Port Arthur

  • 0 0 0
  • Like this paper and download? You can publish your own PDF file online for free in a few minutes! Sign Up
File loading please wait...
Citation preview

*&*

«Ott

Srfjrütffer äRajor, Whfllieb

t>cc

yiigenieur-ftomiteeS mib ber ©tubienJontmiffioii

für bie SDKlit&rtedjntfdje Slfobemic

üötit

jjroei

Martert

tit

©teinbriicf

Berlin 1905 (Srnft

©iegfrieb Mittler uttb Soljtt ftöntgltdie fjofbudibanblnug flod)ftra&e

68-71

9#e 2We

9ted^te

foiuie

au§ bem ©efefce bom

ba$ ii&erfefcung§redjt finö

19.

Sunt 1901

öorfieljalten.

DS 577.3

uvittüri

zijtc nadjfteljenbe Aufarbeitung

gu jdjreiben im Sinne einer

gefdjidjte

gäbe üon £atfadjen unb

fein üBerfudj, ®rieg»=

ift

^einlief)

richtigen

mit barem gefm'tpfter

;]at)ien,

2ln=

.Siritif

be§ beiberfeitigen $erf)alten§.

Qa^u

roäre e§ nod) gu

freilief)

fjabe

icr)

früt).

mirf) reblid)

arbeitung bev bisherigen

bemüht,

SGatfjridfjten,

ruffifd^en

unb engltfa>japaniid)en

3ftidjiige

ober

toenigfteng

3öar)rfd^etnlid^'fte

nädjft lebiglid)

nur barum, in großen

31t

unb abgerunbeteS

geben

aber roeniger an.

33ilb



fjeraitsgufmben.

Rauheit

3 u 9 en

ob

unb

511=

fiel)

eni überficr)t=

üon ber £ragöbie „$ort

unb gu unterfudjen,

bei*

treffe, nad) •äßögfidjfeit ba§>



Itctje^

rrittfdje 3Scr«

im befonberen au3

darauf fommt

jerfct

buret)

toeldje

Strtrjur"

unb

i^efiren

3djIuf}foIgerungen hieran getmipft tuerben fönnen, unb ba§> je^t

fdjon nid)t nur

ad)tens> geitig

aud)

fet)r

bringenb

genug anfangen,

irtorjt

möglict),

nidjt

bebeutjamen (Srfrfjetnungcn

biefer

äftan

benfioürbigen Belagerung burdjgubenfen unb für bie

3 u tunft

fann

(It=

gar

erforberlid). bie

fonbern meines

ift

fid)

flar gu madjen.

1321007

ifyren üföert

SOorroort.

[Y £)a§

^ntereffe, roeldjeS bie gärige 2öelt an bie SSor*

l)of)c

gänge neu $ort (ietjen

bieneit

Slrtljur gefeffelt

unb priemten anfragen, mir al§

(iegenbe

al§>

abgreifen,

SBeroeiS,

fjielt,

tnelcfje

garjlreidjen bienft=

micr)

gerietet ttmrben,

baß eine Bearbeitung

Bebürfniä empfunben ift

nn

bie

roirb.

ba% 3tel ber borliegenben

toie

bie

öor=

Tiefem S8ebürfm§ SIrbeit.

(Sfjarlottenburg, im Sanitär 1905.

§>cfc}roeter.

1



r

1 1

1 1

auf

j

>*

dem

©ebiete der

Betefügungslehre

;

und des

Feftungskriege s Schroefer, major, mifglied des 3naenieur- Komitees und der Sfudienkommiffion für die milifdrfechnifche

Akademie.

:mc

Die

Fettung

I.

Abteilung:

Das Wefen des

Feftungsbaues. Die handesbefeffigung. m.3,25

Die Fettung

II.

Abteilung:

Die Orfsbefeftigung.

m. 3,40

Die Bedeutung der Fettungen in der

großen Kriegführung,

m. 4,50

1=1 Berlin G.

Zu

S.

mittler

& Sohn, Königliche ßofbuchhandlung.

beziehen durch alle Buchhandlungen.

Die Testung Kriegführung.

in der beutigen

Abteilung:

(£rfte

Das ödesen

des f eftimgsbaues. Die Landesbefeftigimg.

mit

und $ Karten

Cextskizzen

14

in

Steindruck.

Zweite Huflage

3,25

]M.

Streite Abteilung:

Die Ortsbefeftigimg. mit 20 Cextskizzen und 6 Cafein IM.

in

Steindruck.

3,40.

„ie Schrift

gereicht

mit tfjren trefflichen graptjtfd)en Grläuterungen forooljl bem SJerfaffer mie aud) ber S>erfag€f)anblung gut 2lnerfennung unb roirb bem Dffigier roie bem Säten roillfommen fein." (SlUgcm. foufcruattuc ÜNoitotSfchnft.)

©udj

„Tiefe»?

auf

ift

angetan , eine lange empfunbene

bem *Südjermarft anzufüllen.

für feine flaren

3Df

ü

t)

e

banf&ar an

SSorftellungen

füljrungen

flären

.

.

unfdjroer

ergangen

ernennen,

in

baß

©efyalt

unb

irb

aua) be§

ift

£erh

i'iirrc

33erfaffer

geiftu ollen

banfenSroerter Sßeife ben ber

bem

fein, benn nüe mancher

beffen

©egenüberftellung oon $elb fidjtöffiggen

2Bir tonnen

.

=

SSerfafferS .

.

33cibe

eingefi,enb

um

2lu3

Üoer= laffen

mit bem

©toff 6 ef äf tigt fjat. %m ganzen muffen mir befennen, baf? mir e3 mit einem „flafftfdjcu $üerf" gu tun ijaben." et)

(9WUttär,3ettuug.)

„3>a3 Unternehmen fann mit ftreuben begrübt merben wegen beä ©tanbpunfteS uon roeldjem ber 2Jerfaffer alg Sefjrer an ber Ärieggatabemie ben ©toff be^anbelt. Gr roenbet fid; mdjt ,

an bie Ingenieure unb 2trtilleriften fonbern an bie 2111 gemein tjeit ber 2lrmee. ©urd) ba3 ©egebene roirb ba3 Qntereffe mädjtig angeregt unb alle großen ©ef idjtöpunfte für baS ©tubium be§ gefhmgöroefenä unb be3 5eftung€tnege3 feftgeftellt." ,

C3al)rbütf)er für Slrmee

unb

üöiarhte.)

Die

ßriritii| Irr Jtllimp kr

in

iuifpinnnj

grnfifit

auf ©runblage bor

Jllollkrl'djfii

(Ojicraiioiiörntiüiirfr für üic

Pänmark,

©(hrrnilj unb Irnnkmrij.

5 üeytff^eu unb

2Tiit

ürifgr mit

Karte

\

StcinbrucF.

in

i«. 4,50.

„(Sin bebeutenber

bekannten $üfte

!>D?aterial§

unb

^Denffc^rtften

herausgezogen 58ebeutung

ber

liegt

cor

burd)

beer

Xalfeffel

2$id)tigfeit,

meil

Ijier

^interurnbe

bie

£>afen bi§ Süifdjitjin

nad)

Sammelbeden

^ort ber

einen

bon

fämtlicrje

2(rtf)ur

§u=

SSafferleitung

liegen.

3n

beiben 9l6fdjnitten mirb bie Stabt bon einem inneren

unb einem äußeren $>ö^enfranj

eingefcrjloffen.

3m

Dftab =

fdjnitt mirb ber innere fööfienfranä burd) ben „©olbenen 23erg"

unb ben bie

„2öacf)telberg" (englifd) Gairnberg), ber äußere burdj

©radjenberge

„teujberg"

(Drefun

genannt

burd) ben Xafelberg füblidjen

2(u§läufer

>)

3e$t

*)

3e§t Mvoan.

2tnfceföait.

(Sdjjan)

gebilbet,

im

nörblicrjen £eil

im SSeftabfdjnitt ber innere

(Stolomaja) mit feinem

bem

audj

„.rtaponieren="

nörblidjen

unb

unb

„23arbetten=

beö ©elänbeS.

2. ©Ejarafteriftif

3

berg", ber äufjere burd) bie „Sßanlunfdjans", bie „Stn^ejc^an^'

unb

bie

nungen ber

iüeiter

hierfür

„Sdberg"

ftreidjenben Serge.

füblid)

auf

finb

(?JgIabaja),

englifcf)

m

auf ber SBeftfront ber „203

genannt. 1 )

Sn

§Berg",

lange Jöerg",

ränge £iE" unb

„-Bieter

23erg"

„I)oI)er

ruffifd)

beiben Slbfdjnitten überljöfyt ber äußere Ärang

km

ben inneren auf Entfernungen bon 2 bis 4

im gangen

2)ie Ijöd)fte (Srljebung

im Dftabfdjnitt ber

23erg,

Slnbere 23egeid)=

„ber

ber 9iorbfront

bid)t füblicf) beS

red)t erfjeblid).

SBeftabfdjnitt

ebenfalls?

ber 203

ift

über 200

in

Serg

Ijolje

^afeübergangeS gluifdjen ben beiben

m

töint'iefd)an=

Hortgruppen. Üiadj

mirb

aufsen

©enfe begrengt,

bie

ber

bor

fid)

grablinig bon

giemlidj

äußere

Söeftfront nad)

borgebirgeS

&üben

m

SßolfSberg"

fjolje

bon 465

le^tgenannte

golbene 33erg meift in

faljl,

oon

bor ber

m

unb unber= nur einige

Üfteere,

barunter

gloifdjen

ber

„SSeifte

Saotefdjan einer*, ber

3ßeftfront anberfeitS auS.

über

ergebt

baS

fid)

£>ie

3)teer.

$eisfli}j£>en fteil ah.

3)ie

175 m,

bi§

®üfte

ber fällt

£öljen ber Sanb=

bon (sank, ©erb'H unb ©eftrübp hebedt unb

bon fteitranbigen raupen Sd)Iud)ten bielfadj gu Xage.

biefer

fteil

fid)

über bem

£mget,

^albinjel

117

bis

$orm bon

fronten finb

Sude

unb ber

£igerfd)toangl)albinfel 2)ie

m

bereingelte bie

füllen

unb Don

ergebt

Se^tereS

mittelt bi§ gur ^öt)e

ben Reffet

über

ftreidjenb ben Stforbfufc beS 2aotefd>au=

begrenzt.

80 bi§ 100

gieljt

eine

unb ber Storbfront

ber £>ft=

ber Xafjobudjt

©üifd)ü)in nad) ber fioutfabai

burd)

Jpöfjettfrcmg

2)ie

9?ieberungen

gerriffen;

finb

ftarf

ber $eIS befiebelt

tritt

unb

gut angebaut.

!

)

fer)rt

2)te

in ber

Seseidmung

Umgebung

„fyofyer

r-on

Serg", „langer Serg", „grüner 23erg"

^ort

2trth,ur meljrfaä) roieber.

4

3.

Sie 33e[efttgung3anfagen.

Die ßefefligmtgBanlagen,

3.

dlad) SBefifcnalmte ber £atantungf)albinfel burtfi bie Muffen

tourbe ^ort

mit ein

?lrtf)iir

1

burrfiftetfjen,

511

)

ba

geroinnen,

benu^en

alte

um

mar.

33ei

eine neue günftigere ©infa^rt

unb unbequem

fdjroierig

SBefeftigungen bor $ort

3lrtl)itr

blieb,

am 511

für

nur jur ^lut^eü gu

and)

be§ jetzigen $ricge§

33eginn

s

SÖeftljafen

Sigerfdjman^albinfel

bie

größerem Xiefgange

mit

©rfjiffe

bie

£>er Dftljafen

man begann im

bertieft,

au^ubaggern unb

SBaffin

^ufte

unb ausgebaut.

Oerftärft

mürbe

ber (Sinfatjrt

etma folgenbeä

bürften bie

gemährt

93ilb

fjaben: a.

$üftenfront.

SSefttid) ber ©infatjrt bie Skfeftigungen ber Iigerftf)roans=

mit bem £orbebol)afen auf bem 28eftufer= 5 bi§ 6

Ijalbinfel,

$ort£

unb mehrere

fdjtnanäfbitie,

2Beh)uen, 9)iant3et)ing

begonnenen

be§

®urct)ftid)e§

$ort§

£iger=

unb äftantaufdjan,

jenfeitä

barunter

Batterien,

bie

bie

SBefeftigungen be£ „Söeifeen

2ßoIf£berge£." Öftlitf) ber (£infat)rt bie 23efeftigung§grubbe be§

mehrerer

^Batterien, ferner

bie Batterie

-Wafiatien $ort genannt),

„(Heftrifctje

unb

Öaolirim

©Ijangtingroei,

.^roangtftfjinfcfyan, (engliftf)

golbenen

au§ einem ftarfen$ort „(Solbener SBerg" unb

23erge§, bejteb,enb

JHippe",

$antao

$antao*ber „(Signal*

füblirf)

berg" mit einer Sufttelegrabljenftation. 2>ie[e

Sournal

of

Kanonen,

üüftenbefeftigungen foHen tb,e

52

U.

aubtfteüung be£ DftabfdjnittS auf ben 2)rad)enbergen, alfo

liegt

©idjer

e.

bie 9iorbfrout biefeS 9lbfd)nitt§ burä) bie 33e=

bafj

ift,

£ öl) entrang

bem äußeren

feftigungSgru^en $iftoanfd)an uub CSrlungfdjan gebilbet

toirb,

au£ eiuem gurürfgejogeueu £>auptfort, Batterien uub bor=

bie

gehobenen toerfen)

©tübpunften

mit

3nnftf)en

befielen,

Sufanterieftellungen

uub

ba§> 2öerf $ßanlunfdjan=£)ft

itiaijrftfjciuüd)

(9(ufjens

Hortgruppen

beiben

biefen

füböftlidj

ift

ber

H'iftoangrup^e ba§> gurüdgegogene gort 2$antai=Oft $u fudjeu.

ÖinfS rütfmärtS geftaffelt hinter (5rlungfd)an, ebenfalls au baS Sunljotal anfrijliefeenb,

baS ©ungtfufdjanfort.

liegt

Äiftoanfdjan uub iUMiatieu liegt eine fortlaufenbe

bereu

Jöefeftigungen,

feftgefteHt toerben tarnt. fiefdjan,

(dloxb

©S

uub ©üb)

uub

Sßetjufdjan

Segeidjmmg

richtige

fiubeu

bunt

anbere

in

galbenen

unb beS 2Sad)teIbergeS

Söeft)

SIbfdmitt

bie

s

finb

tarnen $iu=

(nad)

Siaotitfu,

2113

innere

Sefeftigungen

bie

XimeS

bon

^roeifelSfrei

}>et)lufd)an,

burdjeinanber.

(Stellung

biefem

nidjt

Ijier

fidj

9iirjuroan,

3toifc$en Sfteilje

beS

$ßet)unfd)an=

aufraffen.

Sie ftänbig ausgebaute ^autitfteuung beS 2Seftabfd)niitS

bem inneren

auf

liegt

bem

jQÖfjenfranj,

Xafelberge.

^pier

finb, bon Dften nad) Sßeften genannt, bie $ortS 2öantai ober

SÖangtai, 2ln^efrf)an

unb

bie 3tfct)angrup|)e mit einigen bor=

gefdmbenen 9(ufjentoerfen ju fud)en. £)ie

SBeftfront erftredt

bafenS bis

jum

fct)affent)eit biefer ift

nidjtS

$ortS

toeifjen

bon

Stftfjan

2öolfSberge.

Über

längs beS 2öeft= bie

nähere

23e=

$ront, ob ftänbig ober fdjtoäd)er ausgebaut,

betannt.

Sabanfu

fidf»

^ebenfalls

(ötelleicrjt

liegen

t)ier

gleidjbebeutenb

ober ipobangf^arao) unb Ubjanfdjan.

bie

fogenannten

mit

?)anfd)ugoa

3.

Q

mar lange

9ftcm

Sie 33efeftigungsan[agen.

geneigt anjnne^tnen, ba\] bie 3iuffen bie

ftänbig ausgebaute .£>au£tftel[ung ben äußeren £)öljenfrang oorgeftfjoben

Vorgänge oor bieS

ba

fiteren finb,

dagegen mäßig

geigen

ift,

ift

mo

ba$

fonbern

hiermit

bie

fteflung,

erft bei

beifpielloS

baß

SBerteibigung

beS Tafelberges §u

£>öf)en

3eit bie SfufangriUJbe lag.

c^inefifctjen

3iir

man

unb mie nunmetjr berannt gemorben, ber Armierung begonnen,

beiberfeitS

um

kämpfe

EjartnMigert

biefe

im

24 Sei

man km

biefer

mit 19

km

Jpalbmeffer,

^pörjentrangeS

mürbe man auf

km Umfang fommen. geringen

verhältnismäßig

SluSbermung

ber

$ef)Ien jeglicrjer bombenfidjerer Unterfünfte

im inneren als großer Mangel

4.

äußeren

als ^auptftellung rennen, fo

Sanbfront unb 33

ftänbig

unb 6 km.

bie SBefeftigungen beS

muß baS

$eftung

b.t).

rjiernad)

unb 9 km Mftenfront etma 28 km, ber

äiseftabfrfjnitt

ettna

beträgt

Ofrtjafen geregnet, jiniferjen 3

SßiH

£>örjen=

bon ber 33ebeutung berfelben für

3)er Umfang ber^eftung in ber urfprünglidjcn,

Dom

^ebenfalls

unb Angriff burtfjbrungen mar.

ausgebauten 93erteibigungSIinie l'anbfront

baß

ftänbigen $ort£

bie

äußere .fröfjenfranj behelfsmäßig unb felb=

ber

befefttgt raorben,

man

tjat

#aH

unb 8ln|efä)an auf ben

Stfdjan

Tie leiteten

fjätten.

^Sort 9frtljur raffen aber beutlicf) ernennen,

ber

ntc^t

beS 2Seftabfd)nittS auf

bejeicrjnet

merben.

^nmerungsauöbau unb uorgefdjobene Stellungen. tfür bie Slrmierung ftanben etma brei

fügung, inbeffen

oon

ben

norljer

im einzelnen

nacfjftefjenb

begonnen

3m

ift

aufgeführten

bejto. oorb,anben

näheren

nietjt

SBorgelänbe

behelfsmäßig ausgebaut:

Monate

befannt, ob

9)taßnal)men

gemefen

gur $er=

unb maS

etma fdjon

ift.

mürben folgenbe (Stellungen

2lnmerung3auQbau unb oorgefcijobenc Stellungen.

4.

Stellung im Sunb,otaIe mit ber Xemüelreboute unb beut

1.

^urobatfinfort, teueres

Don

gönnen unb

mürbe nodj jur

be=

(Sb,inefen5eit

Muffen ausgebaut.

ben

genannt.

SBafferleitungSreboute

autf)

$eftung3raafferleitung

2)ie

7

WafymZ

(£tmaö

hierüber enthält ein ©rief eines ruffifdjen Sngenieuroffiäier§, ber

im „Sntmliben" Ta. 181/1904.

früher in Sßort Sirtijuz geftanben,

3Sor ber Dftfront bie £öljen

2.

unb 2)fiagufd)an (8d}arufd)an ober

bon ^agufdjan (Xafufdjan) be£

9tta=tfia=tun), roeftlidj

pifedjenS Xaf)0.

Sanger

ber 9loxb= begra. SBeftfront bie «Stellung

3Sor

3.

(Mberg,

($panlunfd)an),

23erg,

Serg

.ftotjer

binbungSbefeftigungen über Xabanfu

unb

— llbjanfdjan

bie

9Ser=

nad)

beut

SSeifeen Üöolföberge.

X)er Saotefdjan.

4.

baltbe"

167

Iftr.

$Iottenbefrf)icf;ung

einer

dlad)

üueHe („3n=

ruffifdjen

bom 31. Suli 1904) mürben I)ier narf) ber bom 10. SOcärg 1904 behelfsmäßige $üften= ©bäter

batterien angelegt,

fdjeint

ber ganje 33erg al§ le&te

9tebuitfteEung ber $eftung äiemlid) auSgiebig befeftigt morben 511

fein.

ber

93or

5.

genannte

Sauge Serge, etma 15

Dftfront

im

km

^otjer

1.

2lu3beE)nung unb 6

borbereitet: 2)te

eiteren SSorgetänbe

km bom

bon

ftarl

©rüner

$lügel.

ftarfe

l

)

felbmäßigem

£>o!jer

km

23erg,

borgefdjoben.

Stnmarfdjftrafsen

®er

©ie^e ®arte

1

bon

(£I)arar"ter

)

SluSbefmung, 13 bis 17

ben

33erg

1

Subilafafteflung:



fo=

$ortgürieI abliegenb. 1 )

(Grüner

@tma

Subilafaberg, (£ifenbalm füblid) pntfdjentfäe.

fdjeinenb

bie

$Iüf}d)en£:

biefeS

meftlirf)

SSolfSberge,

33erg,

2ln Slufjenftellungen

mürben

ro

Sungmangljofteflung

redjte

:

200 000.

$IügeI

21

km

SMefelbe jerfiel an=

entfbredjenb lag

23erg,

nictjt,



mie

in

stuei

man

biel=

8

5.

angegeben

fadj

$ufftfd)e 23cfeftigung3formen.

finbet,

toeftltdj,

fonbern

Snng=

be§

öftlidj

1

toangfjo. )

$intfct)au,

be§ 9ianfct)an

Stellung

2>ie

2.

km bon

40

ber $eftung abliegenb.

3roifd)en ben Stellungen ju

3.

bon

ber Sanbenge

auf

1.

unb

2.

jdjeinen nod)

im Sunt unb Suli auf ben

einzelne kleinere ©tegreifftellungen

unb

2tnmarfci)ftraf5en, befonber§ ber füblitfjen bei £>fiau bin tau

ber nörblitf)en bei pntfdjentfäe benu^t roorben §u fein.

nimmt

w 9)tiIitär=3Sod)enbIatt"

noci)

t)ier

eine brüte

S)a§

sufammens

t)ängenbe Stufjenftellung an.

5.

Über bie $ort

s

K«f(tfd)e ßefeflipngöfcrmen.

9lrtljur ift roenig

nehmen, baß grunbfä^en

fie

im

man fann

befannt geworben,

roef entließen

über

entfbridjt,

ben

loeldje

ruffifctjen

3n

ber an.

aber an=

2Sefeftigungg=

augreicfjenbe

lidjungen in ber ruffifdjen Siteratur borliegen.

ganger

bon

tatfädjlidje 33efcf)affertf)eit ber 33efeftigungen

$eröffent=

2

)

ftänbigen öanbbefeftigung toenben bie9tuffen

feine

Sie berlangen aber toeitgef)enbe ©lieberung nad)

ber Üiefe, grunbföklidje tflanfierung ber ,3roifdjenfelber, 2tu§=

bau berfelben im allgemeinen nad) mit langen ©Iaci§Iinien, ')

26. bi§

©in 28.

rufftfd)er

3 )

9iab,fambffort§,

öeridjterftatter,

Suli perfönlid)

bentfctjen

roeldjer

roäfyrenb berfelben bie ijöfyeren (Stäbe

gute,

Ejier

bemerft

beiroofynte,

©runbfä^en, aber burd) ©itter

ben kämpfen

auSbrüdlid),

bafj

com fid)

unb 33erbanbplä$e im Sungroangrjo-

tale befunben Ratten. -)

SDeutfdje ^Bearbeitungen:

„9tuffifd)e 2lnfd)auungen über ftänbige

Sefeftigung unb $e(tung§frieg nad) ber neueften rufftfdjen Siteratur",

„Mitteilungen beS 3ngemeurfomitee§", §eft 35. „^romforifdje über

unb

©egenftänbe

Sßerfe nad)

be§

ruffifdjen (Sntroürfen",

2lrttflerie=

unb

©enieroefenä",

„Mitteilungen §eft

1,

2,

3

7 1904. 3 )

fyiergu

3m

Oftabfdmitt

fd)eint

benutzt roorben ju fein.

bie

fogenannte

„d)inefifd)e

Mauer"

5.

unb

3)ran,tn,inberniffe erfjöfite ©turmfteiljett

Betonräume.

un§

bei

Siufftfdje SBefeftigungäformen.

9

unb bombenfidjere

3E)re Betonftätfen finb erljeblid) geringer al§ bie

üblidjen.

2)a§ ruffifdje *8erteibigung§0 erfahren

©rimbfafe be§ 3eitgeminn§ auS:

im großen unb

Offenftöität

meitge£)enbe

SlrtiHerie,

get)t

gehalten be§

öon bem

!BorgeIänbe§,

kleinen, anmäJjIicfjeS ©infe^en ber

Beteiligung

an

berfelben

ber

dlafy

üerteibigung.

Sn

®üftenbefeftigung tnerben

ber

liegenbe Batterien

für

mit Betontraüerfen verlangt,

finb

mit

finb

bie

oben gepanzert

fidjtbar,

©efd)ü£e befi^en 311m leil ^Berfdjnnnblafetten ober

2>ie

finb.

mo

bie,

gerftreut

gat)Ireict)e

unb ©teilfeuergefd)ü^e

$Iad)=

fd)lt>ere

Splitterfcfjilben

Batterien

autfj

Oerfe^en.

©teilen

geföljrbeten

3frt

mit 9?at)0erteibigungöanlagen au§3U=

ftatten.

Sn ÜBerfe

Bet)elf§befeftigung bitben große

ber

Infanterie,

für

©efdjü^e hit 3tegel.

Sftafdjinengetoeljre

«Sie finb

ober

offenen ©treiben

ah.

1

)

3n ^ort

£ie

rufftfct)en

finb beraltet

3)te

„proötforifdje"

unb

Muffen

unb

in Umarbeitung.

unterfdjetben

Japonaise."

annehmen.

militaire

2Kcm

fann

ift

Suisse" bei

Oielfad)

leiste

^elbbefeftigung

ber neueften Siteratur

bie

rote

^fterreidjer

Befefttgung§art

al§

eine

3roifd)ens

$orm

ber bei

näheres befannt geroorben.

©teb.e

unb gelbbefeftigung.

Siaojan angelegten Beb,elf§roerfe

„Revue

Sn

ebenfo

„fyalbpermanente"

unb Bau=

fein.

Sienftüorfdjriften über

ftufen grotfdjen ftänbiger

a.

aud)

Slrtljur fdjeinen

(Sifeneinbedungen angetoenbet ju

')

au§ eingebedten ®ie 3Siberftanb§=

raerben.

ftanfiert

leidjte

£)raf)tf)inber=

ber garjlreidjen (Einbauten Ijöngt üon Qiit

färjigfeit

ftoffen

einige

mit ®raben= unb

aud) mit 28oIfg>gruben öerfeljen, bie

niffen,

u.

unb

gefdjloffene

Über

Nr. 12/1904,

$ort

2trtf)ur

bie

„La Guerre Russorooljl

cit)nlid)e

dufter

6

10

an

Wirb

-

SJefa&ung itnb 2luSrüftunci bcr fjeftung.

©tü^punften

geftf)Ioffenen

58orfrf)teben

©teile

Schiftet,

gute

ber £unberniffe Werben

ber=

Söfdjungen, sa^Ireic^e Unterftänbe

WaStierung, Weites

mtb

$ort§)

(©djangen,

©lieberung ber (Stellung nadj ber Stefe festgehalten, narf)

beutfdjcm

langt.

Sm

gegenwärtigen Kriege

fcfyeinen

33efeftigung£formen

bielfaci)

fdjwätfjeren

©erö'H ober $ie§ gefüllt) tritt

bie

gu

gearbeitet

bei

ben

Ijaben,

überall aber

Vorliebe für bie SKinenberteibigung Ijerbor.

itjre

ßefo^img mtb 3luBrü|lutt0

6.

Muffen

mit ©anbfäifen (mit

kr

Jt|hmg.

©eneralabjutant ©toeffel. 7.

Dftfibir.

®en.

©äjüfe. 3to.

4. Dftfibtr.

©en.

St. .ftonbratenfo

12$atIe./[email protected]).,lSap.Sbmp.

©djüfc. £)ib. St. #o

einer ©rabenftreidje

morben

2tt§

23

$ortbefa^ung

öertmmbet. T>a§>

Japaner

bie

für

beifpiellofen

öorgefdjobener

ftänbigen

mitgenommen, abfdmitt

unb

unbefriebigenbe (£rgebni§

nur

bie

1

in

)

berblieb

ben fie

ber

biefe§

fämtlidjer

$ront

$ii:man=

3)ie £>auptberteibigung§Iinie felbft

jyort§

maren

23efi£nalmte

öor

3Xuf]enbefeftiguugen

fdjan — (Suugtfufrfjan. ifyren

mar

Bingens

roenn

aber,

Rauben

aud)

3m

ber Muffen.

fogar nod) im

33efit$

be£

fdjon

mit ftarf

9iorbraeft=

fjoljen

23ergeä

eine§ %äl§> ber auf ben äußeren £öf)entrang Oorgefdjobenen

^Sanlunfrf)anbefeftiflungen.

beginn be§ 33tinenangriff3. Sie folgenben DJiaftnafmten be§ 2Ingreifer§ fenngeidmen al§

fidj

gegen

ein unterirbifdjer 9)iinenangriff

Sföerfe ber 9iorbfront,

bie

ftänbigen

^ifmanfdjan, Gsrlungfdjan, «Sungtfufdjan.

®ie Japaner gingen bon Saufgräben auf ober

bidjt

am

©Iaci§

mit ©tollen ober ©d)Ieppfd)äd)ten gegen bie äufeere ©raben=

manb unb

bie

©rabenftreidjen

gang

anfdjeinenb bor.

Stuf

biefe

englifd)=iapanifd)en 23erid)ten,

mobernen (^ontreffarpen)

Söeife

am

17.

gelang e£ ilmen nadj

9?obember bie ©raben=

ftreid)en

oon (Srhmgfdjan unb ©ungtfufdjan roenigften§

roeife

gerftören

*)

35ert(f>t

51t

unb am

18.

92oüember

fid)

SSon biefen 2lufjenbefeftig,ungen werben im

Tliao

(-JRa)

teil=

in ben SBefi^ ber

offiziellen japanifdjen

unb Äoliujuma nor ^ifroan namentlich aufgeführt.

24

Überfielt über ben Verlauf ber Belagerung.

7.

unb ber äußeren Wrabenmanb gu

©lactetrete

Oeriudjten

9Serfaf)ren

burd)

Muffen

bie

Siejem

fe^en.

fleine

unb

2luäfatle

Gegenminen gu begegnen. Seit ermähnten ©rfolg benutzten

Xagen öom bie

20. bi§ 24. 9iobember

angegriffenen

Simu^en.

gubringen; fid)

unb

©türme auf

burd) erneute

9lorb=

in mehrere 3Serfe

unb 9Zorboftfront au§= bie

unb beren

Wräben gu

Slnfdjlüffe

mürben aber immer mieber tro^ ber

fie

im (Kraben, auf ben

unb

ber

^aüaner, in ben

gelang il)nen jmar mieberlplt,

(£S

überf freiten

Sföerfe

bie

fid)

feft^ufe^en,

unb

23refd)en

ein=

$er[ud)e,

23ruftmel)ren einjubauen

im .s^anbgemenge jurüdgeuiorfen ober

nieber=

bom 25. 9iobember mar am 24. 9cobember 2 Ufjr bormittag§ ber ®ambf beenbet, unb e§ fonnte an bie 2lu§befferung ber Stäben gegangen gemadjt.

dlaä)

bem Seiegramm

©toeffelg

merben. 1 )

Vierter £>aubtangriff

26.

9iobember bi§

6.

Sejember. 2)

Ungeachtet biefeä 9Jiif}erfoIge§ begann in ber 9Zad)t

Sturmangriff

26. ^touember ber bierte grofee

bon

ber mieber (Ströme

23Iut foftete

ununterbro dienen kämpfen

unb

erft

jum

ber Japaner,

nad) zehntägigen

mit einem entfdjeibenben (Srfolge

ber Schauer, mit ber enbgültigen Aufgabe be§ i)ol)cn 23erge§ burd) bie Muffen

am

6.

Sejember

gemeinen ©turntet unterfdjieb

Sie

1.

')

unb

bie

enbetc.

fid)

Sie Einlage

biefe§ aIT=

nur menig bon ben früheren.

neu eingetroffene Sibifiou mürben gegen ben

2)ie engltfd)=iapantfcf;en

Sendete bringen roenig ober nid)t§ über

öiefe (Spifobe. 2

)

©ine eingerjenbe unb anfcrjeinenb and)

im

roefentlicfyen

guner=

täffige

©crnlberung biefer kämpfe bringen bie „£imeö" r>om 28. Sanuar

1905.

§iernad)

mit

frifetjer

nad)ftef)enbem nicfyt

fyat

an benfelben and) „eine neu eingetroffene SDioifion

Infanterie" biefer

unroefentltd) ab.

(7.

©ipifiott?)

©arfteUung.

teilgenommen.

Sie meidet

r>on

3$

früheren

folge

in

Senaten

7.

ooqugömeije gegen ben

^orbmejtabjtfjnitt,

unb

ben Verlauf ber Belagerung.

Überfielt über

25

Jjoljen 23erg, bie 9.

SHfman— Grlungjajau angejefct. am 26. unb 27. ^oüember gegen

gegen bie $ront

11. 2)ie

I)auptjärf)Iirf)

festeren Söerfe

bie

unternommenen ©türme führten raieberum gu

feinem enbgültigen (£rgebni§.

kämpfe um ben

2>ie

unb

bittertjten

£)er SBeridjterjtatter ber

„%n

ein sftiejenfampf,

©pocfje

jeiner

2ime§

mar

ber %at

unb

ber

adjtung fämpften,

5.

ben

gu aller

er=

3 toe

jagt hierüber tüörtlict):

®ampf um ben

Sanb

fein

(S)ejtf)trf)te

$eftungsfriege§

3tot]ufan=5öerg

jenbete in ber ruI)mboEften

Solbaten

auf£ Sd)tatf)tfelb, bie

mit größerer Gntfdjlojjenfiett unb

terie

gehören

£>of)en 23erg

be§

blutigsten

jo

roie bie ruffifdje

mäfjrenb ber bunflen Xage

abjoluter £obe§öer=

unb japamfdje

oom

26.

vMifan=

9coüember bi§

^egember."

%xa 26. 9Zoüembcr mürben Laufgräben auf ben Sübmejt= Rängen

be*

:)iot)ujan

§of)en SBerg (211 m)

— — a\%

gegen ben eigentlichen

alfo

Sturm jteEung

angelegt.

Sfon 27. ^iodember erfolgte bie artiüeriftijdje Vorbereitung.

2(m

28.

^cooember mürbe

nommen, fonnte aber gelang e§

bem

behauptet merben.

ntcf}t

2(ngreifer, jidj bidjt unterhalb ber

einzugraben unb bauernb geitige

Äuppe 211 im «Sturm

bie

311

behaupten.

ge=

2)ocf)

Äuppe

2>er gleich

Sturm gegen ben 203 msjRüden unb gegen

3lfajafat)ama jdjeiterte.

2(m

29.

9iobember mürben

bie öaufgrabenarbeiten meiter

fortgefe^t.

2(m 30. ^oüember gelang e§ ben Japanern,

bie 2Sejtfante

ber 211 ni=5htppe gu

nehmen unb mit Sanbjäcfen gu

öerbauen; bie Dtufjen

fjieften in

fante.

2)ie

gleicher Sßeije bie £))U

Stürme auf ben 203 m- dürfen unb gegen

ben 2tfajafat)ama

jdjeiterten

mieberum.

26

7

3n

-

Überfielt über ben SSevlauf ber Belagerung.

ber 9laü)t

bem

gum

Segember mürben Sauf graben auf

1.

9torbtneft[)ange

be§ jRotyufah gegen ben 203

dürfen angelegt, olme jebod) fierenbe $euer

9lm

bom

Stfafafatyattta

(Sin £eil ber

ba§>

m=

flan=

gu erzielen.

©türm

auf bie 211 m=$up.pe

Japaner

erreichte bie ruffifdjen

2)egember rourbc ber

1.

erneuert.

©edung gegen

SBerfcfjcmsungen,

mürbe

©türm

203 m=9iücfen mürbe angefe^t, aber

aber

£er

niebergemad)t.

au§fid)t§Io§ nidjt burd) geführt.

al§>

9(m

auf ben

2.,

unb

3.,

4.

©egember mürben

ben Zaditen berboüfttinbigt, allen 9iid)tungen erhielt,

fo baf;

bie

Saufgräben in

man

3)edung nad)

unb ber 9tobufan bauernb mit

2lrtiEeriefeuer jeber 21rt überfd)üttet.

9lm

S>egember nachmittags nad) 3 Uljr gelang ber £>aupt=

5.

2>er gefamte ©ibfel be§ Sfiotmfan

fturm.

mar

Seidjen hebeäte§> Srümmerfelb, in meldjem bie

dlad) ruffifdjer 2)arfteHung

bi§



SDegember gunt

^aben

bie



kämpfe

Xelegramm

um

©toeffelä

Dom

ben ipotjen 23erg nod)

©egember gebauert, an melrfjem £age

6.

bon ben Muffen aufgegeben morben

enbgüttig

©runb=

ber 23efeftigungen nidjt meljr gu erfennen maren.

riffe

6.

bon

ein

berfelbe 2SaIjr=

fei.

fdjeinlid) ftnb

hierin bie bergmeifelten Slnftrengungen berfelben

eingeredmet,

bie

für

bie

$ortfe^3itng

midjtige Stellung nad) iljrem 33er(uft ben entreifjen.

')

oer

^erteibigung

Sabanern

S)em 3iüdguge ber Muffen in

bie

ftänbigen 23e=

feftigungen be§ 2afelberge§ folgten bie Japaner auf

*)

ytaö)

ber @r§äf)lung

eine§

ruffifäjen

fo

nn'eber gu

2eilneljmer3

bem an

^ujge.

biefen

Japaner beim legten Angriffe grofje Mengen §o!g unb ^o^Ie, bie in ber 9Zät)e ber 203 m=33efeftigung aufgehäuft lagen, angejünbet. 2)a infolge ber 2öinbrid)tung diaud) unb flammen gerabe

kämpfen

fyaben bie

auf bie Stuffen zugetrieben morben feien, fyätten gefyen muffen.

fie

notgebrungen ^urü(f=

7.

©d)on am

6.

Überfielt über

Den Serlauf ber 23elaaeruna,.

©egember befe^ten

27 ©rubbe,

bie ^orrjötjen biefer

fie

barunter ben 2ifafajamaberg.

£age

gleiten

2lni

mürbe

J

)

9S äff enftillf taub

ein

(ber

bon fünf ©tunbert Sauer gur ^Beerbigung ber £oten

gmeite)

bereinbart.

Über ba% ©djkffal ber ^anhmfrf)anbefefttgungen s

£aubtangriff

bierten

nitf)t§ 9iäl)ere§

ift

(Setjr marjrftfjeinlitf) ift e§,

3ebenfaH§ befanben

finb.

im

baft

unbeftrittenen

fid)

ber

23efi£

fie

in biefem

gemorben.

berannt

geräumt morben

freiwillig

Japaner 3Infang ©egember

bie

be§ ge=

betjerrfdjenben fünfte

famten äußeren £öt)enguge§ im SSeftabfdjnitt, unb bamit ber entfd)eibenbe SSenbebunft

im

tritt

©djitffal ber $eftung ein.

33efcf)ie|5ung ber $lotte.

mürbe

S)er ©rfolg

ber ruffifdjen flotte

im

gelang,

nidjt

borerft

fofort burtf) bie blanmäfeige 23efd)ie|3ung

bom

ben

gehaltenen

Strtiüericfeuer

.

fdjarfem

gur SluffteHung

bie

bie „©eraaftobol",

be§ £afen§ in ber 9cöt)c

gefutfjt,

fo

felbft

am

ba§> rutjmlofe (£nbe ber ruffifd)en flotte

fed)t§mäftige ©d)lad)tfd)iff,

bdb

^erteibiger 33erg

tabeüofer Seobad)tuug§boften, unb

SBefi^

gember mar

23enn e§ auä)

Dftljafen auSgenu^t.

15. S)e=

im

£>afen

le^te nod) ge=

meld)e§ aufjer*

9)cantaufd)anfort§ gufluctjt

nad) matferer ©egenmeljr burdj Sorbeboangriffe ber=

nidjtet.

^onbrat'enlo. 9lm

15.

Segember

Ijatte

bie

23efa£ung

ferneren, ja unerfe^Iidjen SBerluft erlitten.

3n

einen

auberen

einer ^afematte

be§ gort§ II (^ifmanferjan) mürbe ©eneral ^onbratenfo burd) J

)

dlaä) anberen 33ericf)ten fd)on

am

2.

25ejember.

28

burrf)fd)lagenbe

eine iljm

übet ben Verlauf ber Belagerung.

7. Überfielt

barunter

8 Offiziere,

3 Ingenieure,

Telegramme Dom

beridjtenbeu

(Granate

=

ifjn

mürben

im hierüber

Dezember „unferen gelben

23.

unb unferen ©toiY' unb fügt

mit

getötet,

7 Offiziere

(General ©toeffel nennt

bermunbet.

gleichzeitig

28 cm

ja^anifcfje

£ob be§ ®eneral§

fjingu: „£)er

.sionbratenfo brachte einen erfetjütternben ©inbruef t)erbor."

3n bie

ber Zat

foum baran

i[t

ber SBerteibigung

©eele

©eroaftobol.

gefbielt

fiat,

Wxt

beutlid)

erkennbar

^ort Arthur

s

eine

mie Üobleben in

ben folgenben Xelc=

legten Verlauf ber Belagerung bie

auef)

ift,

bi§t)er unerfdjütterlitfjc

au§

mie

ging,

iljm

grammen ©toeffeB unb bem

ba% ®onbratenfo

groeifeln,

in

fieröorragenbe 9tofle

ät)nlirfje

51t

mar unb

frifdje

3uberfic£)t

unb

ba§>

©elbftoertrauen ber 95efa|ung balun. 1 )

^ortfet^ung ber üDZinenangriffe unb ©türme. 2lm

18.

©ejember mürbe nadj

englifct)=iapanifcr)en Berichten

ba% $ort Sungfifraanfdian (aufdieinenb Äifraangrubpe)

ba§>

nörblidjfte

erfte§ ber ftänbigen SBerfe in ber

al§>

üerteibigung§Iinie nadj zelinftünbigem erbitterten

fiebert

Um

genommen.

Angreifer

aftinen unter

bem

27a

TXfyt

ber

tgentipt*

Kampfe öom

nadnuittagö betonierten

.S^auptmaUc.

5)ie

erfte

zu

Io§=

früt)

bredjenbe (Sturmabteilung mürbe burd) bie juletjt auffüegenben

Wmen zum

Seil mit berfdjüttet.

Japanern gelungen, bie

in

krümmer, ben Kraben

&>aK unb brangen

in ben

fie

^euergefedjt unb ^onbratenfo

511

Xrictjtem

bon ba

überfdjreiten

einjuniften.

au§> (Schritt

^anbgemenge (fprid)

tjeroorgegangen, iebod) nad)

(Segen 7 Ut)r

Heineren Abteilungen,

s

e§ ben

burd)

fiel)

auf

bem

ber 2)unfelt)eit

üor ©d)ritt unter ftänbigem

oor, jeben einzelnen Seil

^anbratjönfo)

bem

unb

Sn

mar gebeert

ift

unb

au§ ber Sngenteurroaffe

-8efud) ber 9iifoIai=3ngenieur=

unb ber

©enerolftaböafabemie bauernb im ©enera(ftab§= unb 3nfanterietruppen= bienft üerroenbet roorben.

'

Überfielt über bett Verlauf ber Belagerung.

7.

be§

SÜbfdjttitt

iWtternadfjt

$ort§

Vorgang

S)iefer

audj

tt)pifcf»

if t

ber

ertampfenb.

um

@rft

2öerf in iljren £>änben.

genommenen $ort§.

$änenangriff Ieud)tung

befonberä

fidj

mar bng gange

29

3öt)igfeit

beifüiellofen

bte

für

(£r

liefert

fomotjl

burdj

fpäter bie

befte

be§

Angriffs,

33e=

mie ber SSerteibigung im förmlichen 9iaf)famüfe be§ $eftung§= triegeS.

melbet

©toeffel

über

biefen

unterm 20. 2>egember, baß au§

$ort

II

„cfjinefifdjen

fprengen SBerluft

(®ifroan) 9ftauer"

am

aber

19. 2)egember bie

Xruppen

unb ber

gurücfgegogen unb bie ^afematten fyabe moljl annehmen,

bafo

nad)

be§ Sungfifmaumert'eä bie gange JHfmangrutiüe

im»

üDfan

laffen.

barf

alfo

morben

faltbar mürbe unb beStjalb geräumt

$ortfcf)ritte be§

Angreifers im

ber 33efi^naf)me

9laü) rechte

mofjl

nidjt§,

Ablerneft (®infiefcf)an)

er

uaef)

föampf

be§>

203

$IügeI ber Japaner eine rege

um

ausgubelmen,

baburdt)

bie

m

1

ift.

)

3efta bf ct)nitt.

s

9L

23erge§

ber

entfaltete

Stätigfeit, fidj

nad)

©üben

$efhmg rjom Öaotefdjan

ab-

gufdmeiben.

Am SBejt^

23.

203

22. S)e§ember

m

23erge§,

2

)

am

33efi^

ber Angreifer bereite

ber

Qofytn

©egember machte

unb Xaubenbudjt, am 272

km

©3 mürbe

bieg

füböftlidj

bemächtigt gu tjaben,

be§

am

25.

unb

er burdj Artilleriefeuer unterführte 3Sor=

ftöße gegen bie 9torboftt)änge be§ Saotefd)an

')

im

24. 2)egember fdjeint er fid) ber 33efeftigung

$enbfd)atun (Ubjanfdjan?) 27.

fidj

gmifdjen Souifa=

ber £>albinfel

©egember im

befanb

unb

nötigte,

mie

mit einer japanifd)en fpäteren Reibung über=

etnfttmmen, monad) Sungfiiroan unb 9JJa (ÜR?) r>on ben Muffen

fetbft

morben unb mehrere 2öerfe auf ber -ftorboftfront mehrere Sage lang oon feinem ber betben Seile befe^t geroefen feien. 2 (©an ftfju gou); gort Sananlu? ) Öftlid) §onangfijafao

gefprengt

30

über ben Verlauf ber Belagerung.

7. Überfielt



bie Muffen,

fetjeint,

ben

ber

(Scr)u£

nadj Ijartnäcfigem 2öiberftanbe in

fict)

Saotefrfjanbefeftigungen

unb bannt

28. S)e3ember rourbe ber i\ irtmt)üge[ (?) befe^t

2Serein3eumg be§ Saotefdjanfort „faft" beenbet. fotlen nad) 1.

einem

1

bie

©crjliefeliä)

)

Japaner

englifdjen 33erict)t bie

jtiäteren

3tni

surüct^ujieljen.

x

am

genommen

Sanitär 1905 „bie Söafferroerfe oon 2aotefdj)an"

^aben. 2)ie (Sntfdjeibttng.

ber

arbeitete

Snsraifdjen

gegen

9lngriff£mineur

V

$ort§ III (@rlungfd)an), IV (Sungtfufd)an) unb Oft) gmar unter großen SdjraierigMten aber

V

2lm 27. ^egember mürbe in $ort gelegt,

(9Santai=

erfolgreid) cor.

burrfj eine Üftine 23refd)e

unternommene Sturm

ber barauf

bie

einer Heineren 2Tb=

teilung aber nod) abgeroiefen.

21m 28. S)ejember 10

£aubtmaHe§ bon gort mieberljolten 1

tjier

firf)

Utjr nadmtittagg

ben

oormittag§ flog ein Xeil be§

Uljr

(Srlungfd)an (III) in bie

;

erft

um

5

ltl)r,

§u

fid)

bemächtigen unb bei anbreerjenber be§ $ort§ gu nehmen, ba§>

gang in feinen Rauben mar. fdjeiterten

be§

2)unfelt)eit, bie

um

erft

7'/2

ftet)

biefe

über

Snbeffen

entmicfeln.-')

Vorgänge

Sftfjtfu

nor.

Uljr

au§ bem einjigen engen foH

fict)

Abteilung ber Muffen in einer (Stellung an ber üef)Ie Über

QaupU

3roei Gegenangriffe ber Muffen

an ber llnmöglidjfeit,

3ugang§Iaufgraben gu

Selegraph/'

(£§

lim

nadjbem mehrere ©türme

abgefdjlagen roaren, gelang e§ beut 2lngreifer

einzelnen Seile

Suft.

begann ber (Sturm über ben ©raben auf

£> au PttoaII aber

tnatteS

bie

Vorgänge bon XungtHfroan.

nur

liegen

) SDte fogenannten „Belagerungen" oon Sabnfmiti), ®imberlen unb -JKafermg im legten Surentnege fya&en nur Beiträge jur Beurtei*

hing mandjer tedmifdjer 2 )

„2>ie

Bebeutung

geftungStnege",

(Singelfjeitett

unb

Mitteilungen

geliefert.

SSerroenbung bei

be§

©eroeljrfeuer§

im

Sngenieurfomiteeg, 36. §eft, 1904.

3*

36

93etradjlungen.

8.

(Stellung

bem

mit

bie

ein,

im

l$runbfa}3e, bafj inte

immer

fonft

©pejialmaffe Ieid)t in

für

©inflang

im erteibiger

unb ebenbürtige, unb

2lngreifer gleichwertige

biefer (£r=

!Iar madjert.

im großen unb gansen

rjaben

5Bir

1.

Momente

toef entlief) ften

bie

urt§

annehmen,

bafe

gleiten Sage

©toefjel, tonbratenfo,

unb beruht auf

gerabe auf

bem

einer Unterfdjötjung

©ebtete ber i>erteibtgung.

manche anberen

ruffifdjen

basfelbe geleiftet

tjaben

^ü^rer unb mürben,

%od, ©mirnoro, sJttfitm unb anbere.

roie

38 ben

^Betrachtungen.

8.

SSorteil,

3.

.

$eftung

S)ie

gehabt

bon ber

Slbfdjlufe

brei

Ijat

SSerbiubuug

ungegarter

bei

mit

ifti

jur Armierung

3eit

Sftottate

Slujjeniuelt

morben

ber %at audj nie ganj burtfjgefüfjrt

in

fdjlm'erig,

doli ig er

ein

baf3

bem

.spinterlanbe,

27» Neonat nadj Unterbrechung berfelben 3m* Grgäu^ung ber SlrmierungSarbeiten nnb

iiriegSarbeit.

girr

&it

S)iefe

rourbe

auSgenu^t $u einer toeitgeljenben iscrteibigungSeinrirfjtung be£

nnb

Inerteren

beachten

um

ift

in

Sföeftabfcrjnitt

auf

ben

mürbe.

im

fcfjeibungSfambf

ftänbigen

äußeren ^öfienfranj

Dftabfcrjnitt

um

abfefmitt größtenteils

roa§

fein:

^u

Umzuges im

nnb felbmäfeiger SBefeftigungSform

^eranlaffung,

gibt

beS



bie ^muütberteibigungSfteflung

als

beljelfSs

betjerrfcfjenben

3)ie£

$orreftur

eine

infofern borjune^men,

nnb

93orgeIänbe§

näheren

um

oorgefdjobeu

unb @nt«

ber ,S>aubt=

bajj

eine

im

ftänbig,

3Seft=

eine behelfsmäßig befeftigte (Stellung

geführt roirb. 4.

£ro£

biefer

roefentlicfjen

SSerBefferung

ber

iaftiferjen

SBerteibigungSbebingungen bleibt baS SSorgelänbe ber ^eftung für ben 9trtiHerieangriff

ntcfjt

bagegen finb bie ©elänbeoerrjältniffe 5.

©in 2(u§3ug auS ber

Belagerung, $abitel

$om

fictj

4. STcai

über ben Verlauf ber

1904,

alfo

80 läge,

rjatte

nur ber Angriffe gur See gu

$eftung

bie

fdjmierig.

fefjr

Überficrjt

?Ja^ongriff

ergibt folgenbeS:

7,

Februar bis

9.

$ür ben

ungünftig.

er=

mehren; botri 5.

®amtof

üom

31.

um

»)

3roifcf)en

ber

bafs

alfo

23.

^obember

ftatt;

alfo

55 läge,

SSorgelänbe

unb näherem SBorgelänbe mad)e

ba§ nähere noä) eine

bortigen Stellungen

86 2age, fanb ber

1904,

$ambf um baS nähere

weiterem in

1904,

baS meitere SBorgelänbe 1 )

bi§

Suli

fanb ber

Unterfdjieb,

3uü

ätfat bi§ 30.

oon

artiüeriftifctje

l

)

ftatt;

id)

ben

Unterftüijung

ber $auptoerteibigung0linie möglid)

ift.

8.

üom

Betrachtungen.

1904

(September

24.

100

Sage,

fteüung

Sn3gefamt

bi§

Januar

1.

um

üambf

ber

fanb

39 1905, bie

alfo

9Jtat

ettoa

20. Suli,

alfo

76 Sage,

2tu§=

fdjiffung be£ Angreifers unb Reifung beäfelben;

üom

21.

bom

17. btö 24. Stuguft 1904,

Suß

bi§ 16. Sfaguft 1904, alfo 27 Sage, ©urd)=

unb engeren

füljrung ber raeiteren

alfo

(£infct)Iiefumg;

8 Sage,

abgefilmter

bgm. gemaltfamer 2lngriff mit ööHigem Teilerfolge;

bom

25. 5luguft 1904 bi§

1.

Sanuar 1905,

130 Sage,

alfo

belagerungämäfjiger Singriff.

3n§gefamt S)ie

alfo

241 Sage.

nebenljergeljenbe 23efdjiefmng

bauerte mit einigen Unterbrechungen 1.

Sanuar 1905,

mit fernerem

oom

6. Sluguft

®efct}ii^

1904 bi£

149 Sage.

alfo

JUTgtmritt* §xnnt>ß%e be$ §teftimg$&mge$ unb bes 3?

barf aber

nict)t

«Stärfe

überfein merben,

bafc biefe 9ftaf|=

®elänbebefd)aff enljeit

unb

unb ©üte ber 33efa^ung befonber§ begünftigt mürben.

S)ie

nahmen imborIiegenben$aHe

buret) bie

40 5U

8.

^Betrachtungen.

befürd)tenbeu llmfaffuugen

geräumt.

geitig

unb

ernannt

redfjt^eitig

93orgeIänbe§

be£ Angreifers

unb

ftetS

borgefdjobenen «Stellungen red)t=

bie

Unatoeifelljaft

leidjter

mürben

mürbe

bie

!öeljauptung

mirffamer gemefen

biet

fein,

be§

menn

auf eine beffere SJiitmirfttng ber glotte auf ben planten

Sie für

Einleitung

bie

be§>

um

Kampfes

bie ^eftung fo

überaus

mistige

9ianfd)anfteIIung

$intfd)au

mar nur

in ftarf felbmäßiger gform befeftigt.

eine

f)ätte

mit

Mitteln

allen

ausgebaute ©perrbefeftigung



fyätte

merben tonnen.

gerechnet

Sanbenge

ber

auf

ber neueften Xedjni!

— ^anjerfort

bon £>ier

ftänbig

ober Wandergruppe

mit geringer 33efa^ung bem SSerteibiger unfdjä^bare Sienfte

bem Angreifer

leiften,

bie größten ©djmierigt'eiten

unb

3eit=

berluft bereiten tonnen!

berpltniämäfng

2)ie

33orgeIänbe§ SSerteibiger

fctjeint

menig

SBerljältniffen

geringe

aurf)

fül)Ibar

mirb

fid)

ben

2tu§bet)nung

feitlidje

Mangel an

gemalt ju

^aballerie

beim

Unter anberen

fjabeu.

gerabe bei ben

be§

kämpfen im meiteren

SSorgelänbe eine meitge^enbe äWittoirfung ber $abaUerie nidjt

entbehren

laffen.

merben bann 3iabfafjrerabteilungen,

9ludj

berittene Infanterie

unb 3)tafd)inengemel)re

fet)r

am ^la^e

fein.

Abgewürgter Angriff. Weniger Überrafdjung erften

ber natf)

©türme faft

bem

ba§

böHige

gfaSfo

be§

gleichen Ste^ept angefe^ten folgenben aflgemeinen

(attaques

d'emblde) gebracht.

Siefe Angriffe fanbcn

genau nad) ben ©auerfdjen unb ©d)eibertfd)en SBorfdjIägen

ftatt.

Auf

fpäter

jurüd.

mie

Ratten

großen abgefüllten Angriffs unb bie geringen ©rgebniffe

ber

bie

artiEeriftifdje

©emift

ruffifdjen

Überzeugung,

bafj

maren

gegenüber bie

s

$rage

hierbei

biefe

Eingriffe

fe()r

gemagt,

^cfeftigung§manier

tomine einer id)

unb

id)

nodj

Ütefa^ung,

bin aber ber ba§>

s

$er=

Betrachtungen.

8.

teibigungSberfaljren ber Muffen gu

ungünfttgen Ergebnis erftcrer

41

bem

fet)r

für bett Singreifer fo

3n

mitgeroirft Ijaben.

toefentlid)

^egiefnmg fontmen befonberä

bie tt>eitgef)enbe £iefen=

glieberung ber 23efeftigung, bie grunbfäfclidje 33eftreitfmng ber

fdjloffener

^erinenbung

bie

3tt>ifdjenfelber,

©tü^bunfte

im

audj

fangreitfje ^Beteiligung ber

Oiiufengelänbe,

leichten Artillerie

be§ Gasangriffs in 23etradjt.

bem ^elbeumut

An

ge=

fturmfreier

teuerer

in

Ginfe^en ber $ambf= unb eine

ba§> meljr borfiajtige

2(bbjef)r

3atjlretdfier

fefjr

um=

an ber frontalen

bieten ©teilen

ift



ber Sabaner gelungen, nidjt nur bie borge=

ftfjobenen, fonbern and) bie £>auptberteibigung§ftelluug gu burdj=

Sie borangegebenen

brechen.

©idjerung unb 9lu£nufeung

3?err)ältniffe bjnberten

aber bie

biefer Teilerfolge, fo bafc fie loieber

berloren ^gingen. 2)iefe

Erfahrungen Reiben

man

Anftfjauung beftätigt, ba$ bei einer natfjljaltig

31t

bie bei

un§

foroor)!

beim $eftung§bau,

bielfadj bestrittene roie

berteibigenben jyelbfteHung eine gemiffe

Xtcfenglieberung nidjt entbehren t'ann.

1

)

©elagerunggmäfjiger Angriff. 2)er

gum belagerung§mäf?igen Eingriff fyatte faum jemanb gerechnet

Übergang

fomit nidjtä SBimberbareS, morauf aber ba§>

Ijat, 31t

ift

bie

®auer beäfelben unb

einem Stabium,

al§

beraltet

giemlid)

')

genauen

9?euerbtng§

finb

1903.

bereits in

j.

fetjr

ift

33erid)ten

grobenius unb Dberft miefj



galt.

feine 2)urct)fül)rung bi§

ben Augen

in

ba§>

ber

in

ber

2).

Sföoelfi

bieler

längft

au§

intereffant,

englifdjen

beutfdjen

fdjon

ben

3ert un Q3beritf)t=

Siteratur

£>berfttt.

hierfür eingetreten.

Aud)

3.

td;

2).

fyabe

metner „$eftung in ber heutigen Kriegführung" (Berlin

@. ©. Mittler

&

bidt)t

3

angriff. )

Gr

Sappen= unb

be§

ber

mißlang

SSgl.

»)

SSgl.

6. @.

ber

nennen

fafj

fidj

genötigt,

fie

screens.

22.

gegen

bie

ßnbe

führte

©lacig ber ftänbigeu große

britte

Japaner nur in ben

iWinenangriff

20.

öauptangriff

)

ba§>

.spauptfortä.

alt=

erachtet

2

Scfjmierigfeiten

felbmäfjigen ober beljelf3tnäf$tgen Gfjarafter. »)

fagen

19. bi§ 23.

förmlichen i)cat)angriff§

2)er Angreifer

2)te (Snglänber

jroeiter

al§>

an ober fogar auf

bxafyte bie

lagen Oom

ben

befannt.

ift

bermefjrten

5(uf3enbefeftigungen

Unerwartete.

fo naf)e,

gerechtfertigt

für

im Kapitel 7

Xro^bem

^auptfteltung.

nn§ in

erfolgte

^ortfe^ung

3)ie

oon

£>a§ Ergebnis

begeicrjnet.

*)

Ijerangefommen, bafj ein erneuter

auefj

(£t

September unb

"Diitte

in§ näcrjfte SSorgelänbe ber JpauptfteHiing

bie

ipaupt«

23efi£ fämtiiefjer

Unb nun

gefdjalj

ba§>

gu einem fombinierten ber

fiel)

^unärijft

mit

Sie Ratten ausnahmslos

8.

©rabenmanb unb

(Erfolg gegen bie äußere

Unb

ridfjtete.

mit

juctje,

in

tüieberunt bie barauf

al§

al§>

mieberum

ja tagelangen fingen,

fahren mürbe

nidt)t

©0

bis?

gum

nur gelang e§ im bielftünbigen,

nehmen unb Stritt

51t

ber Söerfe vorzubringen.

bereinselt, fonbern

2)tefe§ 33er=

gegen bie

angemenbet unb gegen

inerte ber Angriffe front

3Ser=

neunten unb

51t

be§ 9Jtineur§ unb aubtroall

bor (Stritt im Innern

unternommenen

mtfjglüclten, blieb nichts anbere§

bie £>ilfe

nehmen.

in Slufbrud) gu

bie ©rabenftretrfjen

ben ^aubtmau'

jtürmenber £>anb

baZ innere einzubringen,

übrig,

43

üktvaditungen.

,*oaupt=

biet*

brei berfelben

1

)

©tabium burd) geführt.

legten

SSieberaufleben bee förmlichen Angriffs in

2ßof)er biefeä

feinen legten (Srfdjeinungen,

©Iaci§, (Kraben, 2ßaE

biefeä

unb innere

um

langen gäfjen 9tingen£ 2tbfdt)nitte,

man

ba%

längft

abgetan glaubte?

23erfagen ber Artillerie. 2)ie

darüber

2Introort

flar:

ift

raof)I

I)errfd)t

jefct

mehrere Antworten ber

Seiftung§fäljigfeit

gemeinen fielen

Ijat fie

oor

minbermertig,

einer



tt)bifd)en

@rfd)einung

minbermertig

ber ©efdjü^e

ber 3)urd)fül)rung,"

33orfid)t braftifdje

)

unb

iljrer

nad)

bor



hierauf

fagt:

„®ie

Qäfyl,

unb bann

man

fagt:

Artlnir

mar

ober

^ort

DJcunttion,

unb bann mirb man

(Hnselfjeiten forgfältig

J

man

ftefjt

mobernen 33eIagerung§artiHerie im aK=

„®er ArtiHerieangriff ber Kubaner

fäljigfeit

berfagt?"

(Sntmeber

möglid).

berfagt."

J>at

2(nber§

bi§t)er tljeorettfdj überfctjä^t roo'rben,"

ift

mir

Artillerie

ßinigfeit.

„Söarum

mit ber nädjften 3xa.Q£: finb

„£)ie fcfjon

8W/

2eiftung§=

minbermertig in

biefe* Urteil in allen

begrünben muffen unb nur mit großer

(Schlußfolgerungen sieben tonnen.

^ifroan, ©rlung unb ©ungtfu.

44

8.

©elm'fj roirb

man

Seite

man

cor eubgültiger (Sntfdjeibimg, meldjer

ba*

zuneigt,

fid)

absuroarten

Gcingefljeiten

Betrachtungen.

33efanntm erben

tjaben.

ber

näheren

nnb

einer eingetjenben

25ei

unbefangenen SBürbigung ber bisher öorliegenben ^tadjridjten

man

toirb

aber

oorliegenben

bort

bei ben Jyaftoren,

befonberen ba%

ftanbe susufdjreiben,

unb

:Uiitmirrung

eine

überfd)ä^t

fie

unb bamit

fennbar,

ifjrer Artillerie

unb

örtliche

gemiffe

fteüung

aud)

bem Um*

al§

unb moralifdje mobernen

unferer

ju

tljeoretifd)

mögen

^eljjler

Jjodj

bie

jeitlidje 3et1biitterung

geworben,

bie

ba\]

Japaner

ift

unber=

23eobad)tung

berraenbet

unb mir mürben jabanifdje



ArtiEerie

nicfjt fdjledjt

mar

aud) biel SJitmition jur 23efd)iefmng be§ inneren

fie

ber $eftung



in ber Auf=

3u Anfang ber Belagerung red)t fdjroierig unb ungünftig

— mögen

ber=

gemacht tjaben

mob,l audj ber Jyeuerberteilung

berannt

ift

materielle

bie

(Sidjerlid)

tjat.

ebenfomorjl ben

tj.

SSer^ältniffen,

im $efrung§rriege

äkrmenbung

in ber

man

b.

SeiftungSfärjigifeit

fdjroeren Artillerie

anfdjlagt,

berechtigt fein, ben 'Uiifjerfolg ber

borläufig

jabanifdjen Artillerie

im

ging aber nur nebenher

I)aben;

ba§>

gleichen

#aHe

aber

r)at

gefdjoffen, b.

1).

fie

nad) tjat

fidjerlid)

audj tun.

Regeln

allen

unb ba$

getroffen,

2>ie

ber $unft beutet

auf eine gut auSgebilbete Gruppe unb auf ein gutes? @efd)ü£= matertal.

Über

@S

ift

i)aben

3 ar)I

bie

oer ©efd)üt>e

mat)rfd)einlicl),

mag.

2>ocfj

bah

fret)t

fefr,

e§>

näb,ere§

ift

ba\] ber

Angreifer

ah minbeftens> 18 :•>

unb,



tote

toieberum

feft,

nitfjt

fdjeint,

ein 53etoei§

bafe e§

gu

legenfjeit

für

unb

toorben,

gefdjoffen

®üte be§

2IrtiHeriemateriaI§.

anbelangt, fo

Sapanern gelungen

bett

erringen

Entfernungen

toeite

fein:

Erfolg

ot)ite

bie

unb Vertoenbung

2ßa§ ga^l Io§

')

aud) im altgemeinen auf

ift

ift,

ftef)t

gtoeifel=

$euerüber=

bie

gum

S8erteibigung§artiIIerie

bie

©djtoeigen gu bringen, aHerbing§ nidjt im Sinne einer OöHigen

9iieberfampfung ober Vernidjtung,

ergangen

oermutlidj

Opferung tjätte;

benn bagu

nidjt fontmen.

Vorbereitung

ben Oörunbfa^ ber

fie

?luf=

einmal genommenen StampffteHung befolgt

ber

in

toenn

toiire,

ber ^eftungSartiflerie

toie e§

ba§> ruffifrf)e 2Serteibigung§berfatjren

e§>

liefe

2(nber* toäre e§ aud)

^auptftürme,

ber

faum möglich

getoefen, gttr

gum ©turmreifmadjen,

alfo

ba§>

gefamte $euer, aud) baZ ber fdjtoerften .Spaubtken, auf bie

gu

ftürmenben ^öefeftigungen

bod) tatfüdjlidj gefd)et)en £>erid)terftattem,

mobernen

ift.

tagelang

toätjrenb

bafc

@runbfüBen

aud)

ruffifdjen

9iüdengelänbe

ba§>

nidjt üöflig

nidjt gelungen, bie

in

erreicht, ift

')

baß bieg Sßgl.

@. 27.

©türme auf

geroefen

fei.

23e=

in

Brunft nur

©toeffel

jjat

gebräud)=

ber 2lngriff§artiIIerie

ftänbige SBefeftigungen toirffam

fid)

©er

Sdjluf} liegt

burd) eine

tnefjrfadj

SBirrung biefer ©rcmaten ba§ erfdjroerenbfte

gung

ber

ift.

SBefteuropa e§>

borgubereiten ober aud) nur gu erteiltem, nalje,

gang

obtooljt bie paffioe Söiberftanbgfätjigfeit ber

ftänbigen 53efeftigung bie

formen

lidjen

nadj

§auptftürtne

ber

feftigungen unter $euer gehalten toorben

Xro|bem unb

bereinigen, toie e£

31t

28ir lefen fogar bei ben englifdjen

feljr

geäußert,

Moment

au£ =

bafj

bie

für bie 9Sertetbi=

S3etrad)hmgen.

8.

4(>

SBerroenbung

giebige

möglid) fein roirb, gugugeben

nnb

Oielleidjt

bereit äöfttfüljruttg

au§gefd)Ioffen

fct)trerer Artillerie

rairb

an

bem

gezeigt,

bafc

bem

erften abgefur§ten

im ©eptember

graeiten .s^auptangriff

an

Mitteln

nötigen

ber

Vorbereitung gefehlt I)aben mag. Ijaben aber

$orm bekannter

in

ift.

baf; e§ bei

fein,

aud) bei

megen Mangel

tet)rt

baß

ber

ba§> Berfaljren

58erteibignng§artiüerie

iljrer

Beacfjtung erforbert.

ftampfartillerie

bem

in

liegt

®eroif;

einer

in

ArtaripartiHerie gar e§

ifyt

tro^bem,

eine

ber

aber

nierjt

fie

an €rt unb

(Stelle

Venoben 2)er

auffommen 5U

toarum

2lngriff§artißcrie

bie

unb

opfern

im $aEe

Ijeraugftellt,

fidj

fiefj

nu^Ios

unb

für anbre '^tvede

nicfjt

ift

bie

ber Berteibigung auffparen foH.

ArtiHerietampf

boer)

ift

man mag

bem allgemeinen Qtoed

fiel)

ArtiHerifien

an

gar

ift boef)



roiH

Stuf bemfelben Brett

28iberftanb£bauer. Artillerie

man

loa§

fagen

ber

ju

lebigltcf»

ftfjliefelict)

bie

auf

bie

ber

immer

Berlängerung

ftefjt

9ial)berteibigung,

gern

fonbern

©elbftjtoetf,

nierjt

Berteibigung unter-morbnen, unb ber

ber

Beftreben,

laffen unb, gelingt

bie Artillerie,

bie £ätigfeit ber Artillerie Ijat



bem

in

Gljancen ber $eftung§öerteibigung, e§

einäufeljen,

ber

Stellung,

nicfjt

unter Entfaltung aller Hraft gu befämpfen,

ir>tri)tigften

Überlegenheit

ber gefamten

einheitlichen Ginfefcen

ber

bie Beteiligung

un§

bei

Schultern

öiele

ber

Infanterie abtnätjen möchten.

Ginfc^IieBung. umftrittene $rage,

S)ie

ob in 3uftmft an einer möglicfjft

OoIIfommenen ©in= unb Abfcpefeung ber $eftung ift,

ober

ficfjerung

übrigen

ob be§

man

fid)

im

mefentlicfjen

Angripfelbeä

fönten begnügen

fann,

unb

mit

einer

Ijat eine

feftgut)alten

einer

planten*

Beobachtung

ber

emtoanbfreie Klärung

48

8.

öor $ort s

finben tonnen,

ntffe nidjt

nur

nicf)t

Beftrefct,

ber

infolge

Slrtfjur

Betrachtungen.

^ebenfalls tjaben

bie ©infdjliefcung 3U

fommen

burdjpfüljrett,

fronten

3U

unb

in bie

fid)

eigentümlichen (S)elänbeberl)ält=

fonbern

Sage

auct)

berfe^en,

31t

bie

$eftung auf allen

mit ernften Eingriffen

beunruhigen,

loenn

93erfal)rcn,

nur

angriff

©ie $eftung

ausführbar

absufdjneiben

2tUerbing§

barin

Saft ein ber=

bem $eftung§=

ift,

ferner berftanbcu, ben üaotefdjan

ift

unb

über bie

3U

liegen,

bon ber

im gtoifdjengelänbe

fid)

23efcb,affeni)eit

befeftigungen nidjtS näheres befannt, 3eig

bebroljeu

förberlidj fein fann, liegt auf ber £>anb.

tjaben e£

Raupten.



§it

überall günftige ©elegen=

Reiten gu entfcfyeibenben ©djlägen au§3iinu^en.

artiges

Japaner

bie

fid)

Sanbe möglid)ft OoH=

bocf)

311

be=

ber fiaotefd)an=

fdjeint ein

$inger=

ba^ beim Angriff auf eine $eftunge>=

gruppe (rdgion fortifide) bie SSereinselung einer ber $eftungen nad) ©urdjbredmng ber ©ruppenfeiten nid)t au§gefd)loffen

ift.

^orreftur be§ 93efeftigung§um3uges5. 2Bir finben bei nidjt

gefdjidjte

teibiger mit

^ort Elrtlmr mieberum ben

eben feltenen

gfttE,

bem efeftigung§=

fie

Ijatten,

fidt)

511m Seil anwerft mirffame Uutcrftüfcimg

it)re

6ie finb aud) fdjliepdj fämtlidj auf gemalt=

)

genommen morben,

fame 3öeife

Oon beneu au§ -- mie

mütjreub

öor

$ront im Dftabfdjnitt ber belagerungämäfeige äufjerften Honfequens burdjgefüljrt

©ine fernerer

Artillerie

gehalten

gu

fie

Aber mo

eine

möglid)

mit

fdjciuen

tjaben.

artiltcriefteüung Artillerie

nur

23efd)ief}img

eine

%&aä)c,

^erauggesogen

gelb*

»)

eine

So mar

geroöljnlidje

bie itjrcm

merben.

$orrefponbenten

ift

unb

nüerbings

ungureidjenber

9tad) Dielfad)

nad) äftafegabe ber Angriffe

ftattgefunben

mit

ben

mit

Ijat,

fduoerer

ba mar

it)re

£ie 23efa£ung mufjte bi§

Sd)idfal

preisgegeben ber

SBeridjten

Oorgetommen,

bie 33efeftigung auf ber

gelbfdjanje

au§=

^iemlid)

fo

planmäßige öefäjtefamg

mar unb

e§>

Eingriff 6i§ gut

merben mußte.

längere 23et)auptung nid)t möglid).

auf

ber ftänbigen

euglifdjen

bafc bie

bebeutfamen 203

minberroertigen

mürbe,

m

Japaner

£>ör)e

Sinbedungen

nur olnte

©raben, nur mit25rab,trjinberni3 umgeben unb mit anfd)lief}enben'2d)üfcen= graben 2

)

üerferjen.

Sie ^anfdjan^teUung,

®egenftüd\

roo bieg nidjt ber

A-alt

mar,

bietet

ba&

=

^Betrachtungen.

8.

51

mit gang geringen SBerlufteu im erften Anlauf berartige Söcrfe

nahmen nnb 3tuffen

9leferben

ifjre

ber Japaner anfe^ten,

blutigen £>b

kämpfe

um

Unb

niebermadjten.

bie 2Öacf)e

jum ©egenftoß nnb

$ur

bann folgten

Ijartuaet'igcn

ben

33efi^

bie

fo

.^auptfteüung im 3öeftabfcb,nitt ftattgefunben

genügenb geflärt;

1

jebenfatte

)

biefe

ift

großen Angriff Anfang Segember

nommen

SBeftfjicfuiug

r)at,

ift norf)

ber

nicfjt

Stellung beim brüten

auf gemaltfame

Vorzug

üföetfe

ge=

f)abeu bie in 3iebe ftefjenben

Sefeftigungeu allerbing§ auf^umeifeu gehabt.

oon ber

guüerläffige £Ulb bie

meltfjeS

auf

unb

morben.

(Sineu unleugbaren

geroiß

Vertreibung

bes 3Serfe§.

planmäßige unb nürrunggöolle

eine

toenn bie

erft

^rieben unb

Japaner

Sie rjaben

33efd)affenl)eit

2lngriff§borbereitungen

ifjrc

roofjl autf) if)r erfteö ?lngriffyberfal)ren

berart bertinbert, baf;

bei*

ber Leitung,

im

grünbeten,

„bor ettoa§ ganj feuern ftänben." 2)

fie

Unb

bie§

roirb

in

ber Siegel

mit ©tegreifbefeftigungen

^aü

fein,

fofern

fie

nierjt

im trieben, fonbern

ferjon

beginn be§ Äriege§ errietet

ber

erft nari)

roerben.

Äüftenbefeftigung. 5)ie

Mftenbefeftigungen Oon $ort

5trtl)ur finb it)rer 2luf=

gäbe, bie feinbltdfje flotte fern 3U galten, ber eigenen

^ampfunterftü^ung unb

3uf(urf)t

ber SUocfabe gu erleichtern,

©in

im

getoörjren

31t

groifdjen

anberfeit§

')

9Jian

ift

)

Wafy

33rucb,

gemorben.

unb Mftenbatterien

einer

ftänbigen unb betjetfämäfiigen ^üftenbatterien nierjt

roirb

ben

9ülerbing§ §at jmar ein

I)erborgetreten.

rechten

%-lüg,d

ber

artitlerieftellung etraa in §>ölje ber 3SoIf§berge 2

unb ben

boflfien Hftafje gerecht

Unterfrfiieb 3tr>ifcfjen $üftenfort§

feit§,

Oiücffjalt,

englifd;=iapanif(f)en

Senaten.

eigentlichen

2lngriff3=

annehmen muffen.

52

unb

.s>in=

jioiftfjen

£)te

um

Betrachtungen.

8.

£>erfd)ieJ3en,

aber

ttidjt

cht

flotte unb Mftenbefeftigungen ftattgefuuben.

ganzen Vorgänge bor tyoxt

3U bebenden,

baft

bor

geben aber mieber=

3lrtf)ur

einer fdjtoüdjeren

allem

^ubertäfftge gflottenftükpunfte unentbe^rlid) Eingriffen, Ittf)

unb

SSaffer

31t

ftnb, geroad)fen fein

länbern tfjrer

U)rer

Mampf

eigentlidjer

51t

mo

üanbe,

foldje

allen

bie

überhaupt mög=

Wefjt bod) auä) bei ben (£ng=

muffen.

unb 0torbamerif"anern

ber

2(u§bau

fortifitatorifaje

$rieg§Ijäfen unb $Iottenftüf3punfte

ber $erftärfung

tnit

§anb!

2eemarf)t .s^anb in

9.

finb,

ÜOcarine

(Etnjelljritnt.

Sine enbgültige ^Beurteilung unb ^eriuertung

be§

bom

Angreifer unb $erteibiger im einzelnen eingefd)(agenen fßex* fafjrens

loirb

i)tact)ricf)ten

Dietteitfjt

moglid)

erft

hierüber

fd)on

jefet,

bie

toemt

fein,

genaue

guberläffige

Sntmer^in

oortiegen.

auf

9lufmer!famfeit



lofjnt

fid)

fünfte

einige

{jinmtenfen.

©djioterigfeit ber ©rlunbung. (£§

f)at

fid)

toieber

gezeigt,

bafj

eine

genaue

möajidjft

.Menntntö ber ^erteibigungSanlagen eine ber toef entließen ^Be=

bingungen bar,

bie

örtlidje

ftänbtgung

biefer

,"yriebcn§übuugen japaniftfjett

jeber 3(rt Angriff bilbeu

ginn ©einigen

Grfunbung

im

Menntni*



attf§

än^erfte

Pioniere ungemein

öegenfa^

marfanten erfdimert

unb

berluftreid) geloefen

englifd)en 33erid)terftattern foK bte§ gunt

genben #rieben§au§bilbung gelegen

£ic ?cu^anmenbung

mufj unb

jur (^eminnung bejm. $erbofl=

Xeü an

für ift.

fici)

bon

bie

9iad)

ber ungenü=

I)aben.

t)ierau£ ergibt

31t

felbft.

5g

©inseKjeiten.

£RciucIjfdjtt)citf)e§

3um i ft

erftenmale

Dom

©er

gemacht raorben. meint,

in

SJMber

Gs §abe

fei.

burdjgefüfjtte

feftigung

gieibarfeit

bem

be§

SBrialmontfdjen

,,£>ailt)

93erteibiger

£elegrablj" guftatten

fe£)r

Trennung ber dlaiy Don ber Jern= bie bnrrf)

gtoecfmäjjige Verteilung

ber SSefeftigungen an verringert

jet)r

SSertnenbung

babei audj bie in ber rujfifdjen 33e=

berteibigung mitgefbrod)en,

unb üKnbaffung

$efhmg&Jriegelr

umfangreiche

23erid)terftatter

borgugStoeife



bafc

gefommen

be§

©e[d)itf)te

bei*

raitd)fd}toad)en

Sßulber.

@3

Ijabe.

„Avec

2lu§fbrudj:

baZ ©elänbe

la

33e=

bie*

ben

poudre

tout

betätigt

nouvelle

if)re

mouveinent est im danger et rimmobilit6 une force."

Wafdjinengeroeljre. §at

(Sbenfo

man gum

^afdjütengetoeljren Ijaben

fidf)

aud)

23rufttoeljr

unb meb,r ober weniger

gur

Semerfen^mert Dielfad)

2t6fct)tiitte

^Berteibigung

ift

ferner,

ber

felbft

(£-£

inneren

Sanitär 1905.

bie 9)ia)dnnen=

genommener fdjeint,

Seber 3nfanterie4Iombagnie follen

4.

unb

Srefdjen

)

gugeteilt geloefen fein.

„Simes" com

nnb

auf gang tnrge

ba$ ber Angreifer

tjat.

Sie

nur

1

gur 93et)auptnng

Deriuenbet

bon

gebeerter 9luffteEnng,

SBefeftigungen

ba$

3loed ben Stnrmtolonnen unmittefbar gefolgt

')

ntcfjt

offenen ert)ältniffen

non

be3 $eftung§=

nur als ein geringer angefeb.cn roerben. Wad) ©toeffel finb an roeit über 1 SRtltton Patronen nerfdroffen roorben.

Sagen

Stets, 9J!et)I

unb lebenbeS

uorfjanben geroefen

fein.

^ferbefteifd;

foll

nod; giemlid)

retdjlid)

61

^

G

«tfjp

Kn

Ischo

j

\\

«

V

C



...



ü

5&-^C"

'

1~J-T"

K'WA_N

T U N

C

-

Karte

off

des

•&

russischen Schutzgebietes auf drv Halbmsel Liau Lung.

*^**.

u.r*.'"-'^

Hsb^

'' isiRb 1*200000

\> -

.(je*-