)

2 Bde.

1966; Versuche

über

B r e c h t 1966 ; A n g e l u s N o v u s ( = Illuminationen Π, A u s w . ) 1966.

Karl

Friedrich,

*

1764

Ülzen,

Schriften: Erzählungen u . G e d i c h t e 1 7 8 8 ; Lebensscenen aus d e r V o r - u . N a c h w e l t 1 7 9 0 ; R o -

Literatur: M . BENSE, Ü b e r W . B . u. seine L i t .

b e r t , d e r einsame B e w o h n e r einer Insel i m Süd-

(in : M e r k u r £) 19 JI ; T . W . ADORNO, Charakteri-

m e e r 4 B d e . 1 7 9 3 - 9 8 ; K l o p s t o c k s Messias, ästhe-

stik W . B . s ( i n : T . W . Α . , Prismen) i

; Κ. A.

tisch beurteilt 1 7 9 7 ; D e r Z a u b e r e r A n g e l i o n in

HORST, Literaturkritik v . links ( W . B . u . G . L u -

Elis ( R o m . ) 2 Bde. 1798 ; Pfeile des W i t z e s u. d e r

KÁCS; i n : W o r t u . W a h r h e i t 1 1 ) 1 9 5 6 ; Η . LÜTHY,

Laune 1 7 9 8 ; D e r neue westfälische Robinson 2

Ü b e r den Schriftsteller W . B. (in : D e r M o n a t 8)

B d e . 1 7 9 9 ; Natalis, o d e r : D i e Schreckenscene an

' 9 ί ί / ί 6 > M . SCHLÖSSER, Z u d e n Sehr. W . B.s (in :

d e m St. G o t t h a r d 1801 ; Savonarola, der M ä r t y r e r

A g o r à 2) 1 9 5 6 ; C . DAHLHAUS, D i e Sehr. W . B . s

v . F l o r e n z 1801 ; Reise v o n G l o g a u und Sorrent

( i n : D t . Universitäts-Zeitung

1 9 5 6 ; H . J.

ü b e r Breslau, 3 T i e . 1 8 0 3 ; Abadonna, ein Buch f ü r

SELL, B e m e r k u n g e n zu d e n Sehr. W . B.s (in : Z e i t -

L e i d e n d e , 2 Bde. 1 8 0 4 ; Hilarión, o d e r : Das B u c h

11)

9 S i

w e n d e 27) I 9 J 6 ; Η . RÜDIGER, ZU W . B . s Ein-

der Freude 1 8 0 4 ; Das italienische Kabinet, o d e r

bahnstraße (in : Sinn u . F o r m 8) 19^6 ; P . MICHEL-

M e r k w ü r d i g k e i t e n v o n R o m u. N e a p e l 1804 ; R e i -

SEN, Z u r B i l d w e l t W . B . s ( i n : Eckart 2$) 1 9 $ 6 ;

sen v o n Neapel in die umliegende G e g e n d 1 8 0 6 ;

F. USINGER, W . B . s Sehr, ( i n : D t . Rundschau 83)

D e r deutsche D o n Q u i x o t e , oder : Einer d e r Z w ö l f e

I 9 Î 7 ; F. A . HANSEN-LÖVE, Z u d e n Sehr. W . B . s

1 8 0 6 ; Ü b e r die u n g e m e i n e Gelehrsamkeit eines

(in : Hochland 4 9 ) 1956/^7 ; H . v . HOFMANNSTHAL,

R e c e n s e n t e n in d e r allgemeinen deutschen Biblio-

B r i e f w . m i t F. C . Rang ( i n : N e u e Rundschau 3)

t h e k 1 8 0 6 ; G e s c h i c h t e eines afrikanischen A f f e n

1 9 Í 9 ; F. PODSZUS, W . Β . , B i o g r . N o t i z (in : W . Β . ,

1 8 0 7 ; D i e Jubelfeier der H ö l l e (Schausp.) 1808.

Illuminationen)

1 9 6 1 ; H. W .

BELMORE,

W.B.

( i n : G L L I J ) 1 9 6 1 - 6 2 ; C . HOHOFF, B.S messian.

B e n n , G o t t f r i e d , * 1. ¡. 1886 Mansfeld/Westprig-

Spuren ( i n : M e r k u r 16) 1 9 6 2 ; P . SZONDI, D i e

n i t z , •(· 7 . 7 . 1 9 5 6 Berlin, Sohn eines Pfarrers u.

Städtebilder W . B . s ( i n : D e r M o n a t 14) 1 9 6 1 / 6 2 ;

einer W e l s c h s c h w e i z e r i n , w u c h s in Sellin/Neu-

DERS., Hoffnung i m Vergangenen. W . B . u. d i e

m a r k auf, besuchte das Gymnasium in Frankfurt/

S u c h e nach d e r v e r l o r e n e n Z e i t ( i n :

Festschr.

A d o r n o ) 1 9 6 3 ; G . SCHOLEM, W . B . ( i n : Rundschau 76) 1 9 6 5 ; K . A . HORST, W . B .

O . , studierte 1 9 0 3 - 0 4 T h e o l o g i e u. Philologie in

Neue

M a r b u r g u. Berlin, w e c h s e l t e 190 j zur Medizin

(in:

ü b e r (Militärärztl. A k a d e m i e Berlin bis 1 9 1 0 , Un-

H d G ) 1 9 6 5 ; R . TIEDEMANN, Studien zur Philoso-

terarzt 1 9 1 1 - 1 2 , dann A b s c h i e d aus gesundheitl.

phie W . B . s ( V o r w o r t v . T . W . A d o r n o ) 1 9 6 J .

G r ü n d e n ) , arbeitete

389

1 9 1 2 - 1 4 als

Krankenhaus390

Beim pathologe u. als Schiffsarzt, war 1914-17 Militärarzt (Brüssel) u. ließ sich Ende 1917 in Berlin als Facharzt für Haut- u. Geschlechtskrankheiten nieder. 193; ließ sich B. als Militärarzt reaktivieren (Verwaltungsdienst 1935-37 in Hannover, ab 1937 in Berlin, 1943-4$ ' n Landsberg/Warthe, zuletzt als Oberstarzt); 1945-53 wieder Facharzt in Berlin. 1932 Mitglied der Preuß. Akademie der Künste, Abteilung Dichtung (Februar bis Juni 1933 kommissar. Leiter); 1933-34 Sympathie f ü r den Nationalsozialismus, 1936 durch die nationalsozialist. Presse als «entartet» bezeichnet; 1938 Ausschluß aus der Reichsschrifttumskammer u. Verbot der Veröffentlichung. 1948 beginnt, mit der ersten Veröffentlichung seit 1936, der schnell wachsende Ruhm ; tiefgehende Einflüsse auf die Dichtung der Nachkriegsgeneration. Mitglied der Bayer. Akademie der Schönen Künste; 1951 Büchner-Preis Darmstadt. - B.s Frühwerk ist die «faszinierendste Stimme» ( W . Jens) des Expressionismus mit allen Merkmalen einer «Poesie der Bodenlosigkeit» ( W . Muschg); nach der Pause 1936—48 erschien B.s neue Dichtung als «Gehirnlyrik»: Kunst wird als Rettung vor dem Nihilismus angesehen. Schriften: Morgue (Ged.) 1912; Söhne (Ged.) 1913 ; Gehirne (Nov.) 1916; Fleisch (Ges. Lyrik) 1917; Diesterweg (Nov.) 1918; Der Vermessungsdirigent (Dr.) 1919; Etappe 1919; Das moderne Ich (Ess.) 1920; Gesammelte Schriften 1922 ; Schutt (Ged.) 1924; Betäubung 192$; Spaltung 1925; Gesammelte Gedichte 1927; Gesammelte Prosa 1928; Fazit der Perspektiven (Ess.) 1931 ; Rede auf Heinrich Mann 1931 ; Das Unaufhörliche (Orat., Musik v. P. Hindemith) 1931; Nach dem Nihilismus 1932 ; Der neue Staat u. die Intellektuellen 1933; Kunst u. Macht 1934; Ausgewählte Gedichte (1911-36) 1936; Gedichte 1936; Statische Gedichte 1948; Goethe u. die Naturwissenschaften (1932) 1949; Der Ptolemäer (mit : Weinhaus Wolf 19 3 7 u. Rom. des Phänotyp) 1 949 ! Trunkene Flut (Ausgewählte Ged. bis 19 3 5) 1949; Drei alte Männer (Gespräch) 1949; Ausdruckswelt (Ess., darin: Kunst u. drittes Reich) 1949; Doppelleben (Zwei Selbstdarstellungen: I Lebensweg eines Intellektuellsten 1934; II Doppelleben 1950) 1950; Frühe Prosau. Reden (Ess.) 1 9 j o ; Fragmente (Neue Ged.) 1951; Probleme der Lyrik 1951 ; Frühe Lyrik u. Dramen 1952 ; Die Stimme hinter dem Vorhang (Prosast.) 1952 ; Destillationen (Neue Ged.) 1953; Monologische 391

Benn Kunst? Ein Briefwechsel mit A. Lemet-Holenia ' 9 Í 3 ! Altern als Problem f ü r Künstler (Vortrag) 1954; Aprèslude(Ged.) 1955; ProvoziertesLeben (Ausgewählte Prosa) 19 s a ; Gesammelte Gedichte 1956; Uber mich selbst 1886-1956 (Ausw. aus autobiogr. Sehr.) 1956; Soll die Dichtung das Leben bessern? (Vortrag) 1958 ; Primäre Tage (Ged. u. Fragm. aus dem Nachlaß) 1958; Gesammelte Werke, hrsg. v. D. Weilershof 4 Bde. (I Ess., Reden, Vorträge; II Prosa u. Sz. ; ΙΠ Ged. ; IV Autobiogr. u. vermischte Sehr.) 1958-61 ; Die Möbelträger, Singsp., Fragm. (in: Akzente 7) I960; Gedichte aus dem Nachlaß (Vorwort E. Lohner; in : Merkur 14) I960; Roman des Phänotyp (Landsberger Fragm. 1944) 1961 ; Lyrik u. Prosa (Briefe u. Dokumente; Ausw. v. M. Niedermayer) 1962 ; D r . Rönne (Frühe Prosa, Anmerkungen v. E. Nef) 1962; Medizinische Schriften (mit Nachwort v. W . Rübe) 1965. Briefe: Briefw. G.B.-Max Rychner (in: Merkur ) I 9S7> Ausgewählte Briefe (Nachwort M. Rychner) 1957; Briefe an C. Werckshagen 1958; Briefe an E. Jünger, E. R. Curtius, M. Rychner u. a. (ausgewählt ν. P. SchifFerli) I960; Briefe (mit Facs.) I960; Briefe an F. W . Oelze (in: Merkur 15) 1 9 6 1 ; Das Gezeichnete Ich (Briefe aus den Jahren 1900-56) 1962 ; Brief an Hans Bender (in: Akzente 10) 1963; Den Traum alleine tragen. Neue Briefe u. Dokumente (hrsg. ν. P. Raabe u. M. Niedermayer) 1966. Schallplatten : Urgesicht - Gedichte 1954; G.B. liest Gedichte u. Prosa 1957; G.B. liest: Altern als Problem für Künstler 1957; G.B. liest Totenrede f ü r Klabund 1958 ; Die neue literarische Saison (Aufs. u. Ged.) I960; G.B. liest: Soll die Dichtung das Leben bessern? 1964. Bibliographie: E. LOHNER, G.B.-Bibliographie JI

1912-56,

1958;

P.

RAABE, B i b l i o g r a p h i e

(in:

W. Lennig, G.B. in Bilddokumenten u. Selbstzeugnissen) 1962; E. BUDDEBERG, Probleme um G . B . (Die B.-Forschung 1950-60) 1 9 6 2 ; F.

W.

WODTKE, G.B. (mit Bibliographie) 1962. Literatur: E. LASKER-SCHÜLER, Doktor B. (in: D i e A k t i o n 3 ) 1 9 1 3 ; KLAUS M A N N , G . B . S P r o s a

(in : K.M., Auf der Suche nach einem Weg) 1931 ; W . MILCH, Das Nichts u. die Form. Bemerkungen zum Werk G.B.s (in: Preuß. Jb. 240) 1 9 3 5 ; M . RYCHNER, G . B .

(in: Merkur

3) 1 9 4 9 ;

M.

BENSE, Ptolemäer u. Mauretanier 1950; O . JANCKE, G . B . (in: Dt. Rundschau 76) 1950; C. SCHWEDHELM, Das metaphys. Abenteuer der dt. 39*

Benn

Benn

Poesie. Der Weg des Dichters G.B. (in: Dt. Rundschau 7 7 ) 1 9 p ; D. W E L L E R S H O F F , Untersuch. ü. Weltanschauung u. Sprachstil B.s (Diss. Bonn) i 9 f 2 ; A. C L A E S , Der lyr. Sprachstil G.B.s (Diss. Köln) i g j 3 ; P. DE M E N D E L S S O H N , Versuch über G. B. (in : P. de M., Der Geist in der Despotie) I 9 J 3 ; H . E. H O L T H U S E N , Gott als Tabu (in: H . E. H . , Jau. Nein) 1954; C. H O H O F F , G.B. (in: C. H., Geist u. Ursprung) 1954; F . M A R T I N I , G. B., der Ptolemäer (in : F. Μ., Das Wagnis der Sprache) I 9 J 4 ; E. G Ü R S T E R , Das Schöne u. das Nichts. Die Welt G.B.s (in: Hochland 47) 19 j j ; A. F A B R I , Rede auf G.B. 1956 u. (in: A.F., Variationen) I 9 Í 9 » M. R Y C H N E R , G.B. in seinen Briefen (in: NDH 4 ) 1 9 J 6 - J 7 ; H . E. H O L T H U S E N , G. B. Rede (in: Jahresring) 1916-57 u. (in: H.E.H., Das Schöne u. das Wahre) 1958; W. M U S C H G , Der Ptolemäer. Abschied v. G. B. (in : W.M., Die Zerstörung der dt. Lit.) 1956 ; H. K A S A C K , Notiz über G.B.s Lyrik (in: H.K., Mosaiksteine) 1956; H. U H L I G , G.B. (in: Expressionismus, hrsg. v. H. Friedmann u. O. Mann) 1956; Totenreden für G.B.

(v. O .

Graf

PODEWILS)

SÖHNGEN, H .

E.

HOLTHUSEN,

C.

1956; K. S C H Ü M A N N , G.B. ' 9 Í 7 > T. K O C H , G.B., einbiogr. Ess. 19J7 u. (in: T . K . , Zwischentöne) 1963; M. H A M B U R G E R , Reason and Energy (Studies in German Literature), London 1957; M. R Y C H N E R , Monolog. Dichtung (Briefw. G.B. u. A. Lernet-Holenia; in: M . R . , Arachne) 1957; W. J E N S , G.B. (in: W . J . , Statt einer Lit.-Gesch.) 1958; A. S C H Ö N E , Säkularisation als sprachbildende Kraft (Studie zur Dichtung dt. Pfarrersöhne) 1 9 j 8 ; W. K I L L Y , Trakl u. B. (in: W . K . , Wandlungen des lyr. Bildes) l i 9 j 8 ; D.

Phänotyp dieser Stunde Das Werk G . B . s 1 9 5 8 ; G . K L E M M , G . B . I 9 F 8 ; R . G R I M M , G . B . , Die farbl. Chiffre in den Dichtungen 1 9 5 8 ; Κ. O. P A E T E L , Auslandsstimmen Uber G. B. (in: Eckart 28) 1959; E. HALLER, Die Entwicklung der Weltanschauung G. B.s in seinem frühen Werk (Diss. Innsbruck) 1959; Ρ . G A R N I E R , G . B . Un demi siècle vécu par un poète allemand, Paris 1 9 5 9 ; H . H O M E Y E R , G . B . u. die Antike (in: ZfdPh 7 9 ) I 9 6 0 ; N. P O U L S O E R E N S E N , Mein Vater G . B . I 9 6 0 ; J. S T R E L K A , Β., Schönwiese u. die Entwicklung der modernen Lyrik 1 9 6 0 ; M. P E N S A , Un sacerdote dell'assoluto, Bologna I 9 6 0 ; E. L O H N E R , Welt u. Ausdruck des späten Ich (in: G R M 4 1 ) I 9 6 0 ; W. G R E N Z M A N N , G.B., der Nihilismus u. die Form (in: W . G . , Dichtung u. Glaube) « I 9 6 0 ; H. L I E D E , StiltendenWELLERSHOFF, G . B . ,

1 9 J 8 ; E. NEF,

393

zenexpressionist. Prosa (Diss. Freiburg/Br.) I 9 6 0 ; E. H A N N Ö V E R , G.B. : Gewisse Lebensabende (in: Wirk. Wort 1 0 ) I 9 6 0 ; J. S E I D L E R , Stat. Montage (Zur poet. Technik B.s; in: Monatshefte $2), Madison I 9 6 0 ; E. B U D D E B E R G , G . B . 1 9 6 1 ; G. L O O S E , Die Ästhetik G . B . s 1 9 6 1 ; F. W O O D , G.B.s Attic triptych (in: GR 3 6 ) 1 9 6 1 ; H. U H L I G , G.B. 1 9 6 1 ; E. L O H N E R , Passion u. Intellekt. Die LyrikG.B.s 1 9 6 1 ; D. W E L L E R S H O F F , G . B . , Realitätszerfall u. Artistik (in: Universitas 16) 1961; F. L I O N , Exkurs über G. B. (in : Dt. Lit. im 2 0 . Jh., hrsg. v. H. Friedmann u. O. Mann) 1 9 6 1 ; D. M E H L , Mitteilung u. Monolog in der Lyrik G. B.s (Diss. München) 1 9 6 1 ; P. M ICHELSEN, Das Doppelleben u. die ästhet. Anschauungen G.B.s (in: DVjS 3 f ) 1 9 6 1 ; M. R Y C H N E R , Die Briefe G.B.s (in: M . R . , Antworten) 1 9 6 1 ; A. K U R E L L A , Nun ist das Erbe zu Ende 1932 (in: A . K . , Zwischendurch) 1 9 6 1 ; L. L. MATTHIAS, Erinnerung an G. B. (in : Merkur 1 6 ) 1 9 6 2 ; R . K R Ä M E R - B A D O N I , G. Β . , ein Porträt (in : R. K.-B., Vorsicht, gute Menschen v. links) 1 9 6 2 ; H. P Y R I T Z , An G.B. (in: H.P., Sehr, zur dt. Lit.-Gesch.) 1 9 6 2 ; P. R E Q U A D T , G.B. u. das «südliche Wort» (in: P . R . , Die Bildersprache der dt. Italiendichtung) 1962 ; H. AHL, Absender G. B. Bin (in : H. A., Lit. Porträts) 1962; H. F L Ü G E L , G . B . , das Laboratorium für Worte (in: H.F., Herausforderung durch das Wort) 1 9 6 2 ; H. M O T E K A T , G . B . , das lyr. Ich in Experiment usw. (in: H.M., Experiment u. Tradition) 1 9 6 2 ; J. M Ö L L E R , Zur Thematik der B.schen Lyrik (in: Deutschunterricht 14) 1962; H.-D. BALSER, Das Problem des Nihilismus im Werk G. B.s (Diss. Kiel) 1 9 6 2 u. 1 9 6 $ ; H. K A I S E R , Mythos, Rausch u. Reaktion. Der Weg G. B.s u. E. Jüngers, Berlin (Ost) 1 9 6 2 ; B. H E I M A N N , Der Süden in der Dichtung G.B.s (Diss. Freiburg/Br.) 1962; W. L E N N I G , G . B. in Bilddokumenten u. Selbstzeugnissen 1 9 6 2 ; R. G R I M M U. W. D. M A R S C H (Hrsg.), Die Kunst im Schatten Gottes. Für u. Wider G. B. 1962;

B.

ALLEMANN,

G.B.

1962;

R.

RÖMER,

G.B.s Auffassung v. der Sprache (in: Muttersprache 7 2 ) 1 9 6 2 ; F. W. W O D T K E , G.B. 1 9 6 2 ; D E R S . , Die Antike im Werk G.B.s 1 9 6 3 ; G. L O O S E , G. B. and the problem of art in our time (in: Criticisme IV), Detroit 1 9 6 2 ; H. B R A U N , Wandlungen des künstler. Ichs bei G.B. (Diss. München) 1 9 6 3 ; H. B R A C H E R T , Z U G. B . S Goethebild (in: Festschr. Pretzel) 1 9 6 3 ; Κ. Α. H O R S T , Poeta absconditus (in: Merkur 17) 1963; R. G R I M M , Krit. Ergänzungen zur B.-Lit. (in: R. G., 394

Benndorf

Bennesch

Strukturen) 1963; H. G. HANNUM, George and Benn (in: PMLA 78) 1963 ; M. GSTEIGER, Arzt u. Dichter (zu G.B. u. H. Carossa; in: M . G . , Lit.

Metelmann) ; K. LIEBMANN, Das dichter. Lebenswerk v. F . K . B . 1936.

des

Benndorf(Pseud.Treydte), Werner, * 2 4 . 6 . 1 9 1 2 Leipzig, f 1 8 . 1 2 . 1 9 4 ; (Autounfall), studierte oriental. Sprachen u. Religionsphilosophie in Leipzig, bereiste Marokko u. das Mittelmeer u. war Lektor bei Verlagen in Leipzig. Erzähler u. Übersetzer. Schriften: Die schlesische Koppel (Erz.) 1935; Der schwarze Skorpion u. a. Novellen 193$; Durchquerung (Erz.) 1935; Arabische Glut u. a. Novellen 1936; Menver (Gesch. eines arab. Knaben) 1939; Das Mittelmeerbuch, hrsg. 1940; Eine andalusische Nacht (Erz.) 1940; Das Schakalmädchen (Erz.) 1942; Der türkische Zipfel (Rom.) 1942 ; Der Renegat (Rom.) 1942.

Übergangs)

1963;

D.

WELLERSHOFF,

Der

Gleichgültige (Versuche über Hemingway, Camus, B. u. Beckett) 1963 ; E. KAUFMANN, Das Fremdwort in der Lyrik G. B.s (in : Zs. für dt. Sprache 2 o) 1964; B. HEIMANN, Ich-Zerfall als Thema u. Stil (in: G R M 14) 1964; V. SANDER, Formu. Groteske (Zu G.B. u. F. Dürrenmatt; in: GRM 14) 1964; E. BUDDEBERG, Studien zur lyr. Sprache G.B.s 1964; N. HINSKE, Zur Geburtsstunde v. Rönne (in: Schweizer Rundschau 63) 1964; R. GRIMM, Der Dichter G. B. u. die geist. Situation in unserer Zeit (in: Universitas 19) 1964; H. KUNISCH, G.B. ( i n : H d G ) 1 9 6 $ ; J. P. W A L L M A N N , G . B .

1965;

H. D. BALSER, Das Problem des Nihilismus im Werk G.B.s 1965; H. G. HANNUM, G.B.s music (in: G R X L ) 1965; C. EYKMAN, Die Funktion des Häßlichen in der Lyrik Heyms, Trakls u. B.s 196 j ; P. BÖCKMANN, G. B. U. die Sprache des Expressionismus (in: H. STEFFEN [Hrsg.], Der dt. Expressionismus) 1 9 6 J ; B. HILLEBRAND, Artistiku. Auftrag. (Zur Kunsttheorie v. B. u. Nietzsche) 1966; E. LOHNER, G . B . (in: B. v . W I E S E , Dt. Dichter

der Moderne) 1966. Benndorf, Friedrich Kurt, * 27. j . 1871 Chemnitz, Sohn eines Kaufmanns, studierte in Heidelbergu. Berlin. Vorübergehend Organist u. Klavierlehrer, später Verwalter der Musik-Sammlung an der Sachs. Landesbibliothek. Seit 190$ freier Schriftsteller. Nach Wanderjahren in Europa ließ sich B. 1 9 1 1 in Dresden nieder. Vorwiegend Lyriker u. Essayist. Schriften: Hymnen an Zarathustra u. a. Gedichtkreise 1900; Traum u. Tag (Ein stilles Liebesdr.) 1 9 0 1 ; Lyrische Symphonie (Neue Gedichtkreise mit musikal. Beilagen) 1902; Geläut durch die Stille (Gedichtkreise) 1904; Felsenleben (Lyr. Sk.) 190$; Gedichte (Ausw.) 1906; Bou-Saäda (Eine Wüstenfahrt) 1907 ; In fremde Land dahin (Prosadichtungen) 1908; Alfred Mombert, der Dichter u. Mystiker 1 9 1 0 ; Samain (Ess. u. Umdichtungen) 1 9 1 0 ; Betrachtungen (1. Folge: Der Äon-Mythos v. Mombert) 1917 ; R. Spies, ein Malergedenkbuch 1920; Lob der Stille (Ged.) 1926 ; Die Jahreszeiten (Lyr. Dichtungen) 1930; Betrachtungen(2. Folge: Mombert, Geist u. Werk) 1932. Literatur: F. M . HUEBNER, Über F.K.B, (in: Die Neue Lit. 32) 1931 (mit Bibliographie v. E. 39$

Bennecke,Wilhelm,* 1 1 . 1 2 . 1 8 4 6 Kassel, f 6 . 1 . 1906 Kassel, Sohn eines Offiziers, Sekretär des kurhess. Hoftheaters 1867-68, Schriftleiter der Zeitschrift «Hessenland» (seit 1900). Vorwiegend Erzähler, Lyriker u. Heimatforscher. Schriften: Malerleben (Erz.) 1869; Reinhold Lenz (Nov.) 1 8 7 1 ; Gedichte 1 8 7 1 ; Verlorene Herzen (Erz.) 1872 ; Wilhelmshöhe oder Der Winterkasten (Pseud. Vom Kasseler Spaziergänger) 1899; Wolframs Meisterwerk (Romant. OpernLibr.) 1900; Revisor Morgelhahn (humorist.-polit. Rom.) 1902 ; Das Hoftheater in Kassel v. 1814 bis zur Gegenwart 1906 u.a. Literatur: P. HEIDELBACH, W.B. (in: Lebensbilder aus Kurhessen u. Waldeck 2) 1940. Bennert, Julius Eduard (Pseud. Erasmus Schleicher), * 22.9.1856 Köln, t 1 8 . 1 0 . 1 9 2 9 Köln, übernahm als Kaufmann das elterl. Geschäft u. war seit 1905 auch Wahlkonsul Uruguays in Köln. Bühnenschriftsteller u. Novellist. Schriften: Um Ehre u. Leben (Schausp.) 1893; Aus der Gesellschaft (Schausp.) 1894; Auf photographischem Wege (Schw.) 1895; Trinkkunst (Vorlesungen) 1895; Novellen 1897; Poesie des Alkohols 1898 ; Der wilde Jäger v. Rheindorf (Erz.) 1900 ; Nikolaus Gülich (Rom.) 1902 ; Der Mönch v. St. Blasien (Rom.) 1903; Bismarck-Medaillen 11904, II 1912 ; Münzen u. Medaillen der Republik Uruguay 1909; Denkmünzen der Reformationsfeier 1917, 1921. Bennesch, Josef, * 6.8.1873 Haindorf/Böhmen, Privatbeamter in Haindorf. Mundartdichter. 396

Bense

Benno Schriften: Der Steinbauernhof (Volksst.) 1 8 9 7 ; In Sturm u. Not (Volksst.) 1897 ; Die Sünden der Väter (Volksst.) 1899; Führer durch das obere Wittigtal 1901 ; Orlnblätter on Buchnlaub (Ged.) 1 9 0 3 ; A dr Bloun (Volksst.) 1906; Bezejbert (Schw.) 1 9 0 7 ; Der Schatz in der Hainskirche (Märchensp.) 1 9 0 7 ; Iserkläng (Ged.) 1907; Die Zwillingen (Schw.) 1908 ; Sißholz on Sauerhoampf (Ged.) 1909; Dorfgäng (Ged.) 1 9 1 2 ; Geschichte der Haindorfer Lehensgüter 1924; Geschichte der Stadt Haindorf/Böhmen 1 9 2 4 ; Der Bauernkönig (Volksst.) 1926 ; Festschrift zum Heimatfest 1 9 2 6 ; Frau Sage (Festsp.) 1927 ; Vodrheijm(Ged.) 1 9 2 8 ; Dr Haupttraffr (Volksst.) 1 9 2 8 ; Grabsjauchr Gmejnstub (Volksst.); A kuan ne röchtn (Volksst.) ; Der Schmied v. Rückersdorf (Volksst.) ; Vo Rübzuajls Kanzl (Erz., Ged., Schw.) 1933 ; Anton Richter (Lebensbild) 1933. B e n n o , Johann Ernst (Pseud. Josias Uhingk), * 1 2 . 6 . 1 7 7 7 Köslin/Persante, f 1 9 . 4 . 1 8 4 8 KösIin, Sohn eines Senators, Stadtsekretärs u. Organisten namens Gottlieb Daniel Benike, im Grauen Kloster in Berlin ausgebildet, nach seiner Namensänderung (Benno statt Benike) Kanzleibeamter Blüchers, wurde Regierungsbeamter in Köslin. Seit 18 2 5 leitete er mehrere Jahre das « Allgemeine Pommersche Volksblatt». Vorwiegend Erzähler. Schriften: Bogislaw X . Herzog v. Pommern 18 2 2 ; Das Wächterhorn zu Cusolia (Rom.) 1 8 2 4 ; Erzählungen, Balladen u. Lieder 2 Bde. 18 26 ff. ; Diestille Abtei (Hist. Rom.) 1 8 2 9 ; König Burisleif u. seine drei Töchter 1 8 2 9 ; Novellen 2 Bde. 1 8 3 0 3 2 ; Die Stadt Stolpe 1 8 3 1 ; Die Geschichte der Stadt Coeslin 1840. B e n n o , Max —>· Kettnaker, Richard. Benoni—»• Hunnius, Carl. B e n o n i , Josef (Pseud. Benno Reichstätt), * 23. 8. 1879 Landskron/Böhmen, lebte als Kaufmann in Landskron, seit 1 9 4 ; in Burkhards/Hessen. Schriften: Alt-Landskroner Geschichten 1 9 0 3 ; Meier Helmbrecht (Dr.) 1 9 2 0 ; Die Oppolzeriade (Erz.) 1 9 2 8 ; Drahomira, die Herzogin v. Prag (Dr.) 1 9 2 9 ; Die Mönche v. Hradisch (Dr.) '93ÍB e n r a t h , Henry, Pseud. für Albert H. —>- Rausch ( * j . J . 1882 Friedberg/Hessen, f 1 1 . 1 0 . 1 9 4 9 397

Magreglio/Oberitalien), der 1907-32 unter dem eigenen Namen veröffentlichte. B e n r a t h , R u d o l f - * Voelkel, Karl.

Bense, Max, * 7. 2.191 o Straßburg/Elsaß, studierte Mathematik, Physik u. Philosophie in Bonn, Köln u. Basel, arbeitete zwei Jahre als Physiker in der Industrie, wurde 1946 ao. Prof. in Jena, seit 1949 Prof. der Philosophie der Technik u. Wissenschaftstheorie an der Techn. Hochschule Stuttgart. Schriften: Raum u. Ich 1 9 3 4 ; Aufstand des Geistes 1 9 3 j ; Anti-Klages 1 9 3 7 ; Deutsche Denker 1 9 3 8 ; Abendländische Leidenschaft 1 9 3 9 ; Geist der Mathematik 1939 ; Philosophie der Gegenwart 1940; Einleitung in die Philosophie 1941 ; Sören Kierkegaard 1942; Geistesgeschichte der Mathematik 2 Bde. 1946-49; Hegel u. Kierkegaard 1948; Technische Existenz 1949; Ptolemäer u. Mauretanier oder Die theologische Emigration der deutschen Literatur 1 9 J 0 ; Literaturmetaphysik. Der Schriftsteller in der technischen Welt 1 9 5 0 ; Plakatwelt 1952 ; Die Theorie Franz Kafkas 1952 ; Der Begriff der Naturphilosophie 1 9 J 3 ; aesthetica I-IV (I Metaphysische Beobachtungen am Schönen 1 9 5 4 ; II Aesthetische Informationen 19 ; III Aesthetik u. Zivilisation. Theorie der ästhetischen Kommunikation 1 9 5 8 ; IV Programmierung des Schönen. Allgemeine Texttheorie u. Textästhetik i960) 1 9 5 4 - 6 0 ; Descartes u. die Folgen I i 9 í í ; Rationalismus u. Sensibilität 1 9 5 6 ; Die Philosophie zwischen den Kriegen 1957 ; Ein Geräusch in der Straße (Descartes II) i960; Bestandteile des Vorüber 1 9 6 1 ; Modelle 1 9 6 1 ; Entwurf einer Rheinlandschaft 1962; Theorie der Texte 1 9 6 2 ; Die präzisen Vergnügen (Versuche u. Modelle) 1964; Brasilianische Intelligenz (Eine cartesianische Reflexion) 1 9 6 5 ; Ungehorsam der Ideen (Abschließender Traktat über Intelligenz u. techn. Welt) 196$. Literatur: H. F i s c h e r , Lit. der techn. Welt. Zu M.B.s Lit.-Begriff (in: Die Lit. 1 3 ) 1 9 ^ 2 ; F. G o l f f r i e g , The discipline and presumption of M . B . (in: Partisan-Revue 2 1 ) 19^4; G. G ü n t h e r , Sein u. Ästhetik. Kommentar zu M.B.s Ästhet. Informationen (in: Texte u. Zeichen 3) 1 9 5 7 ; G. Busch, Ästhetik am Scheidewege. Zu M.B.s aesthetica (in: Merkur 14) i960; Κ. A. H o r s t , Ein Prokurist der Sprache (in: Merkur 16) 1962 ; H.-H. H e n s c h e n , M . B . (in: HdG) 1965. 398

Benseier Benseier, Franz Gustav, * 1 4 . 3 . 1 8 4 6 Freiberg/ Sachsen, wurde wie sein Vater Gymnasiallehrer u. wirkte nach Studium u. Promotion in Leipzig, ab 1871 in Eisenach u. ab 1880 in Chemnitz. Schriften: Im Wald u. Daheim (Dramat. Jugendsp.) 1 8 7 6 ; Weihnachten vor Paris (Dramat. Kriegsbild) 1 8 8 3 ; Im Dämmerstündchen (nach F. E. Weatherly) 1884. Bensen, Rudolf, * 1841 Bückeburg, studierte Medizin in München, Kiel u. Würzburg, promovierte 1866, wirkte als Arzt in Hagenburg am Steinhuder Meer, seit 1872 in Bückeburg sowie seit 1872 daneben als Badearzt in Eilsen/Schaumburg-Lippe. Mundartdichter. Schriften: Olle Bückeburger Döhnchen (Humorist. Erz. in gebundener Rede in Schaumburger Mundart) 2 Bde. 1 9 0 3 - 0 4 ; Allerhand ut Stadt u. Land (Humorist. Erz.) 1906; Dat un Dütt van Grot un Lütt (Humorist. Erz.) 1908; Franke, de Jäger (Gesch. v. anno achtunverzig) 191 o. Bentheim-Tecklenburg-Rheda, Moritz Reichsgraf zu, * 1 6 . 1 . 1 7 9 8 Rheda/Westfalen, j 2 7 . 1 . 1877 Würzburg, in der Herrnhuter-Anstalt in Neuwied erzogen, wurde Soldat, 1828 Kammerherr am hess. Hof, ging 1836 nach Rödelheim bei Frankfurt u. lebte ab 1838, verheiratet mit einer Tochter der Schriftstellerin Luise v. Des-> Bordes, in Südfrankreich, in Würzburg u. bei Aschaffenburg. Schriften: Sandkörnlein (Ged.) 1 8 4 3 ; Gedichte, zum Besten des Hermannsdenkmals 1847 ; Sagen u. Bilder (Dichtungen) i 8 j 2 ; Lyrische Gedichte 2 Bde. 1 8 j 6 ; Gesammelte Dichtungen 1866. Bentlage, C. (geborene Schmitz; Pseud. Walter West, Karl von Lenhard), * 1 1 . 6 . 1 8 4 9 Neuß/ Rhein, heiratete 1 8 7 j den Schriftsteller Karl B. (* 1878) u. wurde Mitarbeiterin der «Aachener Zeitung», der Berliner «Germania», der «Kölnischen Volkszeitung» u. der «Neuß-Grevenbroicher Zeitung». Schriften: Voltaires Jugendliebe (Dr.) 1 8 7 5 ; Durch eigene Kraft (Rom. nach dem Niederländ. frei bearb.) 3 Bde. 1 8 7 6 - 7 7 ; Der Teufelstriller (Kulturgeschichtl. Nov.) 1886 ; Meister Müller u. sein Geselle (Eine Gesch. aus alter Zeit) 1888. Bentlage, Margarete zur—> Zur Bentlage, Margarete. 399

Bentzel-Sternau Benton, José Antonio, * 1 . 3 . 1 8 9 4 Stuttgart, Prof. in Sao Paulo/Brasilien. - Goethe-Medaille der Goethe-Gesellschaft u. Stadt Säo Paulo. Schriften: Die Bacchantinnen des Euripides (Tr.) 1927 ; Das Klagelied (Tr.) 1927 ; Der Biedermann (Rom.) 1 9 3 4 ; Salz (Erz.) 1 9 3 5 ; Tarpan (Rom.) 1937 ; Die Onca (Erz.) 1946 ; Die Söhne Tamangos (Rom.) 1948 ; Die cambrésische Hochzeit (Rom.) 1950 ; Calangro oder Das Friedensfest der Tiere «9Í4· Literatur: W . BOCK, J . A . B . Ein Meister der Mythen 19 j i . Bentz, Johann, * 9 . 1 1 . 1 7 9 0 Pfulgriesheim bei Straßburg, f 2 6 . 4 . 1 8 6 1 Strasbourg, luther. Pastor das. Geistl. Dichter. Schriften: Harfenspiel 1840ff. ; Das Vaterunser in Gesängen 1843 ; Gold, Weihrauch u. Myrrhen 1845-48. Literatur:

A . HOLTZMANN, J . B . (in: A D B II)

187 S· Bentzel-Sternau, Karl Christian Ernst von, * 9 . 4 . 1 7 6 7 Mainz, f 1 5 . 8.1849 Mariahalden am Zürichsee, 1791 Regierungsrat in Erfurt, 1803 kurmainz. Staatsrat, 1804 Geheimer Staatsrat, 1806 bad. Direktor der Generalstudienkommission, 1808 Ministerialdirektor des Innern, 1 8 1 0 Oberhofgerichtspräsident in Mannheim, 1 8 1 1 Staats- u. Finanzminister des Großherzogtums Frankfurt, seit 1 8 1 3 im Privatleben, Gutsbesitzer in Emmerichshofen bei Hanau u. Mariahalden am Zürichsee. 1 8 2 J - 2 8 Mitgl. der bayer. Ständekammer. 1827 erfolgte sein Übertritt zum Protestantismus, zugleich mit dem seines Bruders Gottfried. Hrsg. der Zeitschriften «Der Protestant» 1829-30 (mit G. Friedrich), «Jason», «Der Verfassungsfreund» u. der freisinn. «Baiembriefe» 4 Bde. 1 8 3 1 - 1 8 3 2 . Als Erzähler v. Jean Paul abhängig. Schriften: Kamillo Altiera 1 7 9 $ f f . ; Novellen fürs Herz 2 Bde. 179 j f f . ; Das goldene Kalb 4 Bde. i8o2-o4;Lebensgeister4Bde. 1804fr. ;Gespräche im Labyrinth 1 8 0 $ ; Publicóla i 8 o j ; Titania oder Das Reich der Märchen 1807 ; Der steinerne Gast 4 Bde. 1808; Pygmäenbriefe 1808; Corneilles Cid, dt. 1 8 1 1 ; Der alte Adam 4 Bde. 1 8 1 9 ; Youngs Nachtgedanken, dt. I 8 2 J ; Weiß u. Schwarz 1 8 2 5 ; Das Hoftheater v. Barataria oder Sprichwörterspiele 4 Bde. 1828; Der Geist v. Canossa 1 8 3 9 ; Der Grillenfang auf 1840, 1840; Die jüngsten Feigenblätter 1840.

Benyovsky

Literatur: Κ. BARTSCH, Κ.Β.-S. (in: Bad. Biogr. I) 187$; R. W . DEREICH, Graf B.-S. (Diss. Frankfurt) 1920; K. RUGENSTEIN, C. E. Graf v. B.-S. (Diss. Rostock) 1922 ; E. REINHARD, Grafv. B.-S., Herr v. Mariahalden (in: Bodenseebuch) 1941; DERS., Der Briefw. des Grafen K. C . zu B.-S. mit I. Η. v. Wessenberg (in: Zs. für Gesch. des Oberr h e i n s N F ¡ ς ) 1 9 4 2 ; F . A . SCHMITT, K . B . - S . ( i n :

NDB) 1 9 « . Benyovsky, Karl, * 4 . 7 . 1 8 8 6 Preßburg, Redakteur des «Grenzboten». Schriften: Das alte Theater (Kulturgeschichte Studie aus Preßburgs Vergangenheit) 1926; Geschichte der Schaubühne zu Preßburg 1927; Theatergeschichtliche Kleinigkeiten 1929; Adam Friedrich Oeser, der Zeichenlehrer Goethes 1930; Sagen aus dem Donautal 2 Bde. 1930-31; Das Eisenbrünnel 1930; Bratislava-Preßburg in Wort u. Bild 1931 ; Devin-Theben 1931; Preßburger Ghettobilder 1932; Malerische Winkel aus dem alten Preßburg 1932; Das Waagtal 1932; Die Oberuferer Weihnachtsspiele 1934; Die alten Preßburger Volksschauspiele 1934. Benz, Ferdinand, * 30.4.1878 Spielberg am Hahnenkamm/Franken, studierte in Eichstätt, war Pfarrer in Darshofen bei Parsberg, dann Direktor der kathol. Wittumsadministration in Regensburg. Vorwiegend Heimaterzähler. Schriften : Märchen 1922; Wolf Haberland (Rom.) 1923 ; Der tolle Hans v. Wolfstein (Erz.) 1923 ; Der Kampf mit dem Krokodil (Humoreske) 1923 ; Am stillen Herd zur Winterszeit (Märchen) 1923; Der Hexenhof (Nov.) 1924; Rauhnacht in der Rockenstube (Altdt. Mären) 1925; Der Fändrichvogel (Märchen) 1 9 2 j ; Der Schmied u. der Teufel (Märchen) 192 j . Benz, Friedrich, * 9 . 7 . 1 8 7 8 Heißen/Allgäu, f 10.8.1904 München, unternahm Fußwanderungen durch Frankreich, Marokko, Algerien, Tripolitanien, die Türkei u. die USA, ging als Redakteur der «Allgemeinen Frauenzeitung» nach Zürich, 1899 als Redakteur desTagbIatts«DerfreieLandesbote» u. der Literaturzeitschrift «Poesie u. Kritik» (seit 1900) nach München. Schriften: Ausbeutende Männer 1898 ; Ewig oder zeitlich 1898; Gepeitschte Leiber (Ged.) 1900; Maria, Blätter v. der Rose des Glücks (Lyr. Nov.) 1900; Irre Wege eines Weltenmüden 1900; 401

Benz Schicksal (Dr.) 1900; Melodien (Ged.) 1900; Huris, die Ewig-Schöne 1900; Schimmernde Tage (Dichtungen) 1901 ; Dunkle Wege (Ged.) 1901 ; Evangelien der gestorbenen Frauen 1901 ; Ausgewählte Gedichte 1901; Blut der Nächte 1901; Iwendes Glück (Ged.) 1901; Blätter u. Blüten (Dichtungen) 1901 ; Aus der Dämmerung (Ged.) 1901 ; Erinnerungen (Dichtungen) 1901 ; Holofernes (Bibl. Legende) 1901 ; Traumesklänge (Dichtungen) 1901. Benz, Richard, * 12.6.1884 Reichenbach/Vogtland, t 9 . 1 1 . 1 9 6 6 Heidelberg, Sohn eines evangel. Theologen, studierte Germanistik u. Philosophie, lebte in Heidelberg. Literarhistoriker, Kulturpolitiker u. Hrsg. Schriften: Märchendichtung der Romantiker 1908 ; Die deutschen Volksbücher (Ein Beitrag zur Gesch. der dt. Dichtung) 1913; Volk u. Kultur 1919; Schriften zur Kulturpolitik 4 Hefte 1920; Die Stunde der deutschen Musik 2 Bde. 1923-27 (umgearbeitet 1943); Renaissance u. Gotik. Grundfragen deutscher Art u. Kunst 1928 ; Revolution u. Reformation (Kulturpolit. Sehr.) 1928; Franz Schubert, der Vollender der deutschen Musik 1928 ; Geist u. Reich. Um die Bestimmung des Deutschen 1933 ; Geist der Romantischen Malerei 1934; Rhythmus deutscher Kultur 1935; Bachs Passion. Die nordische Tragödie 193 ί ; Die ewigen Meister. Deutsche Musikergestalten 1935; Genius im Wort. Vom deutschen Dichten u. Denken 1936; Vom Erden-Schicksal ewiger Musik 1936; Die deutsche Romantik 1937 ; Grund-Gesetze geistigen Lebens 1938; Klassik u. Romantik 1938; Die Kunst der deutschen Romantik 1939 (mit A. v. Schneider); Lösung u. Bindung 1939; Von den drei Welten der Musik 1939; Goethe u. die romantische Kunst 1940; Goethe u. Beethoven 1942 ; Stufen u. Wandlungen (Reden u. Aphorismen) 1943 ; Beethovens geistige Weltbotschaft 1946; Der Dichter Alfred Mombert 1947; Zum geistigen Frieden 1947 ; Heidelberg u. die Romantik 1948 ; Wandel des Bildes der Antike in Deutschland 1948; Goethes Leben 1949; Deutsches Barock 1949; Die Welt der Dichter u. die Musik 1949; Das Leben v. J. S. Bach i 9 j o ; LebensMächte u. Bildungs-Welten meiner Jugend (Erinn.) 19J0; Die Zeit der deutschen Klassik 1953; Mozart I 9 j 6 ; Kleine Geschichte der Schrift 1956 (mit U. Schleicher) ; Deutsche Volksbücher 1956 ; Rokoko i 9 j 8 ; Heidelberg (Gesch. u. Geist) 1961 ; 402

Benziger

Bequignolles

Widerklang (Vom Geiste großer Dichtung u. Musik; Reden u. Aufs.) 1964. Herausgeber-Arbeit: Alte

deutsche

Legenden

Baiern (Von bäuerlichen Amuletten) 1947 ; Jahrein - Jahraus (Anekdotischer Brauchtumskalender) >947·

1 9 1 0 ; Die deutschen Volksbücher 6 Bde. 1 9 1 1 24; CI. Brentano, Märchen 3 Bde. 1 9 1 4 - 1 7 ; Blätter für deutsche Art u. Kunst 4 Hefte 191 5 - 1 6 ;

Benzler, Lorenz, * 1 9 . 2 . 1 7 4 7 Lemgo, f 3 . 4 . 1817 Wernigerode als Gräfl. Stolbergischer Biblio-

Iacobus de Voragine, Legenda aurea 2 Bde. 1 9 1 7 21 ; Blumen-, Frucht- u. Dornenstücke aus Jean

thekar, Schützling Gleims. Journalist, Fabeldichter u. Ubersetzer.

Paul's W e r k 2 Bde. 1924; Die Pforte. Blätter für eine Gemeinschaft 1924-25 (mit G . W o l f ) ; Musica sacra 4 Hefte 1926 (IV: R . B . , Das Ethos der Musik); Sanct Brandans Meerfahrt (Volksbuch) 1 9 2 7 ; Bettina schaut, erlebt, verkündet. W e i b liches Wissen, Wesen, Wirken in ihrem W o r t 193 j ; Η. v. Kleist, Lebens-Bekenntnis. In W o r t e n seiner Briefe 1937; W . H. Wackenroder, Die Botschaft der Kunst 1938; J. Paul, Weltgedanken u. Gedankenwelt 1938; Goethes Götz v. Berlichingen in Zeichnungen v. Franz Pforr 1 9 4 1 ; W . Heinse, Vom großen Leben 1943 ; Lebenswelt der Romantik. Dokumente romantischen Denkens u. Seins 1948 ; Romantik (Aus Sehr., Briefen, Tagebüchern) 1955. Bibliographie: in: Gegenwart im Geiste (Festschr. R . B . ) 1954. Literatur: J. SCHAFFNER, R . B . (in: Die Tat 26) 1 9 3 4 - 3 j ; H. RÖSSNER, U m Geist u. Reich (in: Zs. für dt. Bildung 12) 1935; E. KLIPSTEIN, R . B . (in: Merkur 1) 1947 ; A. GRACHI, Hüter der Tradition (in: Gegenwart 9) 1954; W . G . OSCHILEWSKI, R . B . (in: Imprimatur 12) 1 9 5 4 - 5 5 ; A . v. SCHNEIDER, R . B . (in: Ruperto-Carola 6) 1954; Gegenwart im Geiste (Festschr. R . B . ) 1 9 5 4 ; F. LION, R . B . (in: Jahresring) 1955-56. Benziger, Augustin, * 1 5 . 9 . 1 8 7 0 Einsiedeln, Benediktiner, promovierte in Freiburg/Ue. zum D r . phil. u. war Lehrer am Mädchengymnasium in Ingenbohl. Schriften: Weihnachtsspiele (Salvator Mundi Herodes) 1901 ; Saul (Bibl. Dr.) 1903; Johannes Parricida (Schausp.) 1904; Abt Salomo III. v. St. Gallen (Schausp.) 1905; Tobias (Bibl. Dr.) 1906.

Schriften: Fabeln für Kinder 1770. Literatur : E. JACOBS, L. B. (in : A D B XLVI) 1902. Benzmann, Hans, * 2 7 . 9 . 1 8 6 9 Kolberg, f 7 . 1 . 1926 Berlin-Steglitz, studierte in u. promovierte zum D r . phil. in Berlin u. wurde Sekretär des Deutschen Reichstags. Lyriker, Balladendichter, Sammler u. Hrsg. Schriften: Im Frühlingssturm (Ged.) 1894; Sommersonnenglück (Ged.) 1898 ; Meine Heide (Ged.) 1903; Detlev v. Liliencron 1904; Jesus. Eine Evangelienharmonie (Ged.) 1907 ; Die soziale Ballade in Deutschland 1912 ; Balladen u. Legenden (Neue Ged.) 1 9 1 4 ; Für Kaiser u. Reich ! (Kriegsged.) 1 9 1 5 ; Ausgewählte Gedichte 1919. Herausgeber-Arbeit: Die moderne deutsche Lyrik 1904; Hoffmann ν. Fallerslebens W e r k e 1905; Das Zeitalter der Romantik 1907; Die deutsche Ballade 1913 ; Pommern im deutschen Liede 1923. Literatur:

K . STORCK, H . B .

1928; E.

LEMKE,

H . B . (in: Pommersche Lebensbilderl) 1934. Béol —> Pollaczek, Clara Katharina. Bequignolles, Hermann d'Artis von, * 24.9. 1825 Liegnitz, f 2 2 . 1 2 . 1 8 6 7 Wiesbaden, Sohn des preuß. Generals Eduard ν. B., arbeitete nach dem Studium in Breslau am Stadtgericht in Liegnitz, leitete dann die Stadttheater in Liegnitz u. Görlitz, war 1860-64 Dramaturg u. Mitdirektor am Breslauer Stadttheater u. ging 1866 als künstlerischer Leiter an das Hoftheater nach Wiesbaden. Vater des gleichnam. Bühnenschriftstellers. Schriften: Hilario (Dramat. Studie nach Goethes Faust) 1849 ; Blondel, Ein Lied vom Kreuze 1 8 5 1 ; Die Katzensteiner (Dr.) 1854.

Benzinger, Josef, * 1 4 . 7 . 1 9 1 2 München, lebt als Arzt ebenda. Schrifien: Die bairische Bibel (Dialektdichtung) •939> Die Bauernheiligen (Legenden u. Brauch-

Bequignolles, Hermann d'Artis von, * 2 5 . 1 1 . 1857 Liegnitz, f 1 5 . 7 . 1 9 0 8 Meran, Sohn des gleichnam. Schriftstellers u. Theaterleiters, stu-

tum) 1941 ; Probate Kuren. Der kommode Hausbader (Fröhliche Volksmedizin) 1942; Altbairi-

dierte in Leipzig Geschichte u. Philosophie, arbeitete in Leipzig u. Stuttgart als Kritiker u. Redak-

scher Lebtag (Dialektged.) 1946; Raritäten aus

teur u. wurde dann Leiter v. Volksspielen, Drama404

Berend

Ber turg am Stadttheater Halle u. am Nationaltheater Mannheim. Bühnenschriftsteller. Schriften: Dornrosen (Ged.); Die Nonne (Lustsp.) ; Die Strandhexe (Musikdr.) ; Der Missionar (Schausp., mit F. Kaibel); Moor (Dr., mit F. Kaibel); Der Friedensfürst (Tr.); Der Hexengeiger (Opem-Libr.). Ber, Johann Christoph

Beer, Johann Christoph.

Beradt, Martin, * 2 6 . 8 . 1 8 8 1 Magdeburg, f 26. 1 1 . 1 9 4 9 New York, studierte Jurisprudenz u. lebte als Rechtsanwalt in Charlottenburg, emigrierte 1939 nach England u. lebte 1940-49 in New York. Schriften: Go (Rom.) 1909; Der Richter (Ess.) ' 1 9 1 0 ; Eheleute (Rom.) 1 9 1 0 ; Das Kind (Rom.) 1 9 1 1 ; Erdarbeiter. Aufzeichnung eines Schanzsoldaten 1 9 1 9 ( 4 i929 U. d. T . : Schipper an der Front); Die Verfolgten (Nov.) ' 1 9 2 0 ; Leidenschaft u. List ( R o m . ) ' 1 9 2 8 ; Der deutsche Richter (Ess.) 4 I93O; The sons of the house, New York 1941 ; Die Straße der kleinen Ewigkeit (Rom.) 1965. Literatur: C H . B E R A D T , Μ . Β . - sein Kreis u. sein Werk (in: Bulletin des Leo BaeckInstituts 8) 1965. Beran, Felix, * 1 7 . 4 . 1 8 6 8 , Maschineningenieur, lebte ab 1927 in Zürich. Übersetzer amerikan. u. span. Bücher; Lyriker. Schriften: Märchen-Träume 1 9 1 6 ; Gedichte 1921 ; Märchen u. Träume 1923. Berberich, Julius, * 2 4 . 1 1 . 1 8 4 6 Malsch bei Rastatt/Baden, kathol. Geistlicher u. Rektor des Gymnasialkonvikts in Tauberbischofsheim. Verf. v. geistl. Bühnenstücken. Schriften: Das Leiden u. die Auferstehung Jesu Christi (Passionssp.) 1890 ; Die Zerstörung Jerusalems durch Titus (Histor. Schausp.). Berberich, Wilhelm August, * 1 . 1 . 1 8 6 8 Uissigheim/Baden, -f 9 . 1 0 . 1 9 2 9 Karlsruhe/Baden, war Lehrer in Gernsbach/Odenwald (1879) u. seit 1882 in Karlsruhe. Fränk. Heimatdichter in der Nachfolge J . V. v. Scheffels. Schriftleiter der «Badischen Lehrerzeitung» (1906-08). Schriften : Tannenburg (Erz.) 1899 ; Der Ritter v. Hohenrode (Erz.) 1901 ; Mutterseelenallein (Wegweiser für christl. Mütter) 1908; Licht u. Brot 1 9 1 2 ; Die junge Mutter 1 9 1 3 ; Unter der Sonne 40 S

1 9 2 5 ; Im Hochwald (Ges.-Ausg. derpoet. Werke) 1 9 2 7 ; Die heilige Beschauung 1930. Literatur: E. B A A D E R , W . A . B , (in: Kunst u. Wissen, Beilage zum Bad. Beobachter) 1929; W . E . OEFTERING, W . A . B , (in: W . E . O . , Gesch. der Lit. in Baden III) 1939. Bercht (geborene Ruppel), Ottilie, * vor 1860 Hamburg, absolvierte das Dresdener Konservatorium, war zunächst Pianistin, dann Oratorien- u. Konzertsängerin, heiratete einen Pianisten u. widmete sich, nachdem sie infolge einer Erkrankung nicht mehr als Sängerin auftreten konnte, der Schriftstellerei. Schriften: Der Hungerprotz (Erz.) 1909; Der Burggeist (Erz.) 1909; Chrysaliden (Nov.) 1 9 1 0 ; Mit eiserner Faust (Rom.) 1 9 1 0 ; Andere Götter (Lustsp.) 1 9 1 1 ; Die Äppelkiste (Schw.) 1 9 1 1 . Berck, Marga - > Pauli, Magdalene. Berdyszewski, Micha Josef -»· bin Gorion. Berend, Alice, * 2 0 . 6 . 1 8 7 8 Berlin, f 2 . 4 . 1 9 3 8 Florenz, Tochter des Hamburger Fabrikanten Berend, in erster Ehe mit dem schwed. Schriftsteller John Jönsson, in zweiter mit dem Berliner Kunstmaler Hans Breinlinger verheiratet, verbrachte einen Teil ihrer Jugend in Italien, lebte später in den nord. Ländern u. am Bodensee, seit 193$ als Emigrantin in Florenz. Erzählerin (humorist. Romane). Schriften: Die Reise des Herrn Sebastian Wenzel 1 9 1 1 ; Frau Hempels Tochter 1 9 1 3 ; Die Bräutigame der Babette Bomberling 1 9 1 4 ; Spreemann u. Co. 191 ς ; Die zu Kittelsrode 1 9 1 6 ; Der Glückspilz 1 9 1 7 ; Matthias Senfs Verlöbnis 1 9 1 8 ; Jungfer Binchen u. die Junggesellen 1920 ; Bruders Bekenntnis 1921 ; Muhme Rehlen (Märchen) 1921 ; Der Floh u. der Geiger 1 9 2 2 ; Der Schlangenmensch 1924; Betrachtungen eines Spießbürgers 1924; Das verbrannte Bett 1926; Die goldene Traube 1 9 2 7 ; Der Herr Direktor 1928; Herr Fünf 1 9 3 0 ; Das Gastspiel 1931 ; Der Kapitän vom Bodensee 1 9 3 2 ; Ein Hundeleben (Lebensgesch. des Dobermanns) 1935- ; Rücksicht auf Marta (Rom.) 1 9 3 5 ; Spießbürger (Rom.) 1 9 3 8 ; Die gute alte Zeit. Bürger u. Spießbürger im 19. Jh. (aus dem Nachlaß) 1962. Berend, Eduard, * 5 . 1 2 . 1 8 8 3 Hannover, Sohn eines Justizrats, studierte in Berlin u. München 406

Berendsohn

Berena

Literaturwissenschaft (Schüler v. Erich Schmidt u.

1 9 2 3 ; N o c h ein Stück Knabendichtung Goethes

Franz Muncker), lebte als Privatgelehrter in Mün-

1 9 2 4 ; Politische Führerschaft 1 9 2 4 ; Z u r Methode

chen (bis 1939), seit 1927 mit der Leitung der hi-

der Reimuntersuchung i m Streit u m Goethes Jo-

stor.-krit. Akademieausgabe der W e r k e Jean Pauls

seph 1 9 2 6 ; S. Lagerlöf, Heimat u. Leben, Künst-

betraut. Nach 1939 in Berlin, dann Haft im Kon-

lerschaft, W e r k e , W i r k u n g u. W e r t 1 9 2 7 ; Knut

zentrationslager u. zur Emigration (Genf) gezwun-

Hamsun, Das unbändige Ich u. die menschliche Ge-

gen. 1948 erneut mit der Jean-Paul-Edition be-

meinschaft 1929 ; Z u r Vorgeschichte des Beowulf,

traut, seit I 9 Í 7 in Marbach innerhalb des Schiller-

Kopenhagen 193$; Weltkriegserinnerungen, Prag

19 s S Goldene Jean-Paul-Me-

19 3 ¡ ; D e r lebendige Heine im germanischen N o r -

daille, 19 J7 Verdienstkreuz der Bundesrepublik u.

den, Kopenhagen 1 9 3 1 ; S. Lagerlöfs Friedensbot-

Prof.-Titel.

schaft 19 3 6 ; D i e Trinksitten im deutschen Studen-

Nationalmuseums.

Schriften: Jean Pauls Verhältnis zu den literar.

tenleben, in Amerika u. im W e l t k r i e g , Kopen-

Parteien seiner Zeit (Diss. München) 1 9 0 7 ; Jean

hagen 19 3 8 ; D i e humanistische Front : Einfuhrung

Pauls Ästhetik 1909 ; Jean Pauls Leben u. Charak-

in die deutsche Emigrantenliteratur 1. Bd. 1 9 4 6 ;

ter (in: J . P . , W e r k e j Bde.) 1 9 2 3 ; Jean Paul-

Strindbergsproblem,

Bibliographie

(nur)

bergs sista levnadsir, Stockholm 1948 ; Martin An-

Bd. ι , 1 9 2 ¡ ; Prolegomena zur histor.-krit. G e -

dersen N e x ö , Kopenhagen 1 9 4 9 ; A . Strindberg,

samtausgabe v. Jean Pauls W e r k e n 1 9 2 7 ; Jean Paul

ein geborener Dramatiker 1 9 j 6 ; Heines politische

u. die Schweiz 1943.

Dichtung (Vortrag) 1960; Das V o l k der Bibel i m

1925;

Jean Paul-Jahrbuch

Herausgeber-Arbeit: Jean Pauls Sämtl.

Werke.

Hist.-krit. Ausg., hrsg. v . der Preuß. Akademie der Wiss. 3 Abteilungen (bisher 2 j Bde.) 1 9 2 7 i 9 j 8 f f . ; L. Tiecks W e r k e 6 T i e .

Stockholm

1946;

Strind-

Land der Väter. D e r junge Staat Israel 1962 ; T h o mas Mann, Künstler u. Kämpfer in bewegter Z e i t 196 j .

1908; Jean

Pauls Persönlichkeit (Zeitgenöss. Berichte) 1 9 1 3 ;

B e r e n s , August, * 3 0 . 1 0 . 1 8 4 3 Hamburg, war

Goethe, Kestner u. Lotte 1 9 1 4 ; D i e Briefe Jean

erst Lehr- u. Handlungsgehilfe, konnte aber noch

Pauls 4 Bde.

1 9 2 2 - 1 9 2 6 (später in Akademie-

nach fünfjähr. Arbeit im Rhein. Missionshaus in

A u s g . ) ; Jean Pauls polit. Bekenntnis 1 9 2 j ; T .

Barmen Theologie studieren u. 1877 als evangel.

Storm, Ausgewählte Novellen 192^; T . Fontane,

Geistlicher in die USA gehen. V o r allem Ly-

Schach v. W u t h e n o w 1930; Jean Paul, Lebens-

riker.

fibel I 9 ; 8 . Bibliographie:

Schriften: R.

LORENZ, Bibliographie

Veröffentlichungen E . B . s (in:

Festschr.

der

E.B.)

(Ged.)

1889; Gnade

u.

Wahrheit (Lyr. Dichtung) 1890 ; Frisch u. f r o m m (Kinderpoesien) 3 Bde. 1889-92.

19 Í9-

Berendsohn, W a l t e r

Glaubensfreude in Liedern

1 8 7 3 ; Frühlingsboten ( G e d . )

Α . , * 1 0 . 9 . 1 8 8 4 Hamburg,

Berens (Pseud. Berens-Totenohl),

Urenkel des Verlagsbuchhändlers B. S. Berend-

1891

Grevenstein/Sauerland,

sohn, studierte in Freiburg/Br., München u. Kiel,

Schmieds,

widmete

Josefa, * 30. 3.

Tochter

eines

sich jahrelang dem Lehr-

wurde 1920 Privatdozent, 1926 Prof. f ü r deutsche

beruf u. der Malerei u. a. in Düsseldorf u . H ö x t e r ,

Literaturgeschichte in Hamburg. B.

bis ihr erster in Totenohl an der Lenne verfaßter

emigrierte

1933 nach Dänemark, 1943 nach Schweden. Prof.

Roman 1934 Erfolg erzielte. Lebt als Schriftstelle-

an der Universität Stockholm.

rin in Gleierbrück, Post Langenei/Westfalen.

Schriften: Deutsche Kultur u. Freistudententum

Schriften : D e r Femhof ( R o m . ) 1934 ; Frau Magd-

1909; Stil u. Form der Aphorismen Lichtenbergs

iene ( R o m . ) 193 j (beide R o m . 1958 u. d. T . : D i e

1 9 1 2 ; Freistudentische Innenarbeit 1 9 1 3 ; Ethik

Leute v o m F e m h o f ) ; Das schlafende Brot ( G e d . )

studentischen Lebens 1 9 1 9 ; D e r Impressionismus

1 9 3 6 ; D i e Frau als Schöpferin u. Erhalterin des

Hofmannsthals als Zeiterscheinung 19 2 o ; D e r neu-

Volkstums (Rede) 1938 ; Einer Sippe Gesicht (Ep.)

Goethes

1941 ; D e r Fels ( R o m . ) 1942 ; Im Elternhaus (in:

1 9 2 1 ; Goethes Knabendichtung 1922; Grundfor-

D i e Neue Lit. 11) 1 9 4 2 ; Im M o o r ( R o m . ) 1 9 4 4 ;

men volkstümlicher Erzählerkunst in den Kinder-

D e r A l t e hinterm T u r m (Erz.) 1947 ; D i e Stumme

u. Hausmärchen der Brüder G r i m m 1 9 2 2 ; D e r

( R o m . ) 1947 ; Die goldenen Eier (Märchen) 1949 ;

Stil C . Spittelers 1923 ; Erdgebundene Sittlichkeit

D i e Liebe des Michael Rother i 9 j i ; Das Gesicht

entdeckte Joseph als Knabendichtung

408

Bergemann

Berens-Totenohl (Nov.) 19 ¡ ς ; Die heimliche Schuld (Rom.) i960; Westfalen. Land der roten Erde (Bildbd.) 1963. Literatur: K . Z I E S E L , J . B . - T . (in: Die Lit., Sept.) 1941.

Aus der Zeit - Gegen die Zeit (Ess.) 1905 ; Geschlechter 1906; Heine-Nietzsche-Ibsen (Ess.) 1908. Literatur: A. ELOESSER, L.B. (in: Biogr. Jb. 13) 1910.

B e r e n s - T o t e n o h l , Josefa -»• Berens, Josefa. B e r g , Luise -*• Woltmann, Karoline von. Bereslas, Ferdinand-»· Bäßler, Ferdinand. B e r g , Maria vom

Rehmke, Maria Lina.

B e r g , A. —»• Amschl, Alfred. B e r g , O.F. —»- Ebersberg, Ottokar Franz. B e r g , Amalia —»• Ludecus, Karoline. B e r g , Wilhelm -»• Schneider, Lina. B e r g , Annie (Pseud, für Anna Ebersberg, verheiratete Weishaar), * 6 . 3 . 1 8 7 0 Wien, f 28.10. 1 9 J 0 Wien, Tochter des Schriftstellers Ottokar Franz—»· Ebersberg, Bühnenschriftstellerin, Hrsg. der Zeitschriften «Einer von unsere Leut» (ab 1924) u. «Kikeriki». Schriften: Der Mann ohne Kopf (Dr.) 191 j ; Freund Hein (Schausp.) 1924; Die Gottesgeißel (Dr.); Weib (Dr.); Die harbe Godi (Posse) 1925; Zwei Welten (Rom.) 1926. Literatur: A . B . (in: Jb. der Wiener Gesellsch.) 1924. B e r g , Georg —*• Szelinski, Johanna.

B e r g , Wilhelm — Kaisenberg, Moritz von. B e r g a m m e r , Friedrich -»- Glückselig, Friedrich (Fritz). B e r g a u e r , Josef, * 2 6 . 1 . 1 8 8 0 Laa an derThaya/ Niederösterreich, -f 2 1 . 7 . 1 9 4 7 Wien, Dr. jur., Schauspieler. Schriften: Das klingende Wien 1941 ; Tausendschönchen (Märchen, mit H. Werner) 1947; Auf den Spuren berühmter Menschen in Wien 1948.

B e r g , Hermann-*· Weis, Wilhelm. B e r g e , A. vom —>- Schütz, Karl. B e r g , K. —»- Kippenberg, Katharina. B e r g , Leo (Pseud. Ludwig Gorel), * 29.4.1862 Zempelburg/Westpreußen, f 1 2 . 7 . 1 9 0 8 Berlin, Journalist, Kritiker, Mitbegründer der «Freien Bühne». Hrsg. der «Kulturprobleme der Gegenwart». Ubersetzer. Schriften: Ibsen u. das Germanentum in der modernen Literatur 1887 ; Wildenbruch u. das Preußentum in der deutschen Literatur 1888 ; G. Keller 1889; Haben wir überhaupt noch eine Literatur? 1890 ; Das sexuelle Problem in der modernen Literatur 1 8 9 1 ; Der Naturalismus 1892 ; Zwischen zwei Jahrhunderten 1896; Der Übermensch in der modernen Literatur 1897 ; Gefesselte Kunst 1901 ; H. Ibsen 1901 ; Neue Essays 1901 ; E. Zolas Kritische theoretische Schriften, dt. 1903 ff. ; E. Zola, Die naturalistischen Romanschriftsteller Frankreichs, dt. 1903; Literaturmacher 1903; E. Zola, Der Experimentairoman, dt. 1904; Deutsche Märchen des 19. Jahrhunderts 190$ ;

B e r g e , Elisabeth vom, * 1 2 . 3 . 1 8 3 8 Oberullersdorf bei Sorau, f 1 . 1 . 1 9 0 9 Bernried/Oberbayem, aus begüterter Familie, lebte seit 1880 auf der Marxburg bei Braubach. Bühnenschriftstellerin. Schriften: Christine v. Schweden (Tr.) 1 8 7 3 ; Heinrich IV. (Tr.) 1880; Pausanias (Tr.) 1884; Alexei(Tr.) 1888; Heinrich v. Kleist (Tr.) 1902. B e r g e , Felizitas vom —> Schröter, Elisabeth von. B e r g e , Gustav vom —>• Schlipköter, Gustav. B e r g e , Karl vom—»· Homrichhausen, Karl. B e r g e m a n n , Fritz, » 1 2 . 3 . 1 8 8 5 Berlin, f 2 6 . 1 1 . 1963 Berlin, Sohn eines Bankbeamten, studierte in Berlin Germanistik, wurde 1 9 1 3 Schriftleiter am Insel-Verlag in Leipzig u. lebte seit 1945 als Privatgelehrter in Berlin. Vorwiegend Hrsg. Schriften: Salomon Geßner 1 9 1 3 ; Georg-Büch410

Bergen ner-Schrifttum seit 1937 (in: DVjS 2j) i 9 j i ; Georg Büchner u. kein Ende ? (in : Insel-Almanach) 1964. Herausgeber-Arbeit : Dürers Tagebuch der Niederländischen Reise 1914; Goethes Aufsätze zur Kultur- u. Literaturgeschichte (mit M. Hecker) 191 j ; Wernher der Gärtner. Meier Helmbrecht, neuhochdeutsch 1920; Bettinas Briefwechsel mit Goethe (aus R. Steigs Nachlaß) 192 2 ; G. Büchner, Sämtliche Werke u. Briefe 1922, erweitert u. kommentiert jo. Tausend 1962; Altdeutsche Minne-Mären 1926; Eckermann, Gespräche mit Goethe (mit Kommentar) i9Sj. Bergen, Adolph—»· Blech, Abraham Friedrich. Bergen, Alexander—»· Gordon, Marie. Bergen, Fedor Willi —»· Heimann, Wilhelm. Bergen, Hans von -> Vogel, Georg. Bergen, Jul von —>- Hühnerbein, Emma Karolina. Bergen, Leo —>- Troll-Borostyani, Irma von. Bergengruen, Werner, * 16.9.1892 Riga, | 4 · 9 · 1964 Baden-Baden, Sohn eines Arztes aus bait. Familie schwed. Herkunft, studierte in Marburg, München u. Berlin, nahm auf deutscher Seite am Ersten Weltkrieg u. in der bait. Landeswehr an der Befreiung Rigas teil. 1920-22 Schriftleiter der «Ostinformationen», seit 1 9 2 j der «Baltischen Blätter» in Berlin. 1936 Wohnsitz in Solln bei München, 1942 in Tirol, 1946 in Zürich, seit 19^8 in Baden-Baden. 1936 Ubertritt zum Katholizismus. Erzähler, Lyriker u. Ubersetzer. - WilhelmRaabe-Preis 1948; Schiller-Gedächtnispreis Land Baden-Württemberg 1962; Großes Bundesverdienstkreuz I9J7; Dr. h. c. der Universität München 195^8 ; Mitglied der Bayr. Akademie, der Deutschen Akademie für Sprache u. Dichtung, der Akademie der Wissenschaften Mainz, der Akademie der Künste Berlin, der Akademie der Menschenrechte, des PEN-Clubs. Schriften: Rosen am Galgenholz (Gesch. vom anderen Ufer) 1923 ; Das Gesetz des Atum (Rom.) 1923; Schimmelreuter hat mich gössen (3 Erz.) 1923 ; Das Brauthemd (3 Nov.) 1925; Der Retter des Zaren (Kom., mit W. Meyer-Förster) 192ς; Das große Alkahest (Rom.) 1926 (1938 u. d. T. : 411

Bergengruen Der Starost) ; Das Kaiserreich in Trümmern (Rom. ) 1927; Das Buch Rodenstein (22 Erz.) 1927 (vermehrt i9Jo; 1956 u. d. T. : Die Zigeuner u. das Wiesel); Winckçlmann in Triest 1928 (19jo u. d. T. : Die letzte Reise) ; Die Woche im Labyrinth (Rom.) 1930; Herzog Karl der Kühne (Rom.) 1930; Der tolle Mönch (20 Nov.) 1930; Zwieselchen im Warenhaus (Kindergesch.) 1931; Zwieselchen im Zoo (Kindergesch.) 1931 ; Zwieselchen u. Turu-Me (Kindergesch.) 1931 ; Zwieselchen u. der Osterhase (Kindergesch.) 1931 ; Zwieselchens große Reise (Kindergesch.) 1931 ; Der Wanderbaum (Ged.) 1932 (aufgenommen 1938 in: Die verborgene Frucht); Die Ostergnade (4 Nov.) 1932; Baedeker des Herzens, ein Reiseverführer 1932 ( J 1933 u. d. T.: Badekur des Herzens); Zwieselchen (Inhalt : Z. im Zoo ; Z. u. Turu-Me ; Z. u. der Osterhase; Z.s große Reise) 1933 u. vollständig 19 ¡0 ; Die Feuerprobe (Nov., mit autobiograph. Nachwort) 1933; Der Teufel im Winterpalais u. a. Erzählungen 1933; Deutsche Reise 1934; Die Rose v. Jericho (Ged.) 1934; Des Knaben Plunderhorn (Feuilletons) 1934; Die Schnur um den Hals (18 Nov.) 193 j (1940 u. ¡$ςς u. d. T. : Die Heiraten v. Parma) ; Der Großtyrann u. das Gericht (Rom.) 193ς; Die drei Falken (Nov.) 1936 ; Das Haus der sieben Rosen (Erz.) 1936; Die Wölfin (Erz.) 1936; Der ewige Kaiser (Ged., anonym) i937;Die verborgene Frucht (Ged.) 1938; Vorfahren u. alte Häuser (in: Die Neue Lit. 4) 1939; E. T. A. Hoffmann (Monogr.) 1939; Der Tod v. Reval (10 kuriose Gesch. aus einer alten Stadt) 1939; Die Leidenschaftlichen (14 Nov.) 1939; Begebenheiten (Gesch. aus einem Jahrtausend) 1940; Am Himmel wie auf Erden (Rom.) 1940; Genesis eines Romans (in : Die Lit. 2) 1941 ; Der spanische Rosenstock (Nov.) 1941 ; Das Hornunger Heimweh (Erz.) 1942; Schatzgräbergeschichte (Nov.) 1943; Lebensgeschichte Pfeffermanns des Jüngeren (Nov.) 1944; Dies irae (Ged.) 194 j ; Die Sultansrose (11 Nov.) 1946 ¡Das Beichtsiegel (Erz.) 1946; Pelageja (Rom.) 1946; Zauber- u. Segenssprüche (Ged.) 1946 ; Der hohe Sommer (Ged.) 1946; Lobgesang (Ged.) 1946; Jungfräulichkeit (Nov.) 1947; Sternenstand (10 Nov.) 1947 ; Im Anfang war das Wort (Rede) 1948 ; Die Hände am Mast (Nov.) 1948; Rede über Goethe 1949; Römisches Erinnerungsbuch 1949; Das Feuerzeichen (Rom.) 1949; Dir zu gutem Jahrgeleit (Ged.) 1949 (auch in: Heile Welt 1950); Heile Welt (Ged.) 19 jo ; Das Tempelchen (Nov.) 412

Bergener

Bergengruen 1 9 j o ; Lombardische Elegie (Dichtung) 1 9 p ; D e r

j e w s k i j , D e r T r a u m eines lächerlichen M e n s c h e n

l e t z t e R i t t m e i s t e r (24 N o v . ) 19^2 ; D e r Pfauen-

1 9 4 7 ; T o l s t o j , K r i e g u . Frieden 19^3.

strauch ( N o v . ) 19 j 2 ; N a c h r i c h t v o m V o g e l P h ö n i x ( N o v . ) 1952 ; Erlebnis auf einer Insel ( N o v . ) 1952 ;

Bibliographie:

i n : W . B . , Privilegien des D i c h -

ters M 9 6 2 .

Das G e h e i m n i s verbleibt ( A u f z . u. Bekenntnisse)

Literatur: B. TRINIUS, W . B . ( i n : D i e L i t . ) 1 9 3 4 ;

I 9 Ç 2 ; Bekenntnis zur H ö h l e (Selbstportrait i n :

E . BROCK-SULZER, Z u r Novellistik B.s ( i n : M o -

W e l t u. W o r t 7) I 9 J 2 ; D i e Sterntaler

natsschr.

(Nov.)

für

das d t .

Geistesleben)

1941;

F.

I 9 J 3 ; D i e F l a m m e i m Säulenholz ( j N o v . ) 19^3 ;

CURSCHMANN, Hist. R o m . u . G e s c h . ( i n : For-

Erzählungen, hrsg. v . W . Grenzmann 1 9 5 3 ; D i e

schungen zur Brandenburg, u . P r e u ß . G e s c h . ¡ 4 )

Rittmeisterin ( R o m . )

1 9 J 4 ; D i e Z w i l l i n g e aus

1942 ; J. LANGE, Das Bild des Menschen bei W . B.

Frankreich ( 1 2 E r z . ) 19 ς ς ; N i e n o c h sang i c h e i n

(Diss. Bonn) 1 9 4 8 ; W . B . , Eine ungeschriebene

L i e d , das die H e i m k e h r priese ( G e d . ) 19 ξ ς (auch

Novelle

i n : Heile W e l t 1 9 J 0 ) ; M i t tausend Ranken ( G e d . )

I. B e n t z , D i e Idee d e r e w . O r d n u n g i m W e r k

I 9 j 6 ; Das N e t z ( N o v . ) 19^6 ; D i e Kunst, sich zu

W . B . s (Diss. W i e n ) 1950 ; B. GRELL, G r u n d z ü g e

vereinigen ( N o v . ) 19

des Menschenbildes in d e r e p . D i c h t u n g W . B . s

l9£7i

; Privilegien des D i c h t e r s

Hubertusnacht (Erz.)

1 9 J 7 ; Suati ( E r z . )

1 9 J 7 ; D i e l e i c h t e Erde ( G e d . u . E r z . )

1958;

(in:

Schweizer

Rundschau

ςο)

1950;

(Diss. F. U . Berlin) 1 9 5 1 ; T . BECK, W . B . , ein D i c h t e r christl. Existenz (in : N e u e s A b e n d l a n d 7 )

G l ü c k w u n s c h g a b e 1958 ; Figur u. Schatten ( G e d . :

1 9 ^ 2 ; T . KAMPMANN, D i e W e l t W . B . s

D i e R o s e v . J e r i c h o . D i e v e r b o r g e n e Frucht. D i e s

P . BAUMANN, D i e R o m . W . B . s (Diss. Z ü r i c h )

irae. Lombardische Elegie. Zauber- u .

Segens-

19^2;

I 9 Í 4 ; G . A . KONITZKY, M e n s c h u . V e r a n t w o r t u n g

sprüche. M i t tausend Ranken) 195^8 ; D e r andere

i n d e n R o m . W . B . s (Diss. Indiana)

Bergengruen ( R e d e v . H . Kunisch u . A n t w o r t v .

MIGNER, F o r m p r o b l e m e der Erzählkunst W . B . s

1954;

K.

W . B . anläßl. d e r V e r l e i h u n g des D r . h . c . ) 19 j 8 ;

(Diss. M ü n c h e n ) 1 9 5 6 ; O . F. BOLLNOW, U n r u h e

Z u r heiligen N a c h t (Betrachtungen) 19 j 9 ; Bären-

u . G e b o r g e n h e i t ' 1 9 5 8 ; R . SCHNEIDER,

geschichten ( N o v . - S l g . ) 19 j 9 ; Z o r n , Z e i t u. E w i g -

( i n : R . S . , Pfeiler i m S t r o m ) 1 9 5 8 ; I. JORDAN,

k e i t ( N o v . - S l g . ) 19 J9 ; T i t u l u s ( G e d a n k e n zur Na-

A u f b a u f o r m e n in d e n N o v . u . Erz. W . B . s u s w .

W.B.

turgesch. des d t . Buchtitels) i 9 6 0 ; Calibans G e -

(Diss. M ü n c h e n ) 1958 ; M . W . WEBER, Z u r L y r i k

liebte

Schreibtisch-Erinnerungen

W . B . s (Diss. Z ü r i c h ) 1 9 5 8 ; G . RIEF, D i e F o r m

1961 ; V a t e r J e w g e n i j (Erz.) 1961 ; Bündige Selbst-

d e r N o v . bei W . B . (Diss. Innsbruck) 1 9 5 9 ; W .

darstellung ( i n : Unterscheidung u .

GRENZMANN,

(Erz.)

i960;

Bewahrung)

W.B.

(in:

W.G.,

Dichtung

u.

1 9 6 1 ; R ü c k b l i c k auf einen R o m a n ( A k a d e m i e -

Glaube) ••i960; H . AUST, V o n d e r V o r n e h m h e i t .

schrift Mainz) 1 9 6 1 ; W . B . ü b e r W . B . ( i n : Be-

Z u B. s N o v . D i e drei Falken (in : S t i m m e n d e r Z e i t

haim-Bl. 2) 1 9 6 2 ; N o v e l l e n b u c h ( A u s w . )

1962;

1 6 s ) 1 9 Í 9 / 6 0 ; J. M . RITCHIE, A l l e g o r y and man-

D e r dritte Kranz ( R i t t m e i s t e r - T r i l o g i e III) 1 9 6 2 ;

n e r i s m in W . B.s D e r T o d v . Reval (in : G L L 13)

M ü n d l i c h g e s p r o c h e n ( R e d e n , Ansprachen,

Zu-

E. HOCK, B.s W i n c k e l m a n n - N o v e l l e ( i n :

rufe) 1963 ; D i e Schwestern aus d e m Mohrenland

Bl. f ü r D e u t s c h l e h r e r 3) i 9 6 0 ; G . KLEMM, W . B .

( E r z . ) 1963 ; D e r R i t t m e i s t e r u . sein Tessin ( A u s w .

»1961;

aus R i t t m e i s t e r - T r i l o g i e ) 1 9 6 3 ; Erzählende Prosa

' 1 9 6 1 ; E. SOBOTA, Das Menschenbild bei W . B .

H.

BANZIGER, W . B . ,

Leben u.

Werk

( i n : D t . Philol. i m A u f r i ß ) ' 1 9 6 4 ; R ä u b e r w u n d e r

1962 (auch Diss. G r a z 1 9 $ 9 ) ; K . SCHAUDER, D i c h -

( N o v . - S l g . ) 1 9 6 4 ; Herbstlicher A u f b r u c h ( G e d . )

t e r einer heilen W e l t ( i n : Begegnung 1 7 ) 1 9 6 2 ;

1 9 6 $ ; D i e schönsten N o v e l l e n (in d e r A u s w . des D i c h t e r s ) 1 9 6 f ; Dichtergehäuse ( A u s den nachgelassenen autobiogr. Aufzeichnungen) 1 9 6 6 . Schallplatten:

E. HOCK, W . B.S NOV. D e r A r z t v . W e i ß e n h a s e l ( i n : W i r k . W o r t , Sammelbd. 4) 1962 ; C . HENKE, Gespräch ü b e r B.s Span. Rosenstock (ebda.) 1962 ;

Z w e i Platten L y r i k u. Prosa auf

D a n k an W . B .

(Festschr. 70. G e b . - t a g )

1962;

« S t i m m e des D i c h t e r s » 1961 ; W . B . liest die N o v .

F. WELLENZOHN, W . B . U. die G e s c h . (Diss. Inns-

« D a s N e t z » , o . J . ; W . B . liest z w e i Rodenstein-

b r u c k ) 1963 ; H . KUNISCH, W . B . ( i n : H d G ) 1 9 6 5 .

G e s c h i c h t e n 1964. Übersetzungen:

Tolstoj,

Hadschi M u r a t

1923;

Bergener,

O s w a l d , * ς . i 2 . 1 8 6 2 Straßberg/Harz,

T o l s t o j , D i e Kosaken 1 9 2 4 ; T u r g e n j e w , V ä t e r u .

studierte Mathematik, Geographie u . G e s c h i c h t e

Söhne 1 9 2 4 ; Dostojewski]', Schuld u. Sühne 1928 ;

in Halle, w a r Hauslehrer u . R e d a k t e u r , 1897 an

R o s e n f e l d , Rußland v o r d e m Sturm 1 9 3 2 ; D o s t o -

d e r «Badischen Landeszeitung» in Karlsruhe u . ab

413

4'4

Bergenthal 1898 am «Forster Tageblatt» in Forst/Lausitz. Erzähler. Schriften : Der Maulwurf (Eine neue Bergmannsgesch.) 1 8 9 1 ; Der Prophet v. Kesselheim (Erz. aus dem Leben einer Kleinstadt) 1892 ; Tagebuch eines deutschen Reservemanns 1892 ; Reservistenstreiche 1894; Berggestalten (Heitere u. ernste Nov.) 1 8 9 $ ; Die Heidemühle (Rom.) 1 9 1 0 ; Die Mondscheinsonate (Rom.) 1 9 1 2 . Bergenthal, Josef, * 1 . 1 1 . 1 9 0 0 Oberschledorn/ Sauerland, lebt in Münster/Westfalen. - Hrsg. der Westfalen-Bücher (Schriftenreihe) u. a. heimatkundl. Werke. Schriften : Münster steckt voller Merkwürdigkeiten (Ess.) 1933 ; Hohes Sauerland 1936; Land der tausend Berge 1940 ; Westfälische Dichter der Gegenwart (Deutung u. Auslese) 1 9 5 3 ; Das Sauerland (Gesicht einer Landschaft) 1 9 J 4 ; Jans Baunenkamps Himmel- u. Höllenfahrt (Westfäl. Moritat) 1959; Vierzig Jahre Niederdeutsche Bühne am Theater der Stadt Münster 19^9 ; Westfalen in der Geschichte (Ess.) 1961 ; Bökendorfer Reise (Erz. aus dem Leben der Droste) 1 9 6 1 . Berger, Alfred von, * 3 0 . 4 . 1 8 ^ 3 Wien, f 24.8. 1 9 1 2 Wien, Sohn des Ministers Johann Nepomuk B., studierte in Wien, habilitierte sich hier für Philosophie 1886, bereiste Indien, wurde 1887 Sekretär am Burgtheater (verheiratet mit der Schauspielerin Stella Hohenfels seit 1889), 1894 ao. Prof. der Ästhetik, 1899 Leiter des Hamburger Schauspielhauses, 1 9 1 2 Burgtheaterdirektor. Bedeutender Dramaturg, Kritiker, Erzähler, Dramatiker u. Lyriker. Onkel v. Gisela von —»· Berger. Schriften: Oenone (Dr.) 1 8 7 3 ; Gedichte 1878; Neue Gedichte 1881 ; Goethes Faust u. die Grenzen der Naturerkenntnis 1 8 8 3 ; Raumanschauungen u. formale Logik 1886; Dramaturgische Vorträge 1890; Ges. Gedichte 1891 ; Hielt Descartes die Tiere für bewußtlos? 1892 ; Studien u. Kritiken 1896; Habsburg 1898; Uber Drama u. Theater 1900; Im Vaterhaus (Erinn., mit seinem Bruder Wilhelm) 1 9 0 1 ; Semmelweis u. a. Geschichten 1904; Meine Hamburgische Dramaturgie 191 o ; Buch der Heimat 2 Bde. 191 o ; Wie ich zum Theater kam 1 9 1 0 ; Hofrat Eysenhardt 1 9 1 1 ; Ges. Schriften, hrsg. v. A. Bettelheim u. K. Glossy 3 Bde. 1 9 1 3 ; Auswahl (in: K. Schrögendorfer, Schicksal Burgtheater) 1966. +ii

Berger Literatur: H. B A H R , A . V . B . (in: Die Theater Wiens) 1 9 0 1 ; L . S P E I D E L , A . V . B . (in: Sehr. 1 ) 1 9 1 0 ; K. G L O S S Y , A . V . B . (in: Osterreich. Rundschau 32) 1 9 1 2 ; R. R O S E N B A U M , A . V . B . (in: Jb. der dt. Shakespeare-Gesellsch. 49) 1 9 1 3 ; A. BETTELHEIM, A . v . B . ( i n : B i o g r . J b . 1 7 ) 1 9 1 3 ; DERS.,

A . B . (in: Wiener Biographen-Gänge) 1921 ; C. v. OSSIETZKY, Der Baron B. (in: Tageb. 6) 1 9 2 5 ; J . G R E G O R , A . V . B . (in: NDB) i 9 £ j ; K. S C H R Ö G E N D O R T E R , Schicksal Burgtheater 1966. Berger, Arthur (Pseud. Ch. H. A. Palmié), * 3. l i . 1871 Merseburg, f 2 8 . 3 . 1 9 4 7 Berlin, Sohn eines Brauerei- u. Gutsbesitzers, studierte in Heidelberg, Erlangen u. Kiel, wurde Arzt, bereiste das nördl. Eismeer, den Sudan, die USA, Ostafrika u. ließ sich schließt. als Privatgelehrter in Berlin nieder. Reise- u. Tierschriftsteller. Schriften : Deutsches Waidwerk unter der Mittemachtssonne 1902; Eine Welt- u. Jagdreise 19 o 8 ; In Afrikas Wildkammern 191 o ; In Dschungel u. Steppe 1 9 1 9 ; Aus einem verschlossenen Paradiese 1920; Jochen Petersen, Jagd- u. Kriegsabenteuer in Ostafrika, Indien u. Sumatra 2 Bde. 1 9 2 0 - 2 2 ; Das Blockhaus am Chandlarsee (Abenteuerbuch) 1 9 2 2 ; Talofa, Bei den Sonnenkindern v. Samoa 1 9 2 3 ; Auf den Inseln des ewigen Frühlings 1924; Exotische Tiergeschichten 1924; Der Hl. Nil 1924; Im Reiche des Polarbären 1924; Huli, Flink u. a. Tiergeschichten 1 9 2 5 ; In den Tälern u. auf den Höhen des Himalaja 19 2 j ; Die Jagd aller Völker im Wandel der Zeit 1928; Afrika schwarz oder weiß? 1928; Belauschte Tierwelt 19 3 o ; Der Kampf um den Nordpol 19 31 ; Mit Sven Hedin durch Asiens Wüsten 1932 ; Südseemalanga 1 9 3 2 ; Neu-Seeland 1934; Das lustige Jägerbuch 1934; Im Zauberbann des Kilimandscharo 1 9 3 ; ; Mit den wilden Baggara am Blauen Nil 1 9 3 5 ; Jack ringt sich durch 1 9 3 7 ; Kampf um Afrika 1 9 3 8 ; Großwildjagd in aller Welt 1939 ; Herr der Wildnis 1940; Pumbo, das Rüssel tier 1941 ; Wunderwelt der Südsee 1941 ; So sah ich die Welt 1942 ; Wildparadies Afrika 1 9 4 3 ; Tiergeschichten aus Ubersee 1944. Berger, Caspar, * 2 0 . 1 0 . 1 8 6 2 Boswil/Aargau, t 2 8 . 1 2 . 1 9 3 2 Samen, Direktor einer Strohhutfabrik in Samen. Schriften: Rosmarie oder Der Korbflickerhof (Volksschausp.) M920; Die Soldatenbraut (Dialekt· Volksschausp.) 19 2 1 . 416

Berger

Berger Berger, Eugen, * 29.4.1868 Halle, studierte Medizin in Halle, Wien, Zürich, Berlin, Leipzig u. Kiel u. wirkte als Augenarzt in Halle, Baden-Baden, Blankenburg/Thüringen u. Rixdorf bei Berlin, wo er 1905 eine eigene Augenklinik einrichtete. Schriften: Lieder des Lebens u. der Liebe (Ged.) 1897; Blinde Liebe (Dr.) 1910. Berger, Fred, * 2 3 . 2 . 1 9 2 7 Klagenfurt. Schriften: Fahrt zum Glück (Rom.) 1946; Balduin Brustflecks Abenteuer 1947 ; Meine Tochter Marion - der Spatz (Erz.) 1961. Berger, Fritz, * 3 . 3 . 1 8 7 2 Straßburg/Elsaß, f 6. 1 0 . 1 9 3 j Freiburg/Br., Sohn des bad. Schulmannes Wilhelm B., wuchs in Karlsruhe/B. auf, studierte klass. Philologie u. Geschichte in Berlin u. Freiburg u. war im bad. höheren Schuldienst in Karlsruhe, Meersburg/Bodensee u. Freiburg tätig. Verf. einer «Staatskunde für die höheren Schulen Badens» (1910). Erzähler. Schriften: Unseres Herrgotts Versuchskinder (Nov.) 1 9 2 1 ; Zwei Schwaben u. ein halber (3 Nov.) 1922; Das weiße Hexlein (Romant. Erz.) 1924· Literatur: W . E . O E F T E R I N G , F.B. (in: Gesch. der Lit. in Baden III) 1939. Berger, Fritz —* Streit, Alfred. Berger, Gisela von, * 1 2 . 1 2 . 1 8 7 8 Wien, f 2 6 . 1 . 1961 Wien, Nichte des Burgtheater-Direktors Alfred von Berger, war 1930-38 an der Wiener Nationalbibliothek beschäftigt, 1 9 3 8 - 4 ; am literar. Arbeiten behindert u. in der Pressestelle des «Hauses der Mode in Wien» angestellt, seit 1946 im Ring-Verlag in Wien tätig. Schriften: Die Schlange, die Geschichte einer Ehe (Nov.) 1907; Der Jüngere u. a. Geschichten (Nov.) 1 9 1 2 ; Königskind Seele (Nov.) 1 9 1 3 ; Der Sohn der Sonne (Schausp.) 1 9 1 6 ; Die törichte Geschichte der Terpsichore Liebenreich (Rom.) 1919 ; Der wandelnde Tod (Rom.) 1922; Der alte Herr (Nov.) 19 2 j ; Die Schlange (Nov.) 19 2 j ; Das verwandelte Gründl (Nov.) 1925; Das Osterspiel v. Klosterneuburg (Geistl. Sp.) 1 9 3 2 ; Glocken vom Jugendland (Ged.) 1936 ; Josefine Gallmeyer, Wiens größte Volksschauspielerin (mit B. Glossy) «9Í4Berger, Hedwig —>- Herrmann, Therese. 4'7

Berger, Helmuth, * 3 . 1 0 . 1 9 0 8 Wien, Gymnasialprofessor. Schriften: Pilatus in Judäa (Rom.) 1938; Wirdes wieder einmal Tag (Rom.) 1947; Die Liebe des Thomas Monien (Rom.) 1948 ; Das letzte Gesicht (Rom.) 1962. Berger, Hermann, * 20. ς. i866 Salzburg, Gymnasialprof., lebte in Graz. War Lektor im Gaupropagandaamt der nationalsozialist. Partei. Schriften: Gedanken eines Deutschösterreichers über Deutschland u. die Polenfrage 1902; Das Wagnerianum (Eine Satyre auf den jüd. Symphoniker Gustav Mahler) 190$; Hundert Wahrheiten 1929; Zwischen zwei Welten (Ged.) 1 9 3 3 ; Elsbeth, die Geschichte eines Konzerthauses (Rom.) 1933 ; Der Materialismus des Christentums 1937. Berger, Johann Baptist (Pseud. Gedeon von der Heide), * 1 9 . 1 2 . 1 8 0 6 Koblenz, f 6 . 1 . 1 8 8 8 Boppard, studierte in Rom u. wurde 1830 Kaplan in Valendar u. Boppard, wo er seit 1833 als Pfarrer wirkte. Dichter, Übersetzer u. Hrsg. Schriften: Gedichte 1846; Drei Träume (Ged.) i 8 f 2 ; Der Sieg der Wahrheit (Ged.) 1853; Die Reise mit einer Seele (Ged.) 18^4; Totenschau (Ged.) 1854; Gnaden (Leg.) 185-6; Gesammelte Gedichte 1857. Herausgeber-Arbeit: Auserlesene Reden der Kirchenväter 6 Bde. 1830 ; Rede des hl. Cyprian über die Gebete des Herrn 1831 ; Die Nächte der büßenden Magdalena (Betrachtungen) 1 8 3 3 ; Die Nachtwache des hl. Augustin 1833. Berger, Karl, * 2 7 . 4 . 1 8 6 1 Osthofen bei Worms, 1 1 4 . 1 . 1 9 3 3 Kandern/Baden, studierte nach einem vierjährigen Aufenthalt in den USA in Berlin u. Gießen u. war dann im hess. Schuldienst tätig, zuletzt als Direktor des Darmstädter Gymnasiums. Prof., Ehrendoktor v. Gießen. Literar- u. Kulturhistoriker, vor allem Schiller-Biograph. Schriften: Die Entwicklung v. Schillers Ästhetik 1894; Schiller, sein Leben u. seine Werke 2 Bde. 1905-09 ; Wie meine Schillerbiographie geworden ist (in: Eckart) 1909/10; T. Körneri9i2 ; Freiheit, Stimmen aus der Zeit deutscher Wiedergeburt 1 9 1 3 ; Vom Weltbürgertum zum Nationalgedanken 1 9 1 8 ; Zwölf Bilder aus Schillers Lebenskreis u. Wirkungsbereich 1918. Berger, Karl

Wechssler, Adolf. 4.8

Berger

Berger

Berger, Karl Heinz (Pseud. K. Heinz), * 28.7. 1928 Köln, lebt als Verlagslektor in Berlin. Hrsg. verschiedener Anthologien. Schriften: Johann Gottlieb Fichte (Biogr. Rom) 19 ; Gotthold Ephraim Lessing (Biogr. Rom.) ΐ 9 ί ί ; Der Bruderbund (Biogr. Erz.) 1961.

Titan u. die Liebe. Musiker der Klassik (6 Erz.) 1963. Literatur: W. H E I S T , L. B., eine Würdigung 1966.

Berger, Karl Philipp (Pseud. K. Ph. Lattner), * 3 1 . 1 2 . 1 7 9 j Altötting, I 10.6. I 8 ; 3 Altötting, seit 181 j Musiklehrer in München, seit 1818 Sänger am Hoftheater u. anderen Bühnen, zuletzt in Berlin. Dramatiker. Schriften: Die Bastille oder Wer andern eine Grube gräbt (Lustsp.) 1836; Die Erbin aus Brandenburg (Posse) 1836; Maria v. Medici (Lustsp.) 1836; Bruder u. Schwester oder Die Stimme des Herzens (Lustsp.) 1836.

Berger, Mathilde-»· Stubenberg, Mathilde Gräfin.

Berger, Kurt, * 4 . 1 0 . 1 9 0 4 Aachen, habilitierte sich 1934 für Deutsche Literaturgeschichte in Marburg/Lahn, wo er 1941 Prof. wurde. Schriften: R. M. Rilkes frühe Lyrik 1931 ; Jean Paul, Der schöpferische Humor 1939; Die Balladen Schillers 1939; Menschenbild u. Heldenmythos in der Dichtung des deutschen Idealismus 1940; Das schöpferische Erleben des lyrischen Dichters in der Nachfolge Goethes ι $ ς ι ; Barock u. Aufklärung im geistlichen Lied i 9 f i ; Die Dichtung R. A. Schröders 19^4. Berger (Pseud. für Bamberger), Ludwig, * 6.1. 1892 Mainz, aus traditionsreicher, kulturpflegender Familie, studierte in München u. Heidelberg Kunstwissenschaft, wurde Assistent am Kunstgewerbemuseum Stuttgart, danach Opernu. Schauspielregisseur, u. a. in Hamburg, Berlin, Mainz, Darmstadt, arbeitete in Berlin bei Max Reinhardt u. als Filmregisseur (192$ u. 1928-29 in Hollywood), nach 1933 in Holland, später in den USA ; seit 1947 wieder in Deutschland (wohnhaft in Schlangenbad,im Taunus); Arbeit als Regisseur u. Autor für Theater, Rundfunk u. Fernsehen. Schriften: Wir sind vom gleichen Stoff, aus dem die Träume sind (Autobiogr.) 1954; Die unverhoffte Lebensreise der Constanze Mozart (Erz.) 19 ς ς; Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist (Skizzen) 1 9 5 7 ; Vom Menschen Johannes Brahms 19 j9 ; Arabella Stuart (Rom.) i960; Theatermenschen (Ess.) 1962 ; Das Irdische u. das Unvergängliche. Musiker der Romantik (Erz.) 1963; Der +19

Berger, Marie —Follenius, Sophie von.

Berger, Raimund, * 3 1 . 3 . 1 9 1 7 Hall/Tirol, * 2 1 . ι . I 9 J 4 Innsbruck, Sohn eines Notars, erlitt mit ι ς Jahren einen schweren Unfall (Lähmung u. jahrelanger Krankenhausaufenthalt), fand erst nach dem 30. Lebensjahr zur Literatur (Hörspiele u. Bühnenstücke) u. arbeitete als Hörspiellektor ab i9£2 für den Sender Tirol. Dramatiker. Schriften : Papierblumenfrühling 1949 ; Der verwundete Engel 1 9 J I ; Zeitgenossen 1 9 j i ; Der Schelm v. Limburg (Jupiter u. Jo) 19J2 ; Die Ballade vom nackten Mann 19^3 ; Das Reich der Melonen i g j î ; Haben Sie Herrn Ellert gesehen? 19 J7 ; Ausgewählte Stücke (hrsg. u. eingeleitet v. O. Breicha) 196$. Literatur: G. H O H E N A U E R , R . B . (in: Wort im Gebirge) 1 9 1 4 ; O. B R E I C H A , Idee u. Verwirklichung des Dramat. bei R.B. (Diss. Wien) i960; D E R S . , In memoriam R . B . (in : Wort in der Zeit 4) 1964. Berger, Rudolf (Pseud. Maurus Atzenbrugg), * 1 . 9 . 1 9 1 4 Wien, j· 19. 2 . 1 9 J 9 Bad Ischl/Oberösterreich, lebte als Übersetzer u. Schriftsteller in Fuschl am See. Schriften: Der weiße Vogel (Lustsp.) 1939; Der volle Mond nimmt ab (Schausp.) 1947. Berger, Siegfried, * 2 0 . 1 2 . 1 8 9 1 Merseburg, •f 29.4.1947 Merseburg, Sohn des dort. Domkantors, studierte in Marburg, war mehrere Jahre im Schuldienst tätig u. wurde 1928 Landrat in Merseburg. Vorwiegend Erzähler. Schriften: Das Probejahr (Rom.) 1924; Das Silberpaar (Erz.) 1925; Der Traum des Magisters (Sp.) 192ς; Heilige Opfer (Sp.) 1926; Feuersbrunst (Erz.) 1926; Asemjew (Erz.) 1926; Wilhelm Bithorn (Biogr.) 1927; Legende im Advent 1927; Utau. der Blinde (Nov.) 1932 ; Die tapferen Füße (Nov.) 19 3 2 ; Schloßgeschichten (Erz.) 1 9 3 3 ; Glanz über einer kleinen Stadt (Rom.) 1934; Kleines Lesebuch vor Weihnachten 193 j ; Das Schmuckkästchen des Frl. ν. Rhaden(Rom.) 1936; 420

Berger L. v. Ranke u. seine Heimat (Rede) 1936; Die Schwedenorgel (Erz.) 1 9 3 7 ; Schlote wachsen im Land (Rom.) 1938; Weihnachtskantate (Erz.) 1939; Das verheimlichte Reiseziel (Erz.) 1940; Schöpferische Menschen aus Mitteldeutschland 1940; Nausikaa (Erz.) 1941 ; Die Glocknerfahrt (Erz.) 1941 ; Der Hirte u. sein Konterfei (Erz.) 1941 ; Die Göttin lächelt (Erz.) 1941 ; Deutsches Antlitz (Bildbd.) 1942. B e r g e r , Traugott Benjamin, * 1 8 . 7 . 1 7 5 4 Wehlen bei Pirna, -j- 14. j . 1810 Dresden, studierte in Wittenberg Theologie u. Jura, wirkte in Wittenberg, Frankenberg u. Dresden als Privatlehrer u. wurde 1787 Sekretär beim Obersteuerkollegium in Dresden. Schrißen : Liederchen u. Gedichte 1777 ; Die beschleunigte Hochzeit (Kom. Opern-Libr.) 1 7 7 7 ; Achills zürnender Schatten (Schausp.) 1 7 7 7 ; Der Landtag (Lustsp.) 1777 ; Lykon u. Ayle (Scene aus der alten Welt) 1 7 7 8 ; Galora v.Venedig (Tr.) 1778. B e r g e r , Uwe, * 29.9.1928 Eschwege/Hessen, Sohn eines Bankbeamten, wuchs in Emden, Augsburg u. Berlin auf, studierte nach 1945 Kunstwissenschaft u. Germanistik u. wurde Redakteur u. Verlagslektor. Lebt als freier Schriftsteller in Berlin (Ost). - Johannes-R.-Becher-Preis 1961. Hrsg. (mit G. Deicke): «Deutsches Gedichtbuch» (19 Í9)· Schriften: Die Einwilligung (Erz.) i 9 i f ; Straße der Heimat (Ged.) 19 j j ; Der Dorn in Dir (Ged.) 1 9 J 9 ; Der Erde Herz (Ged.) i960; Hütten am Strom (Ged. 1946-61) 1961. Literatur: L . v . BAIAUSECK U . B . ( i n : L . v . B . ,

Dichter im Dienst) 1963. B e r g e r , Wilhelm, * 2 1 . 1 . 1 8 3 3 Barmen, f 2.2. 1901 Bremen, Sohn eines Fabrikanten, erhielt eine kaufmänn. Ausbildung in Bremen, ging 1853 in die USA, leitete in Cincinnati eine deutsche Musikalienhandlung u. arbeitete in Boston in einem Musikverlag. 1862 nach Bremen zurückgekehrt, wirkte er zunächst als Kaufmann, ab 1882 ausschließt. als freier Schriftsteller. Hauptsächl. Erzähler. Schriften: Von den Inseln u. aus der See ( j ep. Ged.) 1883; Das Trauerspiel (Lustsp.) 1884; Opfer des Krieges (2 Nov. : Großbeeren - Das letzte Glück) 1884; Knurrhase (Erz.) i 8 8 j ; Ziele des Lebens (Rom.) 188$; Marga (Rom.) 2 Bde. 421

Berges 1887; Vom Markt des Lebens (Nov.) 1887; Schwankende Herzen (Rom.) 1887; Allerlei Schicksale (Erz.) 1887; Aus stillen Winkeln (Nov.) 18 89 ; Der Bettler v. Saint-Germain (Rom.) 1 8 9 1 ; Der Erbe v. Rattingen (Nov.) 1891 ; Daheim u. draußen (Nov.) 1894 ; Undine (Erz.) 1897; Schuld (Rom.) 1898; Von Glück u. Leid (Nov.) 1898; Schmelings Erben (Rom.) 2 Bde. 1898 ; Phantasus (Nov.) 1899 ; Das Jungfernstift (Rom.) 1902 ; Elementare Gewalten (Rom.) 190J. B e r g e r v o o r t , Bernhard Maria, * 7 . 6 . 1 8 66 KölnDeutz, studierte in Bonn u. Rom, promovierte zum Dr. phil. u. später zum Dr. theol., empfing 1892 die Priesterweihe u. wirkte als Geistlicher teilweise auch im Schuldienst - in Düsseldorf, Rheindahlen, Elberfeld, Krefeld u. seit 1904 in Blankenburg an der Sieg. Schriften: Fabiola u. Agnes (Dr. aus dem Italien.) 1900; Der Martyrtod des hl. Pankratius (Histor. Dr.) 1902 ; Erziehungsbilder (Erz. aus dem Leben) 1907 ; Mach's nach (Lebensbilder hl. Dienstboten) 1909. Berges, Hermann Josef, * 8. j . 1903 Heigenrath, Chefredakteur u. Verlagsbesitzer. Schriften: Der silberne Leuchter (Rhapsodien) 1 9 2 1 ; Im Morgenlicht (Ged.) 1922; Atem der Erde (Ged.) 1 9 2 3 ; Die bittersüße Not (Rom.) 1 9 2 í ; Wittekind (Erz.) 19 2 j ; Das Hasenbrot (Geschichtenbuch) 1926. Berges, Philipp, * 1 6 . 2 . 1 8 6 3 Lübeck, lebte bis 1888 längere Zeit in den USA u. wurde 1893 in Hamburg Redakteur am «Hamburger Fremdenblatt». Schriften: Die Auswanderer (Rom.) 1888; Amerikana (Humorist. Bilder aus dem amerikan. Leben) 4 Bde. 18 89-94 ! Jim Blaubart, der Posträuber (Humoreske) 1891 ; Im wilden Westen (Ausstattungsstück, mit E. Dorn) 1891 ; Bunte Bilder aus dem New Yorker Leben (Skizzen) 1892 ; Moderne Wege zum Wohlstand (Skizzen aus dem amerikan. Leben) 1892; Aus Humbugland (Humorist. Skizzen) 1892; Nordlandfahrt der Auguste Viktoria (Skizze) 1895 ; Verliebt - von Polizeiwegen (Nov.) 1 8 9 J ; Die Halleluja-Jungfrau (Erz. aus dem amerikan. Leben) 1897; Der Mann mit dem weißen Zylinder (Burl., mit K. v. Zeska) 1900 ; Das letzte Mittel (Schw.) 1905; Von Tieren u. Menschen 1906; Heirate Deine Frau 1907; An der Silber422

Bergfeld schnalle 1908; Eine Reise um die Erde 1913 ; Vom Stamme der Riesen 191 j ; Ich kann so zärtlich sein 1920; Trümpfe (Erinn. eines Weltkorrespondenten) 1921; Mein Freund, d e r alte Hagenbeck (Biogr.) 1 9 2 2 ; Die Göttin mit den Fischaugen (Rom.) 1923.

Bergfeld, Ernst, * 9 . 3 . 1 8 8 ς Braunschweig, Sohn eines Malers u. einer Mutter aus bäuerl. Geschlecht, im Großen Waisenhaus Beatae Mariae Virginis in Braunschweig erzogen, war nacheinander Bürobeamter, Redakteur, Ministerial-u. Hochschulbeamter u. Bibliothekar. 1 9 1 9 - 2 0 gab er die Zeitschrift « D e r sonnige W e g » heraus. Lebt in Braunschweig-Gliesmarode. Vorwiegend Lyriker u. Erzähler. Schriften: Gedichte 1904; Gretel (Erz.) 1904; Meiner Lebensgasse Lied (Ged. u. Skizzen) 1914; Rosen u m Liebe u. Leid (Ged. u. Skizzen) 1919; Die Bruderhütte (Rom.) 1 9 2 1 ; Sunnenbore (Rom.) 1 9 2 2 ; Freude im kargen Land (Ged.) 1 9 2 4 ; Helle Pfade (Ausschnitte aus einem Tagebuche) 1929 ; Doortje u. die Heidefee (Märchensp.) 1 9 3 0 ; Pochende Hämmer (Ein Buch der Erinn.) 1932 ; Wochenend in Regenhausen (Marionettensp.) 1932 ; W e r k u. W i r k e n (Festsp.) i 9 3 6 ; E r f ü l lung (Rom.) 1938 ; Die Tannenburg (Märchensp.) 1942 ; Der immergrüne Garten (Rom.) 1950 ; Die innere Heimat (Ged.) 19J1 ; Aus meinem Wandertagebuche (Erz. u. Ged.) 19 ς ς; Zwischenspiel (Erz. u. Ged.) 1956; Lichtvolles Sein u. W e r d e n (Ged.) 1 9 5 8 ; Die blühenden Ufer (Erz. u. Ged.) 196 J .

Literatur: F. SACK, Ein dt. Dichterleben (in: Neues dt. Familienbl.) 193 j ; E. SANDVOSS, E. B.S religiöse Sendung (in: Niedersachsen) i 9 f f ; R. DENECKE, Ε. B. zum 80. Geb.-tag (in : Unser Harz) 1 9 6 5 ; H. MOLLENHAUER, E.B. (in: Freundeskreis BMV) 196$. B e r g h o f e r , Amand, * 2 . 1 2 . 1 7 4 j Grein/Oberösterreich, f 7. 2.182 j Graz, wurde nach Universitätsstudien in Wien Normalschuldirektor in Steyr, gab die Stelle auf u. zog a b Sonderling durch Deutschland u. die Schweiz, lebte dann als «Rousseauscher Naturmensch» in Baden bei W i e n , dann wieder in der Schweiz, mußte aus Not eine Stellung annehmen (Zensor u. Direktor der aufgehobenen Klosterbibliotheken in Prag) u. lebte später in Graz. B. verfaßte naturphilosoph. Schriften im Geist Rousseaus. 42 3

Berglar Schriften : Empfindungen aus meinem Leben 1 7 7 4 ; Die empfindsame Philosophie 1 7 8 0 ; Schriften 2 Bde. 1783 ; Neueste Schriften 1 7 8 4 ; Schriften, verminderte verbesserte Ausg. 1 7 8 7 ; Lebensrevision vom Mann am Berge 1795; Der Mann vom warmen Herzen 1796 ; Verbotene Schriften i 8 o j ; Hofscheu u. ländliches Heimweh (Eine Biogr.) 1818 ; Literarisches Vermächtnis an seinen Sohn Ludwig 1818; Selbstbiographie 1 8 1 9 . Literatur: A. MACHACEK, A.B. (Diss. Wien) 1 9 2 9 ; G . GUGITZ, A . B . ( i n : N D B )

19^.

Berghold, Alexander, *

1 4 . 1 0 . 1 8 3 8 St. Margareten/Steiermark, f 2 0 . 1 1 . 1 9 1 8 Voitsberg/Steiermark, kathol. Geistlicher, wirkte ab 1864 zeitweil. in den USA. Schriften: Prärie-Rosen (Ged. u. Prosa) 1 8 8 0 ; Indianer-Rache oder Die Schreckenstage v. N e w Ulm im Jahre 1862, 1892.

B e r g l e n , Alfred, * 12.7.1911 Essen. Schriften : Junger Wein (Rom.) 1940 ; Die Bärenjagd (Jugendbuch) 1940; Der Garten (Plaud.) 1946 ; Troll u. andere Tiergeschichten 1949 ; Von Kindern u. Tieren (Jugendbuch) 1950. B e r g i u s , C. C. —»• Zimmer, Egon-Maria. B e r g i u s , Walter -»• Kanne, Johann Arnold.

Berglar-Schröer, Paul, *

2 6 . 2 . 1 8 8 4 Rheydt/ Rheinland, f 1 2 . 9 . 1 9 4 4 Darmstadt. Erzähler. Schriften : Um den Heimathof (Rom.) 1926; D e r törichte Rausch (Rom.) 1 9 2 9 ; Bergbauern ( R o m . ) 1 9 3 0 ; Die Reise nach Wesel (2 Nov.) 1 9 3 1 ; Bauern in N o t (Rom.) 1 9 3 2 ; Die Nagelschmiede (Nov.) 1933 ; Der heilige Antimarx (Rom.) 1 9 3 4 ; Frigge (Rom.) 193 ς; Der W e g der Maria Erdhalter (Rom.) 1 9 3 6 ; Peter Uhlein (Rom.) 1 9 3 6 ; Eid bleibt Eid (Nov.) 1937; Der Mann aus dem Saetersdal (Rom.) 1 9 3 7 ; Die Befreiten (Rom.) 1 9 3 8 ; Es geht alles seinen Gang (Rom.) 1939 ; Jonna u. Johannes (Rom.) 1940; Der feuerspeiende Berg (Rom.) 1941 ; Das steinerne Antlitz (Rom.) 1942.

B e r g l a r (-Schröer), Peter, * 8 . 2 . 1 9 1 9 Kassel, Facharzt f ü r innere Medizin in Köln. Erzähler u. Essayist. Schriften: Terra nova (Ged.) 1948; Proteus (Dichtung) J949 ; Das Salz der Erde (Rom.) 19 j j ; Die Pilger (Rom.) 1917; Rückkehr nach Reims 424

Bergner

Bergler I9Í7 ; Meine Johanna (Rom.) 19J8 ; Schiller oder Der heroische Irrtum (Ess.) 19^9 ; Welt u. Wirkung (Ess.) 1961.

Bergmann, Friedrich

Bergler, Hans (Pseud. Ottokar Tann-Bergler), * ι j . 6.18^9 Wien, -f· 2 9 . 7 . 1 9 1 2 Wien, Journalist, Humorist, Volks- u. Bühnenschriftsteller. Schriften : Wiener Guckkastenbilder 1888; Wundermann (Rom.) 1888 ; Aus dem lachenden Wien (Humoresken) 1 8 9 1 ; Auf der Wiener Scholle (Heiteres u. Ernstes) 1893; Alt-Wiener Ränke u. Schwanke 1894; Herr Gegenkandidat (Schw.) 1894; Wiener Art u. Unart (Bilderbuch) 1896; Pomeisl u. Ko. (Wienerisches) 1900 ; Im Dreivierteltakt (Wienerisches) 1902; Se. Majestät, das Kind (Kleine Gesch.) 1902; O. F. Bergs Alte Schachtel, erneuert 1902; O, du lieber Augustin (Aus der Wienerstadt) 1903; An der schönen blauen Donau (Bilderbuch) 1904; Raubvögel (Volksst., mit J. Herzka) 1904; Die Theatergredl (Posse) 1904; Auf Mensur! (Schausp.) 1904; Am Lido (Operetten-Libr. mit A. Deutsch) 1907 ; Ein Tag auf dem Moos (Operetten-Libr. mit dems.) 1907; Wiener Spassetteln 1909.

Bergmann, Josef, * 22.10.1847 Lusdorf bei Friedland/Böhmen, f 20.2.1932 Eger, Kreuzherrenordenspriester, seit 1900 als Propst in MariaKulm bei Eger. Vor allem Spruchdichter. Schriften: Kleine Leute (Ged.) 1881 ; Erfunden u. Empfunden (Ged.) 1883; Vom Sprudel her (Ged.) 1885; Tagebücher einer Schülerin 1888; Dies u. Das (Ged.) 1890 ; Für Jung u. Alt (Ged.) 1894; Stimmen vom Pöltenberge (Ged.) 1899; Znaimer Schnecken (Ged.) 1899; Sprüche u. Stiche 1903 ; Zu Nutz u. Kurzweil (Ged.) 1 9 0 ; ; Gedichte u. Gedanken 1 9 1 0 ; Ein Körbchen Verse 1 9 1 4 ; Pillen für den Geist (Ged.) 1923 ; Zeitspuren (Ged.) 1923 ; Verblümt u. Unverblümt (Ged.) 1926; Naschwaren (Ged.) 1928.

Bergmann, Alfred, * 2 3 . 7 . 1 8 8 7 Waldheim/Sachsen, war 1928-33 wissenschaftl. Mitarbeiter der Thüringer Histor. Kommission, 1928-37 Bibliothekar des Goethe-Schiller-Archivs Weimar u. bis I9J2 Bibliothekar der Landesbibliothek Detmold. Hrsg. der histor.-krit. Ausgabe v. C. D. Grabbes Werken u. Briefwechsel. Schriften (Ausw.) : Das Welt-Echo des Goethejahres 1932; Die Glaubwürdigkeit der Zeugnisse für den Lebensgang u. Charakter C. D. Grabbes 1933; Carl-August-Bibliographie 1933; C. D. Grabbe 1801-1836, 1936; Die Vorfahren C. D. Grabbes 1937; Meine Grabbe-Sammlung. Erinnerungen u. Bekenntnisse 1942 ; Diehist.-krit. Ausg. v. Grabbes Werken u. Briefwechsel 19J1 ; Grabbes Werke in der zeitgenöss. Kritik 1964/6;. Bergmann, Amold, * 4 . 1 0 . 1 8 8 3 Karlsruhe, war Direktor des Lehrerseminars Freiburg/Br. Schriften: König Manfred v. Sizilien (Dr.) 1909 ; Wieland (Dr.) 1913 ; Hagen (Dr.) 1 9 1 5 ; Himmelhoch jauchzend (Ged.) 1923 ; Die Bedeutung des Nibelungenlieds für die deutsche Nation 1924; Die mittelalterliche Dichtung der Reichenau 1926; Walther v. der Vogelweide (Übertragungen) «933·

Zwicky, Leberecht.

Bergmann, Hilda —>· Kohner-Bergmann, Hilda.

Bergmann, die Mär vom —>- Feldbauer. Bergmann, N.

Zwicky, Nelly.

Bergmann, Werner, * 9. j . 1804 Isenbüttel bei Gifhorn/Niedersachsen, f 8.3.1890 Hannover, Arztsohn, studierte 1824-27 in Göttingen, wirkte in Drakenburg bei Nienburg/Weser als Pfarrer u. ließ sich 1877 in Hannover nieder. Schriften: Vaterländische Gesänge 1851 ; Minone (Dichtung) i 8 j 6 ; Tizian (Kulturhistor. Rom.) 2 Bde. 186$; Die Schlacht bei Drakenburg (Erz.) 1868; Lieder u. vermischte Gedichte 1870; Festspiel zur ι joj ährigen Jubelfeier der Georgia Augusta 1887. Bergner (Pseud. Müller-Beeck), Edith, * 19.4. 1917 Pretzsch/Kreis Hohenmölsen, Tochter eines Bauern, war landwirtschaftl. Lehrling in Mecklenburg, arbeitete als Krankenpflegerin in Halle, nach 1 9 4 ; Feuilletonistin in Hamburg, bewirtschaftete vorübergehend den väterl. Hof u. lebt als Schriftstellerin in Halle. Literaturpreis 1961 des FDGB. Schriften: Schmerz (Kindererz.) 19^3; Schwielenhans (Puppensp.) 1954; Westfälische Ernte (Rom.) I 9 J 4 ; Grimms Märchen auf der Puppenbühne 1 9 i j ; Stups u. Stippel (Kinderbuch) 1956 ; Die Geburtstagspuppen (Kinderbuch) 1957 ; Kasperle im Kinderhaus (Kinderbuch) 1958 ; Spiel mit Philine (Rom.) 1959 ; Alois Hoppe u. Sohn (Erz.) i960; Kitzendorfer Schulgeschichten (Kinder426

Bergner buch) i960; Lothar u. Bäuchel (Kinderbuch) 1961 ; außerdem Kinder-Bilderbücher. Bergner, Rudolf, * 24.9.1860 Leipzig, f 1 8 . 7 . 1899 (an den Folgen eines Selbstmordversuchs), zunächst Buchhändler, studierte dann in Leipzig u. Wien u. lebte u. a. in Josephsthal bei Baden, Wien, Hermannstadt u. Graz. Er gab die Zeitschriften «Thierzüchter» u. (seit 1895) «Der Illustrierte Tierfreund» heraus. Reiseschriftsteller, Epiker. Schriften : Eine Fahrt durchs Land der Rastelbinder r 882 ; In der Marmaros (Ungar. Kulturbilder) 1885· ; Das Wächterhaus v. Suliguliu. a. Karpathengeschichten 1885·; Rumänien. Eine Darstellung des Landes u. der Leute 1887; Ein Bojar v. ehedem (Nov.) 1889 ; Geheimnisse des Waldgebirges 1889; Der Herr Exekutor Brandhuber (Kom. Rom.) 1891 ; Monaco und seine Spielhölle 1896. Bergobzoomer (auch Bergopzoomer geschrieben; eigentl. Bergertshammer), Johann Baptist, • 9 . 9 . 1 7 4 2 Wien, f 12. ι . 1804 Wien, Buchdrukker, Soldat, seit 1764 Schauspieler in Wien u. München, bildete sich dann in seiner Vaterstadt als Schüler v. Sonnenfels aus, spielte seit 1774 in Prag u. Wien, seit 1782 wieder in Prag u. übernahm 1784 die Leitung des Theaters in Brünn, später die des Theaters in Lemberg. Seit 1791 war er Mitglied des Burgtheaters in Wien. Dramatiker u. Bearbeiter fremder Stücke (etwa 30). Schriften: Der Offizier (Lustsp.) 1768; Die unglückliche Heirat (Tr.) 1769 ; Die Sitten der Zeit (Lustsp.) 1770 ; Der Greis (Dr.) 1771 ; Die Witwe (Nachsp.) 1 7 7 2 ; Der Spieler (Lustsp.) 1 7 7 3 ; Der Universalerbe (Lustsp.) 1774; Der Zerstreute (Lustsp.) 17 7 ς ; In der Not lernt man Freunde kennen (Lustsp.) 1776; Letztes Wort an das Wiener Publikum 1782 (Neudr. mit Begleit wort ν. G. Gugitz) I9J4. Literatur: F Ö R S T E R , J . B . B , (in: ADB II) 1875; L. E I S E N B E R G , J . B . B , (in: Biogr. Lexikon der dt. Bühne im 19. Jh.) 1903. Bergoman ter, Moritz -»- Wiener, Morris. Berhold, Hans —>- Zach, Franz. Beriger, Leonhard, * 2 j . j . 1900 Chur, studierte in Zürich, London u. Wien, wurde 1928 Seminarlehrer u. 1938 Privatdozent für deutsche Sprache u. Literatur an der Universität Zürich. Hrsg. v. 4*7

Berks «Spitteier in der Erinnerung seiner Freunde u. Weggefährten» (1947). Schriften: Die literarische Wertung (Ein Spektrum der Kritik) 1938; Spitteier als religiöser Dichter (Wegweiser zu Carl Spittelers Werken) 1 9 4 J ; Das Zeitalter des Humanismus u. der Reformation (in: B. Boesch, Dt. Lit.-Gesch. in Grundzügen) 1946, ' 1 9 6 7 ; Lienhard u. Gertrud (Dramat. Bilder für die Bühne, mit F. Wendler, nach J. H. Pestalozzi) 1948. Beringen, Heinrich von gen.

Heinrich von Berin-

Berka, Ilse -»• Beelitz, Ilse. Berka, Michael —> Schulze, Kurt. Berkenkopf, Galina, * 2 7 . 1 . 1 9 0 7 Tambov/Rußland, Dr.rer.pol., lebt in Bonn. Schrißen: Die Rast in Viterbo (Erz.) 1942 ; Vom Humor (Ess.) 1944; Der Rosenkranz Unserer Lieben Frau (Ged.) 1948; Von der Macht (Ess.) 1949. Berkey, Anselm -»· Hedler, Friedrich. Berking, Paul

Weiß, Helmut.

Berkow, Karl - * Wolfersdorff, Elise von. Berkowitsch, Irma Mirjam (Pseud. Irma Singer), * 1 . 3 . 1 8 9 8 Prag, lebt in Israel. Schriften: Das verschlossene Buch (Märchen) 1 9 1 8 ; Licht im Lager (Ged.) 1930; Die Sage v. Dilb, Tel Aviv 193$. Berks, Marie von (Pseud. Mara Coy-Marlet), * 10. 8. i 8 j 9 Livorno, f j u n i 1910 Schloß Reifenstein bei St. Georgen/Steiermark, Tochter des Österreich. Geniehauptmanns Coy, in erster Ehe mit dem französ. Rechtsanwalt Ch. L. Marlet, in zweiter mit dem steir. Abgeordneten H. v. Berks verheiratet, schrieb Romane, Novellen u. Dramen vorwiegend aus der südslaw. Stoffwelt. Schriften : Aus den Edelhöfen des Balkan (Nov.) 1887 ; Südslawische Frauen : Auf Höhen u. Tiefen der Balkanländer 1888; Psyche (Lustsp.) 1890; Das Hochzeitslied (Lustsp.) 1890 ; Ein Goldstück (Schausp.) 1890 ; Der Bogomile (Hist. Dr.) 1 8 9 1 ; Vom Pariser Macadam (Nov.) 1897; Die Sünderin 428

Berliner Osterspiel

Berkun (Rom.) 1907; Gestrandet (Rom.) 1908; Ins Bad (Rom.) 1909. Berkun, Arthur (Pseud. Berkun-Wulffen), * 27. 10.1888 Krossen/Oder, f 1 1 . 3 . 1 9 5 4 Berlin, war zeitweise Zirkuspropagandachef. Schriften : Musikfreunde (Dichtung) 1 9 1 8 ; Theologische Miniaturen (Nov.) 1 9 1 9 ; Harry soll heiraten u. andere Szenen 1 9 2 3 ; Amnestie (Dr.) 1 9 2 $ ; Operation im Löwenkäfig (Erz.) 1927; Vom fahrenden Musikanten zum Zirkuskönig (Rom.) 19 2 7 ; Der General (Schausp.) 1936; Am Krankenund Wochenbett wilder Tiere 1945; Paris, der Löwe (Rom.) 1948; Muskelkater (Grotesken) , 9ί3·

Berlepsch, Maria Goswina von, * 25.9.1845· Erfurt, f i o . 4 . 1 9 1 6 Wien, wo sie sich nach längerem Aufenthalt in Zürich (Ehrenbürgerin der Stadt) 1882 niedergelassen hatte. Vorwiegend Erzählerin. Schriften: Ledige Leute (Nov.) 1880; Thalia in der Sommerfrische (Nov.) 1892; Mutter (Rom.) 1895; Mann u. Weib (Nov. aus Deutsch-Österreich) 1897 ; Bergvolk (Nov.) 1898 ; Heimat (Nov.) 1899; Fortunats Roman (Erz.) 1900; Der Nachtwächter v. Schlurn (Dr., mit A. Baumberg) 1901 ; Jakobe (Nov.) 1903; An Sonnengeländen (Nov.) 1905; Befreiimg (Rom.) 1907; Der Treubund (Nov.) 1907 ; Hanbischli Rheingold (Nov.) 1 9 1 1 ; Heimatscholle (Nov.) 1 9 1 4 ; Mutter (Erz.) 191 5; Wenn's dämmert ... (Märchen u. Gesch.) 1919. Literatur: L. Joos, G . B . (in: HBLS) 1924.

Berla, Alois —»· Scheichl, Alois. Berlepsch, Adolph von, * 1 5 . 8 . 1 8 2 9 Dresden, •)• 1 . 9 . 1 8 7 0 im Gefecht bei Daigny/Lothringen, Sohn eines Oberlandforstmeisters, studierte in Leipzig, trat 1849 in die sächs. Armee ein u. kam 18 fo als Leutnant nach Bautzen. Lyriker. Schriften: Erklärung der früheren Kriegsartikel der Sächsischen Armee 1858; Wilder Wein (Lieder u. Balladen) 1 8 7 1 . Literatur: R. HENZE, Α . ν . B . (in: Bautzener Geschichtsbl. 17) 1940. Berlepsch, Emilie von —* Harms, Emilie. Berlepsch, Karl von, * 15. ς. 1882 Hann. Münden, f 24. 5. 19 55 Berlepsch über Witzenhausen, Bez. Kassel, Rittergutsbesitzer. Schriften: Trinken will ich dein Gold (Ged.) 1 9 1 4 ; Ein Jahr an beiden Fronten 191 j ; Vom Herzschlag der Stunden (Ged.) 1 9 1 9 ; Die andere Welt (Ged.) 1922; Gib mir Sommer (Ged.) 1928. Berlepsch, Karoline von, * 29.4.1829 München, f 29.3.1899 München, geborene Welebil, verw. Künstle, Gattin des Bienenforschers A. S. v. B. Erzählerin u. Übersetzerin. Schriften: Nebelbilder 1869; Die Menschenjäger - Eine Nacht auf dem Mississippi 1874 ; Eine Nacht auf Java 18 7 5 ; Nur eine Puppe 1875; Romanbibliothek 26 Bde. (zum Teil nach engl. u. amerikan. Vorbildern) 1895-1902. Literatur:

L . FRANKEL, K . V . B . ( i n : A D B X L V I )

1 9 0 2 ; A . BÜDEL, B . ( i n : N D B ) 1 9 5 5 .

4*9

Berlichingen, Adolf von (Pseud. Klemens Adolf), * 3 0 . 5 . 1 8 4 0 Stuttgart, f 3 . 5 . 1 9 1 5 Würzburg, Sohn eines Württemberg. Kammerherrn, wurde 1858 kathol., studierte in Tübingen, trat 1865 dem Jesuitenorden bei, war seit 1873 in England, Holland u. Österreich als Jesuit tätig, verließ 1884 den Orden u. lebte seither als Geistlicher teils auf Schloß Glanegg bei Salzburg, teils in Wien. Vorwiegend Dramatiker u. Publizist. Schriften : Lazarettfahrten (1870) i 8 7 i ; D e r Kaiser in Vorarlberg (Ged.) 1881 ; Garcia Morenos Tod (Dr.) 1 8 8 1 ; Garcia Moreno (Biogr.) 1 8 8 1 ; Ozanam (Festsp.) 1883; Die beiden Tilly (Dr.) 1891 ; Die hl. drei Könige (Musikdr.) 1892; Die Befreier Wiens 1683 (Dr.) 1893; Erinnerungen aus dem Krieg (1870-71) 1895; Predigten 1902; Vorträge über Reformation 1903. Berlichingen, Schorsch von -»• Uehlin, Hans Arnold. Berliner Osterspiel (auch Rheinisches O. der Berliner Handschrift) wurde am 20.4.1460 von einem Helffricus vollendet u. ist in der Mainzer Gegend entstanden ; umfangreichstes deutsches Osterspiel (2 285 Verse) ; Sprechverse in deutscher, Spielanweisungen in lat. Sprache abgefaßt ; schließt mit einer umfangreichen Reimpredigt über das Altarsakrament. Ausgabe: H. RUEFF, Das Rheinische O. der Berliner Hs. Ms. Germ. fol. 1219 mit Untersuch, zur Textgesch. des dt. Osterspiels (in : Abhandlungen der Gesellsch. der Wiss. zu Göttingen NF 18, 1 ) I92J. 43°

Bertas

Bern

Literatur: A . DÖRRER, Osterspiel, Rhein, (in: V e r f L e x ) I 9 J J ; R . M . KULLI, D i e Ständesatire in

(Ess.) 193 j ; Zarzura, die Oase der kleinen Vögel (Gesch. einer Expedition) 1938.

den dt. geistl. Schausp. des ausgehendenMAs (Diss. Basel) 1966.

Bermanschläger, Ludwig, * 2 1 . 1 1 . 1 8 6 1 Steyr/ Oberösterreich, f 2 ¡ . 9 . 1 9 3 0 Linz/Donau, kathol.

Bertas, L u d w i g - » Hanstein, Ludwig Adalbert von.

Priester u. Gymnasialprof.

Berlyn, Gustav, * 30. 3 . 1 8 2 2 Freudenberg/West-

Huldigung Oberösterreichs. Kreuz u. Krone (Fest-

falen, ·)• 1 ; . 1 0 . 1 8 9 0 Helden, Sohn eines Arztes,

sp.) 1898; Das Krippenopfer des Waisenknaben

Schriften: Deutsch u. christlich (Tr.) 1893 ; Die

Kaufmann in Freudenberg, seit 1886 in Helden.

(Spiel) 1900; Bühnenwerke (6 Dramen)

1902;

Schriften: Gedichte i 8 j j ; D e r Geburtstag (Fest-

Immaculata (Dramat. Bilderzyklus) 1 9 0 ; ; Das Bild

sp.) 1 8 5 9 ; D i e Herrlichkeit der Kirche Gottes

der toten Mutter (Schausp.) 1906 ; U m des Kindes willen ( D r . ) 1907 ; Im Schatten des Kreuzes (Dra-

(Didakt. G e d . ) 1862; Gedichte Π 1877.

mat. Sz.) 1909; Mutterlos u. doch nicht verwaist Bermann, Moritz (Pseud. : Jul. Marlott, Berthold

(Dramat. Sz.) 1909; Das Geheimnis des Kreuzes

Mormann, M . B. Zimmermann, Louis Mühlfeld),

(Passion) 1 9 1 2 ; D i e D o r f h e x e (Schausp.) 1 9 1 3 ;

* 16. 3 . 1 8 2 3 W i e n , J 1 2 . 6 . 1 8 9 5 W i e n , Sohn des

Ennser Festspiel 1 9 1 2 ; Studentenmesse 1 9 1 7 .

dort. Kunsthändlers Sigmund B . , Kunsthändler, seit 18 j 6 Redakteur des «Wiener Kurier», schrieb

Bern, Maximilian, * 1 3 . 1 1 . 1 8 4 9 Cherson/Süd-

zahlreiche Zeitromane u. Sittenbilder, geschichtl.

rußland, f 1 0 . 9 . 1 9 2 3 Berlin, Sohn eines Arztes,

u. archäolog. Arbeiten.

nach dessen T o d er 1862 mit der Mutter nach W i e n 1862;

zog, studierte hier 1869-72 Philosophie u. Lite-

Dunkle Geschichten aus Österreich 1867-68 ; Hof-

raturwissenschaft, wurde 1873 Lehrer bei einer

u. Adelsgeschichten 1868; Coulissengeheimnisse

wandernden Zirkusgesellschaft u. lebte nach er-

aus der Künstlerwelt 1869; Galante Geschichten

sten schriftsteller. Erfolgen seit 1 8 7 j als freier

Schriften: Das Buch des Scharfrichters

1870 ; Maria Theresia u. der schwarze Papst 1 8 7 1 ;

Schriftsteller in Berlin, Hamburg, Leipzig, Dres-

Prinz

den, München u. a., 1885-87 in Paris, dann in

Eugen

u.

der

Geisterseher

1872;

schwarze Kabinett oder Mysterien der

Das

Polizei

Berlin. 1887-97 mit der Schriftstellerin Olga —

1873 ; D i e Geheimnisse des Praters 1 8 7 4 ; Ein fin-

W o h l b r ü c k verheiratet. Vater v. Vera —>- Bern.

steres Staatsgeheimnis 1 8 7 4 ; Das Testament des

Erzähler u. Hrsg.

Freimaurers

1875;

Das graue Haus oder

Die

Schriften: Auf schwankem Grunde (Nov.)

iSj¡;

neuen Geheimnisse v. W i e n 1 8 7 6 ; Die Nobelprin-

Gestrüpp (Nov.) 1876 ; Sich selbst im W e g e (Stim-

zessin oder Maria Theresia u. ihre Jugend 1 8 7 7 ;

mungsbild) 1 8 7 7 ; Meine geschiedene Frau (Plau-

D i e Mysterien eines Palastes 1 8 7 7 ; D e r stumme

derei) 1878; Ein stummer Musikant (Erz.) 1 8 7 9 ;

Bettler 1878; Alt- u. N e u - W i e n 1880.

Für kleine Leute 1886 ; Lustige Stunden (Märchen u. Gesch.) 1887; Heimatklänge 1892; Besonderer

Bermann, Richard Arnold (Pseud. Arnold Höll-

Umstände halber (Lustsp., mit Olga W o h l b r ü c k )

riegl), * 2 4 . 4 . 1 8 8 3 W i e n , f 1939 in den U S A , D r .

189 j ; Aus einem Leben (Ged.) 1899; Sonntags-

phil., war Journalist in Berlin u. nach 1 9 1 4 in

glocken (Dichter-Hausbuch) 1899.

Wien.

Herausgegebene Sammelwerke : Deutsche Lyrik seit

Schriften: D e r Hofmeister ( R o m . ) 1 9 1 1 ; Das

Goethes Tod 1877 ; Liliput (Belletrist. Miniatur-

Seil ( R o m . ) 1 9 1 4 ; Irland 1 9 1 4 ; Das Antlitz ( R o m . )

bibliothek) 1879 ; Anthologie für die Kinderstube

1 9 1 9 ; D i e Films der Prinzessin Fantoche ( R o m . )

18 7 9 ; Illustrierter Hausschatz für die Jugend 1880;

1 9 2 1 ; Bimini ( R o m . ) 1 9 2 3 ; Palästina (mit A .

Aus der Gesellschaft (Almanach) 2 Jg. 1 8 8 1 - 8 2 ;

Rundt) 1 9 2 4 ; Tausendundeine Insel (Reiseschilde-

A m eigenen Herd (Hausbuch) 1886; Deklamato-

rung)

1927;

rium (Anthol.) 1 8 8 7 ; Himmelan (Anthol. christl.

1 9 2 7 ; Die Erben Timurs

G e d . ) 1889; Christliches Gedenkbuch (Anthol.)

1927;

Das Urwaldschiff ( R o m . )

Hollywoodbilderbuch

( R o m . ) 1928; D u sollst D i r kein Bildnis machen

1893;

( R o m . ) 1930; D i e Derwischtrommel 1931 ; Lich-

1 8 9 5 ; A h o i ! ( D t . Meereslyrik ausgewählt) 1899;

Evangelisches

Deklamatorium

(Anthol.)

ter der Großstadt 1931 ; Das Mädchen v. St. He-

G e l e i t w o r t e f ü r s L e b e n ( A n t h o l . ) 1900; D i e zehnte

lena ( R o m . ) 1 9 3 3 ; A u f Stevensons letzter Insel

Muse (Anthol.) 1901 ( f f . Tausend 1 9 1 0 ) ; Es sa-

431

Bernauer

Bern gen die Leute (Fremdländ. Sinnsprüche) igof; Deutschland, Deutschland über alles! (Anthol.) 191 s; Gott u. Welt (Vortragsbuch) '1921. Bern, Olga -> Wohlbrück, Olga. Bern, Rudi

Bernreiter, Rudolf.

Bern, Vera, * 8 . 7 . 1 8 8 8 Wien, Tochter von Maximilian —*• Bern u. Olga —>- Wohlbrück, war Schauspielerin u. lebt als Schriftstellerin in Berlin. Hrsg. v. M. Berns «Die zehnte Muse» (710. Tausend 1959). Schriften: Ibrahim Brand (Rom.) 1933; s'Nandl (Rom.) 1935·; Ein Mann entlaufen (Rom.) 1 9 3 6 ; Der Zauberkreis (Rom. ) 19 3 8 ; Ehe nach dem Tode (Rom.) 1940; Barbara Keith (Rom.) 1942; Angelo (Rom.) 1949; Die sieben Knöpfe des Herrn Thebesius (Rom.) 1950; Heimkehr ins Leben (Erz.) I9J2; Das goldene Bett (Volksst.); Publikum spielt mit (Kom.) ; Swoboda (Schausp.). Bernard, Anna, * 15.7.1865 Breslau, f 27.8. 1938 Bad Kudowa, Tochter des Holzbildhauers Scheer, schrieb nach ihrer Heirat mit dem Schneidermeister Robert B. histor. Romane u. Novellen. Schriften: Die Seinigen nahmen ihn nicht auf (Rom.) 1913 ; Andreas Faulhabers Tod (Tr.) 1922; Am Landestor (Rom.) 1924; Tränende Herzen (Nov.) 19 2 6 ; Was mein einst war. Erinnerungen an Alt-Neisse 1926; DerMönch von Capistrano(Rom. ) 1927 ; Töchter der Soldatenstadt (Rom.) 1929. Literatur: W. COHN, A.B. (in: Schlesien) 192 5 ; L. SCHINDLER, Die Volksdichterin A. B. (in : Der Oberschlesier 7) 1935; DERS., Der Dichterin

A. B. zum Gedenken : Aus ihren Briefen (ebda. 12) 1938; DERS., Unserer Dichterin A.B. zum Gedenken anläßlich ihres 85. Geb.-tags (in: Grafschaft Glatzer Heimatbl. 2) 1950. Bernard, Eugen —> Staberow, Paul. Bernard, Georg, * 2 8 . 6 . 1 9 0 6 Wien, ist Steuerhelfer. Mundartdichter. Schriften: Hans Nahezu (Dr.) 1937; Stationen (Dr.) 1949; Weltstadtgsangeln 1961. Bernard, Jean —>· Muschi, Jean Bernard. Bernard, Josef Karl, * 1781 Horatitz/Böhmen, t 31.3.1850 Wien, Verf. der Operntexte «Li433

bussa» für Kreutzer (1823) u. «Faust» für Spohr ( 1 8 1 4 ) , Hrsg. der «Thalia» (1810-13), Journal für dramat. Kunst, der «Friedensblätter» ( 1 8 1 4 ) , Organ der Romantiker zur Zeit des Wiener Kongresses, u. der literar. bedeutenden «Wiener Zeitschrift für Kunst, Literatur u. Mode». Gesprächspartner Beethovens. Literatur: G. v. LOEPER, J.K.B, (in: ADB II) 1 8 7 5 ; G. GUGITZ, J.K.B, (in: NDB) 1955. Bernard, René —*• Sponsel, Heinz. Bernardon -»- Kurz (Kurtz), Joseph Felix von. Bern ardus Americanus —> Iseke, Hermann. Bernatzik, Hugo Adolf, * 2 6 . 3 . 1 8 9 7 Wien, t 9· 3· '9Í3 Wien, Sohn des Prof. für Staatsrecht Edmund B., studierte in Wien, unternahm Forschungsreisen, vor allem nach dem Balkan u. Afrika, habilitierte sich in Graz für Ethnologie u. wurde dort Prof. Reiseschriftsteller. Schriften: Typen u. Tiere im Sudan 1927; Ein Vogelparadies an der unteren Donau 1929; Zwischen Weißem Nil u. Belgisch-Kongo 1929 ; GariGari, der Ruf der afrikanischen Wildnis 19 2 9 ; Albanien 1930; Das Buch vom Pelikan 1930; Der dunkle Erdteil (Afrika) 1930; Äthiopien des Westens 1932; Geheimnisvolle Inseln Tropenafrikas 1933 (1946 u. d. T. : Im Reich der Bidyogo); Südsee 1934; Lappland 1935; Owa Raha 1936; Die Geister der gelben Blätter 1938; Akha u. Mean 2 Bde. 1947 ; Jagd am blauen Nil 1956. Bernau, Wetzel von —»· Wetzel von Bernau. Bernauer, Rudolf, * 2 0 . 1 . 1 8 8 0 Wien, f 27.11. 1953 London, Theaterdirektor in Berlin (Theater in der Königgrätzer Straße, Berliner Theater, Theater am Nollendorfplatz, Komödienhaus), emigrierte 1935 nach England. Schriften: Nora-Parodie 1901; Die einsamen Menschen vom Schliersee (Parodie) 1901 ; Die einsame Insel (Lustsp., mit L. Jacobson) 1905; Lieder eines bösen Buben 1907 ; Der tapfere Soldat (Operetten-Libr.) 1908; Bummelstudenten (Posse) 1911 ; Große Rosinen (Posse) 1912 ; Die keusche Barbara (Operetten-Libr., mit L. Jacobson) 1912 ; Der liebe Augustin (Operetten-Libr.) 1912; Filmzauber (Posse) 1913; Wie einst im Mai (Posse) 1914 ; Jung England (mit E. Welisch) 1914 ; Extra434

Bernays

Berndorff

blätter (mit Schanzer u. Gordon) 1 9 1 5 ; Die tolle Komteß 1 9 1 7 ; Die Sache mit Lola (Schwank) 1920; Die Forderungen der reinen Schauspielkunst (Erkenntnistheoret. Versuch) 1920; Prinzessin Olala (Operetten-Libr., mit Schanzer) 1922; Die wunderlichen Geschichten des Kapellmeisters Kreisler (Phantast. Schausp.) 1922; Kreislers Eckfenster (Phantast. Schausp., mit Meinhard) 1923 ; Geliebte Sr. Hoheit (Operetten-Libr.) 1924; Garten Eden (Lustsp.) 1926; Das zweite Leben (Schausp.) 1927 ; Geld auf der Straße (Lustsp., mit R. Ostereicher) 1928; Konto X (Lustsp., mit dems.) 1930; Das Theater meines Lebens (Autobiogr.) i 9 í í . Bernays, Isaak —*• Schiff, Hermann. Bernays,Michael, * 27.11.1834Hamburg, f ις. 2.1897 Karlsruhe, Sohn eines Oberrabbiners in Hamburg, studierte in Bonn u. Heidelberg hauptsächl. klass. Philologie. Kurz nach seiner Promotion ließ er sich ι8ς6 unter dem Einfluß v. Henriette Feuerbach protestant, taufen u. lebte dann als Privatgelehrter in Bonn u. Köln. 1872 habilitierte sich B. in Leipzig, wurde im selben Jahr nach München berufen u. bekleidete 1872-90 das erste Ordinariat fur deutsche Literaturgeschichte in Deutschland an der Universität. Bahnbrechend für sein Fach. Lehrer von M. Koch, H. Wölfflin, F. Muncker, G. Witkowski, E. Kühnemann, W. Golther. Glänzender Redner u. Rezitator, Meister der Goethe-Philologie u. einer der letzten deutschen Polyhistoren. Schriften : Uber Kritik u. Geschichte des Goetheschen Textes 1866; Goethes Briefe an F. A. Wolf 1868; Zur Entstehungsgeschichte des Schlegelschen Shakespeare 1872 ; Der junge Goethe 3 Bde. 187 j ; Zur Lehre v. den Zitaten u. Noten 1892; Schriften zur Kritik u. Literaturgeschichte 4 Bde. 1895 ff. Bibliographie : in : Bd. 2 der Sehr, zur Kritik usw. 189*. Literatur: H . U H D E , M.B. (in: Biogr. Jb. 1 ) 1 8 9 7 ; E . PETZET, M . B . (ebda. 2) 1 8 9 8 ; E . REUSS,

M.B. (in: Dt. Revue 23) 1898;

E . SCHMIDT, M . B .

(in : A D B X L V I ) 1902 ; G . WITKOWSKI, M . B . (in :

Bad. Biogr. V) 1906; H. UHDE-BERNAYS, Briefe V. u. an M . B . 1 9 0 7 ; H. WÖLFFLIN, M . B . (in: Kleine

Sehr.) 1947; H. UHDE-BERNAYS, Im Lichte der Freiheit (Autobiogr.) 1947; D E R S . , M.B. (in: NDB) 19 ss.

Bernbrunn, Karl Andreas (Pseud. Karl Carl), * 7 . 1 1 . 1 7 8 9 Krakau, f 1 4 . 8 . 1 8 5 4 Ischl, leitete zeitweil, die wichtigsten Wiener Volksbühnen, das Theater an der Wien (1826), in der Leopoldstadt ( 18 2 8) u. in der Josefstadt, u. gründete 1847 das Carltheater, in dem Nestroy seine Triumphe feierte. B. bearbeitete Bäuerles «Doktor Fausts Mantel» (1820) unter dem Titel «Staberl in Floribus» um, während Bäuerle selbst ihn in einem Roman als «Direktor Carl» (i8j6) behandelte. Verheiratet mit Margarete —*• Bernbrunn. Schriften: Staberls Reiseabenteuer in Frankfurt 1817 ; Staberls Verlegenheit 18 2 j ; Staberl in Floribus 1825; Staberls Brautwerbung 1826; Staberl als Physikus 1828 (alles Possen). Bibliographie: der meist nur handschriftl. erhaltenen «Staberliaden» in: O. R O M M E L , NestroyMonogr. (in: J. Nestroy, Sämtl. Werke Bd. 15) 1930. Literatur: F Ö R S T E R , K . A . V . B . (in: ADB II) 1875; A. L E W A L D , Ges. Schriften IV 1844-46; F . G X M M E R L E R , Theaterdirektor Carl 1854; F . K A I S E R , Theaterdirektor Carl 1 8 $ 4 ; D E R S . , Unter Ι s Theaterdirektoren 1870 ; J. KOLARSKY, Direktor Carl (Diss. Wien) 1926; O . R O M M E L , K . A . B , (in: NDB) 1 9 j j . Bernbrunn (geb. Lang, Pseud. Carl), Margarete, * 10.9.1788 München, f 1 6 . 7 . 1 8 6 1 Wien, Gattin v. Karl Andreas - > Bembrunn, Schauspielerin, Bühnenschriftstellerin, auch Übersetzerin dramat. Literatur. Schriften : Palmira oder Der Ritterschlag (Schausp.) 1824; Das Irrenhaus zu Dijon oder Wahnsinn u. Verbrechen (Dr.) 1831 ; Das Spielhaus zu Langenschwalbach oder Der Demantring (Schausp.) 1836 ; Das Abenteuer in Venedig oder Der Deutsche in Moskau (Schausp.) 1838. Bernd v o m BUhl —>• Betzinger, Bernhard Anton. Berndal, Franz, * 26.3.1899 Berlin, lebt als Schauspieler in Berlin. Schriften : Stilles Leuchten (Ged.) 1958; Lob der Mutter (Ged.) 1959; Klang der Seele (Ged.) I9Ï9· Berndorff, Hans-Rudolf (Pseud. Rudolf van Werth), * 20.9.1895 Köln, lebt in Hamburg. Ghostwriter für F. Sauerbruch («Das war mein Leben» 1951), H. Schacht («Sechsundsiebzig

436

Bernger

Berndt Jahre meines Lebens» 1953), G. v. Bergmann («Rückschau» i9yy), H. Killian («Hinter uns steht nur der Herrgott» 1957). Verf. v. Filmdrehbüchern. Schriften: Spionage (Reportage) 1929; Diplomatische Unterwelt (Reportage) 1930; Tannenberg 1934; 1914 vor Paris 1935; Morro Castle, die Sterbestunde eines Schiffes 1931; Der Libellenkrieg (Rom.) 1936; Der König v. Kakikakai (Rom.) 1936; Der Kreuzzug der Kinder (Erz.) 1938; Die vier Weihnachtsbäume (Nov.) 1938; Frankreich auf der Flucht (Reportage) 1941; Shiva u. die Galgenblume 1943 ; Cancan u. Großer Zapfenstreich (Rom.) 1961. Berndt, Emil Karl, * 1 ¡. ς. 1891 Tyrnau/Böhmen, war Fachlehrer u. Schuldirektor in Reichenberg/ Böhmen u. lebte nach 194$ in Wiesbaden. Verf. pädagog. Schriften, Redakteur der «Freien Schulzeitung Reichenberg», Hrsg. Schriften : Auf der Schwelle (Jungmädchenbuch) 1924; Auf dem Weg ins Leben (für unser Jungvolk) 1924; Im Strom der Zeit 3 Bde. 1934; Eduard BeneS 1936; Unvergessene Heimat 1 9 j j . Berndt, Peregrin -*• Selbach, Max. Berneck, Egon —>- Bernhardt, Oskar Ernst. Berneck, Karl Gustav von (Pseud. Bernd von Guseck), * 28.10.1803 Kirchhain/Niederlausitz, f 8. 7.1871 Berlin als Prof. der Mathematik an der Artillerie- u. Ingenieurschule. Vorwiegend Erzähler u. Militärschriftsteller. Dante-Übersetzer («Göttliche Komödie» 1840). Schriften: Die Stedinger (Volksbild) 1837; Novellen u. Erzählungen 3 Bde. 1837; Das Erbe v. Landshut (Rom.) 2 Bde. 1842; Vom Borne der Zeiten 3 Bde. 1844; Wildfeuer 2 Bde. 1845 ; Der Sohn der Mark (Rom.) 1848; Salvator (Rom.) 2 Bde. Ι 8JI ; Aus eigener Kraft 2 Bde. 18 j2 ; Jakobäa v. Bayern (Tr.) 18^3 ; Nach der Flut (Histor. Rom.) 4 Bde. i 8 ; 4 ; Girandola 4 Bde. 1856; Kaltenborn i 8 f 7 ; Heimat u. Ferne (Rom.) 2 Bde. 1857; Die Hand des Fremden 1847 ; Im Strom der Zeit 1860 ; Karl X. Gustav (Tr.) 1862; Der erste Raub an Deutschland (Rom.) 4 Bde. 1862; Madame de Brandenbourg (Rom.) 2 Bde. 1863; Deutschlands Ehre (1803; Rom.) 3 Bde. 1864; Die Krone v. Böhmen (Nov.) 2 Bde. 1864; Unter dem Krummstabe (Rom.) 3 Bde. i 8 6 j ; König Murats Ende 437

(Rom.) 3 Bde. 1866 ; Katharina v. Schwarzburg (Rom.) 3 Bde. 1868; Der Graf v. Liegnitz (Rom.) 3 Bde. 1869 ; Der Welfenlegionär (Erz.) 1869 ; Im Herzen v. Deutschland (Erz.) 2 Bde. 1869; Nicht auf immer (Erz.) 1870; Waldrast 1870; Der schlimmste Feind (Rom.) 2 Bde. 1870. Berneder, O .

Oberneder, Friedrich.

Berner, Hans (Pseud. Guido Prantmiller), * 3. 10.1901 Wien, lebte als Schriftleiter in Wien, später in Wiesbaden. Schriften: Der Weg geht weiter (Ess.) 1939; Wien. Geschichte u. Gesicht 1940; Reichsstadt Wien 1942; Wort u. Weg (Ged.) 1943; Legenden (Ged.) I9Í4; Schwarzrotgoldene Schubertiade I9Í9· Bernewitz, Elsa, * 17. y. 18 80 Muischezeem/Kurland, aus bait. Pastorengeschlecht, lebte lange in Riga u. studienhalber auch in Berlin, Jena u. München. Erzählerin u. Hrsg. Schriften: Die Entrückten (Nov.) 1927; Dorothea (Rom.) 1937 Wetter überm Gottesländchen (Rom.) 1939; Das Mädchen Adelheid (Jugendgesch.) 1943 ; Das kleine Haus am See (Jungmädchen-Rom.) 1952; Mancherlei Gefährten (Jungmädchen-Rom.) I9Í3; Die kleine Zauberin (Gesch. eines lett. Mädchens) 19J4. Bernfeld, Eleonore von - > Brückner, Eleonore. Berngath, Ursula —> Beer, Natalie. Bernger von Horheim, rheinfränk. oder schwäb. Minnesänger des ausgehenden 12. Jh.s. Die 6 v. ihm überlieferten Lieder zeigen ein hohes formales Können, stark v. —»• Friedrich v. Hausen abhäng., dessen Schule er wohl entstammt. Ausgabe: K. BARTSCH/W. GOLTHER, Dt. Liederdichter des 12.-14.Jh.s '1928 (Neudr. nach der 4. Aufl. 1966); H. BRINKMANN, Liebeslyrik der dt. Frühe 1952 ; Des Minnesangs Frühling, hrsg. v. K.

LACHMANN

u.

C.

V. KRAUS « 1 9 6 1

(krit.

Ausg.). Literatur: A. WALLNER, B.V.H. (in: VerfLex) '933; C. v. KRAUS, Des Minnesangs Frühling. Untersuchungen 1939; H. BRINKMANN, Liebeslyrik der dt. Frühe 1952 ; H . EGGERS, B. V. H. (in : NDB) 1 9 j j ; Der dt. Minnesang, ges. Aufs., hrsg. v . H . FROMM 1 9 6 1 .

438

Bernhard

Bernhard

Bernhard von Breidenbach (Breydenbach), * um 1440, t í . S· 1497Mainz, ausoberhess. Geschlecht, I 4 j 6 Immatrikulation in Erfurt, Dr. jur. utr. et art., Stiftsherr in Mainz, 1477-91 Kämmerer des weltlichen Stadtgerichtes das., 2 j . 4 . 1 4 8 3 bis 2. 2. 1484 Pilgerfahrt nach Jerusalem u. zum Sinai, deren Beschreibung, mit prachtvollen Holzschnitten von Erhard Re(u)wich versehen, i486 in einem lateinischen u. deutschen Druck erschien u. weite Verbreitung fand (zahlreiche Ubersetzungen). Außerdem gab er zusammen mit Reuwich 1485 den «Gart der Gesuntheit», das erste gedruckte deutsche Kräuterbuch, heraus.

terarische Leben in Münster bis zur endgültigen Rezeption des Humanismus (in : Aus dem geistigen Leben u. Schaffen in Westfalen) 1906; K. LANGOSCH, P a l p a n i s t a ( i n : V e r f L e x ) 1 9 $ $ .

Bernhard von Waging, * gegen 1400 Waging bei Salzburg, f 2. 8.1472 Bergen an der Donau, studierte in Wien, wurde 1446 Benediktiner in Tegernsee u. bald Prior. Er schrieb mehrere Traktate zur myst. Literatur u. stand mit —»• Nikolaus von Kues in eifrigem Briefwechsel. Ausgabe: Laudatorium doctae ignorantiae (in: Beiträge zur Gesch. der Philosophie des MA 14)

Ausgaben: Opusculum sanctarum peregrinationum ad sepulcrum Christi i 4 8 6 ; F. Falk, Die Druckkunst im Dienste der Kirche 1879 (Verzeichnis der Ausg.); Gart der Gesuntheit 1 4 8 j ; Hortus sanitatis 1921 (Faks.). Literatur: R. RÖHRICHT, Dt. Pilgerreisen *i 900 ; H. W . DAVIES, Β. V. B. and his Journey to the Holy Land 1483 to 1484. A Bibliography London 1911 ; A. SCHRAMM, Bilderschmuck der Frühdrucke XIX

Prior v. Tegernsee (in: Studien u. Mitt. des Benediktinerordens 60) 1946; P. WILPERT, B . v . W . (in : Festschr. f ü r Kronprinz Rupprecht v. Bayern)

1931;

1 9 5 4 ; H . VOGEL, B . V . W . ( i n : N D B )

E.

BRODFÜHRER,

B.V.B.

(in:

VerfLex)

1933 (bibliogr. Nachtr. i 9 f f ) ; F. UHLHORN, Zur Gesch. der B.schen Pilgerfahrt (in: GutenbergJ b . ) 1 9 3 4 ; R . OEHME, D i e Palästinakarte aus B.

v.B.s Reise ins Hl. Land i486 (in: Zentralbl. für B i b l i o t h e k s w e s e n , B e i h e f t e j ¡ ) 1 9 J 0 ; R . FUCHS,

B. (in: NDB) 1 9 ^ . Bernhard von der Geist, aus einem münsterländischen Rittergeschlecht, im 13. Jh. urkundlich mehrfach erwähnt, 1243 als scriptor ecclesiae, 1243 u. 1246 als magister, von 1228-46 als notarius im Dienste des Bischofs Ludolf von Holte, Lehrer und Kanonikus am Stift zu St. Moritz bei Münster/Westf., wo er bis zu seinem Lebensende blieb und nach 1246 ein lateinisches Gedicht mit dem Titel Palpanista verfaßte. Es ist ein Streitgespräch in leoninischen Hexametern, in dem ein schmeichlerischer Höfling die Freuden des Hoflebens gegen den geistlichen Dichter verteidigt. Außerdem schrieb er vermutlich ein nur in einem Druck von 1 ¡ ¡ j überliefertes Streitgespräch zwischen der Wahrheit und dem Schmeichler : Dialogismi veritatis, adulatorie, iusticiae. Ausgaben: krit. Ausg. von K. LANGOSCH (in: VerfLex) i 9 f j in Aussicht gestellt. Literatur: J. RICHTER, Prolegomena zu einer Ausgabe des Palpanista Bernhards von der Geist (Diss. Münster/Westf.) 1905; A. BÖMER, Das li439

I9IJ.

Literatur: P. LINDNER, A . v . W . (in: Oberbayer. Archiv $0) 1897; V. REDLICH, Tegernsee u. die dt. Geistesgesch. im 1 ς. Jh. (in : Schriftenreihe zur b a y e r . L a n d e s g e s c h . 9 ) 1 9 3 1 ; E . KREBS, B . V . W . (in:

VerfLex)

1933; M.

GRABMANN,

B.V.W.,

I9JJ.

Bernhard (Pseud. für Cohn), Emil, * 18. 2.1881 Berlin-Steglitz, f 28.2.1948 Los Angeles/California, Rabbiner u. Schriftsteller, wurde 1933 verhaftet, war 193£-36 im Gefängnis, emigrierte 1936 nach Holland, 1939 in die USA. Scbrißen : Brief des Uria (Tr.) 1919 ; Herr Johann Wittenborg(Schausp.) 1920; Mirabeau(Tr.)i921 ; Anna Boleyn (Tr.) 1921 ; Judentum. Ein Aufruf 1923; Die Jagd Gottes (Tr.) 1924; Legenden 1924; Das reißende Lamm (Schausp.) 1926; Hotel Eden (Schausp.) 1931; Die jüdische Geschichte 1936; David WolfFsohn, Herzls Nachfolger, Amsterdam 1939; The Marranos (Dr.), London 1945; The tongue of the bell (Erz.), New York 1949 ; The striving of Saul Morteira, New York 1949; Das Pantherfell 19J0; Stories and fantasies, Philadelphia 19J1. Bernhard, F. —> Reuchlin, Hermann. Bernhard, Fritz

Albrecht, Erwin F. B.

Bernhard, Fritz —>• Skowronnek, Fritz. Bernhard, Georg (Pseud. Gracchus u. Plut us), * 20.10.187 j Berlin, -j-10. 2.1944 New York, war Honorar-Prof. an der Handelshochschule das., 440

Bernhard

Bernhard Redakteur der «Vossischen Zeitung», emigrierte nach Paris, gründete 1933 das «Pariser Tagblatt», das 1936-40 als «Pariser Tageszeitung» erschien. 1941 Flucht nach New York. Publizist. Schriften: Krach, Krisis u. Arbeiterklasse 1901; Geld u. Kredit 1902; Berliner Banken 1 9 0 J ; Armes, reiches Rußland 1905; Die Börse 1906; Übergangswirtschaft 1 9 1 8 ; Wirtschaftsparlament 1 9 2 3 ; Die deutsche Tragödie, der Selbstmord einer Republik 1933; Meister u. Dilettanten am Kapitalismus im Reiche der Hohenzollern 1936. Literatur: C. M I S C H - M . O S B O R N , Leben u. Tod G.B.s (in: Aufbau), New York 1944. Bernhard, Gustav, * 181 ς Rötha bei Leipzig, besuchte 1834-38 Philosophie- u. Ästhetik-Vorlesungen in Leipzig, wo er dann als freier Schriftsteller lebte. Schriften: Fata Morgana (Zeitged.) 1843; Die Symbole (Kom. Rom.) 1847; Sphärenklänge der hl. Schrift (Anthol.) 18^3; Des Dichters Tempel (Dichtungen) i 8 j 6 . Bernhard, Joseph

Guerber, Joseph.

Bernhard, Julie - > Schuchardt, Julie. Bernhard, Julius, * 1 7 . 6 . 1 9 0 0 , studierte Staatswissenschaften, lebte als Geschäftsführer der AryaFilm-G.m.b.H. in München. Schriften : Friedrich bei Leuthen (Schausp.) 1 9 3 3 ; Weltenwende (Ein Dr. der Arbeit) 1 9 3 3 ; Clorinde heiratet (Kom.) 1 9 3 $ ; Adebar, der Schelm (Lustsp.) 1 9 3 ; ; Die läßliche Sünde (Schausp.) 1936 ; Die romantische Heirat (Lustsp.) 1937. Bernhard, Karl —>- Capesius, Karl Bernhard. Bernhard, Karl, * 2 4 . 1 0 . 1 8 1 $ Strasbourg, •)· 3 1 . 7 . 1864, lebte, unterbrochen nur v. Kriegsdienst in Afrika, als Schriftsetzer in Strasbourg. 1860-62 Hrsg. der Wochenschrift «Der Hans im Schnokeloch». Mundartdichter. Schriften: Stroßburjer Wibble (Humorist. Ged. in Straßburger Mundart) 18 $6; Gedichte eines Straßburgers 1860; Der Steckelburjer (Lustsp.) 1871. Bernhard, L. - * Thiele, Luise. Bernhard, Ludwig ->• Bechthold, Alfred. 441

Bernhard, Marie (Pseud. Bernhard Frey), * 7 . 1 1 . 1852 Königsberg, Tochter eines Gymnasiallehrers, lebte in Königsberg. Schriften: Aus alter Fehde (Rom.) 1880; Die Erben v. Glückshafen (Rom.) 1883 ; Auf der Woge des Glückes (Rom.) 1886 ; Ein Ehrenwort (Rom.) 1890 ; Sich selbst getreu - Der Weg zum Herzen u. a. Novellen 1890; Novellen 1890; Eva Leoni (Rom.) 1890; Sonnenwende (Rom.) 1 8 9 1 ; Der Zeuge (Rom.) 2 Bde. 1892; Felix u. Felicia (Rom.) 1892 ; Ein Götzenbild (Rom.) 1892 ; In Treue fest 1892; Das Teufelchen (Rom.) 1893; Unweiblich (Rom.) 2 Bde. 1893 ; Verkauft u. verloren (Rom.) 1893 ; Die Perle (Rom.) 1894; Buen Retiro - Um meinetwillen - Die Freude (3 Erz.) 1 8 9 J ; Die Schule des Lebens (Rom.) 2 Bde. 1896 ; Forstmeister Reithardt (Rom.) 1896; Im Strom der Zeit (Eine unverstandene Frau; Rom.) 2 Bde. 1898; Die Kinder (Nov.) 1898; Die chinesische Mauer (Rom.) 1899; Schloß Josephsthal (Rom.) 1899; Ein Gottesmann (Rom.) 2 Bde. 1900; Die Glücklichen (Nov.) 1900; Für wen? (Rom.) 2 Bde. 1909; Große u. kleine Leute (Nov.) 1909 ; Prüfung des Herzens (Nov.) 1 9 1 0 ; Zu Dreien (Rom.) 1 9 1 1 ; Adelheid Rolands Schicksal (Rom.) 1 9 1 2 ; Familiensinn u.a. Erzählungen 1 9 1 2 . Bernhard, Paul (Pseud. B. von der Burg, A. Degens), * 2 j . 9.1867 Werden/Ruhr, war Lehrer u. a. 1890 in Alstaden bei Oberhausen, seit 1891 in Langenberg u. seit 1894 in Holten bei Sterkrade. Theaterschriftsteller. Schriften: Die Geburt Christi (Weihnachtssp.) 1891 ; Christ ist erstanden (Ostersp.) 1895; Tobias (Dr.) 1 8 9 ¡ ; Wie er kuriert wird (Posse) 189 j ; Die beiden Inspektoren (Lustsp.) 1896 ; Die Revolution in Puffertsdorf (Lustsp.) 1897; Der erwischte Dieb oder Der zukünftige Schwiegersohn (Schw.) 1899. Bernhard, Thomas, * 1 0 . 2 . 1 9 3 1 Heerlen/Holland, aus Salzburger Familie (Enkel des Erzählers Johannes —»- Freumbichler), absolvierte eine kaufmänn. Lehre, war vier Jahre Gerichtssaalreporter, danach Bibliothekar in London ; anschließend Dramaturgie-Studium am Mozarteum in Salzburg. Lebt in Kärnten u. in Wien als freier Schriftsteller. Lyriker u. Erzähler. - Bremer Literaturpreis 1964. Schriften: Die hl. drei Könige v. St. Vitus (Erz.) 1955 ; Der Schweinehüter (Erz.) 194:6; Auf der Erde u. in der Hölle (Ged.) 19J7 ; In hora mortis 441

Bernhardi (Ged.) i 9 j 8 ; Unter dem Eisen des Mondes (Ged.) 19^8 ; Die Rosen der Einöde (Dialoge) 19^9 ; Psalm i 9 6 0 ; Frost (Rom.) 1963; Amras (Nov.) 1964. Literatur

: W . SCHWEDLER, T . B . ( i n : H d G ) 1 9 6 j ;

H . ZELINSKY, T.B.s «Amras» u. Novalis etc. (in: Literatur u. Kritik 6) 1966. B e r n h a r d t , August Ferdinand (Pseud. Falkenhain), * 24.6.1769 Berlin, f 2 . 6 . 1 8 2 0 Berlin, Schüler Fr. A. Wolfs in Halle, 1808 Direktor des Friedrich-Werderschen Gymnasiums in Berlin, 1811 auch Privatdozent u. Konsistorialrat das., mit der Schwester Sophie des Ludwig —»- Tieck verheiratet (bis 1807 ; Sophie—»· Bernhardi) u. dessen Freunden nahestehend. Hrsg. der krit. Zeitschrift «Kynosarges» (1802), Mitarbeiter am «Athenäum» u. a. Sprachphilosoph. Vater v. Wilhelm—»• Bernhardi. Schrißea: Nesseln 1798; Bambocciaden (darin L. Tiecks Verkehrte Welt), hrsg. mit L. Tieck 3 Bde. 1797-1800; Sprachlehre 2 Bde. 1801-03; Anfangsgründe der Sprachwissenschaft 180 j ; Schillers Totenfeier (Prolog, mit F. de la Motte-Fouqué) 1806; Über den Philoktet des Sophokles 1811 ; Ansichten über die gelehrten Schulen 1818; Reliquien (Erz. u. Dichtungen mit Sophie Bernhardi), 3 Bde., hrsg. v. Wilhelm Bernhardi 1847. Literatur: H. HETTNER, A . F . B , (in: ADB II) 187Í ; W . BODENSTEIN, Über den Einfluß der Abhandlung «Uber den Ursprung der Sprache» v. J. G. Herder auf Adelung u. B. (Diss. Wien) 1906 ; E. SPRANGER, W . V. Humboldt u. die Reform des Bildungswesens 1910; J. BRAEUER, A . F . B . , der Sprachphilosoph der älteren Romantik (Diss. Breslau) 1921; M. BLÜCHER, A.F.B.S Leben u. Sehr. (Diss. Greifswald) 1923; W . HORSTMANN, A . F . B , als Pädagoge 1926; H . ROGGE, Der Doppelrom. der Berliner Romantik 2 Bde. 1926; E. FIESEL, Die Sprachphilosophie der dt. Romantik 1927; F. KAINZ, A.F.B.S Beitrag zur dt. Stilistik (in: ZfdPh 63) 1939; M. FASCH, Über die poet. Namengebung bei den Dichtern L. Tieck, A. F. B. (u.a.) (Diss. Graz) 1940; G.BURCKHARDT, Α . F . Β. (in: NDB) 1 9 ^ ; E. KLIN, A . F . B , als Kritiker und Literaturtheoretiker 1966. B e r n h a r d i , Luise (geborene Firle ; Pseud. Ludwig Fern), * i j . 2.1828 Berlin, wurde Lehrerin, heiratete Wilhelm —»• Bernhardi u. veröffentlichte 443

Bernhard! Erzählungen unter ihrem Pseud. wie unter den Namen Bernhardi u. Firle. Schriften : Die Alchimisten (Erz. f ü r die Jugend) 1881 ; Manfred v. Tarent (Erz.) 1881 ; Aus alten Tagen (Erz.) 2 Bde. 1881 ; Die sicilianische Vesper (Erz.) 1881 ; Arabische Erzählungen 2 Bde. 1881 ; Der Rattenfänger v. Hameln (Erz.) 1893; Märchen aus Tausend u. einer Nacht 1893 ; Erzählungen f u r die Jugend 1894. B e r n h a r d i , Sophie, * 28. 2.177$ Berlin, 1 1 2 . 1 0 . 1833 Reval, Schwester —»• Tiecks, 1799 verheiratet mit August Ferdinand —*• Bernhardi, Mutter v. Wilhelm —»• Bernhardi, verließ 1804 ihren Gatten, wurde 1807 geschieden, hielt sich in Weimar, München u. Italien auf u. heiratete 1810 den Estländer Karl Gregor v. Knorring, mit dem sie in Rom, Wien, München u. zuletzt in Estland lebte. 1 8 0 ; Konversion zum Katholizismus. Begabteste Dichterin der älteren Romantik (Mutter des Diplomaten Theodor ν. Β. 1803-87). Schriften: Ein Abenteuer zu Paris. Das Portrait. Die neue Donna Diana. Männertreue. Freund u. Geliebte. Die Entführung. Traum u. Wirklichkeit. Ein Märchen. (Erz. i n : Straußfedern 6 u. 7, hrsg. v. F. Nicolai) 1797; Der Besessene. Die Reise durch das Gottfriedland. Die Höhle. Der Greis im Felsen (Erz. in : Bambocciaden, hrsg. ν. A. F. Bernhardi, 3 Bde.) 1797-1800; Lebensansicht (Aufs, i n : Athenäum 3) 1800; Julie St. Albain 1801; Wunderbilder u. Träume in eilf Märchen 1802; Ballade (Bilder der Kindheit i n : Musenalmanach f ü r das Jahr 1802) 1802 ; Lebenslauf (Eine Allegorie i n : Kynosarges, hrsg. ν. A. F. Bernhardi) 1802; Die Liebes-Genesung (in : Taschenbuch f ü r Liebe u. Freundschaft) 1803; Dramatische Phantasien (3 romant. Schausp. : Die Alte v. Bach, Die Brüder, Frühlingszauber) 1804; Egidio u. Isabella (Trauersp. i n : Rostorfs Dichtergarten) 1807; Flore u. Blancheflur (Romant. Ged. in 12 Gesängen), hrsg. v. A. W . Schlegel 1822 ; Evremont (Rom.), hrsg. v. L. Tieck 1836; Reliquien (Erz. u . Dichtungen mit A. F. Bernhardi) hrsg. v. Wilhelm Bernhardi 1847; Briefw. zw. S.B. u. A. W . Schlegel (in: J. Körner, Krisenjahre der Frühromantik 2 Bde.) 1936-37· Literatur: F. STEFAN, Entstehung u. äußere Form der romant. Sage v. Flore u. Blancheflur durch S.B. (Progr. Brünn) 1913; M. BREUER, S.B. als romant. Dichterin (Diss. Tübingen) 1914; R. KAULITZ-NIEDECK, Eine Romantikerin im Balten444

Bernhard!

Bernhart

lande (in: Bait. Monatshefte 12) 1 9 3 3 ; A. ELSCHENBROICH, S . B . ( i n : N D B )

19jj;

G.

BIAN-

QUIS, Amours romantiques en Allemagne (in: La Revue de Paris 68) 1961.

Bernhardt, Wilhelm, * ι ; . 6 . 1 8 0 0 Berlin, j 24. 8. 1878 Berlin, Sohn ν. August Ferdinand u. Sophie —»· Bemhardi, Vater v. Wolfgang —>- Bernhard!, verheiratet mit L u i s e B e r n h a r d i , studierte in Berlin u. Halle, wurde v. seinem Onkel Ludwig—»· Tieck zur Beschäftigung mit engl. Literatur angeregt u. lebte als freier Schriftsteller in Leipzig, Hamburg u. Berlin. Er übersetzte J . Miltons poet. Hauptwerke (3 Bde. 1874-99). Schriften: Pumpauf u. Pumprich (Nov. hrsg. v. D. Schifi) 1826; Der Jäger (Nov. in L. Storchs «Dur-u. Molltöne») 1827; Gespensterbuch (Erz., zusammen mit D. Schiff u. a.) 2 Bde. 1838-39. Literatur: A. ESCHENBROICH, Sophie B. (in: NDB) 19SSBernhardi, Wolfgang, * 3 1 . 3 . 1 8 4 0 Meuselwitz/ Thüringen, f 1 . 6 . 1 8 9 6 Berlin, Sohn v. Wilhelm—* Bernhardi, studierte in Berlin, wo er dann als Redakteur u. beiletrist, u. wissenschaftl. Schriftsteller lebte. Schriften : Blondin, der Held des Niagara (Lustsp.) i 8 6 f ; Nanettens Unterhosen-Prozeß (Lustsp.) 166s ; Eine Abendgesellschaft bei Bismarck 1866; Die Afrikanerin in Meseritz (Lustsp.) 1866 ; Das geheimnisvolle Verschwinden (Lustsp.) 1866; Die vornehmen Sünder (Rom.) 1867; Die Seepiraten oder Berlin vor 100 Jahren (Rom.) 1867; Das Volksbuch vom Grafen Bismarck 1870; Die Banditen des Salons (Rom.) 2 Bde. 1870; Berlin im Keller u. im ersten Stock 1870; Bis ins dritte u. vierte Glied (Rom.) 1870; Finette, oder: Die Perle des Balletts (Rom.) 1870; Hamburg in Licht u. Schatten (Rom.) 1870 ; Die Heiligen u. ihr unheiliges Thun im Jahre des Heils 1869 (Rom.) 1870 ; Der König der Bauernfänger (Rom.) 1870; Der Roman einer Kunstreiterin 1870; Die Wollarbeiterin (Rom.) 1870; Humoristischer Talisman (Kom. Vorträge) 2 Bde. 1 8 7 1 . Bernhardstraktat, freie deutsche Versbearbeitung eines lat., Bernhard v. Clairvaux zugeschriebenen Traktats, der eine Marienklage zum Inhalt hat. Das deutsche Fragment v. 90 Versen umfaßt die Kapitel 4 - 1 2 der lat. Vorlage u. stammt aus dem frühen 13. Jh., stellt somit eine der ältesten 44 S

deutschen Marienklagen dar. 1931 erstmals veröffentlicht. Ausgabe: E. SCHRÖDER (in: ZfdA 68) 1 9 3 1 . Literatur: H. EGGERS (in: VerfLex) 1 9 j j ; H. FROMM, Mariendichtung (in: Reallex.) ' 1 9 6 j . Bernhardt, L.

Thiele, Luise.

Bernhardt, Oskar Ernst (Pseud. Egon Berneck), * 1 8 . 4 . 1 8 7 ς Bischofswerda/Sachsen, f 6 . 1 2 . 1 9 4 1 Kipsdorf/Erzgebirge, lebte lange in Tirol. Seine Bühnenstücke wurden in Leipzig uraufgeführt. Schriften: Der indische Fakir (Schausp.) 1 9 1 0 ; Der Heimatlose (Schausp.) 1 9 1 1 ; Die Bajadere (Schausp.) 1 9 1 1 ; Der Preisgekrönte (Schw.) 1912 ; Salonbriganten (Schausp.) 1912 ; Freiwild (Schausp.) 1 9 1 3 ; Erdenbann (Lustsp.) 1 9 1 7 ; Der Abenteurer (Schausp.) 1 9 1 8 ; Narrengold (Lustsp.) 1918 ; Verfemt (Schausp.) 1919 ;